Teekessel Test
Veröffentlicht von: Rene Wildfang|In: Haushalt, Küche|29. Dezember 2021
Wir haben diesen Test & Vergleich (12/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 29.12.2021

Teekessel 2021: Die 5 besten Teekessel

Unsere Vorgehensweise

33
recherchierte Produkte
39
Stunden investiert
21
recherchierte Studien
31
Kommentare gesammelt

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Teekessel Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Teekessel. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den für Dich besten Teekessel zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Teekessel zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Der Teekessel ist kein Utensil aus Urgroßmutters Zeiten, das nicht in eine moderne Küche gehört, sondern immer noch ein wichtiger Bestandteil bei der Zubereitung von Tee und anderen Heißgetränken. In kurzer Zeit lässt sich darin Wasser auf dem Herd oder offenen Feuer zum Kochen bringen.
Grundsätzlich werden Teekessel aufgrund des Materials und die Eignung für bestimmte Herdarten wie Gas oder Induktion unterschieden. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal ist die Verwendung, wobei es Modelle für den Heimgebrauch und Outdoor gibt. Alle Arten gibt es in unterschiedlichen Größen und Preisklassen.
Teekessel stehen bei Teeliebhabern und Kaffeegenießern hoch im Kurs, weil sie schon die Zubereitung des Heißgetränks als Ritual ansehen. Darum wird großen Wert auf einen hochwertigen Teekessel gelegt, der nicht nur praktisch ist, sondern auch ein ansprechendes Design hat.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Teekessel

Platz 1: WMF Wasserkessel Induktion 2l, Flötenkessel

Dieser Kaffee- bzw. Wasserkessel der Marke WMF bietet erstklassige Qualität. Der Kessel mit einer Füllmenge von 2l besteht aus poliertem Cromargan Edelstahl. Aufgrund seines großen Füllvolumens kann der Kaffeekessel große Wassermengen in kurzer Zeit erhitzen. Um die maximale flexibilität gewährleisten zu können, kann dieser Kessel auf allen gängigen Herdarten wie Induktionsherd, Gasherd, Elektroherd und Glaskeramikherd verwendet werden. Sobald das Wasser kocht, ertönt ein Pfeifton.

Platz 2: 2,5 L Edelstahl Flötenkessel

Der Flötenkessel von der Marke Koopmann International besteht aus feinstem Edelstahl und verfügt über ein Füllvolumen von 2,5L. Er ist für alle gängigen Herdarten, außer Induktion geeignet. Durch die spezielle Konstuktion des Bodens wird eine gute Wärmeleitung ermöglicht, wodurch das Wasser schnell erhitzt wird. Weil der Griff einklappbar ist, findet der Kessel auch in kleinen oder gut gefüllten Schubladen seinen Platz.

Platz 3: Alessi MG32 AZ Elektrischer kabelfreier Wasserkessel

Hier haben wir ein etwas ausgefalleneres Modell. Der Alessi MG32 AZ ist ein elektrischer Wasserkessel, welcher komplett ohne Kabel auskommt. Als nettes Gimmick verfügt der Kessel vom Designer Michael Graves über eine Pfeife in Vogel Form. Das Material des Kessels ist 18/10 Edelstahl. Der Griff und der Aufsatz besteht aus thermoplastischem Harz. Mit einem Durchmesser von 25,50cm und einer Höhe von 27cm, gehört der Kessel zu den etwas größeren Modellen.

Platz 4: FLORINA Wooden Wasserkessel Induktion

Den Wasserkessel von FLORINA sticht besonders durch seinen edlen Holzgriff ins Auge. Der Flötenkessel ist für alle Herdarten, auch für Induktion, geeignet. Mit seinem großzügigen Fassungsvolumen von 2,3 Litern ist er perfekt zur Zubereitung von Heißgetränken für die ganze Familie geeignet. Der Wasserkessel ist aus hochwertigem Edelstahl gefertigt und ist in insgesamt sechs unterschiedlichen Farben erhältlich. Sobald das Wasser kocht, ertönt ein Pfeifton.

Platz 5: Navaris Teekessel zum Wasser Aufkochen – 2,5l

Der Teekessel von der Marke Navaris hat ein Füllvolumen von 2,5 Litern. Der Mintgrüne Kessel besteht aus feinstem Edelstahl und ist erstklassig verarbeitet. Aufgrund seiner cleveren Bauform wird das Wasser im Inneren schnell zum kochen gebracht. Sobald der Siedepunkt erreicht ist ertönt ein unüberhörbarer Pfeifton. Auch dieser Flötenkessel hat einen stilvollen und zugleich hitzebeständigen Holzgriff. Der Pfeifenkessel ist nicht spülmaschinenfest.

Teekessel bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Teekessel Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Teekessel finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf eines Teekessels achten solltest

Was ist ein Teekessel?

Der Teekessel ist ein Gefäß, in dem Du das Wasser bis zum Siedepunkt erhitzt. Anschließend nutzt Du das heiße Wasser, um Tee, Kaffee oder eine Instant-Brühe aufzugießen. In ihrer Funktion sind Teekessel einem Kaffeekessel ähnlich. Da viele Modelle einen Pfeifton erzeugen, wenn das Wasser kocht, werden sie auch als Flötenkessel bezeichnet. Teekessel bekommst Du in unterschiedlichen Größen, aus verschiedenartigen Materialien und mit unterschiedlich großem Fassungsvermögen. Ein durchschnittliches Modell fasst in der Regel etwa 2 Liter Wasser. Es gibt aber auch kleinere Modelle, die sich sehr gut für einen Single-Haushalt eignen. In Bezug auf das Material kannst Du zwischen Edelstahl, Glas, Kupfer, Aluminium, Emaille oder Gusseisen wählen. Einige Teekessel haben, im Gegensatz zu modernen Kochtöpfen, einen extra dünnen Boden. Dadurch gibt es einen besseren Kontakt zur Hitzequelle, wodurch das Wasser deutlich schneller erhitzt.

Warum ist der Teekessel ein unverzichtbares Utensil in der Küche?

Bevor das Leben durch die Erfindung von elektrischen Wasserkochern erleichtert wurde, gab es in fast jeder Küche einen Wasserkessel. Wenn Du etwas älter bist, kannst Du Dich sicherlich an das anheimelnde Pfeifen erinnern, wenn das Wasser im Teekessel auf dem Herd den Siedepunkt erreicht hat. Irgendwann hat allerdings die Bequemlichkeit gesiegt und der Wasserkocher mit Stromanschluss ist in viele Küchen eingezogen und hat den Teekessel verdrängt. Selbst Teegenießer und Kaffeeliebhaber hatten nichts gegen die neue Errungenschaft einzuwenden. Genauso wurde die klassische Kaffeezubereitung mit Kaffeekanne, Filteraufsatz, Kaffeefilter und handgemahlenem Kaffeepulver durch moderne Espressomaschinen und Kaffeevollautomaten abgelöst.

Der Teekessel wurde mit Eintritt in die Second Wave in der Küche überflüssig. Seit in den heimischen Küchen wieder die Handbrühmethoden wie French Press und der Handfilter Einzug gehalten haben, sind Teekessel wieder besonders gefragt. Das hat einen ganz einfachen Grund. Wird Tee oder Kaffee mit der Hand aufgebrüht ist wichtig, dass Teeblätter und Kaffeepulver in mehreren, präzisen Schritten mit Wasser übergossen werden, um eine optimale Extraktion zu erhalten. Es gibt einige Stichhaltige Argumente, die für einen Teekessel sprechen:

  • Sind Material und Herdart aufeinander abgestimmt, bereitet der Teekessel schneller kochendes Wasser zu als ein Wasserkocher.
  • Mitunter ist ein Teekessel auch energieeffizienter.
  • In Deiner Küche wird durch den Teekessel auf dem Herd keine Steckdose belegt.
  • Du kannst die Temperatur des Wassers besser kontrollieren.
  • In Sachen Look liegen Teekessel gegenüber Wasserkochern ganz weit vorne.

Außerdem ist ein echter Teekessel ein wesentlicher Bestandteil, der zum Tee-Ritual gehört. Engländer, für die der Nachmittagstee etwas ganz Besonderes ist, würden sich eher eine Hand abhacken lassen, als für ihr Tee-Ritual einen Wasserkocher zu verwenden. Das begründet sich nicht auf Tradition oder elitärem Gehabe. Wenn täglich sehr viel heißes Wasser benötigt wird, ist mit einem Teekessel deutlich besser aufgestellt. Außerdem ist der Teekessel ein Gewinn für die Extraktion von Teeblättern und frisch gemahlenem Kaffeepulver. Einerseits lässt sich ein Teekessel sehr präzise handhaben und andererseits behält das Wasser während der Zeremonie des Aufbrühens eine konstante Temperatur, wenn das richtige Material gewählt wurde.

Wie teuer ist ein Teekessel?

Die verschiedenen Teekessel warten mit großen Preisunterschieden auf. Je nach Material, Größe, Form, Design und Hersteller variieren die Preise beträchtlich, sodass die Preisspanne von etwa 70 bis hin zu rund 700 Euro reichen kann. Suchst Du einen Teekessel aus Aluminium, den Du zum Camping mitnehmen kannst, findest Du solche Modelle bereits für 7 Euro. Im Vergleich zu Teekesseln aus Glas oder Edelstahl sind Modelle aus Gusseisen und Emaille teurer. Einen induktionsgeeigneten Teekessel findest Du im Preisbereich zwischen etwa 8 bis 460 Euro. Modelle aus Edelstahl liegen preislich zwischen 8 und 390 Euro, während Du für ein Emaille-Modell zwischen rund 40 und 490 Euro ausgeben kannst.

Teekessel aus Glas findest Du im Preisbereich zwischen etwa 22 und 130 Euro. Wünschst Du Dir einen Teekessel aus Gusseisen, kannst Du diese bereits für etwa 27 Euro. Hochwertige Modelle können aber schnell bis zu 700 Euro kosten, wenn Du ein exklusives Design von einer bestimmten Marke wünschst. Für einen Teekessel mit Pfeiffunktion solltest Du Beträge zwischen etwa 13 und 133 Euro einkalkulieren. Möchtest Du einen Camping-Teekessel, kannst Du ein Modell im Preisgefüge zwischen 7 bis 350 Euro wählen. Durch die breit aufgestellte Preisstruktur bei Teekesseln kannst Du Dir genau das Modell aussuchen, welches genau Deinen Präferenzen und Deinem Budget entspricht, um Tee und Kaffee stilvoll aufzugießen.

Wo kannst Du einen Teekessel kaufen?

Du hast gleich mehrere Möglichkeiten, um einen Teekessel zu kaufen. Möchtest Du vor Ort nach unterschiedlichen Modellen schauen, wirst Du garantiert in Haushaltswarenfachgeschäften, Kaufhäusern, beim Fachhändler für Kochgeschirr und Küchenzubehör und mitunter bei Discountern wie Lidl, Aldi & Co. fündig. Auch Möbelhäuser bieten Dir in der Haushaltswarenabteilung schicke Teekessel an. Die Preise fallen vielfach etwas höher aus, da der Einzelhändler vor Ort höhere Kosten hat. Die finanziellen Belastungen durch Miete, Lager- und Personalkosten legt er natürlich auf den Verkaufspreis um, damit die Gewinnmarge nicht zu stark damit belastet wird. Außerdem ist die Auswahl meist nur auf bestimmte Marken und Modellvarianten beschränkt. Bedeutend komfortabler ist die Recherche im Internet nach einem Teekessel.

Warum solltest Du im Internet nach einem Teekessel schauen?

Eine Vielzahl von Online-Shops bietet Dir eine große Produktauswahl, in der Du in aller Ruhe stöbern und aussuchen kannst. Du bekommst schnell einen Überblick über verfügbare Modellvarianten und kannst diese anhand der Produktbeschreibungen vergleichen und herausfinden, welcher Teekessel am besten zu Dir und Deinen Präferenzen passt. Online-Shops haben keine Ladenöffnungszeiten. So kannst Du an 365 Tagen, rund um die Uhr nach einem Teekessel suchen. Ideal sind dafür auch Vergleichsportale, um ganz unkompliziert ein schönes Schnäppchen ausfindig zu machen. Mit einem Klick bist Du im jeweiligen Online-Shop und kannst das Wunschprodukt ganz bequem bestellen.

Dank einfachem Bestellvorgang und zahlreiche Zahlungsmethoden ist der Kauf im Handumdrehen abgeschlossen. Anschließend brauchst Du Dich um nichts mehr zu kümmern und nur noch darauf zu warten, bis der Paketbote den Teekessel zu Dir nach Hause bringt. Falls Dir das ausgesuchte Modell doch nicht gefällt, kannst Du den Teekessel innerhalb der Umtauschfrist an den Online-Händler zurückschicken. Anschließend bekommst Du den vollen Kaufpreis zurückerstattet. Bei folgenden Online-Händlern findest Du eine schöne Auswahl:

  • Amazon.de
  • Segmüller.de
  • Viking.de
  • Sunday.de

Welche Hersteller und Marken sind bei Teekesseln besonders beliebt?

Es gibt zahlreiche Marken und Hersteller die hochwertige Teekessel anbieten. Zu den bekanntesten gehören sicherlich WMF, Alessi und Kitchen Craft. Diese drei Marken sind bekannt für exklusives Kochgeschirr und bieten auch Besteck sowie nützliche Haushaltshelfer in schicken und ausgefallenen Designs. Es gibt aber auch weitere Marken und Hersteller, die vielleicht nicht ganz zu bekannt sind, aber mit hochwertigen und stilvollen Teekesseln aufwarten. Dazu gehören unter anderem:

  • Waldwerk
  • Susteas
  • Riess
  • Klausberg
  • Le Creuset

Wie wird ein Teekessel richtig gereinigt und entkalkt?

Normalerweise reicht es, wenn Du den Teekessel innen mit lauwarmem Wasser ausspülst und außen mit einem feuchten Tuch abwischst. Je nach Härtegrad des Wassers müssen manche Teekessel aber regelmäßig entkalkt werden, weil Kalkablagerungen den Geschmack von Tee und Kaffee negativ beeinflussen können. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um den Teekessel zu entkalken und zu reinigen. Nachfolgend stellen wir Dir eine unkomplizierte und umweltfreundliche Methode vor:

Schritt 1: Wasser und Branntweinessig/Essigessenz vermischen und in den Teekessel füllen – Mische zuerst in einem Becher Branntweinessig/Essigessenz und Wasser zu gleichen Teilen. Fülle Deinen Teekessel danach gerade so weit, dass die Mischung nicht überkochen kann.

Schritt 2:Teekessel mit Wasser ausspülen – Spüle den Teekessel mehrmals gründlich mit sauberem Wasser aus. Bringe im Anschluss frisches Wasser im Wasserkessel zum Kochen und schütte es wieder weg. Sollte dieses Wasser noch nach Essig riechen, wiederhole diesen Schritt.

Schritt 3:Teekessel von außen mit Zitrone abreiben und anschließend trockenwischen – Reibe das Äußere des Teekessels mit dem Inneren einer halbierten Zitrone ab und wische mit einem in Spülwasser ausgedrückten, weichen Spültuch darüber. Reibe den Wasserkessel anschließend mit einem frischen Tuch trocken.

Gibt es Alternativen zum Teekessel?

Anstatt das Wasser im Teekessel zum Kochen zu bringen, kannst Du dafür auch einen Kochtopf oder einen elektrischen Wasserkocher verwenden. Aus finanziellen Gründen und der Umwelt zuliebe ist ein Kochtopf nicht empfehlenswert. In der Regel wird mehr Strom verbraucht und es braucht deutlich länger, bis das Wasser im Topf kocht. Weder Kochtopf, noch Wasserkocher sind ideal zum  Aufgießen von Teeblättern oder Kaffeepulver. Denn Du kannst das Wasser nicht exakt dosieren, um eine perfekte Extraktion zu erreichen. Darum geht eigentlich kein Weg an einen hochwertigen Wasserkessel vorbei.

Je nach Herdart und Material des Teekessels wird dieser Wasser sogar schneller erhitzen als ein Wasserkocher und ist unter Umständen sogar energieeffizienter. Außerdem benötigt ein Teekessel keinen Stromanschluss und damit auch keine Steckdose. Ein zusätzlicher Vorteil ist, dass Du mit einem Teekessel die Wassertemperatur besser kontrollieren kannst als mit einem Wasserkocher, denn das Wasser bleibt aufgrund der isolierenden Materialien des Teekessels länger auf einer konstanten Temperatur. Ein weiterer Pluspunkt ist das größerer Fassungsvermögen von einem Teekessel. Während herkömmliche Wasserkocher nur 1 Liter bis 1,7 Liter Wasser fassen können, gibt es Wasserkessel mit einem Volumen von bis zu 3 Litern. Diese eignen sich besonders für Großfamilien und große Teerunden.

Prinzipiell kannst Du neben Wasser auch andere Heißgetränke wie  Kaffee, Kakao oder Glühwein im Teekessel erhitzt. Das ist ein entscheidendes Argument, anstelle eines Wasserkochers einen Teekessel zu verwenden. Wenn Du besonderen Wert auf die Optik legst, weißt Du die ansprechenden Formen und edlen Looks der Teekessel sicherlich zu schätzen.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Teekessel passt am besten zu Dir?

Wenn Du einen Teekessel kaufen möchtest, werden Dir zahlreiche Modelle angeboten, zwischen denen Du Dich entscheiden kannst. Die vielseitigen Varianten unterscheiden sich nicht nur in Form, Größe und Ausstattung, sondern auch in Material und Handhabung. Du kannst daher aus folgenden Arten den Teekessel auswählen, der am besten zu Dir passt und Deinen Wünschen entspricht:

  • Induktionsgeeignete Teekessel
  • Teekessel aus Edelstahl
  • Teekessel aus Emaille
  • Teekessel aus Glas
  • Teekessel aus Gusseisen
  • Teekessel mit Pfeiffunktion
  • Camping-Teekessel

Jede Art bringt ganz eigene Besonderheiten und dementsprechend individuelle Vor- und Nachteile mit. Je nachdem, was Du bevorzugst und welche Ansprüche Du hast, kannst Du entsprechend Deiner Vorlieben den besten Teekessel für Dich auswählen. Nachfolgend wollen wir Dich mit den  zusammengetragenen Informationen bei der Entscheidung unterstützen.

Teekessel gibt es in allen Formen, Größen und Materialien. Dementsprechend groß ist auch seine Preisspanne. Der Preis unterscheidet sich meist am Füllvolumen und seinem Material. Je mehr Features der Teekessel hat und, umso besser das Material ist, kann seine Preisspanne zwischen circa 10 und 100 Euro liegen.


Was zeichnet einen induktionsgeeigneten Teekessel aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Der große Vorteil von einem induktionsgeeigneten Teekessels liegt in seiner Energieeffizienz. Dank der Funktionsweise des Induktionsherds und des speziellen ferromagnetischen Bodens im Teekessel erhitzt sich Wasser meist deutlich schneller und gleichmäßiger als mit anderen Teekesseln. Infolgedessen sparst Du Zeit und Geld. Wenn Du einen Induktionsherd besitzt und die Umwelt Dir wichtig ist, gehört ein induktionsfähiger Teekessel in Deine Küche. Einige Modelle haben keinen oder einen Deckel mit Schaubverschluss, wodurch an keiner anderen Stelle Wasserdampf entweichen kann.

Das macht diesen Teekessel nochmals energiesparender und leistungsstärker. Induktionsfähige Teekessel erkennst Du an einem Spulensymbol auf dem Kesselboden. Auch hinsichtlich ihrer Reinigung sind Teekessel für Induktionsherde sehr einfach zu handhaben. Hochwertige Modelle sind sogar spülmaschinenfest. Nähere Informationen zur Reinigung findest du in der Regel auf der Verpackung der Teekessel. Versichere Dich vor dem Kauf, ob der Teekessel tatsächlich für einen Induktionsherd geeignet ist. Das kannst Du anhand der Produktbeschreibung erfahren.

Vorteile

  • Hohe Energieeffizienz
  • In modernen Designs erhältlich
  • Schnellere Erhitzung von Wasser und Flüssigkeiten
  • Großes Fassungsvermögen
  • Einfache Reinigung, mitunter sogar spülmaschinengeeignet

Nachteile

  • Oftmals kein Hitzeisolierung des Gehäuses
  • Verhältnismäßig hoher Preis im Vergleich zu anderen Teekesseln

Was zeichnet einen Teekessel aus Edelstahl aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Teekessel aus Edelstahl gehören wohl die beliebtesten und gehen am häufigsten über den Ladentisch, weil sie sich durch ihr besonders robustes Material auszeichnen. Aufgrund der Materialbeständigkeit kannst Du Teekessel aus Edelstahl auch super im Outdoor-Bereich verwenden. Weil das Material besonders kratzfest und langlebig ist, musst Du den Teekessel nicht gleich austauschen, wenn er Dir aus der Hand und auf den Boden fällt. Dementsprechend wird Dir ein Teekessel aus Edelstahl lange erhalten bleiben. Anders als bei einem Wasserkocher aus Plastik, musst Du bei einem Teekessel aus Edelstahl keine Angst haben, dass Du gesundheitsschädliche Plastikpartikel zu Dir nimmst. Normalerweise lassen sich Edelstahl-Teekessel auf allen Herdarten verwenden.

Besitzt Du einen Induktionsherd, solltest Du Dich vor dem Kauf absichern und schauen, ob der Teekessel aus Edelstahl wirklich induktionsgeeignet ist. Auch wenn Edelstahl nicht die beste Wärmeleitfähigkeit besitzt, hält der Teekessel die Temperatur des Wassers über einen längeren Zeitraum konstant warm. Besonders vorteilhaft ist, dass Edelstahl geschmacksneutral ist und nicht den Geschmack von anderen Flüssigkeiten annimmt oder abgibt.

Vorteile

  • Robustes, kratzfestes Material
  • Einfach Reinigung und Entkalkung
  • Geschmacksneutral
  • In der Regel für alle Herdarten geeignet
  • Aufgrund seiner Beständigkeit auch Outdoor-tauglich

Nachteile

  • Fingerabdrücke sind auf dem Material gut sichtbar
  • Edelstahl bietet eine weniger gute Wärmeleitfähigkeit

Was zeichnet einen Teekessel aus Emaille aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Wenn Du den Retro-Style toll findest, wirst Du Dich in einen Teekessel aus Emaille verlieben. Das charmante Material erinnert ein bisschen an Großmutters Küche. Das Material ist bakterien- und schmutzabweisend. Die Emaillebeschichtung löst sich nicht ab und der Teekessel ist sehr leicht zu reinigen. Emaille-Teekessel sind im Vergleich zu anderen Teekesseln etwas leichter. Gleichzeitig sind sie robust, rostfrei und kratzfest. Besonders hervorzuheben ist die gute Wärmeleitfähigkeit des Materials. Es dauert zwar etwas länger, bis die Wärme im Wasserkessel verteilt ist und das Wasser den Siedepunkt erreicht. Doch dafür hält das Wasser anschließend länger die Temperatur. Du kannst nicht alle Emaille-Teekessel auf offenen Feuer nutzen, weil die Beschichtung durch direkte Hitze beschädigt werden und abplatzen kann.

Vorteile

  • Material ist bakterien- und schmutzabweisend
  • Einfach zu reinigen
  • Gute Wärmeleitfähigkeit
  • Auch im Outdoor-Bereich verwendbar
  • Kratzfest und rostfrei

Nachteile

  • Nicht alle Teekessel sind für offenes Feuer geeignet
  • Emaille kann Risse bekommen und abplatzen
  • Erhitzen dauert etwas länger

Was zeichnet einen Teekessel aus Glas aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Teekessel aus Glas sind geschmackvolle Hingucker. Sie ermöglichen Dir durch ihre Transparenz bereits von außen einen Blick in das Innere deines Teekessels. Glas ist zudem geschmacksneutral und lässt sich sehr leicht säubern. Auch die Temperatur des Wassers kann durch das Glas relativ konstant gehalten werden. Teekessel, die aus hochwertigem Borosilikatglas gefertigt sind, haben eine gute Hitzebeständigkeit. Ist die Oberfläche aber auch nur im Geringsten beschädigt, kann es passieren, dass der Teekessel das nächste Wasserkochen nicht übersteht und zerspringt. Teekessel aus Glas sind vielleicht nicht unbedingt etwas für ungeschickte Menschen, weil das Material nicht bruchsicher ist.

Glas-Teekessel gehen sofort kaputt, wenn sie Dir aus der Hand rutschen und auf den Boden fallen. Du solltest also eine ruhige Hand und einen sicheren Griff besitzen, wenn Du Dir einen Teekessel aus Glas kaufen möchtest. In der Regel sind Teekessel aus Glas nicht für Induktionsherde geeignet. Allerdings gibt es Modelle, die mit einem ferromagnetischen Metallboden ausgestattet sind. Diese kannst Du getrost auf einem Induktionsherd verwenden.

Vorteile

  • Durchsichtiges Material ist ein geschmackvoller Blickfang
  • Geschmacksneutral
  • Leichte Reinigung und Pflege
  • Hält Wasser konstant warm

Nachteile

  • Verschmutzungen im Teekessel und Fingerabdrücke sind von außen sehr gut sichtbar
  • Keine Bruchsicherheit
  • Nicht hitzebeständig bei beschädigter Oberfläche
  • Nicht geeignet für Induktionskochfelder

Was zeichnet einen Teekessel aus Gusseisen aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Teekessel aus Gusseisen sind nicht nur eine einzigartige Optik, sie überzeugen vor allem durch ihre gute Wärmeleitfähigkeit. In Japan gehört diese Art von Teekessel zur Grundausstattung der Teezeremonie. Dort wird darauf bestanden, dass der Teekessel aus Gusseisen keine Beschichtung vorweist. So können sich beim Kochen von Teewasser Eisenbestandteile herauslösen, ins Wasser gelangen und vom Körper aufgenommen werden, was besonders für Personen mit Eisenmangel vorteilhaft ist. Auch für den Teegeschmack an sich soll Eisen von Vorteil sein. Im Gegensatz dazu bekommst Du in der westlichen Welt vielfach Teekessel aus Gusseisen mit einer Beschichtung aus Emaille.

Emaille ist rostfrei und nimmt den Geschmack der Flüssigkeit nicht an. Bei einem solchen Teekessel solltest Du unbedingt auf das Material achten. Am Markt gibt es auch minderwertige Modelle die nur eine Lackschicht oder Kunststoffbeschichtung haben, anstelle von Emaille. Diese können schlimmstenfalls Deine Gesundheit beeinträchtigen. Ist der Gusseisen-Teekessel  unbeschädigt, kannst Du ihn bedenkenlos auf offenem Feuer sowie einer Herd- und Gasplatte erhitzt. Gusseisen ist sehr robust und hochwertig. Durch die besondere Eisenlegierung ist Gusseisen poröser als reines Eisen. Aus diesem Grund kann das Wasser im Gusseisen-Teekessel bis zu einer Stunde die Temperatur halten. Da Gusseisen-Teekessel recht schwer und vielfach mit einen breiten, kurzen Ausguss versehen sind, eignen sie sich hervorragend zum Kochen von Teewasser, aber nicht zum filigranen Aufbrühen von Filterkaffee.

Vorteile

  • Hervorragende Wärmeleitfähigkeit und Wärmespeicherung
  • Emaillebeschichtung ist geschmacksneutral und schützt vor Rost
  • Hochwertig und langlebig
  • Zeichnen sich oftmals durch geschmackvolle Verzierungen aus

Nachteile

  • Nicht spülmaschinenfest
  • Sollte auch nicht mit Spülmittel gereinigt werden
  • Nicht für Induktionsherde geeignet
  • Vergleichsweise schwer
  • Mit breitem, kurzem Ausguss ausgestattet
  • Minderwertige Produkte können die Gesundheit schädigen

Was zeichnet einen Teekessel mit Pfeiffunktion aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Du bekommst auch Teekessel mit einer aufsetzbaren Dampfpfeife, die sich am Ausguss befindet. Durch diese entweicht der heiße Wasserdampf. Wenn das Wasser kocht, wird das durch das durch einen Pfeifton signalisiert. So kann es Dir nicht passieren, dass Du den Teekessel auf dem Herd vergisst und dieser trocken kocht. Solche sogenannten Flötenkessel gibt es mit und ohne Deckel. Ist kein abnehmbarer Deckel vorhanden, wird das Wasser über den Ausguss eingefüllt. Ein weiterer Vorteil besteht darin, dass Wasserdampf nur über den Ausguss und nicht zusätzlich an anderer Stelle austreten kann. Solche Teekessel sind besonders energieeffizient und erhitzen das Wasser besonders schnell.

Vorteile

  • Energieeffizient
  • Schnelle Erhitzung des Wasser auf den Siedepunkt
  • Mit akustischem Signal, wenn das Wasser kocht
  • In verschiedenen, ansprechenden Designs erhältlich

Nachteile

  • Meist unpraktische Befüllung über den Ausguss
  • Signalton kann als stören empfunden werden
  • Ohne Deckel schwerer zu reinigen und zu entkalken

Was zeichnet einen Camping-Teekessel aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Gerade wenn Du viel mit dem Wohnmobil oder Camper unterwegs bist oder Campingurlaub Deine bevorzugte Art ist, möchtest Du sicherlich nicht auf einen köstlichen Tee oder Kaffee verzichten. Damit die Heißgetränke genauso lecker wie zu Hause schmecken, solltest Du einen Camping-Teekessel das nächste Mal mitnehmen, wenn Du wieder unterwegs bist und die Welt erkundest. Diese Teekessel sind besonders leicht und gleichzeitig sehr robust gebaut. Oftmals bestehen sie aus Aluminium, weil das Material eine hohe Leitfähigkeit besitzt, wodurch das eingefüllte Wasser schnell den Siedepunkt erreicht. Nachteilig ist aber,  dass die Temperatur nicht so lange gehalten wird, so wie es bei anderen Materialien, wie zum Beispiel Emaille der Fall ist. Ein Teekessel, der zum Zelten geeignet ist, nimmt kaum Platz in Anspruch und bietet trotzdem ein gutes Füllvolumen. Besonders praktisch sind faltbare Teekessel, die selbst im Rucksack ihren Platz finden. Von Vorteile ist zudem eine leichte Reinigung und Eignung für den Gaskocher.

Vorteile

  • Leichtes Material
  • Strapazierfähig
  • Hohe Leitfähigkeit
  • Nimmt wenig Platz ein
  • Leichte Reinigung und Pflege

Nachteile

  • Temperatur wird nicht sehr lange gehalten
  • Weniger hochwertige Materialien können sich ablösen

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Teekessel miteinander vergleichen?

Wenn Du auf der Suche nach dem passenden Teekessel bist, stößt Du auf zahlreiche Arten von Teekesseln, wodurch es scheinbar unmöglich ist, einzelne Modelle gegenüberzustellen und zu bewerte. Es gibt allerdings einige Faktoren, anhand derer Dir ein Vergleich gelingt. So kannst Du für Dich den besten Teekessel finden, der genau Deinen Wünschen und Vorstellungen entspricht. Zusammengefasst handelt es sich dabei um die folgenden Kriterien:

  • Material
  • Eignung für bestimmte Herdarten
  • Ausstattung
  • Größe und Füllmenge

In den kommenden Absätzen erklären wir Dir, worauf es bei den einzelnen Kriterien ankommt.

Grundsätzlich werden Teekessel aufgrund des Materials und die Eignung für bestimmte Herdarten wie Gas oder Induktion unterschieden.
Grundsätzlich werden Teekessel aufgrund des Materials und die Eignung für bestimmte Herdarten wie Gas oder Induktion unterschieden.

Material

Eines der wichtigsten Kriterien ist das Material des Teekessels, auch wenn es dabei kein grundsätzliches gut oder schlecht gibt. Jedes Material bietet allerdings seine ganz eigenen Vor- und Nachteile. Die Teekultur in Japan schwört auf Teekessel aus Gusseisen, weil der Tee durch das darin aufgebrühte Wasser besonders gut schmeckt. Außerdem hat sich gezeigt, dass die richtige Materialwahl und eine dazu passende Herdart das Wasser schneller bis zum Siedepunkt erhitzt und effizienter ist als ein Wasserkocher. Welches Material das Beste für Dich ist, hängt immer davon ab, welche Heißgetränke Du mit dem Wasser aus dem Teekessel zubereiten möchtest. Gusseisen steht zum Beispiel bei Teeliebhabern hoch im Kurs. Die unterschiedlichen Materialien sind für das Aussehen des Teekessels verantwortlich. Während beispielsweise Teekessel aus Gusseisen mit feinen Mustern auf dem groben Material aufwarten und immer ein wenig an die japanische Teekultur erinnern, vermitteln Emaille Teekessel einen Hauch von Nostalgie.

Eignung für bestimmte Herdarten

Je nachdem, welche Art Herd in Deiner Küche steht, musst Du vor dem Kauf eines Teekessels darauf achten, dass dieser auch für Deine entsprechende Herdart geeignet ist. Sollte der Kessel nicht mit Deinem Herd kompatibel sein, kann es für den Herd und den Teekessel böse enden. Während die gängigen Teekessel im Regelfall für Elektro-, Gas- und Kohleherde geeignet sind, solltest Du bei einem Induktionsherd vor dem Kauf einen genauen Blick in die Produktbeschreibung werfen und schauen, ob der Teekessel tatsächlich auf einem Induktionskochfeld verwendbar ist. Da ein Induktionsherd aus einem magnetischen Wechselfeld besteht, muss der Teekessel eine spezielle Art von Boden besitzen.

Bluetooth Adapter

Bluetooth Adapter Test & Vergleich (12/2021): die 5 besten Bluetooth Adapter

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Bluetooth Adapter Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Bluetooth Adapter. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu… ... über Kaffeevollautomaten weiterlesen

Ausstattung

Teekessel können eine unterschiedlich gestaltete Ausstattung mitbringen. Neben Größe und Füllmenge solltest Du auf die Größe des Ausgusses achten.  Wenn Du mit dem Teekessel auch Kaffee brühen möchtest, sollte der Ausguss möglichst lang und schmal gestaltet sein. So kannst Du das Kaffeepulver langsam und gut dosiert mit Wasser  benetzen und in kreisenden Bewegungen gleichmäßig den Handfilter aufzufüllen. Nur so erhältst Du zum Schluss den besten Geschmack dank perfekt extrahierten Kaffee. Wünschst Du Dir ein akustisches Signal, sobald das Wasser den Siedepunkt erreicht hat, solltest Du einen Teekessel mit zusätzlicher Pfeife wählen.

Manche Varianten sind mit einer Messskala versehen, über die Du die Wassermenge im Kessel ablesen kannst. Es gibt auch manche Modelle, die mit einer Temperaturanzeige versehen sind. Das ist beim Aufbrühen von Kaffee und bestimmten Teesorten interessant. Vorteilhaft auch ein sogenanntes Ausgusssieb am Ausguss sein, weil damit verhindert wird, dass gelöste Kalkablagerungen aus dem Teekessel in Dein Heißgetränk gelangen. Achte darauf, dass der Griff des Teekessels wärmeisoliert, im besten Fall rutschfest ist und gut in der Hand liegt. Nur so ist gewährleistet, dass Du Dich beim Aufgießen von Tee oder Kaffee nicht verbrennst.

Größe und Füllmenge

Die Füllmengen von Teekesseln reicht von 0,5 bis hin zu 3 Liter. Suchst Du ein Modell für einen Single-Haushalt oder brauchst Du ein Modell, um die ganze Familie mit Tee zu versorgen? Dann ist es wichtig, dass Du auf die entsprechende Größe achtest, die genau zu Deinen Anforderungen passt.

Teekessel Test
Teekessel stehen bei Teeliebhabern und Kaffeegenießern hoch im Kurs, weil sie schon die Zubereitung des Heißgetränks als Ritual ansehen.

Wissenswertes über Teekessel – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest einen Teekesseltest durchgeführt?

Die Stiftung Warentest hat bisher noch keinen  Teekessel-Test durchgeführt. Auch bei Konsument.at oder K-Tipp ist kein Testbericht zu finden. Dafür haben sich die Experten von Stiftung Warentest aber in der Ausgabe 01/2013 mit Wasserkochern beschäftigt und Energieverbrauch von Wasserkochern und dem Wasserkochen im Teekessel auf einem Induktionsherd gegenübergestellt. Herausgekommen ist dabei, dass der Wasserkocher schnell Wasser erhitzt als der Teekessel auf einem Induktionsherd. Der elektrische Wasserkocher braucht zum Erhitzen von 2,5 Liter Wasser 3 Minuten und 18 Sekunden, während der Teekessel für die gleiche Menge 14 Minuten und 32 Sekunden braucht. Hinsichtlich des Energieverbrauchs war der Unterschied nicht so groß. Der Wasserkocher verbraucht 114 Wattstunden, was 3,1 Cent Stromkosten pro Liter entspricht, während beim Induktionsherd die Stromkosten bei 3,3 Cent pro Liter Wasser liegen.

Gibt es EU-Richtlinien und Anordnungen zu Teekesseln?

Eine Vielzahl von EU-Richtlinien, Anordnungen, Normen und Rechtsvorschriften regeln bei unterschiedlichen Produkten, ob diese überhaupt auf dem europäischen Binnenmarkt verkauft werden dürfen. Dafür gibt es unter anderem das Produktsicherheitsgesetz, kurz ProdSG. Hinsichtlich dem Schutz und der Sicherheit der Verbraucher sind Mindeststandards festgelegt, die beispielsweise in den EU-Richtlinien 89/392/EWG und 89/655/EWG geregelt sind. Nicht immer beziehen sich die Richtlinien auf ein spezielles Produkt, sondern auf die Materialien, aus denen die Gebrauchsgegenstände hergestellt sind. Wählst Du einen Teekessel aus der EU, entspricht dieser den Maßgaben hinsichtlich Schutz und Sicherheit.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.paradisi.de/kochen-backen/wasserkocher/wasserkessel/
  • https://www.lecker.de/die-besten-wasserkessel-im-vergleich-78622.html
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Teekessel

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/photos/kitchen-teapot-blue-glass-tile-2816488/
  • https://pixabay.com/photos/kettle-copper-steam-boiling-boil-653673/
Rate this post





Letzte Aktualisierung am 29.12.2021 um 13:43 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API