Skip to main content
Saunaduft

Saunaduft Test & Vergleich (07/2020): 5 besten Saunadüfte


Wir haben diesen Test & Vergleich (07/2020) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update dieses Beitrags: (2.6.2020).


Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Saunaduft Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Saunadüfte. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, den für Dich am besten geeigneten Saunaduft zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Saunaduft zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Bei einem Saunaduft handelt es sich um ein Konzentrat, das mit dem Aufgusswasser vermischt wird. Die fertige Mischung wird während des Aufgusses mit einer Schöpfkelle über die Saunasteine gekippt und verdampft. Durch den entstandenen Wasserdampf breitet sich der Duft komplett in der Saunakabine aus.
Bei dem Kauf von Saunadüften spielt in erster Linie die Qualität der eingesetzten Duftöle sowie die Wirkweise des Duftes eine besondere Rolle. Während manche Düfte anregend und stimulieren wirken, unterstützen andere Nuancen die Entspannung.
Ein Saunaaufguss lässt sich mit einfachen Mitteln selbst herstellen. Hierfür lassen sich beispielsweise getrocknete Kräuter aufkochen und der fertige Sud als Aufguss einsetzen. Wichtig ist hierbei, dass keinerlei Rückstände der Kräuter in der Flüssigkeit verbleiben. Alternativ kann man auch verschiedene Saunadüfte miteinander mischen.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Saunadüfte

1. Warda Saunaduftkonzentrat im Set 5 x 100 ml

Saunaduftkonzentrat von Warda wird aus naturreinen und naturidentischen ätherischen Ölen hergestellt. Freie Duftwahl aus über 170 verschiedenen Düften Saunaduftkonzentrat Saunaaufguss Aromaduft. Duftkonzentrate von Warda werden aus naturreinen und naturidentischen ätherischen Ölen hergestellt. In der Herstellung werden ausschließlich hochwertige Rohstoffe verwendet um eine gleichbleibende hohe Qualität zu gewähren.
Die Konzentrate verdampfen rückstandsfrei und entfalten bei einem Aufguss ihr Potential. So werden die Atemwege befreit, die Durchblutung gefördert und die Abwehrkräfte gesteigert.

Anwendung:
Saunaduftkonzentrat sollte in einer geringen Konzentration (abhängig von individuellen Bedürfnissen und Arten der Duftnoten) von 5-30 ml Konzentrat auf 1 Liter Wasser angewandt werden.

2. Primavera Kennenlernset Aroma Sauna 3x10ml

3. Kneipp Sauna Aufguss Eukalyptus & Birke, 100ml

Der frisch herbe Kneipp Sauna-Aufguss Eukalyptus Birke enthält wertvolle, sorgfältig ausgewählte ätherische Öle in bewährter Kneipp-Qualität. Auszüge von Birke runden die wohltuende Wirkung des Kneipp Sauna-Aufgusses ab und machen ihn zur wirkungsvollen Ergänzung regelmäßiger Saunagänge.

Eukalyptus wirkt anregend und besonders in der nasskalten Jahreszeit wohltuend auf die Atemwege. Sein belebender Duft erfrischt und vertreibt so Müdigkeit.

Birke und seine Auszüge unterstützen die porentiefe Reinigung der Haut, wirken belebend und erfrischend.

Regelmäßige Saunagänge fördern das allgemeine Wohlbefinden, die Widerstandskraft des Körpers sowie eine gesunde Hautdurchblutung.

4. Alaska Saunaaufguss 1 Liter Konzentrat

Made in Germany: ✓ gemäß den EU-Richtlinien produziert ✓ naturreine ätherische Öle ✓ aktiviert Körper und Geist ✓ rückstandsfreie Verdampfung ✓ hohe Ergiebigkeit & langes Dufterlebnis ✓ steigert die Abwehrkräfte.
100% ÖKOLOGISCH: Das Globasid Saunaduft-Konzentrat wird aus 100% naturreinen ätherischen Ölen hergestellt. Darüber hinaus verzichten wir bei der Herstellung auf Konservierungsstoffe, Paraffinöle, Silikonöle wie auch Mineralöle.
Hochwertig & wohltuend: Der aromatisch entspannende Sauna-Aufguss wird ausschließlich nach pharmazeutischen Richtlinien hergestellt und beinhaltet nur qualitativ hochwertige Rohstoffe. Zudem regt es eine intensive Atmung an und fördert die Durchblutung.

5. Natura Pur Ätherische Öle Set, 6 x 10ml

Das Wellness-Geschenk-Set von Natura Pur pflegt das Wohlbefinden und die Haut gleichermaßen. Schon die Ägypter im Altertum schätzten die heilende Wirkung reiner ätherischer Öle und ihre aromatischen Dufteigenschaften. Moderne Studien belegen die überlieferten Wirkungen der kostbaren Öle auf Körper und Geist und zeigen verschiedene Einsatzmöglichkeiten auf.

Mit dem praktischen Set, das die bekannten und beliebten ätherischen Öle Rosmarin, Lavendel, Eukalyptus, Zitronengras, Orange und Teebaum in 100% konzentrierter und naturreiner Form zu je 10ml enthält, kannst Du anderen oder Dir eine Freude bereiten.

Natura Pur Ätherische Öle – Wohlbefinden und Pflege für den ganzen Körper

Haut und Sinne profitieren von der ganzheitlichen Wirkung der hochwertigen Aromaöle – ob in der Aromatherapie oder bei einer sanften Körpermassage. Im Diffusor, der Duftschale oder im Luftbefeuchter eingesetzt wirken die Öle ausgleichend und entspannend oder stimulieren die Abwehrkräfte des Körpers.

Saunaduft bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Saunaduft Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Saunadüften finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Saunaduftes achten solltest

Ein Saunaduft spielt eine zentrale Rolle bei einem Aufguss und wirkt sich positiv auf das Wohlbefinden sowie die Gesundheit der Saunabesucher aus. Der Markt bietet eine ganze Reihe verschiedener Duftnoten sowie auch Saunadüfte mit einer Kombination unterschiedlicher Nuancen. Wir widmen uns in den folgenden Abschnitten der genauen Anwendung von Saunadüften und gehen näher auf die Wirkweise der verschiedenen Duftarten ein.

Was sind Saunadüfte und wie werden sie eingesetzt?

Ein Saunabesuch hilft dir dabei, zu entspannen und dein Immunsystem zu stärken. Neben der wohltuenden Wärme wird das Saunieren vor allem wegen den aromatischen Aufgüssen besonders geliebt. Ein Saunaaufguss wird in regelmäßigen Abständen durch den Saunameister durchgeführt und entfaltet vor allem durch seinen besonderen Duft seine wohltuende Wirkung. Hierbei wird das Aufgusswasser mit verschiedenen Saunadüften versetzt, wobei einige Duftrichtungen sich besonders hoher Beliebtheit erfreuen.

Vor allem Eukalyptus, Minze, Limone, Kräuter oder Orange zählen zu den gefragten Duftnoten und können sich im Zusammenspiel mit der Hitze besonders gut entfalten. Zudem besitzt jeder Saunaduft eine individuelle Wirkweise für Körper und Seele, sodass manche Sorten sich beispielsweise besonders gut zur Vorbeugung von Erkältungen sowie andere vorzugsweise zur Entspannung nutzen lassen. In der Regel müssen die Saunadüfte in einem bestimmten Verhältnis mit dem Aufgusswasser vermischt werden, da es sich hierbei um fertige Konzentrate handelt. Da die Saunadüfte in zu hoher Dosierung die Schleimhäute reizen können, macht es Sinn, zunächst mit geringen Mengen zu starten. Viele Saunadüfte lassen sich zudem individuell miteinander mischen, sodass das Wirkspektrum des Saunaduftes erweitert wird.

Die Vorteile von Saunadüften zusammengefasst:

  • Förderung der Entspannung
  • Stärkung des Immunsystems
  • Befreiung der Atemwege
  • anregende und stimulierende Wirkung
  • vielfältiges Angebot verschiedener Duftrichtungen
  • einzelne Düfte lassen sich kombinieren
  • Saunaaufgüsse können selbst hergestellt werden
  • einfache Anwendung
  • kleinen Mengen reichen aus
Saunaduftöl auf Saunasteine

Das jeweilige Saunaduft-Öl sollte auf die heißen Saunastein getropft werden

Was genau ist ein Aufguss und wie funktioniert er?

Ein Aufguss gilt als absolutes Highlight eines jeden Saunabesuches und wird daher von vielen Saunagängern ausgiebig zelebriert. Vor dem eigentlichen Aufguss sollte die Sauna noch einmal geöffnet werden, sodass frische Luft in die Kabine strömen kann. Sobald der Aufguss beginnt, wird die Sauna wieder geschlossen und der Saunameister gießt das Aufgusswasser mit einer Löffelkelle über die heißen Saunasteine. Nun wird der entstandene Wasserdampf mit einem Handtuch in der kompletten Saunakabine verteilt. Pro Saunagang werden zwei bis drei Aufgüsse empfohlen, bevor der Körper sich schließlich abkühlen sollte. Nach dem Saunaaufguss sollten die Türen der Kabine wieder geöffnet werden, damit die warme und feuchte Luft aus der Sauna austreten kann. In vielen öffentlichen Saunen gibt es mittlerweile detaillierte Aufgusspläne, an denen die Saunabesucher wichtige Informationen zu den eingesetzten Saunadüften samt ihrem Wirkungsfeld erhalten. Manchmal wird ein Saunaaufguss auch mit einem zusätzlichen Peeling kombiniert, sodass der gesundheitsfördernde Effekt beim Saunieren zusätzlich verstärkt wird.

Schminktisch Test

Schminktisch Test & Vergleich (07/2020): Die 5 besten Schminktische

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Schminktisch Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Schminktische. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den… ... weiterlesen

Wie wird ein Saunaduft bei einem Aufguss eingesetzt und worauf muss ich achten?

Saunadüfte werden grundsätzlich in Form eines Konzentrates verkauft, die vor dem Aufguss mit ausreichend Wasser gemischt werden müssen. In der Regel macht der Hersteller genaue Angaben zu dem richtigen Mischverhältnis, sodass der Eimer mit dem Aufgusswasser manchmal nur mit einigen Tropfen des Duftes versetzt werden muss. Wenn du das erste Mal einen neuen Saunaduft verwendest, solltest du mit einer etwas geringeren Menge starten, um die Wirkung zunächst zu testen. Für ein intensiveres Dufterlebnis kannst du dem Aufgusswasser später eine etwas größere Menge des Konzentrates hinzugeben. Dennoch solltest du dich grundlegend an die Dosierungshinweise des Herstellers halten, da eine zu hohe Dosierung des Saunaduftes andernfalls die Schleimhäute reizen kann.

Wenn du den Saunaduft mit dem Aufgusswasser vermischt hast, wird dieses schließlich über die heißen Saunasteine gegossen und der aufsteigende Dampf durch das Wedeln eines Handtuchs oder Fächers in der Saunakabine verteilt. Durch das Fächern erreicht der Wasserdampf samt dem dazugehören Duft auch die höhergelegenen Saunabänke und kann dort auf die Saunabesucher wirken.

Kann ich einen Saunaduft-Aufguss auch selber machen?

Wenn du bisher nicht deinen Lieblingsduft finden konntest, dann hast du auch die Möglichkeit, dir deinen ganz eigenen Saunaduft-Aufguss herzustellen. Hierfür kannst du beispielsweise fertige Saunadüfte miteinander vermischen und so die Wirkweisen mehrerer Varianten miteinander vereinen. An dieser Stelle bietet sich beispielsweise die Kombination frischer Nuancen, wie Eukalyptus, sowie exotischer Duftrichtungen, wie Ananas oder Kokos, an. Achte jedoch in jedem Fall darauf, ausschließlich Saunadüfte zu verwenden, da gewöhnliche ätherische nicht für den Gebrauch in der Sauna gemacht sind. Alternativ kannst du dir deinen Aufguss auch auf Basis getrockneter Kräuter herstellen. Hierfür eignen sich beispielsweise fertige Kräutertees, getrocknete Blüten oder getrocknete Fruchtstücke an. In der Apotheke oder dem Reformhaus erhältst du verschiedene Mischungen, die sich verwenden lassen.

So kannst du beispielsweise Rosmarin, Kamille, Ingwer oder Thymian aufkochen und den Sud anschließend mehrere Stunden ziehen lassen. Achte beim Abseihen darauf, dass sämtliche Kräuterrückstände in dem Sieb landen, da diese nicht in dem Aufgusswasser bleiben dürfen. Nun hast du deinen ganz eigenen Saunaaufguss kreiert, den du für deinen nächsten Saunabesuch verwenden kannst.

Was kostet ein Saunaduft?

In der Regel werden Saunadüfte in Flaschen mit 10, 50 oder 100 Millilitern angeboten. Daher solltest du bei dem Kauf des Produktes in erster Linie auf die genaue Menge achten, um die Preise ideal miteinander vergleichen zu können. Eine Flasche mit 100 Millilitern schlägt im Durchschnitt mit 5 bis rund 15 Euro zu Buche. Entscheidend bei der Preisgestaltung sind in erster Linie die Qualität sowie die Inhaltsstoffe des Produktes. Daher macht es auch an dieser Stelle Sinn, die einzelnen Präparate vor dem Kauf eingehend miteinander zu vergleichen.

Wo kann ich einen Saunaduft kaufen?

Grundsätzlich werden Saunadüfte in speziellen Fachgeschäften, Apotheken sowie auch Drogerien angeboten. Insbesondere bei einem Kauf im Internet profitierst du von einem sehr breiten Angebot und findest Präparate in den verschiedensten Duftrichtungen. Zu den Bezugsquellen von Saunadüften zählen beispielsweise:

  • Amazon
  • Apotheken
  • DM
  • eBay
  • de
  • Rossmann sowie
  • Saunawelt-Hamburg.de

Bei einem Kauf im Internet kannst du dir dein Wunschprodukt direkt nach Hause liefern lassen und deinen Einkauf dank sicherer Bezahlmethoden schnell und einfach abwickeln.

Saunaduft nach Reinigung

Saunaduft nach Reinigung: Die Sauna sollte oft und gründlich gereinigt werden. Danach riecht alles wieder sehr gut und frisch.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Saunadüfte passt am besten zu Dir?

Die Bandbreite an Aufguss-Arten ist enorm, sodass jeder Saunaliebhaber an dieser Stelle sein ganz eines Wohlfühlerlebnis findet. In dem folgenden Abschnitt gehen wir detailliert auf die beliebtesten Aufguss-Arten samt ihrer Besonderheiten ein.

Zu diesen besonderen Aufguss-Arten zählen:

  • Aromatisierter Aufguss
  • Schnee- bzw. Eisaufguss
  • Gießkannenaufguss
  • Honigaufguss
  • Salzaufguss
  • Bieraufguss
  • Birkenaufguss

Aromatisierter Aufguss

Bei einem aromatisierten Aufguss bedient man sich verschiedenster Duftnoten und Aromen, die sich auf vielfältige Weise auf den Körper und den Geist des Saunagängers auswirken. Während beispielsweise Aromen mit Minze die Atemwege befreien, wirken wiederum blumige Nuancen besonders entspannend und lindern die Beschwerden von Stress und Überspannungen. Zimt- und Orangen-Düfte sind hingegen perfekt für die Winterzeit, während Ananas- oder Kokos-Nuancen eine subtropische Atmosphäre beim Saunieren erzeugen.

Vorteile

  • wohltuendes Dufterlebnis
  • verschiedene Wirkungsfelder
  • entspannt und stärkt das Immunsystem

Nachteile

  • kann allergische Reaktionen hervorrufen
  • manche Aromen werden als zu intensiv wahrgenommen

Schnee- bzw. Eisaufguss

Ein Schnee- bzw. Eisaufguss kann auf unterschiedliche Art und Weise durchgeführt werden. Entweder werden dem Aufgusswasser kalte Eiswürfel zugesetzt oder aber ein Schneeball mit einer Holzschale auf den heißen Saunasteinen platziert. Die dichte Eismasse verdampft nun so stark, dass die Luftfeuchtigkeit noch höher ausfällt als bei einem normalen Saunaaufguss. Daher ist der Schneeaufguss vor allem bei geübten Saunagängern sehr beliebt. Ein Schneeaufguss lässt sich ideal mit einem frischen Saunaduft, wie beispielsweise Minze, kombinieren. Ein Nachteil bei dieser Aufgussart besteht darin, dass natürlicher Schnee nur im Winter zur Verfügung steht. Alternativ muss auf Eiswürfel zurückgegriffen werden, die jedoch einen nicht ganz so starken Effekt besitzen, wie ein großer Schneeball.

Vorteile

  • Aufguss wird durch die erhöhte Luftfeuchtigkeit besonders intensiv
  • vor allem mit exotischen sowie frischen Saunadüften kombinierbar

Nachteile

  • nicht für Saunaanfänger geeignet

Gießkannen-Aufguss

Bei einem Gießkannen-Aufguss wird das Aufgusswasser nicht mit einer Schöpfkelle, sondern mit einer Gießkanne auf die heißen Saunasteine gekippt. Durch die zahlreichen kleinen Löcher der Gießkanne wird das Aufgusswasser besonders gleichmäßig auf alle Saunasteine verteilt, sodass kaum Wasser danebenläuft. Durch das zusätzliche Schwenken der Gießkanne kann der Effekt noch verstärkt werden, sodass noch mehr Luftfeuchtigkeit binnen kurzer Zeit erzeugt wird. Allerdings sollte auch ein Gießkannen-Aufguss nicht von absoluten Saunaanfängern ausprobiert werden, da die intensive Wirkung andernfalls den Kreislauf zu stark beeinträchtigen kann. Oftmals bleibt die Tür der Saunakabine bei dieser Aufguss-Art daher offen, sodass die sehr warme und feuchte Luft zwischendurch entweichen kann.

Vorteile

  • besonders gleichmäßige Verteilung des Aufgusswassers
  • erhöhte Luftfeuchtigkeit
  • mit verschiedenen Saunadüften kombinierbar

Nachteile

  • nicht geeignet bei Kreislaufbeschwerden

Honigaufguss

Bei einem Honigaufguss reiben sich die Saunagänger vor dem Schwitzen mit einer feinen Schicht Honig ein. Durch die Wärme sowie die aufsteigende Feuchtigkeit verflüssigt sich der Honig, sobald der Aufguss durchgeführt wird und hinterlässt eine streichelzarte Haut. Ein Honigaufguss lässt sich ideal mit fruchtigen Saunadüften kombinieren, die das süße Aroma des Honigs noch zusätzlich unterstreichen. Allerdings ist nach einem Honigaufguss eine ausgiebige Reinigung notwendig, da sich Honig nur schwer von Saunaliegen oder anderen Sitzmöbeln entfernen lässt.

Vorteile

  • angenehm süßes Aroma
  • sehr gut mit süßen und fruchtigen Nuancen kombinierbar
  • pflegt und reinigt die Haut

Nachteile

  • erfordert eine gründliche Reinigung nach dem Aufguss

Salzaufguss

Bei einem Salzaufguss wird eine Handvoll grobkörnigem Meersalz auf der feuchten Haut vor dem Schwitzen verteilt. Durch das gleichmäßige Einreiben wirkt das Meersalz wie ein Peeling, sodass die Haut beim Schwitzen besonders stark gereinigt und gepflegt wird. Die Kombination aus Aufguss und Meersalzpeeling unterstützt die Zellerneuerung und sorgt für samtig weiche Haut nach dem Saunieren. Da diese Form des Aufgusses sich immer größerer Beliebtheit erfreut, werden mittlerweile in vielen öffentlichen Saunen verschiedenste Peelings gereicht. Zu beachten ist jedoch, dass kleine Wunden sowie Schleimhäute nicht mit dem Salz in Berührung kommen, da diese andernfalls von dem Salz angegriffen werden können.

Vorteile

  • mit jedem Saunaduft kombinierbar
  • zusätzliche Reinigung und Pflege der Haut

Nachteile

  • das Salz sollte nicht mit den Schleimhäuten sowie Wunden in Berührung kommen

Bieraufguss

Bei einem Bieraufguss werden Bier und Wasser in einem Mischverhältnis von 1:9 vermengt und mit der Schöpfkelle über die Saunasteine gegossen. Durch die einzelnen Bestandteile des Bieres wird nun ein herrliches Aroma verströmt, das in der Regel mit frisch gebackenem Brot in Verbindung gebracht wird. In Finnland wird dieser Saunaaufguss besonders zelebriert und ein Teil des Bieres beim Abkühlen im Ruheraum verteilt. Dennoch solltest du beim Saunieren dringend von dem Konsum von Alkohol absehen. Während Weizenbier sich besonders gut für einen Bieraufguss eignet, gibt es auch einzelne Biersorten, die ein eher unangenehmes Aroma in der Saunakabine entfalten.

Vorteile

  • einzigartiges Aroma
  • in finnischen Saunen wird zusätzlich Bier im Ruheraum gereicht

Nachteile

  • nicht mit anderen Saunadüften kombinierbar
  • zum Teil gewöhnungsbedürftig

Birkenaufguss

Der Birkenaufguss ist vor allem in den skandinavischen Ländern ein fester Teil der Saunakultur und wird für seine besonders gesunde Wirkung geschätzt. Bei einem Birkenaufguss wird reines Birkenwasser für den Aufguss verwendet, das durch das Einweichen von Birkenzweigen und Birkenblättern gewonnen wird. Zusätzlich schlagen sich die Saunabesucher gegenseitig mit den Birkenquästen über den Körper, wodurch das Schwitzen sowie die Durchblutung zusätzlich verstärkt. Das natürliche Birkenaroma fördert die Entspannung und wirkt sich zudem positiv auf das Hautbild sowie die Atemwege aus. Ein Birkenaufguss lässt sich spielend einfach selbst herstellen, wobei ausschließlich frische Birkenzweige und -blätter verwendet werden sollten.

Vorteile

  • besonders gesunde Wirkung
  • basiert auf rein natürlichen Inhaltsstoffen
  • lässt sich problemlos selbst herstellen

Nachteile

  • eher ein gedecktes Aroma

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Saunadüfte miteinander vergleichen?

Wenn du dich für den Kauf von einem Saunaduft entscheidest, dann möchtest du die einzelnen Produkte selbstverständlich auch miteinander vergleichen können. Zu den wichtigsten Kaufkriterien von Saunadüften zählen:

  • Duftrichtung
  • Beschaffenheit der Duftöle
  • Bio-Qualität
  • Wirkweise
  • Menge
  • Dosierung
  • Verpackung

Wir gehen in den folgenden Abschnitten näher auf die einzelnen Produktmerkmale ein, um dir eine optimale Entscheidungsgrundlage zu bieten.

Duftrichtung

Damit du beim Saunieren auch beherzt durchatmen kannst, sollte natürlich in erster Linie die Duftrichtung deinem Geschmack entsprechen. Das Angebot an verschiedenen Nuancen ist enorm, sodass es ganz dir überlassen ist, ob du eine frische, eine exotische, eine blumige oder eine erdige Duftrichtung wählst. Wenn du dir nicht sicher bist, dann empfehlen wir dir, zunächst eine kleine Menge des Saunaduftes zu wählen. Zudem bieten viele Hersteller ganze Sets an Saunadüften an, sodass du gleich mehrere Varianten testen kannst.

Ätherische Duftöle

Ätherische Duftöle bringen eine wohltuende Wirkung beim Saunagang

Beschaffenheit der Duftöle

Bei dem Kauf von Saunadüften solltest du Produkte mit natürlichen Duftölen bevorzugen, da diese für den menschlichen Körper nicht schädlich sind. Duftöle, die hingegen unter der Zugabe von Chemie künstlich nachgebildet wurden, lassen sich nur schwer durch den menschlichen Körper verwerten und können daher die Gesundheit beeinträchtigen. Da oftmals natürliche sowie chemische Duftstoffe miteinander kombiniert werden, solltest du dich bei Fragen direkt an den Hersteller wenden.

Bio-Qualität

Damit du von einer optimalen Wirkung des Saunaduftes profitierst, solltest du auf eine hohe Qualität achten und einen Saunaduft wählen, der frei von künstlichen Zusätzen ist. Die Saunaduft Erfahrungen haben gezeigt, dass insbesondere Bio-Saunadüfte auf natürlicher Basis zu bevorzugen sind, da für diese ausschließlich Inhaltsstoffe aus kontrolliert ökologischem Anbau verwendet werden. So wird bei Saunadüften in Bio-Qualität beispielsweise auf den Einsatz von Pestiziden verzichtet, sodass in dem späteren Produkt keine schädlichen Rückstände zurückbleiben.

Espressomaschine Test

Espressomaschine: Test & Vergleich (07/2020) der 5 Testsieger

Wir haben zu unserem Espressomaschine Test 2020 mehr als 60 Stunden gebraucht um alle Maschinen in Augenschein zu nehmen und zu testen oder zu vergleichen. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Espressomaschinen. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen… ... weiterlesen

Wirkweise

Die Duftrichtung eines Saunaduftes geht mit einer individuellen Wirkung einher, sodass sich ein Saunaduft für verschiedene Beschwerdebilder nutzen lässt. Während blumige Duftrichtungen oftmals entspannen, sind exotische Nuancen in der Regel sehr anregend und erfrischend. Welcher Saunaduft zu dir passt, hängt daher von deinen ganz eigenen Ansprüchen ab.

In der untenstehenden Tabelle haben wir dir die wichtigsten Düfte samt der dazugehörigen Wirkungsfelder anschaulich gegenübergestellt:

WirkungDuftarten
EntspannendLavendel, Zeder, Sandelholz, Bergkiefer, Birke, Bergkräuter, Anis, Bambus, Flieder, Schokolade, Vanille, Honig, Jasmin,
StimmungsaufhellendGeranium, Fichtennadel, Rosmarin, Wacholder, Lemongras, Melisse,
AnregendOrange, Ingwer, Eisfrische, Ananas, Grapefruit, Zitrone, Mandarine, Limone, Maracuja, Papaya,
Steigerung der KonzentrationBlutorange, Tanne, Fichtennadel, Basilikum, Zypresse, Pfeffer,
Entgiftend

 

Limette, Rosmarin, Birke, Grüner Tee,
Befreiung der AtemwegeEukalyptus, Latschenkiefer, Pfefferminze, Fenchel,
 Stärkung des Immunsystems Lorbeere, Thymian, Zitrone-Apfel, Akazienblüte, Teebaum, Tanne,

Menge

Wenn du den Saunaduft regelmäßig einsetzen möchtest, dann solltest du auch auf die Menge der jeweiligen Flasche achten. Da Saunadüfte besonders ergiebig sind, umfassen viele Flaschen rund 100 Milliliter. Wenn du den gewünschten Saunaduft jedoch zunächst ausprobieren möchtest, dann stehen dir auch Varianten mit einer Menge von 10 oder 50 Millilitern zur Verfügung. Hast du hingegen deinen Lieblingsduft gefunden, dann kannst du bei dem Kauf größerer Mengen langfristig mehr Geld sparen.

Dosierung

Damit du den Saunaduft richtig dosierst, geben dir viele Hersteller eine passende Verschlusskappe an die Hand. Diese Verschlusskappe besitzt verschiedene Strichmarkierungen, mit denen sich der Aufguss korrekt anmischen lässt. Zudem gehen die Hersteller in der Gebrauchsanweisung detailliert auf das akkurate Mischverhältnis von Wasser und Saunaduft ein. Da es sich bei Saunadüften um Konzentrate handelt, sollten die Herstellerhinweise an dieser Stelle dringend beachtet werden.

Verpackung

Damit die Inhaltsstoffe des Saunaduftes vor äußeren Einflüssen geschützt werden, ist die richtige Verpackung wichtig. In der Regel werden die meisten Saunadüfte in einer kleinen Flasche aus Braunglas oder speziellem Violettglas geliefert. Insbesondere Violettglas hat sich an dieser Stelle bewährt, da es die Flüssigkeit vor schädlichen Sonnenstrahlen schützt. Wenn du dir hingegen eine besonders bruchsichere Variante wünschst, dann kannst du auch zu Saunadüften in einer Kunststoffflasche greifen.

Wissenswertes über Saunadüfte – Expertenmeinungen und Rechtliches

Welche Varianten von Saunadüften gibt es?

Der Saunaduft spielt eine wichtige Rolle beim Saunieren und besitzt zudem eine individuelle Wirkung. Grundsätzlich lassen sich Saunadüfte in verschiedene Kategorien unterteilen. In der untenstehenden Tabelle haben wir dir die wichtigsten Typen samt der dazugehörigen Düfte anschaulich zusammengefasst:

DufttypDuft
BlumigLavendel, Flieder, Geranie, Jasmin, Lindenblüte, Akazienblüte,
Rauchig bis erdigSandelholz, Zeder, Bergkiefer, Birke, Bambus, Rosenholz, Fichtennadel, Tanne,
KräuternuancenBergkräuter, Anis, Kamille, Rosmarin, Thymian, Salbei, Basilikum,
FruchtigHolunderbeeren, Waldfrüchte, Orange, Ananas, Papaya, Grapefruit, Mandarine, Apfel, Maracuja,
FrischZitrone, Pfefferminze, Eukalyptus, Eisminze, Ingwer, Latschenkiefer,
SüßSchokolade, Vanille, Zimt, Marzipan, Honig,

Sofern du einen ganz neuen Dufttyp ausprobierst, empfehlen wir dir, mit geringen Mengen zu starten. So kannst du die Wirkweise testen und die für dich richtige Dosierung ausloten.

Kann ich die Saunadüfte auch als Raumdüfte mit meinem Aroma-Diffuser nutzen?

Wenn du Gefallen an den vielseitigen Saunadüften gefunden hast, dann kannst du diese auch für deinen eigenen vier Wände einsetzen. Achte an dieser Stelle jedoch darauf, ob der sich jeweilige Saunaduft auch mit einem Diffusor nutzen lässt. In der Regel findest du in den Herstellerhinweisen zu dem Diffusor sowie zu dem Saunaduft die entsprechenden Hinweise.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/blume-sauna-wellness-therapie-holz-1884161/
  • https://pixabay.com/de/photos/%C3%A4therische-%C3%B6le-%C3%B6l-duft-flasche-2918183/
  • https://pixabay.com/de/photos/sauna-schwitzbad-3322351/

Letzte Aktualisierung am 3.07.2020 um 16:52 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge