Skip to main content
Vibratoren

Vibrator Test & Vergleich (11/2019): die 5 besten Vibratoren

Der Vibrator als Sexspielzeug kann Dein Leben verändern. Mehr als 90 Stunden haben wir und unsere Testpersonen damit zugebracht die Lustbringer zu testen und zu vergleichen. Wir haben mit Sex-Therapeuten gesprochen und viele Meinungen von Freiwilligen gesammelt, die wir hier in unseren Ergebnisse mit einbringen.

Nach Auswertung der Ergebnisse sind wir der Meinung, dass wir den Ultimate Magic Wand Massagestab 2.0 mit Metallkopf, die neue Generation, extrem starke Vibration  als den Vibrator mit den besten Erfolgen empfehlen können.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Für Alle, die etwas Abwechslung im Ehe-Schlafzimmer suchen, ist der Vibrator mit seinen individuell einstellbaren Schwingungen ein abwechslungsreicher Partner.
Es gibt die klassischen Vibratoren, die Auflegevibratoren, Anal- und Paarvibratoren, vibrierende Eier und vibrierende Liebenskugeln. Eine große Auswahl, alles was das Herz begehrt für den Spaß mit sich alleine oder mit Partner.
Der Vibrator kommt unmittelbar mit den Schleimhäuten in Kontakt. Wichtig ist, hier nur Geräte zu kaufen, die aus unbedenklichen Materialien hergestellt sind.

Im Test: Ultimate Wand Massagestab

Ultimate Magic Wand Massagestab 2.0 mit Metallkopf, die neue Generation, extrem starke Vibration
  • Die neue europänische Version des hochwertigen Magic Wand Massagestabes für den...
Der Ultimate hochwertigen Magic Wand Massager. Die neue Generation des Magic Wand Massagestabes für den europäischen Markt. Der Ultimate Magic Wand besitzt die gleichen hervorragenden Eigenschaften der vorherigen Generation “Magic Wand HV250R„ und hat den Metallkopf sowie den hochwertigen Motor übernommen. Damit bringt es der Ultimate Magic Wand zu einer extrem starken Vibration.

Die neue europänische Version des hochwertigen Magic Wand Massagestabes für den europäischen Markt. Der Ultimate Magic Wand besitzt die gleichen hervorragenden Eigenschaften des Klassikers “Hitachi Magic Wand HV250R„ und hat den Metallkopf sowie den hochwertigen Motor übernommen. Damit bringt es der Ultimate Magic Wand zu einer extrem starke Vibration.

Das neue entwickelte anspruchsvolle Schaltungsdesign bringt noch mehr Leistung und Funktionen mit sich: 20W, 5 verschiedene Intensitäten bei der Dauervibration und 20 Vibrationsprogramme.

Das Massagegerät ermöglicht Verspannungen oder Muskelschmerzen zu lösen und unterschiedliche Intensitätsstufen anzuwenden. Auf diese Weise können Sie ganz einfach Ihre eigene Massagetechnik für sanfte oder kräftige Massagen entwickeln, die beide jeweils einzigartige Vorteile bieten.

Im Test: Sonia von Romant

Vibrator Sonia von Romant

Wenn das mal nicht der mit Abstand ungewöhnlichste Vibrator ist, den ich seit langer Zeit gesehen habe. Sehr sexy – und wie für Frauen gemacht. Wie schade, dass es den Sonia von Romant vor 10 Jahren noch nicht gegeben hat. Die Autoren von „Sex and the City“ hätten mit diesem Massagestab einen Paradetag gehabt und ihm mit Sicherheit eine eigene Folge gewidmet. Vielleicht wäre auch die ganze Serie anders ausgegangen. Heiraten und Kinder bekommen? Völlig überbewertet, wenn man den Sonia im Haus hat. Fest steht: Seitlich betrachtet macht die elegant geschwungene Form des Sonia mit Sicherheit sogar Schuhdesigner vom Format eines Manolo Blahnik neidisch. Kostprobe gefällig? Dann versuche ich doch mal dieses Prachtstück von einem Vibrator mit Worten zu beschreiben.

Ein erotischer Traum in Silber und Lila

Es gibt nicht allzu viele Massagegeräte für Erwachsene, die man problemlos auf ein Sideboard stellen könnte, wo sie beim flüchtigen Betrachter als moderne Kunst durchgingen. Der Sonia erinnert auf den ersten Blick an ein Spermium auf dem Weg zur weiblichen Lustzentrum oder an ein besonders schickes Mikrofon mit ergonomischem Griff: Ein geschwungener Körper, der wirklich wunderbar in der Hand liegt, mündet in einen runden Kopf. Mein persönliches Exemplar ist in einem satten Lilaton gehalten. In den Körper aus Silikon fügt sich ein Inlay aus silbernem Kunststoff harmonisch ein. Dort sind auch die drei Bedientasten – ebenfalls aus gleichfarbigem Silikon – angebracht. Dadurch wird der Sonia auch im Dunkeln mühelos bedienbar.

Die drei Druckpunkte kann man sich leicht merken: Plus und Minus sind oben und unten verortet. In der Mitte befindet sich der Ein- und Ausschaltknopf. Insgesamt 7 Vibrationsstufen in 3 Intensitäten sorgen dafür, dass man das Lusterlebnis mühelos den eigenen Vorstellungen anpassen kann. Und ach ja, bevor ich die Maße vergesse: Der Vibrator ist 21,4 cm lang und hat einen Durchmesser von 3,9 cm. Es ist also ordentlich etwas geboten.

Der kluge Vibrator denkt mit

Der Sonia verfügt außerdem über die so genannte „Advanced Touch Sensing Technology“. Was sich hinter diesem Begriff versteckt? Der moderne Zauberstab ist in der Lage, ganz alleine festzustellen, wann er deinen Körper berührt und fährt dann selbsttätig auf die höchste Vibrationsstufe hoch. Wenn du diese Funktion einstellen und aktivieren möchtest, musst du den Plus-Knopf für drei Sekunden gedrückt halten. Die Kontrollknöpfe, die bei normalem Betrieb blau leuchten, schalten dann auf ein rotes Licht um. Dann aber ab damit an deine erogenen Zonen. Der Vibrator übernimmt danach den Rest.

Ich rate dir allerdings dazu, vorher auszuprobieren, ob die höchste Vibrationsstufe wirklich das ist, was du brauchst. Direkt auf der Haut könnte das Erlebnis für empfindliche Benutzerinnen etwas zu intensiv sein. Für den Einsatz über der Kleidung finde ich es jedenfalls optimal, selbst durch eine dicke Jeans hindurch.

Aufladen leicht gemacht: Mit dem USB-Kabel

Ich bin ein großer Fan von Vibratoren mit eingebautem Akku, den man einfach und unkompliziert an der nächsten USB-Schnittstelle aufladen kann. Das mitgelieferte Kabel sorgt dafür, dass man den Massagestab problemlos sogar während der Arbeit an der freien Buchse des Arbeits-Notebooks aufladen kann. Sollen die Kollegen davon nichts mitbekommen, ist das Kabel lang genug, damit der Vibrator unsichtbar in der oberen Schreibtischschublade verschwindet. Der Steckanschluss des Sonia befindet sich ziemlich weit hinten an der Unterseite des Geräts. Aufgrund dieses Designs fällt er weder optisch nach haptisch auf. Dafür ist der Sonia vermutlich aus diesem Grund auch nicht komplett wasserdicht.

Wasser und Seife genügt!

Die Reinigung des lila Wunders gestaltet sich trotzdem absolut einfach. Der Hersteller empfiehlt eine milde Seife und warmes Wasser. Nur untertauchen sollte man ihn nicht. Durch die extrem hochwertige Verarbeitung und das elegante Design ohne Rillen und Kanten ist aber auch gar nicht mehr notwendig, als ein feuchtes Tuch. Vorsicht bei Kombinationen mit Gleitmitteln oder beschichteten Kondomen: Das Silikon des Vibrator-Körpers und Silikon-basierte Lubrikate vertragen sich nicht miteinander. Aber als Expertin auf diesem Gebiet, bist du mit Gleitcreme auf Wasserbasis sicher bereits bestens versorgt.

Im Test: Mia 2 von Lelo

Vibrator Mia2 von Lelo

Der erste Strandurlaub in diesem Jahr steht an – und damit die Frage, welches raffinierte, kleine Spielzeug diesmal mit mir auf Reisen geht. So schwer ist die Antwort gar nicht zu finden, denn auf meinem Schreibtisch wartet schon ein dezent-neutrales schwarzes Schmuckkästchen darauf, in den Koffer gepackt zu werden. Sein Inhalt: Das „Pleasure Object“ Mia 2 von Lelo im Lippenstift-Format. Ein wahrhaft genialer Begleiter und das femininste Toy, das ich bisher kennenlernen durfte.

Wie praktisch: Mia 2 von Lelo aufladbar über URL

Auf dem Weg zum Flughafen frage ich mich, ob ich meine neue Mia 2 wohl unauffällig in der Handtasche mit an Bord nehmen kann. Vielleicht hält das Sicherheitspersonal das kleine Lustobjekt ja aufgrund seiner Größe ja für einen gewöhnlichen USB-Stick? Mia 2 lässt sich nämlich total unkompliziert an jedem USB-Netzteil aufladen und das sorgt für eine Vielzahl an Möglichkeiten: der Netzstecker des Handy-Ladegerätes, der Adapter für den Zigarettenanzünder im Auto und der USB-Anschluss meines Desktop-Computers sind nur einige der praktischen Lösungen. Nur mit dem Laptop wird es etwas schwieriger, weil Mia 2 mit 2,5 cm Durchmessern etwas dicker ist, als moderne Notebooks.

Aber man muss ja auch nicht ständig gleichzeitig arbeiten und das Spielzeug aufladen. Mit 1,5 Stunden Laufzeit genügt eine Ladung des eleganten kleinen Freundes für eine ganze Weile ungetrübter Freude. Ich entschließe mich dazu, meine Mia 2 im Koffer zu verstauen. Sicher ist sicher.

Ein wirklich schönes Stück

Wenn doch nur jeder Lippenstift so appetitlich in der Aufmachung wäre. „Deep Rose“ heißt die Farbe meiner Mia 2 und rangiert ungefähr in der Mitte zwischen kräftigem Pink und einem ansprechenden Lilaton. Darüber hinaus ist er auch noch in Schwarz erhältlich, wirkt dann aber nicht mehr ganz so täuschend echt wie ein Lippenstift. Wie der Name schon andeutet ist Mia 2 die Weitentwicklung des Erfolgsmodelles Mia. Im Vergleich zum Vorgänger kommt sie jetzt jedoch mit sechs statt mit nur vier Simulationsstufen von streichelsanft bis stark pulsierend daher. Leider kenne ich das Original nicht persönlich, aber laut Hersteller ist Mia 2 nun auch doppelt so leistungsfähig.

Ein großer Vorteil, wenn man es gerne etwas intensiver mag oder den kleinen Luststab über der Kleidung anwenden möchte. Die Bedienung ist kinderleicht und absolut selbsterklärend. Drückt man auf Plus, pulsiert es stärker, drückt man auf das Minus-Zeichen, reduziert sich die Leistung.

Ein robuster kleiner Begleiter

Die elegante Mia 2 besteht aus körperfreundlichem, FDA geprüftem phthaltfreies Silikon und ABS Kunststoff und ist darüber hinaus absolut wasserdicht. Ich für meinen Teil habe vor, dieses Herstellerversprechen gründlich auszutesten – zum Beispiel nachts alleine im im Hotel-Pool. Aufgrund der Tatsache, dass Lelo ein Jahr Garantie auf sein Produkt gewährt, bin ich mir sicher, dass ich dabei nur angenehme Überraschungen erleben werde. Wie schon erwähnt, wird Mia 2 in einem schwarzen Schmuckkästchen geliefert, das außerdem auch noch ein kleines Stoffbeutelchen mit Schnürzug zur Aufbewahrung enthält.

Ebenfalls noch mit an Bord: Ein Päckchen Gleitgel auf Wasserbasis, denn wie alle intimen Spielzeuge, die aus Silikon gefertigt sind, verträgt auch Mia 2 keine silikonhaltigen Gleitmittel. Allerdings sind die aufgrund der geringen Größe auch oft gar nicht nötig. Zur Reinigung genügt Wasser und Seife.

Klein aber oho – und manchmal ein bisschen schwer zu finden

Die geringe Größe bei hoher Leistungsfähigkeit ist das, was die große Stärke von Mia 2 ausmacht. Schon nach wenigen Tagen, möchte man den kleinen Lustspender im Lipstick-Format nicht mehr missen. Manchmal passiert das allerdings ungewollt, nämlich dann, wenn man Mia 2 in einer größeren Handtasche spazieren trägt. Jede stolze Besitzerin einer voluminösen Shopping-Bag wird diese Szene kennen. Wenn sich schon die Suche nach mittelgroßen Objekten, wie dem Portemonnaie schwierig gestaltet, rutschen kleine, glatte Gegenstände noch viel schneller durch die Finger. Ich für meinen Teil, habe allerdings schon meinen Frieden mit dieser Situation geschlossen. So lange die Suche auch dauert: Sie lohnt sich!

Im Test: Isla von Lelo

Vibrator Isla von Lelo

„Was für ein schönes Stück!“ ist der erste Gedanke, der mir durch den Kopf geht, als ich den Isla aus seiner luxuriösen Verpackung befreie. Immer häufige sehe ich zu meiner Freude, dass die Hersteller von Sextoys bei der Gestaltung vom natürlichen Vorbild des männlichen Lustspenders zunehmend weiter abrücken. Mich als Frau freut das natürlich sehr. Schließlich steht mir für lustvolle Stunden zu zweit das Original meines Mannes zur Verfügung. Insofern habe ich absolut nichts dagegen einzuwenden, wenn es optisch etwas origineller wird, sobald ich alleine im Mittelpunkt meines Vergnügens stehe. Bestes Beispiel für diesen Trend: der G-Punkt-Vibrator Isla von Lelo, der auf den ersten Blick ohne weiteres als schicke Laserwaffe aus dem neuen Star Wars Abenteuer durchgehen könnte.

LELO ISLA - anspruchsvolles Toy für Erwachsene, Black - luxuriöse Vibrationen für Frauen -...
  • Exquisiter wasserfester Vibrator aus phthalatfreiem Silikon und goldfarbenem ABS-Material...

Ein langer Schaft für ein großartiges Vergnügen

Aber natürlich hat man kein Lichtschwert in der Hand, wenn man auf den Einschaltknopf drückt, sondern einen Vibrator der Luxusklasse. Der Isla ist leicht gebogen, und damit optimal an die Besonderheiten der weiblichen Anatomie angepasst. Er empfiehlt sich damit sowohl für die externe Stimulation, als auch für eine sinnliche G-Spot Massage. Insbesondere der ausgeschnittene Haltegriff aus leichtem, metallbeschichteten ABS-Kunststoff hat es mir angetan, sorgt er doch für eine extrem leichte und angenehme Handhabung. Anders ausgedrückt: Nie war es einfacher, das weibliche Lustzentrum so präzise anzusteuern, als mit diesem klugen Toy.

Drei Tasten, die nahezu unsichtbar, aber leicht zu erfühlen, in den seidenzarten Silikonbody integriert sind, sorgen für eine einfach Bedienbarkeit der 8 Vibrationsmodi, bei denen für jeden Geschmack die passende Intensität dabei ist. Der Isla ist rund 22 cm lang und wirkt durch seinen langen Schaft recht groß. Allerdings hat man durch den ausgeschnittenen Griff eine exzellente Kontrolle darüber, wie tief der Luststab letztendlich eintauchen darf. Und darauf kommt es ja schließlich an.

Wasserdicht, leise und an der Steckdose aufladbar

Die Produktdesigner von Lelo haben wirklich an alles gedacht, als sie den Isla entwickelt haben. Selbstverständlich ist der Zauberstab wasserdicht und deshalb auch für den intimen Genuss in Badewanne oder Dusche geeignet. Aufgeladen wird er über ein mitgeliefertes Kabel, das einfach und unkompliziert an der nächsten Steckdose angestöpselt wird. Bei voller Ladung sorgt er bis zu vier Stunden lang für erlesenes Vergnügen unter der Bettdecke oder darüber. Und die Zeiten, in denen ein Vibrator in Sachen Lautstärke dem Rasenmäher in Nachbars Garten Konkurrenz machte, sind ganz offensichtlich auch ein für allemal vorbei. Insbesondere bei den schwächeren Vibrationsstufen muss man es schon selbst erleben, wie leise der Isla wirklich ist, um es zu glauben. Wenn du den Isla in seinem Satin-Aufbewahrungstäschchen mit auf Reisen nimmst, sorgt die eingebaute Tastensperre für maximale Diskretion und schützt vor lustigen Pannen am Flughafen-Check-in.

Absolute Hygiene garantiert: Pflegetipps beachten

Der Isla besteht aus körperfreundlichem, phthalatfreiem Silikon kombiniert mit einer metallbeschichteten ABS-Oberfläche. Deshalb ist er auch besonders leicht mit Wasser und einer milden Seife zu reinigen. Selbstverständlich gelten darüber hinaus die üblichen Spielregeln, die es im Umgang mit Silikon-Toys eigentlich immer zu beachten gilt: Gleitmittel aus Silikon verträgt das Objekt deiner Begierde einfach nicht und Massageöl und Handcreme sind keine geeigneten Gleitmittel. Auch Alkohol- oder Acetonhaltige Reinigungsmittel stehen auf der No-Go-Liste. Und eigentlich selbstverständlich: direkte Sonneneinstrahlung und starke Hitze mögen Sextoys ebenfalls nicht.

Garantiert langlebig: die 1-Jahres-Lelo-Garantie

Ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist übrigens ein Registrierkärtchen, mit dem du deinen neuen Isla online für die Herstellergarantie anmelden kannst. Lelo bietet auf seine Produkte eine volle Garantieabdeckung, die neben der1-Jahres-Garantie auch eine 10-Jahres-Qualitätsgarantie umfasst. Bei der Anmeldung kannst du dir auch gleich noch eine vollständige Gebrauchsanweisung herunterladen, die unter anderem die Tastensperre erklärt. Und damit genug an technischen Informationen. An dieser Stelle möchte ich dich deinem Vergnügen mit dem Isla überlassen, das du ganz gewiss haben wirst – egal, ob du ihn in Turquoise Green, Deep Rose oder Black dein Eigen nennst.

Vibratoren online kaufen im Sex-Shop von Sexspielzeug ABC

Der Vibrator gehört eindeutig zu den besten und beliebtesten Sexspielzeugen der Frauen. Das ist kein Wunder, denn diese wundervollen Teile, die zwar eine gewisse Ähnlichkeit mit einem Dildo haben, aber in der Funktion ganz anders sind. Das Innenleben des Vibrator, ist das entscheidende Etwas. Man kann es sanft oder stark und kräftig genießen, genau wie man es gerade möchte. Die atemberaubenden Augenblicke wird keine erotische Frau je vergessen. Und speziellen Spaß macht es, wenn der Partner mit in das vibrierende Spiel einbezogen wird.

Mit dem Vibrator zum Gipfel der Lust

Die neue Generation der Vibratoren kann saugen, beben, zittern, auch schwingen und all dies soll zu nur einem Ergebnis führe. Dich meine Liebe so richtig ins Reich der Sinne führen, Dich zum Beben, Zittern und Erschaudern zu bringen.

Der Vibrator auf dem Vormasch

Tatsächlich wurde im Jahr 1883 von dem Erfinder Joseph Mortimer Granville der erste Vibrator entwickelt. Allerdings nicht um Frau und Mann damit sexuelle Freuden zuteil werden zu lassen, sondern vorwiegend zur Hautpflege und Hygiene. Tatsächlich sollte die „Weibliche Hysterie“ behandelt werden. Auch vom Material her, waren die damaligen Geräte nicht mit den medizinischen Vibratoren aus Silikon von heute vergleichbar.

Das Unternehmen FunFactory war eines der ersten die dieses medizinische Silikon bei Vibratoren auf den Markt brachte. Der Vorteil von Silikon ist, dass es sehr hautfreundlich ist und eine anti allergene Beschaffenheit hat.

Geile Momente mit dem G-Punkt Vibrator

Heute sind Vibratoren aus den Schlafzimmern der Bürger nicht mehr weg zu denken. Die aktuellen Modelle besitzen Fähigkeiten von denen man noch vor weniger als 5 Jahren nicht einmal geträumt hätte. Design Awards werden mit Top gestalteten Vibratoren gewonnen. Teilweise sehen diese eher futuristisch aus, und ähneln einem männlichen Penis nur noch marginal. Auch die Farben werden immer ansprechender und man kann bei verschiedenen Modellen nicht mehr unterscheiden, ob es sich um ein Designer Kunststück oder um eine Sextoy handelt.

Das Vibratoren für alle Frauen geeignet sind, muss wohl nicht extra erwähnt werden. Besonders beliebt ist das der G-Punkt Vibrator.

Der G-Punkt benötigt recht viel und gute Stimulation. Daher sollte man bevor ein G-Punkt Vibrator zum Einsatz kommt, eine Entdeckungsreise mit den Händen starten. Egal ob Du als Frau bei Dir selbst oder Du nimmst die Hand oder den Finger Deines Partners und zeigst ihm den rechten Weg.

Gerade Paare werden hier ein angenehmes Vergnügen haben bis sie den „Punkt“ gefunden haben. Gleitmittel muss auf jeden Fall zum Einsatz kommen, und zwar ausreichend. Wenn Du später den G-Punkt Vibrator einsetzt, verwende auch Gleitcreme. Je nach Modell mehr oder weniger. Denke daran, dass der Vibrator nicht mit einem Penis gleichzusetzen ist. Er kann die Stellen in Deinem Körper, zielgenauer erreichen als ein Penis.

Der Vibrator, egal wann, wo und wie – Hauptsache Du kommst

Ganz egal wann und wo einem, gerade als Frau, die Lust überkommt, man ist immer gewappnet sich seinen Gefühlen hinzugeben. Sogar auf Reisen, in der Launch, im Flugzeug (am besten in der Business oder 1. Klasse) oder auf der Bordtoilette. Auflegevibratoren stimulieren so diskret Deine Klitoris, dass Du mit einem verklärten Blick andere zur Verwunderung bringst.

Falls Du noch zweifelst, probiere entweder einen der neuartigen Perlenvibratoren aus, oder den Womanizer. Beim Perlenvibrator sind es rotierende Perlringe die gekonnt Deine Vagina bis zum Organsmus stimulieren. Beim Womanizer ist es modernste Technik bei einem Saugverfahren und Druckwellen, die indirekt direkt die Klitoris bearbeiten und Dir einen unvergesslichen Orgasmus verschaffen. Insider nennen dieses Gerät, das „Orgasmus-Wunder„.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.sexspielzeug-abc.de/

Bildnachweis:

  • morris71 – 123rf.com
  • HKB

Letzte Aktualisierung am 17.11.2019 um 21:02 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge