Skip to main content
Kaffeepulver Test

Kaffeepulver Test & Vergleich (07/2020): Die 5 besten Kaffeepulver


Wir haben diesen Test & Vergleich (07/2020) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update dieses Beitrags: (2.6.2020).


Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Kaffeepulver Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Kaffeepulver. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, das für Dich beste Kaffeepulver zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, das richtige Kaffeepulver zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Die weltweit am meisten verwendeten Kaffeepulver-Sorten sind Arabica und Robusta. Dabei ist der Arabica Kaffee mit rund 60 Prozent weltweitem Marktanteil führend.
Arabica Kaffee ist besonders mild und angenehm aromatisch. Robusta Kaffee enthält viel Koffein und schmeckt herb-würzig.
Das Kaffeepulver solltest Du entsprechend der Zubereitungsart auswählen. Für einen Vollautomaten ist eine eher milde Röstung geeignet und für eine Filterkaffeemaschine darf es schon eine kräftigere Röstung sein.

Ranking: So ist unsere Einschätzung des Kaffeepulvers

Platz 1: Melitta Gemahlener Röstkaffee

Frisch gerösteter und filterfein gemahlener Filterkaffee für die Zubereitung mit Filterkaffeemaschinen, Handfiltration oder French Press. Kräftig und charakterstark mit rundem Aroma durch Verwendung geschmacksintensiver Kaffeebohnen und eines kräftigen Röstgrades (Stärke 4). Kaffee aus ausgewählten Anbaugebieten, individuelle Zusammenstellung und kräftige Röstung durch unsere Melitta Röstmeister in Deutschland (Bremen).

Platz 2: Amazon-Marke: Happy Belly Gemahlener Röstkaffee

Eine milde und aromatische Mischung mit würzigen Noten. Dieser Kaffee wurde zu einem mittleren Mahlgrad gemahlen. Dieser Kaffee wurde von UTZ-zertifizierten Bauern angebaut, die bessere Anbaumethoden im Hinblick auf Mensch und Umwelt einsetzten. Geeignet für Kaffeepresse, Filterkaffeemaschinen oder Espressokanne.

Platz 3: Dallmayr prodomo gemahlen 500g, 12er Pack

In Dallmayr prodomo verbinden sich erlesene Hochlandgewächse aus Asien, Afrika, Süd- und Zentralamerika zu einem fein ausgewogenen Kaffee. Den typischen Geschmack prägen vor allem die Arabica-Bohnen aus den fruchtbaren Süd-Provinzen Äthiopiens – der Urheimat des Kaffees. Dallmayr prodomo enthält in vollem Maße das anregende Coffein, wird jedoch vor dem Rösten durch eine Spezialveredelung von vielen Reiz- und Bitterstoffen befreit.

Platz 4: Jacobs Filterkaffee Krönung Klassisch

Am Verwöhnaroma erkennt man die Krönung. In diesem Bewusstsein komponieren wir für Sie den Besten von JACOBS, dei KRÖNUNG. Für diesen Spitzenkaffee wählen wir erlesene Kaffeesorten der besten Anbaugebiete der Welt aus. Die Bohnen werden besonders schonend geröstet und vor dem Mahlen extra gekühlt, um das Verwöhnaroma für höchsten Kaffeegenuss zu kreieren.

Platz 5: VOLLMER Röstkaffee gemahlen – Premium Kaffee aus Privatrösterei

Vollmer steht seit über 80 Jahren für Kaffeekultur und exzellente Manufakturqualität. Schonende Trommelröstung, niedrige Temperaturen und viel Zeit prägen die Aromen, vermeiden Bitterstoffe und Säure. Dieser Kaffee ist eine exklusive und kostbare Mischung. Seine Bohnen wachsen hauptsächlich im Hochland mit einem ganz besonderen Klima, welches für den milden und angenehmen Geschmack verantwortlich ist. Unser Genußklassiker für alle Kaffeekenner.

Kaffeepulver bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Kaffeepulver Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Kaffeepulver finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf von Kaffeepulver achten solltest

Was ist Kaffeepulver?

Ob nun Kaffeepulver oder ganze Kaffeebohnen, bei den Bohnen handelt es sich um Früchte und Samen der Kaffeepflanze. Dabei sind Kaffeebohnen rot und haben eine Ähnlichkeit mit Kirschen. Daher ist der Begriff „Bohnen“ nicht sehr zutreffend, aber dennoch hat sich dieser durchgesetzt.

Im Grunde sind die Früchte von der Kaffeepflanze Steinfrüchte, die von der Arabica- und ebenfalls von der Robusta-Pflanze gewonnen werden. Neben der Röstung hängen die unterschiedlichen Qualitätsstufen auch von dem jeweiligen Anbaugebiet ab. Die Pflanzenart ist hierbei eher nebensächlich.

Kaffee ist ein Genussmittel. Dieses beliebte Heißgetränk kann in verschiedenster Weise zubereitet werden. Du kannst Kaffee schwarz trinken oder als Espresso mit einer schaumigen Crema. Zudem gibt es ebenso Varianten mit Milch wie Latte Macchiato oder Cappuccino.

In allen Ländern wird der Kaffeegenuss verschieden zelebriert. Manche Länder brachten sogar richtige Kaffeegenießer hervor wie beispielsweise Italien. Der Kaffee wird in Amerika sehr dünn und wässrig getrunken. In arabischen Ländern ist die Tradition starker Kaffee mit viel Zucker. In Griechenland und der Türkei hingegen wird Mokka als Kaffee getrunken.

Gutes Kaffeepulver besteht aus hochwertigen Bohnen.

Gutes Kaffeepulver besteht aus hochwertigen Bohnen.

Große Auswahl unterschiedlicher Kaffeezubereitungsarten

Eine große Auswahl unterschiedlicher Kaffeezubereitungsarten gibt es in Deutschland, doch hier wird auch eher Wert auf einen kräftigen Kaffee mit bekömmlichen und milden Tendenzen gelegt.

Kaffee enthält bekannterweise Koffein und hat aus diesem Grund eine aufputschende Wirkung. Kaffee ist in richtiger Dosierung jedoch nicht schädlich, vielmehr ist er für die Gesundheit hervorragend. Dabei enthält Kaffee 600 unterschiedliche Aromen und wertvolle Inhaltsstoffe wie Antioxidantien. Inhaltsstoffe und Aromen verflüchtigen sich leider mit der Zeit. Daher halten Kaffeepulver und ebenfalls ganze Kaffeebohnen nicht besonders lange.

Bei Kaffee liegt stets das Problem vor, dass die Berührung mit Sonnenlicht, Luft, Feuchtigkeit oder Kälte den Geschmack neutralisieren. Da Aroma und Geruch rasch verloren gehen, sollte Kaffeepulver zügig verbraucht werden. Natürlich arbeiten Hersteller an besseren Aromaversiegelungen und versuchen, so lange wie möglich den Inhalt der Packung frisch zu halten.

Finger weg von kochendem Wasser! Die ideale Wassertemperatur liegt für die meisten Zubereitungsformen bei 92 – 96 °C. Ist das Wasser heißer, schmeckt der Kaffee bitter bis beißend. Ist das Wasser kälter als 85 °C, schmeckt der Kaffee wässrig bis sauer. Tipp: Lass das Wasser nach dem Aufkochen ca. eine Minute ruhen oder fülle es unmittelbar in ein anderes Gefäß um.

Wie viel Kaffee darf man trinken?

Du solltest beim Kaffeegenuss Maß halten. Pro Tag solltest Du höchstens 4 Tassen trinken. Wenn Du zu viel Koffein zu Dir nimmst, kannst Du nervös und unruhig werden. Bei einem hohen Blutdruck sollten am Tag nicht mehr als zwei bis drei Tassen getrunken werden.

Wenn Du zu viel Kaffee trinkst oder diesen spät am Abend konsumierst, können Schlafstörungen entstehen. In Espresso sind weniger Säure und Koffein enthalten. Daher ist dieser im Vergleich zu Kaffee bekömmlicher. Solltest Du Kopfschmerzen am Morgen haben, solltest Du dann Deinen Kaffee mit etwas Zitrone genießen.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Kaffeepulver passt am besten zu Dir?

Es gibt einige Varianten von Kaffeepulver, die Du kennen solltest, damit Du eine für Dich perfekte Auswahl vornehmen kannst. Diese Kaffeepulver-Typen werden Dir im Folgenden vorgestellt.

  • Arabica-Kaffeepulver
  • Robusta-Kaffeepulver
  • Espresso-Pulver
  • Löslicher Kaffee
Bluetooth Kopfhörer

Bluetooth Kopfhörer Test & Vergleich (07/2020): die 5 besten Bluetooth Kopfhörer

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Bluetooth Kopfhörer Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Bluetooth Kopfhörer. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern… ... weiterlesen

Arabica-Kaffeepulver

Die Mehrheit der hochwertigen Kaffeemarken bestehen vollständig aus Arabica. Lediglich in Höhenlagen ab 600 Meter wächst der Kaffee Arabica. Zudem wird dieser ab einer Anbauhöhe von 1.000 Metern als Hochlandkaffee bezeichnet. Der Anbau und auch die Ernte sind bei dieser Sorte besonders aufwändig. Aus diesem Grund ist der Preis für Arabia-Kaffeepulver besonders hoch.

In Deutschland werden etwa 60 Prozent des Marktes von Arabica-Kaffee abgedeckt. Dabei liegen eine dezente Säure und ein angenehm mildes Aroma vor. Darüber hinaus gehört Arabica-Kaffee auf dem Markt zu den besten Sorten.

Robusta-Kaffeepulver

Robusta-Kaffee gibt es eher selten als reines Produkt. Vielmehr liegt dieser oftmals als Mischung mit Arabica-Kaffee vor. Die zweitwichtigste Kaffeesorte ist der Kaffee Robusta und beherrscht etwa 40 Prozent von dem Weltmarkt. Kaffee Robusta ist reich an Koffein, nahezu säurelos und im Aroma herb-würzig. In der Regel ist er günstiger als Kaffee Arabica.

https://www.instagram.com/p/B7mN-QMoKAL/

Espresso-Pulver

Die Kaffeebohnen werden für das Espresso-Pulver dunkler und länger geröstet. Zudem wird Espressopulver sehr fein gemahlen und weist weniger Säure auf. Darüber hinaus wird der Espresso schwarz getrunken. Es liegt weniger Koffein vor und auf der Oberfläche gibt es die Crema, eine cremige Schaumschicht.

Löslicher Kaffee

Löslicher Kaffee wird hergestellt in einem Verfahren, bei dem mit heißem Wasser das gemahlene Pulver begossen wird. Das Kaffeekonzentrat wird daraus gewonnen, indem eine Gefriertrocknung durchgeführt wird.

Die Röstverfahren sind ebenfalls sehr unterschiedlich. Jene Kaffees sind empfehlenswert, die etwa 15 bis 20 Minuten bei ungefähr 200 Grad schonend geröstet werden. Der Koffeingehalt ist zudem nicht nur von der Bohne, sondern ebenfalls vom Röstverfahren abhängig. Robusta Kaffee weist ungefähr 4,5 Prozent Koffein auf. Das ist dreimal mehr Koffein als bei Arabica Kaffee mit höchstens 1,7 Prozent.

Ferner ist beim Kaffeepulver der Koffeingehalt deutlich höher als beim Espresso. Hierbei wirkt sich die Art der Zubereitung lediglich auf das Aroma aus. Den Cholesterinspiegel erhöht gefilterter Kaffee nur wenig. Der Grund dafür: Inhaltsstoffe wie Kahweol und Cafestol lassen normalerweise das „schlechte“ Cholesterin ansteigen, doch diese bleiben im Filter zurück.

Guter Kaffee ist maßgeblich von der Qualität des Kaffeepulvers abhängig. Aber auch die richtige Zubereitung ist entscheidend.

Guter Kaffee ist maßgeblich von der Qualität des Kaffeepulvers abhängig. Aber auch die richtige Zubereitung ist entscheidend.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Kaffeepulver miteinander vergleichen?

Neben der Auswahl der Kaffeevariante solltest Du auch die näheren Kaufkriterien in Augenschein nehmen. Dann weißt Du genau, welche spezielle Variante ideal auf Deine Bedürfnisse und Deinen Geschmack abgestimmt ist.

  • Qualität
  • Röstung
  • Zubereitungsart

Qualität

Es kommt beim Kaffeepulver nicht unbedingt auf die Sortenreinheit an. Vielmehr ist eine ausgewogene Mischung von Arabica und Robusta Kaffee bedeutsam. Dabei enthält Robusta Kaffee weniger Säure und Arabica Kaffee verfügt über ein vollmundigeres Aroma. Wenn Du einzelne Getränke zubereitest, kannst Du den Unterschied herausschmecken.

Beispielsweise eignet sich Robusta ideal für die Zubereitung von Espresso, weil ein besonders niedriger Säuregehalt vorliegt und die Robusta Bohnen nicht so lange geröstet werden müssen. Arabica-Bohnen werden in diesem Fall sehr dunkel geröstet, mitunter sind sie auch öliger.

Bei ganzen Kaffeebohnen muss stets darauf geachtet werden, dass die Bohnen keine Schalenreste und Brüche aufweisen. Bei Kaffeepulver hingegen solltest Du den Mahlgrad, die Kaffeesorte und die Art der Röstung achten.

Die ungemahlene Kaffeebohne ist die beste “Verpackung” für das sehr flüchtige Kaffeearoma. Denn das Kaffeemehl bietet dem Sauerstoff eine viel größere Angriffsfläche und er gast schneller aus. Das bedeutet, dass die enthaltenen Öle, Fette und Wachse oxidieren und der Kaffee so nach einiger Zeit ranzig schmecken kann. Für frischen und intensiven Kaffeegeschmack sollten Sie die Bohnen also erst kurz vor der Zubereitung mahlen.

Quelle: https://www.otto.de/updated/ratgeber/kaffeepulver-richtig-aufbewahren-und-bohnen-optimal-lagern-5-tipps-fuer-volles-aroma-22835/


Röstung

Kaffeepulver ist in unterschiedlichen Stufen erhältlich. Diese bestimmen den Kaffeekörper. Dabei reichen die Stufen von sehr milden Varianten bis hin zu den vollmundigen und kräftigen Sorten.

Auch die Röstung spielt eine bedeutende Rolle, weil sie das Aroma und die Farbe von dem Kaffee mitbestimmt. Du solltest eine geringere Stufe wählen, wenn Du milden Kaffee bevorzugst. Falls Du einen starken und kräftigen Kaffee wünschst, ist eine höhere Stufe angebracht.

Es bedarf mehrerer Schritte, bis die Rohbohne zu der fertig gerösteten Kaffeebohne wird. Mit der Röstung ändert sich die Farbe der Bohne von einer rötlichen zu einer dunklen oder sogar schwarzen Färbung. Des Weiteren bewirkt die Röstung ebenfalls einen öligen Schimmer und dieser Vorgang kann kürzer oder auch länger dauern.

Im Vergleich zu Arabica-Bohnen werden die Robusta-Bohnen zumeist in einer kürzeren Zeit geröstet. Auf den Geschmack hat all das Auswirkungen und auf der Verpackung wird das später als die vorliegende Stufe angegeben.

Zubereitungsart

Der Kaffee schmeckt sicherlich unterschiedlich entsprechend der Art, mit welchem Gerät der Kaffee zubereitet wird. Der Geschmack ist bei Vollautomaten oftmals intensiver, daher ist es wichtig, Kaffeepulver auszuwählen, das eine schonendere und mildere Röstung aufweist.

Falls Du Deinen Kaffee mit der Filterkaffeemaschine zubereitest, schmeckt die mildere Variante vermutlich zu wässrig und zu lasch. Daher ist hier eine kräftigere Mischung und Röstung empfehlenswert. Ein hoher Anteil von Kaffee Robusta ist hierbei eine gute Wahl.

Wissenswertes über Kaffeepulver – Expertenmeinungen und Rechtliches

Wie wird Kaffeepulver zubereitet?

Bei der Zubereitung gelten ebenfalls für Kaffeepulver einige Regeln. Dadurch wird der Kaffee noch köstlicher und aromatischer. Den Mahlgrad kannst Du bereits beim Kauf fein oder gröber auswählen. Auch die Art des Gerätes und die Wassertemperatur sind wichtige Faktoren, um einen gelungenen Kaffee zu erhalten.

In der Filterkaffeemaschine kannst Du einfachen Filterkaffee im Papierfilter zubereiten. Wenn Du die Verpackung des Kaffeepulvers frisch öffnest, sind noch Aromastoffe enthalten. Doch diese verlieren sich schnell und bei Kaffeebohnen ist das ebenso.

Falls Du im Kaffeeladen oder beim Händler die Kaffeebohnen frisch mahlen lässt, solltest Du dieses Kaffeepulver daraufhin rasch verzehren.

Das heiße Wasser tropft in der Filterkaffeemaschine rasch in den Filter und dadurch entfalten sich die Aromastoffe zügig und landen in der Kanne. Feines Kaffeepulver ist bei einer Filterkaffeemaschine wichtig, da das Wasser länger mit dem Kaffeepulver in Berührung kommt und das Pulver länger gefiltert wird. Daher ist in diesem Fall ein hochwertig gemahlener Kaffee bedeutsam.

Hochwertige Filterkaffeemaschinen

Zu Unrecht hat die Filterkaffeemaschine im Vergleich zu anderen Geräten einen schlechteren Ruf. Die Zubereitung ermöglichen hochwertige Filterkaffeemaschinen nahezu so gut wie Vollautomaten.

Kaffee braucht eine Brühtemperatur, die ungefähr bei 90 Grad liegt. Dabei sollte das Kaffeepulver mit dem heißen Wasser nur kurz in Berührung kommen.

Bei Vollautomaten kann die Extraktionsdauer oftmals eingestellt und auf den persönlichen Geschmack angepasst werden. In der „French Press“ hingegen wird in den Filter Kaffeepulver gegeben und dieser wird mit Wasser aufgegossen. Dann lässt man diesen ungefähr vier Minuten ziehen und presst anschließend mit einem Stempel darauf, damit der Kaffee fertiggestellt wird.

Ebenfalls durch einen Handfilter kann Kaffeepulver zubereitet werden. Meist besteht dieser aus Kunststoff oder Keramik. Der Handfilter wird direkt auf die Kanne oder Tasse aufgesetzt. Daraufhin füllst Du Kaffeepulver in den Handfilter und gießt heißes Wasser auf.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.coffeecircle.com/de/e/filterkaffee-anleitung
  • https://www.otto.de/updated/ratgeber/kaffeepulver-richtig-aufbewahren-und-bohnen-optimal-lagern-5-tipps-fuer-volles-aroma-22835/
  • https://earlybird-coffee.de/blogs/earlybird-blog/filterkaffee-zubereiten-die-5-wichtigsten-tipps-1

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/kaffeepulver-kaffee-pulverkaffee-263356/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/arabica-aromatisch-aufsicht-becher-678654/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/becher-cappuccino-espresso-gebruhter-kaffee-1260298/

Letzte Aktualisierung am 3.07.2020 um 17:32 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge