Laminatpflege Test
Wir haben diesen Test & Vergleich (07/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 02.07.2021

Laminatpflege Test & Vergleich (07/2021): Die 5 besten Laminatpflegemittel

VG Wort Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Laminatpflege Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Laminatpflegemittel. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die für Dich beste Laminatpflege zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtige Laminatpflege zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Die beste Möglichkeit für die gründliche und regelmäßige Reinigung von Laminat ein chemischer Bodenreiniger, der in seiner Rezeptur auf solche Böden ausgelegt ist. Gute Produkte entfernen dabei nicht nur sichtbare und oberflächliche Verschmutzungen, sondern pflegen auch gleichzeitig den Bodenbelag.
Du bekommst Laminatpflege in verschiedenen Zusammensetzungen und Größen. Einmal gibt es kleinere Mengen für den Hausgebrauch oder ganze Kanister für Pflege von großen Flächen. Wenn es einmal schnell gehen muss, kannst Du mit einem Reinigungstuch und Laminatreiniger punktuell Verschmutzungen entfernen.
Nicht jedes Putzmittel kannst Du für Laminat verwenden, weil einige davon den Bodenbelag stumpft werden lassen und angreifen. Wichtig ist daher, dass Du spezielle Laminatpflege verwendest, damit der Bodenbelag ordentlich sauber wird und nach dem Wischen in seiner ganzen Schönheit erstrahlt.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Laminatpflege

Platz 1: Leifheit Parkett/Laminatreiniger 1000 ml Konzentrat

Dieses konzentrierte Reinigungsmittel bietet die ideal schonende Pflege und Reinigung für empfindliche Parkett- und Laminatböden. Dank seiner speziellen Zusammensetzung hinterlässt der Parkettreiniger bei der Reinigung weder Schlieren noch Wasserrückstände auf dem Boden. Der effiziente Holzboden Reiniger bietet einen zusätzlichen Fugenschutz, sodass keine Nässe in den Parkett- oder Laminatboden eindringen kann.

Platz 2: Mellerud Laminat Reiniger & Pflege 1.0 l

Der MELLRUD Laminat Reiniger & Pflege eignet sich zur Behandlung von Oberflächen aus Laminat und entfernt einfach Schmutz und Absatzstriche sowie fettige und ölige Beläge. Dank der zuverlässigen Formel werden hartnäckige Verschmutzungen beseitigt und die behandelten Laminatböden, Deckenpaneele oder Wandverkleidungen aufgefrischt, damit sie farbintensiver wirken. Das Reinigungsmittel schützt das Laminat vor Wiederanschmutzung und bringt einen unsichtbaren Pflegefilm auf die Oberflächen, um die Kanten des Laminats vor Abnutzung zu schützen.

Platz 3: Poliboy – Laminat Pflege – Konzentrat mit Orangenöl

Das POLIBOY Laminat Pflege Konzentrat eignet sich hervorragend zur Reinigung aller Laminatböden, versiegelten Kork- und Linoleumflächen und ist ideal für moderne Steck- und Klicksysteme. POLIBOY Laminat Pflege Konzentrat reinigt kraftvoll und bringt hygienische Frische durch die natülichen Aktivstoffe der Orange. Selbst hartnäckiger Schmutz kann durch die spezielle Reinigungsformel leicht entfernt werden.

Platz 4: 2x emsal Boden-Pflege Laminat 1 Liter mit Bioprotect

Eine spezielle Zusammensetzung bionisch imprägnierender Inhaltsstoffe bietet einen noch wirkungsvolleren Aufquellschutz für alle wasserempfindlichen Fugen und Kanten. Das Blatt der Seerose hat einen optimalen Nässeschutz – Wasser perlt einfach ab. Dieses Prinzip nutzt jetzt auch emsal Laminat mit der BIOPROTECT-Nässe-Schutzformel.

Platz 5: HG Laminat Glanzreiniger 1L – ein frisch duftender Laminat

HG Laminat Glanzreiniger (HG Produkt 73) ist ein wirksamer Laminat Glanzreiniger, der reinigt und gleichzeitig poliert. Er eignet sich für Laminatböden aller Art, macht den Boden makellos sauber und hinterlässt einen hübschen Glanz. Dieser Laminat Glanz ist schonend und benutzerfreundlich und hat einen wunderbar frischen Duft. Ein Liter reicht aus, um den Fußboden 20 Mal zu wischen. Gebrauchsanweisung: 50 ml (eine halbe Tasse) HHG Laminat Glanzreiniger in einem halben Eimer (5 Liter) lauwarmem Wasser auflösen. Dann den Laminatboden mit einem gut ausgewrungenem Wischmopp oder Aufnehmer wischen und diesen regelmäßig gründlich in der angesetzten Lösung ausspülen. Den Fußboden nicht nachspülen bzw. nachwischen, sondern einfach trocknen lassen.

Laminatpflege bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Laminatpflege Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Laminatpflegemittel finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen. Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf von Laminatpflege achten solltest

Es gibt nichts Schöneres, als wenn Zuhause der gesamte Wohnbereich und speziell die unterschiedlichen Fußböden sauber und gepflegt sind. In Wohnungen und Eigenheimen spielt sich ein großer Teil Deines Lebens ab. Ob beim Serienschauen mit köstlichen Getränken und Kartoffelchips, in der Küche beim Kochen oder in den Zimmern der Kinder, die mitunter den Sand aus dem Sandkasten im gesamten Wohnbereich verteilen. Schnell bilden sich Staub, Schmutz, Schuh- und Pfotenabdrücke auf dem Boden. In der Küche kommen Fettspritzer hinzu, die Schmutz und Staub magisch anziehen. Viel schlimmer ist, wenn süße Getränke oder Kaffee auf den Boden tropft und nicht gleich beseitigt wird. Unschöne Flecken, Hinterlassenschaften, Staub und andere Verschmutzungen auf Laminat musst Du nicht hinnehmen. Denn es gibt speziell für diesen besonderen Bodenbelag Laminatpflege, die nicht nur Verschmutzungen beseitigt, sondern dem Laminat eine extra Portion Pflege gibt. Die Verwendung ist denkbar einfach, weil Du den speziellen Reiniger für Laminat einfach nur ins Putzwasser gibst, anstelle von Reinigungsmitteln für Fliesen und Parkett. Außerdem verlängerst Du durch eine richtige und regelmäßige Pflege mit Laminatpflege die Lebenszeit und die ansprechende Optik der Bodenbeläge.

Warum sollte Laminatpflege für das Reinigen von Laminat verwendet werden?

Neben Parkett ist Laminat eine der häufigsten verlegten Bodenarten. Das Erscheinungsbild der beiden Bodenbeläge ist nicht besonders groß, nur dass Laminat robuster und unempfindlicher als Parkett ist. Trotzdem ist es wichtig, dass Du ein spezielles Reinigungs- und Pflegemittel beim Putzen verwendest. Der Grund, warum Du spezielle Laminatpflege für diesen Bodenbelag verwenden solltest, liegt eigentlich auf der Hand. Du verwendest für das Reinigen der Toilette ja auch nicht normales Spülmittel oder aggressive Putzmittel, weil Du damit die Oberfläche entweder nicht sauber bekommst oder die Beschichtung beschädigst. Laminatpflege ist genau auf die Paneele-Böden, ihre Art der Verlegung und die Oberflächenstruktur abgestimmt. Anders als Parkett, verfügen die einzelne Laminat-Paneele über eine Trägerschicht, auf die eine dünne Dekorfolie aufgebracht ist. Zusätzlich gibt es eine Versiegelung, um die Dekorschicht vor Kratzern und Beschädigungen so gut wie möglich zu schützen. Nutzt Du zum Wischen eine spezielle Laminatpflege, gibst Du dem Bodenbelag alles, was er braucht. Aufgetragen mit einem Bodenwischer, trocknet der gereinigte Boden schnell und es entstehen keine Putzstreifen.

In welcher Form gibt es Laminatpflege?

Die meisten Reiniger für Laminat kannst Du für alle Arten verwenden, ganz gleich ob helles, dunkles, lackiertes oder unlackiertes. Du bekommst den Laminatreiniger in flüssiger Form oder als feuchte Bodenwischtücher. Wenn Du zum Beispiel nur eine kleine Fläche von Schmutz und Anhaftungen befreien möchtest oder nur kleine Räume zu reinigen sind, gehören Bodenwischtücher zu den besonders praktischen Begleitern. Du brauchst keinen Putzeimer mit Wasser und Laminatpflege zu befüllen, sondern kannst im Handumdrehen punktuelle Verschmutzungen beseitigen und kleine Flächen damit wischen. Die Bodentücher sind dagegen sofort einsatzbereit. Du solltest jedoch bedenken, dass Du mit den Bodentüchern mehr Abfall produzierst, was sich mit einer umweltbewussten Einstellung nur schwer vereinbar ist. Eine schöne Alternative ist daher eine flüssige Laminatpflege, die als Konzentrat angeboten und mit Wasser verdünnt wird. Du kannst damit gleichmäßig und zügig den Laminatboden reinigen und den Bodenbelag im neuen Glanz erstrahlen lassen. Legst Du großen Wert auf umweltschonende Reinigung und Pflege Deiner Böden, kannst Du eine biologische Laminatpflege nutzen. Es gibt sogar Laminatreiniger für große Bodenreinigungsmaschinen, wenn Du richtig große, mit Laminat ausgelegte Flächen zu reinigen hast.

Sollte bei der Verwendung auf etwas geachtet werden?

Laminatpflege zaubert neuen Glanz auf den Boden. Du hast dabei die Wahl, ob das Laminat ein seidenmattes, glänzendes oder mattes Erscheinungsbild bekommen soll. Wenn Du nach dem Wischen keine Streifen auf dem Boden haben möchtest, solltest Du zu einer Laminatpflege für streifenfreie Ergebnisse greifen. Wünschst Du Dir nicht nur eine Reinigung, sondern einen dauerhaften Schutz der Oberfläche, solltest Du einen Laminatreiniger mit Schmutzschutz wählen. Damit überziehst Du den Boden mit einer Schutzschicht, wodurch Schmutz nicht mehr so gut auf der Oberfläche anhaftet. Mit dem richtigen Mittel kannst Du nicht nur Flecken und Verschmutzungen beseitigen. Es gibt auch Laminatpflege, mit der Du Kratzer behandeln und so gut wie möglich wegpolieren kannst. Damit durch Feuchtigkeit das Laminat nicht aufquillt, ist die Verwendung von Laminatpflege mit  Nässeschutz und Schutz vor Aufquellen angebracht.

Kann die Verwendung von Laminatpflege unerwünschte Nebeneffekte herbeiführen?

Da es sich bei Laminatpflege um ein chemisches Putzmittel handelt, solltest Du einige Dinge beachten, um keine bösen Überraschungen zu erleben. Chemische Stoffe können dazu führen, dass Farben verbleichen und sich verändern. Darum solltest Du vor der großflächigen Verwendung den Laminatreiniger an einer unauffälligen Stelle ausprobieren und schauen, wie sich der Bodenbelag verhält. Das gilt auch für Laminatpflege-Reinigungstücher. Da es sich bei Laminatreiniger um ein Flüssigreiniger-Konzentrat handelt, solltest Du das Putzmittel mit Wasser verdünnen. Die Hersteller machen dazu auf den Verpackungen Angaben zum Mischungsverhältnis, an die Du Dich halten solltest. Fällt die Dosierung des Konzentrats zu hoch aus, kommt es zu unerwünschten Effekten. Die damit behandelten Bereiche werden vielleicht sauber, aber weitere Effekte wie ein besonders schöner Glanz und eine streifenfrei glänzende Flächen bleiben aus. Achte daher immer darauf, dass Du die richtige Dosierung verwendest. Denn nur dann erzielst Du die gewünschten Effekte und kannst Dich über einen makellos sauberen und gepflegten Laminatboden freuen.

Wie wird Laminat richtig gepflegt?

Bevor Du mit einem Bodenwischer und Laminatpflege den Bodenbelag behandelst, solltest Du losen Schmutz, Sandkörner und groben Staub entfernen. Gerade Schmutz und feine Sandkörner können die Oberflächenversiegelung beschädigen. Die mikroskopisch kleinen Staubkörner wirken wie Schmirgelpapier und hinterlassen unschöne Kratzer. Diese sind ein idealer Platz, an dem sich Schmutz sehr gut festsetzen kann. Außerdem verliert das Laminat dadurch mit der Zeit seine schöne, ansprechende Optik. Es entstehen mitunter matte Bereiche und wenn die Kratzer tief genug sind, kann an dieser Stelle Feuchtigkeit in die Paneele eindringen und sie aufquellen lassen. Sind alle groben, losen Verschmutzungen entfernt, kannst Du das Laminat mit einem feuchten Bodentuch und Schrubber oder einem weichen Wischmopp feucht reinigen. Achte darauf, dass Du das Bodentuch ordentlich auswäschst, um Schmutzpartikel so gut wie möglich zu entfernen. Anschließend wird der Putzlappen ordentlich ausgewrungen, damit nur noch eine Restfeuchte übrig bleibt. Laminat darfst Du keinesfalls nass wischen, weil sonst Wasser in die Fugen eindringt, der Boden aufquillt und sich hebt. Es entstehen unschöne Wellen und Verbindungen können sich lösen, sodass das Laminat irreparable Schäden aufweist.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Laminatpflege passt am besten zu Dir?

Laminatpflege gibt es in verschiedener Konsistenz — Du bekommst das Bodenpflegeprodukt als Reinigungskonzentrat, als Seife oder als Feuchttücher, die mit Laminatreiniger getränkt sind. Die unterschiedlichen Produktvarianten haben ihre Besonderheiten sowie Vor- und Nachteile, die wir Dir nicht vorenthalten möchten. Damit kannst Du herausfinden, welches Produkt am besten zu Dir passt und genau Deinen Wünschen und Anforderungen entspricht.
  • Laminatpflege als Konzentrat
  • Laminatpflege als Seife
  • Laminatpflege als Tücher
Auch bei hartnäckigen Verschmutzungen darf nie zu scharfen Reinigungs- oder gar Scheuermitteln gegriffen werden. Diese beschädigen die Oberfläche und Nässe kann in das Laminat eindringen.

Was sind die Besonderheiten von Laminatpflege als Konzentrat und was sind die Vor- und Nachteile?

Besonders sparsam und ergiebig in der Verwendung ist ein Konzentrat. Denn Du benötigst nur ein paar Tropfen des Putzmittels, die Du mit Wasser verdünnst. Achte jedoch auf die Herstellerangaben, da ein bestimmtes Verhältnis wichtig ist, um beste Reinigungsergebnisse zu erzielen. Anschließend wird das Wasser-Konzentrat-Gemisch mit dem Bodenwischer auf die zu reinigende Fläche aufgetragen. Bei hartnäckigen Flecken solltest Du das Gemisch gut einarbeiten. Konzentrate kannst Du auch sehr gut in einer Bodenreinigungsmaschine verwenden, wenn Du große Flächen professionell reinigen möchtest.

Vorteile

  • Besonders ergiebig
  • Leichte Verwendung
  • Ideal für kleine und große Flächen
  • Vielseitig einsetzbar

Nachteile

  • Dosierung muss eingehalten werden

Was sind die Besonderheiten von Laminatpflege als Seife und was sind die Vor- und Nachteile?

Die Laminatpflege als Seife ist sehr ergiebig, da Du nur wenige Tropfen brauchst, um beste Ergebnisse zu erzielen. Du bekommst sie in neutral für alle Böden und in eingefärbt, um dunklem Laminatboden neue Strahlkraft zu verleihen. Wichtig ist, dass Du die eingefüllte Seife im Putzwasser ordentlich auflöst. Die Seife ist ideal, um Kratzer zu beseitigen. Sie versiegelt den Boden und stellt einen guten Schmutzschutz bereit. Für eine gründliche Reinigung ist sie allerdings weniger geeignet.

Vorteile

  • Ideal zum Pflegen
  • Einfache Verwendung
  • Sorgt für schönen Glanz
  • Kratzer werden beseitigt

Nachteile

  • Für gründliche Reinigung ungeeignet
  • Bietet keinen Nässeschutz
  • Entfernt keine Flecken

Was sind die Besonderheiten von Laminatpflege als Tücher und was sind die Vor- und Nachteile?

Tücher mit Laminatreiniger getränkt sind für eine blitzschnelle Sofortreinigung perfekt geeignet. Du kannst ein kleines Malheur ganz bequem beseitigen, ohne großartig viel Zeit dafür zu verwenden. Die feuchten Tücher bekommst Du in einer luftdicht verschlossenen Verpackung und sie lassen sich für eine schnelle Reinigung zwischendurch oder kleine Flächen sehr gut einsetzen. Für hartnäckige Flecken sind die Tücher nur eingeschränkt geeignet.

Vorteile

  • Einfache Verwendung
  • Ideal zum Schnellreinigen
  • Perfekt für kleine Bereiche

Nachteile

  • Für große Flächen ungeeignet
  • Für starke Verschmutzung ungeeignet

Gibt es gute Alternativen zu Laminatpflege?

Grundsätzlich gibt es keine Alternativen zu Laminatpflege, wenn Du mit wenig Aufwand die besten Ergebnisse bei der Bodenreinigung erreichen und gleichzeitig perfekten Schutz für den Boden dieser Art erreichen möchtest. Es gibt allerdings auch Hausmittel, die Du verwenden kannst. Sie sind weder aggressiv, noch greifen sie den Laminatboden an. Diese drei Hausmittel sind auch für die Reinigung von Laminat geeignet:
  • Kernseife – davon gibst Du etwas in das Putzwasser und vermischst beides gut miteinander.
  • Mildes Spülmittel – davon kannst Du ebenfalls einen Tropfen ins Putzwasser geben.
  • Essig – wenn Schmutz eingetrocknet ist oder der Boden klebt, kannst Du Essigessenz verwenden.
Meist handelt es sich um ganz bestimmte Verschmutzungen, die Du vom Laminatboden entfernen musst. Dazu gehört der Abrieb von Schuhsohlen, der hässliche Streifen auf dem schönen Laminat hinterlassen kann. Diesen kannst Du mit einem Radiergummi zu Leibe rücken. Angetrockneter Schmutz wie heruntergetropfter Kerzenwachs und ähnliche Verschmutzungen kannst Du gut mit einem Glaskeramikschaber entfernen. Sei aber vorsichtig, dass Du die Oberfläche des Laminats nicht beschädigst. Anschließend kannst Du die betroffene Stelle mit Essigwasser nachwischen.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelne Laminatpflegeprodukte miteinander vergleichen?

Durch die große Auswahl bei Laminatpflege passiert es schnell, dass Du den Überblick verlierst. Es gibt die Produkte in unterschiedlichen Größen, mit unterschiedlichen Inhaltsstoffen und abweichenden Eigenschaften, sodass ein vergleichen und bewerten fast unmöglich erscheint. Allerdings gibt es Produkteigenschaften, die Du kennen solltest. Sie gehören zu den Faktoren, anhand derer Du die einzelnen Polsterreiniger gegenüberstellen kannst um herauszufinden, welches Produkt genau das richtige für Dich ist. Dazu zählen:
  • Reinigungsleistung
  • Materialeignung
  • Preis-Leistungsverhältnis

Reinigungsleistung

Eine gute Laminatpflege sollte über eine hervorragende Reinigungsleistung verfügen, damit Du nach der Behandlung schöne, streifenfreie Ergebnisse erhältst. Eine gute Reinigungsleistung ist aber nicht nur abhängig von der richtigen Verwendung des Produkts. Vielmehr ist ein wichtiger Faktor die Rezeptur des Mittels. Diese variiert von Hersteller zu Hersteller und sollte daher genauer betrachtet werden. Viele Laminatreiniger werden mühelos mit üblichen, kleineren Verschmutzungen auf  dem Boden fertig. Bei größeren Verschmutzungen stoßen einige Produkte aber an ihre Grenzen. Sie schaffen es nicht hartnäckige Flecken und Verschmutzungen zu entfernen. Eine Laminatpflege ist ideal, wenn sie nicht nur Verschmutzungen beseitigt, sondern gleichzeitig eine Schutzschicht und eine antistatische Wirkung bereitstellt. So bleiben die Böden länger sauber und frei von Staubmäusen. Es gibt sogar Laminatreiniger die rutschhemmende Eigenschaften mit sich bringen. Gerade wenn Du viel auf Socken in Deiner Wohnung unterwegs bist, kann das für mehr Sicherheit sorgen. Einige Laminatpflege-Produkte lassen sich sehr gut für die Behandlung von Kratzern verwenden und versiegeln den Boden gleichzeitig. Auf jeden Fall solltest Du bei Deiner Kaufentscheidung darauf achten, dass die ausgewählte Laminatpflege den Bodenbelag streifenfrei reinigt.
Besonders wenn das Laminat häufig besonderen Belastungen ausgesetzt ist, sollte es regelmäßig mit Laminatpflege behandelt werden.

Besonders wenn das Laminat häufig besonderen Belastungen ausgesetzt ist, sollte es regelmäßig mit Laminatpflege behandelt werden.

Materialeignung

Die Laminatpflege lässt sich im Allgemeinen für alle Arten von Laminat verwenden. Im Handumdrehen schaffst Du damit eine ordentliche Reinigung und Fleckenentfernung, damit alles schnell wieder sauber und ordentlich ist. Es gibt aber auch Laminatreiniger, die speziell auf dunkle Böden, lackierte und unbehandelte Oberflächen ausgelegt sind. Je nachdem, welcher Boden in Deinem Zuhause verlegt ist, solltest Du Dich für die passende Laminatpflege entscheiden, um nach dem Putzen beste Ergebnisse zu erzielen. Informationen über den Reiniger kannst Du aus den Produktbeschreibungen erfahren. So bist Du auf der sicheren Seite, dass der ausgesuchte Reiniger zu Deinem Fußbodenbelag passt.

Preis-Leistungsverhältnis

Die Verpackungsgröße gibt Aufschluss darüber, wie viel Laminatpflege Du für Dein Geld bekommst. Allerdings gibt es bei den verschiedenen Produkttypen deutliche Unterschiede. Ein wenig rechnen hilft Dir, das beste Preis-Leistungsverhältnis ausfindig zu machen. Laminatpflege wird Dir meist in handelsüblichen Flaschen angeboten, welche meist zwischen 500 und 1000 Milliliter enthalten und entsprechend schnell aufgebraucht sind. Hast Du große Flächen, die behandelt werden sollten, solltest Du Dich für einen Kanister mit 5 oder 10 Liter entscheiden. Die Preisunterschiede machen schon einiges aus. Um herauszufinden, welcher Reiniger preisliche Vorteile und gleichzeitig eine gute Reinigungsleistung bietet, solltest Du die Füllmenge zum Beispiel von 10 Liter auf 500 Milliliter herunterrechnen und die Preise gegenüberstellen. Besonders sparsam und preisgünstig sind Reiniger-Konzentrate, weil Du nur wenig benötigst und lange damit auskommst. Für eine gründliche Reinigung mit Reinigungstücher reicht vielfach eines nicht aus. Für eine Fläche von 5 Quadratmeter brauchst Du mindestens drei Tücher, um eine gründliche und ordentliche Reinigung vorzunehmen.
Mit einer machst Du das Laminat nicht nur sauber, sondern auch widerstandsfähiger.

Mit einer machst Du das Laminat nicht nur sauber, sondern auch widerstandsfähiger.

Flüssigreiniger ist günstiger

Eine Packung mit 10 Laminatpflege-Tüchern ist schnell aufgebraucht, sodass Du wieder neue besorgen musst. Preislich sind sie zudem teurer als Flüssigreiniger, den Du sehr sparsam verwenden kannst. Daher solltest Du Tücher nur zum Entfernen von Flecken punktuell verwenden und lieber den ganzen Boden mit Laminatpflege und Wischmopp reinigen. Entscheidest Du Dich für Laminatseife, bekommst Du ein Putzmittel, dass die Farbe des Laminats in neuer Intensität erstrahlen lässt. Du bekommst sie nämlich für dunkles oder helles Laminat. Da Du nur wenig Holzseife brauchst, sind solche Produkte sehr ergiebig. Allerdings solltest Du bedenken, dass sie sich nicht zur Fleckenentfernung eignen. Es gibt keinen Fugenschutz und keinen Schutz gegen Nässe oder Aufquellen. Dafür wird der Boden beim Wischen versiegelt. Durch die unterschiedlichen Eigenschaften, die einzelne Laminatpflege Produkte mitbringen, kannst Du diese mit dem passenden Inhalt genau auf Deine Wünsche und Anforderungen abstimmen.

Was kostet Laminatpflege?

Die Auswahl an Laminatpflege ist schier unendlich, wodurch Dir auch eine breite Preisspanne offeriert wird. Neben Markenprodukten gibt es auch No-Name-Produkte und ebenso verschiedene Füllmengen, wodurch sich die Preise für Laminatpflege zudem unterschiedlich gestalten. Du bekommst Laminatreiniger mit 500 Milliliter und 1, 5 und 10 Liter sowie Reinigungstücher mit bis zu 30 Stück Inhalt. Preisgünstige Varianten kannst Du bereits für 2 bis 4 Euro kaufen. Legst Du Wert auf eine spezielle Marke, die bekannt für gute Reinigungsergebnisse ist, zahlst Du schnell zwischen 5 und 10 Euro für dieses Reinigungsprodukt in einer normalen Haushaltsgröße von 500 bis 1000 Milliliter. Letztendlich kommt es bei einem Laminatreiniger auf die Reinigungskraft und das Ergebnis an. Selbst preiswerte Varianten können diese mitunter erzielen. Darum ist es grundsätzlich ganz alleine Deine Entscheidung, welche Laminatpflege Du verwendest.
Tarnanzug

Tarnanzug Test & Vergleich (07/2021): Die 5 besten Tarnanzüge

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Tarnanzug Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Tarnanzüge. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir… ... über Kaffeevollautomaten weiterlesen

Welche Marken und Hersteller sind bei Laminatpflege beliebt?

Viele namhafte Hersteller und Marken haben Laminatpflege-Produkte im umfangreichen Portfolio von Reinigungsmitteln. Sehr bekannt ist der Laminatreiniger von „General„, da er in den Medien immer wieder beworben wird. Genauso findest Du ein gutes Produkt von „Emsal„, welches gerne für die Reinigung und Pflege von Laminat verwendet wird. Die Produkte, die als Laminatpflege verkauft werden, reinigen die Böden in Deinem Zuhause effektiv und gründlich und bieten einen besonderen Schutz. Folgende Marken und Hersteller sind zudem beliebt und werden gerne gekauft:
  • Mellerud
  • Hotrega
  • Pronto
  • Poliboy

Wo kannst Du Laminatpflege-Produkte kaufen?

Du hast gleich mehrere Optionen, um Laminatpflege zu kaufen. Vor Ort findest Du diesen speziellen Bodenreiniger in gut sortierten Supermärkten und mitunter bei Discountern wie Lidl, Aldi & Co, wenn diese wieder ein spezielles Angebot zu Bodenpflege und Reinigung haben. Auch beim Teppichhändler oder im Baumarkt wie Obi oder Bauhaus kannst Du spezielle Reiniger für Laminat kaufen. Vielfach sind die Produkte beim Einzelhändler vor Ort recht teuer und nur auf eine kleine Auswahl von bestimmten Marken beschränkt. Suchst Du ein umfassendes Angebot, solltest Du nach einer Laminatpflege im Internet schauen. Die verschiedenen Online-Shops bieten Dir eine große Produktauswahl und offerieren gleichzeitig weitere schöne Vorteile. Du kannst in aller Ruhe die Bodenpflegeprodukte anhand ausführlicher Produktbeschreibungen vergleichen und herausfinden, welche besonderen Eigenschaften die Laminatpflege bereitstellt. Hast Du die passende Variante gefunden, kannst Du dank einfachem Bestellvorgang und zahlreichen Zahlungsarten den Kauf sofort abschließen. Nach wenigen Tagen wird die Laminatpflege direkt zu Dir nach Hause geliefert und Du kannst umgehend für die Bodenreinigung verwenden. In folgenden Online-Shops findest Du ein schönes Angebot:
  • Amazon.de
  • Spezialreiniger.de
  • Edingershops.de
  • Mercateo.de
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wissenswertes über Laminatpflege – Expertenmeinungen und Rechtliches

Dürfen sonstige Putzmittel oder Essigreiniger als Laminatpflege verwendet werden?

Du kannst auch andere Reiniger für das Putzen von Laminat verwenden. Dafür verdünnst Du das jeweilige Putzmittel mit Wasser entsprechend der Herstellerangaben und wischst anschließend damit den Boden. Bedenke aber, dass Reiniger für Fliesen meist aggressivere Inhaltsstoffe enthalten. Sie können die Oberfläche stumpf machen und hässliche Schlieren hinterlassen. Außerdem bieten sie nicht den perfekten Schutz, den Du Dir für Dein Laminat wünschst. Schnell hat sich wieder Schmutz festgesetzt und überall findest Du störenden Staub, weil der Bodenbelag nicht die richtige Pflege bekommen hat. Auch wenn es Dir im ersten Moment lästig erscheinen mag, solltest Du für jeden Bodenbelag das passende Putzmittel verwenden.

Hilft Laminatpflege auch gegen Wasserflecken auf dem Boden?

Da Laminatpflege für eine Versiegelung der Oberfläche sorgt, hast Du nur wenige Probleme mit Wasserflecken, wenn Du Laminat in Deiner Wohnung verlegt hast. Die Versiegelung verhindert, dass sich Kalk in die Paneele hineinfressen kann. Entfernst Du sofort verschüttetes mit einem Lappen, wirst Du von dem kleinen Malheur nichts mehr sehen. Ist das Wasser auf dem Boden getrocknet, verschwinden sie, wenn Du mit einem Laminat Reinigungstuch darüber gehst oder spätestens beim nächsten Wischen. Genauso einfach lassen sich Fettspritzen vom Kochen und Braten vom Laminatboden wieder entfernen. Idealerweise solltest Du allerdings direkt nach getaner Arbeit am Herd kurz über den Bereich davor mit einem feuchten Reinigungstuch darüber wischen. Ansonsten wird das Fett auf dem gesamten Bodenbelag verteilt und Du wirst den Putzeimer hervorholen müssen.

Seit wann gibt es Laminat als Bodenbelag?

Der erste Laminatboden wurde im Jahre 1977 in Schweden entwickelt und kam 1980 auf den Markt. Diese neue Art von Böden verbreitete sich schnell auch in anderen Ländern Europas. Allerdings war damals die Qualität noch nicht so hochwertig wie heute. Durch kontinuierliche Weiterentwicklungen konnten die Hersteller Mitte der 1980er Jahre bezüglich der Qualität deutliche Fortschritte erreichen. Bei den ersten Laminatböden wurden die einzelnen Paneele mit Holzleim miteinander verklebt. Mitte der 1990er kam das Klicklaminat auf den Markt, bei dem kein Kleber mehr gebraucht wurde. Die Fräsung an den Kanten war so gestaltet, dass die einzelnen Bretter mit dem Klickverschluss eine feste Verbindung eingingen. Seitdem kann Laminat besonders einfach verlegt und wieder aus den Räumen entfernt werden, ohne den Bodenbelag zu zerstören. Seit etwa 2008 bekommst Du Laminatboden, der durch seine strukturierte Oberfläche noch naturgetreuer aussieht und den Räumen eine besondere Optik verleiht.

Hat die Stiftung Warentest die Laminatpflege-Produkte bereits getestet?

Die Stiftung Warentest führt regelmäßig zu unterschiedlichen Produkten Tests durch, um Verbrauchern einen guten Überblick zu offerieren, wie sich Verbrauchsgüter, Elektrogeräte und weitere Konsumgüter bewährt haben. Dafür werden die Produkte nach strengen Kriterien begutachtet und auf Herz und Nieren geprüft. Dazu gehören eine Inaugenscheinnahme der Verarbeitungsqualität und gerade bei Gebrauchsgegenständen ein ausführlicher Belastungstest. Es wird auch ein Blick darauf geworfen, ob eventuell Schadstoffe enthalten sind. Zu Laminatpflege hat das renommierte Prüflabor noch keinen ausführlichen Test durchgeführt. Allerdings hat sich das Prüflabor mit dem Thema Fleckenentfernung bereits näher beschäftigt und dazu den Leitfaden „Erste Hilfe bei Flecken“ mit hilfreichen Tipps und Trick herausgebracht.
Laminatpflege Test

Mit einer guten Laminatpflege strahlt Dein Laminatboden in neuem Glanz.

Nachfolgend findest Du eine Zusammenfassung, welche Sofortmaßnahme bei frischen Flecken gut hilft.

Rotweinflecken auf Polstermöbeln und Stoffen: Frische Flecken von Rotwein lassen sich eventuell mit verdünnter, flüssiger Bleiche und Fleckensalz gut entfernen. Vorsichtig solltest Du allerding bei bunten Textilien sein, da Bleichmittel bei farbigen Textilien unerwünschte Nebenwirkungen hervorrufen kann. Eiweißhaltige Flecken auf Böden von Milch, Eiern und anderen eiweißhaltigen Lebensmitteln kannst Du sehr gut mit einem enzymhaltigen Reiniger entfernen. Diese gibst Du vor der Komplettreinigung auf besagte Stelle und nimmst sie anschließend mit dem Bodenwischer auf. Fettflecken: Butter, Öl und Bratfette können unschöne Spuren auf dem Laminatboden hinterlassen. Diese kannst Du mit einem guten Laminatreiniger problemlos wieder entfernen und gleichzeitig eine schöne Oberflächenschutzschicht bilden.

Gibt es EU-Richtlinien, Anordnungen und Normen zu Laminatpflege?

EU-Richtlinien, Rechtsvorschriften, Normen und Anordnungen gibt es mittlerweile für viele unterschiedliche Produkte. Sie sorgen dafür, dass nur Waren auf dem europäischen Binnenmarkt verkauft werden dürfen, wenn sie den Anforderungen an Sicherheit und Gesundheitsschutz entsprechen. Damit will die Europäische Union sicherstellen, dass keine schädlichen Inhaltsstoffe vorhanden sind und sonstige Schäden dem Verbraucher zugeführt werden. Darum werden viele Produkte anhand der festgelegten Standards überprüft, bevor sie auf dem europäischen Binnenmarkt gekauft werden können. Das betrifft auch die Inhaltsstoffe von Reinigungsmittel wie zum Beispiel Laminatpflege. Die EU-Richtlinien und Anordnungen beziehen sich nicht immer auf ein spezielles Produkt, sondern beziehen sich auf spezielle Stoffe, Materialien und die Qualität der Verarbeitung. Die EU-Richtlinien und Anordnungen legen dabei Mindeststandards fest. Dadurch wird sichergestellt, dass Produkte keine gesundheitsschädlichen und gefährdenden Stoffe enthalten. Zum Schutz der Sicherheit und Gesundheit der Verbraucher dienen die EU-Richtlinien 89/392/EWG und 89/655/EWG, in denen die Mindeststandards festgelegt sind, die ein Produkt erfüllen muss.

Anordnungen, Normen und Produktsicherheitsrichtlinien

Nicht für alle Produkte gibt es spezifische Anordnungen und Normen. Diese fallen unter die allgemeinen Produktsicherheitsrichtlinien. Ebenso gibt es das Produktsicherheitsgesetz, in dem Du im Abschnitt 5 auch das GS-Zeichen findest, das sich seit vielen Jahren in Deutschland bewährt hat. Dieses erhalten nur Produkte mit geprüfter Sicherheit und es wird nur von unabhängigen Prüfinstitutionen vergeben. Die CE-Kennzeichnung (Communautés Européennes) dient der Bestätigung, dass ein spezielles Produkt den Anforderungen der zutreffenden EU-Richtlinien entspricht. Wichtig ist aber zu wissen, dass die CE-Kennzeichnung nicht von einer unabhängigen Zertifizierungsstelle vergeben wird. Dementsprechend ist es kein Prüfsiegel wie das GS-Zeichen. In der EU-Richtlinie 93/68/EWG kannst Du die Regelungen dazu nachlesen. Es gibt ebenfalls das EU-Bio-Siegel, welches ein weißes Blatt aus Sternen auf hellgrünem Untergrund darstellt. Die Kriterien sind streng nach Mindeststandards geregelt und bekommen nur Produkte, die entsprechende Anforderungen erfüllen. Hersteller, die Ihre Produkte als Bio oder Öko anbieten, müssen sich bei einer zugelassenen Kontrollstelle registrieren lassen.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Öko-Nachweis erforderlich

Dabei müssen Erzeuger und Händler nachweisen, dass ökologisch gewirtschaftet wird. Ebenso besteht eine Nachweispflicht, dass die Unternehmen dazu in der Lage sind, die Standards gemäß den Richtlinien der Europäischen Union konsequent einzuhalten. Gleichzeitig müssen sie die Rückverfolgbarkeit gewährleisten. Das Siegel gibt es nur, wenn die Kontrolleure den Hersteller begutachtet und das okay für das Siegel gegeben haben. Die Betriebe werden mindestens einmal im Jahr in Bezug auf die Maßgaben der Europäischen Union kontrolliert, wobei auch unangemeldete Kontrollen durchgeführt werden. Für Reinigungsmittel im Allgemeinen, die in Sprühflaschen verkauft werden, trifft die  Änderungsrichtlinie EU 2016/2037 von November 2016 zu. Sie betrifft Reiniger, die in sogenannten Aerosolpackungen geliefert werden. Gemäß der neuen Richtlinie wurde der zulässige Druck mit einem nicht entzündlichen Treibgas von 13,2 auf 15 bar erhöht. Außerdem wurde die Kennzeichnungsvorschrift  gemäß EU-Verordnung EG 1272/2008 präzisiert. Daher dürfen heute nur noch Aerosolverpackungen am Markt verkauft werden, die den Bestimmungen der Richtlinie 75/324/EWG entsprechen. Diese Richtlinie bezieht sich nur auf nicht wiederverwendbare Behälter, die aus Metall, Kunststoff oder Glas bestehen, einschließlich der darin enthaltenen Flüssigkeiten, Pasten oder Pulver, die durch den Gasdruck aus der Verpackung herausbefördert werden.

Aerosolverpackungen

Aerosolverpackungen findest Du bei Haushaltsreinigern, Haarspray, Polsterreinigern, Möbelsprays und Körperpflegeprodukten wie Deos. Gemäß der Richtlinie müssen solche Verpackungen über die spezielle Konformitätskennzeichnung verfügen. Damit bestätigt der Hersteller, dass das Produkt mit den Anforderungen der Verordnung der Europäischen Union übereinstimmt. Im nationalen deutschen Recht ist die Richtlinie 75/324/EWG mit der 13. Verordnung zum Produktsicherheitsgesetz umgesetzt. Wenn Du Laminatpflege kaufst, solltest Du zu Produkten aus der Europäischen Union greifen. Damit bist Du auf der sicheren Seite, dass diese weder Deine Gesundheit gefährden, noch die Umwelt extrem belasten.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://hausliebe.de/laminatpflege-mit-den-richtigen-tipps-zum-perfekten-glanz/
  • https://www.ratgeberzentrale.de/rund-ums-haus/haushalt/laminatboden-pflegen.html
  • https://www.boden-profis.de/laminat/pflegen
Bildnachweis:
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/holz-natur-muster-braun-5838826/
  • https://pixabay.com/de/photos/hammer-holzleim-laminat-renovierung-596160/
  • https://unsplash.com/photos/OfvV-jkgrfQ





Letzte Aktualisierung am 13.07.2021 um 16:42 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API