Skip to main content
Hochbett Test

Hochbett Test & Vergleich (04/2020): Die 5 besten Hochbetten

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Hochbett Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Hochbett. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, das für Dich beste Hochbett zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, das richtige Hochbett zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Hochbetten sind nicht nur was für Kinder — auch Erwachsene können von den vielen, nicht nur optischen, Vorteilen profitieren. Mit dem smarten Bett kannst du gut Platz sparen und für Ordnung sorgen, indem du den Stauraum unter dem Bett nutzt.
Mit einem Hochbett verwandelst Du das Zimmer Deines Kindes zum Spielplatz und machst Deinem Junior eine riesen Freude.
Hochbetten sorgen für mehr Privatsphäre und können der Raumtrennung dienen. Das ist insbesondere dann nützlich, wenn Du als Student mit jemandem zusammenlebst.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Hochbetten

Platz 1: Steens For Kids Kinderbett

Angebot
Steens For Kids Kinderbett, Hochbett, inkl. Lattenrost und Absturzsicherung, Liegefläche 90 x 200...
  • Stabiles Halbhochbett für Kinder mit schützenden Seitenteilen; inkl. Lattenrost,...
Steens for Kids ist ein umfassendes Typenprogramm, vom Einzelbett, Hochbett oder Etagenbett ist alles möglich. Bringen Sie Spaß ins Kinder-/Jugendzimmer. Steens for Kids ist äußerst stabil, hochwertige Metallbeschläge garantieren Standfestigkeit.

Platz 2: Homestyle4u 1433 Hochbett Weiß

Homestyle4u 1433 Hochbett Weiß Kinderbett 90x200 mit Leiter Spielbett für Kinder 90 x 200...
  • Hochbett Kinder Weiß / Kinderhochbett mit beidseitig montierbarer Leiter und...
Das Bettgestell ist aus massivem Kiefernholz mit einer Leiter und Absturzsicherung gefertigt. Die Kanten und Pfosten sind zum Schutz der Kleinen abgerundet und haben eine Pfostenstärke von 5 cm.

Platz 3: Steens For Kids Kinderbett

Angebot
Steens For Kids Kinderbett, Hochbett, inkl. Lattenrost und Absturzsicherung, Liegefläche 90 x 200...
  • Stabiles Hochbett für Kinder mit schützenden Seitenteilen; mit Lattenrost, ohne Matratze
Das Hochbett von Steens ist ein tolles Bett für jedes Kind, mit diesem Bett können Kinder groß werden. Umbaubar ist dieses tolle Bett in eine einzelne Bettliege. Die extra hohe Bettumrandung gibt zusätzlich Schutz. Mit weiteren Umbausets können Sie es in ein kleiners Hochbett oder auch in ein Etagenbett umbauen.

Platz 4: Polini Kids Kinder Hochbett

Das Polini Kids Hochbett ist eine wunderbare und platzsparende 5 in 1 Komplettlösung für jedes Kinderzimmer. Als Kinderhochbett/ Jugendhochbett bietet es alles, was ein Kind sich im Alltag wünscht. Dieser kleine Abenteuerspielplatz macht das Spielen und Schlafen viel interessanter. Außerdem wird die doppelte Grundfläche genutzt. Dadurch kann es auch in kleineren Zimmern gut verwendet werden.

Platz 5: Homestyle4u 1534, Kinder Hochbett Mit Leiter

Homestyle4u 1534, Kinder Hochbett Mit Leiter, Vorhang Pirat Schwarz Weiss, Massivholz Kiefer Weiß,...
  • Spielbett für Kinder 90 x 200 , Kinderhochbett mit Absturzsicherung, Vorhang im...
Spielbett für Kinder 90 x 200 , Kinderhochbett mit Absturzsicherung, Vorhang im Piratendesign und beidseitig montierbarer Leiter Abenteuer, Spielen und Schlafen für Jungen und Mädchen ; cooles Jugendbett für das Kinderzimmer.

Hochbetten bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Hochbett Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Hochbetten finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf eines Hochbetts achten solltest

Wenn Du Dir überlegst, ein Hochbett für Dein Kind zu kaufen, solltest Du nicht losgehen und Dir das schönste Exemplar zulegen, sondern Dir zuerst ein paar Gedanken machen. Dabei solltest Du unter anderem auf bestimmte Dinge achten, die wir Dir in diesem Artikel ausführlich erläutern.

Warum sollte ich mich für ein Hochbett entscheiden

Ein Hochbett ist ein wahres Raumwunder und bietet jede Menge Vorteile. Zum Beispiel ist es platzsparend, da Du darunter Dinge verstauen, eine Schreibtischecke einrichten oder sogar ein weiteres Bett aufstellen kannst.

Jedoch bringen Hochbetten im Vergleich zu normalen Betten auch einige Nachteile mit sich, die Du nicht außer Acht lassen solltest. Ob ein Hochbett nun also die richtige Option für Dich, Deine Wohnsituation oder Dein Kind ist, solltest Du dir vor dem Kauf gründlich überlegen. Eine ausführlichere List zu den Vor- und Nachteilen findest Du im Folgenden:

Vorteile

  • Platzsparend
  • Schafft Gemütlichkeit
  • Schafft eine Abgrenzung von Wohn- und Schlafbereich durch die Höhe
  • Spaßfaktor für Kinder
  • Schafft Privatsphäre

Nachteile

  • Gefahr herunterzufallen (insbesondere für Kinder)
  • Bettwäsche wechseln ist umständlicher
  • Schlechtere Luftzufuhr
  • Hohe Decken notwendig
  • Eventuell komplizierte Montage
  • Du musst jedes Mal hochklettern

Die Vor- und Nachteile gleichen sich also aus. Die Frage ist hier, welche Kriterien Dir am wichtigsten sind. Kannst Du über einige Nachteile hinwegsehen oder ist Dir doch ein Standardbett lieber? Zu beachten ist dabei auch, dass die Nachteile nicht auf alle Hochbetten zu übertragen sind. Spielbetten, beziehungsweise Halbhochbetten, haben anhand dieser Kriterien fast nur Vorteile. Darauf gehen wir später aber noch genauer ein.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Hochbette miteinander vergleichen?

Welche Arten von Hochbetten gibt es?

Es gibt verschiedene Arten von Hochbetten, die für unterschiedliche Zwecke sinnvoll sein können. Die bekanntesten sind dabei wohl jene, die aus zwei aufeinandergestapelten Betten bestehen. Solche Modelle kennst Du bestimmt aus Jungendherbergen. Für den häuslichen Gebrauch sind jedoch eher jene üblich, bei denen man unter dem Bett einen Schreibtisch sowie Schränke aufstellen kann oder weiterer Stauraum möglich ist. Handelt es sich dabei um Hochbetten für Kinder, sind diese meist nicht allzu hoch, sodass Erwachsene einen guten Überblick haben. Hier nochmal eine genauere Übersicht über die verschiedenen Hochbettvarianten:

  • Etagenbett
  • Halbhochbett
  • Spielbett
  • Hochbett
  • Mitwachsendes Hochbett
Ein Hochbett ist der Traum eines jeden Kindes.

Ein Hochbett ist der Traum eines jeden Kindes.

Etagenbett

Bei einem Etagenbett handelt es sich um ein Hochbett, bei dem sich auch unterhalb ein Bett befindet. Nützlich ist dieses Modell vor allem, wenn zwei Kinder sich ein Zimmer teilen müssen. Aber auch für Studenten kann diese Option nützlich sein, da sie im geteilten Zimmer für mehr Privatsphäre sorgt.

Halbhochbett

Ein Halbhochbett ist, wie der Name schon sagt, ein niedrigeres Hochbett und kann insbesondere für ältere Leute nützlich sein. Grund dafür ist hauptsächlich, dass es durch die geringere Höhe den Einstieg erleichtert. Zudem ist bei dieser Variante unterhalb auch weiterer Stauraum möglich — beispielsweise durch Schubladen.

Spielbett

Ein Spielbett ist auch ein Halbhochbett und soll vor allem den Kindern Spaß machen. Mit Rutsche versehen und vielleicht auch als Prinzessinnenschloss verkleidet, wird aus dem Bett schnell ein Spielplatz. Zudem erleichtert die Höhe den Eltern die Zugänglichkeit zu den Kids.

Kreative Absturzsicherungen schützen nicht nur Ihre Kinder, sondern laden auch noch zum Spiele ein: Basteln Sie doch eine Schlossmauer aus den Leisten mit Türmen an den Eckpfosten. Oder Sie lassen sich die obere Leiste wellenartig zurechtsägen, sodass Ihr Sohn sich wie auf hoher See fühlt.

Hochbett

Das normale Hochbett kommt hingegen durchaus auch für Erwachsene in Frage. Diese sehen nämlich je nach Modell nicht nur toll aus, sondern sind auch größer als jene für Kinder. So kann man auch gut zu zweit darin Schlaf finden.

Vor allem in kleineren Wohnungen bieten sie zudem den Vorteil, Wohnraum durch die Höhe abzugrenzen. Dadurch schaffen sie nicht nur klare Räume, sondern auch Ordnung.

Mitwachsendes Hochbett

Ein mitwachsendes Hochbett besteht aus verschiedenen Versatzteilen, bei denen man die Höhe nach Vorliebe ändern kann. So kannst Du dieses Modell bei Kleinkindern als normales Bett nutzen und wenn die Kids größer sind, als Hochbett umfunktionieren. Dadurch entsteht mehr Stauraum unter dem Bett, der optimal für Spielzeug genutzt werden kann.

Akkubesen Test & Vergleich (04/2020): die 5 besten Akkubesen

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Akkubesen Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Akkubesen. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... weiterlesen

Triff Deine Kaufentscheidung: Welches der vorgestellten Hochbette passt am besten zu Dir?

Nachdem wir die verschiedenen Hochbett-Varianten kennengelernt haben, gehen wir nun auf weitere Punkte ein. Dadurch kannst Du die Auswahl weiter auf Deine Anforderungen und Wünsche eingrenzen. Mithilfe folgender Aspekte erleichtern wir Dir, Deine Kaufentscheidung zu treffen:

  • Stabilität
  • Sicherheit
  • Material
  • Lackiert oder naturbelassen
  • Zusätzliche Funktionen
  • Preis

Stabilität

Hier solltest Du Dich fragen, für wen das Bett sein soll. Soll es für Dein Kind sein oder einem Erwachsenen dienen? Um dabei keine Fehler zu machen, solltest Du vorher genau recherchieren, wie viel Gewicht das Bett aushält.

Sicherheit

Insbesondere wenn das neue Hochbett für Deinen Nachwuchs sein soll, solltest du auf Stabilität achten. Aber auch die Fallhöhe kann ein wichtiger Faktor sein. Ist dein Kind noch zu jung, um das Bett sicher hoch- und runterklettern zu können, solltest du damit vielleicht noch ein bisschen warten.

Material

Auch auf das passende Material solltest Du achten. Dabei geht es nicht nur um die Farbe, sondern auch um die Verarbeitung. Wer fängt sich schließlich gerne einen Holzsplitter ein?

Metall oder Holz

Hochbetten gibt es nicht nur aus Holz, sondern auch aus Metall. Wählst Du ein Metallbett, hast Du natürlich weniger Sorgen, als bei einem aus Holz. Was Du bei einem Holz-Hochbett zu beachten hast, erfährst Du im nächsten Stichpunkt.

Lackiert oder naturbelassen

Hast Du Dich für die Holzversion entschieden, bleibt immer noch die Wahl zwischen einem natürlichen und einem artifiziellen „Look“. Auch hier hat beides Vor- und Nachteile. Bei lackiertem Holz kann beispielsweise der Lack abspringen, insbesondere wenn Du Dich für die billigere Variante entscheidest. Bei naturbelassenem Holz hast Du dieses Problem natürlich nicht. Jedoch solltest Du beachten, dass helles Holz mit der Zeit nachdunkelt!

Hochbetten gibt es in den unterschiedlichsten Baustilen. Ob als Piratenschiff, Baumhaus oder Feuerwehr, da ist für jedes Kind etwas dabei.

Hochbetten gibt es in den unterschiedlichsten Baustilen. Ob als Piratenschiff, Baumhaus oder Feuerwehr, da ist für jedes Kind etwas dabei.

Zusätzliche Funktionen

Welche zusätzliche Funktionen sind Dir wichtig? Brauchst Du einen eingebauten Schreibtisch oder Stauraum? Wenn ja, musst Du das bei Deiner Kaufentscheidung miteinkalkulieren. Schließlich ist auch die Rutsche für die Kinder nicht kostenlos.

Individuelle Wünsche

Deine ganz persönlichen Anforderungen hängen natürlich stark mit den oben genannten Punkten „Stabilität und Optik“ zusammen. Was bringt Dir schließlich ein günstiges, stabiles Hochbett, wenn es Dir optisch überhaupt nicht zusagt? Auch wenn es beispielsweise seinen Zweck nicht erfüllt und Deine Wohnsituation umständlicher statt praktischer gestaltet, solltest Du Dich am besten anderweitig umschauen.

Worauf sollte ich beim Kauf achten?

Neben der Stabilität ist die Höhe ein besonders wichtiger Faktor, der gerade beim Onlinekauf schnell vergessen wird. Dabei solltest Du nicht nur auf die Fallschutzhöhe achten, sondern auch darauf, wie hoch Deine Wohnung ist. Schließlich willst Du in Deinem Hochbett bestimmt auch aufrecht sitzen können, oder etwa nicht?

Was kostet ein Hochbett?

Ein einfaches Hochbett kostet etwa 130 Euro. Eine Grenze nach Oben ist dabei jedoch nicht gesteckt. Der Preis hängt damit zusammen, aus welchem Material das Bett geschaffen ist und welche zusätzlichen Funktionen das Bett haben soll. Ein Beispiel hierfür sind sowohl unter dem Bett befindliche Schränke und Schreibtische oder auch eine am Hochbett befestigte Rutsche. Die Preise richten sich dabei auch nach Anbieter. Du musst also selbst abwägen, welche Kriterien Dir beim Kauf am wichtigsten sind und wie viel Du ausgeben möchtest.

Wo kann ich ein Hochbett kaufen?

Hochbetten kannst Du sowohl in Möbelgeschäften als auch online kaufen. Wir empfehlen Dir an dieser Stelle, Dir vor dem Kauf die Betten anzusehen und mal auszutesten, ob es auch wirklich bequem ist. Schließlich willst Du Zuhause keine bösen Überraschungen erleben, weil das Bett beispielsweise doch zu groß ist oder gar nicht zur Einrichtung passt.

Auch der Test auf Stabilität lässt sich vor Ort besser durchführen als im Internet. Zudem solltest Du, wenn die Anschaffung für Dein Kind sein soll, es auch mitentscheiden lassen, welches Bett es letztendlich haben will.

Besonders sicher wird ein Hochbett, wenn Sie es mit einem speziellen Hochbettnetz umspannen. Außerdem können Sie auch Kuscheltiere oder anderes in das Netz hängen, sodass es zusätzlich noch niedlich aussieht.

Quelle: https://www.hausjournal.net/hochbett-ideen


Fazit

Wenn du dich für ein Hochbett entscheidest, wird Deine Wahl wohl auf die klassische Variante fallen. Diese ist ideal um darunter Platz für Deinen Schreibtisch zu finden oder sonstige Dinge, wie Kleider zu lagern.

Ein Halbhochbett, im Sinne eines Spielbetts, kommt hingegen nur für kleinere Kinder infrage, da hier der Spaß und die Zugänglichkeit durch die Eltern im Vordergrund stehen.

Normale Halbhochbetten sind eher etwas für Ältere als auch für sehr große Leute geeignet, da sie zugänglicher sind.

Etagenbetten sind wohl am geeignetsten für ältere Kinder, da diese sicher hochklettern können müssen. Hierbei ist vor allem der größere Höhenunterschied zu beachten.

Wenn Du Dir dennoch nicht sicher bist, welches Hochbett es sein soll, kann eine genauere Recherche oder einfaches ausprobieren in Geschäften weiterhelfen.

An dieser Stelle möchten wir noch kurz erwähnen, dass Du Dir Deinen Traum auch durch Deine alten Möbel verwirklichen kannst. Nutze also gerne die Schränke oder den Schreibtisch, den Du schon hast und setze ihn unter Deinem neuen Bett in Szene.

Möchtest Du Deinen Kindern eine Freude machen, kannst Du die Rutsche auch noch im Nachhinein oder gebraucht kaufen.

Checkliste

Bevor Du Dir ein Preislimit setzen willst, solltest Du entscheiden, welches Bett für Dich in Frage kommt.

Diesbezüglich haben wir Dir eine kleine Zusammenfassung aller wichtigen Punkte zusammengestellt:

  • Welche Größe und Farbe soll es haben?
  • Wo soll es stehen?
  • Für wen soll es dienen?
  • Ist es für seinen Zweck stabil genug oder unsicher?
  • Welches Material soll es haben?
  • Holz oder Metall?
  • Lackiert oder naturbelassen?

Hast Du diese Entscheidungen getroffen, kannst Du Dich sowohl im Netz schlau machen als auch im Fachgeschäft beraten lassen. Schnäppchen findest Du hierbei wohl eher im Internet, jedoch kann dies auch leicht schiefgegen. Zu empfehlen wäre wohl ein Mix aus beidem, um unnötig hohe Preise und eine Enttäuschung aufgrund einer minderwertigen Qualität zu vermeiden.

Wissenswertes über Hochbetten – Expertenmeinungen und Rechtliches

Die Geschichte des Hochbetts

Was ein Hochbett ist und wie eins aussieht, ist die sicherlich bekannt, doch was ist eigentlich die Definition eines Hochbetts?

Unter einem Hochbett versteht man grundsätzlich ein Bett, dass mehr als einen Meter über den Boden hinausragt.

Hochbetten gibt es zudem schon sehr lange. Sie wurden erfunden, da man früher kalte Steinböden hatte, vor deren Kälte man sich durch die Höhe zu schützen versuchte.

Heutzutage sind Hochbetten in allen möglichen Variationen käuflich.

Rechtliches

Geprüfte Sicherheit beim Hochbett

Sicherheit hat bei einem Hochbett natürlich Vorrang. Deswegen solltest Du Dich insbesondere bei Kinderhochbetten über folgende Kriterien kundig machen:

  • GS-Prüfzeichen
  • Erfüllung der EU-Sicherheitsanforderung DIN EN 747-1
  • Hinweise der Verbraucherzentrale und des TÜVs beachten
  • Mindestens 16 cm hohe Absturzsicherungen

Weiterhin solltest Du beachten, dass ein Hochbett für Kinder unter 6 Jahren ungeeignet ist!

Kann ich ein Hochbett ohne Stützbeine nach Lust und Laune an der Wand befestigen?

Hat das Hochbett keine Stützbeine und muss aufgrund dessen an der Wand befestigt werden, müssen zwei Dinge beachtet werden.

  • Bei einer Mietwohnung muss der Vermieter darüber benachrichtigt werden.
  • Hier ist es Deine Pflicht, beim Bauamt eine Genehmigung einfordern.

Bevor Du Dich also in das Abenteuer Hochbett stürzt, solltest Du Dich schon im Voraus über gewisse Punkte kundig machen.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.hausjournal.net/hochbett-ideen
  • https://www.kinderraeume.com/hochbett-ratgeber/
  • https://praxistipps.focus.de/hochbett-selber-bauen-die-besten-tipps_42841

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/villa-partei-schlafzimmer-bett-885935/
  • https://pixabay.com/de/photos/villa-partei-schlafzimmer-bett-885936/
  • https://pixabay.com/de/photos/etagenbett-unterbringung-haus-946988/

Letzte Aktualisierung am 1.04.2020 um 18:12 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge