Skip to main content

ⓘ Unsere Redaktion testet oder vergleicht alle Produkte unabhängig. Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos

DeLonghi-Dinamica-Plus

De’Longhi Dinamica Plus: Test & Vergleich (11/2020) DeLonghi ECAM 370.95.T


Wir haben diesen Test & Vergleich (11/2020) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update dieses Beitrags: (23.10.2020).


Herzlich willkommen bei den Testberichten zum De’Longhi Dinamica Plus Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen De’Longhi Dinamica Plus Automaten. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, die für Dich am besten De’Longhi Dinamica Plus zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtige De’Longhi Dinamica Plus zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Die De’Longhi Dinamica Plus ECAM 370.95.T ist ein positives Gesamtpaket, welches überzeugt. Das Wichtigste in Kürze zusammengefasst:

  • Die Optik ist hervorzuheben, denn dieser Kaffeevollautomat ist wirklich wunderschön in einem tollen Grauton gehalten. Die Front ist geschmackvoll in einem Ton gestaltet, sogar der Wasserbehälter ist optisch passend intergiert. Das Edelstahl-Abtropfgitter und das moderne Dusplay runden den perfekten Eindruck ab.
  • De’Longhi bietet hier von kleinen Espressos bis hin zu großen Latte Macchiatos für alle Wünsche eine Lösung – mit dem höhenverstellbaren Auslauf. Passende Gefäßgrößen von 13,5 bis 8,4 cm Höhe sind hier optimal befüllbar.
  • Die De’Longhi Dinamica Plus ECAM 370.95.T paßt bequem in jede Küche, den sie ist nur 23.6 cm breit, 42,9 cm tief und 34,8 cm hoch. Lediglich rechts benötigt man etwas Platz für den Wasserbehälter, oben für die Bohnen.

So ist unsere Einschätzung der De’Longhi Dinamica Plus (ECAM 370.95.T)

De’Longhi Dinamica Plus

Einfach Bedienung: Großes TFT Farbdisplay und alle Kaffeespezialitäten auf Knopfdruck
LatteCrema System: Patentiertes Milchaufschäumsystem für besonders cremigen, feinporigen Milchschaum für den idealen Cappuccino – die Reinigung erfolgt automatisch per Drehregler

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf vom De’Longhi Dinamica Plus (ECAM 370.95.T) Kaffeevollautomaten beachten solltest

Was kann das Mahlwerk – ganze Bohne oder gemahlen?

Das Mahlwerk scheint ein hochwertiges Stahl-Kegelmahlwerk zu sein, auch wenn Detailinformationen vom Hersteller fehlen. Mit 13 Stufen von fein bis grob lassen sich der Mahlgrad im Mahlwerk einstellen.

Mit der De’Longhi Dinamica Plus (ECAM 370.95.T) können nicht nur Kaffeebohnen frisch gemahlen und genossen werden – auch für schon gemahlenen Kaffee findet sie Verwendung. Über einen Pulverschacht kann dieser eingefüllt werden. Danach wird im Display über die Bohnentaste der Kaffee-Portionierlöffel (Symbol) angesteuert und der ausgewählte Kaffee passend aufgebrüht.

Ist der Milchschaum ein Traum?

Unsere Antwort ist ja! Der Milchbehälter umfasst 500 ml und wird einfach vorne Links in den vorhandenen Milchanschluss eingehakt. Mit dem LatteCrema System von De’Longhi wird die Milch aus der doppelwandigen Thermal Carafe (Milchbehälter) gezogen, im Deckel mit Dampf aufgeschäumt und erfüllt höchste Milchschaumansprüche.

DeLonghi-Dinamica-Plus Milcheinstellung

Im Deckel kann man 3 Milchschaum-Einstellungen wählen:

  1. Links – heiße Milch ohne Schaum (1. Stufe)
  2. Mittig – wenig Schaum (2. Stufe)
  3. Rechts – viel Schaum, cremig & kompakt (3. Stufe)

Die App für diese Maschine ist – sinnvoll oder sinnlos?

Grundsätzlich gilt – eine App für einen Kaffeevollautomaten ist nur bedingt sinnvoll, weil einfach sehr viel vor Ort an der Maschine passieren muß. So richtig aus der Ferne kann man dies also nicht nutzen. Erst wenn die Maschine eingeschaltet, Wasser aufgefüllt, Milch aufgefüllt und der Behälter angebracht und eine Tasse untergestellt ist – dann kann ich via App einen Kaffee zubereiten lassen. Den ich jedoch auch nur vor Ort in Echt genießen kann…

Wie verhält sich die DeLonghi App Steuerung?

Pro:

  • Kostenlos
  • Startbildschirm individualisiert mit Lieblingsgetränken
  • Hammer-Optik während des Brühvorgangs und Milchschaum zubereiten
  • Nur 1 Knopfdruck „prepare“ zum Zubereiten

Contra:

  • Muß alles an der Maschine vorbereitet sein, dann kann man auch vor Ort einfach auf Go drücken
  • Nur in Englisch
  • Oft Verbindungsfehler + Abbrüche
  • Eigene Getränke kreieren
  • Weitere Infos wie Rezepte und Co. vorhanden
DeLonghi-Dinamica: App-Steuerung

DeLonghi-Dinamica: App-Steuerung

Was ist, wenn es mal mehr Kaffee sein muss?

Darf es etwas mehr sein? Aber gern doch! Der De’Longhi Dinamica Plus (ECAM 370.95.T) Kaffeevollautomat kann auch mehr Kaffee gleichzeitig zubereiten als nur eine einzige Spezialität. Mit 750 ml entspricht die Menge circa 6 Tassen, die über die Kannenfunktion passend gebrüht werden können. Das Ganze funktioniert mit nur einer Taste und ist völlig easy. Einziges Manko: im Anschluss muss die Maschine 5 Minzuen abkühlen, bevor die nächste Kanne aufgesetzt werden darf, damit sie nicht überhitzt.

Weitere Pluspunkte, die De’Longhi hier bietet: der Kaffeevollautomat benötigt nur kurzer Zeit zum Aufheizen – was auch daran liegt, daß er nur so viel Menge erhitzt, wie tatsächlich gebraucht Es können sogar Wasser und Milch nicht nur parallel, sondern auch mit unterschiedlichen Temperaturen erhitzt werden, weil die Maschine über 2 Heizsysteme verfügt.

Triff Deine Kaufentscheidung: Wie passt die De’Longhi Dinamica Plus zu Dir?

Die De’Longhi Dinamica Plus (ECAM 370.95.T) punktet neben einer hochwertigen Optik v.a. durch die leichte Bedienbarkeit bei höchster Leistung für hervorragenden Kaffeegenuß. Mit dem  3,5 Zoll großen TFT-Touch-Displays, der One-Touch-Technologie und einer zugehörigen App ist sie auch technisch auf dem neuesten Stand. Auch in Sachen Individualisierung hat dieser Kaffeevollautomat einiges zu bieten: Beim leisen Kugelmahlwerk kann der Mahlgrad in 13 Stufen eingestellt werden, die Kaffeestärken bieten 5 Varianten von mild bis kräftig und auch der Milchschaum kann über das patentierte Milchschaumsystem 3-stufig ausgewählt werden.

Nicht zu vergessen: mit bis zu 750 ml, also 6 Tassen, kann die De’Longhi Dinamica Plus (ECAM 370.95.T) auch eine Kaffeekanne gleichzeitig zubereiten, die ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist.

Vorteile und Nachteile des De’Longhi Dinamica Plus (ECAM 370.95.T)

Vorteile

  • Super Usability, tolle Nutzerführung
  • Einfache Bedienung
  • Viele Variationen & Funktionen
  • Sehr schick und edel
  • Top Preis-Leistung
  • Edelstahl-Kegelmahlwerk
  • Leise

Nachteile

  • Test User bemängeln die Kaffee-Basis-Einstellungen
  • kein Edelstahl
  • App hat noch Luft nach oben

Wissenswertes über die De’Longhi Dinamica Plus (ECAM 370.95.T) – Expertenmeinungen und Rechtliches

Woher kann De’Longhi Kaffee?

Wer weiß schon, das De’Longhi, dieser eigentlich schwer zu merkende Firmenname, bereits im Jahre 1902 gegründetes Unternehmen ist, daß als Handwerksbetrieb gestartet ist? Das vielleicht nur wenige – aber viele wissen um die heutige Kompetenz der Firma in Sachen Siebträgermaschinen, Espressomaschinen und Kaffeevollautomaten. Mittlerweile haben sich viele hochwertige Namen unter der italienischen Dachmarke De’Longhi versammelt. Den großen auch internationalen Durchbruch gab es damals in 2001 mit der Übernahme der Marke Kenwood.

Heute steht De’Longhi für hohe Kaffeequalität und Genuß.

Die (Bohnen)-Frage aller Fragen: Robusta oder Arabica?

Im Volksmund meint man, die Arabica sei die hochwertige Bohne, „100% Arabica“ DAS Verkaufsargument schlechthin. Die Robusta Bohne gilt als minderwertige Stiefschwester. Diese Einschätzung trifft so pauschal nicht zu!

Hier ein Vergleich:

Coffea arabica:

  • 60-70% des weltweiten Kaffeevolumens
  • Ist ein ein Hybrid aus Coffea eugenioides & Coffea canephora
  • 10.000 – 15.000 Jahre alt
  • aus Brasilien, Kolumbien und Äthiopien
  • Empfindlich: höheren Anbaugebieten von 600 – 2.300 m, langsame Reifung, wetteranfällig
  • Geschmack: ist geschmacklich nuancierter als die Robustabohne, mit fruchtigen, komplexeren Geschmacksnoten, intensivere Säure, höherer Zuckergehalt, geringerer Chlorogensäure-Gehalt
  • Farbe: rötlich-braune Crema, häufig mit charakteristischem „Tiger Skin“-Muster

Coffea canephora (Robusta):

  • 30-40% des weltweiten Kaffeevolumens
  • 100.000 Jahre alt
  • aus Vietnam, Indien und Indonesien
  • robust: der Name ist Programm – diese Sorte ist resistenter als die Araboca Bohne, wächst auch bei extremen Temperaturen oder ungünstigen Bedingungen, ist ertragreicher (mehr Kaffeekirschen)
  • Geschmack: scho­ko­la­dig, nussig, erdig, etwas bitter – ergibt mit Zucker ein Karamellaroma, erzeugt einen runden und volleren Körper
  • Enthält doppelte Menge anregender Substanzen
  • Farbe: dunkelbraune Crema mit Grautönen

Fazit:

Es ist wie mit Äpfel mit Birnen – ein geschmacklicher Vergleich ist deshalb so schwierig, da diese beiden Arten sehr unterschiedlich sind. Nicht immer ist jede Arabicabohne ein Garant für besten Kaffee – dafür gibt es hochwertigste Robustavarianten.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.coffeecircle.com/de/b/arabica-robusta-unterschied
  • https://www.delonghi.com/de-de/produkte/kaffee/kaffeekultur/die-geschichte-des-kaffees
  • https://de.wikipedia.org/wiki/De%E2%80%99Longhi
  • https://www.delonghigroup.com/en/group/history





Letzte Aktualisierung am 24.11.2020 um 17:34 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge