Skip to main content

Kaffeepadmaschine: Test & Vergleich (08/2020) der 5 Padmaschinen


Wir haben diesen Test & Vergleich (08/2020) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update dieses Beitrags: (14.7.2020).


Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Kaffeepadmaschine Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Kaffeepadmaschinen. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die für Dich beste Kaffeepadmaschine zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtige Kaffeepadmaschine zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Kaffeepadmaschinen stellen in Sekundenschnelle ein köstliche Tasse Kaffee für Dich her, sodass in weniger als zwei Minuten das schwarze Gold dampfend und trinkfertig vor Dir steht. Im Vergleich zu Filterkaffeemaschinen und Kaffeevollautomaten liegen sie genau in der goldenen Mitte der Genusspyramide, wobei Preis und Leistung durchaus ein stimmiges Bild ergeben. Du bekommst diese Geräte von verschiedenen Herstellern, dabei gehört die Senseo zu denen, die in sehr vielen Haushalten zu finden ist.
Die Modelle der Kaffeepadmaschinen werden in verschiedenen Variationen angeboten, sodass Du auch solche mit einem integrierten Milchaufschäumer findest. Du kannst neben Café Crema auch ganz bequem und ohne Mühe Latte Macchiato, Cappuccino und Kakao herstellen. Zusätzliche Wasserdüsen erlauben Dir auch die Zubereitung von Tee, wobei diese Modelle mit Zusatzfunktionen schon unter 100 Euro zu finden sind.
Kaffeepadmaschinen kannst Du mit Kaffeepads aus Filterpapier verwenden oder aber auch einen Permanent-Filter nutzen, den Du lediglich mit losem Kaffeepulver befüllst. Dementsprechend ist es nicht unbedingt notwendig, dass Du Kaffeepads kaufen musst, um köstliche Kaffeespezialitäten zu genießen. Du kannst in allen Maschinen alle Pads verwenden, wodurch sich der Vorteil einstellt, dass Du genau die Kaffeesorte auswählen kannst, die Dir am besten schmeckt.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Kaffeepadmaschinen

Platz 1: Philips HD6554/68 Senseo Kaffeepadmaschine

Die HD6554/68 Senseo New Orignial bereitet auf Knopfdruck 1 – 2 Tassen leckeren Kaffee durch ein einzigartiges Brühsystem zu. Dank der Auswahl an verschiedenen Kaffeesorten ist für jeden Geschmack das passende Getränk dabei. Diese Kaffeemaschine verfügt nun auch über Kaffee Boost Technologie für einen intensiveren Geschmack, während die Crema Plus Technologie zusätzlich für eine feine, samtige Crema-Schicht sorgt. Zudem können Sie von nun an dank Kaffeestärkewahl auch einen kleinen, starken Kaffee durch einen zweifachen Tastendruck brühen. Kabellänge: 0, 8 m.

Platz 2: Philips HD7865/60 Senseo Quadrante Kaffeepadmaschine

Die SENSEO Quadrante HD7865/60 Kaffeepad-Maschine in Schwarz ist die optisch konsequente Weiterentwicklung eines Klassikers. Dank SENSEO Kaffee Boost Technologie holen Sie das Beste aus Ihrem Pad für einen volleren, intensiveren Geschmack. Das spezielle Brühsystem mit dem Crema-Effekt sorgt für besten Geschmack.

Platz 3: Philips Senseo Viva Cafe HD6563/10 Kaffeepadmaschine

Die HD6563 Senseo Viva Café bereitet auf Knopfdruck 1 – 2 Tassen leckeren Kaffee durch ein einzigartiges Brühsystem zu. Dank der Auswahl an verschiedenen Kaffeesorten ist für jeden Geschmack das passende Getränk dabei. Diese Kaffeemaschine verfügt nun auch über Kaffee Boost Technologie für einen intensiveren Geschmack, während die Crema Plus Technologie zusätzlich für eine feine, samtige Crema-Schicht sorgt. Zudem können Sie von nun an dank Kaffeestärkewahl auch einen kleinen, starken Kaffee durch einen zweifachen Tastendruck brühen.

Platz 4: Philips Senseo Viva Cafe HD6563/60 Kaffeepadmaschine

Mit der neuen Senseo Viva Café, erleben Sie jetzt einen noch intensiveren Kaffee-Geschmack. Das neue einzigartige SENSEO Crema Plus-System garantiert jetzt eine noch dichtere, goldbraune und feinporige Crema bei jedem Kaffee. Mit der ebenfalls neuen Kaffeestärke-Wahl bereiten Sie Ihren Lieblingskaffee mit der von Ihnen bevorzugten Kaffeestärke und Geschmacksintensität zu.

Platz 5: Philips Senseo HD6592/60 Switch 2-in-1 Kaffeemaschine

Endlich eine Kaffeemaschine für Filterkaffee und Kaffeepads: Mit der Philips Senseo Kaffeemaschine HD6592/60 können Sie Filterkaffee aus Kaffeepulver und Senseo Kaffee aus Kaffeepads zubereiten – ganz nach Belieben. Wählen Sie ganz einfach die entsprechende Taste am Bedienfeld aus und bereiten Sie eine Kanne Kaffee oder ein bzw. zwei Tassen schnell zwischendurch in weniger als 1 Minute zu.

Kaffeepadmaschinen bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Kaffeepadmaschine Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Kaffeepadmaschinen finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf einer Kaffeepadmaschine achten solltest

Maschinen für die Portionierung von Kaffee liegen nicht nur voll im Trend, sondern erfreuen sich auch großer Beliebtheit. Dafür gibt es gute Gründe. Sehr vorteilhaft ist zum Beispiel die Geschwindigkeit, mit der eine Tasse Kaffee fertig aufgebrüht ist. Du brauchst keine ganze Kanne Kaffee mehr zu kochen. Innerhalb von Sekunden sind zwei Tassen des schwarzen Goldes hergestellt und können sofort getrunken werden. Wer regelmäßig alleine oder zu zweit köstlichen Kaffee genießen möchte, ohne dafür viel Zeit aufwenden zu müssen, ist mit einer Kaffeepadmaschine und der portionsweisen Zubereitung bestens bedient.

Am Markt findest Du für die Zubereitung von einzelnen Kaffeeportionen drei Arten von Kaffeemaschinen, nämlich Kapselmaschinen, Kaffeevollautomaten und eben die Kaffeepadmaschinen. Letztere punktet durch einen günstigeren Anschaffungspreis und niedrigere Zusatzkosten für Kaffeepads. Darüber hinaus sind sie umweltfreundlich, da die Pads aus kompostierbarem Zellstoffmaterial bestehen und sich komplett zersetzen.

Wie funktioniert eine Kaffeepadmaschine?

Du hast eine Vielzahl an Möglichkeiten, um Dir Kaffeespezialitäten zuzubereiten. Je nachdem, für welche Art Du Dich entscheidest, musst Du einen größeren Aufwand betreiben, bis am Ende das schwarze Gold in die Tasse fließt und Dir die einzigartigen Aromen und eine besondere geschmackliche Vielfalt präsentieren. Ganz modern und überaus trendy ist die Zubereitung von Kaffee auf Knopfdruck. Genauso einfach wie sich das Prinzip anhört, genauso simpel ist es letztendlich auch. Die Kaffeepadmaschinen brühen immer nur bis maximal zwei Tassen Kaffee auf, wobei Du pro Tasse ein Kaffeepad verwendest, welches in den Padhalter eingefügt wird. Nachdem Du den Deckel geschlossen hast, drückst Du den Knopf für die gewünschte Anzahl an Tassen und brauchst nur noch abzuwarten, bis der Kaffee in der Tasse ist.

Diese Maschinen sind mit einem speziellen System ausgestattet, welches eine genau abgemessene Menge Wasser erhitzt. Die durchschnittliche Temperatur liegt bei rund 90 Grad Celsius. Anschließend wird das Wasser mit ungefähr 2 bar in einem Zeitraum von bis zu 50 Sekunden durch das Kaffeepad gepresst. Genauso erfolgt die Herstellung von Kaffee bei herkömmlichen Espressomaschinen, nur das bei diesen Modellen weniger Druck und weniger heißes Wasser gebraucht wird. Da sich der Kaffee in einem Pad Zellstoff befindet, werden Gerbsäure und Bitterstoffe herausgefiltert und bleiben im Pad zurück. Es gibt sogar Portionskaffeemaschinen bei denen Du auch die Stärke des Kaffees einstellen, erhitzte Milch zufügen und sogar heißes Wasser für Tee zubereiten kannst.

Es gibt auch besonders kleine Kaffeepadmaschinen, welche auch einen guten Kaffee zubereiten.

Es gibt auch besonders kleine Kaffeepadmaschinen, welche auch einen guten Kaffee zubereiten.

Von welchen Herstellern gibt es Kaffeepadmaschinen?

Auf der Suche nach einer Kaffeemaschine, die Pads verwendet, stößt Du auf eine ganze Reihe von verschiedenen Marken, die Dir bereits von anderen Kaffeesystemen und Haushaltsgeräten bekannt sind. Die wohl bekannteste stammt aus dem Hause Philips und trägt den Namen Senseo. Das begründet sich darauf, dass Philips 2001 mit dem Experten der Kaffeerösterei Jacobs Douwe Egberts eine Kooperation eingegangen ist und die erste Kaffeepadmaschine auf den Markt gebracht hat. Das Traditionsunternehmen Philips entwickelt das erste Modelle weiter und bringt immer wieder neue Kreationen heraus, die das Sortiment erweitern. Mit der Marke Petra Electric hat Philips in diesem Sektor Konkurrenz bekommen. Die Marke gehörte drei Jahren zum WMF Konzern, bis 2012 das Unternehmen an Tristar Europe verkauft wurde. Im Vergleich schneiden zwei Modelle von Petra Electric gut ab und konnten sich am Markt durchsetzen.

Anti-Kalk-Filtersystem

Die Kaffeepadmaschinen verfügen über eine Besonderheit, die weder WMF, Philips oder Inventum bietet. Sie haben ein eingebautes Anti-Kalk-Filtersystem integriert. Wer daheim mit hartem Wasser zu kämpfen hat, ist mit einem Modell der Marke Petra gut aufgehoben.

Übrigens: Espresso kannst Du auch mit einer der einfachsten Kaffeepadmaschinen zaubern. Dafür brauchst Du den Startknopf nur kurz drücken und anschließend die Maschine wieder ausschalten. So bekommst Du das volle Aroma bei einer geringen Wassermenge und kannst mit einer Padmaschine den Espresso genießen.

Bevor ihr das Kaffeepad in die Maschine legt und mit der Kassette in diese einspannt, solltet ihr das Pad von beiden Seiten etwas befeuchten. Durch das Wasser können sich schon die Röstaromen lösen und sich dann anschließend im Brühprozess optimal entfalten. So kommt das Beste aus dem vorgemahlenen Kaffeepulver in die Tasse bzw. den Becher, also die Aromen, die eben einen Kaffee bzw. die einzelnen Kaffeesorten ausmachen.

Wo kann ich eine Kaffeepadmaschine kaufen?

Kaffeepadmaschinen bekommst Du üblicherweise in den großen Elektrofachmärkten, Kaufhäusern und mitunter auch bei großen Lebensmitteldiscountern. Manchmal gibt es sogar besondere Aktionen, sodass Du gleich eine ganze Reihe Kaffeepads dazu bekommst. In Elektrofachgeschäften wie Media Markt und Saturn kannst Du Dich beraten lassen und direkt vor Ort herausfinden welches Modell am besten zu Dir passt. Eine schöne und gleichzeitig praktische Alternative sind die vielen unterschiedlichen Online-Shops, die Dir im Internet schöne Angebote für Kaffeepadmaschinen unterbreiten. Du kannst in aller Ruhe das passende Modell aussuchen und bist an keine Öffnungszeiten wie beim Einzelhandel vor Ort gebunden. Vorteilhaft gestaltet sich zudem, dass Du das Produkt direkt nach Hause geliefert bekommst und Dir keine Gedanken über den Transport machen musst. Eine schöne Auswahl an Kaffeepadmaschinen findest Du in folgenden Online-Shops:

  • Amazon.de
  • Ebay.de
  • MediaMarkt.de
  • Saturn.de
  • Otto.de
  • K-fee.de
  • Conrad-Elektronics.de
  • Limango.de
  • Espressissimo.de
  • Real.de

Was kostet eine Kaffeepadmaschine?

Genauso vielseitig wie die verschiedenen Modelle sind auch die Preise, die Du für eine Kaffeepadmaschine bezahlst. Preisgünstige, einfache Varianten bekommst Du bereits für rund 30 Euro. Möchtest Du ein hochpreisiges Modell, zahlst Du zwischen 50 und rund 80 Euro. Soll das Gerät Zusatzfunktionen oder sogar einem Milchaufschäumer dabei haben, liegen die Kaffeepadmaschinen zwischen 100 und rund 200 Euro. Grundsätzlich kannst Du Dir sowohl bei den preisgünstigen, wie auch bei den Luxusmodellen sicher sein, dass Du eine köstliche Tasse Kaffee bekommst, wenn Du die richtige Wahl bei den Kaffeepads getroffen hast.

Welche Alternativen gibt es zu Kaffeepadmaschinen?

Wenn es Dir darum geht, Kaffee portionsweise herzustellen, könnte eine Kapselmaschine, eine Siebträgermaschine oder ein Kaffeevollautomat eine Alternative sein. Die Kapselmaschinen von Nespresso genießen einen sehr guten Ruf, da Du eine Vielzahl von unterschiedlichen Kaffeespezialitäten in den Kapseln bekommst, die Dir ein besonderes Geschmackserlebnis präsentieren. Siebträgermaschinen und Kaffeevollautomaten sind deutlich umweltfreundlicher als Kapselmaschinen, weil Du dafür ganze Kaffeebohnen verwendest, die für jede Kaffeeportion frisch gemahlen wird. Allerdings musst Du für sie deutlich mehr Geld an die Hand nehmen als für eine Kaffeepadmaschine.

View this post on Instagram

❌Werbung wegen Markennennung ❌Selbstgekauft ❌ *SENSEO® Viva Café HD6561 / 69 kaufen, innerhalb von 100 Tagen nach Kauf der Aktionsmaschine bis zu 200 SENSEO® Pads im Wert von max. 64,75 € kaufen und Kassenbons aufbewahren. Original Kaufbelege der SENSEO® Pads und Kopie des Kassenbons der Aktionsmaschine mit der Teilnahmekarte in diesem Karton einsenden und Rückerstattung von max. 64,75 € sichern zzgl. Porto (z.B. 200 × Senseo Typ Cappuccino (8 Pads / Packg.) = 25 Packg. (je 8 Pads) × UVP 2,59 € = 64,75 €.) Teilnahme ab 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland. Nur eine Erstattung pro Person möglich. Nur in Deutschland gekaufte SENSEO® Pads werden akzeptiert. Aktionszeitraum: 15.03. – 31.12.2019, bis 100 Tage nach Kaufdatum der SENSEO® Aktionsmaschine in Deutschland einlösbar. @senseodeutschland ☕ #senseo #senseokaffee #pads #kaffeepads #cappuccino #kaffeepadmaschine #aktion #cashback #geldzurück #vivacaffe #volkskaffee #kaffee #followforfollowback #follow #followtofollow #follow4follow

A post shared by ewa_testet (@ewa_testet) on

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Kaffeepadmaschinen passt am besten zu Dir?

Im Angebot der Kaffeepadmaschinen findest Du unterschiedliche Varianten, damit Du Dir genau das Modell aussuchen kannst, welches Deinen Wünschen, Vorstellungen und Anforderungen entspricht. Um Dir einen Einblick zu geben und Dir aufzuzeigen, worin die Unterschiede bestehen, findest Du nachfolgend eine Gegenüberstellung sowie die Vor- und Nachteile. Wie Du siehst, gibt es grundsätzlich eine grobe Unterteilung in genau zwei Varianten:

  • Den Klassiker
  • Die erweiterten Modellvarianten

Was zeichnet den Klassiker aus und was sind seine Vor- und Nachteile?

Klassische Kaffeepadmaschinen sind vom Design eher schlicht gehalten und besitzen nur drei Tasten. Die große Taste ist der Ein- und Ausschalter. Zusätzlich gibt es eine Taste, um eine Tasse Kaffee herzustellen und eine weitere für zwei Tassen. Für die Herstellung eines köstlichen Café Crema ist das völlig ausreichend. Senseo brachte 2002 das erste Modell von Kaffeepadmaschinen auf den Markt, um kleinen Familien und Singlehaushalten die Möglichkeit bereitzustellen, genau die angepasste Menge an Kaffee zu kochen, ohne gleich eine ganze Kanne mit der Filtermaschine zubereiten zu müssen.  Eine ganze Kanne Kaffee lohnt sich meist nicht für eine Person und viel zu oft landet Kaffee, der über einen längeren Zeitraum warm gehalten wurde, im Ausguss, weil dieser einfach nicht mehr schmeckt.

Vorteile

  • Schlichtes, zurückhaltendes Design
  • Super einfach zu bedienen
  • Ideal für eine oder zwei Tassen Café Crema
  • Schnelle Zubereitung und damit sehr effektiv
  • Einfache Reinigung und Pflege

Nachteile

  • Stellt nur Café Crema her

Was zeichnet die erweiterte Modellvariante aus und was sind die Vor- und Nachteile?

In den letzten 17 Jahren haben die Kaffeepadmaschinen interessanten Zuwachs bekommen, da die Modelle um praktische Funktionen erweitert wurden. Das Prinzip des klassischen Ein-Mann-Kaffees steht dabei immer noch im Vordergrund, wobei sich allerdings der Kaffeegenuss auf eine schöne Art und Weise erweitert hat. Schon früh tauchten für die Padmaschinen von Philips Pads mit Milchpulver auf, woraus Cappuccino und Latte Macchiato hergestellt werden konnten. Doch geschmacklich konnten sie sich nicht durchsetzen.

Um die geschmackliche Besonderheit der Kaffeespezialitäten näher zu kommen, die aus einem Vollautomaten stammen, findest Du heute einige Varianten mit einer Milchaufschäumfunktion. So hast Du mit diesen Geräten die Möglichkeit, sämtliche Kaffeekreationen und sogar Kakao herzustellen. Modelle, die Dir diese Kaffeevielfalt bieten sind die Latte Duo von Senseo, die Dir gleich vorinstallierte Rezepte mitliefert oder die KM 42.17 von Petra Electric mit mehreren Düsen, die zusätzlich auch Heißwasser für Tee produziert.

Vor- und Nachteile der erweiterten Modellvariante

Vorteile

  • Vielseitig für unterschiedliche Kaffeekreationen
  • Können sogar heißes Wasser für Tee zubereiten
  • Einfach in der Bedienung
  • Schnelle Zubereitung von verschiedenen Heißgetränken

Nachteile

  • Aufwendiger in der Reinigung

Beachte: Eine Kaffeepadmaschine liefert Dir nur dann wirklich geschmackvollen Kaffee, wenn Deine Wahl auf die richtigen Pads fällt. Das heißt, dass Du Dich für Pads entscheiden solltest, die hochwertigen Kaffee enthalten. Die Investition lohnt sich, da Du eine einzigartige Aromavielfalt präsentiert bekommst, die meist bei preiswerten Pads durch störende Bitterstoffe überdeckt werden.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Kaffeepadmaschinen miteinander vergleichen?

Kaffeepadmaschinen sind gar nicht so einheitlich, wie es vielleicht im ersten Moment den Anschein hat. In erster Linie ist natürlich wichtig, dass der Kaffee einen guten Geschmack hat. Darauf hat aber die optische Gestaltung der Geräte keinen Einfluss. Vielmehr sind es die Feinheiten, die sich im Gehäuse und hinter verschiedenen Funktionen verbergen, die den Kaffeegenuss besonders machen und auf die bei der Kaufentscheidung geachtet werden sollten. Anhand folgender Kriterien kannst Du die einzelnen Kaffeepadmaschinen vergleichen und herausfinden, welche wirklich Deinen Wünschen und Ansprüchen entspricht:

  • Größe des Wassertanks
  • Spülmaschinenfeste Elemente
  • Herausnehmbarer Padträger
  • Sieb für zwei Tassen
  • Einstellmöglichkeiten
  • Milcheinheit
  • Separater Auslauf für Heißwasser
  • Kanne Kaffee
  • Verstellbarer Auslauf
  • Boiler oder Thermoblock
  • Entkalkungshilfe
Eine Kaffeepadmaschine ist einfach zu bedienen.

Eine Kaffeepadmaschine ist einfach zu bedienen.

Größe des Wassertanks

Ein wichtiger Aspekt ist die Größe des Wassertanks, denn je größer dieser gestaltet ist, desto seltener musst Du neues Wasser nachfüllen. Zur regulären Ausstattung gehört die Möglichkeit, dass Du den Wassertank im Handumdrehen von der Padmaschine abnehmen kannst. Du solltest immer darauf achten, dass die Tankgröße zu Deinem Verbrauch passt. Auch wenn ein großer Wassertank sehr praktisch ist, kann dieses dazu führen, dass frisches Wasser lange darin steht und alt wird. Das hat natürlich Auswirkungen auf den Geschmack des Kaffees.

Spülmaschinenfeste Elemente

Es gibt wohl niemanden, der gerne Einzelteile einer Kaffeemaschine reinigt. Wenn sich die Siebe, die Tropfschale, die Abstellfläche für die Tasse oder sogar der Wassertank in der Spülmaschine reinigen lassen, brauchst Du diese nicht selbst mit der Hand zu reinigen und zu pflegen, da Dir die Arbeit abgenommen wird.

Herausnehmbarer Padträger

Ideal ist, wenn Du den Padhalter nach dem Aufbrühen einer Tasse Kaffee herausnehmen kannst. Damit verhinderst Du, dass Du Dir am heißen Pad die Finger verbrennst. Die Entsorgung gestaltet sich bequem und anschließend kannst Du den Padträger direkt reinigen und für den nächsten Kaffee zurecht machen.

View this post on Instagram

Endlich eine neue Kaffeemaschine … nach langem hin und her für eine @senseodeutschland Pad Maschine entschieden 👍😊💗 Kapseln sind auf Dauer einfach zu teuer und umweltschädlich … was benutzt ihr für eine Kaffeemaschine? —————————————— Today arrived our new coffee machine … after a long thought we finally decided to buy a @senseodeutschland pad machine 👍😊💗 coffee capsules are to expensive and harmful to nature … what do you use? ———————————————————————————— #coffeemachine #coffeemachines #senseo #coffeepads #kaffeepadmaschine #coffee #newin #lifestyleblogger #blogger #blog #germanblogger #blogger_de #fashionblogger_de #modeblogger_de #ohnekaffeeohnemich #nocoffeenolife #potd

A post shared by 》𝐁𝐞𝐚𝐮𝐭𝐲 & 𝐅𝐚𝐬𝐡𝐢𝐨𝐧 & 𝐋𝐢𝐟𝐞𝐬𝐭𝐲𝐥𝐞《 (@schulzi_loves_beauty) on

Tiefes Sieb

Bei vielen Modellen bekommst Du gleich ein zweites tieferes Sieb mit dabei. Das ist ideal, wenn Du zwei Tassen Kaffee gleichzeitig herstellen möchtest. Genauso lässt sich die tiefere Variante ideal für dicker Spezialpads nutzen, um mit der Kaffeepadmaschine beispielsweise einen köstlichen Kakao herzustellen.

Einstellmöglichkeiten

Ein oder zwei Pads gehören zu den Standard-Möglichkeiten bei einer Padmaschine. In vielen Fällen lässt sich auch die Füllmenge programmieren, was sich aber mitunter etwas umständlich gestaltet. Einige Modelle erlauben Dir  auch die Einstellung der Tassengröße und Stärke oder bieten Dir sogar eine zusätzliche Taste, mit der künstlich Crema erzeugt werden kann.

Milcheinheit

Bei den teureren Varianten wird Dir bei einigen Varianten ein automatischer Milchaufschäumer geboten, wie Du ihn sicherlich von Kaffeevollautomaten her kennst. Dazu gibt es gleichzeitig eine schöne Anzahl an Rezeptoptionen, die Du nutzen kannst. Bei diesen Modellen solltest Du im Vorfeld darauf achten, ob sich das Milchsystem einfach reinigen lässt. Ein Milchdurchgang sollte immer mit einer Extra Spülung verbunden sein, damit keine Milchreste zurückbleiben. Im besten Fall funktioniert das automatisch. Ansonsten muss der Spülvorgang selbst durchgeführt werden und das kostet zusätzlich Zeit.

Spült eure Tasse oder euren Becher, bevor ihr diese unter den Kaffeeauslass der Padmaschine stellt, mit heißem Wasser aus. So ist der Auffangbehälter, also die Tasse oder der Becher, bereits vorgewärmt. Das sorgt dafür, dass der Kaffee beim Kontakt mit dieser bzw. diesem nicht so schnell abkühlt, sondern länger warm bleibt.

Quelle: https://meinkaffeeparadies.de/holt-ihr-das-beste-aus-eurer-kaffeepadmaschine/


Separater Auslauf für Heißwasser

Kaffee entfaltet seinen vollen Geschmack bei einer Temperatur von rund 95 °C. Das gleiche gilt auch für viele Teesorten. Wird das heiße Wasser allerdings über den Kaffeeauslauf genutzt, bekommt der Tee einen unangenehmen Beigeschmack. Wenn Du also auch gerne Tee mit der Padmaschine zubereiten möchtest, solltest Du schauen, ob das Gerät einen separaten Wasserauslauf besitzt.

Kanne Kaffee

Wenn Du einmal mehr und einmal weniger Kaffee benötigst, lohen sich Geräte, mit denen Du neben ein oder zwei Portionen auch gleich eine Kanne Kaffee aufbrühen kannst. Ein Gerät, das Dir diese Option bereitstellt, ist die Senseo Switsch. Damit kannst Du situationsabhängig eine Tasse Kaffee oder gleich eine ganze Kanne herstellen.

Verstellbarer Auslauf

Bei den meisten preisgünstigen Modellen ist der Auslauf fest mit dem Gerät verbunden. Gerade wenn Du eine große Lieblingstasse hast, die Du immer wieder benutzt, kann das problematisch werden, weil sie nicht unter den Auslauf passt und eventuell gekippt oder festgehalten werden muss. Du kannst natürlich das Ablagegitter entfernen, doch heißt das noch lange nicht, dass der Becher kippsicher steht. Dementsprechend sind diese Optionen wenig komfortabel. Entscheide Dich besser für eine Kaffeepadmaschine mit einem verstellbaren Auslauf, damit Du fast jede Tasse verwenden kannst. Außerdem verhinderst Du damit lästige Spritzer und machst Dir selbst das Leben leichter.

Durch die Kaffeepods fällt bei der Zubereitung mit einer Kaffeepodmaschine, besonders viel Müll an.

Durch die Kaffeepods, fällt bei der Zubereitung mit einer Kaffeepadmaschine besonders viel Müll an.

Boiler oder Thermoblock

Der überwiegende Teil der Kaffeepadmaschinen ist mit einem Thermoblock ausgestattet. Eine solche Heizeinheit bietet den Vorteil, dass das Wasser nach ganz kurzer Zeit die optimale Temperatur erreicht hat. Nachteilig gestaltet sich aber, dass der Thermoblock die Temperatur nicht so lange wie ein Boiler halten kann. Ein Boiler ist meist in teureren Maschinen zu finden. Für reine Padmaschinen reicht allerdings ein Thermoblock völlig aus.

Entkalkungshilfe

Durch Kalk sterben viele Elektrogeräte und gerade Modelle für die Kaffeezubereitung einen schnellen Tod, da dieser die Leitungen zusetzt und kein Wasserfluss mehr möglich ist. Praktisch sind daher solche Padmaschinen, die eine Entkalkunserinnerung integriert haben. Die entsprechende Anzeige gibt Auskunft darüber, dass eine Entkalkung unbedingt notwendig ist.

View this post on Instagram

Eine neue Senseo musste her, nachdem die alte (leider mein bisheriger Favorit) kaum noch Kaffee hergab. Der Tank leerte sich aber wie gewohnt, ich frag mich also immer noch wo der restliche Kaffee hin ist 🤔 Also meine schöne Farbkombi gab es ja leider nicht mehr, die Viva Lavendel von 2011 war soo schön. Die neue macht guten Kaffee, die Tassen werden wieder voll 👍🏼 Aber wer bringt denn an einer weissen Maschine ein blödes schwarzes (!) Kabel an? 👎🏼 Bah, schaut das jetzt sch.. aus. Ärgert mich richtig, die Designabteilung von Philips/Senseo kriegt dafür schonmal keinen Award 🤨 Die Siebträger sind auch nicht mehr so wertig verarbeitet und das Beste – der Wassertank fasst nur noch Wasser für 2x 350 ml Tassen 😱 Sind die irre? Sowas kann man doch mal in die Produktbeschreibung packen.. hab das Gefühl die Teile werden mit der Zeit ramschiger dafür aber teurer 👏🏼🙄 Zumindest hab ich jetzt wieder eine volle Tasse 🤷🏽‍♀️ #senseo #kaffeepadmaschine #philipssenseo #senseodeutschland

A post shared by Sabine 🐝💤 (@varied_sabine) on

Wissenswertes über Kaffeepadmaschinen – Expertenmeinungen und Rechtliches

Wie lässt sich eine Kaffeepadmaschine richtig reinigen?

Eines vorweg: Die geschmackliche Qualität von Kaffee wird nur dann bereitgestellt, wenn Du die Padmaschine in regelmäßigen Abständen reinigst und entkalkst. Praktischerweise kannst Du die abnehmbaren Teile meist ganz bequem in der Spülmaschine reinigen. Das Entkalken gestaltet sich indes etwas aufwendiger.

Alltags- und Gebrauchsspuren wie Kaffeereste in der Auffangschale und Spritzer auf dem Gehäuse lassen sich einfach mit einem feuchten Lappen und etwas Spülmittel entfernen.  Alle drei bis sechs Monate solltest Du Dir den Kaffeeauslauf genau anschauen und überprüfen, ob sich dort Ablagerungen gebildet haben. Diese solltest Du entfernen. Ist die Maschine mit einem Milchaufschäumer ausgestattet, sollte dieser auch gründlich gereinigt und nicht nur durchgespült werden. Sind bei den Ausläufen Verstopfungen vorhanden, kann Kaffee und Milch nicht richtig fließen. Genauso können sich Ablagerungen lösen und in das Heißgetränk gelangen. Vergiss nicht regelmäßig die Padhalter abzuspülen und von Ablagerungen zu reinigen. Das sehr feine Sieb kann sich schnell zusetzen, gerade wenn Du sehr viel Kaffee trinkst und die Padmaschine  mehr oder weniger im Dauereinsatz ist.

Der Kaffee aus einer Kaffeepodmaschine, schmeckt sehr ähnlich wie der aus Pulver oder frischen Bohnen.

Der Kaffee aus einer Kaffeepadmaschine, schmeckt sehr ähnlich wie der aus Pulver oder frischen Bohnen.

Gerät regelmäßig von Kalkablagerungen befreien

Neben diesen gewöhnlichen Pflegeeinheiten solltest Du das Gerät auch regelmäßig von Kalkablagerungen befreien. Wie das funktioniert, ist von Modell zu Modell unterschiedlich und kannst Du in der Bedienungsanleitung nachlesen. Es gibt keine der üblichen Padmaschinen, die mit einer Entkalkungsfunktion ausgestattet ist. Manche haben allerdings eine Anzeige beziehungsweise Entkalkungserinnerung integriert. Das Entkalken der Geräte funktioniert zum Beispiel bei Senseo immer auf die gleiche Weise. Du gibst das Entkalkungspulver oder eine Entkalkungstablette in den Wassertank und füllst diesen bis Maximum mit Wasser. Anschließend lässt Du das Wasser durch die Maschine laufen, bis der Tank leer ist. Vergiss nicht, eine große Auffangschale unter den Auslauf zu stellen. Anschließend wiederholst Du den Vorgang so lange, bis das Wasser klar ist.

Sind Permanentfilter für Kaffeepadmaschinen ideal?

Wenn Du Dich für den Kauf einer Kaffeepadmaschine entscheidest, hast Du oftmals anschließend zusätzliche Verbrauchskosten, da Du immer wieder Nachschub an Kaffeepads brauchst. Wenn Du gerne und viel Kaffee trinkst, kann im Gegensatz zu normalem Kaffeepulver ein nettes Sümmchen zusammenkommen. Du bekommst zwar Pads auch recht günstig und genauso auch Markenpads. Leider findest Du aber nicht das reichhaltige Sortiment an Sorten, welches Dir mit gemahlenen Kaffeesorten und Kaffeebohnen bereitgestellt wird. Wenn Du eine bevorzugte Kaffeemarke hast, die genau Deinen geschmacklichen Wünschen entspricht, aber als Kaffeepads nicht zu bekommen ist, gibt es gleich zwei praktische Lösungen, wie Du das Problem lösen und Deinen Wunschkaffee mit der Padmaschine zubereiten kannst.

Lose Padbeutel

Du kannst lose Padbeutel verwenden, die es für Dich im Internet, beim Elektrofachhändler oder im Drogeriemarkt gibt. Schließlich sind Kaffeepads nichts anderes als ein Teebeutel, der mit Kaffee gefüllt ist. Die leeren Rohlinge kannst Du mit Deinem Lieblingskaffee füllen und in der Padmaschine verwenden.

Genauso gibt es sogenannte Permanetfilter. Sie sind ähnlich wie die Modelle, die Du aus herkömmlichen Kaffeemaschinen kennst, nur in der Größe auf den Padhalter angepasst. Nach dem Öffnen des Filters kannst Du den Kaffee einfüllen. Anschließend wird der Filter und Deckel der Padmaschine geschlossen und nach dem Betätigen der Portionstasse läuft Dein Lieblingskaffee in die Tasse. Neben den losen Permanentfiltern gibt es auch Padhalter, die gleich selbst ein Filter sind.

Ist eine Kaffeepadmaschine kostengünstiger und umweltfreundlicher als eine Kapselmaschine?

Im direkten Vergleich fällt sofort auf, dass nicht nur die Geräte günstiger sind, sondern auch die Pads, und das im Schnitt um 75 Prozent. Zudem haben sie alle eine Einheitsgröße und können für jedes Modell verwendet werden, das Du am Markt angeboten bekommst. Bei Kaffeekapselmaschinen ist das nicht der Fall. Außerdem kannst Du Permanentfilter verwenden und damit Deinen Lieblingskaffee in der Padmaschine zubereiten. Pads werden aus kompostierbarem Zellstoff hergestellt, wodurch sie deutlich umweltfreundlicher sind als Kaffeekapseln aus Aluminium oder Kunststoff.

Gibt es die Möglichkeit, die Temperatur bei einer Padmaschine einzustellen?

Portionsmaschinen sind immer mit einer voreingestellten Temperatur ausgestattet. In der Regel wird das Wasser bis auf rund 95 °C erhitzt. Hast Du das Gefühl, dass der Kaffee diese Temperatur nicht hat, kann das daran liegen, dass Du die Padmaschine entkalken musst. Kalkablagerungen sind oftmals ein Grund dafür, dass der Thermoblock das Wasser nicht mehr  optimal aufheizt.

Lässt sich ein bereits verwendetes Pad ein weiteres Mal nutzen?

Grundsätzlich ist von den Herstellern eine mehrmalige Verwendung der Pads nicht vorgesehen. In manchen Kundenbewertungen kannst Du lesen, dass manche Käufer dieses gelegentlich trotzdem machen. Andere Nutzer legen ein einzelnes Pad in den Padträger und nutzen die Doppeltasse, um eine Portion Kaffee herzustellen. Bedenken solltest Du, dass sich dadurch das Aroma des Kaffees verändert. Probieren heißt die Devise! Nur so kannst Du herausfinden, ob der Kaffee Deinem Geschmack entspricht oder ob Du doch lieber zwei Pads für rund 240 bis 300 Milliliter Wasser verwendest.

Hat die Stiftung Warentest Kaffeepadmaschinen einem Test unterzogen?

Einen expliziten Kaffeepadmaschinen Test des Prüflabors gibt es nicht. Allerdings findest Du einen interessanten Kaffeemaschinen Vergleich, bei dem auch einige Padmaschinen und Kapselmaschinen genauer unter die Lupe genommen wurden. Im Heft 10/2013 hat die Stiftung Warentest die Portionsmaschinen auf ihre wesentlichen Vor- und Nachteile hin überprüft. Dabei hat die Mutter aller Padmaschinen, das Modell HD 72 von Senseo am besten abgeschnitten. Berücksichtigt wurden in diesem Test allerdings keine Kaffeepad Modelle mit Milchaufschäumer. Suchst Du weitere und spezielle Informationen zu Kaffeepadmaschinen mit Milchaufschäumer, solltest Du Dir die unterschiedlichen Meinungen zu den jeweiligen Geräten in den Online-Shops genauer anschauen. Sie stammen von Personen, die diese Padmaschine bereits gekauft haben und über eigene Erfahrungen berichten. Anhand der Aussagen kannst Du Dir eine eigene Meinung bilden und überlegen, ob dieses Modell perfekt ist oder die Entscheidung lieber auf ein anderes Gerät fallen sollte.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://meinkaffeeparadies.de/holt-ihr-das-beste-aus-eurer-kaffeepadmaschine/
  • https://www.stern.de/vergleich/kaffeepadmaschine/
  • https://www.ekitchen.de/kuechengeraete/kaffeepadmaschine/
  • https://www.sueddeutsche.de/vergleich/kaffeepadmaschine/

Bildnachweis:

  • https://www.pexels.com/de-de/foto/becher-cafe-cappuccino-drinnen-1233537/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/espresso-getrank-kaffee-kaffeemaschine-2115210/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/arbeit-ausrustung-bar-barista-302902/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/cappuccino-drinnen-dunkel-espresso-1233528/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/becher-cappuccino-fokus-fruhstuck-302900/

Letzte Aktualisierung am 15.08.2020 um 21:12 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge