Schlüsselfinder Test
Veröffentlicht von: Redaktion Expertmensch|In: Elektronik|1. Dezember 2020
Wir haben diesen Test & Vergleich (10/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 02.07.2021

Schlüsselfinder Test & Vergleich (10/2021): Die 5 besten Schlüsselfinder

VG Wort Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Schlüsselfinder Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Schlüsselfinder. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den für Dich besten Schlüsselfinder zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Schlüsselfinder zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Wenn Du müde oder zerstreut bist und den Kopf voller noch zu erledigender Dinge hast, ist es schnell passiert, dass Du Deinen Schlüssel, Geldbeutel oder das Handy verlegst. Ärgerlich, wenn Du es dazu auch noch eilig hast und dringend zu einem Termin musst.
Elektronische Schlüsselfinder können sich dann als Retter in der Not erweisen. Die praktischen kleinen Helfer finden nämlich nicht nur Schlüssel, sondern auch alle anderen, wichtigen Gegenstände, an welchen sich der Tracker befestigen lässt.
Waren Schlüsselfinder noch vor einigen Jahren eher als nette Spielerei zu betrachten, sind die heutigen Ausführungen ausgesprochen nützliche Helfer. Sie können Dir nicht nur beim Auffinden Deines Haustieres helfen, sondern, sofern sie über ein eigenes GPS verfügen, sogar Dein Auto aufspüren.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Schlüsselfinder

Platz 1: Schlüsselfinder, Esky Wireless Schlüssel Finder mit 6 Empfängern

Mit einer Dicke von nur 0,18 Zoll können diese 6 Empfänger an Schlüsseln, TV-Fernbedienungen, Mobiltelefonen, Brieftaschen, Taschen, Hunden, Katzen, Brillenetuis, Gepäckstücken und mehr befestigt werden. Das Auffinden Ihrer Gegenstände ist einfach. Folgen Sie einfach dem Geräusch! Sobald Sie die entsprechende farbcodierte Taste auf der Fernbedienung drücken, gibt das Gerät einen lauten 80db-Piepton ab, wenn sich die Gegenstände in der Nähe befinden. Zusätzlich verfügt der Empfänger über ein kleines und weiches LED-Licht, das bei der Suche nach Gegenständen im Dunkeln hilft.

Platz 2: BEBONCOOL Schlüsselfinder, Key Finder Kompatibel mit iOS/Android

Keine Produkte gefunden.

Mit dem gps schlüsselanhänger mit Bluetooth 4.0 können Sie Ihre verlorenen Gegenstände bequem suchen / lokalisieren. Gps tracker schlüsselanhänger-Unterstützung für iOS- und Android-Telefone. Sie können die Nut-App im Apple Store oder bei Google Play herunterladen. Die Nut App verfügt über Standortverfolgung und Stummschaltung, mach dich frei von Kleinigkeiten im Leben.

Platz 3: Schlüsselfinder, Wireless Key Finder – mit 6 Empfängern

Keyfinder Schlüsselfinder. das Gerät entsprach insgesamt in keinster Weise eine warnung oder als signalton bevor die Knopfzellenbatterien leer wird. Aber keine Sorge, unsere CR2032 JAPANESE BATTERIES halten normalerweise ein halbes Jahr, sowohl im Sender als auch im Empfänger. Sie müssen nur die Batterien regelmäßig (normalerweise alle 5 Monate) wechseln.

Platz 4: VODESON Wireless Key Finder RF Kabelloser Sachenfinder Schlüsselfinder

Handsender: mit 2 farbigen Tasten und LED-Anzeige, einfach zu tragen und verwenden Sie es jederzeit und überall Sie wollen zu suchen Fehl am Platz Objekte. Portable Transmitter: Mit 2 großen Tasten, einfach zu transportieren und jederzeit und überall zu verwenden. Dies wird Ihnen und Ihren Liebsten helfen, Ihre verlegten Schlüssel, Geldbeutel oder andere wertvolle Gegenstände in Sekunden zu finden. Ergonomische EMPFÄNGER: Insgesamt 2 Empfänger, die mit Schlüsselringen versehen sind und Ihre Geldbörse, Schlüssel oder andere wertvolle Gegenstände sicher verstauen, werden zum Kinderspiel!

Platz 5: Esky Schlüsselfinder, drahtlose Schlüsselsucher mit 6 Empfängern

Behalten Sie den Überblick über die wichtigsten Punkte: Ihre Schlüssel verloren? Kann Ihre Brieftasche nicht finden? Suchst du deinen Hund? Der Esky 6-in-1-Key Finder entlastet Ihre Sachen. Befestigen Sie die 6 mitgelieferten Empfänger an Ihrem Schlüsselbund, Ihrem Portemonnaie, Ihrem Hundehalsband, Ihrer TV-Fernbedienung oder anderen Objekten, die Sie nur schwer nachverfolgen können. Drücken Sie die entsprechende Taste auf der Fernbedienung, um Ihre Wertgegenstände sofort zu finden! Bleiben Sie organisiert mit Aufklebern: Wir haben leere Aufkleber und 11 Symbol-Aufkleber hinzugefügt, um die Vermutung von Tracking zu erleichtern. Platzieren Sie einen Aufkleber (Leerzeichen oder Symbol) auf dem einzelnen Tracker und platzieren Sie den anderen Aufkleber mit der entsprechenden Farbe auf der Fernbedienungstaste. Wenn Sie Ihre Sachen finden müssen, drücken Sie einfach die farbige Taste!

Schlüsselfinder bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Schlüsselfinder Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Schlüsselfinder finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen. Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf eines Schlüsselfinders achten solltest

Die Idee, elektronische Helfer zum Auffinden für verlegte Dinge zu nutzen, gibt es schon seit mehreren Jahren. In ihren Anfängen waren Schlüsselfinder so konzipiert, dass sich deren Empfänger bei einem plötzlichen, lauten Geräusch von selbst aktivierten. Solche Geräte sind auch heute noch auf dem Markt erhältlich. Ihr Vorteil ist, dass sie völlig ohne Sender, Fernbedienung und Smartphone auskommen. Die Tracker reagieren dabei auf Klatschen, Pfeifen oder Rufen. Da aber der Empfänger im Keyfinder nicht unterscheiden kann, ob es sich um ein absichtlich oder um ein versehentlich abgesetztes Signal handelt, ist diese Art der Schlüsselfinder sehr störanfällig. Die Hersteller haben daher andere Ortungstechnologien entwickelt. Moderne Ausführungen nützen ein Funksignal, das per Knopfdruck den vermissten Gegenstand aufspürt. Hochwertigere Modelle arbeiten mit Bluetooth, was die Möglichkeiten der kleinen Gadgets enorm erweitert.

Wozu ist ein Schlüsselfinder gut?

Schlüsselfinder sind kleine, kompakte Gadgets, die in Aussehen und Größe an einen normalen Schlüsselanhänger erinnern. In der Regel arbeiten sie mit zwei Hauptteilen, einem Empfänger und einem Sender. Der Empfänger wird dabei immer an dem Gegenstand befestigt, der bei Verlust wiedergefunden werden soll. Es gibt jedoch unterschiedliche Technologien in der Handhabung und in der Art der Signalübertragung. Die klassische Variante ist der Schlüsselfinder per Funk. Seine Handhabung ist denkbar einfach und ausreichend, wenn Du nur gelegentlich Deinen Türöffner oder Deine Geldbörse innerhalb der eigenen vier Wände aufspüren möchtest. Modelle, die verlorene oder verlegte Gegenstände mit Hilfe von Bluetooth orten, können für alle möglichen Gegenstände verwendet werden, wie zum Beispiel Notebooks, Kameras oder sogar Haustiere und Autos, vorausgesetzt, sie sind nicht allzu weit von Dir entfernt. Die modernste Variante sind Schlüsselfinder mit einem eigenen GPS System. Sie besitzen eine hohe Reichweite und können aufgrund der Positionsbestimmung das vermisste Objekt zurückverfolgen. Diese Tracker eignen sich besonders gut für Gegenstände, die nicht nur verloren gehen, sondern gerne auch gestohlen werden. In allen Fällen ersparst Du Dir hektisches Suchen, Nervosität und Stress, wenn Du es eilig hast und aufbrechen möchtest. Mit den kleinen Helfern kannst Du nicht nur Dein Leben vereinfachen, sondern auch Deine Gesundheit schonen. Situationen wie die oben beschriebene sind nicht nur Gift für Deine Nerven, sondern erhöhen auch die Unfallgefahr.
Schlüsselfinder können nicht nur dazu verwendet werden, verlorene Schlüssel wiederzufinden. Sie eigenen sich auch für Handtaschen, Brieftaschen uvm.

Schlüsselfinder können nicht nur dazu verwendet werden, verlorene Schlüssel wiederzufinden. Sie eigenen sich auch für Handtaschen, Brieftaschen uvm.

Wie funktioniert ein Schlüsselfinder?

Schlüsselfinder arbeiten mit Receivern und Transmittern, auf Deutsch mit Signalempfängern und Übermittlern. Der Empfänger wird dabei an dem Gegenstand befestigt, den Du wiederfinden möchtest. Dies können neben dem Schlüsselbund auch Notebooks, Kameras, Geldbörsen, Haustiere oder Autos sein. Der Transmitter, der die Signale übermittelt, kann in einer Fernbedienung oder in einem Smartphone untergebracht sein. Diese Technik gilt für alle Arten von Schlüsselfindern, die Art der Übermittlung ist jedoch verschieden. Bei Schlüsselfindern, die über eine Funkverbindung miteinander kommunizieren, drückst Du auf den Knopf des Senders. Das Signal ortet den Empfänger und aktiviert das akustische Signal. Mit Hilfe eines lauten Piepens, das normalerweise zwischen 70 und 80 Dezibel liegt, kannst Du den Ort des verlegten Gegenstandes aufspüren. Bei Bluetooth-Modellen benötigst Du keine Fernbedienung. Die Suche lässt sich mit dem Smartphone steuern. Schlüsselfinder mit Bluetooth-Technik sind für alle Arten von aufzufindenden Gegenständen geeignet, wie Fernbedienungen, Brieftaschen, Brillenetuis, Taschen oder Kameras. Du musst jedoch darauf achten, dass das Smartphone die gleiche Bluetooth-Version besitzt wie Dein Schlüsselfinder, sonst sind die Geräte nicht kompatibel und können keine Verbindung miteinander herstellen. In der Regel ist die Bluetooth-Version, die vom Gerät benötigt wird, in den Herstellerangaben enthalten.

Welche Vorteile bringt ein Schlüsselfinder mit sich?

Laut Statistik lässt alle 30 Sekunden ein Mensch in Deutschland seinen Schlüssel liegen oder verliert ihn sogar ganz. In Summe sind wir ein Jahr unseres Lebens damit beschäftigt, verlegte oder verlorene Dinge zu suchen. Schneller geht es mit Hilfe eines Trackers. Nicht nur jüngere Menschen, sondern gerade Senioren können von einem Schlüsselfinder profitieren. Schlüsselfinder, die auf akustische Signale wie beispielsweise Pfeifen reagieren, sind einfach in der Bedienung und sind eine wertvolle Hilfe, wenn das Gedächtnis nicht mehr so gut funktioniert. Sie sind darüber hinaus eine überaus nützliche Geschenkidee. Nicht außer Acht gelassen werden sollte zudem der Sicherheitsaspekt. Wenn Du Deine Schlüssel außerhalb Deiner Wohnung verlierst, öffnest Du dem unehrlichen Finder damit buchstäblich Tür und Tor. Mit dem passenden Tracker kannst Du den Gegenstand jedoch schnell wiederfinden. Der Verlust eines Schlüssels gilt übrigens als Fahrlässigkeit, weshalb Deine Versicherung nicht für die Kosten beim Auswechseln des Türschlosses aufkommt.
Schlüsselfinder funktionieren je nach Bauweise und Ausstattung unterschiedlich. Günstige Einstiegsmodelle werden vom Nutzer über eine Fernbedienung angesteuert. Der Sender am Schlüsselbund piept laut und leuchtet teilweise noch zusätzlich. Moderne Geräte werden per App gesteuert. Das hat den Vorteil, dass Nutzer nicht immer die Fernbedienung zusätzlich mitnehmen müssen. So können beispielsweise auch mehrere Familienmitglieder auf einen Finder zu greifen.

Funktionieren Schlüsselfinder auch im Ausland?

Schlüsselfinder, die mit Funk, Bluetooth oder ganz ohne Zusatzgerät funktionieren, können Dir beim Aufspüren Deiner Gegenstände auch im Hotelzimmer oder in der Ferienwohnung helfen. Verlierst Du Schlüssel, Geldbörse oder andere wichtige Objekte bei einem Ausflug oder am Strand, benötigst Du einen Schlüsselfinder mit GPS Technik. Da diese Technologie weltweit funktioniert, spielt es keine Rolle, in welchem Land Du Dich befindest.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Schlüsselfinder passt am besten zu Dir?

Du kannst die elektronischen Helfer in vier Arten unterscheiden:
  • Schlüsselfinder mit Funk
  • Schlüsselfinder mit Bluetooth
  • Schlüsselfinder mit GPS
  • Schlüsselfinder mit Empfänger

Schlüsselfinder mit Funk

Schlüsselfinder, die mit Funksignalen arbeiten, sind in der Anschaffung sehr günstig. Sie sind außerdem wenig anfällig für Störungen und sehr einfach zu bedienen, weil sie unabhängig von einem Smartphone verwendet werden. Die Frequenz geht sogar durch Wände, so dass Du den verlorenen Gegenstand auch im Nebenzimmer oder unter Möbeln auffinden kannst. Ihre lange Batterielaufzeit sorgt für Sicherheit. Schlüsselfinder mit Funk werden einfach an den gewünschten Gegenstand gehängt. Du benötigst keine weitere Technik und die Batterie in den kleinen Gadgets ist sehr lange haltbar. Der Empfänger kann überall montiert werden. Meistens besitzt er ein kleines Loch, so dass Du ihn damit an einem Schlüsselring befestigen und an Deinen Schlüsselbund hängen kannst. Durch seine kompakte Größe eignet er sich jedoch auch zum Einlegen in den Geldbeutel. Sobald Du nun auf den Senderknopf an der Fernbedienung drückst, wird am Empfänger ein akustisches Signal ausgelöst, dem Du nachgehst und das Dich so genau zum vermissten Gegenstand führt. Diese einfache Technik ist sehr gut für Senioren geeignet oder auch für Leute, die wirklich nur hin und wieder ihren Schlüsselbund verlegt haben. Bei manchen Modellen leuchtet zusätzlich ein kleines LED-Licht auf, damit Du in der Lage bist, den Gegenstand auch im Dunkeln zu finden.
Mit einem GPS Schlüsselfinder kannst Du Deine Schlüssel weltweit orten.

Mit einem GPS Schlüsselfinder kannst Du Deine Schlüssel weltweit orten.

Basisstation möglichst immer am gleichen Ort aufbewahren

Die Basisstation mit dem Transmitter solltest Du jedoch möglichst immer am gleichen Ort aufbewahren, damit Du am Ende nicht beides suchst. Funk-Schlüsselfinder werden teilweise in Paketen mit mehreren Receivern angeboten, manchmal bis zu zehn Stück. Dies ist praktisch, weil Du dann gleich mehrere Gegenstände, wie zum Beispiel Brillenetui, Geldbörse und Schlüssel gleichzeitig damit versehen und mit dem Tracker aufspüren kannst. Dazu sind die sind die Receiver in der Regel in unterschiedlichen Farben ausgestattet, zu welchen es die jeweilige Entsprechung auf der Fernbedienung gibt. Somit kannst Du gezielt nach den verlorenen Gegenständen suchen. Schlüsselfinder mit Funk verwenden nur eine einzige Frequenz und arbeiten daher sehr zuverlässig. Wände und Gegenstände stellen keine großen Störfaktoren dar und sie lassen sich auch nicht von anderen Frequenzen ablenken. Nachteilig ist bei diesen Modellen allerdings, dass ihre Reichweite eher gering ist. Sie eignen sich daher vor allen Dingen zum Auffinden von Gegenständen in einem Gebäude. Außerdem besitzen sie keine weiteren Funktionen, so dass der Nutzen der Gadgets auf das Auffinden von Gegenständen begrenzt ist.

Schlüsselfinder mit Bluetooth

Bei einem Bluetooth Schlüsselfinder fungiert das Smartphone als Fernbedienung. Das Praktische daran: die Suche funktioniert auch rückwärts. Wenn Du den Schlüsselfinder besitzt, kannst du damit auch das Smartphone orten. Bluetooth-Schlüsselfinder arbeiten ohne Fernbedienungen. Um den Mechanismus zu aktivieren, musst Du zunächst eine App auf Deinem Smartphone installieren. Diese Programme bekommst Du kostenlos beim App Store (für IPhones) und beim Google Play Store (für Android). Anschließend befestigst Du den Empfänger am gewünschten Objekt.

Empfänger & Smartphone mittels Bluetooth koppeln

Danach musst Du den Empfänger und Dein Smartphone mittels Bluetooth miteinander verbinden. Zum Suchen drückst Du nun einfach in der App auf das entsprechende Symbol. Das Smartphone gibt dann ein Signal ab und der Empfänger schaltet sich automatisch ein. Per Geräusch oder Blinklicht wirst Du dann zu dem vermissten Gegenstand geführt. Einige Modelle greifen auch auf das GPS System des Smartphones zu. Die Position wird Dir dann auf der GPS-Karte angezeigt, je nach Ausführung ertönt dabei noch zusätzlich ein Signalton. Für den Fall, dass Du das Smartphone suchen solltest, kannst Du einfach auf den Empfänger drücken. Das Handy beginnt dann zu Klingeln, selbst im Lautlos-Modus, und Du kannst es anhand des Geräusches aufspüren. Bluetooth ist allerdings anfälliger für Störungen als reine Funkempfänger, bereits dicke Wände können das Signal ablenken. Die Reichweite beträgt meist um die 40 Meter, was den Einsatz auf Wohnung, Haus oder die nähere Umgebung beschränkt. Viele Bluetooth-Modelle haben jedoch als Extra einen Diebstahlschutz integriert, der ein Signal abgibt, falls sich das Objekt zu weit von Deinem Handy entfernt.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schlüsselfinder mit GPS

GPS Schlüsselfinder eignen sich weniger für die Suche in den eigenen vier Wänden, sondern sind darauf ausgerichtet, vermisste Gegenstände, Personen oder Haustiere in einem größeren Gebiet aufzufinden. GPS ist die Abkürzung für Global Positioning System, was auf Deutsch globales Positionsbestimmungssystem heißt. Es funktioniert über die Satelliten, die die Erde umkreisen und berechnen die Schnittstellen. Schlüsselfinder mit eigenem GPS System greifen nicht, wie die Bluetooth-Systeme, auf das GPS des Smartphones zurück. Das Signal berechnet die Position und die Zeit des akustischen Signals und schickt Dir die Koordinaten auf eine Karte.

GPS gibt es fast überall auf der Welt

GPS gibt es fast überall auf der Welt – daher die Bezeichnung global. Mit Hilfe der App kannst Du auf Google Maps zugreifen, um den schnellsten Weg zu dem vermissten Objekt zu finden. Durch ihre hohe Reichweite können Schlüsselfinder mit GPS auch weit entfernte Objekte orten. Das macht sie ideal für Haustierbesitzer, denn gerade Katzen als Freigänger sind gerne mal ein paar Tage verschwunden. Stets ist dann die Sorge groß, ob das geliebte Haustier überfahren wurde, irgendwo eingesperrt ist oder einfach nur nicht mehr den Weg nach Hause findet. Wenn Du den GPS Empfänger am Halsband des Tieres befestigst, kannst Du den Aufenthaltsort jederzeit schnell herausfinden. Schlüsselfinder mit GPS sind jedoch auch in Großstädten praktisch, wenn Du nicht mehr weißt, wo Du Dein Auto abgestellt hast. Das gleiche gilt bei verlorenen oder verlegten Gegenständen im Urlaub oder bei einem Diebstahl. Durch ihre kompakte Bauweise kannst Du die Gadgets auch an wertvollen Fahrrädern, Autos, Kameras, Notebooks oder dem Reisegepäck befestigen. Leider eignen sich GPS Schlüsselfinder eher weniger für die Suche in der eigenen Wohnung, denn sie sind nicht für geringe Reichweiten konzipiert. Die Positionsbestimmung kann einige Meter abweichen, was genau den Unterschied zwischen Küche und Wohnzimmer ausmachen kann.

Schlüsselfinder mit Empfänger

Eine Besonderheit stellen Schlüsselfinder dar, die auf akustische Signale wie Klatschen oder Pfeifen reagieren. Hier benötigst Du weder einen Sender noch ein Smartphone. Schlüsselfinder ohne Zusatzgerät bestehen nur aus einem Empfänger, der in der Lage ist, laute Geräusche wahrzunehmen. Die Empfänger sind klein und kompakt und lassen sich an jedem gewünschten Gegenstand montieren. Da kein Sender notwendig ist, läufst Du auch nicht Gefahr, im Zweifelsfall beides zu suchen – Transmitter und Gegenstand. Der Nachteil bei diesen Trackern besteht in der eingestellten Empfindlichkeit. Ist sie zu gering, musst Du Dich sehr nahe am gesuchten Gegenstand befinden, damit der Alarm ausgelöst wird. Ist sie zu empfindlich, kann es passieren, dass der Signalton zu häufig und selbst bei normalen Alltagsgeräuschen ausgelöst wird.
Knochensaege

Knochensäge: Test & Vergleich (10/2021) – 5 TESTSIEGER

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Knochensäge Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Knochensägen. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... über Kaffeevollautomaten weiterlesen

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Schlüsselfinder miteinander vergleichen?

Folgende Kaufkriterien kannst Du zum Vergleichen heranziehen:
  • Material
  • Reichweite
  • Signalgebung
  • Stromversorgung
  • Design
  • Extras

Material

Schlüsselfinder können großen Strapazen durch Herunterfallen und rauen Behandlungen ausgesetzt sein, je nachdem, ob Du sie an Deinem Schlüsselbund oder sogar am Halsband Deines Tieres befestigst. Achte daher darauf, dass Dein neues Gadget aus robustem und stabilem Material gefertigt sowie sauber verarbeitet ist, ohne Risse oder wackelige Verbindungen. Einige wenige Modelle sind sogar wasserfest, was ein Vorteil sein kann, wenn Du oft bei Regen unterwegs bist oder Wassersport betreibst.

Reichweite

Vor dem Kauf solltest Du Dir überlegen, ob Du nur verlegte Gegenstände innerhalb Deiner vier Wände suchen möchtest oder ob es Dir auch darauf ankommt, Dein Auto auf einem Parkplatz in einer Großstadt wiederzufinden. Bluetooth-Schlüsselfinder haben die geringste Reichweite. Sie liegt meistens zwischen 30 und 40 Metern, Funksignale reichen eher etwas weiter. GPS Schlüsselfinder haben eine nahezu unbegrenzte Reichweite, sind aber zur Lokalisierung eines Gegenstandes in den eigenen vier Wänden wenig geeignet. Die Reichweite variiert aber nicht nur innerhalb der bestimmten Technologien, sondern auch von Hersteller zu Hersteller. Einige Modelle erreichen lediglich eine Reichweite von etwa 10 Metern, während es bei anderen Ausführungen bis zu 50 Metern sein können. Achte daher auf die Herstellerangaben und überlege Dir vor dem Kauf, welche Reichweite für Dich sinnvoll ist.

Signalgebung

Je nach Ausführung kann der Empfänger mit einem reinen akustischen Signal, meist einem Pfeifton, oder mit einer Kombination aus akustischem und visuellem Signal reagieren. Der Vorteil hierbei ist, dass neben dem Piepen zusätzlich ein LED Licht ausgestrahlt wird, welches es Dir ermöglicht, den vermissten Gegenstand auch in einer dunkleren Umgebung wiederzufinden. Je lauter das Signal ist, desto besser kannst Du es hören. Akustische Schlüsselfinder sollten daher eine Mindestlautstärke von 80 Dezibel erreichen. Für einige Menschen mit Hörproblemen kann auch die Frequenz des Signaltons ausschlaggebend sein. Dann solltest Du Dich für ein Gerät entscheiden, das nicht nur mit einem Ton, sondern mit einer Tonabfolge arbeitet. Diese ist bei Hörproblemen leichter wahrnehmbar.
Schlüsselfinder Test

Der Schlüsselfinder wird einfach am Schlüsselbund befestigt.

Stromversorgung

Die Stromversorgung ist für alle Arten von Schlüsselfindern absolut notwendig. Während Du bei Bluetooth und GPS Modellen meistens über die App sehen kannst, wie viel Strom sich noch in den Empfängern befindet, ist dies bei Funk-Schlüsselfindern nicht ohne weiteres möglich. Bei ihnen ertönt dann einfach kein Alarm mehr, wenn die Batterie leer ist. Du solltest daher im Vorfeld auf die Herstellerangaben achten, die mitunter eine ungefähre Lebensdauer ihrer Batterien angeben. Notiere Dir das Datum und wechsele sie rechtzeitig aus beziehungsweise überprüfe gelegentlich, ob die Funktion noch gewährleistet ist. Während Empfänger meistens mit einer Knopfbatterie arbeiten, werden manche Sender mit einer Ladestation geliefert. Du kannst die Fernbedienungen damit nicht nur kontinuierlich laden, sondern weißt in der Regel auch, wo sie sich befindet.

Design

Neben flachen Empfängern im Kartenformat sind auch kleine, runde Receiver erhältlich. Ob unauffällig in schlichten Farben oder bunt, mit Motiven und Mustern – Schlüsselfinder sind in vielen verschiedenen Designs auf dem Markt, so dass für jeden Geschmack das Richtige dabei ist.

Extras

Während Funk-Schlüsselfinder zumeist auf diese eine Funktion begrenzt sind, haben GPS und Bluetooth-Schlüsselfinder oft einige Zusatzfunktionen im Gepäck. Überlege Dir vor dem Kauf, welche Du davon für Dich nützen möchtest und auf welche Du verzichten kannst. Praktisch ist es, wenn die Batterien für die Geräte und Befestigungsmaterial wie Schlüsselringe, Magnete oder Klebestreifen gleich mitgeliefert werden, sodass sie sofort einsatzbereit sind. Weitere Extras können sein: Diebstahlschutz: Dieser findet sich bei vielen Modellen mit GPS oder Bluetooth Funktion. Wenn sich das Objekt zu weit aus einem festgelegten Bereich entfernt, erhältst Du eine Warnung auf Dein Smartphone. Dies dient Dir nicht nur als Hinweis darauf, dass Dir etwas gestohlen wurde, sondern auch, wenn Du Geldbeutel oder Schlüsselbund beim Shopping oder beim Joggen verloren oder liegengelassen hast. Taschenlampe: Eine Taschenlampe beispielsweise kann nützlich sein, um im Dunkeln beim Türöffnen das Schlüsselloch besser zu finden. Uhr: Manchmal sind auch eine Uhr oder ein Wecker verbaut, was den Kaufanreiz steigern soll.

Schlussfolgerung

Zusammenfassend kann man sagen, dass es sich bei Schlüsselfindern um überaus nützliche Gegenstände handelt, die Dir Dein Leben enorm erleichtern können. Sie eignen sich darüber hinaus auch hervorragend als Geschenkidee für Deine Lieben. Für welche Art Du Dich entscheiden solltest, hängt von Deinen Gewohnheiten ab. Wenn Du häufig Dein Smartphone suchst oder Dich nicht mit Apps beschäftigen möchtest, ist ein Schlüsselfinder mit Funkverbindung ideal für Dich. Suchst Du häufiger Schlüssel oder Geldbeutel in Deinen vier Wänden, kann Dir ein Keyfinder mit Bluetooth über die App schnell beim Auffinden helfen. Geht es Dir darum, teure Gegenstände mit einem Diebstahlschutz zu versehen oder verlierst Du häufiger Objekte im Freien, wird Dir die Variante mit eigenem GPS System am meisten nützen. Dies ist allerdings auch die teuerste Möglichkeit, Deine vermissten Gegenstände wiederzufinden.

Testergebnisse von Stiftung Warentest zu Schlüsselfindern

Die Stiftung Warentest zählt neben Öko Test zu den wichtigsten Verbraucherorganisationen in Deutschland. Die unabhängige Meinung der beiden Portale wird von vielen Kaufinteressenten geschätzt. Allerdings haben weder Stiftung Warentest noch Öko Test bisher einen Prüfbericht über Schlüsselfinder veröffentlicht. Stiftung Warentest verweist in einer Meldung jedoch auf einen Bericht des Schweizer Verbraucherportals K-Tipp. Ähnlich wie bei uns Stiftung Warentest und Öko Test untersucht K-Tipp Haushaltsprodukte. 2016 wurde von den Testern im Nachbarland Schlüsselfinder ohne Zusatzgerät und mit Funk untersucht. Während die Tracker ohne Zusatzgerät wegen geringer Zuverlässigkeit im Test durchfielen, konnten zwei Geräte mit Funk die Mitarbeiter überzeugen. Wenn Du Dich für das Testergebnis interessierst, kannst Du es kostenpflichtig auf www.ktipp.ch einsehen.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.t-online.de/ratgeber/id_86698440/schluessel-verlegt-schluesselfinder-kaufen-und-so-zeit-und-nerven-sparen.html
  • https://www.wertgarantie.de/ratgeber/tipps-und-tricks/schluessel-verloren-ein-schluesselfinder-kann-helfen
  • https://www1.wdr.de/fernsehen/hier-und-heute/sendungen/tipps-schluessel-verlieren-kein-problem-mehr-100.html
Bildnachweis:
  • https://unsplash.com/photos/9iDicEWzyRs
  • https://unsplash.com/photos/jJnZg7vBfMs
  • https://pixabay.com/photos/map-vacation-travel-driving-2789052/
Rate this post





Letzte Aktualisierung am 16.10.2021 um 16:42 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API