Skip to main content
Design Wasserkocher Test

Design Wasserkocher Test & Vergleich (06/2020): Die 5 besten Design Wasserkocher


Wir haben diesen Test & Vergleich (06/2020) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update dieses Beitrags: (5.5.2020).


Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Design Wasserkocher Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Design Wasserkocher. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den für Dich besten Design Wasserkocher zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Design Wasserkocher zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Mit edler Optik hebt sich der Design Wasserkocher vom Rest der Küchengeräte ab. So passen die Produkte auch in moderne Haushalte und fallen nicht negativ auf, sondern können sogar zum Hingucker werden.
Während viele Hersteller für gutes Aussehen auf Glas setzen, sind auch passende Modelle in Kunststoff oder Edelstahl verfügbar.
Selbst wenn das Design im Vordergrund steht, solltest Du darauf achten, dass die Maschine Wasser zuverlässig und schnell erhitzt. Ein Wasserkocher, der nur gut aussieht, hat keinen praktischen Nutzen in der Küche.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Design Wasserkocher

Platz 1: Eva Solo Wasserkocher Nordic Kitchen 1500 ml

Funktioneller, eleganter Wasserkocher aus der Nordic kitchen-Serie. Der Wasserkocher mit Eichenholzgriff besteht aus gebürstetem Edelstahl und ist so schön, dass man ihn auch zum Servieren auf den Tisch stellen kann. Da der Wasserkocher über 360 Grad frei beweglich und kabellos ist, sind Befüllen und Ausschenken ein Kinderspiel. Dank des cleveren Ausgießers lässt sich überdies tropffrei einschenken.

Platz 2: Arendo – Edelstahl Wasserkocher mit Temperatureinstellung 40-100 Grad

Der Wasserkocher ELEGANT wurde entwickelt mit dem Focus auf maximaler gesundheitlicher Verträglichkeit. Er ist frei von Weichmachern (BPA-frei) und setzt keine Mikroplastikpartikel frei. Selbst der Temperaturfühler befindet sich nicht im, sondern unterhalb des Kochgehäuses. Was zugleich die Reinigung angenehm vereinfacht.

Platz 3: Nedis – Wasserkocher – 1,7 l – 1850 – 2200 W – Soft-Touch

Dieser elegante, leistungsstarke elektrische Wasserkocher von Nedis funktioniert genauso gut wie er aussieht: Er bietet ein großzügiges Fassungsvermögen von 1,7 Litern, bringt Wasser schnell zum Kochen und ist so konzipiert, dass Kalkablagerungen minimiert werden. Mit einem Look aus Edelstahl, Holz und Gummi ist unser Wasserkocher eine elegante, strapazierfähige und leicht zu reinigende Ergänzung für Ihre Küche.

Platz 4: Stelton – EM77 Wasserkocher – weiß – Erik Magnussen

Der EM77 Wasserkocher überzeugt mit demselben ikonischen Design von Erik Magnussen wie die anderen Mitglieder der EM77-Familie. Der Wasserkocher besteht aus Kunststoff und ist in verschiedenen Farben erhältlich. Die Basis, auf der der Kocher steht wird mit der Steckdose verbunden. Der EM77 Wasserkocher bietet zusätzlich einen Trockengehschutz, einen Kalkfilter und eine automatische Abschaltfunktion.Besonderheiten- original Design von Erik Magnussen- Kalkfilter- Trockenlaufschutz.

Platz 5: De’Longhi Wasserkocher Icona Vintage KBOV2001.GR

Wasserkocher mit 1,7 l Fassungsvermögen mit Wasserstandsanzeiger an der Rückseite des Wasserkochers, der die Füllmenge anzeigt. Gut einsehbar für Links- und Rechtshänder. Edelstahl in elegantem Retro Look in Grün mit Chrom-Details. Der kabellose Wasserkocher kann 360° auf der Basisstation gedreht werden für ein komfortables Anheben und Abstellen. Abnehmbarer und abwaschbarer Anti-Kalkfilter. Dreifacher Sicherheitsschutz mit automatischer Abschaltung, Trockengehschutz und Überhitzungsschutz.

Design Wasserkocher bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Design Wasserkocher Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Design Wasserkocher finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf eines Design Wasserkochers achten solltest

Ein Design Wasserkocher lohnt sich, weil das Gerät häufig frei in der Küche steht und daher nicht durch negative Optik auffallen soll. Deshalb kommt es immer mehr neben Funktion auch auf das Aussehen von Wasserkochern an. Gerade Markenhersteller sind mit dieser Entwicklung zufrieden, da sie damit höhere Preise erzielen können. Damit Dein Modell aber nicht nur gut aussieht, sondern ebenfalls das zuverlässige Erhitzen des Wassers beherrscht, zeigen wir Dir, worauf Du achten solltest.

Wann macht ein Design Wasserkocher Sinn?

Der Kauf eines modernen Wasserkochers macht dann Sinn, wenn Du möchtest, dass sich dieser dem Rest Deiner Küche anpasst. Deswegen soll es ein Gerät mit edler Optik sein, das auch bei Besuch einen guten Eindruck macht. Nötig ist das deswegen, weil der Wasserkocher üblicherweise mitten im Raum steht und für jedermann zu sehen ist. Eine klobige oder gar hässliche Optik würde hier deutlich auffallen. Dafür sollten natürlich auch die übrigen Küchengeräte mit ähnlich modernem Design aufwarten.

Diese Vorteile bietet ein Küchenaccessoire mit gutem Aussehen

Der wichtigste Punkt bei einem Design Wasserkocher ist selbstverständlich ein edles Aussehen, damit sich das Gerät optisch hervorhebt. Doch natürlich hilft die Maschine auch dabei, Wasser für Kaffee oder Tee zuverlässig und schnell zu erhitzen. Zur Auswahl stehen Modelle mit verschiedenen Materialien, so dass Du aus Kunststoff, Glas und Edelstahl Dein Wunschprodukt aussuchen kannst. Zudem lassen sich die Küchengeräte nach der Verwendung einfach reinigen und können so schnell wieder benutzt werden.

Vorteile im Überblick

  • Ragt optisch hervor
  • Schnelles Erhitzen auf gewünschte Temperatur
  • Verschiedene Materialien verfügbar
  • Leicht zu säubern
Design Wasserkocher Test

Ein Design Wasserkocher ist für alle Kaffe-, oder Teeliebhaber, die auch auf Aussehen Wert legen.

Was sind die Nachteile eines Design Wasserkochers?

Als Schwächen bei den gutaussehenden Geräten entpuppt sich unter anderem die Bruchgefahr bei Glas-Modellen, wenn Dir der Wasserkocher aus der Hand rutscht. Da Glas mit die beste Optik bietet, ist das durchaus ein bedeutender Nachteil bei diesen Varianten. Je nach Produkt liegt der Fokus manchmal zu sehr auf dem Design-Aspekt, so dass beispielsweise das Verhindern von Kalkbildung vernachlässigt wird. Zuletzt lassen sich viele Hersteller das edle Design teuer bezahlen, wodurch sich höhere Preise für diese Geräte ergeben.

Nachteile im Überblick

  • Bruchgefahr bei Glas-Varianten
  • Mögliche Kalkbildung
  • Teurer als schlichte Modelle
Nur so viel Wasser in den Wasserkocher füllen, wie man benötigt! Wer sich das Wasser beispielsweise für eine Tasse Tee aufbrüht, sollte darauf achten, dass der Wasserkocher eine geringe Mindestfüllmenge hat, zum Beispiel 0,25 Liter. Liegt die untere Grenze der Mindestfüllmenge bei 0,5 Liter, wird unnötig Strom verschwendet. Um dennoch nur so viel Wasser zu verwenden, wie man braucht, kippt man einfach so viel Wasser in den Kocher, wie in die Tasse passt.

Tipps zur Reinigung des Küchengeräts

Das Säubern der Design Wasserkocher unterscheidet sich nicht von gewöhnlichen Modellen. Dabei liegt soll vor allem die Bildung von Kalk verhindert werden, das den Geschmack verändert und den Stromverbrauch erhöht. Bei geringen Kalkmengen genügt noch die Reinigung mit Zitrone oder passenden Entkalkungstabletten, wenn das Modell regelmäßig gesäubert wird. Wenn sich hartnäckige Kalkreste abgesetzt haben, musst Du wahrscheinlich auf Essigessenz als letzte Möglichkeit zurückgreifen.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Design Wasserkocher passt am besten zu Dir?

Wenn Dein Wasserkocher besonders gut aussehen soll, gibt es dennoch weitere Dinge, die zu beachten sind. Entscheiden musst Du Dich vor allem, was folgende Unterscheidungen angeht:

  • Welches Material eignet sich besser
  • Sicherheit für Kinder durch Zusatzfeatures
Synthesizer

Was ist ein Synthesizer?

Geschichte des Synthesizer Seitdem Musikinstrumente entwickelt wurden, gab es auch Menschen, die den Wunsch hatten, noch mehr Töne zu erzeugen, als es durch Einsatz eines akustischen Instruments möglich war. Durch den Fortschritt der Technik wurde dieser Traum in der Mitte des letzten Jahrhunderts Wirklichkeit, als Robert Moog 1964 den ersten Synthesizer der Welt vorstellte, der… ... weiterlesen

Material – Kunststoff, Glas oder Edelstahl

Wenn Du einen Wasserkocher gefunden hast, dessen Optik Dir gefällt, solltest Du das Material des Geräts überprüfen. Für die meisten Modelle verwenden die Hersteller Kunststoff, Glas oder Edelstahl, die alle entsprechende Vor- und Nachteile besitzen.

Bei Design Wasserkochern gibt es recht viele Produkte aus Glas, die meist sehr stylisch aussehen, bei denen Du aber vor allem die Bruchgefahr beachten solltest.

Dies entfällt bei den Kunststoffvarianten, die allerdings in Sachen Aussehen wiederum nicht mit ganz so extravaganter Optik aufwarten. Außerdem besteht hierbei die Möglichkeit, dass sich Mikroplastikteile lösen und im Wasser anreichern.

Ein recht edles Design bieten schließlich die Geräte aus Edelstahl und lassen sich dabei mit am einfachsten reinigen. Du siehst also, dass es sehr auf den eigenen Geschmack und den geplanten Einsatzzweck ankommt, welches Material am besten zu Dir passt.

Sicherheit – Kinder vor heißem Wasser schützen

Während der Design Wasserkocher sich immer außerhalb der Hände von Kindern befinden sollte, lässt sich die mögliche Gefahr durch eingebaute Funktionen durchaus senken. Dazu gehören beispielsweise doppelwandige Isolierungen bei Geräten aus Edelstahl, die Verbrennungen bei der Berührung der Außenwand verhindern. Oder eine Verriegelung des Deckels, so dass sich dieser lediglich durch das Drücken eines Knopfes öffnen lässt. So kann das Wasser beim Kippen des Behälters nicht austreten und die Person verbrühen.

Die besten Händler für Design Wasserkocher

Angesichts der Verbreitung der Küchengeräte findet sich in fast allen Läden eine Auswahl von optisch ansprechenden Wasserkochern. So findest Du häufig bereits im Küchengeschäft oder bei Angeboten im Supermarkt ein Modell, dessen Design Dir gefällt. Solltest Du dort allerdings nicht das gewünschte Aussehen finden, lohnt sich ein Blick auf bekannte Online-Shops. Bei Amazon oder Ebay kannst Du aus hunderten von Produkten Deinen Favoriten auswählen.

Die Auswahl an Design Wasserkochern ist groß. Es gibt sie in allen möglichen Formen, Farben und Materialien.

Die Auswahl an Design Wasserkochern ist groß. Es gibt sie in allen möglichen Formen, Farben und Materialien.

Welche Unternehmen haben passende Modelle im Sortiment?

Um sich ein Stück des rentablen Design-Wasserkocher-Marktes abzuschneiden, finden sich dort renommierte Marken wie:

  • KitchenAid
  • Bodum
  • Melitta
  • De’Longhi

Dabei findest Du auch einige ausgefallene Designs, die sich deutlich von der Konkurrenz abheben. Dafür fällt der Preis bei diesen Modellen höher als bei anderen Geräten aus. Allerdings gibt es auch zahlreiche Produkte von Noname-Herstellern, die gutes Aussehen mit niedrigen Kosten kombinieren.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Design Wasserkocher miteinander vergleichen?

Sobald Du Dich für das passende Material entschieden hast, bleibt die Auswahl an verfügbaren Modellen weiter groß. Um das Ganze etwas einzugrenzen, stellen wir im Folgenden die Hauptunterschiede der verschiedenen Produkte vor:

  • Modernes oder traditionelles Design
  • Heizleistung der Maschine
  • Volumen der Wasserkocher
  • Zusatzfunktionen
  • Kosten der Modelle
Damit der Wasserkocher nicht unnötig viel Strom frisst, sollte er über eine Abschaltautomatik verfügen, die den Kochvorgang rasch unterbricht, sobald die gewünschte Temperatur erreicht ist. Ist die Automatik zu lahm, kann man den Wasserkocher auch manuell abschalten.

Quelle: https://www.myhomebook.de/basics/tipps-wasserkocher-strom-sparen


Möglichst extravagant oder unauffällig

Bezüglich der Anzahl von verfügbaren Designs ist die Auswahl inzwischen kaum mehr überschaubar. Von Retro-Designs, dem traditionellen Wasserkocher bis hin zu futuristischer Optik lassen sich alle möglichen Modelle finden.

Manche Hersteller setzen auf ein schlichtes Aussehen, während andere das Gerät mit LEDs und weiteren optischen Erweiterungen ausstatten. Hierbei sollte sich eigentlich für jeden Geschmack der passende Design Wasserkocher finden, egal wie Deine Vorstellung des idealen Küchengeräts aussieht.

Wie schnell soll das gekochte Wasser fertig sein?

Da die Wasserkochfunktion immer noch sehr wichtig ist, solltest Du überlegen, welche Leistung Du gerne hättest. Während manche Produkte nur 60 Sekunden für Erhitzen eines Liter Wassers brauchen, dauert dies bei schwächeren Geräten durchaus dreimal so lang. Wenn Du daher keine Eile hast, kannst Du hier auf ein Modell mit niedrigerer Leistung zurückgreifen. Die üblichen Wattzahlen bewegen sich im Bereich von knapp unter 2.000 bis zu 3.000, wobei manche Hersteller bei Design Wasserkochern auf die absolute Heizleistung nicht ganz so viel Wert legen.

Wieviel Wasser soll der Behälter fassen?

Während das Füllvermögen von Design Wasserkochern den gewöhnlichen Modellen sehr ähnlich ist, musst Du möglicherweise auf etwas Volumen verzichten. Denn manchmal verhindert die Optik von bestimmten Modellen, das mögliche Fassungsvermögen auszureizen. Üblicherweise fassen die Geräte ungefähr einen halben bis zwei Liter Wasser, wobei für vier Tassen Kaffee normalerweise ein Liter Wasser benötigt wird. Dementsprechend solltest Du einschätzen, welches Volumen Dein Produkt haben sollte.

Features für einfachere Bedienungen

Neben den oben erwähnten Funktionen für den Kinder- und Eigenschutz versuchen die Unternehmen ihre Produkte mit weiteren innovativen Technologien auszustatten. Dazu gehören ein, immer noch nicht selbstverständlicher, Ein-/Aus-Schalter statt dem Abschalten mit dem Netzstecker oder der automatische Stopp des Wasserkochers, sobald die gewünschte Temperatur erreicht ist. Viele der Features sorgen für eine leichtere und schnellere Bedienung, müssen aber teilweise mit hohen Aufpreisen erkauft werden.

Welche Preise verlangen die Hersteller?

Einfache Modelle lassen sich schon ab 30 Euro finden, während für High-End-Produkte bis zu 150 Euro verlangt werden. Dafür finden sich bei den teuren Wasserkochern besonders ausgefallene Designs, die ein echter Hingucker sind. Angesichts der Preisunterschiede lohnt sich ein Vergleich von möglichst vielen Geräten, um zu schauen, ob Dir nicht auch eine günstige Maschine gefällt.

Wissenswertes über Design Wasserkocher — Expertenmeinungen und Rechtliches

Spare ich eigentlich Energie beim Kochen des Wassers auf dem Herd?

Während man manchmal den Eindruck hat, dass das Erhitzen von Wasser mit dem Kochtopf weniger Strom verbraucht, lässt sich dies in Tests nicht bestätigen. Selbst bei modernen Induktionsherden muss das Gefäß erst erwärmt werden, bevor das Wasser selbst zu kochen anfängt. Außerdem deckt der Topf oft nicht die Herdplatte genau ab, so dass Energie an den Seiten ausweicht. Möchtest Du daher möglichst wenig Strom verbrauchen, ist ein moderner Design Wasserkocher die beste Wahl, der noch dazu das Wasser schneller erhitzt.

Gibt es Wasserkocher, die sich einfach verstauen lassen?

Du scheust die zusätzlichen Kosten für ein Modell mit edlem Aussehen und möchtest auch keine klobige Maschine in der Küche stehen haben? Dann bleibt dir leider keine wirkliche Alternative, denn aufgrund der Funktionsweise der Küchengeräte gibt es keine dritte Möglichkeit. Mini-Modelle, die Du im Schrank verstauen und bei Bedarf herausholen kannst, sind auf dem Markt kaum zu finden und kosten dann ähnlich viel wie Design Wasserkocher. Daher musst Du dich zwischen einem teureren Produkt mit hervorragender Optik oder einem schlichten günstigen Modell entscheiden.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.myhomebook.de/basics/tipps-wasserkocher-strom-sparen
  • https://www.focus.de/wissen/mensch/wasserkocher-pflegen-so-haelt-er-laenger-durch_id_6816194.html
  • https://www.chip.de/artikel/Wasserkocher-kaufen-Darauf-muessen-Sie-achten_139945682.html

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/getr%C3%A4nke-schwarz-trinken-hei%C3%9F-15652/
  • https://pixabay.com/de/illustrations/wasserkocher-schwarz-glas-tee-2323175/

Letzte Aktualisierung am 6.06.2020 um 11:32 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge