Skip to main content

ⓘ Unsere Redaktion testet oder vergleicht alle Produkte unabhängig. Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos

Manuelle Kaffeemühle Test

Manuelle Kaffeemühle Test & Vergleich (02/2021): Die 5 besten manuellen Kaffeemühlen


Wir haben diesen Test & Vergleich (02/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert.
Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Updated am 1. Dezember 2020


Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Manuelle Kaffeemühle Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen manuellen Kaffeemühlen. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die für Dich beste manuelle Kaffeemühle zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtige Manuelle Kaffeemühle zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Wahre Kaffeeliebhaber verwenden eine manuelle Kaffeemühle, um aus ganzen Bohnen Kaffeepulver für ihre bevorzugte Kaffeespezialität zu mahlen. Neben der praktischen Verwendung bieten die vielen verschiedenen Modellvarianten ein ansprechendes Design und werden in Deiner Küche zu einem besonderen Blickfang.
Grundsätzlich gibt es bei manuellen Kaffeemühlen unterschiedliche Mahlwerke. Ihnen solltest Du auf jeden Fall Deine Aufmerksamkeit schenken, weil sie eine große Bedeutung für das Mahlen der Bohnen haben. Im Idealfall kannst Du den Mahlgrad anpassen und genau auf die gewünschte Kaffeespezialität anpassen.
Wenn Du Kaffeebohnen mit einer manuellen Kaffeemühle und dem entsprechenden Mahlwerk mahlst, bekommst Du eine deutlich bessere Qualität. Die besten Aromen der jeweiligen Kaffeesorte können sich sehr gut entfalten und präsentieren Dir einen besonderen Geschmack mit feinsten Nuancen.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Manuellen Kaffeemühlen

Platz 1: SILBERTHAL Manuelle Kaffeemühle – Verstellbarer Mahlgrad

Manuelle Kaffeemühle für frischen Kaffeegenuss. 6 Mahlstufen für verschiedene Kaffeesorten für vielfältigen Kaffeegenuss.Geeignet für Türkischen Kaffee, Espresso, Filterkaffee, French Press Kaffee und Cold Brew Kaffee. Einfaches und schnelles Mahlen des Kaffees dank dem langen Kurbelarm und den scharfen Grinder aus japanischem Stahl. Robustes und kompaktes Design, auch perfekt für unterwegs (z.B. Camping) geeignet.

Platz 2: Groenenberg Kaffeemühle manuell mit Keramikmahlwerk

Das präzise Kegelmahlwerk unserer Hand-Kaffeemühle ist aus Keramik und somit besonders langlebig. Es erzeugt die geringste Wärme beim Mahlen, so dass dein frisches Kaffeepulver sein volles Aroma behält. Die komfortable und stufenlose Mahlgradeinstellung des Groenenberg Coffee Grinder sorgt für gleichmäßiges Mahlgut von fein für Espresso bis grob für French-Press und Filterkaffee. Unsere beiliegende Anleitung hilft dir dabei!

Platz 3: Rummershof Kaffeemühle manuell mit Keramikmahlwerk 2.0

Perfekt für den Reisenden, aber auch für den Kaffeegenießer zu Hause. Mahlen Sie mit unserer professionellen Hand-Kaffeemühle aus gebürstetem Edelstahl Ihren Kaffee selbst und erhalten Sie so jeden Tag hochqualitatives, frisch duftendes Kaffeepulver komfortabel zu Hause oder unterwegs. Platzsparend: Der Griff lässt sich abnehmen.

Platz 4: innislink Manuelle Kaffeemühle, HandKaffeemühle aus Edelstahl

Das edle Gehäuse der Kaffeemühle wird vollständig aus hochwertigem gebürsteten Edelstahl gefertigt. Es zeichnet sich durch seine hohe Widerstandfähigkeit, es erzeugt während des Mahlprozesses keine zusätzliche Wärme, wodurch das beste Kaffeegefühl erhalten bleibt. Das konische Keramikmahlwerk lässt sich einfach bedienen und über 18 Easy-Klick-Stufen auf den gewünschten Mahlgrad von grob bis extrafein einstellen. Der Mahlgrad kann nach eigenen Wünschen eingestellt werden, um Kaffeegranulat zu erhalten was Sie am besten im Produktionsprozess wünschen.

Platz 5: BARILUNA® Kaffeemühle manuell aus Edelstahl

Die Mühlen, aus gebürsteten & rostfreien Edelstahl, sind aufgrund ihres Designs und ihrer Langlebigkeit so besonders. Dank dem präzisen Keramikmahlwerk und der stufenlosen Mahlgradeinstellung lässt sich Kaffee so fein mahlen, dass er jeden Ansprüchen gerecht wird und mit elektrischen Kaffeemühlen mühelos mithalten kann. Der Kaffee ist für viele Zubereitungsarten perfekt geeignet. Egal ob in der French-Press oder im Mokkakocher.

Manuelle Kaffeemühle bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Manuelle Kaffeemühle Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Manuellen Kaffeemühlen finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf einer manuellen Kaffeemühle achten solltest

Worum handelt es sich bei einer manuellen Kaffeemühle?

Mühlen gibt es schon seit 3700 von Christus, wo noch kein Mensch an die Kultivierung von Kaffee gedacht hat. Frühere Mühlen bestanden aus zwei radähnlich geformten Steinen, mit denen das Mahlgut zerkleinert wurde. Diese Technik ist sogar in heutigen Kaffeemühlen noch zu finden, die mit einem Scheibenmahlwerk ausgestattet sind. Die erste echte Handkaffeemühle entwickelte der Sägeschmied Auerbach.

Durch Weiterentwicklungen und Verbesserungen entstanden im Laufe der Jahre die heutigen manuellen Kaffeemühlen. Manuelle Kaffeemühlen sind mit einem Mahlwerk ausgestattet und verfügen über eine Kurbel, welche die Mechanik im inneren der Geräte in Bewegung versetzt. Die Zahnräder treiben das Mahlwerk an, um aus gerösteten Kaffeebohnen Kaffeepulver herzustellen.

Je nach Modell lässt sich das Kaffeepulver mit unterschiedlichen Mahlgraden produzieren. Viele moderne Kaffeemühlen werden elektrisch betrieben. Es gibt aber auch manuelle Handkaffeemühlen. Sie lassen sich an der Wand befestigen oder in der Küche auf der Arbeitsplatte aufstellen. Beide Varianten sind optisch ansprechend gestaltet und bieten Dir neben der praktischen Nutzung einen Blickfang für Deine Küche.

Wer braucht eine manuelle Kaffeemühle?

Da im heutigen Zeitalter praktische Haushaltshelfer meist elektrisch betrieben werden, haben elektrische Mühlen einen deutlich höheren Stellenwert eingenommen als manuelle Kaffeemühlen. Doch bei Kaffeekennern und Liebhabern sind sie immer noch sehr beliebt. Es stellt sich aber sicherlich die Frage, was so besonders daran ist, Kraft und Energie zu verwenden, um Kaffee zu mahlen, wenn es doch mit einer elektrischen Varianten so viel einfacher geht.

Wenn Du zu denjenigen gehörst, die alte Traditionen noch wertschätzen sowie Originalität und Kunst den Vortritt geben, dann bist Du mit einer manuellen Kaffeemühle definitiv sehr gut beraten. Da die meisten Modelle mit einem Kegelmahlwerk versehen sind, eignen sie sich sehr gut für den Kaffeegenuss. Handkaffeemühlen benötigen nur wenig Platz. Je nach Design dienen sie nicht nur dem praktischen Zweck, sondern sind sogar wahre Kunstobjekte, die alle Blicke auf sich ziehen.

Manuelle Kaffeemühlen gibt es auch in einem solch modernen und handlichen Design.

Manuelle Kaffeemühlen gibt es auch in einem solch modernen und handlichen Design.

Welche Besonderheiten bietet eine manuelle Kaffeemühle mit Kurbel?

Eine Besonderheit ist die sehr gute Verarbeitungsqualität und das Mahlwerk, wodurch sich hochwertige manuelle Kaffeemühlen auszeichnen. Bei den Mahlwerken gibt es unterschiedliche Varianten, die in den Handmühlen verbaut werden. Zu finden sind sowohl Scheiben- und Kegelmahlwerke sowie Schlagmahlwerke, um ganze Kaffeebohnen zu zerkleinern.

Essentiell ist bei einer manuellen Kaffeemühle die Kurbel, die Du liebevoll mit der Hand drehst und damit das Mahlwerk in Bewegung versetzt. Für Gourmets ist besonders wichtig, dass bei der Handkaffeemühle beim Mahlen keine Hitze entsteht. Sie zerstört die wundervollen Aromen, die den Kaffeegenuss von exklusiven Kaffeesorten so besonders machen. Kaffeetrinken wird durch handgemahlenen Kaffee zu einem besonderen Geschmackserlebnis, das beim elektrischen Mahlen schnell verloren gehen kann.

Vom Einfüllen der Bohnen bis hin zum anschließenden Aufbrühen des frisch gemahlenen Kaffeepulvers steckt viel Liebe in der Kaffeezubereitung. Die Kurbel wird mit Bedacht gedreht und es wird sich dafür Zeit genommen. Das entschleunigt den sonst hektischen Alltag und Du bereitest Deine Sinne auf die geschmackliche Vollendung vor.

Welche Rolle spielt der sogenannte „Totraum“ bei einer manuellen Kaffeemühle?

Totraum“ in einer Kaffeemühle mag sich im ersten Moment sehr sonderbar anhören. Schnell wirft sich auch die Frage auf, was das ist. Mit „Totraum“ wird die Ablage zwischen Mahlwerk und Auswurf bei einer Kaffeemühle bezeichnet. Nach einem Mahlvorgang bleiben die diesem Bereich der manuellen Kaffeemühle bis zu 15 Gramm Kaffeepulver zurück. Grundsätzlich ist das nicht gewollt, sondern beruht auf der Konstruktion der Handkaffeemühlen.

Das ist eine ganze Menge Kaffeepulver, wenn Du bedenkst, dass ein Espresso aus etwa 5 bis 10 Gramm Kaffeepulver hergestellt wird. Damit könntest Du zwei Espressi zubereiten. Beim nächsten Mahlvorgang gibt es dementsprechend kein frisch gemahlenes Kaffeepulver, weil erst der Rest aus dem „Totraum“ in den Auffangbehälter gelangt. Diese Tatsache kann sich natürlich auf den Geschmack auswirken, weil sich besondere Aromen aus dem Kaffeepulver verflüchtigt haben.

Je öliger der verwendete Kaffee, desto stärker ist der Ablagerungseffekt. Sprich: Wenn du sehr dunkel geröstete Bohnen für die Kaffeezubereitung verwendest, solltest du darauf achten, deine Mühle häufiger zu reinigen – wir empfehlen einmal pro Woche.


Wie oft muss eine manuelle Kaffeemühle gereinigt werden?

Kaffeebohnen enthalten Fette und Öle, weshalb eine manuelle Kaffeemühle regelmäßig gereinigt werden sollte. Diese setzen sich nicht nur im Mahlwerk, sondern auch im Auffangbehälter fest. Eine Reinigung sollte einmal in der Woche durchgeführt werden. Wählst Du längere Intervalle, können Ablagerungen in der Handkaffeemühle die Qualität und den Geschmack des Kaffees beeinflussen. Beim Reinigen gehst Du folgendermaßen vor: Entleere den Bohnenbehälter und wische diesen mit einem feuchten Tuch aus.

Bevor Du wieder Kaffeebohnen einfüllst, sollte dieser Bereich richtig trocken sein. Das Mahlwerk kannst Du vorsichtig mit einem Handsauger absaugen. Es gibt auch spezielle Reinigungsbohnen, die Du zum Reinigen des Mahlwerks verwenden kannst. Sie entfernen sehr zuverlässig Ablagerungen und Rückstände aus dem Mahlwerk. Um den Kaffeeauswurf zu reinigen, verwendest Du einen Reinigungspinsel. Damit kannst Du restlichen Schmutz mühelos auskehren. Ebenfalls eignet sich für die Reinigung des Kaffeeauswurfs ein Handstaubsauger.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten, manuellen Kaffeemühlen passt am besten zu Dir?

Mehrere Faktoren haben Einfluss auf die Qualität des Kaffees, der letztendlich in Deine Tasse gelangt. Einerseits hat Wasser Einfluss auf den Geschmack. Ausschlaggebend ist zudem die Zubereitungsmethode. Lässt Du eine Filtermaschine für Dich den Kaffee zubereiten oder wählst Du einen Handfilter und gießt den Kaffee manuell auf? Der wichtigste Faktor ist allerdings die Kaffeebohne und wie Du daraus feines Kaffeepulver herstellst. Eine manuelle Kaffeemühle stellt aus Bohnen feines Kaffeepulver her, ohne dass dabei Aromen verlorengehen. Dafür verwenden die handbetriebenen Mühlen verschiedene Methoden. Du bekommst

  • Manuelle Kaffeemühlen mit Schlagmahlwerk
  • Manuelle Kaffeemühlen mit Scheibenmahlwerk
  • Manuelle Kaffeemühlen mit Kegelmahlwerk
Die beste manuelle Kaffeemühle nützt nichts, wenn Du minderwertige Kaffeebohnen verwendest.

Die beste manuelle Kaffeemühle nützt nichts, wenn Du minderwertige Kaffeebohnen verwendest.

Manuelle Kaffeemühlen mit Schlagmahlwerk

Mit der Hand betriebene Kaffeemühlen, die mit einem Schlagmahlwerk ausgestattet sind, gehören zu den preisgünstigen Modellvarianten. Wenn Du auf der Suche nach einer günstigen manuelle Kaffeemühle bist, liegst Du damit genau richtig. Die Bedienung mit der Hand gestaltet sich sehr einfach und unproblematisch. Vielfach wird das Schlagmahlwerk auch als Propellermahlwerk bezeichnet. Diese Bezeichnung ist auf die kleinen „Propeller“ zurückzuführen, die im Inneren der Kaffeemühle bei jeder Drehbewegung die Kaffeebohnen zerschlagen.

Auch wenn hierbei von einem Mahlwerk gesprochen wird, werden die eingefüllten Bohnen eher zertrümmert als tatsächlich gemahlen. Dadurch befinden sich im Kaffeepulver nicht nur feine Teilchen, sondern auch größere Stückchen. Die Zerkleinerung der Kaffeebohnen erfolgt sehr schnell, was sich nachteilig auswirkt und zu einem ungleichmäßigen Ergebnis führt. Durch die größeren Teilchen ist Kaffeepulver aus einer manuellen Kaffeemühle mit Schlagmahlwerk nicht für eine Siebträgermaschine geeignet. Dafür kannst Du das Kaffeepulver perfekt für die Zubereitung von Filterkaffee verwenden.

Manuelle Kaffeemühle mit Scheibenmahlwerk

Handbetriebene Kaffeemühlen mit Scheibenmahlwerk zählen zu den Mittelklassemodellen und sind in der Lage, die hohen Ansprüche an einen besonderen Kaffeegenuss zu erfüllen. Den gemahlenen Kaffee kannst Du sowohl für Filterkaffee als auch für einen köstlichen Espresso verwenden. Bei Scheibenmahlwerken kommen unterschiedliche Materialien zum Einsatz. Sie werden aus Metall oder Keramik gefertigt. Zwei aufeinander liegende Scheiben sind für den Mahlvorgang verantwortlich. Während eine Scheibe fest in der Handkaffeemühle fixiert ist, dreht sich die andere bei jeder Kurbelbewegung und mahlt so die Kaffeebohnen.

Einige Modellvarianten erlauben Dir, den Abstand zwischen den Scheiben zu variieren und damit den Mahlgrad zu verändern. Da Scheibenmahlwerke sich schnell drehen, kann sich das Kaffeepulver erwärmen und wertvolle Aromen zerstört werden. Das wirkt sich auf die Kaffeequalität aus. Grundsätzlich sorgen Scheibenmahlwerke für eine gute Mahlleistung. Wünschst Du Dir ein Mahlwerk aus Keramik, bekommst Du eine hochwertigere Handkaffeemühle, die im Gegensatz zu einem Modell mit Scheibenmahlwerk aus Metall teurer ist.

Stein-, Platten- und Gehwegreiniger Test

Stein-, Platten- und Gehwegreiniger: Test & Vergleich (02/2021)

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Stein-, Platten- und Gehwegreiniger Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Stein-, Platten- und Gehwegreiniger. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die… ... weiterlesen

Manuelle Kaffeemühle mit Kegelmahlwerk

Das Kegelmahlwerk ist bei Kaffeekennern und Experten besonders gerne bei einer Kaffeemühle gesehen. Denn das Mahlen von Kaffeebohnen läuft langsam und gemächlich ab, wobei sehr schonend mit dem Kaffee umgegangen wird. Dadurch stellt sich natürlich höchste Kaffeequalität ein, die Gourmets und Kaffeeliebhaber mit einer besonderen Aromavielfalt in Entzücken versetzen. Das fein gemahlene Kaffeepulver ist auch für Espresso geeignet und nicht nur für klassischen Filterkaffee. Auch wenn es beim Kegelmahlwerk Ähnlichkeiten zum Scheibenmahlwerk gibt, läuft der Mahlvorgang dennoch anders ab.

Anstelle von zwei Scheiben besteht das Kegelmahlwerk aus zwei Kegeln, wie der Name schon sagt. Die Bohnen fallen beim Mahlvorgang aus dem oberen Behälter und rutschen zwischen die Kegel, wo sie zu feinem Kaffeepulver gemahlen werden, dass Du anschließend im Auffangbehälter findest. Das Mahlgut wird sehr gleichmäßig gemahlen. Durch eine schonende Mahlung bekommst Du beste Kaffeequalität. Ein kleiner Wermutstropfen ist hingegen der höhere Anschaffungspreis, den Du für eine manuelle Kaffeemühle mit Kegelmahlwerk bezahlst.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen, manuellen Kaffeemühlen miteinander vergleichen?

Wie Du jetzt weißt, gibt es bei manuellen Kaffeemühlen einige Unterschiede. Auf der Suche nach einer passenden Handkaffeemühle wirst Du förmlich von der großen Auswahl in verschiedenen Designs erschlagen. Das reichhaltige Angebot macht es ziemlich schwierig, einzelne Modelle gegenüberzustellen und zu schauen, ob diese Deine Wünsche und Erwartungen erfüllt. Es gibt allerdings einige wichtige Eigenschaften, die Du zum Vergleichen und Bewerten der einzelnen Varianten heranziehen kannst. Damit fällt es Dir leichter, die Kaffeemühle mit Handbetrieb zu finden, die genau Deinen Anforderungen entspricht. Folgende Faktoren sind dabei wichtig:

  • Mahlwerktyp
  • Mahlgradjustierung
  • Verarbeitungsmenge
  • Optik
  • Material
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Mahlwerktyp

Manuelle Kaffeemühlen sind mit drei verschiedenen Arten von Mahlwerken ausgestattet. Im Einzelnen findest Du Modelle mit Scheiben-, Kegel- oder mit Schlagmahlwerk. Bedenke bei Deiner Wahl immer, dass das Mahlwerk den größten Einfluss auf das Endresultat hat. Jede Mahlwerkvariante bietet schöne Vorzüge, aber auch Nachteile, die Du auf jeden Fall bei Deiner Entscheidung für ein bestimmtes Modell im Hinterkopf haben solltest.

Wünschst Du Dir bei Deinem Kaffee ein volles Aroma mit all seinen Facetten und feinen Nuancen, dann wählst Du am besten eine manuelle Kaffeemühle mit Scheiben- oder Kegelmahlwerk. Möchtest Du hingegen Kaffeebohnen schnell zu Kaffeepulver verarbeiten und dafür einen Qualitätsverlust hinnehmen, kannst Du auch eine manuelle Kaffeemühle mit Schlagmahlwerk wählen.

Mahlgradjustierung

Bei einer manuellen Kaffeemühle sollte es unbedingt verschiedene Einstellungen geben. Denn je nach Art der Kaffeemaschine, ganz gleich, ob normale Filtermaschine, French Press, Espressokocher oder Siebträgermaschine, brauchst Du einen anderen Mahlgrad. Du möchtest Dir ja schließlich eine manuelle Kaffeemühle kaufen, dessen Kaffeepulver Du sowohl für Espresso oder einen köstlichen Filterkaffee verwenden kannst.

Aus diesem Grund ist eine Mahlgradjustierung bei einer manuellen Kaffeemühle grundlegend wichtig. So kannst Du entscheiden, ob die Bohnen sehr fein, fein oder grob gemahlen werden. Der falsche Mahlgrad kann dem Kaffeegeschmack seine Besonderheit nehmen, selbst wenn Du die teuersten Kaffeebohnen der Welt gerade gemahlen hast. Bei der Wahl der manuellen Kaffeemühle solltest Du Dich daher immer für ein Modell entscheiden, bei dem Du den Mahlgrad einstellen kannst.

Für die spätere Verwendung der handbetriebenen Kaffeemühle solltest Du Dir folgendes merken: Je kürzer Du die Kurbel der Kaffeemühle drehst, desto gröber sind der Mahlgrad und das entsprechende Mahlergebnis. Betätigst Du die Kurbel hingegen länger, umso feiner wird letztendlich das Kaffeepulver.

Manuelle Kaffeemühle Test

Wahre Kaffeeliebhaber verwenden eine manuelle Kaffeemühle.

Verarbeitungsmenge

Welche Menge an Kaffeebohnen Du letztendlich mit der manuellen Kaffeemühle verarbeiten kannst, hängt in erster Linie von der Größe der Handkaffeemühle ab. Bei der Wahl der Größe kommt es auch darauf an, wie viel Platz zum Verstauen der Kaffeemühle zur Verfügung steht. In der Regel sind handbetriebene Kaffeemühlen kompakt und klein gestaltet, sodass Du sie einfach und ganz bequem auf einer kleinen Fläche verstauen kannst.

Wenn Du nur Kaffeepulver für eine geringe Anzahl an Kaffeeportionen zubereiten möchtest oder lieber vor jedem Brühvorgang frisch mahlen willst, bist Du mit einer manuellen Kaffeemühle sehr gut beraten. Für Vieltrinker und Familien, wo mehrere Tassen Kaffee täglich getrunken werden, lohnt sich eher eine elektrische Kaffeemühle. Allerdings ist diese deutlich größer und nimmt entsprechend viel Platz von der Arbeitsfläche weg.

Optik

Da manuelle Kaffeemühlen wahre Klassiker sind, ziehen sie alle Blicke auf sich und fallen sofort ins Auge. Als neuer Trend bei Handkaffeemühlen gilt das Thema Vintage. Darum ist neben einem guten Mahlwerk und einer Mahlgradeinstellung auch die Optik ein wichtiger Aspekt. Sie mutieren optisch zu Kunst- beziehungsweise Deko-Objekten in der Küche. Egal, ob ein hochmodernes Design oder sogar Retro – bei manuellen Kaffeemühlen ist die Optik bedeutend wichtiger als bei den elektrischen Varianten.

Diese sind meist sehr geradlinig gestaltet und rein auf die Verwendung ausgelegt. Wahre Liebhaber kaufen sich sogar eine alte Handkaffeemühle, die sie liebevoll mit viel Fingerspitzengefühl wieder Instand setzen und darin später ihren Kaffee mahlen. Kaffee und die Zubereitung zählt mitunter zur wahren Kunst!

Manuelle Kaffeemühlen im Retro-Look sind immer noch begehrt.

Manuelle Kaffeemühlen im Retro-Look sind immer noch begehrt.

Material

Bei der Fertigung von manuellen Kaffeemühlen wird von den Herstellern überwiegend auf Holz, Metall oder Kunststoff gesetzt. Das Material hat natürlich auch Einfluss auf die Optik der manuellen Kaffeemühle. Edelstahlausführungen gelten dabei als besonders elegant und edel. Außerdem ist das Material sehr robust und widerstandsfähig. Modelle aus Holz erinnern meist an die manuellen Kaffeemühlen aus Großmutters Zeiten.

Moderne Varianten verfügen über eine ansprechende Formgebung und kombinieren hochwertiges Holz mit durchsichtigem Kunststoff und Metall. Für welches Design Du Dich bei Deiner neuen Handkaffeemühle entscheidest, ist reine Geschmackssache. Auch im Inneren der Handkaffeemühlen werden verschiedene Materialien verwendet. Neben der Mechanik sind auch bei den Mahlwerken unterschiedliche Materialien zu finden. Ein hochwertiges Scheiben- oder Kegelmahlwerk wird in der Regel aus Keramik oder Edelstahl gefertigt.

Sie sind besonders langlebig und mahlen Dir über Jahre hinweg feines Kaffeepulver. Schlagmahlwerke werden überwiegend aus herkömmlichem Stahl hergestellt. Dieser ist zwar auch belastbar aber nicht so hochwertig wie Keramik und Edelstahl. Das Material, aus dem das Mahlwerk hergestellt ist, hat natürlich Einfluss auf das Mahlergebnis.

Schlussfolgerung

Fakt ist, dass Du mit einer manuellen Kaffeemühle sehr gute Mahlergebnisse erzielen kannst und gleichzeitig die Aromavielfalt beim Kaffeetrinken erlebst, die Dir ein fertig gemahlener Kaffee aus dem Supermarkt niemals bieten kann. Es lohnt sich durchaus, etwas mehr Geld in eine Kaffeemühle zu investieren und ein Modell mit Scheiben- oder Kegelmahlwerk aus Edelstahl oder Keramik zu wählen. Achte darauf, dass Du die Kaffeemühle zerlegen kannst, um sie anschließend bequem zu reinigen.

Die Handkaffeemühle sollte mit einer Mahlgradjustierung ausgestattet sein, damit Du für jede Kaffeeköstlichkeit das passende Kaffeepulver bekommst. Der Mahlgrad hat Einfluss auf den Geschmack. Je feiner die Kaffeemühle mahlen kann, desto besser entfalten sich die Aromen und feinen Nuancen beim Aufbrühen.

Wissenswertes über manuelle Kaffeemühlen — Expertenmeinungen und Rechtliches

Testergebnisse von Stiftung Warentest zu manuellen Kaffeemühlen

Die Stiftung Warentest hat im November 2019 einen großen Kaffeemühlen-Test veröffentlicht. Zuvor haben sich die Tester 15 Kaffeemühlen vorgenommen, im Detail auf ihre Funktionstüchtigkeit, den Mahlgrad und die Verarbeitungsqualität hin überprüft. Dabei mussten sich neun Kaffeemühlen mit Mahlwerk und sechs Modelle mit Schlagmesser den vielen verschiedenen Tests stellen. Bei diesem Test zeigten sich große Unterschiede in den Bereichen Haltbarkeit und Handhabung.

Dementsprechend fielen auch die Bewertungen aus. So gab es Noten von „gut“ bis „mangelhaft“, mit denen die Experten die Kaffeemühlen im Testlabor bewerteten. Aufgefallen ist den Testern aber, dass es bei Kaffeemühlen im Preisbereich zwischen 20 und 335 Euro auch durchaus gute Kaffeemühlen gibt, die gerade einmal 50 Euro kosten. Den ausführlichen Kaffeemühlen-Test kannst Du gegen Zahlung eines geringen Betrags genau studieren.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.t-online.de/ratgeber/id_84511178/kaffeemuehlen-im-test-fuer-frischen-kaffee-die-stiftung-warentest-testsieger.html
  • https://www.otto.de/updated/ratgeber/kaffeemuehle-reinigen-anleitung-tipps-und-hausmittel-64613/
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Kaffeem%C3%BChle

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/photos/coffee-grinder-coffee-coffee-beans-5625070/
  • https://pixabay.com/photos/coffee-grinder-manual-coffee-grinder-4282316/
  • https://pixabay.com/photos/coffee-beans-coffee-beans-aroma-847288/
  • https://pixabay.com/photos/coffee-grinder-times-coffee-antique-1252373/





Letzte Aktualisierung am 23.02.2021 um 16:25 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge