Skip to main content

Zitruspresse Test & Vergleich (11/2019): 5 besten Zitruspressen

Wir haben uns einige Zitruspressen angesehen um den Zitruspresse Test & Vergleich (11/2019) zu erstellen. Unsere Redaktionsmitarbeiter haben zusammen ca. 50 Kilo Zitrusfrüchte ausgepresst und verkostet. Manchmal haben mehr als 4 Personen daran teilgenommen. Insgesamt haben wir fast 35 Stunden in den Test und in die Recherche aufgebracht.

Unser Ziel war es, für Dich die richtige Zitruspresse für Zuhause zu finden. Die beste Maschine, die mit der Menge des gepressten Saftes von sehr teuren hochwertigen Maschinen halbwegs mithalten können. Schau Dir unten das Ergebnis an!

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtige Obstschale zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Eine Zitruspresse ist mit einem Presskegel ausgestattet, der in die Frucht dringt und den Saft samt dem Fruchtfleisch aus der Schale quetscht. Damit das Fruchtfleisch nicht im Glas landet, haben Zitruspressen auch ein integriertes Sieb.
Neben manuellen Zitruspressen, die den Saft und das Fruchtfleisch aus der Schale quetschen, gibt es auch Modelle mit einem Motor. 
Zitruspressen gibt es in verschiedenen Ausführungen. So hast Du die Wahl zwischen einer Zitruspresse mit Presskegel, einer Zangenpresse, einer Hebelpresse, einem Zitronenausgießer und einer elektrischen Zitruspresse.

Unsere Kaufempfehlungen für Zitruspresse

1. Russel Hobbs Classics Zitruspresse

Russell Hobbs Organgenpresse & Citruspresse (2 autom. links-& rechtsrotierende Presskegel für...
1.049 Bewertungen

Die Classics Zitruspresse besticht durch ihr hochwertiges Aussehen aus gebürstetem Edelstahl mit Kunststoffapplikationen.
Zudem ist die Classics Zitruspresse durchdacht bis ins Detail: Zwei Drehrichtungen gewährleisten eine maximale Saftausbeute beim Auspressen. Der Presskegel beginnt automatisch zu rotieren, sobald Druck von oben ausgeübt wird.

2. Nuvantee Manuelle Zitruspresse Metall

Angebot
Nuvantee Zitronenpresse, Zitruspresse, Limettenpresse, Manuelle Saftpresse, Korrosionsschutz und...
122 Bewertungen
Nuvantee Zitronenpresse, Zitruspresse, Limettenpresse, Manuelle Saftpresse, Korrosionsschutz und...
  • Pressen Sie einfach jedes Stück Zitrone bzw. Limette bis zum letzten Tropfen

Die Zitruspresse ist nicht nur einfach zu benutzen, sondern presst sehr effektiv den Saft aller Zitronen, Limetten und Orangen.
Dies bedeutet, dass Sie werden mehr Saft von wenigen Zitrusfrüchten bekommen können, d.h. sowohl Geld als auch Zeit sparen

3. Westmark Zitruspresse mit Behälter, Kunststoff

Westmark Zitruspresse mit Behälter, Durchmesser: 18,7 cm, Fassungsvermögen: 0,5 Liter, Kunststoff,...
346 Bewertungen
Westmark Zitruspresse mit Behälter, Durchmesser: 18,7 cm, Fassungsvermögen: 0,5 Liter, Kunststoff,...
  • Klassische Zitruspresse mit Ausgießer, Für einfache Zubereitung von frischem Orangen-,...

Mit den praktischen Zitrus- und Saftpressen von Westmark lässt sich aus Ihrem Lieblingsobst und -gemüse mühelos leckerer Saft ohne Kerne und Fruchtfleisch gewinnen – ob für das gesunde Glas Orangensaft am Morgen, die selbstgemachte Marmelade oder einfach zum Verfeinern von Tees und anderen Speisen.

4. Zitruspresse mit Behälter, Edelstahl

Angebot
Zitronenpresse Zitruspresse Edelstahl 304 Manuelle mit Behälter 300ml, Ø 12,5 cm,...
88 Bewertungen
Zitronenpresse Zitruspresse Edelstahl 304 Manuelle mit Behälter 300ml, Ø 12,5 cm,...
  • 【Hochwertiges&Effizient】Zitruspresse aus Verdicktes lebensmittelecht Edelstahl 304...

Ergonomisch gestaltet für eine effektive Extraktion, von Zitrone bis Orangen und Grapefruit lassen sich die verschiedenen Früchte gut pressen. Kerne werden ausreichend gefiltert, der Saft ist sehr klar.
Die Kanten sind nicht übermäßig scharf, sodass man die Zitruspresse am seitlichen Griff gut und sicher festhalten kann.

5. Lumaland Zitruspresse mit Hebel

Angebot
Lumaland Original Saftpresse aus Edelstahl hochwertige Zitruspresse mit Hebel Hand Entsafter manuell...
435 Bewertungen
Lumaland Original Saftpresse aus Edelstahl hochwertige Zitruspresse mit Hebel Hand Entsafter manuell...
  • Edle Saftpresse von Lumaland - Schweres Gewicht, leichte Bedienbarkeit: Die manuell...

Mit dem leicht bedienbaren Presskegel holen Sie das Saft-Maximum aus Ihren liebsten Zitrusfrüchten heraus. Von Orangen über Zitronen bis hin zu Limetten: Ohne Mühe entsaften Sie die Früchte Ihrer Wahl und können innerhalb kürzester Zeit die schmackhaftesten Drinks präsentieren – ein echter Profi-Entsafter.

Zitruspresse bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Obstschale Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Obstschale finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber-Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf einer Zitruspresse achten solltest

Was ist eine Zitruspresse?

Eine Zitruspresse ist ein Küchengerät, welches Du zum Entsaften jeglicher Arten von Zitrusfrüchten wie Zitronen, Orangen oder Limonen verwenden kannst. Einige Zitruspressen verfügen über auswechselbare Kegel. Solche Pressen können auch größere Zitrusfrüchte wie Pampelmusen oder Grapefruits ausdrücken. Zwar gibt es verschiedene Varianten der Zitruspressen, doch die meisten dieser Geräte verfügen über einen Presskegel, der in der Mitte platziert und von einer Auffangschale umgeben ist.

Zitrusfrüchte sind einer der wichtigsten Vitamin C Quellen

Sei es im Sommer oder im Winter – Du solltest Deinen Körper regelmäßig mit Vitamin C versorgen. Zitrusfrüchte sind eine der wichtigsten Quellen für Vitamin C. Daher solltest Du bei Deiner Ernährung dafür sorgen, dass Du täglich 2 bis 3 dieser Früchte isst. Um Dir den Verzehr zu vereinfachen oder gar spannender zu machen, bietet es sich an, daraus Säfte wie Zitronensaft oder Orangensaft zu machen. Und genau hier kommen entweder manuelle oder elektrische Zitruspressen zum Einsatz. Diese sorgen bekanntermaßen dafür, dass Du einen reinen Saft ohne Zusatzstoffe und mit all seinen Vitaminen genießen kannst.

Quelle: Melanie Bobko – Ernärhungsberaterin


Welche Vorteile bietet eine Zitruspresse?

Der wohl größte Vorteil einer Zitruspresse ist die Tatsache, dass Du damit einen frisch gepressten Saft zaubern kannst. Der Vorteil von frisch gepresstem Obst besteht darin, dass in einem solchen Saft alle wertvollen Inhaltsstoffe wie Vitamine enthalten sind. Denn im Gegensatz zu Fertigsäften, die pasteurisiert beziehungsweise erhitzt werden, um länger haltbar zu sein, trinkst Du den frisch gepressten Saft sofort, sodass er keine wertvollen Vitamine verliert. Allerdings musst Du den frisch gepressten Obstsaft innerhalb weniger Tage verbrauchen.

Einer Studie des Verbands der deutschen Fruchtsaft-Industrie zufolge trinkt jeder deutsche 7,5 Liter Orangensaft im Jahr. Dies ist ein weiterer Vorteil der Zitruspressen, da Du Dir somit den eigen Orangensaft pressen kannst. Im Gegensatz zum selbstgepressten Orangensaft wirst Du bei den Säften im Supermarkt feststellen, dass dort nicht viel Frucht im Saft steckt. Außerdem wirst Du hier neben dem Saft auch etliche Aromen, Zuckerzusätze und Konservierungsstoffe auffinden. Der Saft, den Du Dir zu Hause gepresst hast, kommt allerdings ohne jegliche Zusätze aus.

Zitrusfrüchte Scheiben

Zitrusfrüchte in Scheiben geschnitten

Welche Vorteile bietet eine Zitruspresse?

Der wohl größte Vorteil einer Zitruspresse ist die Tatsache, dass Du damit einen frisch gepressten Saft zaubern kannst. Der Vorteil von frisch gepresstem Obst besteht darin, dass in einem solchen Saft alle wertvollen Inhaltsstoffe wie Vitamine enthalten sind. Denn im Gegensatz zu Fertigsäften, die pasteurisiert beziehungsweise erhitzt werden, um länger haltbar zu sein, trinkst Du den frisch gepressten Saft sofort, sodass er keine wertvollen Vitamine verliert. Allerdings musst Du den frisch gepressten Obstsaft innerhalb weniger Tage verbrauchen.

Einer Studie des Verbands der deutschen Fruchtsaft-Industrie zufolge trinkt jeder deutsche 7,5 Liter Orangensaft im Jahr. Dies ist ein weiterer Vorteil der Zitruspressen, da Du Dir somit den eigen Orangensaft pressen kannst. Im Gegensatz zum selbstgepressten Orangensaft wirst Du bei den Säften im Supermarkt feststellen, dass dort nicht viel Frucht im Saft steckt. Außerdem wirst Du hier neben dem Saft auch etliche Aromen, Zuckerzusätze und Konservierungsstoffe auffinden. Der Saft, den Du Dir zu Hause gepresst hast, kommt allerdings ohne jegliche Zusätze aus.

Wann kommt eine Zitruspresse zum Einsatz?

Zitruspressen kommen sowohl im privaten als auch im gewerblichen Bereich zum Einsatz. Im gewerblichen Bereich sind diese Geräte meistens in Restaurants, in Bars und in Hotels zu finden. Nicht selten kommen Zitruspressen auch in Büros von Unternehmen zum Einsatz. Was den privaten Gebrauch betrifft, so kommt die Presse ausschließlich in der Küche zum Einsatz, da sie hier am meisten verwendet wird. Ihren Platz finden sie jedoch auch in privaten Bars und Partyräumen.

Wie funktioniert eine Zitruspresse?

Eine Zitruspresse verfügt in der Regel über einen Presskegel, der mit Rillen versehen ist. Durch die Rillen und selbstverständlich durch etwas Kraftaufwand kannst Du aus den Zitrusfrüchten sehr viel Saft ausbeuten. Auf den Presskegel presst Du die halbe Zitrusfrucht und durch die scharfen Kanten am Kegel wird das Fruchtfleisch verletzt, die Haut der Frucht platzt auf, sodass der Saft ausfließen kann.

Bevor Du die Zitrusfrucht halbierst, solltest Du sie auf der Arbeitsfläche hin und her rollen. Auf dies Weise wird sich das Fruchtfleisch auf der inneren Seite der Frucht leichter ablösen und Du wirst die Frucht leichter auspressen können.

Der Auffangbehälter hat in der Regel die Funktion eines Siebes. Hier werden die Kerne und das Fruchtfleisch aufgefangen, sodass in den Behälter lediglich der Saft durchfließen kann. Bei elektrischen Zitruspressen sieht es zwar ähnlich aus, wobei hier lediglich die Instrumente auf einem Motorblock sitzen. Sobald du auf den Presskegel drückst, wird sich dieser je nach Modell automatisch drehen.

Welches Obst kann ich mit einer Zitruspresse entsaften?

In der Regel kannst Du alle Arten von Zitrusfrüchten wie zum Beispiel Orangen, Zitronen oder Limette entsaften. Darüber hinaus kannst Du mit den hilfreichen Küchengeräten auch Kiwis, Mandarinen, Grapefruits oder Granatäpfel entsaften. Am besten eignet sich hier Obst, welches über ein weiches Fruchtfleisch verfügt. Auf diese Weise kann der Kegel der Zitruspresse das Fruchtfleisch bis zur Schale durchdringen, sodass es zu einer sehr hohen Saftausbeute führt. Früchte, die über die folgenden Eigenschaften verfügen, kannst Du mit der Zitruspresse entsaften:

  • Hoher Saftgehalt
  • Weiches Fruchtfleisch
  • Vollreife
  • Dünne Haut 

Wie muss ich den frisch gepressten Saft lagern?

Es wird empfohlen, dass Du den frisch gepressten Saft so schnell wie möglich verzehrst. Im Kühlschrank kann er zwar 1 bis 2 Tage halten. Doch je länger er dort steht, desto mehr Milch- und Essigsäurebakterien werden darin gebildet. Daher solltest Du den Saft möglichst lichtgeschützt lagern. Den Saft solltest Du allerdings in keinem Kunststoff-Behälter lagern. Auf diese Weise vermeidest Du die Veränderungen der Farbe des Safts und verhinderst eine vorzeitige Gärung. Eine Karaffe aus Glas oder eine Thermoskanne bieten sich optimal dazu, den frisch gepressten Saft aufzubewahren. Verdorbenen Saft kannst Du an seinem gärigen Duft erkennen.

Den Saft solltest Du so schnell wie möglich verzehren, damit die Vitamine nicht verloren gehen. Sonst kommt ausgepresster Saft in Kontakt mit Sauerstoff, sodass es nach und nach zum Verlust der Vitamine führt.

Zitrusfrüchte bekämpfen Krebs

Mit Zitronen, Orangen oder anderen Zitrusfrüchten lassen sich viele Krebsarten des Verdauungssystems wie Mund-, Speiseröhren-, Kehlkopf und Magenkrebs bekämpfen. Zitrusfrüchte beugen vor, weil sie direkt auf Krebszellen wirken können. Außerdem verstärken sie die krebshemmende Wirkung anderer sekundärer Pflanzenstoffe in unserer Nahrung.

Quelle: https://www.tz.de


Wie reinige ich die Zitruspresse?

Die Reinigung einer manuellen Zitruspresse ist sehr einfach. Hierfür musst Du lediglich den Presskegel vom Saftbehälter entfernen. Anschließend kannst Du beide Teile in Abhängigkeit vom Modell entweder in der Spülmaschine oder von Hand reinigen. Von Hand solltest Du allerdings die Rillen säubern, da sich dort das Fruchtfleisch oder eventuelle Kerne der Zitrusfrüchte ansammeln. Die Rillen kannst Du auch mit einer Bürste sehr schnell reinigen oder einfach unter den Wasserhahn halten. Dank der kinderleichten Reinigung ist die Zitruspresse schon nach sehr kurzer Zeit wieder einsatzbereit.

Die Reinigung bei elektrischen Zitruspressen erweist sich allerdings etwas aufwendiger. Daher solltest Du schon beim Kauf der Zitruspresse sicherstellen, dass Du die Teile, die mit dem Saft und den Früchten in Berührung kommen, aus der Presse entnehmen kannst. Wenn das der Fall ist, kannst Du diese Teile einfach unter Wasser abspülen. Elektrische Zitruspressen solltest Du sofort nach der Benutzung reinigen, damit das Fruchtfleisch und die Saftrückstände nicht an dem Gerät kleben bleiben.

Die Zitruspresse lässt sich leicht reinigen

In der Regel kannst Du die elektrischen Zitruspressen so weit zerlegen, um alle Teile gut reinigen zu können. Einige elektrische Zitruspressen kannst Du sogar in der Spülmaschine reinigen. Allerdings solltest Du vor dem Einsatz im Geschirrspüler auf die Produktbeschreibung des Herstellers achten. Die spülmaschinenfesten Teile solltest Du allerdings nur dann in der Spülmaschine reinigen, wenn Du die Maschine kurze Zeit später einschalten wirst. Ansonsten solltest Du die Teile trotzdem unter dem Wasserhahn abspülen. Denn trocknen die Obstreste erst einmal aus, werden die Teile  auch in der Spülmaschine nur mühselig gereinigt.

Zitruspressen sind meistens wartungsfrei und sehr pflegeleicht. Vor allen Dingen Zitruspressen aus Edelstahl werden sich auch nach jahrelangem Gebrauch nicht verfärben, während Kunststoffkegel nach langer Zeit eventuell Verfärbungen annehmen können.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Zitruspressen passen am besten zu Dir?

Aufgrund der verschiedenen Bauarten und Funktionsweisen hat jede Art der Zitruspresse entsprechende Vor- und Nachteile. Grundsätzlich kannst Du zwischen den folgenden Typen von Zitruspressen unterscheiden:

  • Einfache Zitruspresse
  • Zitruspresse mit Hebel (Hebelpresse)
  • Zitruspresse mit Zangengriff (Zangenpresse)
  • Zitronenausgießer
  • Elektrische Zitruspresse

Was zeichnet eine einfache Zitruspresse aus und worin bestehen die Vor- und Nachteile

Die bekannteste Form einer Zitruspresse ist eine Presse mit Presskegel. Ein mit Rillen versehener  Presskegel wird von einer Rinne umlaufen, in welcher sich der ausgepresste Saft ansammelt. Am Rand der Rinne befindet sich ein Rand, der mit Zacken versehen ist. Dieser sorgt dafür, dass das Fruchtfleisch und die Kerne der Zitrusfrüchte von dem Saft getrennt werden, indem sie abgefangen werden. Auf diese Art und Weise kann jeder Zitronen und Co. effizient auspressen.

Einige Modelle haben sogar einen Haltegriff und eine Ausgießnase. Neben Modellen aus Glas und Holz gibt es diese Zitruspressen auch aus Metall und Kunststoff. Eine manuelle Zitruspresse ist ideal, wenn Du Dir nur gelegentlich einen Saft pressen möchtest. Diese Pressen sind sehr klein und handlich und demnach auch leicht in der Küche zu verstauen. Die einfache Zitruspresse ist die kostengünstigste Anschaffung, wenn Du Dir ab und zu einen Saft pressen möchtest. Die Pressen gibt es in verschiedenen Farben. Diese Modelle funktionieren sehr einfach und werden per Hand betätigt. Einfache Pressen  funktionieren demnach komplett ohne Strom. Hier musst Du lediglich eine halbierte Zitrusfrucht auf die Rillen drücken. Durch wiederholte Handumdrehungen presst Du den Saft aus der Frucht heraus. Der Saft läuft in den Auffangbehälter, der sich unter der Presse befindet. Die Ausgusslippe erleichtert Dir anschließend das Ausgießen des Fruchtsaftes in ein Glas oder in einen Behälter.

Vorteile

  • Handlich
  • Leicht zu verstauen
  • Preiswerteste Art der Zitruspresse
  • In verschiedenen Farben erhältlich
  • Können meistens in der Spülmaschine gereinigt werden

Nachteile

  • Etwas Kraftaufwand nötig
  • Es wird weniger Saft herausgepresst
  • Nicht stabil

Eierbecher Test

Eierbecher Test & Vergleich (11/2019): 5 besten Eierbecher

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Eierbecher Test & Vergleich (11/2019). Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Eierbechern. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir… ... weiterlesen

Was zeichnet eine Zitruspresse mit Hebel oder Hebelpresse aus und worin bestehen die Vor- und Nachteile

Zitruspressen, die über einen Hebel verfügen sind meistens sehr schwer und bestehen sehr oft aus  Edelstahl. Solche Modelle sind nicht nur robust, sondern werden auch effektiv vor Fruchtsäuren geschützt. Viele dieser Pressen bestehen aus abnehmbaren Stücken, sodass Du sie auch in der Spülmaschine reinigen kannst. Auf diese Weise kannst Du Dir bei der Reinigung nach dem Pressen sehr viel Zeit sparen. Nicht abnehmbare Teile kannst Du einfach mit dem Lappen abwischen.

Durch die Wirkung des Hebels kannst Du die Zitrusfrüchte besser auspressen. Hierfür musst Du die Frucht in zwei Teile schneiden und die halbierte Frucht in die vorgesehene Öffnung der Hebelpresse legen. Anschließend drückst Du lediglich den Hebel nach unten, sodass Du damit mehr Druck ausübst als mit anderen Zitruspressen. Das Pressen der Zitrusfrüchte gelingt mit der Hebelpresse durch relativ wenig Kraftaufwand.

Diese Art von Zitruspresse kann innerhalb kürzester Zeit ein Maximum an Saft gewinnen. Meistens handelt es sich hierbei um feststehende Modelle, die sehr oft auch in der Gastronomie Anwendung finden. Dabei wird das Fruchtfleisch durch die Hebelwirkung zerquetscht. Durch ein Sieb oder einen Filter wird der austretende Saft von Kernen und von dem Fruchtfleisch getrennt.

Vorteile

  • Sehr schwer
  • Dekorativ und ansehnlich in jeder Küche
  • Leicht zu reinigen
  • Robust
  • Meistens aus Edelstahl
  • Teile können meistens im Geschirrspüler gereinigt werden
  • Höhere Saftausbeute
  • Hände bleiben sauber
  • Schnelles Entsaften
  • Kommen oft im Gastro-Bereich zum Einsatz

Nachteile

  • Teurer als andere Arten von Zitruspressen
  • Mehr Kraftaufwand nötig
  • Schwer
  • Hoher Reinigungsaufwand
  • Groß und unhandlich

Was zeichnet eine Zitruspresse mit Zangengriff (Zangenpresse)

aus und worin bestehen die Vor- und Nachteile

Eine Zitruspresse mit Zangengriff sieht eher einem Werkzeug ähnlich, mit welchem Du Knoblauch pressen kannst. Ähnlich wie eine Hebelpresse funktioniert auch die Zangenpresse durch den Druck auf die Frucht. Dabei legst Du die halbierte Zitrone, Limette oder Orange in eine Art Korb beziehungsweise in eine Halbkugel, die mit schmalen Schlitzen versehen ist. Anschließend drückst Du das Gegenstück beziehungsweise eine Art Halbkugel dagegen.

Der Fruchtsaft dringt danach aus den Löchern oder den Schlitzen und muss in einen Behälter aufgefangen werden. Die Kerne und das Fruchtfleisch werden im Inneren der Zange zurückgehalten. Früher waren diese Pressen nur aus Holz erhältlich, während sie heute meistens aus Kunststoff oder aus Edelstahl bestehen. Diese Art der Zitruspresse kann sehr kostengünstig erworben werden.

Vorteile

  • Sehr kostengünstig in der Anschaffung
  • Preiswert in der Anschaffung
  • Geringer Reinigungsaufwand
  • Hände bleiben sauber
  • Große Saftmenge

Nachteile

  • Hoher Kraftaufwand notwendig
  • Geringe Saftmengen
  • Einfach zu bedienen
  • Sehr handlich

Was zeichnet einen Zitronenausgießer aus und worin bestehen die Vor- und Nachteile

Ein Zitronenausgießer bietet eine etwas andere Art und Weise, Saft aus den Zitrusfrüchten zu gewinnen. Diese Art von Zitruspresse besteht aus einem hohlen und scharfkantigem Metallstab (manchmal besteht dieser Stab auch aus Kunststoff) mit eingeschliffenen Schlitzen. Diese Pressen werden komplett in die Zitrone eingeschraubt. Das Gewinde ritzt dabei die feinen Wände des Fruchtfleisches auf, wobei der Saft freigesetzt wird. Die Frucht drückst Du dabei mit der Hand und der Saft tritt aus der Frucht aus. Allerdings ist die Saftausbeute bei einem Zitronenausgießer sehr gering, dafür ist aber die Dosierung viel leichter. Ein solcher Küchenhelfer ist optimal geeignet, wenn Du Deinen Fisch mit etwas Zitronensaft beträufeln willst oder andere Speisen, Suppen oder Tee verfeinern möchtest. Darüber hinaus kannst Du die Frucht mit dem Zitronenausgießer einige Tage im Kühlschrank aufbewahren. Dabei sind einige Modelle mit Deckel ausgestattet, sodass der ausgedrückte Saft nicht herausfließen kann.

Vorteile

  • Saft einfach zu dosieren (für Tee oder Fisch)
  • Frucht kann samt Presse einige Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden
  • Einige Modelle mit Deckel ausgestattet

Nachteile

  • Kraftaufwand nötig
  • Wenig Saftausbeute

View this post on Instagram

🍋 Citrus 🍋 This powerful range of fruit has shifted so much for me! . Yes there are so many incredible health benefits which you can all find in abundance online, for example… . Did you know that fruit actually heals diabetes? . Did you know that fruit is our species food and is without a doubt the kindest thing we can offer out body, it’s only made up of one molecule, nothing complex and so doesn’t require our body to break down anything! . HIGH ENERGY FOOD! . Before I started on this journey I literally ate anything and everything, I smoked and I drank. AND I was in a lot of pain! . It doesn’t take long for you to find the discipline of honouring your body when you have experienced pain in your body and then you experience your body when it feels light, clean and energised! . You can start anywhere that feels light and achievable for you! Are you open to giving yourself the chance to experience this for yourself? . Sending you so much love ❤️ . . . . #fasting #cleanse #detox #wellbeing #holistichealing #wellness #citruscleanse #personaltrainer #pilates #yoga #meditation #mindfulness #emotionalwellbeing #mucusslessdiet #abundance #highenergy #vibehigh #tribe #oranges #loveyou #divedeep #innerwisdom #empoweringwomen #plantbased #reiki #selfawareness #awakening

A post shared by 𝓢𝓲𝓶𝓸𝓷𝓮 𝓦𝓲𝓰𝓱𝓽𝓶𝓪𝓷 🕊 (@simone_wightman) on

Was zeichnet eine elektrische Zitruspresse aus und worin bestehen die Vor- und Nachteile

Mit der elektrischen Zitruspresse kannst Du ganz schnell viel Saft herstellen, ohne dass Du dabei viel Kraft aufwenden musst. Darüber hinaus sehen elektrische Ausführungen sehr dekorativ und ansehnlich aus. Diese Art der Zitruspressen gehören zur Königsklasse der Zitruspressen. Bei diesen Geräten musst Du die Frucht halbieren und den Rest erledigt dann die Zitruspresse von alleine.

Bei einigen Ausführungen musst Du die Hälfte der Zitrusfrucht gegen die Presse drücken, damit das Gerät zu rotieren beginnt. Wenn Du hier keinen Druck auf den Kegel ausübst, wird sich der Motor selbstständig deaktivieren. Solche Zitruspressen werden meistens von einem Synchromotor angetrieben, der direkt in einem Untersetzungsgetriebe sitzt.

Eine Druckerkennung sorgt dafür, dass der Prozess der Saftausbeute gestartet werden kann, sobald Du eine Frucht gegen den Kegel drückst. Auf diese Weise wird der Motor gestartet und der Kegel sorgt für eine Drehbewegung. Sobald der Druck nachlässt, wird der Motor des Gerätes stoppen. Das mindert nicht nur den Stromverbrauch, sondern reduziert auch die Verletzungsgefahr.

Einige dieser Zitruspressen sind mit einem Auffangbehälter ausgestattet, während bei einigen der Saft direkt in das Glas fließen kann. Wenn das Gerät einen integrierten Behälter hat, solltest Du beim Kauf darauf achten, dass er auch groß genug ist, damit Du ihn nicht während dem Pressen immer wieder leeren musst. Beim Modell mit einem Ausfluss solltest  Du hingegen achten, dass dieser hoch genug sitzt, damit Du den Saft in Flaschen oder in Longdrink-Gläser abfüllen kannst.

Vorteile

  • Kein Kraftaufwand notwendig
  • Optimal zur Herstellung von viel Saft
  • Ermöglichen beschleunigtes Pressen der Früchte
  • Gute Saftausbeute
  • Sicher und einfach zu handhaben

Nachteile

  • Benötigt Strom
  • Einige Modelle sind nicht spülmaschinengeeignet
  • Keine Verletzungsgefahr, da Motor bei Drucknachlass stoppt
  • Aufwendige Reinigung
  • Mechanik verursacht Lärm
  • Meistens groß und unhandlich

Wo kann ich eine Zitruspresse kaufen?

Das Angebot an manuellen und elektrischen Zitruspressen ist enorm. Umso schwieriger wird Dir die Auswahl fallen. Auch die Unterschiede in Bezug auf den Preis, die Handhabung und die Leistung sind sehr vielfältig. Wenn Du zudem keine Erfahrung mit Zitruspressen hast, dann wird Dir die Auswahl des richtigen Modells noch schwieriger fallen.

Der Kauf der Zitruspresse im Internet bringt Dir den Vorteil, dass Du Dich bei den unterschiedlichen Herstellern aber auch in zahlreichen Magazinen über die Vor- und Nachteile entsprechender Modelle informieren kannst. Außerdem ist die Auswahl im Internet deutlich größer als in Supermärkten, Discountern und in anderen Geschäften. Im Fachgeschäft ist die Auswahl dieser Geräte lediglich auf einige Angebote beschränkt.

So kann es oft vorkommen, dass das passende Modell nicht dabei ist. Hier kannst Du Dich zwar gut beraten lassen, doch der Einkauf im Internet ist deutlich einfacher. Mit einem Klick ist die Zitruspresse im Warenkorb und sehr bald auch vor Deiner Haustür.

Wie viel kostet eine Zitruspresse?

Grundsätzlich kosten Zitruspressen deutlich weniger als andere Arten von Entsaftern. Das hat in erster Linie mit der geringeren Ausstattung zu tun. Eine günstige elektrische Zitruspresse kannst Du bereits für etwa 20 Euro erwerben. Ganz einfache und manuelle Pressen aus Kunststoff gibt es auch für deutlich weniger Geld. Diese kannst Du in der Regel für unter 10 Euro erwerben. Wenn Du Dir ein spezielles Gerät aus sehr hochwertigem Material und mit einem besonderen Design anschaffen möchtest, dann musst Du allerdings etwas tiefer in die Tasche greifen. Solche Geräte können sogar über 100 Euro kosten.

frisch gepresster Orangensaft

frisch gepresster Orangensaft

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Zitruspressen miteinander vergleichen?

Bei der enormen Vielfalt der Zitruspressen, könntest Du beim Kauf ganz schön überfordert sein. Vor allen Dingen Laien fällt es sehr schwer, ein geeignetes Modell ausfindig zu machen. Beim Kauf einer Zitruspresse kommt es in erster Linie darauf an, wie viel Saft Du mit ihr pressen möchtest und wie oft Du sie benutzen willst. Wenn Du beispielsweise eine große Familie hast oder täglich ein Glas Orangensaft trinken möchtest, dann solltest Du über den Kauf einer elektrischen Zitruspresse nachdenken. Wenn Du aber nur ab und zu einen frischen Saft presst wie zum Beispiel eine Zitrone für den Tee, dann kannst Du ruhig auf eine einfache Presse zugreifen. Meistens sind diese klein und handlich, leisten aber dennoch treu ihre Dienste. Außerdem kannst Du sie bei Nichtgebrauch sehr leicht verstauen.

  • Material
  • Saftausbeute
  • Manuelle oder elektrisch
  • Motorleistung
  • Lautstärke
  • Qualität
  • Volumen des Saftbehälters
  • Siebdurchlässigkeit
  • Tropfstopp-Funktion

Material

Die meisten Zitruspressen sind in der Regel aus Kunststoff hergestellt. Einige Hersteller verwenden allerdings auch Edelstahl zur Herstellung dieser Geräte. Zwar sind solche Zitruspressen deutlich teurer als vergleichbare Modelle aus Kunststoff, dafür sind sie aber schwerer und robuster. Auf dem Markt gibt es außerdem auch Geräte aus Glas, wobei es sich hier um einfache und manuelle Zitruspressen handelt.

Das Material ist beim Kauf einer Zitruspresse sehr wichtig. Sobald Du nämlich die Frucht in das Gerät legst, musst Du Druck ausüben, damit die Fruchthaut aufplatzt und der Saft austreten kann. Daher ist es wichtig, dass die Zitruspresse diesem Druck standhalten kann. Demnach sind leichte Materialien, die schnell verbiegen und verformen ungeeignet. Außerdem muss das Material auch säureresistent sein, da Zitrusfrüchte sauer sind und die Presse angreifen können.

Saftausbeute

In Abhängigkeit davon, wie viel Saft Du auspressen möchtest, solltest Du beim Kauf auch die Saftausbeute der einzelnen Zitruspressen in Augenschein nehmen. Demnach solltest Du Dich für einen Zitronenausgießer entscheiden, wenn Du den Saft zum Verfeinern von Getränken oder Speisen verwenden möchtest. Wenn Du den Saft trinken möchtest, dann kannst Du Dich für eine andere Art der oben beschriebenen Zitruspressen entscheiden. Die maximale Saftausbeute kannst Du allerdings mit einer Hebelpresse erreichen.

Manuell oder elektrisch?

Ob Du Dich für eine elektrische oder eine manuelle Zitruspresse entscheidest, ist lediglich von Deinem Geschmack abhängig. In professionellen Küchen kommen in erster Linie manuelle Zitruspressen zum Einsatz, da diese Geräte eine bessere Saftausbeute haben. Die bessere Saftausbeute ist vor allen Dingen dann vorhanden, wenn es sich um eine preisintensive Presse handelt. Allerdings können auch die elektrischen Geräte ziemlich viel Saft aus den Zitrusfrüchten herauspressen und sind für den privaten Gebrauch völlig ausreichend.

Motorleistung

Wenn Du vorhast, die Zitruspresse regelmäßig zu nutzen, dann solltest Du beim Kauf auf die elektrische Leistung der Presse Acht geben. Einige Leistungsreserven können sowieso nicht schaden. Die Motorleistung der elektrischen Zitruspressen liegt im Durchschnitt zwischen 20 und 250 Watt. Mit einer steigernden Leistung nimmt der Energieumsatz pro Zeit zu und die Presse wird leistungsfähiger. Als unterer Grenzwert wird eine Leistungsaufnahme zwischen 50 und 60 Watt betrachtet. Leistungsfähige Zitruspressen können sogar 100 bis hin zu 200 Watt bringen. Ein höherer Leistungswert ist lediglich im Gastronomiebereich sinnvoll. Darüber hinaus steigt mit der höheren Leistung auch der Verbrauch und dadurch auch die Kosten.

Lautstärke

Leistungsstarke Zitruspressen sind in der Regel leiser als leistungsschwache Geräte. Manche Hersteller bieten allerdings auch Modelle an, die kostensparend und dennoch leise sind. Am besten solltest Du die Zitruspresse in einem Geschäft testen, um seine Lautstärke zu ermitteln. Doch ist dieses Kaufkriterium nicht für jeden Nutzer auch relevant.

Qualität

Ganz egal, ob Du Dich für eine manuelle oder eine elektrische Zitruspresse entscheidest, bei jeder dieser Pressen sollte eine gute Verarbeitungsqualität gewährleistet sein. So ist es beispielsweise vor allen Dingen bei standfesten Zitruspressen wichtig, dass das Gerät während der Nutzung nicht wackelt.

Volumen des Saftbehälters

Dieses Kaufkriterium spielt keine entscheidende Rolle beim Kauf einer Zitruspresse. Sei es ein kleiner oder ein großer Behälter, die Zitruspresse führt die Arbeit auf die gleiche Art und Weise durch. Allerdings hast Du bei einem großen Volumen des Behälters den Vorteil, dass Du ihn nicht ständig entleeren musst. Behälter mit einem großen Volumen eignen sich zum Beispiel dann, wenn Du sehr oft oder sehr viele Zitrusfrüchte presst.

Siebdurchlässigkeit

Wenn Du nicht so viel Fruchtfleisch in Deinem frisch gepressten Saft magst, dann solltest Du beim Kauf einer Zitruspresse achten, dass sie über eine Regulierung des Fruchtfleischanteils verfügt. Bei vielen Modellen kannst Du die Siebdurchlässigkeit per Drehschalter in verschiedene Stufen regeln.

Tropfstopp-Funktion

Eine Tropfstopp-Funktion sorgt dafür, dass nach dem Entsaften keine Pfützen auf der Arbeitsfläche entstehen. Dafür musst Du lediglich den Ablauf mit dem Finger nach oben drücken. Auf diese Weise kannst Du die Zitruspresse bedenkenlos ohne Auffangbehälter stehen lassen oder in die Spüle legen, ohne dass dabei überschüssiger Saft heraustropft. Allerdings verfügen nicht alle Zitruspressen über  diese Extra-Funktion. Daher solltest Du beim Kauf berücksichtigen, ob die Presse mit dieser Funktion ausgestattet ist, insofern Du Wert auf einen geringen Reinigungsaufwand legst. Dank dieser Funktion verhinderst Du klebrige Saftspritzer auf dem Fußboden, auf der Arbeitsfläche und auf der Kleidung.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.chmoogle.com/saftpresse-test/
  • http://www.focus.de/wissen/videos/ohne-presse-ohne-kerne-der-einfachste-weg-eine-zitrone-zu-entsaften_id_4012203.html
  • http://www.essen-und-trinken.de/zitrone/73245-cstr-rezepte-getraenke-mit-zitrone#58283
  • https://www.zentrum-der-gesundheit.de/zitrone.html

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/zitrone-zitrusfrüchte-obst-saftig-3303842/
  • https://pixabay.com/de/photos/trauben-obstschale-tischdecke-2940375/
  • https://unsplash.com/photos/fq60QruENEg

Letzte Aktualisierung am 13.11.2019 um 13:12 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge