Skip to main content

ⓘ Unsere Redaktion testet oder vergleicht alle Produkte unabhängig. Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos


Wellness: Die besten Wellness Produkte & Angebote

Von der Algenpackung bis zur Zen-Meditation – alles ist Wellness

Wellnessurlaub liegt voll im Trend und wenn man den Tourismusexperten glauben kann, so wird sich diese touristische Branceh noch in der nahen Zukunft rasant weiterentwickeln. Schließlich werden ständig neue Trends entwickelt und die alten weiterentwickelt, um möglichst viele Menschen anzusprechen. Somit ist Wellness scheinbar ein Fass ohne Boden.

Dabei sind die Art und Weisen und vor allem den Zielen in Deutschland und weltweit keine Grenzen gesetzt. Man muss nicht nach Indien reisen um ayuverdische Anwendungen zu geniessen, aber man kann. Original-Totes-Meer-Salzgrotten findet man inzwischen in Nordbaden und der Himalayasalz ist schon längst nicht mehr nur im Ursprungsgebiet für Behandlungen zu finden.

Wellness ist mehr als Reisen und Hotels

War Wellness früher als Symbiose zwischen Wohlbefinden und Fitness zu sehen und oft schon mit der klassischen Relaxmassage oder einem Saunabesuch abgetan, so muss heute schon etwas außergewöhnliches angeboten werden, um den Titel „Wellness“ zu verdienen.

Im Vordergrund steht dabei inzwischen die Entspannung und die körperliche und seelische Auszeit mit einer Portion „Verwöhnen“. Von der LaStone Massage mit temperierten Basaltsteinen zu der Kräuterstempelpackung – die Differenzierung der Wellnessurlaube fordert immer ausgefallenere Arten der Erholung für die immer wachsende Anzahl von Kunden.

Immer öfters zieht es dabei die Menschen mit normalgefüllten Geldbeuteln zu den Wellness-Oasen hier in Detuschland – egal ob für die kurze Atempause am Wochenende oder für die Relax-Woche mit mehreren Übernachtungen und vielfältigeren Anwendungen.

Dort wo die Infrastruktur bereits seit Jahren auf Tourismus eingestellt ist, entspringen immer öfters Möglichkeiten für Wellnessurlaub für jedermann. Die klassischen Heilbäder haben schon längst ihre Thermen mit Wellnessabteilungen nachgerüstet und mittelständige Hotels und Pensionen investieren nun nicht mehr zögerlich in entsprechende Anwendungen oder gehen Kooperationen mit Anbietern vor Ort ein.
Konnte man früher das Bewegungsbad auf Krankenschein bestenfalls mit einer Rückenmassage verbinden, so kann man heutzutage ein Wildrosencremebad mit einer Harmoniemassage und einer Schokoladenpackung geniessen und anschließend noch ein Wellness-Cocktail an der Vitalbar kosten.

Wo bekomme ich die besten Wellness Produkte?

Periphärere Anbieter locken mit Wellnessprodukten von der Handseife bis zum Tee und immer öfters wird Wellness als Adjektiv vor klassischen Angeboten vorgeschoben, um auch damit den Letzten von der wohltuenden Wirkung dieser Produkte zu überzeugen und den Preis enstprechend zu steigern.

Doch nicht überall, wo Wellness drauf steht ist auch Wellness drin und gerade bei Wellnessurlauben sollte man auf den genauen Inhalt des Angebotes achten. Sind die Therapeuten auch wirklich in der Lage, Wellness zu vermitteln? Ist das Angebot in seiner Stilrichtung stimmig? Es genügt eben nicht bei einer klassischen Teilmassage im Hintergrund Meditationsmusik laufen zu lassen, um als Wellness-Massage dafür mehr Geld zu verlangen.