Zum Inhalt springen
Waffeleisen-Test
Veröffentlicht von: Rene Wildfang|In: Küche, Küchengeräte, Küchenkleingeräte|15. April 2021
Wir haben diesen Test & Vergleich (05/2022) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 28.02.2022

Waffeleisen Test 2022: Die 5 besten Waffeleisen

WG Wort Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Waffeleisen Test 2022. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Waffeleisen. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, das für Dich beste Waffeleisen zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, das richtige Waffeleisen zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Heutzutage sind die üblichen Waffeleisen alle elektrisch. Diese eigenen sich daher bestens, um schnell größere Mengen zu produzieren. Die ursprünglichen Varianten aus Eisen werden nur noch zu traditionellen Anlässen wie einem Lagerfeuer o.ä. genutzt und spielen in der modernen Küche keine Rolle mehr.
Die Waffeleisen haben alle eine Beschichtung aus Teflon oder Keramik, wodurch ein Anhaften des Teiges verhindert wird. Dies erleichtert die Reinigung enorm und zahlt gleichzeitig ebenfalls auf die Geschwindigkeit ein, wenn man mehrere Waffeln herstellen möchte.
Der Fantasie des Backwerks an sich sind dabei keine Grenzen gesetzt. Es können alle gängigen Waffelrezepte gebacken werden – aber natürlich sind auch Experimente und herzhafte Varianten umsetzbar.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Waffeleisen

Platz 1: Waffeleisen Wilfa WAS-623-BELL – unsere Erfahrungen

Wir lieben frische Waffeln. Und deshalb haben wir das Waffeleisen BELL von Wilfa ausgiebig getestet. Unser Fazit: Das Waffeleisen WAS-623-BELL von Wilfa ist genial – damit seid Ihr für Euer nächstes Backabenteuer bestens gerüstet! Wilfa Waffeleisen Test Das Gerät ist ein hervorragendes Waffeleisen, bei dem alle Details durchdacht sind. Es kommt in einem wirklich schicken, angemessenen Karton – auch als Geschenk perfekt geeignet. Neben dem Gerät ist noch eine Plastikkelle inklusive in der Lieferung enthalten.

Waffeleisen in toller Edelstahl-Optik

Das Waffeleisen WAS-623-BELL von Wilfa ist mit der matten Edelstahloptik außen ein richtiger Hingucker und darf dauerhaft in der Küche sichtbar sein. Man kann es zugeklappt platzsparend verstauen – muß es aber nicht. Es macht einen wertigen und robusten Eindruck. Wilfa Waffeleisen Öl Es verfügt über zwei große Platten mit 23 cm Durchmesser. Es wird eine runde klassische Herzwaffel mit 6 Tortenstücken hergestellt. Eine zügige und gleichmäßige Erhitzung wird durch das leistungsstarke 1400-Watt-Heizelement gesorgt. Die konierten Platten gewährleisten eine gleichmäßige Verteilung des Waffelteigs. Besonders durchdacht sind die Lüftungsöffnungen, so daß beim Backen die Feuchtigkeit entweichen kann. Dadurch wird der Teig tatsächlich gebacken/gebraten und nicht gekocht. Knusprige Waffeln als Ergebnis sprechen hier für sich. Die doppelte Antihaftbeschichtung ist verantwortlich für ein langlebiges Gerät, kein Anbrennen der Waffeln und eine leichte Reinigung anschließend. Wilfa-Waffeleisen-Kelle Damit auch wirklich gar nichts mehr schief gehen kann bei der Waffel: die Signalleuchten zeigen an, wann das Gerät einsatzbereit und die Waffel fertig ist – und ein Signalton ertönt. Die Temperaturregler lassen eine weitere Individualisierung nach passendem Bräunungsgrad zu. Die mitgelieferte Schöpfkelle ist perfekt auf das Volumen des Wilfa Waffeleisens abgestimmt: kein Verschütten und kein Überlaufen mehr – die Kelle befördert genau so viel Teig in das Waffeleisen, wie es soll. Aufgrund der beschichteten, konischen Platten, des verstellbaren Thermostats, der schicken Optik und den Belüftungsventilen sowie der mitgelieferten Schöpfkelle kann man definitiv sagen, dass es sich hier nicht um ein gewöhnliches Waffeleisen handelt. Im Gegenteil: wir sind restlos überzeugt und die Waffeln schmecken mega lecker! Wilfa Waffeleisen mit fertiger Waffel Das Waffeleisen WAS-623-BELL von Wilfa ist ganz klar auch unser Testsieger – auch wenn es schon oft auf dem Siegertreppchen stand.

Vorteile und Nachteile des Wilfa Bell Waffeleisens

Vorteile

  • Antihaftbeschichtung
  • leichte Reinigung
  • wenig bis kein Fett nötig
  • sehr gute Hitzeverteilung
  • Belüftungsventile
  • robustes Gerät
  • schicke Optik mit Edelstahl
  • Signalleuten/Backampel
  • Zusätzlicher Signalton/akkustischer Reiz
  • Temperaturregler
  • Schöpfkelle

Nachteile

  • Kratzer in der Oberfläche möglich
  • Bei zu hoher Hitze könnte es schädliche Dämpfe geben
  • Preislich im oberen Segment

Platz 2: cloer 1621 Waffelautomat

Schlichtes und zeitloses Design zeichnet die Cloer Waffelautomaten aus Mit dem weißen Metallgehäuse und dem großen Bedienungselement an zentraler Position zeigt sich der Testsieger, der Waffelautomat 1621, als funktionales Arbeitsgerät für das Waffelbacken. Eine Antihaftbeschichtung sorgt dafür, dass der Teig an den Backplatten nicht haften bleibt und eine optische Fertigmeldung zeigt an, wann die Waffeln den richtigen Bräunungsgrad erreicht haben, der sich vorab stufenlos individuell einstellen lässt. Und durch das flexible Scharnier können die Waffeln in diesem Waffelautomaten so richtig aufgehen. Alle Cloer Waffelautomaten bieten ihren Nutzern den besonderen Mehrwert der ausgereiften Technik, die garantiert schmackhafte Waffeln liefert.

Platz 3: sellon Waffeleisen aus Gusseisen

Platz 4: Graef Waffeleisen WA 80, Edelstahl matt

Graef Edelstahl Waffeleisen WA 80 Für jung und alt: frische, leckere Waffeln perfekt goldbraun gebacken – mit dem Waffeleisen WA 80 von Graef Mit dem neuen Graef Edelstahl Waffeleisen und seinen vielen technischen Highlights lassen sich auch die kreativsten Waffelkreationen zubereiten. Waffeln waren schon immer ein beliebtes Gebäck für jung und alt. Ob traditionell zum Kaffee am Nachmittag mit Freunden und Verwandten oder auf dem Kindergeburtstag für die Kleinen. Darum haben wir das Waffeleisen WA 80 entwickelt, um Ihnen den perfekten Waffelgenuss zu ermöglichen. Klassisches und zeitloses Design in Kombination mit neuester Technik und der Verarbeitung von hochwertigen Materialien, wie mattem Edelstahl, machen das Waffeleisen WA 80 zum unverzichtbaren Backhelfer in Ihrer Küche.

Platz 5: Krups Waffeleisen FDK251 | Doppelwaffeleisen

Mit dem Waffeleisen FDK251 von KRUPS können Sie gleichzeitig zwei leckere rechteckige Waffeln im Handumdrehen zubereiten. Dank der tiefen, großen Backflächen passt noch mehr Belag auf die Waffeln – speziell für Schleckermäuler. Dieses Waffeleisen verfügt über antihaftversiegelte Backflächen von denen die Waffeln einfach abgelöst und die problemlos gereinigt werden können. Mit Betriebs- und Temperaturkontrollleuchte wird die Zubereitung perfekter Waffeln zum Kinderspiel: freuen Sie sich auf köstliche Waffeln, außen knusprig und innen wunderbar weich. Das Waffeleisen FDK251 von KRUPS kann dank seiner kompakten Größe vertikal verstaut werden und verfügt über eine praktische Kabelaufwicklung. Mit dem Waffeleisen FDK251 von KRUPS bereiten Sie köstliche Waffeln zu – außen knusprig und innen wunderbar weich. Genießen Sie den Geschmack perfekt gelungener Waffeln. Außerdem hat es einen wärmeisolierten Griff und ist deshalb sehr sicher.

Waffeleisen bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Waffeleisen Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Waffeleisen finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen. Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Waffeleisens achten solltest

Was ist der Unterschied der gängigen  Waffeleisen?

Man kann Waffeleisen nach den unterschiedlichsten Kriterien kategorisieren. Deshalb ist es ein gute Idee sich selbst zu überlegen, was einem wichtig am zukünftigen Waffeleisen ist. Wofür soll es gebraucht werden? Wie oft und intensiv wird es genutzt werden? Welche Vorlieben haben die Waffelesser? Verschiedene Sorten von Waffeleisen:
  • Waffeleisen mit Antihaftbeschichtung – Diese elektrischen Waffeleisen sind mit Teflon oder ähnlichen Materialien beschichtet und damit besonders leicht zu handhaben. Es backt nichts an und das Gerät kann entsprechen einfach gereinigt werden.
  • Waffeleisen mit Temperaturregler – Hat ein Waffeleisen einen Temperaturregler, gehört es meist schon zu den hochwertigeren Eisen. Hier kann auf die einwirkende Hitze Einfluß genommen werden, was mehr Rezepte und Zubereitungsformen gelingen läßt, weil es individueller zu regulieren ist.
  • Waffeleisen mit Keramikheizplatten – Besitzt ein Waffeleisen Keramikheizplatten, ist es hochwertig und modern. Der Vorteil von Keramik liegt auf der Hand: die Oberfläche ist sehr resistent, zerkratzt nicht u d ist lange haltbar. Zusätzlich sind alle Vorteile einer Antihaftbeschichtung gegeben.
  • Waffeleisen für Herzwaffeln (rund) – Die klassischen Waffeln in Deutschland sind die sogenannten Herzwaffeln. Sie sind an sich rund, sind aber durch die Trenner in kleine Tortenstücke geteilt. Nimmt man sich so ein Stück heraus, hat dieses zusammen mit der typischen äußeren Blütenform eine Herzform.
  • Waffeleisen für belgische Waffeln (meist eckig) – Belgische Waffeln bestechen v.a. durch ihre Größe und ihr Volumen. Sie sind dicker als die Herzwaffeln und bilden neben der häufig rechteckigen Form tiefe viereckige Mulden.
  • XXL Waffeleisen – Sind größere Mengen an Waffeln von Nöten, bieten sich sogenannte XXL-Waffeleisen an. Diese bieten häufig Platz für die Produktion von mehreren Waffeln gleichzeitig.
  • traditionelle, gusseiserne Waffeleisen – Die ursprünglichen Waffeleisen sind aus schwerem Metall und werden über eine echten Flamme erhitzt. Diese Hitze speichert sich im Metall und überträgt sich dann auf den Waffelteig. Ein spannende, aber sehr aufwändige Machart, die nahezu ausgestorben ist in der modernen Küche.

Warum brauchst Du ein Waffeleisen?

Kennst Du jemanden, der keine Waffeln mag? Wir nicht! Damit ist die Frage auch schon beantwortet – jeder Haushalt sollte ein Waffeleisen haben. Waffeln sind aus einfach Zutaten schnell zubereitet. Sie sind lecker und sehr variabel, man kann sie als köstliche und sündige Süßspeise zubereiten, aber auch kalorienbewusste Varianten sind leicht möglich. Damit kann man spontan Gäste bewirten, sich selbst eine Freude machen – oder auch mit großen Mengen ganze Partys feiern. Sogar herzhafte Waffeln können in einem Waffeleisen gebacken werden. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Die Geräte sind heutzutage alle leicht zu bedienen, easy zu reinigen und wenn man die Waffeln nicht zu lange drin lässt, besteht quasi eine Gelinggarantie. Um nicht nur eine Lanze für die elektrischen Geräte zu brechen: Wer Lust auf ein Abenteuer mit der ganzen Familie hat kann natürlich auch die traditionellen Eisen ausprobieren. Dies erfordert einen Grill, ein Lagerfeuer oder eine ähnliche Hitzequelle – und zunächst etwas Geschick und Erfahrung, bis die Waffeln auf der althergebrachten Weise gelingen. Dafür ist es ein Spaß für groß und klein und kann mit einem richtigen Event verbunden werden.

Wie viele Waffeln kannst Du gleichzeitig herstellen?

Die meisten üblichen Waffeleisen können eine Herzwaffel mit je 6 Stücken in einer backrunde herstellen. Bei den Waffeleisen für belgische Waffeln sind es meist 4 eckige belgische Waffeln. Wer also plant, größere Mengen zu produzieren, ist mit den größeren XXL-Geraten gut beraten. Hier gibt es Optionen, 2 Herzwaffeln oder 16 belgische Waffeln gleichzeitig backen zu können.
fertige Waffel im Waffeleisen

fertige Waffel im Waffeleisen, weitere liegen schon bereit

Was kostet ein Waffeleisen?

Ein Waffeleisen ist grundsätzlich eine überschaubare Investition. Je nachdem, welche Ausstattung und Merkmale das Gerät aufweisen soll, beeinflusst dies den Endpreis des Gerätes. Als grobe Übersicht und Einschätzung kann man sagen, dass handelsübliche Waffeleisen im Kernbereich zwischen 30 und 80 Euro kosten. Natürlich liegen Profigeräte aus dem Gastronomiebedarf auch mit höheren Produktionsmengen deutlich darüber. Die traditionellen gusseisernen Waffeleisen ohne Strom findet man kaum noch zum Kauf.
Art Circa Preisspanne
Waffeleisen Antihaftbeschichtung 15 – 80 €
Waffeleisen Temperaturregler 30 – 100 €
Waffeleisen Keramik 50 – 120 €
XXL Waffeleisen /Profi-Equipment / Gastrobedarf Ab 50 €
Traditionelle Waffeleisen (nicht elektrisch) 50 – 100 €

Wie wird ein Waffeleisen gereinigt?

Die Reinigung des Waffeleisens erfolgt als erster Schritt für’s Grobe, wenn das Eisen noch warm ist. Hierbei werden grobe Teigreste und Fett beseitigt, am einfachsten mit einem Papiertuch oder Küchenkrepp. Nach dem Abkühlen kann das Waffeleisen dann gründlich gereinigt werden. Hierbei ist es wichtig, daß der Stecker aus der Steckdose gezogen ist und sich kein Strom in unmittelbarer Nähe befindet. Jetzt wird das Gerät mit einem Lappen und Spülmittel gereinigt, außen und innen. Sollte das Gerät herausnehmbare Platten oder Teile haben, können diese mit Spülmittel und fließendem Wasser gereinigt werden. Einige Waffeleisen bieten sogar spülmaschinengeeignete Teile an, aber das sollte genauestens überprüft werden vorab. Auch gusseiserne Varianten können problemlos mit Wasser und Seife geputzt werden.
Knochensaege

Knochensäge Test 2022 Die 5 besten Knochensägen

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Knochensäge Test 2022. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Knochensägen. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... über Kaffeevollautomaten weiterlesen

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Waffeleisen passen am besten zu Dir?

Welche Waffeleisen kommen in Frage?

Als grundsätzlichste Unterscheidung gilt wohl die Zufuhrart der Wärmeenergie: entweder die modernen elektrischen Waffeleisen via Strom oder die traditionellen gusseisernen Eisen für das offene Feuern, ganz manuell. Folgende Produkte findest Du überlicherweise auf dem Markt:
  • elektrisches Waffeleisen – antihaftbeschichtet / Teflon
  • elektrisches Waffeleisen – zusätzliche Temperaturregelung
  • elektrisches Waffeleisen – Heizplatten aus Keramik
  • manuelles Waffeleisen – aus Gusseisen für offenes Feuer

Welche Vor- und Nachteile haben Waffeleisen mit Beschichtung aus Teflon?

Grundsätzlich bieten alle elektrischen und antihaftbeschichteten Waffeleisen überzeugende Vorteile: sie sind einfach und sicher zu bedienen, leicht zu reinigen und produzieren schnell genügend Mengen an Waffelnachschub. Hier ist der Küchenspaß vorprogrammiert, ohne, dass danach renoviert werden muß oder langes Putzen antsteht. Dabei ist es dem persönlichen Geschmack geschuldet, ob man lieber belgische Waffeln oder Herzwaffeln isst. Die Teflonbeschichtung findet sich häufig im niedrigen und mittleren Preissegment. Einige Modelle bieten hier die Option, diese Platten einzeln entfernen zu können, was die Reinigung zusätzlich erleichtert. Hier ist im Umgang mit Teflon einerseits zu beachten, dass die Oberfläche zerkratzen kann und nur mit Holz- oder Plastikutensilien zum Herauslösen der Waffeln gearbeitet werden sollte. Außerdem darf Teflon nicht zu stark erhitzt werden (über 360 Grad Celsius), weil sonst schädliche Gase entstehen können. Dies ist aber eher unwahrscheinlich – und auch die modernen Teflonbeschichtungen werden immer obuster.

Vorteile

  • preislich attraktiv
  • kein Anbacken
  • leichte Reinigung
  • wenig bis kein Fett nötig
  • gute Hitzeverteilung

Nachteile

  • Kratzer in der Oberfläche möglich, empfindlich
  • Bei zu hoher Hitze kann es schädliche Dämpfe geben

Welche Funktionen bietet Dir ein elektrisches Waffeleisen mit Temperaturregelung?

Die besseren Waffeleisen verfügen einerseits über eine Backampel, die meist rot das Aufheizen anzeigt und mit grün signalisiert, wenn die passende Backtemperatur erreicht ist und losgebacken werden kann. Einige Geräte verbinden dies noch mit einem akustischen Signalton. Anderseits bieten die hochwertigen Waffeleisen häufig auch einen Temperaturregler an, worüber die Backtemperatur reguliert werden kann. Dies ist v.a. bei unterschiedlichen Rezepten notwendig, damit diese optimal gelingen. Wilfa Waffeleisen Temperatur einstellen Durch die Backampel, den Signalton und die Temperaturvarianz kontrollierst Du den gesamten Backvorgang optimal und kannst jederzeit regulierend eingreifen, wenn es nötig ist.

Vorteile

  • Einfache Waffelzubereitung weil kein Anbrennen mehr erfolgt
  • kinderleichte Bedienung
  • Temperaturregelung ermöglicht verschiedene Rezepte & Varianten
  • Backampel verhindert Anbrennen
  • Wenig bis kein Fett notwendig
  • Schonung des Gerätes möglich

Nachteile

  • Abhängig von der Wattzahl, ggf. höherer Stromverbrauch
Tipp: Wenn Du Dein Waffeleisen schonen möchtest, reicht es, wenn Du in der ersten Aufwärmphase das Gerät nur auf der niedrigsten Temperaturstufe erhitzst. Es erhöht die gesamt Lebensdauer Deines Waffeleisens!

Was bietet eine Keramikbeschichtung für Vor- und Nachteile?

Es gelten hierbei natürlich weiterhin alle Vorteile für die üblichen elektrischen Waffeleisen. Zusätzlich läßt sich aber bei einer Keramikbeschichtung hervorheben, daß diese im Vergleich zu Teflon eine bessere Hitzeverteilung und Antihafteigenschaften bietet sowie langlebiger und robuster ist.

Vorteile

  • optimale Antihafteigenschaften
  • kaum bis kein Fett nötig
  • Kratzfest
  • top Hitzeverteilung (abhängig von der Qualität)
  • einfache Reinigung

Nachteile

  • es können Verfärbungen auftreten

Wie funktionieren traditionelle, gusseiserne Waffeleisen und was sind die Vor- und Nachteile?

Der traditionelle Weg, um früher Waffeln herzustellen war mit einer gusseisernen Form, die über dem offenen Feuer erhitzt wurde. Auch heute noch gibt es diese Geräte (selten), meist gebraucht. Es stellt eine größere Herausforderung dar, den waffelteig einzufüllen, für eine gleichmäßige Hitzeverteilung über dem offenen Feuer zu sorgen und dies ohne größere Blessuren für Menschen und Umwelt wieder auszulösen. Aber es ist natürlich ein wirkliches Abenteuer und kann ein Familienevent werden.

Vorteile

  • robust und fast unkaputtbar
  • für offenes Feuer, Grill oder Kamin
  • kein Strom nötig, autark

Nachteile

  • benötigt viel Fett, weil keine Antihafteigenschaft
  • Kraft und Übung nötig
  • Kein Überlaufschutz
  • Verbrennungsgefahr
  • Mühsam zu reinigen

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du Waffeleisen miteinander vergleichen

Du möchtest Dir ein neues Waffeleisen zulegen. Doch es gibt unglaublich viele (gute) im Angebot! Deshalb helfen wir Dir und geben hier Hinweise, worauf Du achten kannst, um Dein perfektes Waffeleisen zu finden. Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale und Kriterien sind:
  • Zubereitungsart
  • Sorte der Waffel
  • Temperaturregler / Backampel
  • Leistung
  • Reinigung

Zubereitungsart für Waffeln

Welche Zubereitungsart für Deine Waffeln möchtest Du wählen? Die Frage wird zu 99% mit: „elektrisch & zu Hause“ beantwortet. Dies sind die handelsüblichen Waffeleisen die elektrisch mit Strom und sicher betreiben werden. Wie schon erwähnt, kann es aber auch sehr romantisch sein, am offenen Lagerfeuer unter dem Sternenhimmel Waffeln zuzubereiten. Oder mit der ganzen Familie im Winter einen besonderen Kaminabend mit traditionellen Waffeln zu zelebrieren.

Sorte der Waffel

Dies ist eine Frage des Geschmacks! Die belgische Waffel ist meist größer, viereckig und mit großen Mulden versehen – insgesamt mit mehr Waffelteig gebacken und süßer. Das Besondere ist der Kristallzucker, der karamellisiert und die unregelmäßige Form ist charakteristisch. Die klassische Herzwaffel ist häufig rund, mit 5-6 Tortenstücken die einzeln herausgetrennt herzförmig sind. Diese Waffeln sind etwas dünner als das belgische Pendant und werden häufig mit Puderzucker garniert. Beide Waffeln können nur mit den unterschiedlichen Waffeleisen hergestellt werden.

Temperaturregler / Backampel

Die modernen Waffeleisen verfügen alle über eine sogenannte Backampel. Diese zeigt Dir als erstes an, wann Dein Gerät einsatzbereit ist für die erste Waffel. Leuchtet die zweite Lampe grün, kann es losgehen. Im weiteren Backbetrieb zeigt Dir die Lampe jeweils an, wann Deine Waffel fertig ist. Damit ist ein Anbrennen quasi unmöglich! Bei Waffeleisen mit einem zusätzlichen Temperaturregler, handelt es sich häufig um hochwertigere Ausführungen. Der Vorteil dieses Reglers ist eine weitere Individualisierung. Du kannst selbst bestimmen, wie kräftig geröstet oder saftig-hell Deine Waffel aussehen soll. Außerdem sind hier verschiedene Rezepte realisierbar, auch bei herzhaften Varianten.

Reinigung

Hier gilt eine einfache Formal: Je besser die Antihaftbeschichtung ist, desto weniger Fett mußt Du verwenden und desto weniger bleibt haften – was bedeutet, daß weniger zu reinigen ist. Die modernen elektrischen Waffeleisen sind alle einfach zu putzen. Es reicht mit einem Tuch nachzuwischen und später mit Spülmittel und feuchtem Lappen den Rest zu entfernen. Einige Geräte bieten Einzelteile und Platten zum Entnehmen, was die Reinigung natürlich zusätzlich noch erleichtert. Die traditionellen Waffeleisen ohne Strom bieten keine Antihaftbeschichtung und lassen im offenen Feuer Reste Einbrennen und verrußen stark. Diese sind aufwändig zu reinigen, wobei auch die Küche bzw. der Reinigungsort in Mitleidenschaft gezogen werden kann.

Wissenswertes über Waffeleisen – Expertenmeinungen und Rechtliches

Woher kommen Waffeln?

In ihrer ursprünglichen Bedeutung sind Waffeln ein Feingebäck, das zwischen zwei heißen Eisen hergestellt wird. Damals nur aus Mehl und Wasser bestehend als Oblate. Sie sind schon im Mittelalter zubereitet worden und erfreuen sich bis heute größter Beliebtheit. Später haben die belgischen Waffeln Ihren Siegeszug angetreten, die in dicker Form mit viel Zucker den Gaumen erfreuen. Durchgesetzt haben sich in Deutschland v.a. die Herzwaffeln in runder Form, nicht ganz so dick wie die belgischen Verwandten und mit Puderzucker bestäubt.

Wie sieht ein traditionelles Rezept für Waffeln aus?

Die klassischen aktuellen Waffelrezepte ähneln sich alle. Die größten Unterschiede findet man in der Verwendung verschiedener Süßungsarten und der Zugabe von Fetten. Ein ganz schnelles und einfaches Waffelrezept für 6 leckere Waffeln habenn wir für Dich gesucht, ausprobiert und aufgegessen:
  • 180 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • 2 Eier
  • 40 g Zucker
  • 1 TL Backpulver
>> Hier empfiehlt es sich, das Waffeleisen mit Fett zu bestreichen.

Können Waffeleisen auch für andere Rezepte verwendet werden?

Ja natürlich ist das Waffeleisen ein generelles und vielseitiges Küchengerät, d.h. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt in der Anwendung. Neben viele süßen Varianten und Toppings gibt es natürlich auch viele Optionen, um Waffeln gesünder herzustellen und auch mal als Hauptgericht oder sinnvollen Snack auszuprobieren. Die Waffelteigzutaten wie Eier, Milch, Fett und Backpulver bleiben immer gleich, auch wenn Ihre Anteile je nach Rezept variieren können. Aber probiere doch bei dem Mehl mal ein kerniges Vollkornmehl aus. Zusätzlich kannst Du mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und Kräutern den Teig lecker gesund machen. Und als absolutes Highlight empfehlen wir etwas geriebenen Käse in den Teig zu mischen. Jetzt brauchst Du nur noch frische Dips und etwas Gemüse oder Fleisch – und fertig ist Dein herzhaftes Waffelgericht!

Wie lange sind Waffeln haltbar?

Ein frischer Teig mit Eiern sollte zügig aufgebraucht werden, ist aber 1-2 Tage im Kühlschrank haltbar. Fertige Waffeln , die Du selbst gebacken hast, sind 1 Tag draußen und rund 5 Tage im Kühlschrank (gut verpackt) noch zu genießen.
Tipp: Wenn Du zu viel gebacken hast und Waffeln übrig bleiben, mußt Du diese nicht wegwerfen! Du kannst sie in Backpapier oder Butterbrotpapier einwickeln, in Gefrierbeuteln einfrieren und bei Bedarf einzeln entnehmen. Dann entweder kurz 5-10 Minuten im Ofen bei rund 200 Grad aufbacken oder einfach in den Toaster stecken.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • Einfachbacken.de
  • Smarticular.net
  • Netmoms.de
  • Foodwissen.de
Bildnachweis:
  • HKB
  • https://pixabay.com/de/photos/waffeln-eierspeise-mehlspeise-essen-5313640/
5/5 - (1 vote)





Letzte Aktualisierung am 6.05.2022 um 10:32 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API