Skip to main content

ⓘ Unsere Redaktion testet oder vergleicht alle Produkte unabhängig. Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos

Emma one Matratze Topper

Emma One Test & Vergleich (10/2020): Unsere Testsieger Erfahrungen


Wir haben diesen Test & Vergleich (10/2020) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update dieses Beitrags: (16.9.2020).


Seit dem Matratzentest von 10/2019 von Stiftung Warentest ist die Emma One in aller Munde – und viel in der Werbung. Sie hat dort mit der Note 1,7 („GUT“) als Testsieger abgeschnitten – und wurde als eine der besten Matratzen getestet. Mit Ihr gleich auf waren die Modelle Dunlopillo Elements und die Bodyguard Matratze.

Seit dem Sieg sind deshalb nun die anderen beiden Modelle Emma Original und Emma Air der Firma Bettzeit nicht mehr im Fokus. Die Emma One bietet laut Hersteller genau das, was man zum Schlafen braucht – nicht mehr und nicht weniger. Ganz unkompliziert und ohne überflüssigen Schnickschnack. Auch der Preis ist entsprechend: mit nur 199 € als Startpreis liegt die Emma One im günstigen Segment und macht der Bett1 Bodyguard Konkurrenz.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Stiftung Warentest Testsieger der Reihe 10/2019 mit der Note 1,7 („GUT“). Damit setzt sie sich mit an die Spitze hunderter zuvor getesteter Matratzen – inklusive vieler weit teurerer Produkte.
Für alle Schlaftypen & Liegepositionen geeignet. Besonders mit den guten Liegeeigenschaften und der sehr guten Haltbarkeit konnte Emma One punkten.
Die Matratze hat ein super Preis-Leistungs-Verhältnis. Du kannst 100 Tage Probeliegen, ohne Risiko testen und dann entscheiden. Der Matratzenkauf kann ganz schön kompliziert werden. Aber nicht mit Emma – hier kannst Du ganz einfach und sorgenfrei online bestellen.

So ist unsere Einschätzung zur Emma One: Der Erfahrungsbericht

Emma One Matratze 90×200 cm

Von uns ausprobiert:

  • 90x200cm (mittel – entspricht circa H2) und (hart – entspricht circa H3)
  • Topper 180x200cm

Ergonomie für jeden Körpertypen: Die Einteilung in 7 ergonomische Zonen (inklusive Schulterzone) und viskoelastischem Schaum sorgt dafür, dass jeder Schlaftyp in jeder Lage gut schlafen kann und dabei die richtige Entlastung und Unterstützung erhält – egal ob Seitenschläfer, Bauchschläfer oder Rückenschläfer

Emma One Matratze 180×200 cm

Damit Du genau den Emma Komfort erhältst, der am besten zu Dir passt, kannst Du jetzt zwischen drei verschiedenen Liegefühlen wählen.

Emma One Topper 180×200 cm

Nicht nur die Emma Matratzen harmonieren perfekt mit dem Emma Topper. Er freundet sich auch gerne mit Deiner Matratze an und rundet Dein Schlaferlebnis so erst richtig ab. Probier doch einfach selbst, ob die weichere oder die härtere Seite besser zu Dir passt.
Wendbar
Eigentlich könnte hier auch ‚wunderbar‘ stehen, denn durch seine zwei Seiten kannst Du beim Emma Topper jede Nacht zwischen angenehm stützend und federleicht kuschelig wählen.

Emma one Topper auf Matratze

Emma One Kissen

28 Echtholzleisten aus beständigem Birkenholz, die Deine Matratze perfekt abstützen. Individuell anpassbar durch Verstellschieber. Diese kannst Du ganz leicht an Dein Gewicht und Deine Liegepräferenz anpassen. So bestimmst Du wie sehr der Lattenrost mitfedert.

Anpassbar für individuelle Druckentlastung
Unser Emma Nackenstützkissen wird Dich wie auf Wolken schlafen lassen. Mit seinem dreischichtigen Aufbau wurde das Kissen speziell dazu entwickelt Deinen Kopf und Nacken zu stützen und zu entlasten. Dabei darfst Du Dir aussuchen, ob Du lieber die weiche oder die härtere Seite des Kissens nutzt.

Der Hersteller von Emma hat nur ein Ziel – Dir den besten Schlaf Deines Lebens zu schenken. Das haben die mit der Emma Nackenstützkissen geschafft – Teste es jetzt ganze 100 Nächte risikofrei bei Dir zu Hause. Worauf wartest Du noch?

Emma One Lattenrost

Deshalb konnten wir es kaum abwarten, die Emma One in unterschiedlichen Härtegraden und auf dem dazugehörigen Topper zur Probe schlafen zu dürfen!

Vorteile

  • Testsieger 1,7 „GUT“ von Stiftung Warentest 10/2019
  • Probeschlafen 100 Tage, ohne Risiko Geld-zurück-Garantie
  • Optimale Liegeeigenschaften
  • Für Personen mit untersch. Liegebedarf & Gewichtsklassen
  • Mehrere Härtegrade verfügbar
  • Verwendete Materialien sind hochwertig
  • Wendeschlaufen an den Seiten, breit & griffig (4x)
  • Waschbarer & abnehmbarer Bezug
  • Kostenfreier Versand

Nachteile

  • Anlieferung in Vakuum, dauert bis sie sich voll entfaltet hat
  • Keimentwicklung/Bakterien möglich, da nur bei 40 und nicht bei 60 Grad waschbar
  • Chemischer Geruch beim Auspacken
  • Lieferengpässe bzw. längere Wartezeiten mehrere Wochen

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf einer Matratze achten solltest

Welche Emma Matratze ist die beste?

Bei Stiftung Warentest wurde die 90×200 Größe getestet und entsprechend bewertet. Die Liegeeingenschaften wurden im Speziellen hervorgehoben. Die Matratze ist für alle Körpertypen und Schlaftypen geeignet. Ebenfalls ist die Haltbarkeit als sehr gut eingeschätzt.

Was ist Emma One für eine Matratze?

Die Emma One Matratze ist das Geschwistermodell der etwas bekannteren Emma Original Matratze.

Welcher Härtegrad bei Emma One?

Die Emma One im Härtegrad hart ist Testsieger von Stiftung Warentest im aktuellen Matratzen Test 10/2019. Sie belegte von 18 Matratzen den ersten Platz. Die Gesamtnote ist mit „gut“(1,7) angegeben.

Ergebnisse Stiftung Warentest

Es wurden im Oktober 2019 von der Stiftung Warentest 18 sogenannte Einheitsmatratzen getestet. Testsieger wurden die Emma One und die Dunlopillo Elements, die baugleich ist. Das Ergebnis lautet Note 1,7, also GUT. Damit gehören die beiden Testsieger mit der Bodyguard von Bett1 zu den besten jemals getesteten Matratzen. Ein Superlativ, der sich durchaus sehen lassen kann.

Bewertung der Stiftung Warentest 10/2019 Emma One:

Eigenschaft Gewichtung in % Note Bewertung
Liegeeigenschaften 40 2,1 GUT
Haltbarkeit 25 1,5 SEHR GUT
Bezug 10 1,6 GUT
Gesundheit/Umwelt 10 1,9 GUT
Handhabung 5 1,2 SEHR GUT
Deklaration/Werbung 10 1,4 SEHR GUT
GESAMT 100 1,7 GUT

Innenleben / Füllung

Der Aufbau der Emma One innen besteht aus 3 Schichten:

  • Airgocell Schaum, macht ein flauschiges Liegegefühl
  • Visco-Schaum, wirkt wärmespeichernd
  • HRX-Schaum, gibt Stabilität

Die oberen Zonen aus Airgocell und Visco-Schaum dienen der Anpassung an den liegenden Körper und wirken punktelastisch. Insgesamt bietet dies ein sehr komfortables Lieggefühl. Auch die Temperatureigenschaften ergänzen sich gut zu einem optimalen Schlafklima: Airgocell kühlt und Visco-Schaum speichert die Wärme.

Emma-one Matratze: Einschnitte

Einschnitte im Schulter- und Beckenbereich führen dazu, dass sich die Matratze Deinem Körper entsprechend anpasst.

Der größte Teil der Matratze besteht aus dem HRX-Schaum ,der für eine ergonomische Liegeposition sorgt. Die Matratze paßt sich damit optimal an und entlastet die wichtigen Körperregionen – v.a. der Schulter- und Beckenbereich wird berücksichtigt. Durch Belüftungskanäle wird eine sinnvolle Luftzirkulation ermöglicht.

Die Matratze ist nur 18 cm hoch, was in diesem Segment eher niedrig ist. Alle Materialien sind trotz des Anfangsduftes schadstofffrei und mit dem Öko Tex Standard 100 zertifiziert.

Emma one Matratze: Einschnitte seitlich

Emma one Matratze: Einschnitte seitlich gesehen

Pflege der Emma One

Der Bezug ist durch einen Reißverschluß abnehmbar und waschbar. Er kann bei 40 Grad in der Waschmaschine gewaschen werden – was für Bettzeug gern noch hätte etwas höher sein können zur Keimabtötung.

Insgesamt überzeugt der Bezug:

  • Sorgt für eine optimale Schlaftemperatur
  • Atmungsaktiv
  • Waschbar
  • Schnelltrocknend, kaum Beeinträchtigung durch Nässe
  • Kaum Knötchenbildung an der Oberfläche (Pilling)

Härtegrade der Emma One Matratzen

Es gibt die Emma One nicht wirklich in den in der Branche gängigen Härtegraden H1 – H4. Vielmehr hat sich der Hersteller für die 3 Varianten entschieden:

  • Weich
  • Mittel
  • Hart

Der Hersteller gibt an, daß jede Variante eine Matratze für Alle sein soll. Und damit für alle Kilogrammklassen von 50-130 kg geeignet sein.

Bei der Auswahl soll es dem Nutzer um den persönlich gewünschten Härtegrad gehen. Wer lieber härter schläft, nimmt die Ausführung in hart. Wer selbst leichter ist und eine weiche sehr anpassungsfähige Matratze sucht, nutzt die mittlere oder weiche Option der Emma One.

Die harte Version empfanden wir als sehr stabil, aber nicht als übermäßig oder bretthart. Vergleichbar ist sie aus unserer Sicht z.B. mit der Casper Essential.

Die mittlere Version ist etwas weicher und man sinkt stärker ein.

Insgesamt sind die unterschiedlichen Gewichtungen der 3 Schaumkomponenten für das unterschiedliche Liegegefühl verantwortlich.

Liegeeigenschaften der Emma One Matratze

Insgesamt ist das Schlafgefühl aus unserer Sicht wirklich gut und komfortabel. Die Matratze fühlt sich sehr stabil an und gibt eine gute Unterstützung des Körpers.

Die ist unabhängig vom Gewicht der Person oder den unterschiedlichen Schlafpositionen. Wir konnten hier auf dem Rücken, als Seiten- oder Bauchschläfer sehr gut schlafen.

Sie bietet zwar ein ansprechende Punktelastizität, so daß man kein “Brett-Gefühl“ hat. Aber es ist schon erstaunlich, daß die Matratze nahezu unabhängig von Körpergröße, Gewicht und Schlafposition gutes Feedback erhält.

Viele Hersteller werben mit dem „1-für-Alle“-Versprechen – aber hier scheint es wirklich nahezu umgesetzt zu sein.

Es wird dem Kundenwunsch nach verschiedenen Härtegraden bzw. Liegewünschen Rechnung getragen – aber im Prinzip schneiden alle Variant gut ab.

Diese Flexibilität ist auch der Stiftung Warentest in Ihrem Testergebnis in der Ausgabe 10/2019 positiv aufgefallen. Die Emma One ist ja damit wie schon erwähnt mit der Bodyguard Matratze gleichgezogen, die lange als beste jemals getestete Matratze galt..!

HEIA-Schlaftypen der Stiftung Warentest

Diese 4 Buchstaben stehe für jeweils verschiedene Körpertypen, die bei der Stiftung Warentest zum Einsatz kommen.

  • Typ H

Häufig männlich, groß, Schulter, Brust & Bauch ausgeprägter, Hüfte schmaler

  • Typ E

Normale Statur, Schultern etwas breiter als die Hüfte

  • Typ I

Häufig weiblich, klein bis mittelgroß, schlank, Schulter & Hüfte gleich breit

  • Typ A

Klein bis mittelgroß, schmale Schulter & Taille, aber ausgeprägter Po & Oberschenkel

Klimaregulierung

Die Klimaregulierung ist aus unserer Erfahrung sehr angenehm, da es gut abgestimmt Schaumschichten gibt.

Man schwitzt nicht übermäßig – aber es ist auch kein kalt-klammes Gefühl beim Hinlegen vorhanden.

Zusätzlich sorgen die schon erwähnten Belüftungskanäle für eine frische Luftzirkulation im Matratzeninneren.

So wird es auf den Liegeflächen zwar erwärmt durch die Körperwärme – aber diese Wärme wird nicht übermäßig weitergeleitet. Die frei- und umliegenden Areale der Matratze bleiben kühler auf Zimmertemperatur.

Körperanpassung

Die Emma One bietet unterschiedliche Zonen an. Hier gibt es eine andere Einsinkeigenschaft – besonders die Schultern und der Beckenbereich werden passend beachtet. Hier sinkt man tiefer ein, als an andern Stellen. Dadurch bleibt die Wirbelsäule in einer medizinisch richtigen Form auch im Liegen gelagert – und wird entlastet.

Durch diese gute Körperanpassung, bietet die Emma One einen hohen Schlafkomfort. Wir haben uns sehr wohl gefühlt. Die verschiedenen Schichten aus Airgocell, Visco- und HRX-Schaum sorgen für eine gute Punktelastizität bei gleichzeitiger Stabilisierung. Man sinkt an den Stellen ein, die für ein gutes Liegegefühl notwendig sind – wird aber ausreichend gestützt, um entlastet zu liegen.

Unsere Erfahrungen mit der harten und mittleren Variante waren beide positiv.

Sie unterscheiden sich natürlich in Ihrem Härtegrad. Auch wenn alle Varianten für alle Schläfer vom Hersteller her ausgewiesen sind, würden wir ab 80-100 kg Körpergewicht eher zu der harten Emma One raten.

Die Ergonomie ist ausgewogen: Es ergibt sowohl in der Rücken-, Bauch- und Seitenschläferlage keine unschönen Extreme:

  • Kein Hängematten-Effekt
  • Kein Durchliegen
  • und kein Hohlkreuz
  • Anpassungsfähig & druckentlastend

Wir empfinden die Matratze als eine perfekte Mischung und ein gutes Mittelmaß – nicht zu hart und nicht zu weich.

Wir empfehlen dennoch, das eigene Körpergewicht zu berücksichtigen:

  • Emma One weich: Kinder & Erwachsene bis 65 kg
  • Emma One mittel: 60-90 kg
  • und Emma One hart: ab 80-100 kg aufwärts

Einsinkverhalten

Natürlich wird man bei der härteren Version auch geringere Einsinkwerte erhalten.

Diese stützt v.a. den Schulter- und Beckenbereich stärker. Hier sinken gerade schwere Personen weniger ein. Dennoch ist eine Punktelastizität gegeben, so daß es ein komfortables Liegen ermöglicht.

Emma-one: Matratze Einsinkwerte

Emma-one: Matratze Einsinkwerte

Hier gilt es, die perfekte persönliche Balance zu finden (siehe eigenes Körpergewicht):

Es sollte so weit eingesunken werden, einige cm, daß eine Entlastung der Wirbelsäule eintritt. Ein bretthartes Liegen im Hohlkreuz ist unbedingt zu vermeiden. Aber: auch eine zu weiche Matratze führt zu einer ungünstigen Ergonomie, weshalb die Matratze im Verhältnis zum Gewicht klug ausgewählt werden sollte. So weich, daß man entlastet gebettet ist – aber so stabil, daß es zu keinem Hängematten-Effekt kommt.

Boxspring Vorbild – für Paare geeignet?

Die Antwort ist: ja!

Dafür sprechen mehrere Fakten:

  • Die Matratzen sind für mehrere Personen verschiedenster Gewichtsklassen und Schläfertypen geeignet. Deshalb ist dies eine ideale Matratze für Paare, die an sich unterschiedliche Anforderungen an eine Matratze stellen.
  • Der Lageänderungswiderstand ist gering (=Bewegung auf der Matratze eher schwerfällig oder einfach möglich). Die Emma One ist keine reine Visco-Matratze, weshalb das Umdrehen und der Positionswechsel gut gelingt. Das ähnelt schon einer Federkernmatratze, die durch ihre Elastizität und hohe Rückstellkraft dabei gut abschneidet.
  • Auch der Bewegungstransfer ist fast perfekt – was die Matratze für Paar sehr attraktiv macht. Die Matratze federt quasi nicht nach und absorbiert so Schwingungen optimal. Wenn als der Partner aufsteht, sich ins Bett legt oder sich wälzt – merkt der andere Schläfer davon extrem wenig.

Tipp der Redaktion:

Natürlich kann man aufgrund der oben angeführten Gründe wunderbar eine große Paarmatratze z.B. in 180x200cm oder 200x200cm kaufen und gut darauf schlafen.

Es geht aber noch ruhiger: wenn Sie sich bei einer Bettbreite von beispielsweise 180x200cm einfach 2 Emma One in 90x200cm bestellen, kann sich jeder seinen individuellen Härtegrad aussuchen. Und wenn keine Besucherritze gewünscht ist – einfach den passenden Topper in 180x200cm dazu kaufen. Der erhöht die Gesamtliegefläche auch noch um ein paar cm, was bei der niedrigen Emma One mit 18 cm durch aus ebenfalls ein Vorteil sein kann.


Lieferung

Die Lieferung erfolgt über einen Transportdienst – wie üblich bis Bordsteinkante, also vor die Haustür. Das ist nicht ideal, aber machbar und üblich.

Bei den Größen 90x200cm ist das kein Problem. Bei den Paarmatratzen bleibt bei uns Fragezeichen zurück.

Die Verpackung ist ein Karton aus Pappe, rechteckig und stabil in blau-weiß mit dem Emma- Logo versehen. Die Matratze befindet sich innen, vakuumverpackt und eingerollt. Hervorzuheben sind aus unserer Sicht die klugen Einkerbungen/ Cut-Outs an den Seiten, mit Hilfe derer man den Karton gut allein oder zu zweit in die Wohnung an das Bett bekommt.

Vorsicht ist beim Aufschneiden geboten, um nur die Plastik-Umverpackung zu zerschneiden und NICHT die Matratze selbst anzuritzen. Anschließend entfaltet sich diese selbst und zieht Luft, so daß sie ihre Höhe von rund 18 cm schnell erreicht. Wir empfehlen, die Matratze gleich auf dem vorgesehenen Platz, z.B. dem Lattenrost auszupacken.

Es fällt zunächst ein etwas chemischer Geruch auf. Dieser ist normal, ungiftig und verfliegt schnell. Wer möchte, kann einfach kurz durchlüften. Die Stiftung Warentest hat keine Schadstoffe nachweisen können – und außerdem ist die Emma One mit dem Öko Tex Standard 100 zertifiziert.

Hersteller

Der Hersteller bietet eine 100-tägige Testphase. Hier kann nach Wunsch geschlafen und getestet werden – im eigenen zu Hause. Wem es nicht paßt, der bekommt sein Geld garantiert zurück. Dafür muß man nur innerhalb der Testphase schriftlich widerrufen. Die Matratze wird ohne zusätzliche Kosten wieder abgeholt.

Ein Blick in die Garantiebestimmungen zeigt zusätzlich eine 10 Jahres Garantie auf die Haltbarkeit der Materialien der Emma One.

Wichtig für alle Vorgänge ist natürlich immer der Kaufbeleg bzw. die Rechnung – gut aufbewahren!

Welcher Bestellweg ist der beste?

Der Hersteller bietet eine direkte Bestellung und Lieferung auf seine Website an.

Die Garantien mit 100-Tagen-Testphase und 10 Jahren Garantie gelten aber auch für andere Bestellwege, z.B. über Amazon.

Die Bestellzeit über den Hersteller liegt allerdings bei mehreren Wochen, aktuell um die 6-7 Wochen.

Amazon

Eine Bestellung ist auch über Amazon möglich. Alle Garantien und Vorteile vom Hersteller bleiben erhalten und gelten auch dafür!

Der Clou bei der Bestellung über Amazon – die extrem schnelle Lieferung!

Amazon bekommt seine eigenen Lieferbestände vom Hersteller und füllt damit die Amazon-Lager. Da diese also vorrätig sind, kann Amazon viel schneller liefern als der Hersteller selbst. Natürlich nur so lange, wie der Vorrat reicht – aber bei Amazon sind die Lager aus unserer Erfahrung immer gut und passend gefüllt. Zusätzlich kann man bei Amazon auch noch von der Prime Mitgliedschaft profitieren – was bedeutet, daß die Matratze teilweise schon am nächsten Tag geliefert wird! Wer sich also schnell entscheidet und einen aktuellen Bedarf hat, der ist mit der Amazon-Bestellung auf jeden Fall besser beraten.

Zusätzlich hat der Kundenservice bei Amazon einen vorzüglichen Ruf. Es gibt einen weiteren Ansprechpartner in der Lieferkette – und damit eine zusätzliche Absicherung für den Käufer.

Preise der Emma One Matratzen

Die aktuellen preise entnimmst Di am besten den Angeboten von Amazon oder dem Hersteller bei der Bestellung selbst.

Uns liegen folgende Preise (Stand Oktober 2020) vor:

Größe in cm Preise in €
80×200 199
90×200 199
100×200 229
120×200 329
140×200 339
150×200 409
160×200 429
180×200 449
200×200 499
*) Die Emma One ist auch in verschiedenen Überlängen verfügbar.

Vergleich

Emma One versus Bett1 Bodyguard

  • Beide sind preisgünstig ab 199 € zu haben.
  • Beide sind bei der Stiftung Warentest in 10/2919 als Testsieger mit 1,7 GUT bewertet worden.
  • Sie sind in Ihren Liegeeigenschaften ähnlich und gut.
  • Die Emma One hat 3 Schäume, sehr hochwertige.
  • Die Bodyguard Matratze hat nur 2 Schäume, QX. Dadurch ist sie beidseitig verwendbar mit unterschiedlicher Festigkeit.

Insgesamt unterscheiden sich die einzelnen Testkriterien voneinander – kommen aber zum gleichen Gesamtergebnis.

Bewertung der Stiftung Warentest 10/2019 Emma One & Bett1 Bodyguard:

Eigenschaft Emma One Bett1 Bodyguard
Liegeeigenschaften 2,1 2,1
Haltbarkeit 1,5 1,6
Bezug 1,6 1,5
Gesundheit/Umwelt 1,9 1,9
Handhabung 1,2 2,2
Deklaration/Werbung 1,4 1,1
GESAMT 1,7 1,7
 

Emma One versus Emma Original

Mit einem Preis ab 359 € stellt die Emma Original das eigentliche Hauptprodukt des Herstellers Bettzeit dar.

Beide Modelle nutzen 3 Schäume – auch jeweils die gleichen:

  • Airgocell Schaum
  • Visco-Schaum
  • HRX-Schaum

Allerdings werden in der Emma Original mehr von den teureren Bestandteilen verwendet, was sie hochwertiger und damit im Preis höher gestaltet.

Die Emma Original ist eher eine weichere Matratze – also tendentiell eher für leichtere Personen geeignet. Da laut den Testern, dem Hersteller und Stiftung Warentest auf der Emma One quasi alle Typen sehr gut schlafen und liegen, ist diese wohl verdient Testsieger geworden.

Zubehör

Topper

Zu den Emma One gibt es auch passende Topper, die Matratze erhöhen, das Liegegefühl weiter verbessern und eine Schonfunktion haben. Hier sollten Toppergröße und Matratzengröße übereinstimmen.

Es ist nicht zwingend notwendig, die Topper passend bzw. von der gleichen Firma der Matratze zu kaufen – aber sinnvoll. Topper und Matratze ergänzen sich so ideal.

Besonders bei Paaren sind Topper zu empfehlen, um die sogenannte Besucherritze bei 2 Matratzen zu überbücken. Außerdem kann hier die Höhe um 5-6 cm erhöht werden, um ein Boxspring-Gefühl zu erzeugen.

Lattenrost

Die Matratze ist wichtig, aber nicht alles. Das verwendete Lattenrost kann die Eigenschaften der Matratze unterstützen oder mindern. Es gibt verschiedenste Varianten und Materialien.

Kissen

Da das Kissen den Kopf stützt und der Nackenbereich besonders sensibel ist, liegt hier oft der Schlüssel zum Schlaferfolg. Kissen gibt es in unterschiedlichen Größen, üblicherweise in 80x80cm und 40×80 cm. Manchmal sind auch mehrere Kissen in Kombination ideal.

Wichtig ist zu schauen, ob man es für die Rückenlage oder als Seitenschläfer nutzen möchte. Hier kann entweder gut unterstützt werden, ohne den Nacken abzuknicken. Auch ein überstrecken der Wirbelsäule gilt es zu verhindern. Es gibt auch spezielle Nackenstützkissen, um hier besonders zu helfen. In der Kissenwahl liegt einer der schmerzempfindlichsten Punkte des Themas Bett & Schlaf.

Fazit

Mit der Emma One kann man nichts falsch machen. Sie ist eine optimale Wahl, weil sie außerordentlich anpassungsfähig ist, sowohl was den Körpertyp als auch die Liegepositionen angeht.

Die Matratze bietet einen idealen Liegekomfort verbunden mit hochwertigen Materialien und überzeugenden Eigenschaften.

Sie ist ein absoluter Preis-Leistungs-Knaller und bietet neben den 10 Jahren Garantie auch 100-Tage kostenloses Probeschlafen.

Zudem ist sie in 10/2019 bei Stiftung Warentest Testsieger mit der Note 1,7 GUT geworden – und gilt als eine der besten 3 jemals getesteten Matratzen.

 





Letzte Aktualisierung am 17.10.2020 um 11:23 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge