Zum Inhalt springen
Foto
Navaris Aufbewahrungsbox aus Bambus 2er Set - 2x Ordnungsbox Holz Box Schachtel Kiste - Einsatz für...
Really Useful Aufbewahrungsboxen 3er-Pack 35 l farblos
Really Useful 35C Kunststoff-Aufbewahrungsbox leicht robust stapelbar 35 Liter 480 x 390 x 310 mm...
Rotho Roller 6 Aufbewahrungsbox 57l mit Deckel und Rollen, Kunststoff (PP) BPA-frei,...
Iris Ohyama, 6er-Set, Aufbewahrungsboxen, 45 L, mit Clips, stapelbar, Wohnzimmer, Schlafzimmer,...
Kundenbewertung
-
-
-
-
Material
Bam­bus­holz
Po­ly­pro­py­len
Po­ly­pro­py­len
Po­ly­pro­py­len
Kunst­stoff
Fas­sungs­ver­mö­gen
7,65 l / 0,8 l
35 l
35 l
57 l
45 l
Maße (L x B x H)
30 x 15 x 17 cm / 15 x 11,5 x 5 cm
48 x 39 x 31 cm
49 x 39 x 31 cm
59,5 x 40 x 37 cm
39 x 57.5 x 30.5 cm
inkl. Deckel
inkl. Deckel
mit Rollen
mit Griffen
spül­ma­schi­nen­fest
spritz­was­ser­ge­schützt
Preis inkl. MwSt.
22,99 EUR
54,80 EUR
17,53 EUR
23,99 EUR
88,99 EUR
anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
Navaris Aufbewahrungsbox aus Bambus 2er Set - 2x Ordnungsbox Holz Box Schachtel Kiste - Einsatz für...
Kundenbewertung
Material
Bam­bus­holz
Fas­sungs­ver­mö­gen
7,65 l / 0,8 l
Maße (L x B x H)
30 x 15 x 17 cm / 15 x 11,5 x 5 cm
inkl. Deckel
inkl. Deckel
mit Rollen
mit Griffen
spül­ma­schi­nen­fest
spritz­was­ser­ge­schützt
Preis inkl. MwSt.
22,99 EUR
zum Angebot
anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
Really Useful Aufbewahrungsboxen 3er-Pack 35 l farblos
Kundenbewertung
-
Material
Po­ly­pro­py­len
Fas­sungs­ver­mö­gen
35 l
Maße (L x B x H)
48 x 39 x 31 cm
inkl. Deckel
inkl. Deckel
mit Rollen
mit Griffen
spül­ma­schi­nen­fest
spritz­was­ser­ge­schützt
Preis inkl. MwSt.
54,80 EUR
zum Angebot
anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
Really Useful 35C Kunststoff-Aufbewahrungsbox leicht robust stapelbar 35 Liter 480 x 390 x 310 mm...
Kundenbewertung
-
Material
Po­ly­pro­py­len
Fas­sungs­ver­mö­gen
35 l
Maße (L x B x H)
49 x 39 x 31 cm
inkl. Deckel
inkl. Deckel
mit Rollen
mit Griffen
spül­ma­schi­nen­fest
spritz­was­ser­ge­schützt
Preis inkl. MwSt.
17,53 EUR
zum Angebot
anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
Rotho Roller 6 Aufbewahrungsbox 57l mit Deckel und Rollen, Kunststoff (PP) BPA-frei,...
Kundenbewertung
-
Material
Po­ly­pro­py­len
Fas­sungs­ver­mö­gen
57 l
Maße (L x B x H)
59,5 x 40 x 37 cm
inkl. Deckel
inkl. Deckel
mit Rollen
mit Griffen
spül­ma­schi­nen­fest
spritz­was­ser­ge­schützt
Preis inkl. MwSt.
23,99 EUR
zum Angebot
anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
Iris Ohyama, 6er-Set, Aufbewahrungsboxen, 45 L, mit Clips, stapelbar, Wohnzimmer, Schlafzimmer,...
Kundenbewertung
-
Material
Kunst­stoff
Fas­sungs­ver­mö­gen
45 l
Maße (L x B x H)
39 x 57.5 x 30.5 cm
inkl. Deckel
inkl. Deckel
mit Rollen
mit Griffen
spül­ma­schi­nen­fest
spritz­was­ser­ge­schützt
Preis inkl. MwSt.
88,99 EUR
zum Angebot
anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Stapelboxen Test
Veröffentlicht von: Rene Wildfang|In: Haushalt, Heimwerker|8. Mai 2022
Wir haben diesen Test & Vergleich (07/2022) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 29.06.2022

Stapelboxen Test & Vergleich » Top 10 im Juli 2022: Die 5 besten Stapelboxen

Unsere Vorgehensweise

21
recherchierte Produkte
34
Stunden investiert
14
recherchierte Studien
39
Kommentare gesammelt

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Stapelboxen Test 2022. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Stapelboxen. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die für Dich besten Stapelboxen zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtigen Stapelboxen zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Stapelboxen sind wahre Ordnungswunder und dürfen in keinem Haushalt und keiner Firma fehlen. Alles, was nicht so häufig genutzt wird, kann darin untergebracht werden und ist trotzdem schnell griffbereit. Gegenstände und Dinge sind durch den dazugehören Deckel perfekt vor äußeren Einflüssen geschützt.
Die Stapelboxen gibt es in verschiedenen Größen, Formen und Farben. Da sie meist aus durchsichtigem Kunststoff gefertigt sind, hast Du den Inhalt immer im Blick. Diese Boxen sind besonders praktisch, um eine übersichtliche Ordnung im Vorratsschrank, im Gefrierfach, auf dem Speicher, in der Abstellkammer, im Hobbyraum, in der Garage oder Werkstatt zu schaffen.
Damit die Stapelboxen perfekt ihre Aufgabe erfüllen, solltest Du Dir vor dem Kauf Gedanken darüber machen, was Du darin aufbewahren möchtest. Für Winter- oder Sommerbekleidung brauchst Du eine andere Größe und Materialqualität als für Lebensmittel in Deinem Vorrats- oder Gefrierschrank. Damit sich die Stapelboxen gut reinigen lassen und lange gut aussehen, solltest Du Dich für eine hochwertige Qualität entscheiden.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Stapelboxen

Platz 1: 40 HMH-Shop Stapelboxen Größe 2 für Werkstatt Garage

Dieses Paket aus dem HMH Shop beinhaltet gleich 40 hochwertige Stapelboxen. Die blauen Boxen eignen sich bestens für die Werstatt oder Garage. Es handelt sich hier um sogenannte Sichtlagerboxen, bei denen der Inhalt schon von außen ersichtlich ist. Die Boxen haben eine Größe von 175x103x76mm und lassen sich einfach und stabil übereinander stapeln. Für eine nochb bessere Übersichtlichkeit ist jede Box mit einem Fach für Beschriftungsschilder ausgestattet.

Platz 2: Iris Ohyama, 6er-Set, Aufbewahrungsboxen

Dies sind etwas andere Stapelboxen. Die Aufbewahrungsboxen der Marke Iris Ohyama sind komplett transparent, wodurch dessen Inhalt immer und überall gut überblickt werden kann. Die Boxen sind Teil eines 6er Sets und haben je ein Fassungsvolumen von 45L. Sie lassen sich einfach übereinander stapeln und die Deckel werden mit Clips sicher verschlossen. Die Boxen sind außerdem auch in anderen Größen und Sets erhältlich.

Platz 3: 12 Stück 6L Transparent Aufbewahrungsbox

Ein etwas ähnliches Set ist dieses von Suntric. Es besteht aus 12 transparenten Aufbewahrungsboxen mit einem Fassungsvermögen von je 6 Litern. Auch diese Boxen haben einen Deckel, welcher ebenfalls transparent ist, der es ermöglicht die Boxen übereinander zu stapeln. Das versiegelte Design verhindert das Eindringen von Insekten. Die Außenmaße der praktischen Boxen beträgt jeweils 35 x 20 x 12,5 cm.

Platz 4: 3 Stück je 20 L Eurobehälter

Auch die bekannten Eurobehälter dürfen hier natürlich nicht fehlen. Diese lassen sich ebenfalls super übereinander stapeln und zeichnen sich durch ihre besondere Robustheit aus. Dieses Set besteht aus 3 dieser Euroboxen mit einem Fassungvermögen von je 20 Liter. Auch diese Boxen können mit einem Deckel sicher verschlossen werden, was das eindringen von Feuchtigkeit erschwert. Die Grundfläche der Boxen ist 80x120cm groß.

Platz 5: Grizzly Kleine Aufbewahrungsbox

Hier haben wir noch einmal transparente und stapelbare Aufbewahrungsboxen mit Deckel. Dieses Set beinhaltet gleich 12 dieser Boxen, doch sie können alternativ auch als 10er, 8er, 5er oder 3er Set bestellt werden. Die Boxen sind mit einem Fassungsvolumen von 1,7 Litern vergleichweise klein, aber auch für diese Größe gibt es sinnvolle Einsatzzwecke. Alternativ können die Boxen auch in weiteren Größen bestellt werden.

Stapelboxen bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Stapelboxen Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Stapelboxen finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf von Stapelboxen achten solltest

Es gibt immer wieder Bereiche in Deinem Zuhause und auch in Firmen, wo immer das absolute Chaos herrscht. Alles liegt durcheinander und es ist kaum möglich, eine übersichtliche Ordnung in Schränke, Regale, in einen Kellerraum oder in die Abstellkammer zu bekommen. Wenn Du zum Beispiel den Vorratsschrank öffnest, hast Du dort kleine Tüten mit Gewürzen, Helfern beim Kochen, Nudelverpackungen und weitere Lebensmittel sowie Zutaten abgelegt und Du hast gar nicht im Blick, ob etwas ausgegangen ist.

Auch Schrauben, Muttern, Dichtungen und andere Kleinteile in Deiner Hobbywerkstatt fehlt es an einer ordentlichen Organisation, damit Du gerade benötigte Teile sofort griffbereit hast. Sicherlich hast Du mittlerweile aufgegeben, alles regelmäßig zu sortieren und neu zu ordnen, um ein übersichtliches System in die vielen Kleinigkeiten zu bekommen. Selbst beim Jahreszeitenwechsel weißt Du nicht, wie Du am besten Sommer- und Winterbekleidung aufbewahren sollst, um diese einerseits vor Verschmutzungen und Motten zu schützen und andererseits platzsparend zu lagern. Wir haben für Dich die perfekte Lösung: praktische Stapelboxen!

Was sind Stapelboxen?

Im Allgemeinen handelt es sich bei Stapelboxen und praktische Kisten, die dank Deckel bequem übereinander gestapelt werden können und in sehr vielen Bereichen für eine übersichtliche Ordnung sorgen. Zuerst wirst Du sicherlich an die großen Kunststoffkisten denken, die Dir in jedem Baumarkt und auch in Kaufhäusern angeboten werden. Es gibt sie allerdings in unterschiedlichen Größen, Formen, Farben und aus verschiedenen Materialien. Dadurch ermöglichen sie Dir, Dinge, Sachen und Gegenstände in unterschiedlicher Größe in die Stapelboxen einzufüllen.

Diese Art Ordnungssystem gibt es nicht nur in einer praktischen Ausführung. Du findest auch sehr schicke und geschmackvolle Modelle, die Du sichtbar im Büroregal oder im Wohnzimmer einzeln oder in Kombination aus zwei oder drei Boxen aufstellen kannst, um darin beispielsweise Büromaterial, Kerzen, CDs, DVDs und weitere Gegenstände aufzubewahren. Neben durchsichtigem Kunststoff findest Du auch Stapelboxen aus stabilem Karton und sogenannte Sichtlager-Stapelboxen, die sich sehr gut für einen Handwerksbetrieb oder Deine Hobbywerkstatt eignen. Wünschst Du Dir blickdichte Stapelboxen, solltest Du darauf achten, dass diese entweder mit einem Sichtfenster oder einer Beschriftungsmöglichkeit versehen sind, damit Du sofort erkennen kannst, was in dieser Box befindet.

Wie funktionieren Stapelboxen?

Die Funktionsweise von Stapelboxen ist ganz simpel. Klassische Boxen zum Stapeln sind mit einem Deckel versehen oder haben kleine Überstände an den Seiten, damit Du diese sicher und standfest übereinander stellen kannst. Bei Sichtlager-Stapelboxen sieht das etwas anders aus. Sie erinnern an eine Schütte, wie Du sie vielleicht noch aus der Küche Deiner Großmutter kennst. Darin hat sie Mehl, Zucker, Salz, Reis und Nudeln aufbewahrt. Hersteller haben sich diese Aufbewahrungsidee zunutze gemacht und darauf kleine Stapelboxen entwickelt, die zusammengefügt ein übersichtliches System für Kleinteile wie Schrauben, Mutter, Dübel, kleine Holzkeile und weitere Utensilien bereitstellen. Gerade wenn Du größere Mengen von Kleinteilen übersichtlich und schnell griffbereit haben möchtest, sind Sichtlager-Stapelboxen ideal für Dich. Sie haben eine praktische Öffnung an der Vorderseite, damit Du schnell hineingreifen kannst. Stapelboxen gibt es auch mit praktischer Unterteilung und vielen kleinen Fächern.

Diese ist sehr praktisch, wenn Du auf Montage bist und alle wichtigen Utensilien und Ersatzteile griffbereit haben möchtest. Du kannst sie bequem transportieren, ohne dass alle Kleinteile durcheinanderfliegen und siehst sofort, was Du wieder auffüllen musst, wenn Du wieder in der Werkstatt oder im Lager angekommen bist. Suchst Du große Stapelboxen, um Kleidung darin aufzubewahren, weil diese nicht der Jahreszeit entsprechen und für das nächste Jahr sicher und sauber gelagert werden sollen? Dann bist Du mit Stapelboxen mit Deckel und praktischen Verschlüssen sehr gut bedient. Die Deckel nicht verrutschen, weil die Verschlüsse um den Rand der Stapelkiste greifen. Bei Stapelboxen aus Karton oder stabiler Pappe sieht das etwas anders aus. Um die Stabilität zu verbessern, haben viele Modelle an den Ecken eine Metallkappe und der Deckel wird über den Rand der Stapelbox gestülpt.

Für wen sind Stapelboxen geeignet?

Grundsätzlich sollte niemand auf den Einsatz von Stapelboxen verzichten. Wenn Dein Nachwuchs Unmengen an Spielzeug besitzt, kannst Du damit im Kinderzimmer eine übersichtliche Ordnung schaffen. Gerade bunte Kunststoffboxen zaubern einen Farbklecks und nach dem Spielen können Legosteine, Playmobil, Autos, Puppenkleider, Malstifte und Co. darin wieder verschwinden. Auch am Wickeltisch sind Stapelboxen interessant, um darin Pflegeprodukte fürs Baby, Feuchttücher und Windeln aufzubewahren, die sonst auf dem Wickeltisch herumstehen und liegen würden.

Hast Du eine kleine Hobbywerkstatt und wünschst Dir eine übersichtliche Ordnung auf der Werkbank oder der Arbeitsfläche, kannst Du kleine Stapelboxen oder Sichtlager-Stapelboxen verwenden, um darin Kleinteile unterzubringen. Auch in der Küche gehören Stapelboxen zu den wichtigen Utensilien. Denn sie sorgen nicht nur im Vorratsschrank für eine übersichtliche Ordnung, sondern lassen sich im Kühlschrank für Käse und Wurst und im Gefrierschrank für zubereitete Lebensmittel verwenden. Besonders hervorzuheben ist bei diesem praktischen Ordnungssystem, dass Du damit viel Platz sparst, weil die Stapelboxen perfekt übereinander passen.

Welche Unterschiede bei Stapelboxen gibt es?

Die Unterschiede bei einzelnen Stapelboxen begründen sich auf dem Einsatzbereich beziehungsweise darauf, wofür Du diese einsetzten möchtest. Sollen darin Lebensmittel aufbewahrt oder eingefroren werden, bestehen sie aus Kunststoff und haben einen Deckel, der die Stapelbox sicher verschließt. Wichtig ist hierbei, dass die Boxen keine Weichmacher und andere gesundheitsschädlichen Stoffe enthalten, die auf die darin aufbewahren Lebensmittel übergehen könnten.

Das gibt auch für Aufbewahrungs-Stapelboxen für Deinen Vorratsschrank. Weitere Materialien, die Du bei Stapelboxen findest sind Pappe, wobei sie auch aus Holz oder Korb bestehen können. Sie sind ideal, um sie sichtbar im Wohnbereich oder im Flur aufzustellen. Direkt bei der Garderobe eingesetzt, können darin Mützen, Schals und Handschuhe verstaut werden und es entsteht sofort im Eingangsbereich eine übersichtliche Ordnung. Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal ist die Größe beziehungsweise das Volumen. Davon hängt ab, was Du in den Stapelboxen perfekt aufbewahren kannst. Es gibt sie in kleiner Ausführung, in groß, hoch oder flacher gestaltet. Das ermöglicht Dir die Boxen zum Stapeln genau auf Deine Präferenzen und den vorhandenen Platz auszuwählen.

Wofür lassen sich Stapelboxen verwenden?

Für Stapelboxen gibt es unendlich viele Einsatzbereiche. Welche das sind und wofür Du die praktischen Helfer nutzen kannst, verraten wir Dir jetzt:

  • Küche: In einer Stapelbox kannst Du zum Beispiel Tee oder Gewürzen aufbewahren. Ebenso sind sie für die Aufbewahrung von Reis, Nudeln, Mehl und Zucker im Vorratsschrank oder für Wurst und Käse im Kühlschrank sehr praktisch. Du kannst sie auch zum Verstauen von wenig genutzten Küchenwerkzeugen verwenden, damit diese nicht wertvollen Platz in Deiner Küche blockieren.
  • Arbeitszimmer: Wenn Dich die vielen Dokumente, Unterlagen und Akten auf Deinem Schreibtisch im Arbeitszimmer zu Hause stören, lassen sich diese ganz bequem in Stapelboxen ablegen. Auch für Briefe oder Papier für den Drucker eignen sich die Stapelboxen sehr gut. Um einen guten Überblick zu bekommen, legst Du am besten unterschiedliche Kategorien entsprechend dem Inhalt der Stapelboxen an. So kannst Du zum Beispiel Kataloge, Büromaterial und weitere Dinge perfekt verstauen, die Du nicht täglich brauchst und hast immer ein aufgeräumtes Arbeitszimmer beziehungsweise Arbeitsbereich.
  • Schlafzimmer: Stapelboxen sind ideal, um darin Deine Uhren und Schmuck abzulegen. Auch für Unterwäsche und Strümpfe ist ein solches Hilfsmittel ideal. Du kannst damit auch hervorragend Ordnung im Kleiderschrank schaffen. Auch Schuhe kannst Du darin sehr gut aufbewahren.
  • Badezimmer: Stapelboxen eignen sich sehr gut, um Kosmetik- oder Pflegeprodukte abzulegen, die Du bevorraten möchtest. Genauso kannst Du darin Medikamente lagern und nach Anwendung sortieren. So musst Du zum Beispiel nie wieder nach Kopfschmerztabletten und nach Verbandszeug, Pflaster, Medikamenten gegen Fieber oder Übelkeit suchen, weil jede Art von Medikament seine eigene Stapelbox hat.
  • Kinderzimmer: Für Kinder sind Stapelboxen perfekt geeignet, da sie darin Spielsachen oder kleines Zubehör von Lego und Playmobil leicht verstauen können. Ebenfalls lassen sich darin Mal- und Bastelsachen wie Buntstifte oder Kleber verstauen. So sieht das Kinderzimmer gleich viel ordentlicher und aufgeräumter aus.
  • Werkstatt: Gehörst Du zu den Hobbyhandwerkern oder Schraubern, sind Stapelboxen ein wichtiger Bestandteil, um Schrauben, Muttern, Dübel, Winkel, Dichtungen und weitere kleine Ersatzteile immer griffbereit aufzubewahren.

Wo kannst Du Stapelboxen kaufen?

Im Einzelhandel vor Ort findest Du Stapelboxen im Fachhandel für Bürobedarf, in Einrichtungshäusern, im Schreibwarengeschäft und Baumärkten wie Bauhaus und Obi. Wenn Du von einer persönlichen Beratung profitieren möchtest, solltest Du zum Fachhändler gehen. Dort bekommst Du grundsätzlich die beste Beratung, da das Personal gute Fachkenntnisse besitzt und Dir die Vor- und Nachteile der jeweiligen Stapelboxen genau aufzeigen kann. Aber auch Discounter wie Aldi, Lidl & Co. haben gelegentlich Stapelboxen im Angebot, wenn wieder einmal besondere Aktionen hinsichtlich Aufbewahrungssysteme vorhanden sind.

Der Kauf ist allerdings meist etwas umständlich, da ortsansässige Händler eine geringe Auswahl haben, wodurch die Vergleichsmöglichkeiten für Dich eher eingeschränkt sind. Im schlimmsten Fall musst Du mehrere Geschäfte aufsuchen, um die Stapelboxen zu finden, die genau Deinen Wünschen und Anforderungen entsprechen. Das ist sehr zeitaufwendig und mitunter anstrengend. Obendrein verlangt der Händler vor Ort höhere Preise. Diese sind den zusätzlichen Kosten wie Ladenmiete, Lagerraum und Gehälter für die Mitarbeiter geschuldet, die es zu finanzieren gilt. Eine tolle Alternative stellt das Internet dar, weil dort die besten Voraussetzungen geboten werden, um entspannt und in aller Ruhe nach Stapelboxen suchen.

Warum solltest Du Dich im Internet nach Stapelboxen umschauen?

Im Onlinehandel findest Du allerhand Modelle, die der Markt derzeit bietet und findest schnell und einfach die passenden Stapelboxen.Ausführliche Produktbeschreibungen liefern Dir alle wichtigen Informationen, um einzelne Modelle gezielt  gegenüberzustellen und bewerten zu können. Hast Du das beste Produkt für Dich gefunden, kannst Du den Kauf dank einfacher Bestellabwicklung und unterschiedlichen Zahlungsmethoden schnell und unkompliziert abschließen. In folgenden Online-Shops findest Du ein umfangreiches Angebot:

  • Amazon.de
  • Certeo.de
  • Otto.de
  • Kaiserkraft.de

Wie teuer sind Stapelboxen?

Stapelboxen kannst Du bereits sehr günstig kaufen. Je nachdem, welches Design, welche Größe und Ausstattung und welches Material Du wünschst, können die Preise stark variieren. Kleinere Boxen zum Stapeln sind schon für unter 8 Euro erhältlich. Im ähnlichen Preisbereich liegen etwas größere Modelle, die aus Karton beziehungsweise Pappe gefertigt sind. Wünschst Du Dir größere Stapelboxen aus Kunststoff, solltest Du dafür etwa 10 bis 60 Euro einkalkulieren. Im gehobenen Preissegment bekommst Du auf jeden Fall stabile, langlebige Stapelboxen und eine gute Verarbeitungsqualität. Darum sind diese Stapelboxen allemal ihr Geld wert. Suchst Du eine robuste und widerstandsfähige Stapelbox, solltest Du Dich für ein Modell aus Metall entscheiden. Hier variieren die Preise je nach Qualität und Größe sehr stark. Es gibt Metallboxen bereits für 10 Euro und genauso kannst Du dafür bis zu 200 Euro und mehr ausgeben.

Welche Hersteller bieten Stapelboxen an und welche sind besonders beliebt?

Stapelboxen bekommst Du von einer Vielzahl von Herstellern und Marken. Besonders beliebt sind dabei Modelle von Voss, Curver, Rotho und Leitz. Gerade Rotho und Leitz haben sich mit Ordnungssystemen wie Aktenordnern, Ablagekörben und eben auch Stapelboxen einen guten Namen gemacht. Es gibt kaum ein Büro, in dem Du diesen Markennamen nicht begegnest, was sicherlich für eine gute und hochwertige Qualität spricht. Ebenfalls beliebt sind folgende Marken und Hersteller, wenn es um durchdachte Ordnungssysteme mit Stapelboxen geht:

  • Styro
  • Navaris
  • Unimet
  • Orthex
  • Zeller

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Stapelboxen passen am besten zu Dir?

Auf der Suche nach den besten Stapelboxen, die genau Deinen Wünschen und Vorstellungen entsprechen, kann schnell der Überblick verloren gehen, weil der Markt eine Vielzahl von Modellen im Angebot hat. Du findest die Boxen mit Deckel oder Eingriffmöglichkeit in vielen verschiedenen Designs und Macharten. Um etwas Licht ins Dunkel zu bringen, haben wir nachfolgend einen genaueren Blick auf die verschiedenen Arten geworfen. Grundsätzlich findest Du:

  • Stapelboxen mit Deckel
  • Sichtlager-Stapelboxen
  • Verschließbare Stapelboxen

Jede Art bietet ganz eigene Besonderheiten und individuelle Vor- und Nachteile. Damit Du die Stapelbox findest, die am besten zu Dir passt, haben wir nachfolgend alle wichtigen Faktoren sowie die Vor- und Nachteile für Dich zusammengefasst.

Stapelboxen gibt es mit und ohne Deckel. Boxen mit Deckel schützen den Inhalt besser vor Schmutz, Staub und Feuchtigkeit. Boden und Deckel der Stapelbehälter sind in der Regel so gearbeitet, dass sie gut ineinanderpassen. Die Boxen erhalten auf diese Weise einen festen Stand.


Was zeichnet Stapelboxen mit Deckel aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Stapelboxen mit Deckel sind nicht nur platzsparend, sondern besonders ideal, wenn Du diese immer wieder und beliebig erweitern möchtest. Das liegt daran, weil Du eine neue Box der gleichen Machart einfach in das bestehende System integrieren kannst. Wenn Du das wünschst, kannst Du eine beliebige Anzahl an Boxen dazukaufen und das System erweitern oder auch wieder verkleinern, wenn Du eine oder mehrere Stapelboxen für einen anderen Zweck verwenden möchtest.

Auf der einen Seite kann mit den Stapelboxen ein recht hoher Turm entstehen, der allerdings auch leicht kippen kann, wenn die Boxen im gestapelten Zustand nicht den nötigen Halt sicherstellen. Meist werden die stapelbaren Boxen mit lose aufliegendem Deckel aus Kunststoff gefertigt. Sie haben meist keine ansprechende Optik, weil sie ein zweckdienliches Ordnungssystem darstellen. Entscheidest Du Dich hingegen für Stapelboxen mit Deckel aus stabiler Pappe, kannst Du diese ansprechend in ein Regal integrieren und einfach Ordnung schaffen.

Vorteile

  • Viel Stauraum
  • Lassen sich beliebig vergrößern und verkleinern
  • Vielseitig einsetzbar
  • Platzsparendes Design

Nachteile

  • Eine weniger ansprechende Optik
  • Bei zu hohem Stapeln kann Instabilität entstehen

Was zeichnet Sichtlager-Stapelboxen aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Bei Sichtlager-Stapelboxen sind die Fronten offen gestaltet beziehungsweise mit einer Eingrifföffnung versehen. Ein solches Modell ist eine gute Wahl, wenn Du den Inhalt jeder Box schnell und einfach erreichen möchtest. Durch die offene Machart der Stapelboxen genießt Du den Vorteil, dass Du mit einem Blick schnell erfassen kannst, was sich in der einen oder anderen befindet und ob noch genug Kleinteile für eventuelle Reparaturen vorhanden sind. Sichtlager-Stapelboxen sind häufig in Werkstätten, Lagern oder im Hobbykeller anzutreffen, um dort eine übersichtliche Ordnung bereitzustellen.

Vorteile

  • Mit zahlreichen Fächern und einfach erweiterbar
  • Inhalt immer leicht erkennbar und gut im Blick
  • Inhalt lässt sich leicht erreichen

Nachteile

  • Schlechter geschützter Stauraum
  • Inhalt der Stapelboxen ist nicht vor Staub geschützt

Was zeichnet verschließbare Stapelboxen aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Im umfangreichen Angebot an Stapelboxen bekommst Du auch Modelle, die sich sicher verschließen lassen. Am Deckel befinden sich dafür entweder zwei oder vier Klappverschlüsse, die Du einfach nach dem auflegen des Deckels nach unten drückst. Die Arretierung erfolgt dann am oberen Rand der Stapelbox. Sie sind ideal, wenn Du darin Winterbekleidung über den Sommer, Sommerbekleidung über den Winter, die Skiausrüstung oder Gartenutensilien aufbewahrst.

Es gibt aber auch kleinere Stapelboxen, die Du zum Beispiel in Deiner Küche verwenden kannst. Diese haben im Deckel eine Nut integriert und lassen sich so sicher auf der Box befestigen. Gerade wenn Du im Kühlschrank stark riechenden Käse aufbewahrst und der Geruch nicht auf andere Lebensmittel übergehen soll, sind solche Stapelboxen ideal. Wurst bleibt in Stapelboxen länger frisch und schmeckt, als ob sie gerade frisch gekauft wurde. Du kannst auch bedenkenlos in diesen Stapelboxen Lebensmittel einfrieren. Dafür gibt es wieder spezielle Stapelboxen, die die gefrorenen Lebensmittel optimal vor Gefrierbrand schützen.

Vorteile

  • Mit Klappverschlüssen oder Deckeln mit Nut
  • Ideal zur Lagerung und Bevorratung
  • Meist recht stabil und robust
  • Verschlüsse halten die Stapelbox sicher verschlossen

Nachteile

  • Meist etwas teurer
  • Nur hochwertige Stapelboxen verschließen optimal

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Stapelboxen miteinander vergleichen?

Bei der großen Auswahl an Stapelboxen kann schnell der Überblick verloren gehen und die falsche Kaufentscheidung getroffen werden. Denn es gibt sie in vielen verschiedenen Größen, Formen und Macharten, was durchaus Einfluss auf den Verwendungszweck hat. Nur wenn die ausgewählten Stapelboxen auf den Einsatzzweck abgestimmt sind, erreichst Du in jedem Bereich eine übersichtliche Ordnung.

Bevor Du Dir also Stapelboxen kaufst, gibt es einige Faktoren, die Du auf jeden Fall berücksichtigen solltest, um die richtige Entscheidung zu treffen. Anhand der Faktoren kannst Du einzelne Stapelboxen gegenüberstellen und bewerten. So fällt es Dir sicherlich leichter, ein entsprechendes Produkt zu finden, das genau auf Deine Vorstellungen und Ansprüche zugeschnitten ist. Folgende Faktoren kannst Du zum Vergleichen verwenden und so die perfekten Stapelboxen für Dich finden:

  • Material
  • Größe
  • Fassungsvermögen
  • Verschluss
  • Mit oder ohne Rollen
  • Anbringungsart
  • Stückzahl

Was jeder aufgeführte Punkt genau bedeutet, kannst Du Dir in den nächsten Abschnitten genau durchlesen. Nachfolgend verraten wir Dir nämlich alles Wichtige zu Stapelboxen.

Material

Die Stapelboxen werden aus verschiedenen Materialien hergestellt. Meist bestehen sie allerdings aus Kunststoff. Du bekommst sie aber auch aus Holz oder Metall und selbst aus Geflecht, Stoff oder Pappe sind Stapelboxen auf dem Markt erhältlich. Ein transparentes Stapelboxen System kann überaus praktisch sein. Das begründet sich darauf, dass Du den Inhalt sofort erkennen kannst, ohne die Box erst öffnen zu müssen. Auf der anderen Seite sehen Boxen aus Metall, Pappe oder Geflecht  hochwertiger aus und können sogar offen im Raum aufgestellt werden. Planst Du das Verstauen von kleineren, leichten Gegenständen, wie Bastelmaterial und Zubehör oder kleine Utensilien im Badezimmer, ist sicherlich eine leichte Box aus Pappe, Korbgeflecht oder Stoff eine gute Wahl.

Bei schweren Werkzeugteilen, Schrauben, Muttern, Winkeln und Unterlegscheiben, solltest Du Stapelboxen wählen, das gleichermaßen robust, stabil und pflegeleicht ist. In einem solchen Fall ist eine Stapelbox aus Metall oder Kunststoff die beste Wahl.Sichtlager-Stapelboxen sind hervorragend für die Schrauberwerkstatt, den Hobbyraum, Handwerksbetriebe und eine durchdachte Lagerhaltung geeignet. Dort kannst Du Kleinteile, Ersatzteile und kleineres Maschinenzubehör sicher und übersichtlich aufbewahren und brauchst nicht mehr lange nach dem Futterschlüssel oder einer passenden Schraube oder Mutter zu suchen. Dein Arbeitsbereich ist immer aufgeräumt und macht immer einen guten Eindruck, egal wer diesen Raum gerade betritt.

Die Stapelboxen gibt es in verschiedenen Größen, Formen und Farben. Da sie meist aus durchsichtigem Kunststoff gefertigt sind, hast Du den Inhalt immer im Blick.
Die Stapelboxen gibt es in verschiedenen Größen, Formen und Farben. Da sie meist aus durchsichtigem Kunststoff gefertigt sind, hast Du den Inhalt immer im Blick.

Größe

Die meisten Stapelboxen sind so groß gestaltet, dass Du darin ganz bequem Aktenordner, mehrere Kleidungsstücke, Schuhe und viele Spielsachen unterbringen kannst. Ebenfalls bekommst Du Stapelboxen die weniger oder sogar mehr Stauraum zur Verfügung stellen. Gerade die kleineren Modelle sind sehr praktisch, wenn Du damit Ordnung im Vorratsschrank oder der Abstellkammer schaffen möchtest.

Bevor Du Dich für die eine oder andere Größe entscheidest, solltest Du Dir genau überlegen, was Du in den Stapelboxen unterbringen möchtest. So kannst Du schnell herausfinden, welche Größe für Deine Bedürfnisse und Anforderungen ideal ist. Neben der Gesamtgröße der Box solltest Du Dir anschauen, ob vielleicht eine Unterteilung vorhanden ist. Es gibt auch Stapelboxen mit integrierter Unterteilung, die zum Beispiel ideal für einen Werkzeugwagen oder ein Monteurfahrzeug sind. Klassische Stapelboxen verfügen meist nicht über eine Unterteilung, weil diese mitunter stören und die Nutzung einschränken würde.

Fassungsvermögen

Je nachdem, was Du in den Stapelboxen aufbewahren möchtest, musst Du natürlich ein Modell mit entsprechendem Fassungsvermögen wählen. Für dicke Winterjacken und warme Pullover brauchst Du eine größere Stapelbox. Diese können mit einem Fassungsvermögen von 35 bis hin zu 70 Liter versehen sein. Für kleinere Gegenstände und Spielzeuge reichen sicherlich Stapelboxen mit einem Fassungsvermögen von 15 und 30 Liter völlig aus. Möchtest Du die Stapelboxen für Deinen Vorratsschrank verwenden, um darin Zucker, Mehl, Nudel, Reis oder Gewürzen aufzubewahren, wählst Du bestenfalls kleine Dosen und Dosen mit einem Fassungsvermögen, dass auf eine Packungsgröße angepasst ist. Bei Mehl, Zucker und weiteren Zutaten sollten mindesten 500 Gramm hineinpassen.

Verschluss

Je nachdem, ob und wie der Inhalt in der Stapelbox geschützt werden soll, eignen sich verschiedene Arten schlechter oder besser. Solche Boxen mit Deckel, die luftdicht schließen, haben den Vorteil, dass weder Feuchtigkeit aus der Luft noch winzige Insekten oder Motten ins Innere gelangen können. Besonders wichtig ist das bei kleineren Stapelboxen, die Du im Vorratsschrank verwenden möchtest. Andere Stapelboxen sind mit Klappriegeln versehen, durch die der Deckel sicher auf der Box befestigt wird.

Solche Stapelboxen sind praktisch, um darin zum Beispiel seltener getragene Kleidungsstücke oder Spielzeuge aufzubewahren. Aber auch die Luftzirkulation kann durchaus von Vorteil sein. Besonders unkompliziert und überaus praktisch sind Sichtlager-Stapelboxen, wenn Du Gegenstände oft nutzt, die keinen besonderen Schutz benötigen. Du kannst problemlos darauf zugreifen und hast immer alles genau im Blick. Sie lassen sich zu einem übersichtlichen System zusammenstellen, indem Du mehrere Stapelboxen zusammenfügst.

Obstschale Test & Vergleich » Top 10 im Juli 2022: 5 besten Obstschalen

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Obstschale Test & Vergleich » Top 10 im Juli 2022. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Obstschalen. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu… ... über Kaffeevollautomaten weiterlesen

Mit oder ohne Rollen

Neben den klassischen Stapelboxen, die Du im Vorratsraum, der Garage, auf dem Speicher oder im Lager abstellen und stapeln kannst, bekommst Du auch solche Varianten, die mit Rollen ausgestattet sind. Das ist natürlich sehr praktisch, wenn Du den zusätzlichen Stauraum flexibel nutzen möchtest. Sehr vorteilhaft sind stabile Stapelboxen mit Rollen, wenn sie zu schwer zum Tragen sind oder aus einer schwer zugänglichen Nische hervorgeholt werden sollten. Mit Rollen kannst Du die Stapelbox bequem dorthin bewegen, wo Du gerade am Basteln und Schrauben bist, ohne Dich groß abmühen zu müssen.

Die klassischen Stapelboxen haben keine Rollen. Sie verfügen aber mitunter an der Unterseite über Noppen aus Gummi und können daher nicht gleich wegrutschen, wenn Du versehentlich dagegen stößt. Wenn Du kleinere Stapelboxen auf Deinem Schreibtisch verwenden und gleichzeitig die Tischplatte vor Kratzern schützen möchtest, sind Stapelboxen und Gumminoppen an der Unterseite genau die richtige Wahl.

Anbringungsart

Es gibt nicht nur Stapelboxen zum Hinstellen, sondern auch solche Modelle, die Du auch aufhängen kannst. Zu finden sind solche System fast ausschließlich bei Sichtlager-Stapelboxen, um wertvolle Arbeitsfläche zu erhalten. Du kannst die Stapelboxen an der Wand hinter Deinem Schreibtisch oder der Werkbank aufhängen und verschenkst so keine wertvolle Ablagefläche. Genauso kannst Du die Stapelboxen über der Spüle oder im Vorratsraum platzieren. Im Gegensatz zu Stapelboxen zum Aufhängen sind Modelle zum Hinstellen deutlich flexibler einsetzbar. Du kannst sie jederzeit an einen anderen Ort stellen, sie optimal in das jeweilige Raumkonzept integrieren oder im Schrank verstauen.

Stückzahl

Bevor Du Dich auf die Suche nach Stapelboxen begibst, solltest Du Dir ein paar Gedanken darüber machen, was Du in den praktischen Boxen verstauen möchtest. Denn je mehr Stapelboxen Du auf einmal bestellst, desto günstiger ist für gewöhnlich der Preis für eine einzelne Stapelbox.

Stapelboxen Test
Stapelboxen sind wahre Ordnungswunder und dürfen in keinem Haushalt und keiner Firma fehlen.

Wissenswertes über Stapelboxen – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest einen Stapelboxen-Test durchgeführt?

Im Prüflabor der Stiftung Warentest werden von den Experten immer wieder unterschiedliche Produkte des täglichen Gebrauchs genauer untersucht, bewertet und Testberichte über die Ergebnisse veröffentlicht. An den Bewertungen kannst Du Dich sehr gut orientieren und viel einfacher die Produktqualität einschätzen. Einen Testbericht zu Stapelboxen gibt es von der Stiftung Warentest leider nicht. Auch bei Konsument.at, k-Tipp.ch und bei Öko Test haben wir keinen Testbericht zu diesem Thema gefunden.

Das Internet bietet Dir allerdings einige Vergleichsseiten und Portale, die sich näher mit Stapelboxen beschäftigt haben. Sie verwenden jedoch nicht die gleichen strengen Prüfkriterien wie Stiftung Warentest. Trotzdem können sie als Entscheidungshilfe dienen. Geboten werden Dir neben dem Bestseller auch gleich ein Vergleichssieger und Preis-Leistungssieger. Lohnenswert sind auch die Kundenbewertungen in den Online-Shops. Sie stammen von Personen, die genau diese speziellen Stapelboxen bereits gekauft und im Alltag getestet haben.

Die Rezensionen sind zwar individuelle Eindrücke zum Produkt, können aber einen wertvollen Betrag zur richtigen Kaufentscheidung leisten. Du erfährst, was die Käufer hervorheben und was sie als schlecht gelöst empfinden. Anhand dessen kannst Du entscheiden, ob die Stapelboxen Deinen ganz persönlichen Präferenzen entsprechen oder ob Du besser nach einem anderen Modell schauen solltest. Letztendlich entscheiden Deine Anforderungen und Wünsche, die Du in Bezug auf die Stapelboxen hast, welche Variante die beste für Deinen individuellen Einsatzzweck ist.

Gibt es EU-Richtlinien und Anordnungen zu Stapelboxen?

Eine Vielzahl von EU-Richtlinien, Anordnungen, Normen und Rechtsvorschriften regeln bei unterschiedlichen Produkten, ob diese überhaupt auf dem europäischen Binnenmarkt verkauft werden dürfen. Sie nehmen dafür die Sicherheit für den Verbraucher genauer unter die Lupe, um diese in hohem Maß vor gesundheitlichen Schäden und Verletzungen zu schützen. Dafür gibt es unter anderem das Produktsicherheitsgesetz, kurz ProdSG. Regelungen und Richtlinien der EU beziehen sich häufig auf die Materialien, aus denen Gegenstände für den täglichen Gebrauch hergestellt werden.

Kunststoffe dürfen zum Beispiel keine Schadstoffe oder Weichmacher enthalten. Auch die Verarbeitungsqualität liegt bei den EU-Richtlinien und Maßgaben im Fokus. Gebrauchsgegenstände müssen zwingend ein hohes Maß an Sicherheit bereitstellen, um eine unbeschadete Verwendung bereitzustellen. Im Hinblick auf Schutz und Sicherheit sind Mindeststandards festgelegt, die zum Beispiel in den EU-Richtlinien 89/392/EWG und 89/655/EWG geregelt sind. Ebenso gibt es die allgemeine Produktsicherheitsrichtlinie. Bei Deiner Kaufentscheidung solltest Du bestenfalls hochwertige Stapelboxen wählen und schauen, ob diese in der EU gefertigt sind. So bist Du auf der sicheren Seite und kannst die Stapelboxen bedenkenlos einsetzen.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.ab-in-die-box.de/blog/3-arten-wie-man-ein-regal-aus-stapelboxen-erstellt/

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/photos/food-rack-racks-tomato-crate-2200650/
  • https://pixabay.com/photos/boxes-stacking-boxes-blue-stacked-318234/
Rate this post





Letzte Aktualisierung am 6.07.2022 um 02:22 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API