Skip to main content
Herren Lederjacke Test

Herren Lederjacke Test & Vergleich (12/2019): die 5 besten besten Herren Lederjacken

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Herren Lederjacke Test & Vergleich (12/2019). Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Herren Lederjacken. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.
Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, die für Dich am besten geeignete Herren Lederjacke zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtige Herren Lederjacke zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Eine Herren Lederjacke ist ein zeitloses, strapazierfähiges und vielseitig einsetzbares Kleidungsstück. Passend zum Wetter und zum Outfit kann sie das ganze Jahr über zu verschiedenen Anlässen getragen werden.
Lederjacken für Herren sind in verschiedenen Varianten erhältlich. Du bekommst sie in kombinierfreundlichen Farbtönen, mit interessantes Details und in ausgeklügelten Schnitten.
Zur Herstellung der Lederjacke werden hauptsächlich drei Materialien verwendet. So gibt es die Jacken neben Nubukleder und Rauleder auch in Kunstleder.

Unsere Kaufempfehlung für Herren Lederjacken

1. Redbridge Herren Lederjacke

Redbridge Herren Jacke Übergangsjacke Biker Lederjacke Echtleder Kunstleder Baumwolle mit...
535 Bewertungen

Diese Übergangsjacke eignet sich besonders für Frühling, Sommer, Herbst. Der Artikel kann gut mit vielen Stilen kombiniert werden. Z.B. mit einem oversize Longshirt oder einem cool bedruckten oder auch einem schlichten Basic T-Shirt. Dann noch eine lässige Jeans und ein paar freshe Sneaker und fertig ist das Outfit mit der Extraportion Style für den Club oder für die Freizeit für modebewusste Männer.

2. Reichstadt Herren Lederjacke mit abnehmbarem Gürtel

Reichstadt Herren Jacke - RS001 Black PU - Silver Zipper M
130 Bewertungen
Reichstadt Herren Jacke - RS001 Black PU - Silver Zipper M
  • Unser Modell ist 172cm wiegt ca. 80kg und trägt diese Jacke in Größe M!

Die Brusttasche auf der linken Seite der Jacke ist verschließbar (Reißverschluss). Kragen fixierbar mittels Druckknöpfe. Im Nackenbereich verfügt die Jacke über ein besonderes Rautenmuster. Der Schulterbereich besitzt ein Streifenmuster.

3. find. Herren Blazer Slim Fit

Angebot
find.  Herren Blazer Slim Fit, Blau (Navy), L
39 Bewertungen

Sorgen Sie für zeitlose Coolness in Ihrem Blazer-Sortiment mit dieser Jacke aus weichem Jersey. Das bis knapp über die Knie reichende Modell verfügt über klassische Details wie Knopfleiste, 3-Taschen-Design und Schlitz hinten.

4. JACK & JONES Herren Jcorocky Jacket Noos Jacke

Angebot
JACK & JONES Herren JCOROCKY Jacket NOOS Jacke, Schwarz (Black Pattern: Pu), Medium...
16 Bewertungen

Schöner Outdoor-Chic: Diese vielseitig kombinierbare Jacke aus dem Hause JACK & JONES kreiert den perfekten Biker-Look, welcher perfekt in die Übergangsjahreszeiten passt. Die Jacke besteht aus 88% Polyester / 12% Polyurethane und wird mit einem Reißverschluss geschlossen. Steppdetails an den Schultern so wie Reißverschlussdetails vervollständigen den Look.

5. GITVIENAR Herren Lederjacke Top-Modell Fashion Winterjacke

Angebot
GITVIENAR Herren Lederjacke Top-Modell Fashion Winterjacke/Herbstjack PU-Lederjack discothe Style...
3 Bewertungen
GITVIENAR Herren Lederjacke Top-Modell Fashion Winterjacke/Herbstjack PU-Lederjack discothe Style...
  • Material:Hergestellt aus Hochwertiges Kunstleder,angenehm bein tragen

Coole und urbane Herren Lederjacke Moderner Biker-Kragen mit Lasche, gewaschenes & echtes Leder, hoher Tragekomfort, sehr hochwertige Verarbeitung, zwei trendige Laschen auf den Schulter, gerippte Bündchen und Saumen.

Herren Lederjacken bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Herren Lederjacke Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Herren Lederjacken finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf einer Herren Lederjacke achten solltest

Schon seit Jahrzehnten sind Lederjacken sehr angesagt und gelten als das zeitloseste Kleidungsstück überhaupt. Über Jahre hinweg ist sie ein Symbol von Freiheit und Grenzenlosigkeit. Ihr Haupteinsatzgebiet ist draußen, doch Du kannst Sie als modisches Accessoires fast überall tragen. Zwar war sie in erster Linie als Schutzkleidung für Biker konzipiert, allerdings hat sie sich mittlerweile zu einem modischen Styling entwickelt. Aus der Fülle verschiedener Varianten ist es manchmal aber  gar nicht so einfach, sich für das richtige Modell zu entscheiden. Zudem kamen über die Jahre immer wieder neue Modelle hinzu.

Herren Lederjacken stilvoll

Herren Lederjacken sind stilvoll

Was ist eine Herren Lederjacke?

Eine Herren Lederjacke ist lässig, modern und schick. Daher darf sie in keinem Kleiderschrank fehlen. Die Jacke kannst Du jedem Stil anpassen, sodass sie einen guten Dienst erweist, sei es ein Business Man oder ein Rocker.  Die Jacke kannst Du fast zu jedem Anlass anziehen und sie mit verschiedenen Kleidungsstücken kombinieren. Sie passt hervorragend mit einem Polo-Shirt aber auch zum T-Shirt oder zum Hemd. Mit einer Jacke aus Leder kannst Du in der Regel nichts falsch machen.

Herren Lederjacken werden aus verschiedenen Ledern hergestellt. Am häufigsten kommt das Leder allerdings  vom Rind, Lamm, Schwein oder  von der Ziege zum Einsatz. Neben echtem Leder gibt es aber auch Jacken aus Kunstleder. In der heutigen Verarbeitung kann ein Lederimitat kaum Nachteile gegenüber Echtleder aufweisen.

Für viele Männer hat die Lederjacke bereits einen Kultstatus. Ein Grund ist unter anderem auch die Tatsache, dass die Lederjacke in etlichen Filmen eine bedeutende Rolle gespielt hat. So verkörpert sie für viele Männer einen Hauch von Individualität und Freiheit.

Welche Vorteile hat eine Herren Lederjacke?

Eine Herrenjacke aus echtem Leder hat in erster Linie den Vorteil, dass sie strapazierfähig und zeitlos ist. Außerdem ist das weiche Material wasserundurchlässig, winddicht und atmungsaktiv. Bei der richtigen Pflege wird eine lange Haltbarkeit gewährleistet. Darüber hinaus kommen Lederjacken sehr vielfältig zum Einsatz. So kannst Du sie in der Freizeit, im Alltag, zur Arbeit oder als Funktionskleidung im Motorsport nutzen. Herren Lederjacken sind zudem sehr elegant und schick aber auch schützend und wärmend. Du hast bei diesem Kleidungsstück die Möglichkeit, es flexibel zu kombinieren und zu verschiedenen Anlässen anzuziehen. Über Jahre hinweg zeigt die Lederjacke keine Materialermüdung.

Wenn du eine Lederjacke gefunden hast, solltest du sie auf jeden Fall eine Nummer kleiner anprobieren als deine normale Standardgröße oder der Größe, in der du sonst Jacken für üblich kaufst. Was die Passform angeht, solltest du außerdem darauf achten, dass der Stoff der Jacke an keiner Stelle mehr als 7-8 Zentimeter übersteht.

Welche Lederarten werden bei einer Herren Lederjacke am häufigsten verwendet?

Den Herstellern steht ein großes Sortiment an Rohhäuten zur Verfügung, sodass die verschiedensten Lederarten verwendet werden. Für die Herstellung kommt meistens Rindsleder zum Einsatz. Dieses Leder ist nicht nur vielseitig einsetzbar, sondern auch sehr stabil. Darüber hinaus kann Rindsleder sehr preiswert angeboten werden. Lammleder wird meistens für die Herstellung von kragenlosen Jacken im Blouson-Stil verwendet. Im Gegensatz zu anderen Lederarten  hat das Ziegenleder ein geringeres Gewicht. Außerdem ist es sehr widerstandsfähig, trotz seiner geschmeidigen und feinen Qualität. Schweinsleder ist nicht reißfest und kann demnach nicht für Lederjacken im Motorsport verwendet werden. Vielmehr wird es zur Herstellung der Herren Lederjacken für den Freizeitbereich eingesetzt.

Im Hinblick der Lederart wird außerdem auch zwischen Nappaleder und Nubukleder unterschieden. Bei Nappaleder ist eine sehr feine Oberfläche vorhanden. In diesem Sinne werden unter Nappaleder alle geschmeidigen Glattleder verstanden. Im Gegensatz dazu handelt es sich bei Nubukleder um feines und leicht angeschliffenes Rauleder, dessen Oberfläche eine samtartige Struktur aufweist. Nubukleder ist zwar sehr atmungsaktiv, dafür ist es aber anfällig gegen das Ausbleichen durch UV-Licht aber auch gegen Flecken. Veloursleder ist eine andere Form von Rauleder. Seine Oberfläche ist rauer als beim Nubukleder, während seine Rückseite unbeschichtet ist.

Herren Lederjacke unterschiedliche Farben

Herren Lederjacken gibt es in unterschiedlichen Farben und Formen

Wie pflege ich die Herren Lederjacke?

Damit Deine Herren Lederjacke lange erhalten bleibt, musst Du sie säubern und pflegen. Welche Pflege am besten ist, hängt in erster Linie von der Art des Leders ab.

Flecken und Schmutz aus einer Jacken, die aus Glattleder ist, kannst Du einfach mit einer weichen Bürste ausbürsten. Ihre Geschmeidigkeit werden diese Jacken lange beibehalten, wenn Du sie alle sechs Monate mit einer farblosen Lederpflege einfettest.

Eine Herren Lederjacke aus Rauleder solltest Du sofort nach dem Kauf mit einem farblosen Lederspray imprägnieren. Auf diese Weise wirst Du alle unschönen Feuchtigkeitsränder vermeiden, die sich auf der Jacke bilden könnten. Außerdem wird das Leder dadurch seine Farbintensität beibehalten und weniger fleckenempfindlich sein. Einen frischen Fleck auf der Jacke aus Rauleder kannst Du mit einem Papiertuch entfernen. Dabei darfst Du jedoch nicht reiben, sondern nur abtupfen. Wenn das Kleidungsstück bereits sehr schmutzig ist, dann solltest Du sie von einem Fachmann reinigen lassen. Auf keinen Fall darfst Du die Flecken mit Wasser reinigen, da sich Fleckenränder bilden könnten.

Bei Kunstleder musst Du die Waschanleitung beachten. Viele dieser Jacken können in der Waschmaschine im schonenden Wollwaschgang und ohne Schleudern gewaschen werden. Flecken kannst Du gut mit einem Schaumreiniger oder einem feuchten Lappen entfernen.

Regelmäßig mit Lederconditioner behandeln

Um die geschmeidige Oberfläche des Leders zu erhalten, solltest Du Deine Lederjacke gelegentlich mit einem Lederconditioner wie Nerzöl behandeln. Wenn es um die richtige Pflege geht, dann wird dringend von wachs- und fettbasierenden Pflegemitteln abgeraten. Diese könnten nämlich die Farbe deutlich verändern. Darüber hinaus würde die Lederpolitur das Leder austrocknen.

Für die Reinigung Deiner Jacke aus echtem Leder solltest Du auf keinen Fall starke Lösungsmittel wie Benzin benützen. In diesem Fall wird eine Spezialreinigung für Leder empfohlen. Zwar kann das Waschen laut Etikett in der Waschmaschine erlaubt sein, dennoch wird vor allen Dingen bei teuren Modellen davon abgeraten. Beschichtetes Leder kannst Du allerdings auch feucht reinigen. Sollte Deine Herren Echtlederjacke nass werden, dann solltest Du sie im Freien trocknen, ohne sie der direkten Sonneneinstrahlung auszusetzen. Außerdem könnte das Trocknen mit dem Föhn oder in der Nähe der Heizung schaden. Um Deine Jacke abzustauben, solltest Du ein weiches Tuch nutzen, um Kratzer im Leder zu vermeiden. Damit Du eine Faltenbildung im Material vorbeugst, solltest Du die Lederjacke auf einem gepolsterten Bügel aufbewahren.

Eine wirklich gute und hochwertige Lederjacke hat ihren Preis. Deshalb solltest du dir gut überlegen, in welches Modell du investieren willst – vor allem natürlich wohin es farblich gehen soll. Zum Beispiel ist es eher unwahrscheinlich, dass man eine Lederjacke, mit verrücktem Muster oder in einer übertriebenen Farbe über mehrere Jahre hinweg trägt, weil man sich daran vermutlich schnell satt gesehen hat.

Quelle: https://www.menshealth.de/mode/deswegen-brauchst-du-unbedingt-eine-lederjacke/


Wie erkenne ich eine qualitativ hochwertige Herren Lederjacke?

Grundsätzlich kannst Du eine qualitative Herren Lederjacke sehr schnell an zwei wesentlichen Merkmalen erkennen. Zum einen ist es die Beschaffenheit des verarbeiteten Leders und zum anderen der eingesetzte Reißverschluss.

Beim Leder kannst Du die Qualität an seiner Struktur beurteilen. Kunstleder kannst Du meistens an einer gleichmäßigeren und homogeneren Struktur erkennen. Beim Kunstleder sind sowohl Poren als auch Pünktchen und Unebenheiten deutlich einheitlicher als beim echten.

Ob ein Produkt qualitativ verarbeitet wurde, kannst Du auch am Reißverschluss der Jacke feststellen. Dieser sollte auf jeden Fall etwas taugen, da der Wechsel des Reißverschlusses an einer Lederjacke nicht nur aufwendig, sondern auch sehr teuer ist.

Ein weiteres Indiz für hochwertige Ware sind die Nähte. Viele Nähte zeugen in der Regel von einer schlecht verarbeiteten Lederjacke. Ein Grund dafür ist die Tatsache, dass bei vielen Nähten auch viele Lederstücke bei der Herstellung verarbeitet wurden. Bei hochwertigen Jacken nutzen die Hersteller so viel Leder am Stück wie nur möglich, da jeder Verschnitt Abfall bedeutet und demnach auch Geld kostet.

Ochsenziemer

Ochsenziemer Test & Vergleich (12/2019): die 5 besten Ochsenziemer

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Ochsenziemer Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Ochsenziemer. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... weiterlesen

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Herren Lederjacken passt am besten zu Dir?

Aus der Fülle an Modellen, Preisen und Farben ist es nicht immer leicht, das passende Jackett auszusuchen. Darüber hinaus gibt es die Lederjacke in verschiedenen Styles zu erwerben. So gibt es neben der klassischen Lederjacke auch die Fliegerjacken, Bikerjacken, Lammfelljacken, Lederdaunenjacken sowie Kurzmäntel aus Leder. Neben den vielfältigen Stilrichtungen gibt es auch unterschiedliche Formen. Demnach werden sie in die folgenden Kategorien eingeteilt:

  • Kurze Herren Lederjacke (Bikerjacke)
  • Längere Herren Lederjacke (Ledermantel)
  • Lammfelljacke
  • Lederdaunenjacke
  • Lederweste

Kurze Herren Lederjacke (Bikerjacke)

Die kurze Herren Lederjacke gehört zu den beliebtesten Varianten in der Männerwelt. Modisch ist sie ein absoluter Eyecatcher; keine Lederjacke kann so vielfältig verwendet  werden. Sie ist bei Alt und Jung beliebt und ist in verschiedenen Farben und mit unterschiedlichen Details erhältlich.

Biker hingegen verwenden heutzutage Lederjacken mit Protektoren und anderen Schutzeinrichtungen, die im Falle eines Sturzes Abhilfe schaffen.

Vorteile

  • modisches Accessoires
  • vielfältig einsetzbar
  • in verschiedenen Farben erhältlich
  • kann mit verschiedenen Kleidungsstücken kombiniert werden

Nachteile

  • passt nicht zu jeder Figur

Längere Herren Lederjacke (Ledermantel)

Hierbei handelt es sich nicht um einen klassischen langen Ledermantel, sondern vielmehr um eine längere Herrenjacke. Dieser Ledermantel ist eher schlicht und im klassischen Stil gehalten. Zwar gibt es auch legere Modelle, diese sind allerdings nicht sehr oft vertreten.  Ein Mantel wird Dich besser warmhalten als eine kurze Jacke und ist daher optimal für Wind und kalte Jahreszeiten.

Vorteile

  • klassisches Design
  • hält besser warm als eine kurze Jacke

Nachteile

  • hat in der Regel keine modischen Details
  • nur in wenigen Farben erhältlich

Lammfelljacke

Im Gegensatz zu klassischen Modellen kommt bei Lammfelljacken kein Glattleder, sondern Veloursleder zum Einsatz. Daher sind diese rauer und somit auch anfälliger für Schmutz und Feuchtigkeit. In der Regel sind Jacken aus Lammfell innen gefüttert und halten besser warm als jede andere Art. Diese Jacken sind zudem sehr strapazierfähig und robust.

Vorteile

  • innen gefüttert und daher sehr warm
  • strapazierfähig und robust

Nachteile

  • anfällig für Schmutz und Feuchtigkeit
  • nicht in vielen Farben erhältlich

Lederdaunenjacke

Die Daunenjacke aus Leder ist viel dicker als alle anderen Exemplare. Daher ist sie ideal für den Einsatz im Winter. Sie bringt alle Vorteile einer Lederjacke mit, hat aber auch die Merkmale einer Winterjacke.

Vorteile

  • nicht zu dünn
  • optimal für den Winter

Nachteile

  • nicht für alle Jahreszeiten geeignet
  • nur wenige  Kombiniermöglichkeiten

Lederweste

Eine Lederweste gehört nicht ganz in die Kategorie der Lederjacken. Dennoch unterscheidet sie sich von ihnen lediglich durch die fehlenden Ärmel. Du kannst sie gut über einen Pullover tragen und es gibt sie in der klassischen sowie in der modernen Variante. Lederwesten sind sehr luftig und daher auch an warmen Tagen angenehm zu tragen.

Vorteile

  • luftig und auch an wärmeren Tagen zu tragen
  • in klassischem und modernem Stil erhältlich

Nachteile

  • nicht vielseitig einsetzbar
  • in wenigen Farben erhältlich

Wo kann ich eine Herren Lederjacke kaufen?

Eine Herren Lederjacke kannst Du bei Designer-Labels, im Fachgeschäft, in Kaufhäusern und im Internet  erwerben. Zwischen den verschiedenen Marken gibt es zum Teil Unterschiede von bis zu 200 Euro. Beim Kauf der Lederjacke im Fachgeschäft, beim Designer oder im Kaufhaus kannst Du Dich persönlich beraten lassen sowie die Ware antasten und ausprobieren. Der Kauf im Online Shop bietet Dir ebenfalls etliche Vorteile. Zwar gibt es hier keine Beratung, dafür kannst Du das Kleidungsstück aber zurücksenden, falls es nicht passt. Darüber hinaus musst Du nicht einmal das Haus verlassen. Im Internet kannst Du zudem die verschiedenen Jacken und Preise miteinander vergleichen und profitierst auch von einer größeren Auswahl.

Wie viel kostet eine Herren Lederjacke?

Für eine hochwertige Herrenjacke aus Echtleder musst Du nicht unbedingt tief in die Tasche greifen. In großer Vielfalt werden auch günstige Produkte angeboten, bei denen Du nicht immer auf eine gute Qualität verzichten musst. Sollte die Lederjacke auch etwas teurer in der Anschaffung sein, so rentiert sich das Geld dennoch, da sie Dich mit einer guten Pflege jahrelang begleiten kann. Herren Leder Jacken liegen in der Regel in der Preisklasse über 100 Euro. Für Designerware musst Du aber tiefer in die Tasche greifen, da diese zwischen 200 und 500 Euro kosten. Solltest Du nach einer günstigeren Alternative suchen, dann kannst Du auch eine Jacke aus Kunstleder kaufen.

Herren Lederjacken passen zu jedem Typ Mann

Herren Lederjacken passen zu jedem Typ Mann

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Herren Lederjacke miteinander vergleichen?

  • Farbe
  • Maße
  • Details
  • Stil
  • Schnitt

Farbe

Bevor Du Dir eine Herren Lederjacke kaufst, steht meistens die Frage nach der Farbe im Mittelpunkt. Meistens werden die klassischen Farben braun oder schwarz gewählt. Immer häufiger ist aber auch die Farbe beige oder blau  zu sehen. Für welche Farbe Du Dich letztendlich entscheidest, hängt allein von Deinem Geschmack ab. Außerdem kannst Du einen Blick in Deinen Kleiderschrank werfen. Dann kannst Du Dich entscheiden,  zu welchen Kleidungsstücken Du sie oft tragen wirst. Auf dieser Grundlage wirst Du Dich eventuell schneller für eine Farbe entscheiden können.

Maße

Beim Maßnehmen einer Herren Lederjacke musst Du auf zwei sehr wichtige Maße Rücksicht nehmen. Zum einen ist es Deine Schulterbreite und zum anderen Deine Armlänge und die Länge der Lederjacke an sich. Bei der Schulterbreite misst Du von einem Schulterknochen bis zum anderen. Bei der Armlänge hingegen musst Du den Arm leicht anwinkeln und von Schulterknochen über dem Ellenbogen bis zum Handballen messen. Die Armlänge ist sehr wichtig, damit dein Jackett perfekt sitzt und weder zu lang noch zu kurz ist. Die passende Länge ist ganz individuell und sollte daher jeder für sich selbst entscheiden. Meistens sind typische Jacken aus Leder aber Hüftlang. Modelle, die über das Gesäß gehen oder bis zu den Oberschenkeln reichen, sehen nicht sehr stylisch aus. Hüftlange Lederjacken sehen hingegen lässiger und körperbetonter aus.

Details

Verschiedene Details werden Deine Lederjacke noch interessanter und hochwertiger wirken lassen. Als Details werden am häufigsten schicke Reißverschlüsse, ein cooler Innendruck, modische Kragen oder stylische Ziernähte verwendet. Viele Modelle haben auch Used Effekte und aufwendige Waschungen, die für einen rustikalen Look sorgen. Ob und für welche Details Du Dich beim Kauf entscheidest, ist in erster Linie von Deinem persönlichen Geschmack abhängig.

Stil

Herren Lederjacken gibt es in verschiedenen Stils. Demnach werden die Jacken in die folgenden Kategorien unterteilt:

Schlichter Stil

Einen schlichten benötigst Du vor allen Dingen im Büro. dafür benötigst Du in der Regel eine Lederjacke im Schnitt Regular-Fit. Klassische Varianten sind zu diesem Zweck am besten geeignet. Diese sind elegant und haben meistens einen kurzen Stehkragen. Mit Anzughose und Hemd passt zum Business-Outfit eine Lederjacke in schwarzer, grauer oder in brauner Farbe. Eine gute Alternative zum Sakko sind etwas längere Lederjacken mit Reverskragen. Hierbei kannst Du Dich auch für ein Modell mit leichter Taillierung entscheiden, um Deine Körperform dezent zu betonen. Besonders anschmiegsam sind Jacken aus Lammleder. Solche Modelle sind vor allen Dingen an langen Tagen sehr bequem.

Rockiger Stil

Der rockige Stil einer Herren Lederjacke kommt in erster Linie für eine Party oder beim Bikertreff zum Einsatz. Eine Bikerjacke gilt vor allem als Rebelluniform. Eine solche Jacke zeichnet sich durch einen hüftlangen Schnitt aus und betont Deine Individualität. Meistens ist diese Jacke mit einem asymmetrischen silberfarbenen Reißverschluss, Schulterriegel und Umlegekragen ausgestattet. Bikerjacken haben zum Teil auch coole Schriftzüge auf dem Rücken. Manche Lederjacken  haben Steppungen im Brustbereich oder an den Seiten und lassen dadurch Deinen Körper kräftiger wirken. Für eine derbe Optik sorgen auch formgebende Teilungsnähte und Stehkragen. Mit einem T-Shirt und  einer dunklen Jeans oder einer Lederhose ist der rockige Stil komplett.

Casual-Look

Herren Lederjacken gibt es auch  im Casual-Look, der meistens in der Freizeit getragen wird. Sei es ein Date in der Stadt oder ein Spaziergang – mit einer Fliegerjacke im Vintage-Look bist Du bestens gekleidet. Ein Jackett im Pilotenstil verfügt über einen Umlegekragen, große Patenttaschen, einen Frontzipper sowie Rippenbündchen an Ärmeln und am Saum. Einen Casul-Look kannst Du auch mit einer Leder Bomberjacke zaubern. Besonders sportlich sind Modelle mit einer Kapuze.

Sie bieten Dir eine große Bewegungsfreiheit. Aufnäher, Flicken und andere Details sorgen zusätzlich für ein cooles Styling. Außerdem gibt es auch Lederjacken im Casul-Look, die optimal für den Winter geeignet sind. Diese sind mit einem abnehmbaren Fellkragen und mit Innenfutter versehen, damit sich Dich auch an kalten Tagen warm halten können. Zu diesem Look ist die Kombination mit einem Kapuzenpullover sehr gut geeignet. Mit einer Lederjacke kannst Du auch einen eleganten Look zaubern, indem Du ein Poloshirt oder ein Hemd mit der Chinohose kombinierst.

Schnitt

Ob kurze, lange, enge oder weite Lederjacken – für welchen Schnitt Du Dich entscheidest, hängt vor allen Dingen von Deiner Figur und Deiner Körpergröße ab. So sorgen beispielsweise kurze Bikerjacken und hüftlange Blousons für eine streckende Wirkung. Modelle, die im weiten Comfort-Fit-Stil geschnitten sind oder Lederjacken, die bis zur Oberschenkelmitte reichen, können einen kleinen Bauchansatz kaschieren. Wenn Deine Brust, Arme und Schultern kräftiger wirken sollen, solltest Du zu einer Herren Lederjacke mit Steppungen und Schulterklappen greifen. Grundsätzlich wird beim Schnitt zwischen den folgenden Modellen unterschieden:

Slim-Fit Herren Lederjacke

Eine Slim-Fit Jacke liegt eng an Deinem Körper an und ist demnach optimal für schlanke Männer geeignet. Hier handelt es sich eher um ein modisches Accessoires. Im Sommer kannst Du sie ideal zum Hemd oder zum T-Shirt kombinieren und sorgst somit dafür, dass Deine Statur schlank wirkt. Auch im Winter kannst Du die Slim-Fit Lederjacke tragen. In diesem Fall lässt Du sie als Abschluss Deines Zwiebellooks offen.

Regular-Fit Herren Lederjacke

Die Regular-Fit Lederjacke sitzt nicht so eng, sondern eher etwas luftiger als die Slim-Fit Variante. Aus diesem Grund kannst Du sie auch geschlossene über dickere Kleidung tragen. Die Regular-Fit Lederjacke ist weniger ein modisches Accessoires. Vielmehr überzeugt sie durch ihren vielfältigen Einsatz, größere Bewegungsfreiheit und vor allen Dingen durch Funktion.

Wissenswertes über Herren Lederjacke– Expertenmeinungen und Rechtliches

Wann wurde die Herren Lederjacke erfunden?

Am Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die Lederjacke als Funktionsjacke für Piloten entworfen. Zusammen mit der Fliegerbrille und der Fliegerhaube wurde auch die Fliegerjacke getragen. Sie war der ideale Begleiter in luftigen Gefilden, da es damals kein geschlossenes Cockpit gab. Demzufolge musste der Pilot auf eine zuverlässige Schutzkleidung zugreifen, da er den Umwelteinflüssen schutzlos ausgesetzt war. Eine Fliegerjacke war das optimale Kleidungsstück dafür. Sie war robust, hielt den Wind ab und konnte ohne große Schwierigkeiten allerlei Strapazen aushalten. Aus diesem Grund gehörte sie damals zur Standardausstattung eines jeden Piloten. In der Luftfahrt sind solche Jacken allerdings nicht mehr notwendig. Als modisch angesagte Alltagsbekleidung konnte sich die Fliegerjacke bis heute  etablieren und ist vor allem bei Männern ein beliebtes Kleidungsstück.

Anschließend kamen die eher kürzeren Lederjacken für Biker hinzu. Diese werden auch bei der Polizei als robuste Arbeitsbekleidung geschätzt. Gegenüber anderen Materialien erwies sich auch hier die Lederjacke als sehr strapazierfähig und flexibel. Öl und Benzin können einfach abgewischt werden, sie lässt weder Wind noch Feuchtigkeit durch. Außerdem reißt das Leder nicht schnell und die Jacke kann einfach von Dreck und Schmutz befreit werden.

Über die Jahre hinweg wurde sie aufgrund der stets anhaltenden Beliebtheit  zum Symbol von Männlichkeit, Abenteuer und Freiheit. Kaum ein anderes Kleidungsstück ist so unempfindlich und zeitlos wie die Herren Lederjacke.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise>

  • https://www.menshealth.de/mode/deswegen-brauchst-du-unbedingt-eine-lederjacke/
  • https://lederjacken24.de/lederjacken-blog/lederjacken-fuer-maenner-ein-ratgeber/
  • https://www.superdry.de/blog/style-tipps-fuer-lederjacken/
  • https://www.fashionboxx.net/lederjacken-maenner/

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/dankbarkeit-mann-gl%C3%A4ser-lederjacke-3968280/
  • https://pixabay.com/de/photos/menschen-mann-leder-jacke-bart-2572063/
  • https://pixabay.com/de/photos/leder-jacke-h%C3%A4ngen-stich-bokeh-2584298/
  • https://pixabay.com/de/photos/mann-zur%C3%BCck-schwarz-jacke-2590367/

Letzte Aktualisierung am 16.12.2019 um 02:44 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge