Skip to main content
Teebaumöl Test

Teebaumöl Test & Vergleich (05/2020): die 5 besten Teebaumöle


Wir haben diesen Test & Vergleich (05/2020) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update dieses Beitrags: (24.4.2020).


Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Teebaumöl Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Teebaumöle. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, das für Dich bestens geeignete Teebaumöl zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, das richtige Teebaumöl zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Teebaumöl hat eine entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung, durch die es vielseitig anwendbar ist. Es trägt daher oft die Bezeichnung „kleinste Apotheke der Welt“.
Das Öl sollte sparsam bei der körperlichen Anwendung eingesetzt werden. Es sollte immer in verdünnter Form zur Anwendung kommen, da es andernfalls starke Hautreizungen und Ausschläge hervorrufen kann.
Wichtig ist 100% reines Teebaumöl zu kaufen. Billiges Teebaumöl ist oft nicht rein und ein Mischöl mit schwächerer Heilwirkung.

Teebaumöl Test: Das Ranking der Öle

Platz 1: Nuonove Teebaumöl

Teebaumöl, Tea Tree Oil, Teebaum Öl, Teebaumöl Gesicht,Heilendes Teebaum Öl für Gegen unreine...
11 Bewertungen
Hat eine sehr starke antiseptische, antivirale, entzündungshemmende Wirkung. Gegen Pickel. Die Reinigung und Auffrischung Ihrer Haut lässt sie angenehm riechen und gibt Ihnen körperliches Wohlbefinden. Passend für alle Hauttypen

Platz 2: SatinNaturel Bio Teebaumöl

Angebot
Australisches Teebaumöl hilft bei Akne, Pickel, unreine Haut, Fußpilz, Mundgeruch, Mückenstiche,...
79 Bewertungen
Australisches Teebaumöl hilft bei Akne, Pickel, unreine Haut, Fußpilz, Mundgeruch, Mückenstiche,...
  • 100% reines Teebaumöl (Melaleuca alternifolia) aus Australien, der ursprünglichen Heimat...
Der Melaleuca-alternifolia-Baum ist in Australien zwischen der mittleren Nordküste, New South Wales und dem südlichen Queensland beheimatet. Genau in dieser Region wird auch das Ysamin Teebaumöl angebaut und verarbeitet.

Platz 3: Ralf BADERs Gesundheit Teebaumöl

BADERs Teebaumöl. Der Klassiker aus der Apotheke. Doppelt destilliert. 100% Australisches Melaleuca...
155 Bewertungen
BADERs Teebaumöl. Der Klassiker aus der Apotheke. Doppelt destilliert. 100% Australisches Melaleuca...
  • Australisches Teebaumöl wird traditionell genutzt zur Hautpflege. Wirkt antiseptisch. Ist...
Naturreines Teebaumöl aus der Stammpflanze des australischen Teebaums melaleuca alternifolia (100%). Doppelt destilliert für eine besondere Reinheit und Verträglichkeit. Der hohe Qualitätsschutz: jede Charge Teebaumöl MA-100 unterliegt strengen Kontrollen im Ursprungsland und einer umfassenden Wareneingangskontrolle in Deutschland. Ätherische Öle sind licht- und wärmeempfindlich. BADERs Teebaumöl MA 100 wird deshalb ausschließlich in lichtundurchlässigen Faltschachteln angeboten.

Platz 4: Naturprodukte-MV Teebaumöl

Teebaumöl 100 ml 100% naturreines ätherisches Öl
14 Bewertungen
Naturreines ätherisches Öl. Das Teebaumöl wird aus den Blättern des Teebaums (Melaleuca alternifolia) gewonnen. Dieser ist vor allem in Australien und Tasmanien beheimatet. Dort ist das Teebaumöl schon seit Jahrtausenden für seinen heilende Wirkung bekannt.

Teebaumöl besteht aus 86 verschiedenen, einzigartigen organischen Verbindungen, die bislang nur im Teebaum festgestellt wurden. Unser Teebaumöl ist ein 100 % naturreines, ätherisches Öl und enthält 38% Terpinen-4-o und 2,5% Cinole, damit entspricht es einem Öl von erstklassiger Qualität.

Platz 5: NeoOrganic Bio-Teebaumöl

Bio-Teebaumöl (Melaleuca Alternifolia), Australien, Kosmetikum für die äußere Anwendung,...
155 Bewertungen
Bio-Teebaumöl (Melaleuca Alternifolia), Australien, Kosmetikum für die äußere Anwendung,...
  • Wild crafted bio Teebaumöl (Melaleuca alternifolia), aus der Northern Rivers Region,...

Ratgeber: Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest, bevor du einen Teebaumöl kaufst

Was ist Teebaumöl?

Die Blätter und Zweige sind die Lieferanten für das Teebaumöl, das zur Familie der ätherischen Öle gehört. Es wird mittels Wasserdampfdestillation gewonnen. Die heilende und desinfizierende Wirkung hat das Teebaumöl so bekannt gemacht. Besonders gut eignet es sich bei Insektenstichen, Hautproblemen und kleinen Wunden.

Teebaum Pflanze

Für was kann Teebaumöl verwendet werden?

Teebaumöl ist ein wahrer Tausendsassa und kann bei vielen Problemen zum Einsatz kommen. Es gehört seit vielen Jahren zu den beliebtesten Hausmitteln und sollte in keiner Hausapotheke fehlen. Es kommt hauptsächlich in der Kosmetik und Medizin zum Einsatz.

Teebaumöl ist bekannt für die Hautbildverbesserung. Akne, unreiner Haut und Mitessern kann mit dem Öl der Kampf angesagt werden. Das Öl hat eine reinigende, desinfizierende und entzündungshemmende Wirkung und tötet auf der Haut Pilze und Bakterien ab. Pickel heilen auf diese Weise schneller ab, Mitesser lassen sich auf Dauer beseitigen. Das Öl hat zudem eine austrocknende Wirkung auf die Haut und fördert so den Heilungsprozess zusätzlich. Um eine zu große Austrocknung der Haut zu vermeiden, sollte es nur mit Bedacht und in Maßen verwendet werden.

Waschnuss

Waschnuss Test & Vergleich (05/2020): die 5 besten Waschnüsse

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Waschnuss Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Waschnüsse. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... weiterlesen

Teebaumöl gegen Nagelpilz

Bei Warzen und Pilzerkrankungen hilft das Öl auch sehr erfolgreich. Warzen wird durch den im Teebaumöl enthaltene Stoff Terpinen in jeglicher Form entgegengewirkt. Die Beschwerden lassen sich lindern und die Abheilung beschleunigen. Bei Fuß- und Nagelpilz kann es genauso helfen. Fußbäder mit Teebaumölextrakt haben sich hier bewährt.

Bei der Mundpflege ist das Öl auch für zahlreiche Anwendungen geeignet. Es wirkt antibakteriell und entzündungshemmend bei Zahnfleischentzündungen. Mundgeruch kann es entgegenwirken und ist daher schon in geringer Form in vielen Zahn- und Mundpflegeprodukten enthalten.

Teebaumöl bei Erkältungen und Halsschmerzen

Erkältungen sind eine lästige Sache. Das ätherische Öl kann hier auch weiterhelfen. Einige Tropfen vom Teebaumölextrakt in ein Dampfbad geben für ein Erkältungsbad. Verdünnt kann das Öl zum einreiben der Nase verwendet werden. Zur Linderung von Schmerzen und Kratzen im Hals hat sich das Öl bewährt. Es kann außen auf den Hals aufgetragen und in verdünnter Form zum Gurgeln genutzt werden.

Teebaumöl bei kleinen Wunden und Insektenstichen

Der Heilungsprozess lässt sich mit Teebaumöl bei kleineren Verletzungen wie Schürfwunden beschleunigen. Das Öl dafür auf die Wunde Tropfen. Die antiseptische Wirkung entfaltet sich und verhindert Entzündungen. Ebenso lässt es sich einsetzen gegen Prellungen und blaue Flecken.

Gegen Jucken durch lästige Insektenstiche hilft das Öl. Der Juckreiz wird gelindert und einer möglichen Schwellung entgegengewirkt. Besonders Mücken und Zecken mögen den Geruch von Teebaumöl nicht, daher kann es vorbeugend helfen, dass erst gar keine Mücke sticht oder Zecke beißt.

Wie wird Teebaumöl richtig angewendet?

Richtig angewendet ist Teebaumöl ein echtes Allheilmittel für diverse Krankheiten und gesundheitliche Probleme. Es muss einiges beachtet werden, damit sich die heilenden Stoffe gut entfalten können. Die Anwendung kann innerlich und äußerlich erfolgen. Erfolgt die Behandlung auf der Haut, ist ganz wichtig, niemals reines Teebaumöl zu verwenden. Zur Anwendung auf der Haut muss es verdünnt werden. Es sollte auch nicht großflächig auf die Haut aufgetragen werden. Am besten wird es mit einem Wattestäbchen an die gewünschten Stellen gezielt aufgetupft. Bei einer großflächigen Anwendung würde es zu Hautreizungen kommen und bei empfindlicher Haut können allergische Reaktionen entstehen. Es empfiehlt sich, die Verträglichkeit mit verdünntem Öl vor der ersten Anwendung an einer kleinen Stelle zu testen.

Teebaumöl sollte nie unverdünnt und in großen Mengen auf die Haut aufgetragen werden, das es sonst zu starken Hautirritationen kommen kann.

Das Öl darf für die innere Anwendung nur in stark verdünnter Form angewendet werden, da die Schleimhäute sonst sehr gereizt werden. Eine Überdosierung gilt es daher auf jeden Fall zu vermeiden. Die richtige Lagerung ist ebenso ein wichtiger Punkt, da Teebaumöl zwar sehr wirksam, aber auch empfindlich ist. Um die heilsame Wirkung nicht zu mindern, ist es wichtig das Öl vor Licht und Luft geschützt aufzubewahren. Bei zu langer Berührung mit Sauerstoff kann es zu einer Reaktion kommen, die Nachteile für die heilenden Stoffe des Öles haben. Dieses Öl sollte daher möglichst luftverschlossen in einer Schublade oder einem Schrank gelagert werden. So ist es über mehrere Jahre haltbar.

Welche Inhaltsstoffe hat Teebaumöl?

Der Teebaum gehört in die Familie der Mythengewächse. Aus seinen Blättern wird durch Wasserdampfdestillation das Öl gewonnen. Terpinen-4-ol ist der Hauptwirkstoff. Je mehr er im Teebaumöl enthalten ist, umso hochwertiger ist das Öl. Cineol ist ein ebenso wichtiger Bestandteil. Durch diese beiden Stoffe ist das Öl so heilend. Beide haben entzündungshemmende und desinfizierende Eigenschaften. Teebaumöl sollte für die effiziente Nutzung mindestens 40% Terpinen-4-ol beinhalten. Der hohe Gehalt an Terpinen, Terpinolen und Terpineol macht das Öl bis zu 10-mal stärker antibakteriell als es zum Beispiel Eukalyptusöl ist. Cineol stellt zwar einen wichtigen Bestandteil in dem ätherischen Öl dar, da es aber extrem die Haut reizt, ist es in hochwertigem Teebaumöl nur in geringen Mengen vorhanden.

Der wichtigste Inhaltsstoff des Teebaumöles ist Terpinen-4-ol. Je mehr des Teebaumöl davon enthält, desto hochwertiger ist es.

Teebaumöl in Kosmetikprodukten

Viele Kosmetikprodukte enthalten schon Teebaumöl. Es ist in vielen Shampoos, Seifen und Cremes zu finden. Aber, ist das genauso effektiv wie reines Teebaumöl? Im ersten Schritt ist es wichtig die Inhaltsstoffe dieser Produkte genau anzuschauen. Umso weiter unten das Öl in der Inhaltsstoffliste steht, umso weniger ist davon drin. Sind er nur geringe Mengen, hat das Öl so gut wie keine Wirkung. Es sollte daher immer weit oben gelistet sein. Das allein ist aber noch kein Garant für die gleiche effektive Wirkung wie bei der Verwendung von reinem Teebaumöl. Bei empfindlicher Haut gilt es mit dieser Art von Kosmetikprodukten vorsichtig zu sein. Die Haut kann auf reines Öl vom Teebaum, das mit zusätzlichen Stoffen gemischt wird, irritiert reagieren, wodurch die heilende Wirkung eingebüßt wird. Hier sollte ebenfalls vorab an einer kleinen Stelle getestet werden.

View this post on Instagram

#Teebaumöl: 18 überraschende Anwendungsmöglichkeiten *Teebaumöl beschleunigt die #Wundheilung *Teebaumöl statt teurer Anti-#Pickel-Mittel und #Porenverfeinerer *Teebaumöl bei #Herpes *Teebaumöl rettet meine #Zimmerpflanzen vor Schädlingen *Teebaumöl schreckt #Wespen ab *Teebaumöl hält sogar Fenster länger sauber *Teebaumöl erfrischt den Raum *Teebaumöl gegen #Halsschmerzen *Teebaumöl bekämpft lästigen #Nagelpilz *Teebaumöl auch bei #Fußpilz *Teebaumöl im selbstgemachten #Allzweckreiniger *Badezimmer rein mit Teebaumöl *Schimmel entfernen mit Teebaumöl *Zecken weg mit Teebaumöl *Kopfläuse! *Teebaumöl hilft sogar bei #Mundgeruch *Waschen mit Teebaumöl *Teebaumöl gegen #Warzen Teebaumöl sollte eindeutig in keinem Haushalt fehlen… Ob im Haushalt, in der Schönheitspflege, für die Gesundheit… Teebaumöl ist wirklich ein Wundermittel, das überall hilft. Ich bin gleich losgelaufen und habe mir welches besorgt! #kopfläuse #Reinigungsmittel #waschmittel #zecken #mamagermany #mamadeutschland #mamahamburg #melaleucagermany #melaleucadeutschland

A post shared by Erfahrungsberichtе (@erfahrungsberichte_) on

 

Welche Arten von Teebaumölen gibt es und welche ist die richtige für dich?

Es wird bei Teebaumöl grundsätzlich zwischen zwei Arten unterschieden. Es gibt naturreines und unreines Teebaumöl. Das naturreine Öl ist die beste Form des Öles. Es besteht zu 100% und ausschließlich aus der Teebaumplanze Melaleuca Alternifolia. Die Gewinnung ist sehr teuer, daher wird im Handel oftmals kein reines Öl angeboten. Es ist verdünnt oder mit zusätzlichen Stoffen und Chemikalien versetzt. Der Terpinen-Gehalt ist bei diesem Öl wichtig und kann ebenfalls unterschieden werden.

Naturreines Teebaumöl

Das naturreine Teebaumöl wird aufwendig durch Wasserdestillation hergestellt und kommt meistens direkt aus Australien. Es ist das wirksamste Öl. Hierfür werden nur die Blätter vom Teebaum zu 100% verwendet. Es gibt keine weiteren Stoffe oder Zusätze die beigefügt werden.

Vorteile

  • Es ist das wirksamste Öl
  • Der Terpinen-4-ol Gehalt ist hoch
  • Es enthält keine zusätzlichen Chemikalien

Nachteile

  • Es ist sehr teuer
  • Werden größere Mengen verwendet, kann es zu starken Hautreizungen kommen

In der Regel besteht das ätherische Öl zu über 30% aus Terpinen-4-ol. Es werden keine chemischen Stoffe zugesetzt, weshalb es das gesündeste Öl ist. In den meisten Fällen ist es aber sehr teuer, denn die Gewinnung ist aufwendig und sehr kostenintensiv.

Unreines Teebaumöl

Unreines Teebaumöl ist oft in Drogerien zu finden. Es besteht nicht zu 100%. Damit es kostengünstiger angeboten werden kann, wird es häufig verdünnt. Dabei werden chemische Stoffe eingesetzt. Die heilende Wirkung kann dadurch leiden, da das Öl nicht mehr rein ist.

Vorteile

  • Günstig im Preis
  • Keine Verdünnung nötig

Nachteile

  • Es ist nicht so hochwertig
  • Die heilende Wirkung leidet
  • Oft sind chemische Stoffe zugesetzt

Es sollte trotzdem auf einen hohen Anteil an Terpinen-4-ol geachtet werden. Ist das nicht gegeben, ist es meist ein eher minderwertiges Produkt. Unreines Teebaumöl hat den Vorteil, dass es aufgetragen werden kann, ohne nochmal verdünnt werden zu müssen. Es ist weniger intensiv und reizt weniger.

Kaufkriterien: Anhand dieser Faktoren kannst du Teebaumöle vergleichen und bewerten

Es gibt bei Teebaumöl große Qualitätsunterschiede. Das reine Öl zu gewinnen ist nicht nur sehr aufwändig, sondern auch kostenintensiv. Die günstigen Produkte, die es in Drogerien gibt, sind daher nicht immer die Besten. Um eine wirklich gute Wirkung mit dem Teebaumöl zu bekommen, sollte es ein qualitativ hochwertiges Teebaumöl sein.

In reinem Teebaumöl sind mindestens 40% Terminen-4-o enthalten. Der hohe Preis sollte hier kein Kriterium sein sich dagegen zu entscheiden. Das Etikett sollte den Vermerk haben: 100% aus dem Teebaum Melaleuca alternifolia. In einer Apotheke gibt es hierzu eine gute Beratung, damit es sich wirklich um 100% reines Teebaumöl handelt.

Bei der Verpackung ist es wichtig, dass sich das Öl gut verschließen lässt. Es sollte keinesfalls auslaufen können und so wenig wie möglich mit Sauerstoff in Berührung kommen. Eine lichtgeschützte Verpackung ist noch besser geeignet, starke UV-Strahlungen können die Inhaltsstoffe schädigen. Gut ist es, wenn die Flasche eine Pipette hat. So lässt sich das Öl nicht nur gezielt, sondern auch in kleinen Mengen auftragen. Eine Überdosierung lässt sich auf diese Weise verhindern.

Das Biosiegel ist hilfreich

Hat das Etikett ein Biosiegel ist in den meisten Fällen reines Öl enthalten. Es darf dann keine chemischen Stoffe enthalten und nicht damit behandelt worden sein. Das Teebaumöl ist qualitativ hochwertig und sehr gut für Gesundheit und Umwelt. Bio-Teebaumöl ist besonders für die innere Anwendung und für den Kontakt mit Schleimhäuten empfehlenswert.

Das Ursprungs- beziehungsweise Herstellungsland gilt es zu beachten. Hochwertiges und gutes Teebaumöl kommt aus Australien. Dort steht der australische Teebaum in natürlicher Umgebung. Die Herstellungsweise sollte immer Dampfdestillation sein.

Was kostet Teebaumöl?

Es ist nicht immer alles besser, was teurer ist. Der Preis kann bei Teebaumöl allerdings wirklich ein Punkt sein, der besagt, dass es ein hochwertiges Öl ist. Die Gewinnung ist mit hohen Kosten und viel Aufwand verbunden, daher ist ein gutes naturreines Teebaumöl teuer. Es kann durchaus sein, dass Produkte das drei- bis vierfache von einem günstigen Produkt kosten, wenn über den gesamten Gewinnungsprozess auf gute Qualität und hohe Reinheit geachtet wurde. Teebaumöl für einen sehr geringen Preis ist fast immer ein minderwertiges Produkt.

Wissenswerte Fakten rund um das Thema Teebaumöl

Teebaumöl kann sich stark auf die Psyche auswirken. Die Inhaltsstoffe wirken beruhigend und stärkend. Stress, Ängste und Lustlosigkeit können sich durch das Öl bessern. Teebaumöl kann die Seele beruhigen und bei Stresssituationen und Schlafproblemen helfen.

Der Alleskönner Teebaumöl lässt sich auch beim Putzen und Waschen verwenden. Die antiseptische Wirkung tötet beim Waschen Keime und Bakterien zuverlässig ab. Dafür einfach ein paar Tropfen in das Waschmittel geben. Mit Teebaumöl lassen sich Schimmelpilze an der Wand bekämpfen und neuer Schimmelbildung wird vorgebeugt.

Weiterführende Literatur: Quellen und interessante Links

  • https://www.apotheken-umschau.de/heilpflanzen/teebaum /
  • https://www.wunderweib.de/teebaumoel-19-ueberraschende-anwendungsmoeglichkeiten-13677.html /
  • https://bilderderfrau.de/mode-schoenheit/article210819607/Teebaumoel-macht-Haut-ueber-Nacht-schoener.html

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/tee-blume-teebaum-2579512/
  • https://pixabay.com/de/wesentliche-%C3%B6le-flasche-768949/

Letzte Aktualisierung am 25.05.2020 um 16:02 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge