Skip to main content
Gärtopf Test

Gärtopf Test & Vergleich (12/2019): Die 5 besten Gärtöpfe

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Gärtopf Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Gärtopf. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den für Dich besten Gärtopf zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Gärtopf zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Ein Gärtopf wird benötigt, wenn Du Gurken einlegen, Sauerkraut herstellen und Gemüse oder Obst vergären oder einen Rumtopf ansetzen möchtest. Häufig wird ein Gärtopf auch als Fermentiertopf bezeichnet.
Je nachdem, welche Mengen aus einem bestimmten Produkt hergestellt werden möchten, ist das Fassungsvermögen ein wichtiger Punkt, der beim Kauf unbedingt Berücksichtigung finden sollte. Beispielsweise für einen Ein- bis Zwei-Personenhaushalt ist ein Fermentiertopf mit einem Fassungsvermögen von 5 Liter gut geeignet. Hast Du eine große Familie oder willst die Eltern und Freunde mit Köstlichkeiten aus dem Gärtopf verwöhnen, wird ein größeres Fassungsvermögen benötigt.
Ein guter Gärtopf ist mit Griff und Deckel ausgestattet. Um ein optimales Vergären zu ermöglichen, muss der Deckel einen optimalen Sitz in der Wasserrinne haben. Da die meisten Modelle unbefüllt schon ein hohes Eigengewicht haben und mitunter fünf bis 10 Kilogramm wiegen, gehören zur Ausstattung praktische Griffe, um den Transport zu erleichtern.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Gärtöpfe

Platz 1: Original K&K Gärtopf 5,0 Liter

Angebot
Original K&K Gärtopf 5,0 Liter - Form II - inkl. Beschwerungsstein und Deckel
  • gefertigt aus Steinzeug (hochwertige Keramik) mit großer-und tiefer Wasserrinne
Hochwertige Brennöfen, hervorragende Rohstoffe und qualifiziertes Personal stellen bei der Produktion die Qualität des K&K Keramik Gärtopfes sicher. Jeder K&K Keramik Gärtopf wird bei 1260°C gebrannt. Mit seiner bauchigen Form und seiner tiefen Wasserrinne ist er ideal zum Vergären von Obst und Gemüse jeglicher Art (z.B. Kohl, Kürbisse, Gurken, Möhren, Bohnen, Sellerie, Zwiebel, Paprika uvm.) geeignet. Weiterhin ist er K&K Gärtopf aus Steinzug und somit unempfindlich gegenüber alle natürlichen Säuren.

Platz 2: Original K&K Gärtopf 26,0 Liter

Angebot
Original K&K Gärtopf 26,0 Liter - Form II - inkl. Beschwerungsstein und Deckel
7 Bewertungen
Original K&K Gärtopf 26,0 Liter - Form II - inkl. Beschwerungsstein und Deckel
  • gefertigt aus Steinzeug (hochwertige Keramik) mit großer-und tiefer Wasserrinne
Der 1,5 cm dicke Boden sorgt für einen optimalen Stand. Der Grundkörper des K&K Gärtopfes wird in einem Stück geformt. Bei „einfacheren“ Gärtöpfen ist entweder der Grundkörper aus 2 Teilen geformt und angarniert (zusammengeklebt) oder der Boden wurde angarniert.
Der Gärtopf 26,0 Liter wird einem 6 Personen Haushalt empfohlen. In den 26,0 Liter Gärtopf passen ca. 15,5 kg Kraut.

Platz 3: PureNature Rumtopf/Gärtopf mit Stein

PureNature Rumtopf/Gärtopf mit Stein, cremefarben 3 Liter
  • So bleibt Gemüse über das ganze Jahr haltbar und die Aromen und der feine Geschmack...
Der PureNature Gärtopf ist aus Naturton glasiert, lebensmittelecht und geschmacksneutral für einen unverfälschten Geschmack Ihres Gemüses.
Bereiten Sie Ihre eigenen eingelegten Gurken, Sauerkraut, Zwiebeln, Bohnen, rote Beete, sonstiges Gemüse oder Kimchi durch Fermentation in einem PureNature Gärtopf zu.

Platz 4: Hentschke Keramik Gärtopf

Hentschke Keramik Gärtopf, Rumtopf, Sauerkrauttopf Einlegetopf braun - 5 Liter incl. Deckel +...
  • Hochwertiger Gärtopf aus besonders robuster Steinzeug Qualität für alle Obst und...
Sie zeichnen sich vor allem durch Langlebigkeit, Robustheit und Pflegeleichtigkeit aus.
Die sorgfältig angarnierten Henkel sind nicht nur Zierde, sondern halten beim Tragen große Belastungen stand.
Wie bei allen Hentschke Produkten werden unsere Gärtöpfe aus Steinzeugton, sowie unter Verwendung reinster Naturrohstoffe gefertigt.
Bei über 1200 °C wird das Gefäß untrennbar mit der leicht zu reinigenden Glasuroberfläche verschmolzen.

Platz 5: K&K Premium Gärtopf Form 1

K&K Premium Gärtopf Form 1 - 10.0 Liter aus hochwertiger Steinzeug Keramik inkl. Deckel und Stein -...
  • Der Premium Gärtopf Form 1 aus dem Hause K&K aus hochwertiger Steinzeug Keramik...
Der Premium Gärtopf Form 1 aus dem Hause K&K aus hochwertiger Steinzeug Keramik (hochwertiger als Steingut) wird geliefert mit handlichen Haltegriffen, großer und tiefer Wasserrinne, optisch passendem Deckel und einem zweigeteilten Beschwerungsstein.

Gärtopf bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Gärtopf Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Gärtopf finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf eines Gärtopfes achten solltest

Ein Gärtopf hat viele Namen. Bezeichnet wird er auch als Fermentiertopf,  Gurkenfass, Sauerkrauttopf, Gurkentopf, Rumtopf, Fermenter oder Fermentationstopf. Trotz der unterschiedlichen Bezeichnungen arbeiten sie alle nach dem gleichen beziehungsweise ähnlichen Prinzip. Denn in Ihnen kannst Du Gemüse oder Obst einlegen und gären lassen. Das Gären oder Fermentieren gehört zu den ältesten Techniken der Menschheit, um den Geschmack von Lebensmitteln zu verändern oder sie haltbar zu machen. Überall auf der Welt sind durch diese Art der Verarbeitung besondere Spezialitäten entstanden, die auf dem täglichen Speiseplan stehen und die speziellen Eigenarten der jeweiligen Küche aufzeigen. Mit dem Gären lassen sich verschiedenen Zutaten konservieren, fermentieren oder sogar zu neuen köstlichen Spezialitäten verarbeiten. Vom Sauerkraut über alkoholische Getränke und Brot bis hin zu Käse – all das kannst Du mit einem Fermentiertopf selbst herstellen und anschließend genießen.

Gärtopf Test

Gärtöpfe bestehen oftmals aus Keramik, Ton oder Porzellan.

Was ist ein Gärtopf?

Ein Gärtopf ist ein Steingut- oder Keramik-Topf, der mit einer säurefesten Glasur versehen ist und sich perfekt für die Herstellung und Aufbewahrung von gärenden oder vergorenen Lebensmitteln eignet. An der Einfüllöffnung befindet sich kreisförmige Rinne oder Vertiefung, in die vor dem Gärprozess Wasser eingefüllt wird. Wichtig ist diese Rinne, damit der Topf  mit dem Deckel gut verschlossen werden kann. Gleichzeitig erlaubt die Vertiefung das Entweichen von Gärgasen und verhindert, dass Sauerstoff, unerwünschte Fremdstoffe wie Schmutz, Bakterien und Schimmelpilze in den Topf gelangen. Neben Topf und Deckel gehören Gewichtsscheiben zu einem Fermentiertopf. Diese werden auf die Lebensmittel beispielsweise auf den geschnittenen Kohl gelegt, befinden sich unterhalb der Oberfläche der Flüssigkeit und sorgen dafür, dass das Gärgut beschwert wird. Die Gewichtsscheiben sind aus Stein oder Keramik gefertigt.

Wofür ist ein Gärtopf einsetzbar?

Als es noch keine Kühlschränke und Gefriertruhen gab, befand sich in jedem Haushalt ein Gärtopf, um Lebensmittel aus dem eigenen Gemüse- und Obstgarten haltbar zu machen. Diese Tradition wurde innerhalb der Familie von Generation zu Generation weitergeben, um immer genug Lebensmittel auf Vorrat zu haben. Jeder wusste, wie ein Fermentiertopf einzusetzen ist, um Nahrungsmittel haltbar zu machen. Durch eine Veränderung der Lebensweise und den technischen Fortschritt geriet das heimische Gären in Vergessenheit. Doch seit einigen Jahren erleben Gärtöpfe eine wahre Renaissance, da sich mit einfachen Mitteln Köstlichkeiten auf ganz natürliche Weise haltbar machen lassen.

Die Herstellung von köstlichem Sauerkraut, das Einlegen von Gurken, Rotkraut, Weißkraut und Früchten gelingt im Handumdrehen und Du weißt später ganz genau, was in den Lebensmitteln enthalten ist. Eine Besonderheit, die Menschen mit einer gesunden Ernährungsweise schätzen, ist das schonende Verfahren, bei dem die Lebensmittel nicht erhitzt werden. Dadurch bleiben wichtige Vitamine und Nährstoffe erhalten, die in Dosengemüse oder Tiefgefrorenem aus dem Supermarkt nicht mehr vorhanden sind.

Am besten lässt sich der Fermentiertopf für saisonales Gemüse verwenden. Frisch geerntet, geputzt und für das Gären vorbereitet, kannst Du Dich die kommenden Monate gesund und preiswert ernähren. Fermentierte Lebensmittel sind köstlich im Geschmack, gut verdaulich, kalorienarm, frei von Zusatz- und Konservierungsstoffen und liefern dem Körper alle wichtigen Vitamine und Nährstoffe. Gerade wenn gesundheitsbewusst leben möchtest, ist ein Gärtopf ideal.

Vorsicht: Es ist schon vorgekommen, dass beim Umstellen des Krauttopfs in einen Lagerraum durch schnelles Abkühlen ein Vakuum im Inneren entstanden ist und deshalb Wasser aus der Gärrinne in den Topf gesogen wurde, was zum Verderben des Krauts geführt hat. Deshalb auf langsame Anpassung an die Temperatur des kühleren Lagerortes achten.

Was bedeutet Gärung und wie funktioniert sie?

Gärung beziehungsweise Fermentation sind Abbauprozesse organischer Verbindungen, die durch Mikroorganismen und/oder Enzyme (Fermente) in Gang gesetzt werden, wenn Lebensmittel im Gärtopf nicht mit Sauerstoff in Berührung kommen. Damit das Gären funktioniert, sind Starterkulturen besonders hilfreich. Verwendet werden natürliche Mikroorganismen wie Pilze oder Bakterien. Da sich auf der Oberfläche von frischem Gemüse Mikroorganismen befinden, bedarf es keiner speziellen Bakterien für den Gärprozess. Ausreichend ist das Einlegen in eine Salzlake.

Anschließend wird der Gärtopf luftdicht verschlossen. Im Topf vermehren sich nun die Bakterien und wandeln Stärke sowie Zucker aus dem Gemüse in Milchsäure um. Durch diesen Prozess wird der ph-Wert gesenkt. Es entsteht ein saures Milieu, in dem Fäulnisbakterien nicht überleben können. Während der Gärung wird durch die Milchsäurebakterien Vitamin B12 gebildet. Dieses ist sonst nur in tierischen Lebensmitteln vorhanden. Das bietet einen Extra-Vorteil für Vegetarier und Veganer. Zusätzlich entstehen bei eingelegtem Gemüse ganz neue Aromen, die in Folge der Umwandlung von Fettsäuren durch die Milchsäurebakterien entstehen. Es gibt einzigartige, geschmackliche Nuancen, die auch in der Sterneküche geschätzt werden.

Hinweis: Lebensmittel, die mit Bakterien haltbar gemacht worden sind, verfügen über einen hohen Histamingehalt. Der spezielle Botenstoff, der sich dahinter verbirgt, kann gerade in einer höheren Konzentration bei empfindlichen Menschen allergische Reaktionen auslösen. Zu den betroffenen Lebensmitteln gehören beispielsweise sauer eingelegte Gemüsesorten und Sauerkraut. Wie hoch der Histamingehalt ist, hängt von der Dauer und Art der Gärung ab.

In einem Gärtopf wird Gemüse perfekt fermentiert.

In einem Gärtopf wird Gemüse perfekt fermentiert.

Welche wichtigen Eigenschaften und Ausstattungsmerkmale muss ein Gärtopf haben?

Unabhängig von Materialbeschaffenheit und Preisklasse haben alle Modelle, die es als Gärtopf gibt, eines gemeinsam: Damit das Entwichen von Gas möglich ist, sitzt der Deckel locker auf dem Topf . Gleichzeitig muss die Möglichkeit bereitgestellt werden, dass kein Sauerstoff von außen in den Topf eindringen kann. Ermöglicht wird dieses durch die kreisförmige Wasserinne. Zu finden ist sie oben am Topf und ein essenzieller Bestandteil, der zu jedem Gärtopf dazugehört. Nachdem Du die Lebensmittel zum Gären eingefüllt hast, füllst Du die Rinne mit Wasser und setzt den Deckel auf. So stellst Du sicher, dass keine Luft in den Topf gelangt und aufsteigende Gase durch das Wasser nach außen entweichen.

Je tiefer die Wasserrinne gestaltet ist, desto seltener muss Wasser während des Gärprozesses erneut in die Rinne nachgefüllt werden. Eine flach gestaltete Wasserrinne bedeutet ein geringes Fassungsvermögen, sodass das Wasser schneller verdunstet und häufig nachgefüllt werden muss.

Die Stabilität

Ein wichtiges Ausstattungsmerkmal sind stabile Griffe oder Griffmulden. Ist der Gärtopf gut befüllt, kommen einige Kilo Gewicht zusammen. Damit sich der Topf bequem tragen lässt, sind große und dicke Griffe oder Griffmulden wichtig. Darum sollten die Griffe und Griffmulden auf die Größe des Topfes abgestimmt sein, damit ein sicheres Tragen gewährleistet ist.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Größe, denn das Fassungsvermögen bestimmt die Mengen, die Du im Fermentiertopf gären kannst. Da beispielsweise Sauerkraut und eingelegte Gurken sehr aufwändig in der Zubereitung sind und lange dauert, ist es sinnvoll, gleich eine größere Portion zu gären. Es sollte aber auch nicht mehr zubereitet werden, als in den nächsten Wochen verzehrt wird. Daher ist die Überlegung essenziel, welche Mengen zubereitet werden wollen. Damit lässt sich ganz bequem das Fassungsvermögen an den Bedarf angepassen. Die meisten Gärtöpfe sind mit einem Fassungsvermögen von 20 Liter ausgestattet.

Campingtoilette Test Vergleich

Campingtoilette Test & Vergleich (12/2019): die 5 besten Campingtoiletten

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Campingtoilette Test 2019. Wir zeigen Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Campingtoiletten. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die für… ... weiterlesen

Welches Fassungsvermögen ist ideal?

Ob für eine oder mehrere Personen eingelegt oder fermentiert werden möchte ist ein wichtiges Kriterium, um die Größe des Gärtopfs zu bestimmen. Daher sollte zuerst die Überlegung angestellt werden, welche Mengen produziert werden wollen. Damit ergibt sich ein wichtiger Anhaltspunkt, der Aufschluss über das Fassungsvermögen gibt. Als Richtwerte kann sich an folgenden Angaben orientiert werden.

In der Regel ist ein Gärtopf mit einem Fassungsvermögen von 5 Liter völlig ausreichend für einen Ein- bis Zwei-Personenhaushalt, um eine passende Portionsgröße zu erhalten. Wer allerdings größere Mengen bevorzugt, weil davon vielleicht etwas verschenkt werden möchte, sollte zu einem größeren Fassungsvermögen greifen. Große Gärtöpfe mit einem Volumen von 10, 15 oder mehr Liter sind eher für Großfamilien sinnvoll. Bedenke, dass bereits mit einem kleinen Gärtopf, mit 5 Liter Fassungsvermögen beispielsweise drei Kilogramm Sauerkraut hergestellt werden kann. Das ist nicht gerade wenig und vielfach völlig ausreichend. Die Menge muss schließlich gegessen werden, bevor die Lebensmittel verderben.

Wichtig ist nach dem Gärprozess eine keimfreie, sterile Aufbewahrung, da selbst fermentierte oder eingelegte Lebensmittel mit der Zeit verderben. Bedacht werden sollte, dass Gärtöpfe nach der Verwendung auch gereinigt werden müssen. Ein großer Gärtopf, der nur zur Hälfte befüllt wurde, nimmt bei der Reinigung den gleichen Zeitaufwand in Anspruch wie einer, wo das Fassungsvermögen komplett ausgenutzt wurde. Unter diesem Aspekt ist es durchaus sinnvoll, das ideale Fassungsvermögen zu wählen.

Während des Gärprozess, bei Temperaturen zwischen 20 + 24°C und unter Sauerstoffausschluss, werden Kohlenhydrate(Zucker) in die gesunde Milchsäure umgewandelt. Das Gemüse wird nicht erhitzt und alle Nährstoffe bleiben somit erhalten.

Quelle: https://steinzeug-schmitt.de/tipps_und_infos.php


Wie unterscheiden sich die verschiedenen Arten von Gärtöpfen?

Die verschiedenen Gärtöpfe können sich in ihren Funktionen unterscheiden. Daher ist essenziel, wesentliche Produkteigenschaften genauer zu betrachten. Hilfreich sind dabei die Herstellerangaben, die es zu jedem Produkt gibt. Neben dem Vergären von Gemüse und Obst lassen sich einige Modelle auch zum Einlegen von Gurken oder zum Ansetzen von Rumtopf sowie zur Anzucht von Kombucha-Pilzen und als Schmalztopf verwenden. Natürlich sind solche Varianten mit verschiedenen Möglichkeiten durchaus eine Überlegung wert, da sie nicht nur zum Einlegen und Vergären verwendet werden können. Die Herstellerangaben geben Auskunft über den Einsatz des Artikels. Wichtig ist daher, dass die Kaufentscheidung nicht nur nach der Optik wie Farbe und Form des Gärtopfes gefällt wird, sondern nach den funktionellen Eigenschaften, die Dir unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten erlauben.

Gärtöpfe gibt es in unterschiedlichen Formen und Größen, mit verschieden großen Öffnungen, wo die Lebensmittel und Gewichtssteine eingefügt werden. Für eine gute und einfache Handhabung sollte darauf geschaut werden, dass innen gerade Wände vorhanden sind und sich der Gewichtstein einfach einlegen lässt.

Wie reinige und pflege ich einen Gärtopf?

Ein Fermentiertopf muss immer sauber und frei von Rückständen sein, bevor neues Gemüse oder Obst zum Fermentieren und Einlegen in den Topf gefüllt wird. Vielfach reicht eine Reinigung mit klarem Wasser. Falls reines Wasser für die Reingung nicht ausreicht, kann auch ein handelsübliches Spülmittel Verwendung finden. Die Steinzeug-Keramik der Gärtöpfe ist unempfindlich gegen Säure. Trotzdem sollte nach dem Spülen mit Haushaltsreiniger ein gründliches Ausspülen mit klarem Wasser erfolgen, um Spülmittelrückstände komplett zu entfernen. Diese können nicht nur den Gärvorgang beeinflussen, sondern auch den Geschmack der fermentierten Lebensmittel verfälschen.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher Gärtopf passt am besten zu Deinen Wünschen und Bedürfnissen?

Du hast die Qual der Wahl, da es nicht nur den traditionellen Gärtopf aus Steingut-Keramik gibt, sondern durchaus moderne Alternativen. Für das berühmte Kimchi aus Korea, das überwiegend aus Chinakohl hergestellt wird oder für kleine Mengen Sauerkraut, lassen sich auch Gläser, ähnlich wie Einmachgläser verwenden. Reine Einmachgläser sind eher suboptimal, da der Bügelverschluss sehr straff Glas und Deckel zusammenhält, wodurch entstehende Gase während des Gärungsprozesses nicht entweichen können. Ideal sind die legendären „Ball Mason Jars“ oder Marken wie Kerr oder Bernardin, die praktisch für kleinere Mengen bis 2 Liter sind.

Eine weitere Alternative zu Gärtöpfen und Gärgläsern sind sogenannte Fermentierboxen, die den gleichen Zweck erfüllen. Sie sind handlich und es gibt sie mit unterschiedlichem Fassungsvermögen. Sie gibt es als Box mit 3,4 bis 8,5 Liter und als Tonne mit 22 bis 45 Liter und stammen aus dem Mutterland des Fermentierens, aus Korea.

Verglichen mit den herkömmlichen Töpfen und Gläsern für das milchsaure Einlegen von Gemüse sind die Fermentierboxen eine durchdachte und nützliche Weiterentwicklung.  Das wesentliche Problem, welches sich beispielsweise bei der Herstellung von Sauerkraut ergibt, nämlich das das Beschweren, damit das Kraut nicht grau wird oder schimmelt, gibt es bei Gärboxen nicht. Die Behälter sind mit einem innen platzierten Vakuum-Deckel ausgestattet, der stufenlos an die Füllmenge angepasst werden kann. Durch ein elastisches Band wird das Fermentiergut zu 100 Prozent luftdicht abgeschlossen. Gleichzeitig kann das entstehende CO² Gas bei der aneroben Milchsäuregärung entweichen. Was Dich vom Kauf der Boxen abhalten könnte, ist der Kunststoff, aus dem die Behälter hergestellt sind. Allerdings gibt es Produkte, wo es kaum sinnvolle und bewährte Alternativen zu Kunststoff gibt.

Wo kann ich einen Gärtopf kaufen?

Ein Gärtopf kann direkt beim Hersteller gekauft werden. Genauso gibt es sie bei gut sortierten Händlern, die sich auf Kochzubehör und Küchenutensilien spezialisiert haben. Auch im Einzelhandel findest Du interessante Angebote und kannst Dir die verschiedenen Varianten genauer anschauen und Dich ausführlich beraten lassen. Der Kauf beim Einzelhändler beschert Dir vielfach einen deutlich höheren Preis, da dieser die Personalkosten, Miete des Ladenlokals und Lagerkosten auf den Einkaufspreis zu einem bestimmten Prozentsatz aufschlägt.

Durchaus lohnenswert ist ein Besuch der verschiedenen Onlineshops. Dort sind verlockende Angebote zu einem unschlagbar günstigen Preis zu finden. Diese Preise sind möglich, weil der Online Händler keine hohen Personal-, Beratungs- und Vertriebskosten hat. Die Onlineshop-Systeme wickeln alle wichtigen Aufgaben automatisch ab, nachdem eine Bestellung aufgegeben wurde. Vorteilhaft ist zudem, dass Du in aller Ruhe die verschiedenen Varianten vergleichen und gleichzeitig schauen kannst, ob das favorisierte Modell Deinen Wünschen, Anforderungen und Bedürfnissen entspricht. Darüber hinaus bieten Dir Kundenmeinungen und Rezessionen einen guten Einblick in die Vor- und Nachteile des jeweiligen Gärtopfes und zeigen Dir, welche Erfahrungen andere Kunden mit dem Produkt gemacht haben.

Rezessionen verstehen

Einzelne Bewertungen sind vielleicht nicht aussagekräftig genug, da sich die Ansprüche einzelner Personen durchaus unterschiedlich gestalten. Sind mehrere Rezessionen vorhanden, lässt sich eine gute Einschätzung zum jeweiligen Produkt  vornehmen. Die Vorteile von Bewertungen und Kundenmeinungen zu einem ausgewählten Gärtopf offeriert zu den Informationen, die der Hersteller in seiner Produktbeschreibung aufgeführt hat, auch solche Informationen, die Hersteller nicht weitergeben wollen, da sie einen negativen Eindruck vermitteln und den gewünschten Umsatz schmälern könnten. Du erhältst von anderen, die den Fermentiertopf bereit nutzen, deutlich objektivere Einschätzungen und Meinungen.

Beim Online-Shopping erfolgt  die Lieferung schnell und direkt zu Dir nach Hause. Du musst nicht stundenlang in Geschäften nach dem passenden Produkt suchen und dich an Ladenöffnungszeiten halten. Onlineshops haben sieben Tage die Woche 24 Stunden geöffnet und erlauben immer nach Deinem Wunsch-Topf  zu schauen, wenn Du Zeit dafür hast.

Leckere und gesunde Mahlzeiten durch Fermentierung.

Leckere und gesunde Mahlzeiten durch Fermentierung.

Wie teuer ist ein Gärtopf?

Genauso unterschiedlich wie die Gärtöpfe sind auch die Preise für die verschiedenen Modelle. Einfluss auf den Preis haben natürlich die Marke, das Design, die Ausstattung und die Verarbeitungsqualität. Preisgünstige Modelle aus Steingut mit einem Fassungsvermögen von 5 Liter bekommst Du bereits für rund 20 Euro. Exklusivere Modelle, die über eine hochwertige Glasur verfügen und zwischen 2, 5 und 10 Liter Fassungsvermögen haben, liegen preislich zwischen 26 und 46 Euro. Nach oben hin sind kaum Grenzen gesetzt.

Vielfach ist die Investition in ein teureres Produkt lohnenswert, da der Fermentiertopf eine bessere Verarbeitungsqualität vorweist und komplett mit Bescherungssteinen, einer optimal gestalteten Wasserrinne und dem gewünschten Fassungsvermögen ausgestattet ist. Zudem gibt es sogar bei einigen Modellen benötigtes Zubehör wie Stampfer, Holzgabel und Holzzange sowie tolle Rezeptvorschläge dabei. Bei günstigen Varianten sollte genau geschaut werden, ob nicht noch zusätzliche Kosten beispielsweise für Beschwerungssteine anfallen. Denn nicht bei allen Modellen sind diese enthalten.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Gärtöpfe miteinander vergleichen?

Es gibt einige, aussagekräftige Aspekte, die vor dem Kauf eines Gärtopfes Beachtung finden sollten, um einen teuren Fehlkauf zu vermeiden. Darum ist sicherlich das Preis-Leistungsverhältnis ein wichtiges Kaufkriterium. Sparfüchse sollten aber nicht gleich bei dem erstbesten, günstigen Angebot zuschlagen, sondern die verschiedenen Modelle unterschiedlicher Hersteller vergleichen, um herauszufinden, ob es einen Haken gibt, der im nachhinein zusätzliche Kosten erzeugt. Beim Vergleich von Gärtöpfen sollte nach folgenden Kriterien geschaut werden, um den besten Gärtopf zu finden, der den eigenen Wünschen und Ansprüchen gerecht wird:

  • Material und Verarbeitungsqualität
  • Glasur
  • Wasserrinne
  • Formgebung
  • Größe

View this post on Instagram

Fermentation Station

A post shared by Logan Hall (@loganhall.ph) on

Material und Verarbeitungsqualität

Sehr gute, konventionelle Gärtöpfe bestehen aus hochwertiger Steingut-Keramik und sind bestenfalls in einem Stück gefertigt. Die Töpfe sind aus Ton hergestellt, mit einer hochwertigen, säurefesten Glasur überzogen und bei hoher Hitze in einem Brennofen gebrannt. Nicht nur der Topf selbst, sondern auch der Deckel besteht aus Keramik. Hochwertig verarbeitete Gärtöpfe verfügen über großdimensionierte Griffe oder Griffmulden, damit sich die recht schweren Gefäße auch einfach tragen lassen, selbst im beladenen Zustand. Genauso werden die Beschwerungssteine aus Ton gefertigt. Bei einem Gärtopf aus Glas, bestehen alle Teile aus hochwertigem Glas und sind mit passendem Deckel versehen, der einerseits einen festen Verschluss darstellt und andererseits die Möglichkeit bereitstellt, dass entstehende Gase einweichen können. Für Gärboxen wird Kunststoff verwendet. Das Material ist hochwertig, lebensmittelgeeignet und darf keine Schadstoffe enthalten, die an die gärenden Lebensmittel abgegeben werden könnten.

Glasur

Gärboxen aus Kunstoff und Gärtöpfe aus Glas brauchen keine spezielle Glasur. Wichtig ist diese bei einem Fermentiertopf aus Steingut-Keramik, da das Material Ton nach dem Brennen porös ist und sich in den feinen Poren Bakterien, Pilze und Keime ablagern können, die sich auch nicht durch eine gründliche Reinigung entfernen lassen. Darum sollte beim Kauf genau geschaut werden, ob der Ton komplett mit der Glasur bedeckt ist und keine Risse aufweist. Zudem sollte der Überzug säurefest sein, damit diese die Glasur nicht angreift.

Wasserrinne

Die Gestaltung der Wasserrinne bei Gärtöpfen ist sehr unterschiedlich. Es gibt sogar welche, die über keine Rinne für Wasser verfügen. Solche Gärtöpfe sind bestenfalls für das Einlegen von sauren Gurken oder das Ansetzen von Rumtopf geeignet. Ein hochwertiger Gärtopf besitzt eine groß dimensionierte Wasserrinne, in die der Deckel eingelegt wird. Es entsteht eine stabile Verbindung zwischen Topf und Deckel. Durch das eingefüllte Wasser können die entstehenden Gase während des Gärprozesses trotzdem entweichen.

Formgebung

Ein wichtiges Kriterium ist die Form des Gärtopfes. Es ist darauf zu achten, dass dieser eine große Öffnung hat, um ihn einfach zu befüllen und die Gewichte bequem hineinzulegen. Wichtig ist, dass die Innenwände des Gärtopfes einen geraden, zylindrischen Verlauf haben. Eine konische oder bauchige Form ist sehr unpraktisch, genauso wie Behältnisse, die eine zu enge Öffnung haben. Letztere sind allenfalls für die Herstellung von Essig oder eingelegten Gurken geeignet, aber nicht für die Herstellung von Kraut. Kraut hat die Eigenschaft, gerade am Anfang in der Lake oben zu schwimmen. Auch wenn es Gärtöpfe mit zweiteiligen Gewichtssteinen gibt, die sich durch eine schmale Öffnung gut in den Topf einlegen lassen, bereitet Gären auf die Dauer keine Freude. Ist ein praktisches, ordentliches und durchdachtes Handwerkzeug vorhanden, wird das saure Einlegen und Fermentieren garantiert zum neuen, dauerhaften Hobby.

Größe

Gärtöpfe gibt es in vielen verschiedenen Größen, angefangen von 2 Liter bis hin zu Behältnissen mit 20 und mehr Liter Fassungsvermögen. Das ist sehr vorteilhaft, da dadurch die Größe beziehungsweise das Fassungsvermögen genau an den eigenen Bedarf angepasst werden kann. Diejenigen, die verschiedene Gemüse und Obstsorten einlegen oder fermentieren möchten, können sich mit speziellen Glas-Fermenter in verschiedenen Größen eindecken und nach dem Gärprozess die unterschiedlichen Köstlichkeiten genießen oder sogar an Freunde verschenken.

Wissenswertes über Gärtöpfe – Expertenmeinungen und Rechtliches

Einlegen, Gären und Fermentieren von Lebensmitteln hat eine lange Tradition und hat der Menschheit gerade früher die Möglichkeit geboten, Lebensmittel, die nicht geräuchert werden können, für einen gewissen Zeitraum haltbar zu machen, um Zeiten zu überstehen, wo keine frischen Lebensmittel zur Verfügung standen.

Gibt es Rezepte speziell für den Gärtopf?

Mitunter gibt es gleich beim Kauf des Gärtopfs einige Rezeptideen dazu. Zudem bietet der Buchhandel, wie auch das Internet auf einschlägigen Seiten Ratschläge, Tipps und viele unterschiedliche Rezepte, die Du für Fermentieren, Gären und saures Einlegen verwenden kannst. Hast Du gewusst, dass Du mit einem Gärtopf auch Deinen eigenen Essig herstellen kannst? Anleitungen und viele weitere Köstlichkeiten gibt es in einer Vielzahl von Rezepten.

Hat die Stiftung Warentest Gärtöpfe einem ausgiebigen Test unterzogen?

Auch die Stiftung Warentest und andere Vergleichsportale haben sich mit dem Thema Gärtopf auseinandergesetzt und verschiedene Modelle miteinander verglichen. Zu finden sind dort sogar Realbilder des jeweiligen Modells, die mitunter von den Produktbildern der Hersteller abweichen, da diese für einen guten Eindruck  nachträglich bearbeitet wurden. In einem Gärtopf Test & Vergleich 2019 von Vergleich.org wurden insgesamt 7 Gärtöpfe getestet. Dabei wurde genauer auf die Herstellung, Materialwahl und die Verarbeitungsqualität geschaut. Testsieger mit der Note sehr gut ist der PureNature Topf  und der K und K Keramik Gärtopf Form 2, gefolgt vom K und K Keramik Premium, MS Steinzeug, Mortier Pilon, axentia, Wamat Gärtof, die alle mit gut bewertet wurden. Sie haben sich in ausgiebigen Tests beim sauren Einlegen und Fermentieren bewährt und sind eine lohnenswerte Investition.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://steinzeug-schmitt.de/tipps_und_infos.php
  • https://www.chefkoch.de/forum/2,13,655667/Gaertopf.html
  • https://www.derkleinegarten.de/mehr-infos-bilder/lifestyle-und-familie/kochen-und-rezepte/selbstversorger-rezepturen/sauerkrauttopf.html
  • https://www.br.de/br-fernsehen/sendungen/zwischen-spessart-und-karwendel/sauerkraut-selbst-gemacht-rezept-100.html

Bildnachweis:

  • https://www.pexels.com/de-de/foto/essen-essensfotografie-fokus-foodporn-2291602/
  • https://pixabay.com/de/photos/kohl-fermentierte-kimchee-711538/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/abendessen-essen-fleisch-gabel-842571/

Letzte Aktualisierung am 16.12.2019 um 02:44 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge