Brotbackform mit Deckel Test
Veröffentlicht von: Rene Wildfang|In: Haushalt, Küche, Küchenutensilien|30. Oktober 2020
Wir haben diesen Test & Vergleich (12/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 15.05.2021

Brotbackform mit Deckel Test & Vergleich (12/2021): Die 5 besten Brotbackformen mit Deckel

VG Wort Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Brotbackform mit Deckel Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Brotbackformen mit Deckel. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die für Dich beste Brotbackform mit Deckel zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtige Brotbackform mit Deckel zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Brotbackformen gibt es mit und ohne Deckel. Durch die geschlossene Variante kann das Brot besser und länger feuchtgehalten werden und wird darüber hinaus schön saftig.
Die Exemplare finden sich aus den unterschiedlichsten Materialien auf dem Markt. Am häufigsten wird dabei Blech, Gusseisen, Ton und Kunststoff eingesetzt.
Je nach Bedarf gibt es verschiedene Formen und Größen. Am häufigsten sind Kastenformen, runde und ovale sowie Toastbrotformen zu finden.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Brotbackformen mit Deckel

Platz 1: C100AE Brotbackform mit Deckel

Die Brotwanne besteht aus robustem, zuverlässigem, hochwertigem Kohlenstoffstahl in Lebensmittelqualität mit gleichmäßiger Wärmeleitung. Die Silikonbeschichtung in Lebensmittelqualität setzt bei hohen Temperaturen kein Teflon frei und enthält kein PTFE und PFOA, sodass Sie sich auf das Kochen köstlicher Speisen konzentrieren können! Die Antihaft-Brotform hat eine hochwertige nicht-chemische Beschichtung, und Sie können Brot leicht aus der goldenen Toastpfanne auswerfen, ohne das Aussehen zu beeinträchtigen. Zum Händewaschen können Sie flüssiges Geschirrspülmittel und weiche, nicht scheuernde Reinigungsschwämme verwenden.

Platz 2: Monfish Brot Toastform Laib Pfanne Brotbackform

Die Brotlaibpfanne mit Deckel kann zu Hause schönes Brot und Brotscheiben machen. Diese Pullman-Pfanne verfügt über eine ausgezeichnete Wärmeleitung, und die Champagnerpfanne Gold ist für eine besondere Veredelung vorgesehen. Die Goldlaib-Dose mit Antihaftbeschichtung hat eine lebensmittelechte Aluminiumlegierung. Außengröße der Laibpfanne mit Deckel: 21 x 12 x 11,7 cm; Innengröße der Pullman-Laibpfanne: 18,5 x 10 x 11 cm; Gewicht: 496G. Das Loch im Boden sorgt für eine gute Luftzirkulation, um die Leistung der Pullman-Laibpfanne zu verbessern. Sie können zu Hause getoastetes Brot backen und es ist ein perfektes Geschenk für Brotliebhaber.

Platz 3: Kastenform zum Backen, antihaftbeschichtet

Hochglanz ist nicht leicht zu kratzen, korrosionsbeständig, perfekt zum Backen von Kuchen, Keksen, liefert schnell. Die Brotbackformen sind vollständig spülmaschinenfest, sodass Sie sich beim Waschen keine Sorgen über das Antihaft-Tragen machen müssen. Erleichtern Sie das Kochen dieser frischen Brotlaibe mit dieser Laibdosenpfanne. Laibpfanne mit Deckel kann zu Hause schönes Laibbrot und Sandwichbrotscheiben machen. Entwickelt, um das Beste aus Ihrem Brot herauszuholen und die perfekten Größen für das Aufgehen Ihres Brotes zu finden. Das Laib-Dosen-Set ist vollständig antihaftbeschichtet, sodass Sie sich keine Sorgen mehr machen müssen, wenn Sie das Brot nach dem Kochen herauskratzen. Es verlässt leicht die Pfanne und liegt auf Ihrem Teller.

Platz 4: Kaiser Inspiration Brotbackform mit Deckel 32 x 15 x 9 cm

Mit der Kollektion KAISER Inspiration sind Sie auf der sicheren Seite. Für süße oder herzhafte Kreationen können Sie ganz einfach auf eine große Auswahl an hochwertigen Backformen zugreifen. Der hohe Standard bei Qualität und Verarbeitung sorgt für eine optimale Wärmeverteilung, eine gleichmäßige Bräunung des Backwerks sowie eine einfache Handhabung und garantiert lange Haltbarkeit. Und dank der sehr guten Antihaftbeschichtung lässt sich der Kuchen ganz leicht aus der Form lösen.

Platz 5: CANDeal Für 1000g Teig Toast Brot Backform

Unser Artikel ist aus dickem aluminum gefertigt. Diese Brotbackform ist schwerer als andere Formen. Auf dem Boden befinden sich drei Öffnungen, um das Brot gleichmäßiger zu erhitzen und die Zeit zum Backen des Brotes zu verkürzen. Wir empfehlen, beide Formen gleichzeitig zu verwenden. Bitte keine unterschiedlichen Formen zum gemeinsamen Backen verwenden. Unsere Formen benötigen weniger Zeit als andere Formen. Bei Verwendung mit anderen Formen kann das Brot verbrannt werden. Kein Fett mehr, backen Sie einfach Ihr Brot und drehen Sie die Form um, Ihr Brot wird sehr leicht entformt. Diese Laibform ist aus strapazierfähigem aluminum hergestellt und für das Backen von 900 bis 1000 Gramm Teig geeignet. Dimension: 34cm x 13.5cm x 12.2cm, Bitte beachten Sie das Foto.

Brotbackformen mit Deckel bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Brotbackform mit Deckel Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Brotbackformen mit Deckel finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen. Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf einer Brotbackform mit Deckel achten solltest

Es geht doch nichts über ein frisch gebackenes Brot. Der Duft, der von dem noch dampfenden Gebäck ausgeht, bringt die Familie zusammen. Doch um das perfekte Brot herzustellen, bedarf es einer passenden Form. Viele Brotbackformen werden mit einem zusätzlichen Deckel angeboten. Sowohl rechteckige, als auch runde und quadratische Backbehältnisse können über den passenden Deckel verfügen. Er bietet einige Vorteile bei der Zubereitung der Backwaren und ist in der Regel aus dem gleichen Material gefertigt, wie der Körper des Behältnisses. Mit Hilfe des Deckels kann der Einfluss der Hitze im Innern besser kontrolliert werden. Dabei verkleinert er den Raum des Brotes und hält die Feuchtigkeit zurück. Das geringe Luftvolumen um das Brot sowie die Aufrechterhaltung der Feuchtigkeit sorgt zudem dafür, dass die Teigware nicht so schnell austrocknet. Allerdings sollte die Form immer die entsprechende Größe haben und nicht zu klein sein, ansonsten stößt das Brot beim Aufgehen an den Deckel. Wer jedoch auf die passende Größe achtet und das richtige Rezept zur Hand hat, wird am Ende ein luftiges und saftiges Brot erhalten. https://www.instagram.com/p/CE15PNAnctf/

Was sind die Vor- und Nachteile einer Brotbackform mit Deckel?

Geschlossene Brotbackformen sorgen für tolle Möglichkeiten beim Backen und verfügen über einige Vorteile. Unter anderem sind es die Folgenden:
  • Das Brot behält seine Form
  • Die Backware wird länger feuchtgehalten
  • Der Teig wird schön saftig gebacken
Nachteilig zu betrachten ist lediglich der etwas höhere Preis für eine Form mit Deckel im Vergleich zu Exemplaren ohne. Zusätzlich verfügen die verschließbaren Behältnisse über etwas mehr Gewicht. Besonders bei Modellen aus Gusseisen oder Keramik macht der Deckel einiges an Gewicht aus. Die Saftigkeit ist hingegen ein großer Pluspunkt der Backform. Möchtest Du jedoch lieber eine Teigware mit einer besonders krossen Kruste, kannst Du den Deckel gegen Ende der Backzeit entfernen und die verbleibenden Minuten geöffnet weiterbacken. Gerade bei Broten mit einem hohen Weizenanteil wird die Kruste dadurch besonders kross.

Welche Formen gibt es?

Prinzipiell finden sich bei Stücken mit Deckel alle Varianten, die auch ohne Deckel auf den Markt kommen. Die gängigsten sind:
  • Kastenform
  • Runde Form
  • Toastbrotform
Brotbackformen mit Deckel gibt es in vielen unterschiedlichen Formen und Größen.

Brotbackformen mit Deckel gibt es in vielen unterschiedlichen Formen und Größen.

Kastenform

Sowohl für Brote mit hohem Feuchtigkeitsgehalt als auch für klassische Rührteigkuchen sind sie wunderbar geeignet. Der Teig wird im Innern der Form gleichmäßig eingeschlossen, was ein Brot mit hohem Feuchtigkeitsgehalt länger frischhält. Darüber hinaus werden auch viele Rührteige traditionell in einer Kastenform gebacken. Den Deckel kannst Du in diesem Fall einfach weglassen.

Runde Form

Wenn Du gerne runde Brotlaibe magst, bis Du mit einem solchen Modell gut bedient. Insbesondere weiche und klebrige Teige würden ohne Form schnell auseinanderlaufen und zu breit werden. Mit einem runden Exemplar kann dies jedoch vermieden werden. Im offenen Zustand kann auch dieses Stück zum Backen von Kuchen oder Torten verwendet werden. Insbesondere, wenn Du nicht genügend Platz für zwei verschiedene Backformen hast, sparst Du mit dem Kauf eines runden Modells nicht nur Geld, sondern auch Platz und kannst Brote sowie Kuchen in allerlei Varianten herstellen. Im Übrigen sehen viele Behältnisse auch wunderschön als Aufbewahrungsbox aus. Der Deckel sorgt in diesem Fall dafür, dass das Innere länger frisch bleibt. https://www.instagram.com/p/BvstCutFkdl/

Toastbrotform

Die Toastkiste erinnert stark an die Kastenform. Allerdings verleiht sie Deiner Backware die unverkennbare Quaderform. Der Deckel weist zumeist vereinzelt kleine Luftlöcher auf, durch die der beim Backen entstehende Dampf entweichen kann. Dadurch ist das Brot beim Backen auf allen Seiten in etwa derselben Hitze ausgesetzt. Einige Modelle verfügen zudem über innere Rillen, durch welche sich später gleichmäßige Scheiben schneiden lassen. Andere verfügen über einen herausnehmbaren Trennsteg, durch den, je nach Bedarf, auch zwei kleine Laibe gebacken werden können. Daneben finden sich einige Formen, die von den Klassikern abweichen und besondere Hingucker sind. Durch ihr untypisches Aussehen eignen sie sich auch hervorragend als Geschenk. Ob in Blumen-, Herz- oder Sternform, für eckige Brote im Kleinformat oder als spezielle Stücke für die Zubereitung von Bagels und Co. – die ungewöhnlichen Formen machen auf jeden Fall etwas her. Allerdings gibt es nicht alle davon als Variante mit Deckel. Hier ist es möglich, dass Du eine Weile suchen musst.

Was sind die Ausstattungsmerkmale?

Brotbackformen mit Deckel gibt es in verschiedenen Varianten, Größen und aus den unterschiedlichsten Materialien. Die unterschiedlichen Formen hast Du bereits kennengelernt, doch auch in anderen Punkten gibt Unterschiede. Die folgenden Ausstattungsmerkmale sind dabei möglich:
  • Unterschiedliche Materialien möglich, darunter Gusseisen, Blech, Kunststoff oder Keramik/Ton
  • Deckel verfügt bei manchen Modellen über einen Griff
  • Zumeist mit Antihaft- und einer kratzfesten Beschichtung ausgestattet
  • Häufig spülmaschinenfest
  • Oft sauerteigbeständig
  • Verschiedene Größe und Füllvolumen möglich
  • Teilweise sind Deckel und Körper mit Belüftungslöchern ausgestattet
  • Einige Formen eignen sich auch zum Braten, Grillen, Tiefkühlen sowie für die Mikrowelle
  • Teilweise besteht der Deckel aus einem anderen Material als das Behältnis
  • Einige Exemplare sind auch für den Outdoor-Einsatz sowie auf Induktion geeignet
Brotbackformen mit Deckel gibt es auch aus unterschiedlichen Materialien.

Brotbackformen mit Deckel gibt es auch aus unterschiedlichen Materialien.

Wo gibt es die Backformen mit Deckel zu kaufen?

Wenn Du keinen Wert auf besondere Marken oder Materialien legst, kannst Du Dich im Supermarkt oder dem Einrichtungshaus um die Ecke umsehen. Hier wird sich mit Sicherheit das ein oder andere Teil mit Deckel finden lassen, allerdings könnte die Auswahl eher überschaubar sein. In Geschäften, die sich speziell auf Küchenartikel spezialisiert haben, könnten die Auswahl schon größer sein. Das größte Angebot wird es jedoch mit Sicherheit Online geben. Von unterschiedlichen Marken über diverse Formen und Materialien ist alles mit dabei. Fündig wirst Du beispielsweise in den folgenden Onlineshops:
  • Amazon.de
  • Ebay.de
  • Getriebemuehlen.de
  • Ikea.de
  • Kochform.de
  • Ladenzeile.de
  • Lionshome.de
  • Real.de
  • Tchibo.de

Was kosten die Modelle mit Deckel?

Bei der Kostenfrage spielen das Material, die Größe sowie der Hersteller eine entscheidende Rolle. Am günstigsten sind in aller Regel Modelle aus hitzebeständigem Kunststoff. Hier lassen sich Schnäppchen bereits ab rund zehn Euro ergattern, je nach Anbieter können die Preise jedoch auch deutlich nach oben klettern. Kunststoffformen von Tupperware schlagen mit rund 30 bis 40 Euro deutlich mehr zu Buche. Ebenfalls günstig sind Modelle aus Stahl und Blech. Mit Anschaffungskosten zwischen 16 und rund 30 Euro gehen auch diese Varianten eher weniger ins Geld. Bei Modellen aus Keramik, Ton und Gusseisen sieht das schon anders aus. Zwar lassen sich auch hier Schnäppchen ergattern, diese fangen bei Keramik und Ton jedoch mit rund 20 Euro deutlich höher an und auch Preise von 50 Euro und mehr sind keine Seltenheit. Am teuersten sind Formen aus Gusseisen, allerdings halten diese auch am längsten. Die günstigsten Varianten sind für rund 25 bis 30 Euro erhältlich. Doch auch Exemplare für 50 bis 80 Euro und mehr sind keine Seltenheit.
Pollenschutzgitter Test

Pollenschutzgitter Test & Vergleich (12/2021): Die 5 besten Pollenschutzgitter

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Pollenschutzgitter Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Pollenschutzgitter. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, das… ... über Kaffeevollautomaten weiterlesen

Triff Deine Kaufentscheidung: Welches der vorgestellten Modelle passt am besten zu Dir?

Durch Backformen mit Deckel lassen sich noch präzisere und saftigere Ergebnisse erzielen. Daher schwören viele Hobby- wie auch Profibäcker auf diese Variante. Genauso wie bei den offenen Modellen, finden sich auch die geschlossenen Exemplare aus verschiedenen Materialien. Die gängigsten sind:
  • Blech
  • Gusseisen
  • Ton/Keramik
  • Kunststoff
Was die Materialien voneinander unterscheidet und über welche Vor- und Nachteile sie verfügen, erfährst Du im Folgenden.

Was sind Brotbackformen aus Blech?

Diese Modelle sind sehr beliebt, da sie günstig in der Anschaffung sind und das Material zudem äußerst leicht ist. Backformen aus Blech halten auch hohen Temperaturen stand, da sie über eine verzinnte Oberfläche verfügen. Allerdings reflektiert das Material relativ stark, sodass der Inhalt im Vergleich zu anderen Behältnissen länger backen muss. Darüber hinaus müssen die Stücke vor dem Gebrauch gut eingefettet werden, damit das Brot nach dem Backen nicht haften bleibt. Möchtest Du anstatt Brot lieber Kuchen darin backen, solltest Du die Form außerdem zusätzlich mit Mehl bestreuen.

Vorteile

  • Günstiger Anschaffungspreis
  • Sehr leichtes Material

Nachteile

  • Anfällig für Kratzer und Rost
  • Nicht säurebeständig
  • Sollte nicht in die Spülmaschine

Was sind Brotbachformen aus Gusseisen?

Nicht nur für Brot, auch für Aufläufe und Kuchen eignet sich das Behältnis wunderbar. Zudem sind die Modelle nicht nur für den Ofen, sondern auch für den Herd und zum Outdoor-Einsatz bestens geeignet. Beim Grillen lässt sich der Deckel beispielsweise gut mit Glut oder Briketts bestücken. Dadurch entsteht eine Rundumwärme und der Inhalt wird schnell und gleichmäßig gewärmt. Im Backofen eignen sich die Teile aus Gusseisen nicht nur für diverse Teigvarietäten, sondern auch als Bräter. Dies macht sie zu vielseitigen Multitalenten. Allerdings haben Exemplare aus Gusseisen auch ihren Preis. Im Gegensatz zu anderen Materialien liegt der Anschaffungspreis einer solchen Brotbackform deutlich höher. Darüber hinaus ist Gusseisen weder für die Spülmaschine geeignet, noch verfügt sie über eine Antihaftbeschichtung. Zwar ist sie händisch gut zu reinigen, für diverse Backwaren muss sie jedoch im Vorfeld gut eingefettet werden, damit nichts anbrennt.

Vorteile

  • Universell einsetzbar
  • Leicht zu reinigen
  • Robustes Material

Nachteile

  • Nicht spülmaschinengeeignet
  • Hoher Anschaffungspreis

Was sind Brotbackformen aus Ton oder Keramik?

Diese Modelle sind äußerst pflegeleicht und zaubern tolles Gebäck. Das Material saugt Wasser auf, erhitzt es und strahlt es anschließend als Wärme wieder aus. Dadurch wird das Brot im Inneren weich sowie saftig und außen schön knusprig. Darüber hinaus sind die Stücke äußerst robust und zerkratzen nicht so schnell. Wenn man Stöße und Stürze vermeidet, ist Keramik und Ton sehr langlebig. Häufig sind die Modelle zudem mit einer Antihaftbeschichtung ausgestattet, wodurch sie nur leicht eingefettet werden müssen. Glasierte Exemplare können zudem problemlos in die Spülmaschine gegeben werden. Die nichtglasierte Variante freut sich hingegen über eine Handwäsche. Zudem lassen sich auch diese Modelle für viele weitere Möglichkeiten als nur das Brotbacken einsetzen. Auch das Material ist in der Regel feuerfest und zudem wunderbar als Bräter geeignet.

Vorteile

  • Pflegeleichtes und robustes Material
  • Sorgt beim Brot für eine gleichmäßige Kruste
  • Viele Einsatzmöglichkeiten

Nachteile

  • Höherer Anschaffungspreis
  • Sturz- und stoßanfällig

Was sind Brotbackformen aus Kunststoff?

Auch Kunststoff ist beliebt, da das Material leicht und äußerst pflegeleicht ist. Viele Modelle sind nicht nur für den Ofen bis zu 250°C geeignet, sondern können zudem ohne Probleme in die Mikrowelle oder zum Tiefkühlen verwendet werden. Zudem verfügen die meisten Exemplare über eine hochwertige Antihaftbeschichtung, die nicht nur das Anhaften verhindert, sondern zudem die Reinigung erleichtert. Allerdings sollte mit dem Material vorsichtig umgegangen werden, da es nicht besonders robust gegenüber Kratzern ist. Auch in Sachen Feuerfestigkeit können die Kunststoffformen nicht mithalten. Zum Brotbacken oder als Behältnis für Braten sind die Modelle jedoch wunderbar geeignet.

Vorteile

  • Günstiger Anschaffungspreis
  • Hochwertige Antihaftbeschichtung
  • Sehr pflegeleicht

Nachteile

  • Anfällig für Kratzer
  • Weniger langlebig und nicht feuerfest

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Brotbackformen mit Deckel miteinander vergleichen?

Einige Aspekte, welche Brotbackformen mit Deckel betreffen, hast Du nun bereits kennengelernt. Um in den zahlreichen Angeboten den Überblick nicht zu verlieren, geben Dir die folgenden Kriterien eine kleine Hilfestellung:
  • Material
  • Größe und Fassungsvermögen
  • Beschichtung und Beständigkeit
  • Form

Material

Die unterschiedlichen Materialen hast Du bereits im vorangegangene Teil kennenlernt. Neben Blech, Gusseisen, Ton bzw. Keramik und Kunststoff finden sich auch einige Varianten aus Silikon, Emaille, Glas und Porzellan. Teilweise gibt es darüber hinaus Modelle, deren Deckel aus einem anderen Material gefertigt ist, als der Behälter. Auch die noch nicht genannten Varianten verfügen über Vor- und Nachteile. Silikon muss beispielsweise nicht eingefettet werden und ist besonders pflegeleicht. Allerdings verströmen viele Backformen aus Silikon einen unangenehmen Geruch und sind zudem äußerst instabil. Emaille sowie Glas und Porzellan sind sehr robuste Materialien, in denen sich auch schneiden lässt. Sauerteige können außerdem ohne Probleme darin gebacken werden. Allerdings sind die Modelle relativ schwer und insbesondere Teile aus Emaille sind nicht unbedingt spülmaschinengeeignet. https://www.instagram.com/p/BvoHFn4n3ed/

Größe und Fassungsvermögen

Behältnisse zum Brotbacken sind in den verschiedensten Größen und mit unterschiedlichen Fassungsvermögen erhältlich. Einige Hersteller geben die Füllmenge dabei in Gramm oder Kilogramm an, andere in Litern. Das Gewicht ist jedoch auch von der Brotsorte abhängig, die gebacken wird. Große Kastenformen genügen häufig für die Zubereitung von Broten mit einem oder 1,5 Kilogramm. In mittelgroßen Modellen lassen Laibe bis 750 Gramm backen. Auch Toastbrotformen sind häufig für rund 750 Gramm ausgelegt. In runden und ovalen Modellen lassen sich häufig ebenfalls Brote mit 750 Gramm bis zu einem Kilogramm herstellen. Daher solltest Du ein Exemplar auch danach aussuchen, ob Du nur für Dich backen möchtest oder eventuell eine ganze Familie zu ernähren hast.

Beschichtung und Beständigkeit

Viele Brotbackformen sind zudem mit einer Antihaftbeschichtung versehen. Möchtest Du zu einem solchen Produkt greifen, solltest Du unbedingt auf eine gute Verarbeitung achten. Ist die Antihaftbeschichtung beschädigt, solltest Du das Teil nicht länger nutzen, da im schlimmsten Fall gesundheitsschädliche Stoffe beim Backen austreten können, die anschließend in Deinen Körper gelangen. Beschichtungen aus PTFE oder PFOA solltest Du eher meiden. Viele Exemplare sind zudem spülmaschinenfest. Dies hängt jedoch stark vom verwendeten Material sowie der Größe ab. Stücke aus Gusseisen wirst Du beispielsweise schon allein wegen des Gewichts und der Größe nicht in eine Spülmaschine packen können. Auch bei Antihaftbeschichtungen solltest Du vorsichtig sein und im Zweifelsfall die Handwäsche vorziehen.
Brotbackform mit Deckel Test

Mit einer Brotbackform mit Deckel kannst Du Dein eigenes Brot einfach Zuhause backen.

Hitzebeständigkeit

Da Brote in der Regel bei höheren Temperaturen gebacken werden als Kuchen und Torten, solltest Du zudem nur zu einem Behältnis greifen, das auch wirklich als Brotbackform ausgezeichnet wurde. Auf jeden Fall sollte das Modell über genügend Hitzebeständigkeit verfügen. Backst Du das Brot im Ofen, genügt beispielsweise eine Beständigkeit bis 250°C. Verfügst Du hingegen über das Glück, einen Holzofen zu besitzen, sollte die Form auch extrem hohen Temperaturen standhalten. Stücke aus Gusseisen oder einigen Modellen aus Emaille halten Temperaturen bis 400°C und mehr aus. Bist Du darüber hinaus ein Freund von Sauerteigbrot, solltest Du auch in diesem Fall auf die richtige Form achten. Wie der Name es schon vermuten lässt, enthält der Teig Säure, die sich nicht mit jedem Material verträgt. Zwar bewerben einige Hersteller ihre Modelle mit „sauerteigfest“, dennoch kann es passieren, dass die Beschichtung nach einigen Backgängen von der Säure angegriffen wird. Es gibt jedoch einige Materialien, die von Haus aus säurebeständig sind. Dazu zählen beispielsweise Gusseisen, rostfreier Edelstahl und Ton.

Form

Je nachdem, ob Du eher runde oder eckige Brote bevorzugst, solltest Du Dich für eine entsprechende Form entscheiden. Die meisten gibt es sowohl mit als auch ohne Deckel. Die geläufigsten Stücke mit Deckel sind entweder Kasten-, runde und ovale sowie Toastbrotformen.
Eine Brotbackform mit Deckel kann nicht nur dein Brot optisch verbessern, sondern es auch schmackhafter machen. Mit einem Deckel wird die Hitze von außen dein Brot nicht so leicht versengen. Das Brot wird somit knusprig und gleichzeitig saftig sein.

Wissenswertes über Brotbackformen – Expertenmeinungen und Rechtliches

Wie kann die Form mit Deckel noch genutzt werden?

Aufgrund ihrer Materialien und dem praktischen Deckel, lassen sich viele Formen nicht nur zum Brotbacken verwenden. Auch die folgenden Einsatzmöglichkeiten sind möglich:
  • Viele Modelle eignen sich auch zum Schmoren und Garen.
  • Nachdem die Form gesäubert wurde, eignet sie sich durch ihren Deckel auch hervorragend als Aufbewahrungsbox und hält Lebensmittel wie Brot lange frisch.
  • Gemüsetöpfe, Lasagne, Hähnchen, Spargel und vieles mehr lassen sich in den Exemplaren zubereiten. Die Temperaturm, auf welche das Stück ausgelegt ist, sollte jedoch keinesfalls überschritten werden.
  • Auch für süße Gebäcke wie Kuchen und Torten eignen sich die Teile.

Was ist mit dem Begriff „Backverlust“ gemeint?

Der Begriff bezeichnet die Differenz zwischen dem Gewicht des fertig gebackenen Brotes sowie dem Teig vor dem Backen. In der Regel wird der Verlust dabei in Prozent angegeben. Wie hoch die Differenz ist, hängt dabei von der Form, dem Material, der Größe, der Backtemperatur sowie Backdauer und dem Krustenanteil des fertigen Brotes ab. Bei manchen Sorten liegt der Verlust lediglich bei fünf Prozent, doch auch bis zu 25 sind möglich. Somit erhältst Du aus einem ungebackenen Teig von 1.000 Gramm ein Brot mit einem Gewicht von 750 bis 950 Gramm.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gibt es Tests von Expertenseiten?

Wer speziell nach Tests von Brotbackformen mit Deckel sucht, wird bei allen bekannten Verbrauchermagazinen enttäuscht. Weder in Deutschland bei Stiftung Warentest und Öko-Test, noch bei den österreichischen Kollegen von konsument.at oder dem Schweizer ktipp.ch lassen sich Testberichte oder Ähnliches finden. Bei Brotbackformen ohne Deckel sieht es da nicht besser aus. Wann die Verbraucherportale dies ändern wollen, ist nicht bekannt.

Was gibt es Rechtliches zu beachten?

Bei Brotbackformen mit Deckel handelt es sich laut Gesetz um sogenannte Lebensmittelbedarfsgegenstände. Diese sind rechtlich klar geregelt und werden von Amts wegen überwacht. Viele Bestimmungen sind dabei in der Bedarfsgegenständeverordnung verankert. Beispielsweise ist hier festgehalten, welche Stoffe bei den Gegenständen wie Brotbackformen zugelassen sind und in welchen Mengen sie vorkommen dürfen. Sie dürfen zum Beispiel keine Inhaltsstoffe oder Bestandteile in solchen Mengen an Lebensmittel abgeben, dass sie die Gesundheit gefährden können. Gleichzeitig dürfen sie nicht zu unvertretbaren Veränderungen des Lebensmittels führen und weder geruchstechnische, noch geschmackliche Beeinträchtigungen bewirken. Die Regelungen bieten einen guten Rahmen zum Schutz des Verbrauchers.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://einfach-brot-backen.de/brotbackform-ohne-deckel/
  • https://feinschmeckerle.de/2014/10/29/brot-backen-sauerteig-tipps-anfaenger/
  • https://www.oetker.de/tipps-wissenswertes/tipps-tricks/t/backformen-alles-zur-richtigen-verwendung
Bildnachweis:
  • https://unsplash.com/photos/3bQTTdJ4jdk
  • https://unsplash.com/photos/9LcbXHKnUe0
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/box-container-drinnen-dunkel-1030874/
Rate this post





Letzte Aktualisierung am 6.12.2021 um 15:02 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API