Grillgabel Test
Veröffentlicht von: Rene Wildfang|In: Garten, Küche|8. September 2021
Wir haben diesen Test & Vergleich (09/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 08.09.2021

Grillgabel Test & Vergleich (09/2021): Die 5 besten Grillgabeln

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Grillgabel Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Grillgabeln. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die für Dich beste Grillgabel zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtige Grillgabel zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Die Grillgabel ist ein fester Bestandteil des Grillbestecks. Dabei handelt es sich um eine große, lange Gabel, die am vorderen Ende zwei spitze Zinken besitzt. Damit lässt sich Grillgut auf dem Grill wenden und gleichzeitig überprüfen, ob die Lebensmittel fertig gegart sind.
Die Grillgabeln gibt es in verschiedenen Ausführungen. Du hast die Wahl zwischen einer klassischen Variante, einer ausziehbaren Grillgabel und einer, die ein elektronisches Thermometer eingebaut hat. Letztere zeigt Dir die Temperatur im Inneren von Fleisch und anderem Grillgut an.
Die Handhabung und Pflege gestaltet sich bei Grillgabeln sehr unkompliziert. Beim Hantieren am Grill ist der praktische Helfer unverzichtbar, wenn Du das Grillgut drehen oder vom Grill nehmen möchtest, ohne die Hände der großen Hitze des Grills aussetzen zu müssen.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Grillgabeln

Platz 1: Marindo Profi Fleischgabel Edelstahl 31,5cm

Diese hochwertige Grillgabel aus dem edlen Hause MARINDO, zeichnet sich ihre besonders spitzen Zinken aus, die sauber in das Fleisch eindringen und dieses von innen nicht beschädigt. Durch die ausbalancierte Form der Grillgabel, liegt sie äußerst ergonomisch in der Hand. Der edle Pakkaholz-Griff sieht nicht nur gut aus, sondern sorgt auch für die notwenige Stabilität bei der Zubereitung des wertvollen Grillguts. Der geschmiedete Spezialklingenstahl hat einen Härtegrad von 58 HRC, wodurch er selbst bei täglichem Gebrauch extrem scharf. Ggf lässt sich der Spieß auch an einem Wetzstahl nachschärfen.

Platz 2: Westmark Grill-/Fleischgabel, Länge: 40,5 cm

Mit dieser Grillgabel mit zwei Zinken lässt sich Grillgut und auch größere Braten schnell und einfach aufspießen. Der Griff ist mit einer praktischen Antirutsch-Gummierung versehen, wodurch ein sicherer Halt gewährleistet ist. Der kunststoffummantelte Griff sorgt auch dafür, dass sich dieser nicht zu sehr aufheizt. Zudem ist die Grillgabel am Ende des Griff mit einer praktischen Aufhänge-Öse versehen, wodurch sich die Gabel platzsparend an Wand oder Grill verstauen lässt.

Platz 3: Homealexa Grillspieße Grillgabel Spieße ausziehbar extra Lange

Diese Grillgabel im Teleskop-Design überzeugt auf ganzer Ebene. Der hochwertige Edelstahl rostet nicht und ist ungiftig. Die clevere Ausziehfunktion ermöglicht das platzsparende Verstauen der Grillgabeln, wodurch diese ideal für Campingausflüge oder Grillabende in der Natur geeinget sind. Die extremlange Teleskopgabel ist im ausgefahrenen Zustand ganze 85cm lang. Um die Grillgabeln nicht nur platzsparend, sonder auch sicher transportieren zu können, sind dessen Spitzen mit abnehmbaren Gummikappen versehen.

Platz 4: Victorinox Zubehör, Ausziehbare Grillgabel, Camping

Die ausziehbare Grillgabel aus dem Hause Victorinox ist der ideale begleiter für den nächsten Grillabend über dem Feuer. Im zusammengeklappten Zustand ist die Grillgabel kompakte 14,7 cm kurz und ausgezogen praktische 65,4 cm lang. Originale schweizer Qualität und ausschließlich hochwertige Materialien. Die über 130-jährige Geschichte der Marke Victorinox spiegelt sich klar im Produkt wieder. Tradition, Qualität und Innovation aus der Schweiz.

Platz 5: MIZOMOR 6 Stück Grillspieße Grillgabel Ausziehbar Marshmallow

Die 6 hochwertigen Smores Spieße haben im eingefahrenen Zustand eine Länge von nur 24 cm. Sie lassen sich aber auf bis 85 cm ausziehen! Durch den Griffdurchmesser von 1,5 cm liegt diese Grillzange sicher und gut auch in größeren Händen. Die Spitzen der Grillgabel ist mit sicheren Gummikappen versehen, die sich selbstverständlich abnehmen lassen. Mit diesem Produkt steht einem sicheren Grillerlebnis mit Familie und Freunden nicht mehr im Wege.

Grillgabeln bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Grillgabel Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Grillgabeln finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf einer Grillgabel achten solltest

Die Sommerzeit ist die Zeit, in der in vielen Gärten, auf Dachterrassen oder Balkonen der Grill angezündet wird. Es wurde Fleisch zum Grillen gekauft, das in einer besonderen, selbst hergestellten Marinade eingelegt wird. Auch Kartoffeln, Gemüse und Tofu sind ein fester Bestandteil bei einem Grillabend, wenn Vegetarier oder Veganer zu den geladenen Gästen gehören. Für Fischliebhaber gibt es Fischfilets, die in Folie auf dem Grill gegart werden. Natürlich dürfen auch Grillspieße mit Gambas oder Garnelen nicht fehlen. Es gibt ein üppiges Buffet mit unterschiedlichen Köstlichkeiten, die nur noch auf dem Grill gebrutzelt werden müssen. Du hast geschaut, ob genug Holzkohle vorhanden ist. Auch die Gasflasche vom Gasgrill ist noch fast voll und wird den Grillabend bedenkenlos überstehen. Ein prüfender Blick zeigt Dir, dass alles perfekt ist. Plötzlich fällt Dir aber ein, dass Du kein optimales Werkzeug hast, um das Grillgut auf den Grill zu legen. Wenn es fertig ist, musst Du es auch irgendwie wieder vom Grillrost holen, ohne Dir die Finger zu verbrennen. Dafür gibt es eine Grillgabel, die bei keinem Grillabend fehlen sollte.

Was ist eine Grillgabel?

Die Grillgabel ist ein fester Bestandteil des Grillbestecks. Sie kommt zum Einsatz bei der Zubereitung und beim Servieren von Grillgut. Das praktische Werkzeug ist sehr hilfreich, wenn Du Steak, Bauchspeck oder Grillwürsten auf dem Grillrost wenden und nach Fertigstellung herunternehmen möchtest. Grillgabeln besitzen meist einen sehr langen Griff und an der Vorderseite sind sie mit zwei spitzen Zinken ausgestattet, die auch etwas länger gestaltet sind. Damit gelingt es Dir, Fleisch, Gemüse und anderes Grillgut aufzuspießen. Der Griff besteht in den meisten Fällen aus Kunststoff oder Holz. Du findest auch Gabeln mit einem Edelstahlgriff. Für gewöhnlich werden die Zinken der Grillgabel aus Edelstahl gefertigt. Die Grillgabel kann auch aus Vorlegebesteck beziehungsweise Servierbesteck dienen, um Deine Gäste mit fertigem Grillgut direkt vom Grill oder einer Vorlegeplatte zu versorgen.

Wofür wird eine Grillgabel verwendet?

Mit der Grillgabel kannst Du unterschiedliche Handgriffe erledigen, ohne das Grillgut selbst anfassen zu müssen. Das ist besonders praktisch, weil dieses oftmals sehr heiß ist oder auf dem heißen Grill liegt. Die Grillgabel kann beim Halten oder Bewegen beziehungsweise Herumdrehen von unterschiedlichem Grillgut verwendet werden. Praktischerweise bleiben dabei die Zinken in den Lebensmitteln sehr gut stecken und nichts kann herunter in die Glut oder beim Servieren auf den Boden fallen. Außerdem kannst Du mit einer Grillgabel testen, ob Fleisch bereits fertig gegrillt ist. Tritt beim Einstechen noch Fleischsaft aus, kannst Du das Fleischstück noch ein wenig auf dem Grill lassen, bis es essbereit ist. Sogenannte Tranchiergabeln eignen sich besser zum Halten von Grillgut, weil diese leicht gebogen sind und sich deshalb besser an die Form des jeweiligen Grillguts anpassen können. Grillgabeln lassen sich auch dafür einsetzen, wenn Du ein großes Fleischstück halten möchtest, während Du mundgerechte Stücke oder ganze Scheiben davon abschneidest. Durch ihre Größe sind sie dafür aber eigentlich etwas zu unhandlich. Um Dir zu zeigen, wofür Du eine Grillgabel perfekt nutzen kannst, haben wir nachfolgend einige Punkte zusammengetragen:

  • Gerade schweres und großes Gemüse, wie zum Beispiel Kartoffeln, bereiten oftmals Probleme beim Wenden auf dem Grill. Mit einer Grillgabel kannst Du jedoch bedenkenlos in das Gemüse stechen, es wunderbar wenden und vom Grill nehmen, wenn es fertig gegrillt ist.
  • Wenn Du Holzkohle oder Räucherpellets im Grill verteilen möchtest, sobald diese die richtige Hitze erreicht haben, ist die Grillgabel ein unschlagbares Werkzeug.
  • Am offenen Feuer kannst Du die Grillgabel als Grillspieß verwenden. Heute gibt es mittlerweile Grillgabeln, die Du mittels Teleskop herausziehen und entsprechend Deiner Wünsche verlängern kannst. So lassen sich Grillwürstchen ganz einfach aufspießen und über einem offenen Feuer braten, ohne dass Du der Feuerstelle zu nahe kommen musst.
  • Auch in Deiner Küche lässt sich die Grillgabel bequem und vielseitig einsetzen. Du kannst damit einen Braten oder einen Truthahn sehr gut festhalten, während Du mit der anderen Hand davon schöne Scheiben abschneidest.
  • Dank moderner Technik bekommst Du auch Grillgabeln mit Anzeigefunktion. Diese haben im Griff ein LCD-Display integriert. Darauf kannst Du nach dem Einstechen der Grillgabel in das Fleisch dessen Temperatur und den Garzustand ablesen. Praktisch ist, dass Du die jeweilige Fleischsorte einstellen kannst, um perfekte Ergebnisse zu erziehen.

Worauf sollte beim Kauf einer Grillgabel geachtet werden?

Bei Grillgabeln sollte der Griff aus Holz, Kunststoff oder Edelstahl bestehen, weil diese nicht so leicht heiß werden und optimal in der Hand liegen. Der Grillgabel-Klassiker kommt mit einem Holzgriff daher. Möchtest Du den Komfort und ein angenehmes Handling noch verbessern, solltest Du nach einer Grillgabel schauen, die mit einem ergonomisch geformten Griff versehen ist. Wichtig ist, dass Du Dich für eine gute und hochwertige Grillgabel entscheidest. Diese sind besonders robust und stabil und verbiegen sich nicht, wenn sie der großen Hitze des Grills ausgesetzt sind. Die Zinken der Grillgabel sollten nach unten schmal und spitz zulaufen, damit beim Aufspießen von Fleisch, Wurst oder Gemüse nur sehr kleine Löcher entstehen. So besteht nicht die Gefahr, dass Gemüse oder Wurst über dem Feuer zerfällt. Bei Fleisch kann an der Einstichstelle der Gabel nur wenig Fleischsaft austreten, sodass das Fleisch anschließend auf dem Teller immer noch saftig ist. Wünschst Du Dir eine Grillgabel, die sich einfach und gründlich reinigen lässt, solltest Du darauf achten, dass das ausgesuchte Modell spülmaschinenfest ist. Für besten Komfort beim Grillen sollte die Grillgabel am Ende des Griffs über eine Lasche beziehungsweise Aufhängevorrichtung verfügen. So hast Du sie am Grill immer griffbereit und kannst sie in Deine Küche bequem an einem Haken aufhängen, wenn einmal nicht gegrillt wird.

Wie teuer ist eine Grillgabel?

Zwischen den einzelnen Grillgabeln gibt es preislich große Unterschiede. Die Preisgestaltung begründet sich auf der Qualität, dem Material, der Machart und dem jeweiligen Hersteller. So kannst Du Grillgabeln bereits für unter 5 Euro bekommen und ebenso dafür 30 Euro ausgeben. Die meisten Gabeln, die Dir beim Grillen hilfreich zur Seite stehen, liegen jedoch zwischen rund 15 und 25 Euro. Elektronische Grillgabeln kannst Du zwischen etwa 10 und 22 Euro kaufen. Den Klassiker mit Holzgriff gibt es für etwa 15 Euro, wobei Du diese auch aus Teleskop-Grillgabel bekommen kannst. Grillgabeln mit Kunststoffgriff bewegen sich im Preisbereich zwischen 10 und 15 Euro. Wünschst Du Dir ein Modell, welches komplett aus Edelstahl gefertigt ist, solltest Du genau auf die Qualität achten. Es gibt sie im Preisbereich zwischen etwa 8 und 25 Euro. Hierbei solltest Du darauf achten, dass der Griff nicht heiß wird. Ansonsten kannst Du Dir daran böse die Finger verbrennen. Für welche Grillgabel Du Dich letztendlich entscheidest, hängt ganz von Deinen eigenen Präferenzen und Deinem Budget ab.

Wo kannst Du eine Grillgabel kaufen?

Du hast verschiedene Möglichkeiten, um eine Grillgabel zu kaufen. Wenn Du die Grillgabel sofort  beim kommenden Grillabend einsetzen möchtest, ist der erste Weg zum Einzelhändler vor  Ort. Baumärkte wie Bauhaus oder Obi und Fachgeschäfte für Camping- und Grillzubehör sind dabei die beste Anlaufadresse. Gerade in Baumärkten oder in Fachgeschäften für Küchen- und Grillzubehör wirst Du eine schöne Auswahl finden, sodass Du sogar genau die passende Grillgabel entsprechend Deiner Präferenzen finden kannst. Mitunter ist die Auswahl nicht besonders große und nur auf bestimmte Hersteller ausgelegt. Ebenfalls kannst Du Grillgabeln in Supermärkten, Kaufhäusern und bei Discountern wie Lidl, Aldi & Co. bekommen, wenn wieder einmal ein temporäres Angebot zu Grillzubehör vorhanden ist.  Beim Fachhändler kannst Dich beraten lassen und herausfinden, welche Grillgabel Deinen Wünschen und Anforderungen entspricht. Im Handel vor Ort sind sie meist teurer, da der Einzelhändler seine Mehrkosten wie Ladenmiete, Personal- und Lagerkosten auf die Verkaufspreise umlegt. Eine schöne Alternative zum Händler vor Ort sind die diversen Online-Shops im Internet.

Warum solltest Du im Internet nach einer Grillgabel schauen?

Das Internet bietet Dir eine reichhaltige Auswahl, sodass Du in aller Ruhe nach Deiner Grillgabel suchen kannst. Dank verschiedener Filter lässt sich die Suche auf eine bestimmte Machart oder eine spezielle Marke eingrenzen. So brauchst Du nicht das ganze Angebot des Online-Händlers zu durchsuchen, bis Du die richtige Grillgabel gefunden hast. Du kannst Dir beim Aussuchen und Stöbern auch Zeit lassen, da es keine Ladenöffnungszeiten gibt. Die Online-Shops haben für Dich jeden Tag, rund um die Uhr geöffnet. Durch eine einfache Bestellabwicklung und viele verschiedene Zahlungsmöglichkeiten gelingt Dir der Einkauf im Handumdrehen, wenn Du die beste Grillgabel gefunden hast, die genau Deinen Wünschen und Anforderungen. Nun brauchst Du nur noch zu warten, bis die Grillgabel zu Dir nach Hause geliefert wird. Falls sie doch nicht Deinen Wünschen und Anforderungen entspricht, kannst Du die Gabel einfach an den Händler zurückschicken. Dank Umtauschrecht bekommst Du anschließend den vollen Kaufpreis zurückerstattet. Folgende Online-Shops bieten Dir eine schöne Auswahl:

  • Amazon.de
  • KochForm.de
  • Pearl.de
  • Profi-Kochshop.de

Welche Hersteller und Marken sind bei Grillgabeln besonders beliebt?

Grillgabeln bekommst Du von vielen verschiedenen Herstellern und Marken. Gute und hochwertige Grillgabeln und ganze Grillbesteck-Sets bekommst Du von bekannten Marken wie Weber und Landmann. Beide haben sich im Bereich Grill und hochwertiges Grillzubehör einen sehr guten Namen gemacht. Marken wie Napoleon gehören auch zu den Lieblingen der Käufer, weil die Produkte genauso hochwertig wie von Weber sind. Ebenfalls gerne gekauft werden Grillgabeln oder ein Grillbesteck-Set von folgenden Herstellern und Marken:

  • Esschert
  • Broil King
  • Schinestar
  • Brisa
  • Burnhard

Welche Alternativen gibt es zu einer Grillgabel?

Es gibt verschiedene Alternativen, wobei die meisten allerdings nicht an die Zweckmäßigkeit einer Grillgabel herankommen. Zum Aufschneiden von Fleisch oder um dieses zu transportieren, kannst Du grundsätzlich auch eine normale Gabel wählen. Außerdem gibt es spezielle Tranchiergabeln, die sich für solche Aufgaben gut eignen. Normale Gabeln haben oft den Nachteil, dass sie nicht tief genug in das Fleisch eindringen. Sie bleiben nicht so gut stecken wie eine Grillgabel und außerdem sind sie zu kurz gestaltet. Beim Hantieren auf dem Grill kannst Du Dir schnell die Finger verbrennen. Daher ist es bei häufiger Nutzung durchaus sinnvoll, eine Grillgabel zu verwenden. Fleischgabeln sind von der Funktion her den Grillgabeln sehr ähnlich, sehen aber anders aus. Damit Du im Backofen oder auf dem Herd im Topf optimal damit arbeiten kannst, bestehen sie meist aus zwei langen, schmalen und spitzen Zinken, die fast ohne Stiel in den Griff übergehen. So ergibt sich eine gewisse Distanz zum Brat- und Kochgut sowie zum heißen Backofen oder Herd. Du kannst einfach das Fleisch bewegen und testen, ob die Kerntemperatur stimmt und ob der Braten bald fertig ist. Bei einer Tranchiergabel handelt es sich um ein spezifisches Küchenwerkzeug, das zum Aufschneiden von Fleisch gedacht ist. Sie sieht einer Fleischgabel sehr ähnlich, allerdings verfügt sie über gebogene Zinken. So kannst Du das Fleisch besser halten, wenn Du es aufschneiden möchtest. Natürlich kannst Du die Tranchiergabel auch beim Grillen verwenden. Doch die geringere Länge ist eher suboptimal. Eine Alternative, die beim Grillen wirklich Sinn macht, ist ein Grillbesteck-Set. Zu einem guten Set gehören eine lange Grillgabel, eine Grillzange und ein Pfannenwender. Oftmals sind ebenfalls ein Steakmesser und eine Grillbürste enthalten. Du bekommst das Grillbesteck komplett aus Edelstahl oder mit Holz- oder Kunststoffgriffen versehen. Vielfach gehört auch gleich eine praktische Tasche oder sogar ein schicker Koffer dazu, damit Du das Grillbesteck sicher und ordentlich an einem Ort aufbewahren kannst.

Wie wird eine Grillgabel richtig gereinigt und gepflegt?

Einige Grillgabeln kannst Du in der Spülmaschine reinigen. Sollte das bei Deinem ausgesuchten Modell nicht der Fall sein, wird diese einfach im Spülbecken mit etwas Spülmittel und einem Schwamm gesäubert. Das Spülmittel hilft Dir dabei, sämtliche Verschmutzungen tatsächlich zu entfernen und ein komplett sauberes Grillwerkzeug zu bekommen. Vorsichtig solltest Du aber bei den scharfen Zinken sein, damit Du Dich daran nicht verletzt. Verwende beim Schwamm nur die weiche Seite, damit keine Kratzer auf dem Metall oder Griff entstehen. Möchtest Du die Grillgabel nach dem Spülen zusätzlich pflegen, gibt es einiges zu beachten. Außerdem musst Du bei der Art der Pflege zwischen den Zinken und dem Griff unterscheiden. Die Zinken, die aus Edelstahl bestehen, sind sehr pflegeleicht. Diese brauchst Du nach der Verwendung der Gabel nur gründlich zu reinigen. Gelegentlich solltest Du die Zinken nachschleifen, damit sie ihre Schärfe lange beibehalten. Je nachdem, welches Material Du beim Griff gewählt hast, braucht dieser mehr oder weniger Pflege. Griffe aus Kunststoff und Edelstahl sind mit einer gründlichen Reinigung optimal gepflegt. Holzgriffe brauchen etwas mehr Aufmerksamkeit und Zeit. Diese müssen gelegentlich abgeschliffen und eingeölt werden, damit sie lange schön bleiben. Wenn sich Verschmutzungen nicht mehr entfernen lassen oder Unebenheiten im Holz entstanden sind, solltest Du die Holzgriffe abschleifen. Dafür verwendest Du zuerst grobes und anschließend feines Schmiergel- beziehungsweise Schleifpapier.

  • Bestimme vor dem Schleifen die Richtung der Maserung und wähle ein grobes Schleifpapier aus.
  • Der Holzgriff wird immer im Richtungsverlauf der Maserung abgeschliffen, bis alle Verschmutzungen und Unebenheiten verschwunden sind.
  • Anschließend nimmst Du das feine Schleifpapier und bearbeitest den Holzgriff so lange, bis er sich wieder glatt anfühlt.
  • Mit einem feuchten Tuch fährst Du über das Holz, damit sich die festgedrückten Holzfasern wieder aufrichtigen.
  • Gehe noch einmal mit feinen Schleifpapier über den Griff und schleife die überstehenden Holzfasern ab. Anfeuchten und abschleifen wird so lange wiederholt, bis Du mit dem Ergebnis zufrieden bist und das Holz wieder eine angenehme Haptik hat.

Zum Einölen des Holzgriffes solltest Du kein Olivenöl verwenden. Dieses kann mitunter ranzig werden. Besser geeignet ist Leinöl, Kokosöl oder spezielles Holzöl. Trage das Öl mit einem Tuch auf, welches keine Flusen auf dem Holz hinterlässt. Mit der nachfolgenden kurzen Anleitung gelingt Dir das Einölen des Grillgabelgriffs perfekt:

  • Gibt etwas Öl auf ein fusselfreies Tuch und reibe damit den Holzgriff vorsichtig ein.
  • Wenn der Griff komplett mit Öl eingerieben ist, warte etwa 15 Minuten und wieder hole den Vorgang.
  • Beide Schritte werden so oft durchgeführt, bis das Holz kein Öl mehr aufnimmt.
  • Zum Schluss polierst Du den Griff der Grillgabel mit einem weichen Poliertuch.

Anstatt Öl kannst Du auch Holzbutter verwenden, um den Holzgriff Deiner Grillgabel wieder zum Strahlen zu bringen. Die regelmäßige Pflege von Holzgriffen sorgt dafür, dass sie lange halten.

Was kannst Du gegen Rost an der Fleischgabel machen?

Die Zinken von heutigen Grillgabeln bestehen aus Edelstahl, der von Natur aus keinen Rost bildet. Es kann jedoch sein, dass sich Fremdrost bildet, der entfernt werden muss. Solchen Rost kannst Du mit Essig beziehungsweise Zitronensäure oder Cola entfernen. Dafür trägst Du die jeweilige Flüssigkeit mit einem weichen Lappen auf die Zinken an den rostigen Stellen auf, bis diese wieder verschwunden sind. Sollte der Rost sehr hartnäckig sein, kannst Du die Grillgabel auch in der Flüssigkeit einlegen. Abschließend solltest Du die Gabel gründlich reinigen.

Geben Hersteller eine Garantie auf ihre Grillgabeln?

Es gibt eine Garantie auf Grillgabeln, wobei die Dauer je nach Hersteller unterschiedlich ausfallen kann. Bei manchen geht die Garantie über mehrere Jahre und bei anderen gibt es maximal ein Jahr. Ob und wie lange die Garantie für die ausgesuchte Grillgabel ist, kannst Du vielfach in der Produktbeschreibung nachlesen oder direkt beim Kundenservice des Herstellers erfragen.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Grillgabeln passt am besten zu Dir?

Bei der Suche nach einer Grillgabel findest Du eine riesige Auswahl, wobei die verschiedenen Modelle sehr unterschiedlich gestaltet sind. Das macht es allerdings nicht besonders leicht, die beste Grillgabel ausfindig zu machen, die genau zu Dir und Deinen Anforderungen passt. Trotz der vielen verschiedenen Modelle unterscheiden sich die Grillgabeln grundsätzlich nur in drei Arten. Du bekommst:

  • Klassische Grillgabeln
  • Teleskop Grillgabeln
  • Grillgabeln mit elektronischer Anzeigefunktion

So gibt es sie zudem in unterschiedlichen Größen und aus verschiedenen Materialien. Die drei Arten unterscheiden sich auch in ihrer Funktionsweise. Denn die Modelle mit eingebauter Elektronik haben ein Thermometer integriert, mit dem Du die Temperatur im Inneren von Fleisch messen und den Garzustand bestimmen kannst. So musst Du Dir nicht zusätzlich ein Fleischthermometer kaufen. Teleskop Grillgabeln lassen sich ganz einfach verlängern, damit Du sie auch bei einem Lagerfeuer zum Grillen verwenden kannst. Im Folgenden erklären wir Dir kurz, welche Besonderheiten die drei Arten mitbringen und was die Vor- und Nachteile sind.

Ein langer und ergonomisch gut geformter Griff ist Pflicht. Schließlich willst Du auch bei großen Grills oder einer sehr heißer Glut bequem jedes Grillgut erreichen. Zudem empfehlen wir Dir einen Griff aus Holz. Das sieht nicht nur zünftiger aus, sondern bietet auch guten Halt, da selbst bei fettigen Händen nichts rutscht. Außerdem leitet Holz keine Wärme. Das erspart Dir zusätzlichen Fingerschutz, wie etwa einen Grillhandschuh oder Topflappen.


Was zeichnet eine klassische Grillgabel aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Die klassische Grillgabel gibt Dir zwar keine Auskunft über die Temperatur des Fleischs, sie ist aber der ideale Begleiter für jeden, der gerne und häufig grillt, um Fleisch, Gemüse und andere Köstlichkeiten auf dem Grill zu platzieren, anschließend wieder herunterzunehmen und den Gästen zu servieren. Die meisten klassischen Grillgabeln besitzen einen Griff aus Holz oder Edelstahl. Es gibt aber auch Modelle mit einem Kunststoffgriff. Modelle mit Edelstahl- und Kunststoffgriff kannst Du bedenkenlos in der Spülmaschine reinigen, während Grillgabeln mit Holzgriff mit der Hand gespült werden sollten. Die Zinken sind meist massiv, robust und ästhetischer gestaltet, als bei Modellen, die mit Elektronik daherkommen. Klassische Grillgabeln mit einer guten Verarbeitungsqualität werden Dich bei vielen Grillpartys über Jahre hinweg sicher begleiten.

Vorteile

  • Massive Qualität der Zinken
  • Meist spülmaschinenfest
  • Besonders robust und stabil
  • Es gibt eine große Auswahl an Griffarten und Formen

Nachteile

  • Holzgriffe brauchen extra Pflege
  • Metallgriffe können mitunter heiß werden
  • Nur hochwertige Modelle sind robust und stabil

Was zeichnet eine Teleskop Grillgabel aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Eine Grillgabel, die Du mittels Teleskop verlängern kannst ist besonders praktisch, wenn Du sie auf einem großen Grill, auf einem kleinen Modell und gleichermaßen bei einem Lagerfeuer einsetzen möchtest. Dank des ausziehbaren Stiels kannst Du die Gabel in der Länge immer wieder den jeweiligen Gegebenheiten anpassen. Teleskop Grillgabeln kannst Du perfekt dafür verwenden, um die glühende Kohle im Feuertopf oder Grill optimal zu verteilen. Ebenso kannst Du sie als Grillspieß nutzen und zum Wenden von Kartoffeln in Folie einsetzen. Auch Fleisch kannst Du aus der hintersten Ecke des Grills damit aufnehmen, ohne Dir die Finger oder Hand zu verbrennen. Praktisch sind Teleskop Grillgabeln, wenn Du Marshmellows, Kartoffeln und Würstchen über dem Grill oder über offenen Feuer grillen möchtest. Die Lebensmittel werden einfach aufgespießt, der Teleskopstab ausgezogen und die Grillgabel über die Feuerstelle gehalten.

Vorteile

  • Vielseitig verwendbar
  • Robust und stabil
  • Mit scharfen Zinken versehen
  • Gibt es in verschiedenen Ausführungen und unterschiedlichen Griffarten

Nachteile

  • Instabiler als klassische Grillgabeln
  • Metall kann extrem heiß werden

Was zeichnet eine Grillgabel mit elektronischer Anzeigefunktion aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Grillgabeln, die über einen Temperatursensor verfügen, können meist mehr, als nur  die Temperatur messen. Sie sind vielseitig einsetzbar. Häufig kannst Du auch einstellen, wie Du das Fleisch gerne hättest. Die Grillgabel macht dann darauf aufmerksam, wenn die richtige Temperatur erreicht ist. Dadurch wird Grillen und Braten besonders für Anfänger erleichtert. Grillgabeln mit Temperatursensor sind eher für Deine Küche, als für den Grill geeignet. Du kannst sie aber auch zum Grillen verwenden, weil Du ja nicht zwingend die Temperaturmessung durchführen musst. Hochwertige Grillgabeln mit elektronischer Anzeigefunktion kannst ein- und ausschalten, je nachdem, wofür Du sie gerade verwenden möchtest. Wegen der Elektronik kann die Grillgabel nicht in die Spülmaschine gegeben werden und muss mit der Hand abgewaschen werden. Außerdem kann die Elektronik kaputtgehen und dann ist die Fleischgabel aufgrund der meist sehr schmalen Zinken nicht mehr so praktisch.

Vorteile

  • Kann die Temperatur im inneren von Fleisch messen
  • Erleichtert die Zubereitung von großen Fleischstücken auf dem Grill
  • In verschiedenen Macharten erhältlich

Nachteile

  • Verfügt über sehr schmale Zinken
  • Lässt sich nicht in der Spülmaschine reinigen
  • Elektronik ist recht empfindlich
  • Es werden Batterien benötigt

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Grillgabeln miteinander vergleichen?

Nachfolgend zeigen wir Dir, anhand welcher Faktoren Du einzelne Grillgabeln miteinander vergleichen kannst. Damit fällt es Dir leichter, die unterschiedlichen Modelle gegenüberzustellen und zu bewerten und genau die Grillgabel ausfindig zu machen, die am besten zu Dir und Deinen Wünschen passt. Zusammengefasst handelt es sich dabei um folgende Faktoren:

  • Länge
  • Schärfe der Zinken
  • Griffmaterial
  • Ergonomie
  • Öse zum Aufhängen

Länge

Bei der Länge der Grillgabel solltest Du zwei unterschiedliche Aspekte beachten – einmal die Zinkenlänge und die Gesamtlänge der Grillgabel. Grillgabeln haben recht lange Zinken, die sich zwischen 10 und 15 Zentimeter bewegen. Je nach Dicke des Fleischs, welches Du auf Deinem Grill zubereiten möchtest, ist eine andere Länge ideal. Lange Zinken kannst Du weit in das Grillgut hineinstecken und somit gut wenden und vom Grill nehmen. Wichtig ist zudem die Länge der Grillgabel. Diese liegt meist zwischen 20 und 30 Zentimeter. Je länger die Grillgabel ist, desto weiter ist Deine Hand vom heißen Grill entfernt. Möchtest Du bezüglich der Länge flexibel sein, solltest Du Dich für eine Teleskop Grillgabel entscheiden, die eine Länge von bis zu 80 Zentimeter bereitstellen kann.

Bei einer Grillgabel handelt es sich um eine große, lange Gabel, die am vorderen Ende zwei spitze Zinken besitzt.
Bei einer Grillgabel handelt es sich um eine große, lange Gabel, die am vorderen Ende zwei spitze Zinken besitzt.

Schärfe der Zinken

Die Zinken der Grillgabel sollten spitz und scharf sein, damit sie gut in das Grillgut eindringen können. Ansonsten macht die Verwendung keinen Spaß und Du zerstörst das Grillgut, wenn Du es aufspießen möchtest. Ob Deine ausgesuchte Grillgabel tatsächlich spitze und scharfe Zinken hat, kannst Du beim Onlineshopping anhand der Kundenbewertungen und Kommentare erfahren. Sie stammen von Personen, die sich diese Grillgabel bereits gekauft und im Alltag getestet haben.

Griffmaterial

Wie Du bereits weißt, bekommst Du bei Grillgabeln Griffe aus Kunststoff, Holz oder Edelstahl. Edelstahl sieht besonders elegant aus, kann aber die Hitze vom Grill aufnehmen, wenn es sich nicht um eine hochwertige Grillgabel aus Edelstahl handelt. Kunststoffgriffe haben hingegen eine schlechte Wärmeleitfähigkeit, genauso wie Griffe aus Holz. Grillgabeln mit Edelstahl- oder Kunststoffgriff kannst Du einfach in der Spülmaschine reinigen, während Holzgriffe mehr Pflege benötigen. Holz hat eine besonders angenehme Haptik und liegt sehr gut in der Hand. Für welchen Griff Du Dich bei der Grillgabel entscheidest ist grundsätzlich reine Geschmackssache.

Ergonomie

Schaue Dir den Griff der Grillgabel genauer an, ob dieser eine ergonomische Form hat. Eine ergonomische Formgebung erkennst Du daran, dass der Griff gut in der Hand liegt. Einige Hersteller und Marken weisen in der Produktbeschreibung explizit darauf hin. Eine gute Ergonomie sorgt dafür, dass Du die Grillgabel ohne große Anstrengung und übermäßige Muskelkraft bei allen Einsätzen gut halten kannst. Beim Onlineshopping kannst Du anhand der Kundenrezessionen erfahren, ob das ausgesuchte Modell diese wichtige Eigenschaft erfüllt.

Beko Kühlschrank Test

Beko Kühlschrank Test & Vergleich (09/2021): Die 5 besten Beko Kühlschränke

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Beko Kühlschrank Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Beko Kühlschränke. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir… ... über Kaffeevollautomaten weiterlesen

Öse zum Aufhängen

Nicht alle Grillgabeln sind mit einer Öse zum Aufhängen ausgestattet. Diese kann jedoch überaus praktisch sein, wenn Du die Grillgabel nicht irgendwo ablegen, sondern immer griffbereit haben möchtest. Das kann ein Haken am Grill oder in der Nähe Deines Grillplatzes sein. Achte darauf, dass genügend Platz für die Länge der Grillgabel vorhanden ist. Du kannst Dich natürlich auch für ein Modell ohne Aufhängeöse entscheiden. Die kleine Annehmlichkeit kostet nicht extra, sorgt aber für einen aufgeräumten Grillbereich.

Wissenswertes über Grillgabeln – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest einen Grillgabel-Test durchgeführt?

Gemäß unserer Recherchen hat die Stiftung Warentest noch keinen Test zu Grillgabeln durchgeführt. Genauso wenig konnten wir bei Öko-Test, Konsument.at oder K-Tipp.ch einen entsprechenden Testbericht finden. Bei der Stiftung Warentest findest Du aber in der Ausgabe 05/2020 Tipps und Tricks für Grillmeister. Ebenso kannst Du auf Testberichte zu Gasgrills, Holzkohlegrills, Elektrogrills und Raclette-Grills zurückgreifen, die von den Experten des Prüflabors durchgeführt wurden. Obendrein findest Du Empfehlungen zu guten Kochbüchern mit einer Vielzahl von Rezepten und Bücher zu Warenkunde, Grillmethoden und erlernbare Grilltechniken, die für angehende Grillmeister sicherlich interessant sind.

Grillgabel Test
Die Grillgabel ist ein fester Bestandteil des Grillbestecks.

Gibt es EU-Richtlinien, Anordnungen und Normen zu Grillgabeln?

Zahlreiche EU-Richtlinien, Anordnungen, Normen und Rechtsvorschriften regeln bei vielen verschiedenen Produkten die Sicherheit für den Verbraucher, um ihn in einem hohen Maße zu schützen. Sie sind zum Beispiel in den EU-Richtlinien 89/392/EWG und 89/655/EWG zu finden. Für einige Produkte sind keine spezifischen Anordnungen und Normen festgelegt. Für diese gelten die allgemeinen Produktsicherheitsrichtlinien. Eine weitere Verordnung, die unter anderem bei Grillgabeln zum Tragen kommt, ist die EU Verordnung 1935/2004. Demnach dürfen nur Gegenstände und Materialien, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen, nur bestimmte stoffliche Bestandteile enthalten, die weder die Gesundheit gefährden, noch den Geruch und Geschmack beeinträchtigen. Wähle bestenfalls eine Grillgabel von namhaften Herstellern, die in der EU ansässig sind und Zertifikate vorweisen können.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.ksta.de/ratgeber/gesundheit/bier–alufolie–grillgabel-das-sind-die-groessten-todsuenden-beim-grillen-32385224?cb=1631014615951
  • https://grillgarant.de/tips/grillbesteck/
  • https://kochen-mit-butter.de/no-gos-beim-grillen-von-grillgabel-bis-hoellenfeuer-teil-1/

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/photos/grilling-flesh-grill-grilled-steak-777868/
  • https://pixabay.com/photos/grill-sausage-barbecue-bratwurst-6402197/





Letzte Aktualisierung am 18.09.2021 um 22:02 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API