Skip to main content
Tischgrill Test

Tischgrill Test & Vergleich (12/2019): Die 5 besten Tischgrill

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Tischgrill Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Tischgrills. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den für Dich besten Tischgrill zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Tischgrill zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Ein Tischgrill ist ein kompaktes Gerät, mit dem Du das ganze Jahr über Fleisch und Gemüse grillen kannst. Er eignet sich — je nach Ausführung — sowohl für den Gebrauch in geschlossenen Räumen als auch auf der Terrasse oder im Garten.
Ein guter Tischgrill sollte einfach zu bedienen und leicht zu reinigen sein. Er ist ideal für Single-Haushalte, für Familienfeiern oder kleine Feste. Hier kann der Gastgeber mit am Tisch sitzen und mehr Zeit mit seinen Freunden verbringen.
Es gibt verschiedene Varianten wie beispielsweise dem Elektro-, Holzkohle- oder Gasgrill. Alle drei haben bestimmte Vor- und Nachteile, auf die wir in diesem Artikel näher eingehen.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Tischgrills

Platz 1: Tefal OptiGrill GC702D Kontaktgrill

Tefal OptiGrill GC702D Kontaktgrill (für ideale Grillergebnisse, 2.000 Watt, Standard-Modell,...
4.920 Bewertungen
Tefal OptiGrill GC702D Kontaktgrill (für ideale Grillergebnisse, 2.000 Watt, Standard-Modell,...
  • Automatische Anpassung der Grilltemperatur und Grillzyklen je nach Dicke und Art des...
Egal ob Sie für sich alleine oder andere Grillen, der Tefal OptiGrill misst als Gerät die Dicke des Grillguts und passt automatisch die notwendige Grilltemperatur an. Trotz der Technologie ist der OptiGrill sehr einfach zu bedienen. Drücken Sie einfach eines des Programme und bestätigen mit OK. Der OptiGrill hat insgesamt sechs voreingestellte Grillprogramme mit individuellen Grillzyklen, damit Sie für Burger, Sandwiches, Steaks, Würstchen, Fisch und Geflügel immer das gewünschte Resultat erzielen.

Platz 2: Steba VG200 BBQ Tischgrill mit Glasdeckel

Steba VG200 BBQ Tischgrill mit Glasdeckel
638 Bewertungen
Steba VG200 BBQ Tischgrill mit Glasdeckel
  • Große Grillfläche 40 x 29 cm
Der Steba BBQ-Tischgrill VG 200 ist ein echtes Highlight für Ihre Grillparty. Spontan einsatzbereit ohne lange Vorbereitungszeit gelingen leckere Steaks, Bratwürste, Fisch und Gemüse auf der massiven Druckguß-Grillplatte immer optimal. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt, benutzen Sie den Fettauffang als Aromaschale und geben Sie Ihrem Grillgut bei geschlossenem Deckel eine besondere Note.

Platz 3: Duronic GP20 Tischgrill

Duronic GP20 Tischgrill |Elektrogrill | Grillplatte | 52 x 27 cm Grillfläche | 2000 Watt |...
35 Bewertungen
Duronic GP20 Tischgrill |Elektrogrill | Grillplatte | 52 x 27 cm Grillfläche | 2000 Watt |...
  • Mit dem Duronic GP 20 Tischgrill haben Sie Partyspaß mit der ganzen Familie sowie...
Mit dem Duronic GP 20 Tischgrill haben Sie Partyspaß mit der ganzen Familie sowie Freunden. Duronic bietet einen praktischen Elektrogrill zum Anbraten von Fleisch, Fisch oder Gemüse. Dies ist die ideale Grillstation für Grillliebhaber und Liebhaber der gesunden Ernährung. Kochen sie ganz ohne Fett.

Platz 4: Russell Hobbs Grill Teppanyaki Fiesta

Russell Hobbs Grill Teppanyaki Fiesta (Elektrogrill, 45 x 25 cm herausnehmbare &...
249 Bewertungen
Russell Hobbs Grill Teppanyaki Fiesta (Elektrogrill, 45 x 25 cm herausnehmbare &...
  • Große 45 x 25 cm Grillfläche - Ideal für die ganze Familie
Der 2.400 Watt starke Fiesta Teppan-Yaki Tischgrill bietet ausreichend Platz für eine größere Menge an Grillgut. Durch das abnehmbare Kabel ist der Tischgrill ideal zum Servieren geeignet. Die herausnehmbare Fettauffangschale sowie die antihaftbeschichtete Grillplatte ermöglichen eine einfache Reinigung.

Platz 5: WMF LONO Tischgrill Quadro

WMF LONO Tischgrill Quadro, Elektrogrill mit kompakter Grillfläche, spülmaschinenfest, 1250 W
66 Bewertungen
WMF LONO Tischgrill Quadro, Elektrogrill mit kompakter Grillfläche, spülmaschinenfest, 1250 W
  • Inhalt: 1x Tischgrill elektro cromargan matt/silber (34x28x7 cm) - Artikelnummer:...
Die herausnehmbare Auffangschale ist schpülmaschinengeeignet. Die Temperatur lässt sich ganz einfach am Drehknopf an der Seite verstellen. Die gerippte Grillfläche ist 27×27 cm groß und ist ebenfalls spülmaschinengeignet. Der Lono Tischgrill Quadro ist für gesundes Fleisch ideal geeignet.

Tischgrill bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Tischgrill Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Tischgrills finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber-Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf eines Tischgrills achten solltest

Für wen lohnt sich der Kauf eines Tischgrills?

Ein Tischgrill lohnt sich für Single-Haushalte, die keine großen Mengen zubereiten möchten, aber auch für kleine Partys. Der Vorteil hier ist, dass nicht ein Einzelner allein am Grill steht, während die anderen essen, sondern sich jeder direkt am Tisch sein eigenes Grillgut zubereiten kann.

Zudem ist ein Tischgrill klein und transportierbar. Du kannst ihn, je nach Ausführung, in den Park, zum Campen, am See und im Garten benutzen. Auch für Balkonwohnungen, in denen ein herkömmlicher Grill nicht erlaubt ist, bietet der Tischgrill eine prima Lösung.

Ein guter Tischgrill ist pflegeleicht, langlebig, einfach in der Bedienung und bietet Dir ein rundum leckeres und gesundes Grillvergnügen.

Warum solltest Du einen Tischgrill benutzen?

Ein Tischgrill bietet Dir viele Vorteile:

  • Du kannst leckeres Fleisch, Fisch und Gemüse das ganze Jahr über genießen – auch im Winter.
  • Er eignet sich prima für kleinere Partys, Familienfeiern und Festessen, wie z. B. an Silvester.
  • Jeder Gast kann sich sein Grillgut selbst direkt am Tisch Zubereiten — dies sorgt für eine gemütliche Atmosphäre.
  • Im Gegensatz zu Standgrills, entsteht eine geringere Rauchentwicklung, besonders bei den Elektrogrills.
  • In Wohnungen, die keinen Garten, sondern nur einen Balkon haben, ist grillen oft nicht erlaubt. Gegen den Einsatz eines Elektro-Tischgrills spricht jedoch nichts.
  • Wenn Du nicht viel Platz hast, ist ein Tischgrill ebenfalls eine gute Wahl. Die Ausmaße sind sehr kompakt und er lässt sich platzsparend verstauen.

Welche Arten von Tischgrills gibt es?

Du kannst die Grills in drei Arten unterscheiden:

  • Holzkohlegrill
  • Gasgrill
  • Elektrogrill

Die größte Auswahl an Einsatzmöglichkeiten hast Du bei den Elektrogrills.

Mit einem guten Tischgrill kannst Du sauber und bequem auch innen

Mit einem guten Tischgrill kannst Du sauber und bequem auch drinnen grillen. Achte dabei aber unbedingt auf die Sicherheitshinweise.

Wo kannst Du einen Tischgrill kaufen?

Wie immer kannst Du einen Tischgrill natürlich in den örtlichen Fachgeschäften sowie in den Elektrogroßmärkten wie Saturn oder Media Markt kaufen. Auch die Elektroabteilungen von großen Kaufhäusern wie Real, Kaufhof oder Rewe, bieten eine gute Auswahl. Gelegentlich wirst Du auch in Baumärkten fündig. Du wirst vor Ort zwar persönlich beraten, hast aber nicht die umfassenden Vergleichsmöglichkeiten, die das Internet Dir bietet.

Im Internet, auf den Seiten von Amazon, Ebay, Saturn, Media Markt oder Conrad, hast Du eine deutlich breitere Auswahl und kannst die Preise der jeweiligen Produkte direkt miteinander vergleichen. Erfahrungsberichte und Tests bieten Dir eine zusätzliche Entscheidungshilfe. Falls das Gerät Deinen Ansprüchen doch nicht entspricht, kannst Du es in der Regel zurückschicken.

Wichtig bei der Auswahl eines Tischgrills ist die Leistung. Ab einer Leistung von 2000 Watt können Sie gute Grillergebnisse erwarten. Etwas besser sind Leistungen über 2000 Watt, darunter sollten Sie keinen Tischgrill kaufen.


Was kosten Tischgrills?

Elektro-Tischgrills mit den Grundfunktionen kosten um die 20 Euro. Wenn Du mehr Komfort möchtest, solltest Du bis etwa 100 Euro einplanen. Sehr gute Elektrogrills mit vielen Funktionen können auch 200 Euro kosten.

Gasgrills sind etwas teurer in der Anschaffung. Hier solltest Du ab etwa 80 € bis ca. 200 € einplanen.

Holzkohlegrills gibt es als Einmal-Sets für etwa 10 bis 20 Euro. Sie eignen sich für gelegentlichen Grillspaß am See. Wenn Du öfter grillen möchtest, solltest Du bei der Wahl des entsprechenden Modells genauer sein. Ein Holzkohlegrill kostet zwischen 30 und 120 €.

TypPreis
Elektro-Tischgrillab ca. 20 €
Gas-Tischgrillab ca. 80 €
Holzkohle-Tischgrillab ca. 20 €

Welche Alternativen zu einem Tischgrill gibt es?

Als Alternative zu einem Tischgrill kannst Du folgendes benutzen:

  • die Grillfunktion Deines Backofens
  • moderne Elektrogeräte, wie Mini-Backöfen oder Mikrowellengeräte, besitzen oft ebenfalls eine Grillfunktion
  • wenn Du Zugang zu einem Garten hast, kannst Du im Prinzip eine offene Feuerstelle aus Ziegelsteinen errichten, einen Metallrost darüber legen und darauf grillen

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Tischgrills passt am besten zu Dir?

Holzkohlegrill

Echte Grillfans schwören auf den unverwechselbaren Geschmack von auf Holzkohle gegrilltem, man sollte jedoch genügend Zeit dafür einplanen.

Es kann schon etwa 20 bis 30 Minuten dauern, bis die Kohle richtig durchgeglüht und das Grillgut zum Auflegen bereit ist. Wenn die Kohle allerdings die richtige Temperatur hat, geht das Grillen mit einem Holzkohlegrill recht schnell.

Das Anheizen geht bei einem Holzkohle-Tischgrill schneller als bei einem Standgrill, da die Feuerschale kleiner ist. Dafür hast Du auch nur begrenzt Zeit für den Grillvorgang zur Verfügung.

Vorteile

  • Bester Geschmack durch das typische Holzkohlen-Aroma
  • transportierbar und flexibel einsetzbar
  • preiswert in der Anschaffung
  • eignet sich vor allem für Single-Haushalte und Paare, wo keine großen Mengen benötigt werden

Nachteile

  • größere Rauchentwicklung
  • relativ lange Wartezeit, bis die Holzkohlen die richtige Temperatur haben
  • darf in Innenräumen und oft auch auf Balkonen nicht verwendet werden
  • relativ klein in der Ausführung
  • Gefahren durch offenes Feuer
  • Reinigung eher zeitaufwändig
  • gesundheitlich umstritten
  • bei Einweg-Grills fällt viel Müll an – schlecht für die Umwelt

Gas-Tischgrill

Ein Gas-Tischgrill ist eine prima Alternative zu einem Holzkohlegrill. Fleisch und Gemüse werden fast ebenso lecker. Die Bedienung ist ebenfalls simpel: die Gasflasche aufdrehen und den Anzündknopf am Grill zum Einschalten drücken.

Für eine einfachere Reinigung achte darauf, dass der Grillrost aus rostfreiem Edelstahl oder antihaftbeschichtet ist. Einige Grills haben auch eine Selbstreinigungsfunktion. Dazu heizt Du den Grill auf die höchste Stufe auf, bis alle Verunreinigungen verkohlt sind, und bürstest die Reste anschließend mit einer Grillbürste ab.

Teurere Geräte verhindern durch ihren etwas komplizierteren Aufbau, dass Fett auf den Brenner tropft. Dadurch entsteht weniger Rauch.

Vorteile

  • Du sparst Zeit, weil ein Gasgrill sehr schnell auf die richtige Temperatur kommt
  • sehr leckere Ergebnisse
  • geringere Rauchentwicklung als bei Holzkohle
  • einfach zu reinigen
  • einfach zu handhaben
  • geringe Betriebskosten
  • beim Grillvorgang entstehen keine giftigen Stoffe

Nachteile

  • relativ teuer in der Anschaffung
  • in geschlossenen Räumen nur bedingt zu verwenden, da auch hier Rauch entsteht
  • es fehlt das typische Rauch-Aroma
  • durch die kleinen Gasflaschen ist die Grillzeit begrenzt
  • relativ schwer und daher schlecht zu transportieren

Elektro-Tischgrill

Ein Elektro-Tischgrill ist die einfachste Art zu Grillen. Er wird mit einer Heizspirale betrieben, die mit elektrischem Strom versorgt wird. Du musst daher einfach den Stecker in die Steckdose stecken, kurz abwarten und Grillgut auflegen.

Ein Elektrogrill ist auch unter dem Namen Kontaktgrill, Tepannyakigrill oder Raclettegrill bekannt, obwohl die Handhabung stets ein wenig unterschiedlich ist. Sie besitzen meistens eine Grillfläche aus Keramik oder Edelstahl. Viele Modelle haben eine Wasserschale, die abtropfendes Fett auffängt und sofort abkühlt. Dies erleichtert die Entsorgung und verhindert Rauchentwicklung. Sie verbrauchen jedoch mehr Strom.

Minitrampolin

Minitrampolin Test & Vergleich (12/2019): die 5 besten Minitrampoline

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Minitrampolin Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Minitrampoline. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... weiterlesen

Besonderheiten bei Elektro-Tischgrills

Einfache Elektrogrills haben einen Grillrost, der dem eines herkömmlichen Grills ähnelt und über einer Heizspirale angebracht ist.

Bessere Modelle verfügen über eine geschlossene Grillfläche mit integriertem Heizelement. Die Grillfläche kann geriffelt oder glatt sein.  Auf glatten Grillflächen kannst Du auch Spiegeleier, Kleinteile wie Scampi oder Fisch und Gemüse zubereiten. Manchmal liegen auch Wechselplatten dabei oder es werden zwei verschiedene Grillflächen auf einem Gerät angeboten.

Teurere Elektrogrills besitzen ein Cerankochfeld, das aus der Herdtechnik bekannt ist. Die Vorteile eines Ceranfeldes liegen in der einfachen Reinigung und in dem Erreichen einer sehr hohen Temperatur – ideal zum scharfen Anbraten und Grillen. Die Wärme wird verlustfrei an das Grillgut weitergegeben.

Elektrogrills mit Steinen („heißer Stein“) speichern die Hitze besonders lange.

Ein Kontaktgrill eignet sich insbesondere zum Überbacken und für Sandwiches oder Panini. Bei manchen Modellen lässt sich die obere Grillfläche komplett aufklappen, dann ist das Gerät auch als regulärer Tischgrill geeignet.

Ein Raclettegrill bietet neben einer Grillfläche für Gemüse und Fleisch auch die Möglichkeit, kleine Pfännchen unter der Heizspirale zu platzieren für den typischen Raclette-Spaß.

Vorteile

  • sehr einfach in der Handhabung
  • prima für kleinere Partys, Gesellschaften und Festessen geeignet
  • in geschlossenen Räumen verwendbar
  • umweltfreundlich und gesund
  • leicht und einfach zu transportieren

Nachteile

  • bei viel Grillgut dauert der Vorgang relativ lange, da die Temperatur sehr schnell absackt
  • geschmacklich anders als bei Gas- und Holzkohlegrill, ähnelt in der Pfanne Gebratenem
  • Steckdose in der Nähe erforderlich, daher eingeschränkte Flexibilität

Wie Du Deinen Grill am besten reinigen kannst

  • Lasse das Gerät zunächst gut abkühlen
  • Bei Elektrogrills trenne das Gerät zuerst von der Stromversorgung
  • Achte darauf, dass kein Wasser ins Innere des Gehäuses gelangen kann
  • Das Äußere des Grills kannst Du ganz einfach mit etwas Spülmittel, warmen Wasser und einem weichen Schwamm reinigen
  • Verwende keine scharfen Reinigungs- oder Scheuermittel zum Säubern von Grillplatten und Grillrosten. Zum einen kann dabei die Antihaftbeschichtung, falls vorhanden, zerstört werden. Zum anderen werden Rückstände dieser Mittel beim nächsten Grillvorgang erhitzt und können dabei Giftstoffe in Dein Essen freisetzen.
  • Grillroste und –schalen solltest Du einige Zeit einweichen und danach mit warmen Wasser, Spülmittel und einem weichen Schwamm säubern.
Tischgrills gibt es in unterschiedlichen Formen und Farben.

Tischgrills gibt es in unterschiedlichen Formen und Farben.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die Tischgrills miteinander vergleichen?

Leistung

Bei Elektrogrills empfiehlt es sich besonders, auf die Leistung zu schauen. Günstigere Grillgeräte haben nur etwa 1500 Watt, hierbei kann der Grillvorgang recht lange dauern. Du solltest daher auf eine Leistung um 2000 Watt Wert legen.

Ausstattung

Ein praktisches Ausstattungsmerkmal ist ein Temperaturregler. Damit kannst Du verhindern, dass Dein Grillgut außen verbrennt, bevor es innen richtig durch ist. Zudem kannst Du damit Speisen auch warmhalten.

Griffe am Grill erleichtern die Handhabung. Sie sollten gut isoliert sein, damit Du Dich nicht verbrennst. Eine Tropfschale sollte abnehmbar sein. Manche Modelle können sogar in der Spülmaschine gereinigt werden.

Das Kabel bei einem Elektrogrill sollte mindestens drei Meter lang sein, damit er gut auf dem Tisch platziert werden kann und niemand beim Aufstehen darüber stolpert.

Bei Kontaktgrills gibt es einen Deckel mit integrierten Grillflächen. Daher wird das Grillgut direkt von beiden Seiten gegart. Somit können Sie einen Kontaktgrill zu einer Art „kleinem Backofen“ umfunktionieren.

Quelle: https://www.edeka-wucherpfennig.de/lebensmittel/indoor-grillen-mit-dem-tischgrill-tipps-und-rezepte/


Grillplatte

Die meisten Elektro-Tischgrills bieten inzwischen eine Grillplatte mit Antihaftbeschichtung. Das erleichtert das Wenden des Grillguts und verhindert ein Anbrennen. Außerdem lässt sich die Grillplatte dadurch leichter reinigen.

Grillroste können aus Edelstahl oder verchromt sein. Günstigere Geräte bieten oft nur verchromte Ausführungen, da dieses Material billiger ist als Edelstahl.

Größe

Die meisten Hersteller geben an, für wie viele Personen die Grillplatte an Grillgut aufnehmen kann. Kleinere Tischgrills haben eine Auflagefläche von ca. 35 x 24 cm, das ist etwas größer als ein DIN A 4 Blatt. Größere Grills bieten 51 x 31 cm, das ist ausreichend für etwa vier Personen.

Manche Firmen geben die Größe ihres Grills auch in Quadratzentimeter an. Eine Fläche von etwa 1000 Quadratzentimetern (entspricht einem Quadratmeter) genügt für etwa drei bis vier Personen.

View this post on Instagram

Grilltime! #grillen #tischgrill

A post shared by Rainer Naumann (@rainernaumann) on

Material

Besonders günstig ist ein Gehäuse aus Edelstahl. Es ist ein toller Blickfang, witterungsbeständig und einfach zu Reinigen. Möchtest Du Dein Gerät im Freien benutzen ist pulverbeschichteter Stahl zu empfehlen, da er weniger schnell rostet. Bei den Grillrosten hast Du meistens die Auswahl zwischen Edelstahl oder Aluminium mit Antihaftbeschichtung.

Passendes Zubehör

Je nach Modell und Preis, findest Du schon im Lieferumfang interessantes Zubehör. Alternativ kannst Du Dir dieses natürlich auch im Nachhinein erwerben.

Deckel

Einige Elektrogrills und alle Gasgrills besitzen einen Deckel. Er kann Dir dabei helfen, ein Austrocknen des Grillguts zu vermeiden und dient außerdem als Spritzschutz. Zudem wird Fleisch und Gemüse unter einem Deckel besonders schonend gegart.

Grillzange

Eine Grillzange ist ideal zum Wenden Deines Grillguts. Ihre Griffe sind länger als bei einer gewöhnlichen Gabel, das erleichtert das Umdrehen der Fleischstücke. Ein Grillbesteck kann aus Metall, Kunststoff oder Holz sein. Bei Metallbesteck achte darauf, dass die Griffe ummantelt sind und daher nicht heiß werden.

Sinnvolles Zubehör sind auch Topflappen und Grillhandschuhe.

Draußen grillen macht zwar spaß, aber nicht bei schlechtem Wetter.

Draußen grillen macht zwar spaß, aber nicht bei schlechtem Wetter.

Grillschalen

Grillschalen sind besonders bei einem Holzkohlegrill sinnvoll. Sie verhindern das Tropfen von Fett in die Glut und das damit verbundene Freisetzen von Giftstoffen. Auch auf Gas- und Elektrogrills können Grillschalen platziert werden. Sie erleichtern die anschließende Reinigung des Grills.

Spieße-Aufsatz

Durch die Verwendung eines Spieß-Aufsatzes gelingt Dir das gleichmäßige Garen und von Fleisch- oder Gemüsespießen.

Wissenswertes über Tischgrills — Expertenmeinungen und Rechtliches

Man unterscheidet zwischen direktem und indirektem Grillen:

  • Beim direkten Grillen liegt das Grillgut direkt über der Wärmequelle. Besonders geeignet für direktes Grillen sind Fleisch, Würstchen, Gemüsespieße und ähnliches.
  • Bei der besonders schonenden, indirekten Grillvariante wird das Grillgut seitlich bzw. am Rand der Wärmequelle platziert. Diese Methode ist ideal für große Fleischstücke oder Hähnchen und verhindert, dass diese außen verbrennen, bevor sie innen richtig durch sind.

Welches Grillgut eignet sich am besten für einen Tischgrill?

Am besten geeignet zum Grillen sind dünne Fleischscheiben, Würstchen, Gemüse und Obst. Fisch eignet sich vor allem, wenn er fettreich und festfleischig ist, wie z. B. Lachs, Forellen oder Meeresfrüchte. Spareribs und große Hähnchenstücke sind für einen Tischgrills nicht die richtige Wahl, da deren Zubereitungszeit hier sehr lange dauert.

Weitere Tipps und Tricks rund um den Tischgrill

  • Für Holzkohlegrills ist es gesundheitlich empfehlenswert, eine Grillschale oder Alufolie zu verwenden. Dadurch verhinderst Du, dass Fett auf die Kohlen tropft und giftige Stoffe entstehen.
  • Gefrorener Fisch, Fleisch und Meeresfrüchte sollten vor dem Grillen vollständig aufgetaut werden.
  • Gemüse sollte wasserarm sein, da es sonst matschig werden kann. Wasserarme Gemüsesorten sind Paprika, Pilze, Zwiebeln, Mais, Artischocken, Zucchini und Kartoffeln.
  • Gasflaschen für Gasgrills sollten möglichst im Freien und nicht in Haus oder Garage gelagert werden.
  • Achte beim Kauf Deines neuen Grills auf Sicherheitsprüfzeichen, wie z. B. GS.
  • Wenn Du Deinen Grill transportieren möchtest, zum Beispiel von der Küche auf den Balkon, solltest Du auf das Gewicht achten. Am schwersten sind Holzkohle- und Gasgrills. Ein Elektrogrill dagegen wiegt nur zwischen drei und fünf Kilogramm.
  • Fast alle Tischgrills bieten eine erheblich kleinere Grillfläche als Standgrills. Sie sind daher nur bedingt für mehrere Personen geeignet.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.edeka-wucherpfennig.de/lebensmittel/indoor-grillen-mit-dem-tischgrill-tipps-und-rezepte/
  • https://www.chefkoch.de/forum/2,21,451645/Tipps-fuer-Tischgrill.html
  • https://www.fuersie.de/grillen/artikel/tipps-fuer-den-elektrogrill
  • http://www.tischgrill.org/tipps/

Bildnachweis:

  • https://www.pexels.com/de-de/foto/asiatisches-essen-bbq-business-essen-2108837/
  • https://pixabay.com/de/photos/grillen-grill-sommer-kochen-2187508/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/bbq-essen-essensfotografie-fleisch-604655/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/bbq-draussen-erwachsener-essen-6027/

Letzte Aktualisierung am 16.12.2019 um 02:22 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge