Skip to main content

ⓘ Unsere Redaktion testet oder vergleicht alle Produkte unabhängig. Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos

Aluguss-Braeter

Aluguss-Bräter Test & Vergleich (09/2020): Die 5 besten Bräter aus Aluguss


Wir haben diesen Test & Vergleich (09/2020) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update dieses Beitrags: (20.8.2020).


Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Aluguss-Bräter Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Aluguss-Bräter. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, den für Dich am besten geeigneten Aluguss-Bräter zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Aluguss-Bräter zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Bräter aus Aluguss zeichnen sich durch ein leichtes Gewicht und einen günstigen Preis aus.
Du findest Aluguss-Geschirr in eckiger, runder und ovaler Form.
Üblicherweise besitzen Bräter aus Aluguss eine Antihaftbeschichtung, die ein Ankleben von Speisen verhindert und dir die Reinigung erleichtert.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Aluguss-Bräter

Platz 1: King Aluguss-Bräter mit Glasdeckel in Grün

Diesen Bräter erhältst du mit einem passenden Glasdeckel zum günstigen Preis. Am Glasdeckel befindet sich ein Aromaknopf, der dir dabei hilft deine Speisen noch schmackhafter zu gestalten. Die Maße des Geschirrs betragen 40 x 26 cm, sodass es auch für größere Familien ausreicht.

Einschätzung der Redaktion
Wählst du diesen Bräter aus, darfst du dich über eine Antihaftschicht freuen. Dies beuget dem Anhängen von Mahlzeiten vor. Besonders praktisch sind auch die zwei äußeren Griffe am Bräter, denn diese ermöglichen dir ein leichtes Handling.
So sind die Kundenbewertungen

91 Prozent der Käufer finden das Produkt toll. Ihnen gefallen diese Aspekte am meisten:

  • Leichter Bräter
  • Sieht toll aus
  • Sehr gute Beschichtung

Neun Prozent der Rezensionen weisen auf Mankos hin. Diese Punkte gefallen Käufern weniger gut:

  • Griffe beim Kochen heiß
FAQ
Welche Höhe hat der Bräter ohne den Deckel?
Der Bräter hat eine Höhe von 8,5 cm.

Platz 2: Bräter aus Aluguss mit Grilldeckel

Auch dieser Bräter wird mit einem Deckel geliefert. Dieser ist jedoch nicht aus Glas, sondern Aluguss. Im Vergleich zu vielen anderen Geschirren besitzt dieser eine doppelte Antihaftschicht. Wenn du möchtest, kannst du dieses Produkt im Ofen verwenden und anschließend im Geschirrspüler säubern.

Einschätzung der Redaktion
Dieser Bräter verteilt die Wärme im Inneren gleichmäßig. Du kannst ihn für alle Herdarten außer Induktionsherden einsetzen. Bei der Verwendung sind die zwei Seitenbeschläge praktisch, sodass du dein Geschirr noch einfacher verwenden kannst.
So sind die Kundenbewertungen

95 Prozent der Käufer bewerten dieses Produkt mit gut und sehr gut. Sie loben diese Eigenschaften besonders:

  • Gute Größe
  • Hohe Qualität
  • Super Ergebnisse

Fünf Prozent der Rezensenten finden Kritikpunkte am Produkt. Diese Mankos treten am häufigsten auf:

FAQ

Hat der Bräterboden Rillen?

Nein, der Boden ist ohne Rillen.

Platz 3: Aluguss-Bräter von Karcher

Auch dieser Bräter besitzt einen Deckel aus Aluguss. Eine Besonderheit des Deckels ist seine Verwendbarkeit. Wenn du möchtest, kannst du ihn als Bratpfanne einsetzen.

Einschätzung der Redaktion
Dieser Bräter hat die Maße 42 x 25,5 x 12 cm und bietet daher viel Platz. Aufgrund der Antihaftbeschichtung aus Teflon brennt dein Essen selten an. Du hast übrigens die Möglichkeit deinen Bräter für den Induktionsherd zu kaufen oder für alle anderen Herdarten.
So sind die Kundenbewertungen

89 Prozent der Bewertungen fallen positiv aus. Verbrauchern gefallen diese Dinge besonders:

  • Gute Verarbeitung
  • Einfache Reinigung
  • Ebener Boden

Elf Prozent der Käufer finden Kritikpunkte. Ihnen gefallen diese Punkte am wenigsten:

  • Geschirr verzieht sich
  • Auf Ceranfeld Probleme
FAQ
Passt das Produkt in einen normalen Ofen?
Ja, die Größe ist perfekt auf die von normalen Öfen abgestimmt.

Platz 4: Aluguss-Bräter von K & G

Dieser Bräter kommt mit einem Glasdeckel. Aufgrund des Aromaknopfs am Deckel ist dieser besonders praktisch und hilft dir deine Speisen nach deinen Wünschen zuzubereiten. Die Maße dieses Geschirrs betragen 40 x 25 x 11 cm, weshalb dieser perfekt in den Ofen passt.

Einschätzung der Redaktion
Wie viele andere Bräter auch besitzt dieser eine Teflonbeschichtung. Deshalb brennt beim Braten und Schmoren nur noch selten etwas an. Dank des robusten Geschirrs kannst du dieses im Geschirrspüler reinigen.
So sind die Kundenbewertungen

87 Prozent der Bewertungen fallen positiv aus. Käufer schätzen diese Aspekte am Produkt:

  • Stabiler Bräter
  • Einfache Reinigung
  • Tolle Größe

13 Prozent der Rezensenten kritisieren verschiedene Punkte. Diese sind:

  • Färbt nach Reinigung ab
  • Geringe Qualität
FAQ
Welches Gewicht hat dieser Bräter?
Der Bräter wiegt 2340 Gramm.

Platz 5: Aluguss-Bräter mit Glasdeckel

Dieses Geschirr kommt mit einem Glasdeckel. Dabei besitzt der Bräter die Innenmaße  32,5 x 20,5 x 10 cm und Außenmaße von 40,5 x 22,5 x 11,8 cm. Aufgrund des Materials des Produkts hat es ein geringes Gewicht von 1,3 kg und ist daher besonders handlich.

Einschätzung der Redaktion
Der Hersteller empfiehlt das Produkt für Ceran-, Elektro- und Gaskochfelder. Durch die Materialstärke von 5,0 mm des Bodens wird eine optimale Wärmeverteilung erreicht. Wenn du möchtest, kannst du den Bräter im Geschirrspüler säubern.
So sind die Kundenbewertungen

87 Prozent der Bewertungen sind entweder sehr gut oder gut. Hier die Aspekte, die Käufern gefallen:

  • Leichtes Produkte
  • Gute Ergebnisse
  • Preiswerter Artikel

13 Prozent der Rezensenten entdecken Kritikpunkte. Diese beziehen sich auf die folgenden Punkte:

  • Verfärbt sich
  • Geringeres Fassungsvermögen
FAQ

Kann ich diesen Bräter für einen Induktionsherd verwenden?

Nein, dafür eignet er sich nicht.

Aluguss-Bräter bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) konnten wir keinen Aluguss-Bräter Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Aluguss-Brätern finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Aluguss-Bräters achten solltest

Weshalb ist ein Bräter aus Aluguss sinnvoll?

Wenn du gerne im Ofen schmorst oder brätst, solltest du dich für einen Bräter entscheiden. Für Menschen, die noch wenig Erfahrung mit einem solchen Geschirr haben, eignet sich ein Bräter aus Aluguss sehr gut. Das liegt daran, dass ein Aluguss-Bräter leicht zu reinigen ist und ein geringes Gewicht hat. Daher ist er besonders handlich und auch für die regelmäßige Verwendung uneingeschränkt zu verwenden. Beachte jedoch, dass es Aluguss-Bräter für Induktionsherde oder jene für Gas-, Elektro- und Ceranfelder gibt. Manche Produkte kannst du auch für alle Herdarten nutzen.

Sieh dir die Angaben des Verkäufers oder Herstellers genau an. Dort erfährst du nämlich für welche Herdarten sich ein Bräter aus Aluguss eignet.

Wusstest du, dass Aluguss-Bräter besonders günstig sind?

Im Vergleich zu Brätern aus Materialien wie Gusseisen, Kupfer, Edelstahl, Eisen, Glas und Ton sind Geschirre aus Aluguss deutlich günstiger.


Für welche Gerichte eignet sich ein Bräter aus Aluguss?

Bei der Verwendung eines Aluguss-Bräters kannst du flexibel sein. Die meisten Menschen nutzen das Geschirr, um Braten zuzubereiten. Neben einer festlichen Gans kann auch ein Brathähnchen oder Schweinebraten im Bräter gut gelingen. Ebenso eignet sich das Geschirr für Rouladen oder auch Aufläufe. Zudem hast du die Möglichkeit Fisch und Gemüse im Kochgeschirr zuzubereiten. Auch für das Frühstück eignet sich ein Bräter gut. Backe in diesem dein eigenes Brot und genieße es am Morgen. Ebenso kannst du Klassiker wie Lasagne oder Kasseler zubereiten.

Aluguss-Braeter richtig schmoren und braten

Du kannst mit diesem Bräter neben Fleisch auch Lasagne und andere überbackene Köstlichkeiten zaubern.

Von welchen Herstellern gibt es gute Bräter aus Aluguss?

Aluguss-Bräter gibt es von den verschiedensten Markenherstellern wie Elo oder K & G. Auch von Karcher, Stoneline, Hoffmann, GSW und Kela gibt es hochwertige Produkte zu kaufen. Weniger bekannt sind Marken wie HI, Kopf und Krüger. Auf dem Markt findest du auch No-Name-Produkte, die genauso gut wie ein Markenartikel sein können. Wenn du dir unsicher bist, welche Brätermarke gut ist, lies dir am besten die Bewertungen von Artikeln durch. Diese helfen dir herauszufinden, welcher Bräter aus Aluguss gut ist und welchen du besser nicht erwirbst.

Wo kann ich einen Bräter aus Aluguss kaufen?

Wie die meisten anderen Geschirre auch kannst du einen Aluguss-Bräter in Geschäften mit Haushaltswarenabteilung kaufem. Daher wirst du meist auch in größeren Supermärkten sowie bei Galeria Kaufhof oder Tchibo fündig. Manchmal bieten auch Discounter die Bräter zu speziellen Anlässen wie Ostern oder Weihnachten an. Wenn du gerne eine große Auswahl hast, sieh dich am besten in Shops im Internet um. Bei eBay und auch Amazon ist die Selektion an Brätern riesig, sodass du bestimmt ein passendes Produkt findest.

Wie teuer ist ein Aluguss-Bräter?

Ab einem Preis von etwa 25 Euro kannst du einen Bräter kaufen. Erwirbst du einen Aluguss-Bräter von bekannten Herstellern, solltest du mit Ausgaben zwischen 35 und 50 Euro rechnen. Es gibt auch Bräter aus Aluguss für die Gastronomie, die schnell bis zu 250 Euro kosten können. Aus diesem Grund empfehlen wir dir einen Preisvergleich. In der Regel bezahlst du für ein Geschirr in einem Online-Shop übrigens weniger Geld als für ein Produkt im Geschäft vor Ort.

Knochensaege

Knochensäge: Test & Vergleich (09/2020) – 5 TESTSIEGER

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Knochensäge Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Knochensägen. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... weiterlesen

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Aluguss-Bräter passen am besten zu Dir?

Die meisten Aluguss-Bräter besitzen eine Beschichtung. Diese besteht häufig aus Teflon oder Keramik. Je nach Art der Antihaftschicht hat ein Aluguss-Bräter unterschiedliche Vor- und Nachteile. Wenn du noch auf der Suche nach einem Bräter bist, solltest du dir die verschiedenen Aspekte zu den Geschirren durchlesen.

Was ist ein Bräter aus Aluguss mit Teflonbeschichtung und welche Vor- und Nachteile hat dieser?

Suchst du dir einen günstigen Aluguss-Bräter mit einer Teflonbeschichtung aus, klebt in dieser selten etwas an. Außerdem ist eine solche Beschichtung besonders pflegeleicht. Beachte jedoch, dass die Schicht mit Teflon empfindlich ist und sich durch Kratzer schnell größere Risse bilden. Das hat zur Folge, dass das Material abblättert und später in deinem Essen landet. Vorteilhaft ist jedoch, dass die Wärmeleitfähigkeit der Beschichtung gut ist, sodass deine Mahlzeiten sich gleichmäßig erwärmen und aus diesem Grund perfekt garen. Die Hitzebeständigkeit von Teflon ist ein wenig eingeschränkt. Überhitzt du Teflon können sich gesundheitsschädliche Dämpfe bilden. Daher empfehlen wir dir Temperaturen ab 260 Grad beim Schmoren und Braten zu meiden.

Vorteile

  • Günstiges Material
  • Sehr pflegeleicht
  • Verhindert Ankleben
  • Gute Wärmeleitfähigkeit

Nachteile

  • Zerkratzt schnell und blättert ab
  • Hitzeempfindlich

Was ist ein Bräter aus Aluguss mit Keramikbeschichtung und welche Vor- und Nachteile hat dieser?

Aluguss-Bräter mit Keramikbeschichtung sind gefragt. Das liegt daran, dass Keramik ein besonders beständiges Material ist und daher eine lange Lebensdauer besitzt. Im Vergleich zu Teflon ist es außerdem kratzbeständiger. Ebenso hat Keramik eine gute Hitzebeständigkeit, sodass es auch für höhere Temperaturen geeignet ist. Beachte jedoch, dass ein Bräter mit einer Antihaftschicht aus Keramik deutlich teurer ist als ein Produkt aus Teflon oder ohne Beschichtung.

Vorteile

  • Zerkratzt selten
  • Hohe Robustheit
  • Hält hohe Temperaturen aus
  • Langlebiger Artikel

Nachteile

  • Hoher Preis

Was ist ein Bräter aus Aluguss ohne Beschichtung und welche Vor- und Nachteile hat dieser?

Wie bei Pfannen auch gibt es bei den Brätern jene Geschirre mit und ohne Beschichtung. Ein Aluguss-Bräter ohne Beschichtung ist in der Pflege und Reinigung anspruchsvoller. Dafür genießt du jedoch den Vorteil, dass ein solches Geschirr keine Beschichtung hat, die sich mit der Zeit ablöst und in deinem Essen landet. Außerdem sind Bräter aus Aluguss ohne Beschichtung im Vergleich zu jenen mit Teflon hitzebeständiger. Zudem kann ein unbeschichteter Aluguss-Bräter für ein besonderes Aroma deiner Speisen sorgen. Ob dir dieses gefällt, solltest du entscheiden.

Vorteile

  • Zusätzliches Aroma
  • Kein Ablösen von Beschichtung möglich
  • Höhere Hitzebeständigkeit als bei Teflonbeschichtung
  • Weniger empfindliches Material

Nachteile

  • Höherer Reinigungs- und Pflegeaufwand

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Aluguss-Bräter miteinander vergleichen?

Um ein passendes Geschirr zu finden, solltest du die wichtigsten Kriterien beachten. Betrachtest du diese in ihrer Gesamtheit, wirst du ein Produkt finden, welches zu deinen Anforderungen passt. Wir empfehlen vor dem Erwerb eines Artikels besonders auf diese Kaufkriterien zu achten:

  • Form des Bräters
  • Beschichtung
  • Fassungsvermögen
  • Deckel

In den nächsten Absätzen erfährst du mehr über die einzelnen Kriterien und ihre Bedeutung.

Form des Bräters

Aluguss-Bräter gibt es in ovaler, eckiger und runder Form. Je nach Speise, die du zubereiten möchtest, solltest du ein Produkt in einer anderen Variante wählen. Während sich für Fisch besonders ein ovaler Bräter eignet, solltest du für Aufläufe eine runde Form bevorzugen. Für das Schmoren deines nächsten Bratens empfehlen wir dir eine eckige Form.

Beschichtung

Bräter gibt es mit und ohne Beschichtung. Während Geschirre ohne eine Antihaftschicht meist kratzfester sind, können beschichtete Bräter schneller abblättern. Dafür hat ein unbeschichtetes Geschirr einen leichten Beigeschmack, der nicht jedem gefällt. Außerdem brennen deine Speisen in einem beschichteten Bräter seltener an. Zusätzlich lässt sich ein beschichteter Aluguss-Bräter leichter reinigen als ein Produkt ohne eine Antihaftschicht.

Fassungsvermögen

Ein normalgroßer Bräter hat ein Fassungsvermögen zwischen sechs und acht Litern. Doch es gibt auch deutlich kleinere Geschirre auf dem Markt oder jene mit einem größeren Volumen. Überlege dir daher wie groß dein Bräter sein sollte, damit deine ganze Familie Braten mit dir speisen kann. Für Events wie Familienfeste empfehlen wir dir ein Bräter mit einem Fassungsvermögen von mindestens zehn Litern.

Deckel

Die meisten Aluguss-Bräter haben einen Deckel. Dieser besteht entweder aus Aluguss oder Glas. Glas hat den Vorteil, dass du das Innere deines Bräters genau beobachten kannst. Im Vergleich dazu kannst du einen Aluguss-Deckel meist auch auf dem Herd als Pfannenersatz nutzen. Überlege dir daher, welche der genannten Deckelarten am besten zu deinen Bedürfnissen passt. Preislich besteht zwischen beiden Varianten kaum ein Unterschied.

Wissenswertes über Aluguss-Bräter – Expertenmeinungen und Rechtliches

Welche Alternativen gibt es zu einem Bräter aus Aluguss?

Suchst du eine gute Alternative zum Aluguss-Bräter, kannst du andere Materialien an Brätern ausprobieren. Etwas hochwertiger und langlebiger ist beispielsweise ein Gusseisen-Bräter. Günstig und trotzdem pflegeleicht sowie robust sind Edelstahl-Bräter. Möchtest du deinen Bräter zum Servieren verwenden oder suchst ein Produkt, welches optisch stilvoll aussieht, entscheide dich für einen Kupfer- oder Glas-Bräter. Ebenso kannst du eine andere Variante an Geschirr ausprobieren. Es gibt beispielsweise Römertöpfe oder Schmortöpfe, die einen Bräter ersetzen können.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.braeter.org/beliebteste-rezepte/
  • https://www.braeter.org/material/
  • https://www.pfannenprofis.de/Unterschied-Aluguss-Aluminium

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/grillen-barbeque-bbq-rindfleisch-1239434/
  • https://pixabay.com/de/photos/truthahn-ofen-abendessen-mahlzeit-218742/

Letzte Aktualisierung am 21.09.2020 um 02:03 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge