Zum Inhalt springen
Kühlschrankreiniger Test
Veröffentlicht von: Rene Wildfang|In: Reiniger, Sauberkeit|27. August 2021
Wir haben diesen Test & Vergleich (05/2022) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 28.02.2022

Kühlschrankreiniger Test 2022 Die 5 besten Kühlschrankreiniger

Unsere Vorgehensweise

32
recherchierte Produkte
22
Stunden investiert
34
recherchierte Studien
66
Kommentare gesammelt

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Kühlschrankreiniger Test 2022. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Kühlschrankreiniger. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den für Dich besten Kühlschrankreiniger zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Kühlschrankreiniger zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Hygiene im Kühlschrank lässt sich einfach und ganz bequem mit Kühlschrankreiniger erreichen. Denn in einem sauberen Gerät können sich Bakterien und Schimmelpilze nicht so schnell vermehren. Das wirkt sich positiv auf die Haltbarkeit der Lebensmittel aus.
Keimbildung im Kühlschrank kannst Du eigentlich nicht verhindern, da sich Keime bereits auf den Lebensmitteln befinden, die Du im Supermarkt kaufst. Um den Kühlschrank hygienisch sauber zu halten, sollte dieser einmal im Monat mit Kühlschrankreiniger komplett gesäubert werden.
Kühlschrankreiniger bekommst Du von verschiedenen Herstellern und Marken, wobei die Preise sehr breit aufgestellt sind. Wichtig ist, dass Du auf die Inhaltsstoffe achtest, damit tatsächlich der Kühlschrank nach der Reinigung wieder hygienisch sauber ist.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Kühlschrankreiniger

Platz 1: Ytesky Kühlschrank bürste, Kühlschrank Reinigungsbürste

Die praktische Rohrbürste ist flexibel, um auch gebogene Rohre (Winkel von weniger als 90°) problemlos reinigen zu können. Die harten Nylonborsten entfernen zuverlässig Lebensmittelreste, Fettansammlungen und Schmutz aus Rohrleitungen. Die Gesamtlänge von 155cm eignet sich zum Reinigen von Kühlschrankabläufen und anderen Schläuchen. Die Bedienung ist sehr einfach. Es ist keine Vorerfahrung nötig und du sparst dir den sehr teuren Klemptnersevice.

Platz 2: Dr. Beckmann Kühlschrank Hygiene-Reiniger

Der Dr. Beckmann Kühlschrankreiniger ist einzeln, aber auch im 3er, 4er, 5er oder 6er Pack erhältlich. Eine Flasche enthält 250ml. Der enthaltene Bio-Alkohol reinigt hygienisch, lebensmittelsauber und allgemein sehr wirksam. Darüber hinaus entfernt er unangenehme Gerüche und leichte Vereisungen im Innenraum des Kühlschranks. Auch für Mikrowellen, Arbeitsflächen, Kühltruhen und Kühltaschen kann der Reiniger problemlos verwendet werden. Der Reiniger trocknet besonders schnell und streifenfrei.

Platz 3: HG hygienischer Kühlschrank-Reiniger (1 x 500 ml)

Der hygienische Kühlschrankreiniger von HG ist in der 500ml bei Amazon erhältlich. Er ermöglicht eine schnelle Innenreinigung von Kühlschränken aller Art. Dabei hinterlässt er keine unschönen Streifen, aber einen dafür einen frischen Duft. Auch hartnäckiger Schmutz wird wirksam entfernt. Der HG Kühlschrankreiniger ist überaus Benutzerfreundlich. Er trocknet schnell und es bedarf kein Abspülen. Die ideale Lösung zur Beseitigung von Verschmutzungen aller Art.

Platz 4: Fridgedoc – Kühlschrankreiniger

Der Kühlschrankreiniger von Fridgedoc reinigt nicht nur den Kühlschrank, sondern entfernt auch auch 99,9% der Viren und Krankheitserregern. Dadurch werden unangenehme Gerüche entfernt bzw neutralisiert. Der Schimmelentferner schützt offene Lebensmittel wie Obst & Gemüse vor gefährlichem Schimmelbefall. Der Reiniger ist sofort aktiv, einfach knicken, schütteln – fertig!. Nach einer Stunde hat der Stab seine volle Wirkung entfaltet. Dieser sollte am besten im oberen vorderen Bereich des Kühlschranks positioniert werden. Dabei ist er klein und platzsparend

Platz 5: Sagrotan Desinfektions-Reiniger – Desinfektionsmittel

Die Firma Sagrotan steht seit Jahren für Qualitätsprodukte. Der Sagrotan Desinfektions-Reiniger wurde für die tägliche, sanfte Reinigung entwickelt. Die praktische und handliche Spühflasche ist mit einem neu entwickelten Spühkopf ausgestattet. Der Reiniger ist natürlich auch für andere Oberflächen im ganzen Haushalt geeignet. Das effektive Mittel beseitigt 99,9% der Allergene für besonders hygienische Sauberkeit. Seit bereits über 100 Jahren sorgt Sagrotan für hygienische Sauberkeit im ganzen Haus.

Kühlschrankreiniger bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Kühlschrankreiniger Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Kühlschrankreiniger finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf eines Kühlschrankreinigers achten solltest

In vielen Küchen ist neben dem Herd der Kühlschrank das wichtigste Elektrogerät. Ärgerlich ist, wenn Du die Kühlschranktüre öffnest und Dir unangenehme Gerüche in die Nase steigen. Weil Du verschiedene verpackte und frische Lebensmittel darin aufbewahrst, die auch teilweise schnell verderblich sind, können sich leicht Schimmel, Keime und Bakterien bilden. Darum ist eine regelmäßige und gründliche Reinigung des Kühlschranks empfehlenswert. Experten empfehlen aus hygienischen Gründen das Putzen des Kühlschranks alle vier bis sechs Wochen. Schnell kann es passieren, dass etwas ausläuft und die Ablageflächen klebrig werden. Solche Verschmutzungen solltest Du umgehend entfernen, damit sich keine schädlichen Schimmelpilze und Bakterien ansiedeln. Bei der Reinigung des Kühlschranks darfst Du natürlich auch die Kaltlagerfächer beziehungsweise Null-Grad-Zonen nicht vergessen. Dort lagerst Du häufig unverpackte Lebensmittel. Damit Dir die Reinigung des Kühlschranks perfekt gelingt, gibt es speziellen Kühlschrankreiniger.

Welche besonderen Eigenschaften sollte ein Kühlschrankreiniger mitbringen?

Es gibt verschiedene Eigenschaften, die ein Kühlschrankreiniger vereinen sollte. Dazu gehört unter anderem eine gute Reinigungskraft. Die Inhaltsstoffe müssen zudem darauf ausgelegt sein, dass sie die Innenverkleidung und Kunststoffteile im Kühlschrank nicht angreifen oder beschädigen. Sobald eine glatte Fläche im Kühlschrank Beschädigungen vorweist, ergibt sich daraus ein guter Nährboden für Keime, Schimmelpilze und Bakterien. Außerdem sollte die Mischung eine antibakterielle Wirkung haben, um bereits entstandene Bakterien, Keime und Schimmelpilze, die Du mit dem bloßen Auge nicht sehen kannst, sicher und gründlich zu entfernen. Außerdem sollte der Kühlschrankreiniger in der Lage sein, Gerüche zu beseitigen. Dafür werden unter anderem Duftstoffe eingesetzt. Wichtig ist allerdings, dass es sich dabei um natürliche Duftstoffe wie zum Beispiel Zitrone handelt. Bei der Wahl eines Kühlschrankreinigers solltest Du zudem darauf achten, dass er keine Schadstoffe enthält, die Deine Gesundheit gefährden können.

Was wird für eine gründliche Kühlschrankreinigung an Zubehör benötigt?

Um Deinen Kühlschrank gründlich zu reinigen, brauchst Du nicht viele Hilfsmittel. Allerdings hast Du viele Möglichkeiten bei der Wahl des Reinigungsmittels. Einige favorisieren Essig, während andere lieber auf eine Natronlösung zurückgreifen, weil ihnen der Geruch von Essig zu intensiv ist. Die einfachste und beste Lösung ist ein spezieller Kühlschrankreiniger, den Du sofort einsetzen kannst. Was Du sonst noch benötigst, ist ein kleiner Eimer, ein Schwamm, ein Wischtuch und ein Tuch zum Trockenreiben. Tipp: Damit sich Keime und Bakterien im Kühlschrank nicht ausbreiten können, solltest Du ihn regelmäßig reinigen. Eine Reinigung sollte alle vier Wochen erfolgen. Das gilt auch für das Gefrierfach, dass Du alle paar Wochen ebenfalls von Eis befreien solltest.

Muss der Kühlschrank für eine Reinigung mit Kühlschrankreiniger vorbereitet werden?

Da es sich bei einem Kühlschrank um ein Elektrogerät handelt, solltest Du diesen aus Sicherheitsgründen vor der Reinigung mit Wasser und Kühlschrankreiniger vom Stromnetz trennen, in dem Du den Stecker aus der Steckdose ziehst. Räume sämtliche Lebensmittel aus. Am besten reinigst Du den Kühlschrank, wenn er nicht gerade üppig mit Lebensmitteln voll ist. Die Lebensmittel kannst Du in einer Kühlbox oder im kühlen Keller zwischenlagern, bis Du mit der Reinigung fertig bist. Im Winter ist es meist kalt genug, sodass Du die Lebensmittel ohne besondere Kühlvorrichtung lagern kannst.

Wickel sie in eine Decke und lege sie einfach nach draußen. Bei leicht verderblichen Lebensmitteln, wie zum Beispiel Fisch, solltest Du darauf achten, dass die Kühlkette nicht unterbrochen wird. Ein regelmäßiges Abtauen des Gefrierfachs solltest Du nicht vergessen, weil Du dadurch die Effizienz Deines Gerätes deutlich steigern kannst. Ein vereistes Gefrierfach braucht zusätzlich Energie, damit die Lebensmittel ordentlich gekühlt werden und nicht nur die Eisschicht. Durch eine dicke Eisschicht entstehen durch den erhöhten Energieverbrauch natürlich Mehrkosten. Indem Du das Eisfach ein- bis zweimal im Jahr abtaust, kannst Du ordentlich Geld sparen. Abtauen solltest Du das Eisfach spätestens, wenn die Eisschicht einen Zentimeter dick ist.

Damit das Abtauen schneller geht, kannst Du einen Topf mit heißem Wasser ins Eisfach stellen, die Wärme lässt die Eisablagerungen schneller schmelzen. Das entstehende Wasser fängst Du am besten mit einem Wischtuch auf. Verwende niemals scharfe Messer, um Eis zu entfernen. Damit kannst Du die Kühlleitungen beschädigen und dadurch den Kühlschrank unbrauchbar machen. Wenn Du mechanisch nachhelfen möchtest, solltest Du das mit einem Holzlöffel erledigen. Dieser kann aber auch zu Beschädigungen führen. Viele neuartige Geräte bieten eine automatische Abtaufunktion an, bei der das Tauwasser in einem außenliegenden Auffangbehälter aufgefangen wird. Diesen kannst Du problemlos entleeren. Ist ganzes Eis im Gefrierteil entfernt, kannst Du es mit Kühlschrankreiniger säubern. Mehr Pflege braucht das Eisfach nicht.

INFO: Auch wenn Du das nicht jedes Mal machen musst, solltest Du gelegentlich den Kühlschrank ein Stück vorziehen und die Rückwand von Staub und Schmutzablagerungen befreien. Sauge das rückseitige Metallgitter mit einem Staubsauger ab. Falls vorhanden, reinige die Ablauföffnung für Tauwasser mit einem Wattestäbchen. Bei manchen Geräten ist diese Öffnung auch im Innenraum des Kühlschranks zu finden.

Wie wird der Kühlschrank mit Kühlschrankreiniger richtig gesäubert?

Die Kühlschrankreinigung ist kein Hexenwerk und in drei Schritten recht zügig erledigt. Das liegt sicherlich auch daran, wenn Du einen effektiven Kühlschrankreiniger verwendest, der den Innenraum und die dazugehörigen Ablagefächer mit einer sanften und trotzdem intensiven Reinigungskraft von Verschmutzungen, Ablagerungen, Keimen und Bakterien befreit. Nachfolgend haben wir für Dich die drei wichtigsten Schritte der Kühlschrankreinigung zusammengefasst.

Schritt 1 – Einzelteile des Kühlschranks reinigen: Zuerst entfernst Du alle Ablagen und Schubfächer aus dem Kühlschrank. Sie lassen sich am besten im Spülbecken mit einem Schwamm und etwas Kühlschrankreiniger säubern. Anschließend werden sie ordentlich mit einem Tuch getrocknet. Wenn Du Glück hast, kannst Du Glasablagen, Kunststoffeinsätze und Fächer auch in der Spülmaschine reinigen. Ob das funktioniert, kannst Du in der Bedienungsanleitung nachlesen. Damit ersparst Du Dir natürlich einen zeitaufwendigen Arbeitsschritt. Innenraum: Wenn Du Dich an die Reinigung des Innenraums begibst, solltest Du an einige sensible Stellen im Kühlschrank denken. Dazu gehört zum Beispiel das kleine Loch, das sich an der hinteren Wand unten im Kühlschrank befindet. Es dient als Ablauf für das Tauwasser. Wenn dieses nicht regelmäßig gereinigt wird, kann es verstopfen. Tauwasser fließt nicht mehr ab und kann unter das Gemüsefach laufen. Gummidichtungen: Da die Gummidichtungen rund um den Kühlschrank ein beliebter Platz für Keime und Bakterien ist, solltest Du für die Reinigung Kühlschrankreiniger verwenden. In den Dichtungen sammeln sich nämlich gerne Krümel, eingetrocknete Flüssigkeiten und vieles mehr, was Du sehr gut mit Spezialreiniger für den Kühlschrank wieder entfernen kannst. Die Gummidichtungen solltest Du auch zwischendurch öfter mit Kühlschrankreiniger abwischen. Dabei kannst Du gleich kontrollieren, ob diese überall noch dicht schließt. Sind die Türdichtungen defekt, solltest Du diese erneuern.

Schritt 2 – das richtige Reinigungsmittel: Jetzt beginnst Du mit der Reinigung des Innenraums. Besser als herkömmliche Haushaltsreiniger sind dafür spezielle Kühlschrankreiniger, die gleichzeitig geruchsneutralisierend sind. Am besten wählst Du einen Reiniger für den Kühlschrank in einer Sprühflasche. Damit gestaltet sich das Auftragen deutlich einfacher und der Reiniger gelangt problemlos selbst in die hintersten Ecken, ganz ohne Probleme. Du kannst einen Kühlschrankreiniger mit Essig wählen. Der enthalte Essig beseitigt nicht nur unangenehme Gerüche, sondern reinigt und desinfiziert besonders effektiv. Ein Kühlschrankreiniger mit besonderer Desinfektion ist im privaten Bereich für eine einwandfreie Hygiene nicht notwendig. Wichtig ist aber, dass Du je nach Intensität der Nutzung den Kühlschrank in regelmäßigen Intervallen einer gründlichen Reinigung unterziehst. So vermeidest Du, dass sich starke Verkrustungen, Schimmel oder Ablagerungen bilden können.

Schritt 3 – Kühlschrank richtig einräumen: Bist Du mit der Reinigungsaktion des Kühlschranks mit Kühlschrankreiniger fertig, geht es darum, dass Du den Innenraum ordentlich trocknest, bevor Du die Fächer, Ablageböden und Schubfächer wieder einsetzt. Wenn Du den Kühlschrank wieder ans Stromnetz angeschlossen oder eingeschaltet hast, kannst Du ihn wieder mit Lebensmitteln bestücken. Achte darauf, dass Du den Kühlschrank nicht mit zu vielen Lebensmitteln vollstellst. So kann die Luft zwischen den einzelnen Lebensmitteln gut zirkulieren und sie bleiben länger haltbar.

Extra-Tipp für einen gepflegten Kühlschrank: Um hässliche Kratzer zu vermeiden und Keimen sowie Bakterien keinen zusätzlichen Nährboden zu liefern, solltest Du auf einen Scheuerschwamm und scharfe Putzmittel verzichten. Bestenfalls nimmst Du einen Kühlschrankreiniger sowohl für die Innenreinigung, als auch für die Außenreinigung und eine weiche Spülbürste. Damit bist Du auf der sicheren Seite, dass überall schädliche Rückstände ordentlich entfernt werden. Lasse den Kühlschrankreiniger nach dem Auftragen ein wenig einwirken. So kann sich der Schmutz lösen kann und Du brauchst ihn nur mit einem weichen Tuch oder Schwamm abzuwischen. Auch Fettrückstände lassen sich gut mit Kühlschrankreiniger entfernen, wenn Du diesen auf die Stellen sprühst und danach gut abwäschst.

Wie teuer sind Kühlschrankreiniger?

Die Preise von Kühlschrankreiniger sind unterschiedlich gestaltet und variieren zwischen rund 2 und 10 Euro. In dieser Preisspanne bekommst Du einen zuverlässigen Reiniger für Deinen Kühlschrank, der das Gerät gründlich reinigt und gleichzeitig pflegt. Natürlich findest Du auch hochwertigere und teurere Produkte. Bei diesen begründet sich der höhere Preis auf speziellen Inhaltsstoffen, die im Reiniger enthalten sind. Neben einer Flasche Kühlschrankreiniger kannst Du auch gleich zwei oder drei auf einmal kaufen, wobei sich der Preis mitunter etwas günstiger gestaltet. Du kannst zum Beispiel sechs Sprühflaschen mit Kühlschrankreiniger von namhaften Herstellern kaufen und zahlst dafür etwa 18 Euro. Dementsprechend kostet eine Flasche rund 3 Euro. Für das gleiche Produkt verlangt der Einzelhändler fast 4 Euro. So ergibt sich eine schöne Preisersparnis.

Wo kannst Du Kühlschrankreiniger kaufen?

Du hast gleich mehrere Optionen, um Kühlschrankreiniger zu kaufen. Vor Ort bekommst Du Kühlschrankreiniger in gut sortierten Supermärkten und mitunter sogar bei Discountern wie Lidl, Aldi & Co., wenn diese wieder Reinigungs- und Pflegeprodukte für Dein Zuhause im wöchentlich wechselnden Angebot haben. Auch im Elektrogeräte-Fachgeschäft oder in Baumärkten wie Obi und Bauhaus findest Du speziellen Reiniger für Dein Kühlschrank. Der Einzelhändler bietet Dir allerdings meist nur eine überschaubare Auswahl, die auf bestimmte Marken und Hersteller beschränkt ist. Meist sind diese auch etwas teurer, weil der Einzelhändler seine höheren Betriebskosten auf die Preise umlegt. Bist Du auf der Suche nach einem umfassenden Angebot, kann das Internet eine sehr gute Alternative sein.

Warum solltest Du im Internet nach einem Kühlschrankreiniger schauen?

Im Internet findest Du zahlreiche Online-Shops und Händler, die Dir eine große Produktvielfalt an Kühlschrankreinigern präsentieren. Gleichzeitig kannst Du beim Onlineshopping von vielen schönen Vorteilen profitieren. Das Reinigungsprodukt für Deinen Kühlschrank kannst Du in aller Ruhe aussuchen und die dazugehörigen Produktbeschreibungen genau studieren. Dafür brauchst Du noch nicht einmal die Couch zu verlassen und Dich an Ladenöffnungszeiten zu halten. Die Shops im Internet haben jeden Tag für Dich rund um die Uhr geöffnet. Die Produktbeschreibungen offerieren Dir, welche besonderen Eigenschaften der Kühlschrankreiniger hat und ob er Deinen Wünschen und Anforderungen entspricht. Hast Du das passende Produkt gefunden, kannst Du den Kauf mit wenigen Klicks abschließen. Dafür bieten Dir die Online-Händler eine einfache Bestellabwicklung und zahlreiche Zahlungsmethoden, um das Einkaufserlebnis so angenehm wie möglich zu gestalten. Danach brauchst Du Dich um nichts mehr zu kümmern, da der Händler die Ware direkt zu Dir nach Hause oder zur gewünschten Packstation versendet. Folgende Online-Shops bieten Dir eine schöne Auswahl Kühlschrankreiniger:

  • Amazon.de
  • Hygi.de
  • IZS-Shop.de

Welche Hersteller und Marken sind bei Kühlschrankreinigern besonders beliebt?

Es gibt eine ganze Reihe namhafter Hersteller und Marken, die einen speziellen Kühlschrankreiniger anbieten. Zu den bekanntesten Namen im Bereich Reinigungsmittel gehören Sagrotan, Frosch, Dr. Beckmann und Viss. Sie blicken mitunter auf eine lange Firmengeschichte zurück und wissen genau, wie Du in Deinem Zuhause beste Sauberkeit und Hygiene schaffst. Damit befreist Du auch Deinen Kühlschrank von Ablagerungen, Keimen, Bakterien und Schimmelpilzen und bekommst im Handumdrehen wieder einen sauberen Kühlschrank. Neben diesen bekannten Marken gibt es aber noch weitere Marken, die Dir ebenso gute Kühlschrankreiniger bieten. Dazu gehören:

  • Everdrop
  • PureNature
  • Alphatecc
  • Becher
  • Nordicare

Wie kannst Du Kühlschrankreiniger selber herstellen?

Du kannst einen Kühlschrankreiniger aus Hausmitteln selber herstellen. Um den Kühlschrank zu säubern, ist ein Reiniger mit Tafelessig beziehungsweise Essigessenz ideal. Der Essig wirkt antibakteriell und entfernt effektiv Bakterien, Schimmel und Keime. Außerdem ist er in der Lage, schlechte Gerüche zu beseitigen. Der anfangs strenge Essiggeruch verflüchtigt sich schnell nach kurzer Zeit. Für stärkere Verschmutzungen kann zusätzlich etwas Alkohol oder Wasserstoffperoxid zugegeben werden. In der Regel ist dies aber nicht notwendig. Mische für den selbst hergestellten Essigreiniger zwei Teile Wasser mit einem Teil Essig und fülle die Mischung in eine Sprühflasche. Einige Tropfen Spülmittel reduzieren die Oberflächenspannung. So bleibt Dein selbst hergestellter Kühlschrankreiniger auf den Oberflächen haften. Optional kannst Du ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzugegeben. Durch Zugabe von Teebaum-, Eukalyptus- oder Lavendelöl erhält der Reiniger nicht nur einen angenehmen Duft. Gleichzeitig stellt sich eine verstärkte antibakterielle, antivirale und antifungale Wirkung ein.

Welche Reiniger sollten nicht zur Kühlschrankreinigung verwendet werden?

Es gibt zahlreiche Reiniger, die Du nicht als Kühlschrankreiniger verwenden solltest. Um Dir einen Überblick zu verschaffen, welche Reiniger Du auf keinen Fall verwenden solltest, haben wir für Dich einige Punkte zusammengefasst:

  • Verwende zur Reinigung von Plastikteilen im Kühlschrankinneren, der Türverkleidung und Türdichtungen keine Reinigungsprodukte, die Schleifmittel enthalten, und keine aggressiven Reinigungsmittel wie Fensterreiniger, Scheuermittel, Bleichmittel oder Reinigungsmittel auf Mineralölbasis.
  • Nutze keine Papiertücher, Scheuerpads oder andere aggressive Reinigungswerkzeuge. Diese können die Materialien verkratzen oder beschädigen.
  • Auf Plastikteile darf keine Wachspolitur aufgebracht werden.

Info: Falsche Reinigungsmittel wirken sich auf den Kunststoff aus und machen ihn brüchig, porös und kratzempfindlich.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Kühlschrankreiniger passt am besten zu Dir?

Bei Deiner Suche nach einem Kühlschrankreiniger, stößt Du auf zahlreiche Produkte, die Dir einen hygienisch sauberen Kühlschrank versprechen. Du bekommst ihn in unterschiedlichen Gebinden und mit vielen verschiedenen Inhaltsstoffen. Dadurch fällt es nicht besonders leicht, den besten Kühlschrankreiniger zu finden, der genau zu Dir und Deinen Anforderungen passt. Grundsätzlich unterschieden sich die Kühlschrankreiniger in ihrer Konsistenz. So hast Du die Möglichkeit, genau die Art zu wählen, die Dir am besten gefällt. Es gibt:

  • Kühlschrankreiniger Spray
  • Kühlschrankreiniger Konzentrat
  • Kühlschrankreiniger Drops

Jede Art der Kühlschrankreiniger bietet ganz eigene Besonderheiten, genauso wie individuelle Vor- und Nachteile. Diese solltest Du in Deine Kaufentscheidung einfließen lassen. Nachfolgend bekommst Du deshalb nähere Informationen, die wir für Dich zusammengetragen haben.

Der Kühlschrank ist ein Elektrogerät und aus Sicherheitsgründen sollten Sie vor der Reinigung mit Wasser das Gerät ausschalten und den Netzstecker ziehen. Räumen Sie dann die Lebensmittel aus. Am besten reinigen Sie den Kühlschrank, wenn er nicht gerade besonders üppig gefüllt ist.


Was zeichnet Kühlschrankreiniger Spray aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Kühlschrankreiniger Spray ist fix und fertig und für den sofortigen Einsatz geeignet. Du musst nichts mehr verdünnen, weil der Sprayflascheninhalt genau auf die Kühlschrankreinigung abgestimmt ist. Mittels Sprühkopf lässt sich der Reiniger leicht verteilen und auf die Flächen aufbringen. Mit dem Spray kommst Du sogar sehr gut in schwer zugängliche Ecken und kannst damit sogar die Gummidichtungen effizient reinigen. Wenn Du entsprechend weiche Schwämme und Tücher für den eigentlichen Reinigungsvorgang verwendest, werden die Wände, Ablagen, Schubfächer und weitere herausnehmbare Kunststoffteile auch nicht beschädigt oder verkratzt. Kühlschrankreiniger Spray bekommst Du in Sprayflaschen und Spraydosen. In letzteren ist meist Treibgas enthalten. Möchtest Du die Umwelt schonen, solltest Du auf Kühlschrankreiniger mit Pumpsystem ohne Treibgas zurückgreifen.

Vorteile

  • Effiziente und gründliche Reinigung
  • Lässt sich einfach verwenden
  • Ideal für schwer zugängliche Bereiche
  • Entfernt Keime, Bakterien und Schimmel
  • Stellt hygienische Sauberkeit bereit

Nachteile

  • Meist nur in kleineren Verpackungen erhältlich
  • Muss in regelmäßigen Abständen nachgekauft werden

Was zeichnet Kühlschrankreiniger Konzentrat aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Kühlschrankreiniger Konzentrat ist ein Reinigungsmittel in konzentrierter Form, das Du mit Wasser verdünnen musst. Auch wenn das vielleicht etwas aufwendiger erscheint, bietet ein Konzentrat durchaus Vorzüge. Du kannst Deine eigene Mischung herstellen und in eine Sprühflasche einfüllen, wenn es wieder an der Zeit ist, den Kühlschrank zu reinigen. Konzentrat solltest Du allerdings niemals unverdünnt verwenden, weil der Reiniger dann viel zu aggressiv ist und die Oberflächen angreifen kann. Im verdünnten Zustand, wenn Du Dich an die Herstellerangaben gehalten hast, erzielt er eine genauso gute Reinigungsleistung wie bereits fertiger Kühlschrankreiniger in der Sprühflaschen.

Vorteile

  • Effiziente und gründliche Reinigung
  • Ideal für schwer zugängliche Bereiche
  • Entfernt Keime, Bakterien und Schimmel
  • Stellt hygienische Sauberkeit bereit

Nachteile

  • Kann nicht pur verwendet werden
  • Etwas umständlicher in der Handhabung
  • Es wird eine zusätzliche Sprühflasche benötigt

Was zeichnet Kühlschrankreiniger Drops aus und was sind die Vor- und Nachteile?

Kühlschrankreiniger Drops sind besonders praktisch, weil Du in Deinem Putzmittelschrank keinen Platz für eine weitere Sprühflasche schaffen musst. Die Drops befinden sich in einer umweltfreundlichen Umverpackung, die nicht viel Ablagefläche braucht und sie lassen sich einzeln entnehmen. Anders als bei Kühlschrankreiniger Konzentrat kann Dir mit den Drops keine Überdosierung passieren. Meist handelt es sich bei den Inhaltsstoffen nicht um chemische Keulen, sondern um Rohstoffe natürlichen Ursprungs, wie zum Beispiel Zitronensäure, Soda und Natron. Diese sind besonders umweltverträglich. Nach dem Auflösen hast Du genau die richtige Mischung, um Deinen Kühlschrank effizient und gründlich von Verschmutzungen, Bakterien, Keimen und Schimmel zu befreien.

Vorteile

  • Lösen sich schnell in Wasser auf
  • Ergeben eine Lösung mit hoher Reinigungskraft
  • Sind umweltfreundlich, durch natürliche Inhaltsstoffe
  • Beseitigen Ablagerungen, Bakterien und Keime
  • Sorgen für hygienische Sauberkeit
  • Lassen sich meist auch für andere Reinigungsvorhaben einsetzen

Nachteile

  • Es wird eine zusätzliche Sprühflasche benötigt
  • Drops müssen zuerst in Wasser aufgelöst werden

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Kühlschrankreiniger miteinander vergleichen?

Die Vielzahl unterschiedlicher Kühlschrankreiniger macht es nicht gerade leicht, das passende Produkt für Deinen Kühlschrank zu finden. Nachfolgend erfährst Du, anhand welcher Kriterien Du einzelne Reiniger für den Kühlschrank miteinander vergleichen und bewerten kannst. Dadurch fällt es Dir deutlich leichter den Spezialreiniger zu finden, der genau Deinen Wünschen und Anforderungen entspricht. Zusammengefasst solltest Du Dich auf jeden Fall mit folgenden Kriterien beschäftigen:

  • Zuverlässigkeit
  • Geruch
  • Inhaltsstoffe
  • Menge
  • Verpackung

Nachfolgend zeigen wird Dir auf, warum Du Dir die Kriterien genauer anschauen solltest und weshalb es sinnvoll ist, diese in Deine Kaufentscheidung einfließen zu lassen.

Zuverlässigkeit bei der Reinigung

Das schwierigste Kriterium ist herauszufinden, wie zuverlässig der Kühlschrankreiniger den Kühlschrank reinigt und pflegt. Weiter oben haben wir Dir bereits erklärt, worauf es bei der Reinigung ankommt und wie Du diese am besten durchführst. Solange Du Dich an die richtige Reinigung hältst, kannst Du auch bei der Wahl des Spezialreinigers für den Kühlschrank nicht viel falsch machen.

Geruch

Der Geruch beziehungsweise der Duft von Kühlschrankreiniger empfindet jeder anders, sodass dieser eine ganz individuelle Angelegenheit ist. Es gibt diejenigen, die einen frischen Duft nach Zitrone bevorzugen und solche, die es lieber neutral haben. Die Palette an Duftstoffen, die unterschiedliche Hersteller ihrem Kühlschrankreiniger beimischen, ist mannigfaltig. Garantiert ist auch Dein Lieblingsduft dabei.

Hygiene im Kühlschrank lässt sich einfach und ganz bequem mit Kühlschrankreiniger erreichen.
Hygiene im Kühlschrank lässt sich einfach und ganz bequem mit Kühlschrankreiniger erreichen.

Inhaltsstoffe

Grundsätzlich sind wichtige Inhaltsstoffe für die Reinigung und Pflege von Kühlschränken in allen Produkten enthalten. Wichtig ist, dass Du genau weißt, welche Inhaltsstoffe im jeweiligen Produkt enthalten sind. Denn manche greifen nur auf natürliche Rohstoffe wie Soda, Essig oder Zitronensäure zurück und andere enthalten zudem Chlor und andere chemische Substanzen, die Dir und der Umwelt schaden können. Bei Kühlschrankreiniger handelt es sich oftmals um einen chemischen Reiniger. Der Umwelt und Dir selbst zuliebe, solltest Du beim Reinigungsmittel für den Kühlschrank zu einem ökologischen Produkt greifen, die Soda, Essig oder Zitronensäure enthalten. Sie sind frei von belastenden Chemikalien, enthalten keine Zusatzstoffe und können biologisch gut abgebaut werden. So kannst Du einen Beitrag zum Umweltschutz leisten und gleichzeitig Deiner Gesundheit einen Gefallen tun.

Menge

Der Kühlschrankreiniger wird Dir in unterschiedlich großen Mengen angeboten. Du bekommst Flaschen mit einem Inhalt von 500 Milliliter, genauso mit 750 Milliliter oder gleich mehrere Flaschen, die zu zwei oder drei verpackt sind. Wie bei vielen anderen Produkten, kannst Du also auch von einem größeren Gebilde Kühlschrankreiniger preislich profitieren. Wenn Du gleich eine größere Menge kaufst, zahlst Du meist deutlich weniger. Das kannst Du einfach nachrechnen, wenn Du zum Beispiel den Gesamtpreis für eine Großpackung herunterrechnest und den Einzelpreis für eine kleine Flasche mit anderen Preisen vergleichst. Wenn Du bisher noch keinen Kühlschrankreiniger verwendet hast, solltest Du zum Ausprobieren erst einmal eine kleine Flasche kaufen. Anschließend kannst Du Dir ja einen schönen Vorrat anlegen, wenn der ausgesuchte Reiniger für den Kühlschrank Deine Wünsche und Anforderungen erfüllt.

Sodaarmatur Test

Sodaarmatur Test 2022 Die 5 besten Sodaarmaturen

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Sodaarmatur Test 2022. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Sodaarmaturen. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die… ... über Kaffeevollautomaten weiterlesen

Verpackung

Je nachdem, für welche Menge Kühlschrankreiniger Du Dich entscheidest, bekommst Du diesen in einer handlichen Sprühflasche, Spraydose oder Flasche mit Schraubverschluss. Die Verpackungen sind so konzipiert, dass Du sie gut greifen und handhaben kannst. Der Deckel bei Konzentraten ist darauf ausgelegt, dass Du den Reiniger damit perfekt dosieren und anschließend in eine Sprühflasche geben kannst. Die Verpackungen bestehen hauptsächlich aus Kunststoff. Hast Du Dich für festen Kühlschrankreiniger in Form von Drops entschieden, bekommst Du diese in einem handlichen Karton. Hast Du alle Tabs aufgebraucht, kannst Du diesen in der blauen Tonne entsorgen. Kunststoffverpackungen gehören in die gelbe Tonne. So werden die Umverpackungen dem Recyclingkreislauf zugeführt und es können daraus wieder neue Verpackungen oder ähnliches hergestellt werden.

Wissenswertes über Kühlschrankreiniger – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest einen Kühlschrankreiniger-Test durchgeführt?

Die Stiftung Warentest führt regelmäßig zu unterschiedlichen Produkten Tests durch, um Verbrauchern eine guten Überblick zu offerieren. Dafür werden die Produkte nach strengen Kriterien begutachtet und auf Herz und Nieren geprüft. Dazu gehören eine Inaugenscheinnahme der Verarbeitungsqualität und gerade bei Gebrauchsgegenständen ein ausführlicher Belastungstest. Es wird auch ein Blick darauf geworfen, ob eventuell Schadstoffe enthalten sind. Die Stiftung Warentest hat bisher noch keinen Test zu Kühlschrankreinigern durchgeführt. Auch bei Konsument.at und k-Tipp.ch sind wir nicht fündig geworden. Es gibt allerdings von Stiftung Warentest einen Testbericht zu Allzweckreinigern. Diese werden in verdünnter Form zur Bodenreinigung und unverdünnt zur Beseitigung von hartnäckigen Flecken und Verschmutzungen genutzt. Im Allzweckreiniger-Test haben sich die Experten 13 Produkte genauer angeschaut. Dazu gehören Markenprodukte von Frosch, Meister Proper und Der General, aber auch günstige Allzweckreiniger der Eigenmarken von Aldi, dm, Lidl, Rossmann und Rewe. Geschaut wurde nach der Reinigungsleistung und dem Reinigungskomfort sowie nach der Handhabung. Wichtig war auch, wie schonend der Reiniger mit dem zu behandelten Material und der Umwelt umgeht.

Kühlschrankreiniger Test
Kühlschrankreiniger bekommst Du von verschiedenen Herstellern und Marken, wobei die Preise sehr breit aufgestellt sind.

Testbericht zu Allzweckreinigern

Für die Experten gibt es einen eindeutigen Testsieger sowie preiswerte Alternativen, die im Universalreiniger-Test zu den Besten gehören. Wenn Du das Thema freischaltest, bekommst Du Zugriff auf den Testbericht zu Allzweckreinigern aus der Ausgabe 05/2021. Die Stiftung Warentest hat zudem zum Thema Haushalt ein Buch mit dem Titel „Haushalt nebenbei“ veröffentlicht. Darin bereiten die Experten ihr geballtes Wissen für Dich auf und zeigen Dir, wie Putzen und Waschen ab sofort schneller und einfacher von der Hand gehen. Auf 224 Seiten verraten sie Dir praktische Tipps, wie Du am besten gegen Flecken, Schimmel und Schädlinge vorgehen kannst.

Gibt es EU-Richtlinien und Anordnungen zu Kühlschrankreinigern?

EU-Richtlinien, Rechtsvorschriften, Normen und Anordnungen gibt es mittlerweile für viele unterschiedliche Produkte. Sie sorgen dafür, dass nur Waren auf dem europäischen Binnenmarkt verkauft werden dürfen, wenn sie den Anforderungen an Sicherheit und Gesundheitsschutz entsprechen. Damit will die Europäische Union sicherstellen, dass keine schädlichen Inhaltsstoffe vorhanden sind und sonstige Schäden dem Verbraucher zugeführt werden. Da Waschpulver und Reinigungsmittel und eben auch Kühlschrankreiniger die Umwelt belasten, eine toxische Wirkung auf die Oberflächengewässer haben und die Arbeit von Kläranlagen erschweren, wurden bereits in der 1970er Jahren fünf EU-Richtlinien erlassen. Sie beinhalten, dass sogenannte Detergenzien weitestgehend biologisch abbaubar sein müssen. Seit dem 8. Oktober 2005 gibt es die Verordnung (EG) Nr. 648/2004 mit deutlich strengeren Verfahren, die zur Prüfung der biologischen Abbaubarkeit von Tensiden eingesetzt wird. Außerdem wurde zum Schutz der Verbraucher die Anforderungen an die Etikettierung verbessert. Die derzeit gültige Fassung ist die Verordnung (EG) Nr. 907/2006, worin eine Anpassung der Detergenzien erfolgt ist.

EU-Richtlinien und Verordnungen

Bei Reinigungsmitteln greifen weitere wichtige EU-Richtlinien und Verordnungen. Zum Schutz der Sicherheit und Gesundheit der Verbraucher dienen die EU-Richtlinien 89/392/EWG und 89/655/EWG, in denen die Mindeststandards festgelegt sind, die ein Produkt erfüllen muss. Nicht für alle Produkte gibt es spezifische Anordnungen und Normen. Diese fallen unter die allgemeinen Produktsicherheitsrichtlinien. Des Weiteren gibt es für Reinigungsmittel die Kennzeichnungspflicht, aus der eindeutig hervorgehen muss, welche Stoffe im Putzmitteln, Waschmitteln und Reinigern im Allgemeinen enthalten sind. Dieses dient auch dazu, die Gesundheit der Verbraucher zu schützen und ihm bei der Nutzung ein gutes Gefühl zu verleihen. Wenn Du beim Kauf auf der sicheren Seite sein möchtest, solltest Du nach Zertifikaten wie dem GS-Zeichen oder einem anerkannten Umweltlabel schauen.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://utopia.de/ratgeber/kuehlschrank-reinigen-tipps-und-hausmittel/
  • https://www.t-online.de/heim-garten/wohnen/id_58784760/den-kuehlschrank-richtig-reinigen-die-besten-tipps.html
  • https://www.dm.de/tipps-und-trends/haushaltstipps/kuehlschrank-reinigen-142472

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/photos/disinfectant-spray-trigger-5093503/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/abend-kuche-neon-zuhause-4058699/
Rate this post





Letzte Aktualisierung am 6.05.2022 um 11:32 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API