Skip to main content

Vollintegrierbarer Geschirrspüler Test & Vergleich (08/2020): Die 5 besten vollintegrierbaren Geschirrspüler


Wir haben diesen Test & Vergleich (08/2020) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update dieses Beitrags: (14.7.2020).


Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Vollintegrierbarer Geschirrspüler Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen vollintegrierbaren Geschirrspüler. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den für Dich besten vollintegrierbaren Geschirrspüler zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen vollintegrierbaren Geschirrspüler zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Bei einem vollintegrierbaren Geschirrspüler handelt es sich um ein Einbaugerät, das sich vollständig in Deine Küchenzeile implementieren lässt, wobei hinter der Küchenfront sogar die Bedienelemente verschwinden.
Vollintegrierbare Geschirrspüler gibt es in unterschiedlichen Breiten — bei der Auswahl Deines Favoriten solltest Du beachten, dass breitere Standard-Modelle oftmals sparsamer und effektiver sind.
Unabhängig von der Größe des Gerätes solltest Du auf die Energieeffizienzklasse achten — Geschirrspüler mit der Klasse A+++ sind zwar ein wenig teurer, doch mit der Zeit rentiert sich der höhere Anschaffungspreis vollständig.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der vollintegrierbaren Geschirrspüler

Platz 1: Bosch SMV67MX01E Serie 6 Geschirrspüler Vollintegriert

Verlassen Sie sich auf PerfectDry für wegweisende Trocknungsergebnisse von anspruchsvollem Geschirr, Gläsern und sogar Kunststoff. PerfectDry mit Zeolith: perfekte Trocknungsergebnisse durch 3D-Luftströmung, sogar bei Kunststoffgeschirr. Silence Programm und SuperSilence: mit 44dB bemerkenswert leise, noch leiser im Silence Programm. TimeLight: Programmstatus und Restlaufzeit klar angezeigt als hochauflösende Symbole am Boden.

Platz 2: Vollintegrierbarer Geschirrspüler (60cm, Edelstahl, A++)

Die Energieeffizienzklasse von A++ hilft Ihnen Ihre Energiekosten niedrig zu halten. Mit dem höhenverstellbaren Oberkorb und den flexiblen Tellerhaltern bietet diese Spülmaschine maximale Flexibilität beim Einräumen des Geschirrs. Das AquaStop-System riegelt den Wasserzulauf automatisch ab, wenn der Zulaufschlauch beschädigt ist. Der Schutz ist auch aktiv, wenn Ihre Maschine gerade nicht in Benutzung ist.

Platz 3: Bosch SMV46KX01E Serie 4 Vollintegriert Geschirrspüler A++

Extra Trocknen: zuwählbare Option für extra gründliches Trocknen bei schwer zu trocknender Beladung.. Glas 40°C: Schutzprogramm für sanftes Reinigen und Trocknen Ihrer Gläser. InfoLight: ein rotes Infolicht auf dem Boden zeigt Ihnen an, ob Ihr Gerät ein- oder ausgeschaltet ist. AquaStop: eine Bosch Garantie bei Wasserschäden – ein Geräteleben lang*. Gerätemaße H x B x T (cm): 86,5 x 59,8 x 55.

Platz 4: NEFF S526T80X1E Geschirrspüler vollintegrierbar N70

Der Einbaugeschirrspüler mit Besteckschublade wird mit einer zur Küche passenden Front verkleidet. Das Bedienfeld liegt innen – der Geschirrspüler ist somit von außen unsichtbar. TimeLight projiziert die Restlaufzeit auf den Boden. Das natürliche Mineral Zeolith reduziert den Energieverbrauch auf ein Minimum, indem es während der Trocknungsphase die feuchte Luft aufnimmt und sie in trockene, heiße Luft umwandelt.

Platz 5: Siemens SN636X00KE iQ300 Geschirrspüler A++ / vollintegriert

varioSpeed Plus für bis zu 3x schneller reinigen und trocknen; Korbsysteme für unbegrenzte Beladungsmöglichkeiten mit höchstem Komfort. Dank modernster Sensor-Technik und weiterer innovativer Lösungen sparen speedMatic-Geschirrspüler nicht nur viel Wasser, sondern auch viel Energie. Mit Drücken der varioSpeed Plus-Taste verkürzt sich die Spülzeit um bis zu 66 %*. Die verkürzte Zeit erscheint sofort in der Restzeitanzeige.

Vollintegrierbarer Geschirrspüler bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Vollintegrierbarer Geschirrspüler Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren vollintegrierbaren Geschirrspüler finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines vollintegrierbaren Geschirrspülers achten solltest

In der heutigen Zeit ist die Welt der Spülmaschinen hochwertiger und vielfältiger als je zuvor. Daher kannst Du Dich zwischen voll- und teilintegrierbaren Geschirrspülern entscheiden und auch in diesem Bereich gibt es Unterschiede.

Was zeichnet ein vollintegrierbarer Geschirrspüler aus?

Ob Du Dir nun ein Einbau- oder Unterbaugerät, ein freistehendes Modell oder ein Tischgerät wünschst – der Kreativität der Hersteller sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Dabei bietet sich bezüglich der Bauweise von modernen Küchen die Einfügung vollintegrierbarer Spülmaschinen geradezu an. Schließlich bieten vollintegrierbare Geschirrspüler dem anspruchsvollen Nutzer viele Vorteile.

Jeder wünscht sich, dass die teure Küchenzeile möglichst exklusiv und hochwertig gestaltet ist. Daher können sowohl das Display als auch Bedienelemente auf dem Gerät durchaus störend wirken. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass es sich oft für einen vollintegrierbaren Geschirrspüler entschieden wird — das Einbaumodell verschwindet hinter der Küchenfront vollständig, sodass es auf den ersten Blick nicht erkennbar ist.

Wie funktioniert ein vollintegrierbarer Geschirrspüler?

Bei vollintegrierbaren Spülmaschinen ist die Funktionsweise ähnlich wie bei den teilintegrierbaren oder freistehenden Modellen. Was Du ebenfalls dafür benötigst, sind ein Abfluss, ein Wasser- sowie ein Stromanschluss in der Nähe des Geräts. Im Vergleich zu einem freistehenden Gerät bietet ein vollintegrierbarer Geschirrspüler den Vorteil, dass er mit wenigen Handgriffen auf einfache Weise innerhalb der Küchenzeile in eine dafür vorgesehe Nische eingebaut werden können. Mitunter kann es dabei passieren, dass die Höhe nicht ideal zu der Küchenplatte passt. Doch auch dann ist es einfach, diese mithilfe der verstellbaren Standfüße zu regulieren, sodass ein harmonisches Gesamtbild entsteht.

Welche Vorteile bietet ein vollintegrierbarer Geschirrspüler?

Bei einer vollintegrierbaren Spülmaschine liegen die Vorteile klar auf der Hand. Zunächst lässt sich das Gerät in die zuvor ausgemessene Nische leicht einfügen. Eine zentrale Rolle spielen jedoch die optischen Aspekte — eine gut durchdachte und moderne Küche überzeugt schließlich durch ihren Stil und ihre Individualität. Diese Eigenschaften kommen durch vollintegrierbare Küchengeräte deutlich exklusiver zur Geltung: Da die Fronten einheitlich und im gleichen Design sind, ergibt sich ein stilvolles, hochwertiges und insbesondere harmonisches Gesamtbild.

Dein anspruchsvolles Auge wird durch kein LED-Display, keine Leuchtanzeige oder ein blinkendes Lämpchen gestört. Dieser Bereich verbirgt sich stattdessen völlig hinter der Blende, mit welcher das Gerät bestückt ist. Eine solche Blende lässt sich mit wenigen Griffen anbringen, sodass ein idealer Sitz von Anfang an gewährleistet ist.

Dank einem vollintegrierten Geschirrspüler musst Du kein Geschirr mehr händisch abwaschen.

Dank einem vollintegrierten Geschirrspüler musst Du kein Geschirr mehr händisch abwaschen.

Wie kannst Du Deinen vollintegrierbaren Geschirrspüler pflegen?

Nachfolgend kannst Du einige wertvolle Tipps zum richtigen Umgang mit einem Geschirrspüler vorfinden.

Speisereste entfernen: Wenn Du vermeiden willst, dass der Geschirrspüler schnell verschmutzt und dadurch nicht mehr fähig ist, das Geschirr ordnungsgemäß zu reinigen, solltest Du vor dem Einräumen die gröbsten Speisereste immer entfernen.

Richtig einräumen: Du solltest mit den Tellern anfangen und sehr verschmutzte, große Geschirrteile in den unteren Korb des Geschirrspülers einräumen, damit diese kräftig mit Wasser bespült werden können. Tassen und Stielgläser solltest Du im oberen Fach leicht gekippt anordnen. Verschmutzungen solltest Du stets zu den Sprüharmen der Spülmaschine ausrichten. Das Besteck gehört dabei in den Besteckkorb, wobei Löffeln und Gabeln mit den Griffen nach unten und die Messer mit den Griffen nach oben gesteckt werden. Außerdem sollten die Teile nicht zu dicht aneinander liegen.

Nicht überladen: Du solltest die Spülmaschine nicht zu voll beladen — zu spülende Teile werden sonst von Wasser und Spülmittel nicht erreicht und demnach nicht sauber.

Geschirrspüler gelegentlich reinigen: Falls Du Deinen vollintegrierbaren Geschirrspüler eingehend betrachtest und Reinigungsbedarf feststellst, solltest Du Dir eine Reinigungsflüssigkeit kaufen — diese ist sehr effektiv und leicht anzuwenden. Die kleine Flasche solltest Du in den Besteckkorb kopfüber stellen und das Gerät laufen lassen. Dadurch wird die Spülmaschine von innen gesäubert und erhält einen angenehmen Geruch. Gelegentlich kannst Du die Sprüharme ausbauen und separat mit Spülmittel und heißem Wasser reinigen.

View this post on Instagram

Darf ich vorstellen?⬆️ Das ist eins meiner Lieblingsgeräte hier zuhause – unsere Spülmaschine👍 Das andere ist die Waschmaschine. Klingt jetzt etwas bedenklich, ich weiß🙈 Und nein, ich hätte auch nie gedacht, dass ich das mal sagen würde…😆 Aber seitdem wir zu fünft sind, haben wir dermaßen große Mengen an Wäsche und schmutzigem Geschirr, dass ich nur beim Gedanken an eine defekte Wasch- oder Spülmaschine leicht panisch werde😱 . Wie auch immer das funktioniert, aber Motti hat mit ihren süßen Größe-74er-Sachen die Waschmenge überproportional erhöht😳 #mystery …. . Wie ist das bei euch? Läuft die Waschmaschine bei euch auch jeden Tag?👚👕👖👔👗 . . . . . #waschmaschine #spülmaschine #dishwasher #lebenmitkindern #haushalt #wäschewaschen #mamablogger #geschirrspüler #eltern #instamum #instamom #family #growinguptoofast #kindheit #mamablogger #familyblog #mamavondrei #lebenmitkindern #lebenmitkleinkindundbaby #mamablogger_de #familienleben #familylife #momlife #bloggermama #mamablog #lebenmitkind #blogger_de #momof3 #jungsmama #mädchenmama #unseralltagistihrekindheit

A post shared by Elena▫️3 Kinder▫️Mamatricks (@ochsenglitter) on

Weitere Pflegetipps

Stets ausreichend Salz nachfüllen: Das Salz für Spülmaschinen erweicht das harte Wasser. Da das Leitungswasser in vielen Gebieten kalkhaltig ist, lagert sich Kalk auf dem gereinigten Besteck und Geschirr ab. Meiste Geschirrspüler zeigen auf dem Bedienfeld an, sobald Salz nachgefüllt werden muss. Ansonsten kannst Du es entsprechend der Gebrauchsanweisung einmal wöchentlich nachfüllen.

Klarspüler nachfüllen: Beim Klarspüler solltest Du ebenfalls immer für Nachschub sorgen. Dieser macht es möglich, dass das Geschirr klarer ist und schneller trocknet.

Siebe reinigen: Du solltest regelmäßig den Sieb des Geschirrspülers herausnehmen und mit Spülmittel und Wasser reinigen. Der daran haftende Schmutz gelangt ansonsten zu den Geschirrteilen. Darüber hinaus können sich in dem Sieb Bakterien und Schimmel bilden.

Regelmäßige Reinigung der Dichtungen: Die Dichtung der Spülmaschine solltest Du gelegentlich abwischen — dadurch entfernst Du die daran haftenden Rückstände.

Jährlich entkalken: Du solltest den Geschirrspüler einmal jährlich entkalken. Hierfür kannst Du die Spülmaschine in einem Programm mit hoher Temperatur zunächst laufen lassen. Nach etwa einer halben Stunde solltest Du sie öffnen und im Innenraum den Entkalker verteilen. Des Weiteren sollte das Programm bis zum Ende weiterlaufen — anschließend ist Dein Geschirrspüler von Kalkablagerungen befreit.

Satellitenschüssel Test & Vergleich (08/2020): die 5 besten Satellitenschüsseln

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Satellitenschüssel Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Satellitenschüsseln. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... weiterlesen

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten vollintegrierbaren Geschirrspüler passt am besten zu Dir?

Vollintegrierbarer Geschirrspüler

Zu diesem Modell gehören Geschirrspülmaschinen, die sich unter einer durchgehenden Tischplatte von einer Küchenzeile befinden. Im vorderen Bereich befindet sich eine Möbeltür. Dadurch sind solche Geräte im Grunde „unsichtbar“.

Die Bedienelemente befinden sich auf der Oberseite der Gerätetür und sind daher erst nach dem Öffnen zugänglich. Aus diesem Grund ist eine Kindersicherung nicht notwendig.

Vorteile

  • Keine Kindersicherung erforderlich
  • Passt sich der Küchenzeile optisch ideal an

Nachteile

  • Restlaufzeit des Programms lässt sich nicht einsehen

Welche Alternativen hast Du zum vollintegrierbaren Geschirrspüler?

Neben vollintegrierbaren Geschirrspülern gibt es noch einige andere Varianten. Damit Du eine umfangreiche Übersicht erhältst, stellen wir Dir an dieser Stelle die verschiedenen Alternativen vor.

  • Teilintegrierbarer Geschirrspüler
  • Unterbau-Geschirrspüler
  • Freistehender Geschirrspüler
  • Tisch-Geschirrspüler

Teilintegrierbarer Geschirrspüler

An der Vorderseite werden bei diesen Geräten Möbelfronten angebracht. Doch bei diesem Modell ist nicht die gesamte Vorderseite mit einer Möbelfront versehen, denn das Bedienfeld ist nach wie vor sichtbar. Manche Hersteller führen diese Variante auch unter der Bezeichnung „integrierbar„.

Vorteile

  • Leichter Zugang zum Bedienfeld
  • An die Küchenzeile gut angepasst
  • Restlaufzeit kann eingesehen werden

Nachteile

  • Kindersicherung erforderlich

Unterbau-Geschirrspüler

Unterbaugeräte besitzen keine Abdeckplatte. Der vordere Bereich eines Unterbau-Geschirrspülers ist demnach nicht an die Küchenzeile angepasst, da der Hersteller dieses Modell mit der gesamten Vorderfront liefert. Dieser Geschirrspüler ist also von vorne deutlich erkennbar. Vor allem die Bedienelemente sind frei zugänglich, sodass eine Tastensperre bei Haushalten mit Kindern äußerst wichtig ist.

Vorteile

  • Bedienfeld einfach zugänglich
  • Leichte Aufstellung

Nachteile

  • Passt sich der Küchenzeile optisch nicht an

Freistehender Geschirrspüler

Diese Standgeräte kannst Du überall in der Wohnung aufstellen. Du brauchst hier allerdings einen Wasseranschluss, einen Abfluss und eine Steckdose. Zudem kann ein freistehender Geschirrspüler ebenso als Unterbaugerät genutzt werden, da die obere Abdeckung bei Bedarf abgenommen werden kann.

Vorteile

  • Abdeckung abnehmbar
  • Unterbaufähig
  • Lässt sich überall aufstellen

Nachteile

  • Optisch passt dieses Modell nicht zur Küchenzeile

Tisch-Geschirrspüler

Bei diesem Modell handelt es sich um ein sehr kompaktes Gerät, welches besonders wenig Platz benötigt und direkt auf der Arbeitsplatte aufgestellt wird. Primär eignet sich ein Tisch-Geschirrspüler für Single-Haushalte. Aufgrund der geringen Maße ist der Strom- und Wasserverbrauch im Vergleich zu den „großen“ Spülmaschinen deutlich geringer.

Vorteile

  • Geringer Strom- und Wasserverbrauch
  • Platzsparend

Nachteile

  • Passt sich optisch nicht dem Design der Küche an

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen vollintegrierbaren Geschirrspüler miteinander vergleichen?

Beim Kauf eines vollintegrierbaren Geschirrspülers gibt es einige Aspekte, die Du beachten solltest. Dadurch wird es Dir leichter fallen, ein Modell zu finden, das ideal zu Deinen Wünschen, Bedürfnissen und Ansprüchen passt. Diese Kaufkriterien kannst Du nachfolgend vorfinden.

  • Abmessungen
  • Spülprogramme
  • Energieeffizienzklasse
  • Wasserverbrauch
  • Geräuschpegel
  • Funktionen

Abmessungen

Ob Dein vollintegrierbarer Geschirrspüler 45 oder 60 Zentimeter Breite aufweisen muss, solltest Du vor dem Erwerb ausmessen. Da es sich bei diesem Modell um ein Gerät für eine Einbauküche handelt, solltest Du neben der Breite auch die Höhe ausmessen, die von der Unterkante der Arbeitsplatte bis zum Boden reicht.

Die vollintegrierbaren Spülmaschinen weisen 45 oder 60 Zentimeter Breite und 89 bis 93 Zentimeter Höhe auf. Dabei ist es von den Maßen des Gerätes abhängig, wie viele Maßgedecke (Sets aus Gläser, Teller und Besteck) hineinpassen.

Spülmaschinen müssen in regelmäßigen Abständen entkalkt und regeneriert werden. Führt man dies nicht durch, nimmt die Spülqualität spürbar ab, und die Haltbarkeit der Maschine vermindert sich. Entsprechend der Herstellerangaben und den Warnsignalen auf der Spülmaschine selbst, sollte man Klarspüler, Regeneriersalz und Reiniger nach Vorschrift einsetzen.


Spülprogramme

Vor dem Kauf solltest Du Dir überlegen, welche Spülprogramme Du auf jeden Fall brauchst und auf welche Du verzichten kannst.

Zahlreiche Hersteller bieten ein Öko- oder Eco-Programm — in diesem Spülprogramm arbeiten die Geräte besonders sparsam. Im Vergleich zu anderen Programmen sind sowohl der Energie- als auch der Wasserverbrauch deutlich geringer. Nachteil dabei: Der Spülvorgang dauert in einem Sparprogramm generell länger.

Falls es einmal schneller gehen muss, wäre ein Schnellspülprogramm sinnvoll.

Zudem bietet sich auch ein Spülprogramm an, das ein zu Hälfte gefülltes Gerät spült. Dabei wird der Energie- und Wasserverbrauch natürlich angepasst.

Energieeffizienzklasse

Den Energieverbrauch eines vollintegrierbaren Geschirrspülers kannst Du von dem Label der Energieeffizienzklasse ablesen. Die Geräte sind dementsprechend mehr oder weniger sparsam.

Ein Geschirrspüler mit der Energieeffizienzklasse A+++ bietet das bestmöglich Energielabel. Im Vergleich zu Modellen mit einer niedrigeren Energieeffizienz besitzen diese Varianten den geringsten jährlichen Stromverbrauch, sind dafür allerdings etwas teurer. Auf lange Sicht sparst Du Dir allerdings bares Geld ein.

Vollintegrierbare Geschirrspüler mit den Energieeffizienzklassen A, A+ und A++ arbeiten weniger sparsam — sie können dennoch als umweltfreundlich bezeichnet werden.

Vollintegrierter Geschirrspüler Test

Ein vollintegrierter Geschirrspüler hat den Vorteil das man ihn nicht sofort als solchen erkennt.

Wasserverbrauch

Besitzt ein vollintegrierbarer Geschirrspüler die Energieeffizienzklasse A+++, dann verbraucht das Gerät wenig Strom. Allerdings kann aus diesem Grund ein höherer Wasserverbrauch resultieren.

Beim Kauf einer Spülmaschine solltest Du deshalb darauf achten, dass pro Spülgang der Wasserverbrauch von sechs bis zehn Liter reicht und nicht deutlich darüber liegt.

Geräuschpegel

Falls Dein vollintegrierbarer Geschirrspüler leise arbeiten sollte, wirst Du für das Gerät etwas mehr Geld ausgeben müssen. Häufig arbeiten teurere Modelle leiser als preiswerte Varianten. In jedem Fall solltest Du darauf achten, dass das Geräuschpegel die 45 Dezibel (dB) nicht überschreitet. Im Alltag fallen Spülmaschinen nicht auf, die weniger als 45 dB aufweisen. Alle Modelle, die darüber liegen, können jedoch störend sein.

Funktionen

Eine vollintegrierbare Spülmaschine verfügt über verschiedene Funktionen, sodass Du mehr Komfort erlangst.

  • Beladungssensor: Ein Beladungssensor kann erkennen, wie voll der Geschirrspüler ist und die Spüldauer sowie der Wasserverbrauch genau an die Beladungsniveau anpassen.
  • AquaStop: Bei den meisten vollintegrierbaren Geschirrspülern ist die Funktion AquaStop mittlerweile Standard. Damit musst Du Dir wegen einem Wasserschaden keine Sorgen machen. Schließlich besitzen Modelle mit AquaStop ein Sicherheitsventil und auslaufsichere, doppelwandige Schläuche, welche gegen den Austritt von Wasser schützen.
  • Restlaufanzeige: Bei meisten Geschirrspülern befindet sich die Restlaufanzeige gut sichtbar an der Gerätefront und kann schnell und einfach vom Display abgelesen werden. Bei einem vollintegrierten Geschirrspüler kannst Du das Display im abgedeckten Zustand nicht sehen. Daher bieten Einbau-Geräte eine praktische Funktion: Die Projektion der Restlaufanzeige auf den Fußboden — so kannst Du entweder die verbleibende Zeit einsehen oder einen farbigen Punkt. Inzwischen ist die Technik schon so gut, dass sich selbst bei großer Helligkeit die Projektion ablesen lässt.

Wissenswertes über vollintegrierbare Geschirrspüler – Expertenmeinungen und Rechtliches

Was ist die Geschichte eines vollintegrierbaren Geschirrspülers?

Seitdem die Menschen ebenfalls für die Hygiene das Wasser zu nutzen wissen, sucht man schon nach Alternativen zum teilweise lästigen Abwasch mit der Hand. Findige Tüftler machten sich dabei immer wieder ans Werk.

Fakt ist jedoch, dass man eine halbwegs sinnvolle Lösung erst Mitte des 18. Jahrhunderts fand. Dieser weltweit einzige und erste Geschirrspüler bestand aus Holz und erwies sich in vielen Tests als bedingt effizient. Daher suchte man weiter nach Lösungen, um die Spülarbeit deutlich zu verbessern.

Josephine Cochrane gelang es dann gegen Ende des 18. Jahrhunderts ein Modell zu entwickeln, das sogar in heutiger Zeit auf die modernen Technologien maßgeblichen Einfluss hat. Mit dem Gerät verhielt es sich damals sicherlich noch so, dass empfindliches Geschirr noch zerbrechen konnte, doch seither feilte man stets an der Verbesserung der Technik. Somit entstand zu Beginn des 19. Jahrhunderts die erste Spülmaschine, die sich in den Haushalten wohlhabender Gesellschaften etablieren konnte. Alle bis dahin erfundenen Geschirrspüler wurden noch mechanisch betrieben. Deshalb kamen hier ebenfalls manuelle Schalter oder Hebel zum Einsatz, womit das Gerät angetrieben wurde.

Weiterentwicklung

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts gelang es dem deutschen Unternehmen Miele, eine elektrische Spülmaschine zu entwickeln und im Laufe der Zeit ständig zu verbessern. Die Herzen der Verbraucher wurden von diesem Gerät im Sturm erobert. Aufgrund der ständigen technischen Weiterentwicklung und der teilweise drastischen, technologischen Veränderungen in den Haushalten konnte auch bei den Geschirrspülern die Technik wesentlich erweitert und verbessert werden. So sind im Laufe der Zeit verschiedene Geschirrspüler-Typen entstanden: Vollintegrierbare Geschirrspüler, teilintegrierbare oder freistehende Modelle, Unterbau-Geräte oder Tischgeräte — und demnächst wird sich diesbezüglich mit Sicherheit vieles Innovatives entwickeln.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.forum-waschen.de/geschirrspuel-abwasch-tipps.html
  • https://www.issgesund.de/gesundkochen/tipsundtricks/geschirrspueler-tipps-einfach-sauber.html
  • https://www.berlin.de/special/immobilien-und-wohnen/ratgeber/4175332-893025-geschirrspueler-tipps-fuer-ein-perfektes.html
  • https://www.t-online.de/heim-garten/wohnen/id_58525022/spuelmaschine-waescht-nicht-sauber-diese-tipps-helfen.html

Bildnachweis:

  • https://unsplash.com/photos/1dyzaNoB-sM
  • https://pixabay.com/de/photos/platte-w%C3%A4sche-die-schale-der-teller-1767422/

Letzte Aktualisierung am 15.08.2020 um 21:42 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge