Skip to main content

ⓘ Unsere Redaktion testet oder vergleicht alle Produkte unabhängig. Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos

Einkaufstrolley Test

Einkaufstrolley: Test & Vergleich (11/2020) der 5 besten Trolleys


Wir haben diesen Test & Vergleich (11/2020) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update dieses Beitrags: (22.10.2020).


Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Einkaufstrolley Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Einkaufstrolleys. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den für Dich besten Einkaufstrolley zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Einkaufstrolley zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Einkaufstrolleys sind längst keine Rentneraccessoires mehr und besitzen zahlreiche Vorteile. Sie sind leicht zu handhaben, umweltfreundlich und vielseitig einsetzbar.
Neben Modellen mit flexiblen Gummireifen bieten größere Räder eine bessere Stabilität. Darüber hinaus gibt es Exemplare mit Treppensteigerfunktion, welche bei der Bewältigung von Stufen helfen.
Daneben können die Shopper viele weitere Zusatzfunktionen beinhalten. Mehrere Innentaschen, Reflektoren, Tragegurte oder Trageriemen sind nur einige davon.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Einkaufstrolleys

Platz 1: Alaskaprint Einkaufstrolley Einkaufsroller klappbare Einkaufswagen

Mit diesem Einkaufstrolley bieten wir ein praktisches Hilfsmittel, um Ihren Einkauf zu transportieren sie sparen damit Zeit und Aufwand. Der einkaufroller hat zwei profilierte Räder , eine Stütze zum sicherenAbstellen und einen Griff zum Ziehen ,die Räder sind sehr leichtbweglich und machen kaum Geräusche.

Platz 2: SONGMICS Stabiler Einkaufstrolley klappbar mit Kühlfach multifunktional

Verlassen Sie oft mit mehreren schweren Tragetüten den Supermarkt? Damit dieses Schleppen ein Ende hat, hält SONGMICS einen praktischen Multifunktions-Einkaufstrolley für Sie bereit. Die Stoffhülse des Einkaufsrollers ist abnehmbar und lässt sich zu einer Umhängetasche umfunktionieren. Sie verfügt zudem über ein Kühlfach sowie weiteren Stauraum etwa für Ihren Schirm. Aufhängbar am Einkaufswagen, Griff verstellbar.

Platz 3: mfavour Stabiler Einkaufstrolley, Einkaufsroller klappbar

Der MFAVOUR Stabiler Einkaufstrolley klappbar rahmen besteht aus einer Aluminiumlegierung, ist leicht und gleichzeitig langlebig. Der Rahmen kann auch alleine als Transport-Trolley oder Gepäckwagen verwendet werden. Maximale Tragfähigkeit 45 kg. Der Stabiler Einkaufstrolley klappbar lässt sich leicht zusammenfalten und nimmt im geschlossenen Zustand sehr wenig Platz ein. Es kann in den Trolley des Supermarktes oder in den Kofferraum des Autos gelegt werden. Im geöffneten Zustand misst der Hackenporsche 99 x 41 x 28 cm und im zusammengeklappten Zustand misst der Wagen 54 x 41 x 20 cm.

Platz 4: reisenthel Angebot Einkaufstrolley

Eleganter Einkaufsroller, stabiles Allround-Genie made by reisenthel. Der carrycruiser rollt die Lebensmittel bequem nach Hause, passt in fast jeden Pkw-Kofferraum und lässt sich auch leicht über der Schulter tragen. carrycruiser cover: Sicht- und Wetterschutz mit Gummizug und Klettverschluss.

Platz 5: Vileda Tris Floral Blau Einkaufstrolley

6-rädriger Einkaufstrolley mit Stahl-/Kunststoff-Rahmen und Polyester Tasche mit einer Kapazität von 56 l. Die stabile Regenschutztasche ist mit einem Kordelzugverschluss und einer Druckknopfleiste für leichtes Verschließen ausgestattet. Die Tasche ist abnehm- und waschbar. Zusätzlicher Stauraum entsteht durch ein Reißverschlussfach auf der Rückseite.

Einkaufstrolleys bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Einkaufstrolley Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Einkaufstrolleys finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Einkaufstrolleys achten solltest

Was sind Einkaufstrolleys und wer kann sie gebrauchen?

Früher gerne als „Rentnervolvos“ belächelt, erfreuen sich die praktischen Einkaufshilfen, die auch Shopper genannt werden, immer größerer Beliebtheit. Auch jüngere Generationen haben die mobilen und kompakten Transportmittel für ihre Einkäufe längst für sich entdeckt. Besonders der ökologische Gedanke des robusten Shoppingbegleiters reizt nicht nur in urbaner Umgebung zum Kauf eines solchen Produkts.

Da überrascht es wenig, dass die Auswahl heute riesig ist. Längst gibt es Modelle mit mehreren Fächern und anderen hilfreichen Funktionen. Darüber hinaus unterscheiden sie sich in Farben, Formen sowie Größe. Besondere Exemplare sind sogar zum Schieben gedacht, die meisten lassen sich jedoch ziehen. Auch wenn es die Shopper heute in den unterschiedlichsten Varianten gibt, so ist der Aufbau doch immer ähnlich und die meisten kommen mit zwei Rollen aus.


Welche Vor- und Nachteile besitzen die Einkaufshilfen?

Trolleys gelten als echte Alternative zu Taschen, Körben oder Rücksäcke. Während Du letztere in einigen Supermärkten vor dem Einkauf an der Kasse abgeben musst, kann Dir so etwas mit einem Shopper nicht passieren. Darüber hinaus sind sie gerade bei einem größeren Einkauf weitaus weniger umständlich als Einkaufstaschen und Tüten. Das macht sie nach wie vor für die älteren Generationen attraktiv. Doch auch als junge mobil uneingeschränkte Person lohnt es sich, über eine solche Einkaufshilfe nachzudenken. Die generellen Vor- sowie Nachteile erfährst Du im Folgenden:

Vorteile

  • Umweltschonend und klimafreundlich
  • Leichte Handhabung
  • Strapazierfähig, hält hohen Belastungen Stand
  • Vielseitig und kompakt
  • Großes Stauvolumen
  • Kein schweres Schleppen der Einkäufe

Nachteile

  • Unpraktisch bei unwegsamem Gelände
  • Für das Ziehen oder Schieben muss Kraft aufgewendet werden
  • Modelle mit zu kurzem Transportgriff schränken die Mobilität ein

Weitere Einsatzzwecke

Darüber hinaus kannst Du die Trolleys auch abseits vom Wocheneinkauf gut verwenden. Bei Anglern werden sie beispielsweise gerne als Transporthilfe verwendet. Auch andere Sportler nutzen sie gerne, um ihre Ausrüstung zu verstauen. Sogar im Bogensport erfreuen sie sich immer größerer Beliebtheit. Ein weiteres Einsatzgebiet sind Urlaubsreisen. Am Urlaubsort können die Shopper vielseitig eingesetzt werden. So lässt sich beispielsweise das Strandzubehör hervorragend verstauen, was besonders Familien mit Kindern erfreut.

Welche Unterschiede gibt es in Größe, Gewicht und Fassungsvermögen?

Qualitativ hochwertige Shopper erkennst Du an gut verarbeiteten, im besten Fall verstärkten Nähten und einem dicken Stoff. Nur dadurch ist gewährleistet, dass das Modell das angegebene Füllvolumen auch wirklich tragen kann. Mehr Volumen bedeutet nämlich auch einen größeren Einkauf und damit einhergehend mehr Gewicht. Die meisten Shoppingbegleiter haben Platz für 20 bis 60 Liter. Einige sogar bis zu 90 Litern. Bei den meisten Produkten ist außerdem die maximale Belastbarkeit angegeben. Bei einigen Modellen sind es 25, bei anderen bis zu 50 Kilogramm. Hinzu kommt das Eigengewicht. Dieses liegt, je nach Ausstattung, zwischen einem guten Kilo bis hin zu ca. 3,5 Kilogramm.

Einkaufstrolleys gibt es mittlerweile in vielen unterschiedlichen Größen, Formen und Farben. Auch der Preis variiert teilweise stark zwischen den Modellen.

Einkaufstrolleys gibt es mittlerweile in vielen unterschiedlichen Größen, Formen und Farben. Auch der Preis variiert teilweise stark zwischen den Modellen.

Welche Ausstattung gibt es?

Der Aufbau eines Einkaufstrolley ist immer ähnlich. Das Gestell besteht zumeist aus Kunststoff, Aluminium oder Metall. Daran wird durch unterschiedliche Mechanismen die Tasche befestigt. Bei den meisten Modellen wird sie über das Gestell gezogen, bei anderen mit Schlaufen oder Klettverschlüssen daran befestigt. Im Übrigen kannst Du bei vielen Trolleys das Gestell auch ohne zugehörige Tasche verwenden. So kannst Du beispielsweise Getränkekisten oder andere schwere Dinge transportieren.

Die Einkaufstasche ist zumeist aus strapazierfähigem Nylon gefertigt. Das Gewebe ist häufig imprägniert und damit wasserabweisend. Jedoch solltest Du die Taschen dennoch nicht zu lange strömendem Regen oder anderen Wassereinwirkungen aussetzen, da sie nur in Ausnahmefällen wasserdicht ist.

Damit die Einkäufe von außen nicht sichtbar sind, werden die Taschen entweder mit einem Reißverschluss oder einer Kombination aus Tunnelzug und einem Druckknopf- oder Klettverschluss ausgestattet. Ein Reißverschluss ist dabei besonders unkompliziert, jedoch weniger flexibel als die zweite Variante.

Die meisten Gestelle sind klappbar oder faltbar

Die meisten Gestelle sind klappbar oder faltbar, sodass Du den Shoppingbegleiter leicht verstauen kannst. Auch der Bügel lässt sich bei vielen Modellen einklappen sowie die Räder abnehmen. Besonders beachten solltest Du bei einem Trolley den Handgriff. Von dessen Beschaffenheit hängt nicht zuletzt ab, wie komfortabel die Nutzung ist. Bei einigen Modellen ist er ausziehbar und kann somit an die Körpergröße angepasst werden. Die Tragkraft sowie Spurbreite des Gestells variiert hingegen stark von Produkt zu Produkt. Hier kommt es darauf an, was Du bevorzugst.

Zur Ausstattung gehören bei den meisten Trolleys außerdem mehrere Seitenfächer sowie ein verschließbares Vorderfach für Kleinigkeiten. Für Wertgegenstände wie Portemonnaie oder Schlüssel dient bei vielen Ausführungen außerdem ein kleines Fach im Inneren der Tasche.

Wusstest du, dass die Verwendung eines Einkaufstrolleys für jede Altersklasse gedacht ist?

Bei vielen Leuten hat sich das Vorurteil eingeschlichen, das Einkaufstrolleys nur für ältere Personen gedacht sind, dies stimmt aber nicht.


Welche zusätzlichen Funktionen sind sinnvoll?

Neben der Standardausstattung sowie den bereits erwähnten Fächern, bieten einige Einkaufshilfen jedoch weitere zusätzliche Funktionen, welche den Einkauf erleichtern und sicherer machen sollen.

Diese sind unter anderem:

  • Integriertes Thermofach
  • Einhängehaken zum Festmachen
  • Reflektoren
  • Tragegriffe oder Schultergurt
  • Treppensteighilfe

Integriertes Thermofach

Neben all den zusätzlichen Fächern gibt es eines, das besonders dann sinnvoll ist, wenn Du regelmäßig Tiefkühlware kaufst. Viele Modelle verfügen daher über ein integriertes Thermofach, welches insbesondere in den Sommermonaten praktisch ist, da es Kaltes besonders lange kalthält.

Einhängehaken zum Festmachen

Damit Du Deinen Trolley auch beim Einkaufen immer an Deiner Seite hast, sind einige Exemplare mit Einhängehaken ausgestattet, durch welche der Shopper am Einkaufswagen befestigt werden kann. Jedoch ist die Befestigung nur bei leichten Modellen unter zwei Kilogramm ohne Probleme möglich. Da die Trolleys für das Einhaken angehoben werden müssen, ist dies bei schwereren Produkten insbesondere für ältere Personen nur schwer zu bewältigen.

Reflektoren

Für ein hohes Maß an Sicherheit sorgen Reflektoren als Ausstattungsmerkmal. Besonders in der dunklen Jahreszeit wirst Du dadurch besser gesehen. Leider sind nur wenige Einkaufbegleiter mit reflektierenden Zusätzen ausgestattet.

Tragegriffe oder Schultergurt

Die meisten Shopper verfügen außerdem über einen Tragegriff oder Schultergurt an der Tasche. Dadurch kannst Du diese auch separat vom Gestell verwenden, beispielsweise um eine Treppe besser zu bewältigen.

Treppensteighilfe

Übrigens: Liegen auf Deinem Weg viele Stufen, da Du beispielsweise in einem hohen Stockwerk wohnst, helfen Dir Modelle mit einer sogenannten Treppensteigerfunktion. Wie genau diese funktioniert, erfährst Du in einem separaten Abschnitt.

Was ist bei den Rädern zu beachten?

Gerade in Sachen Rädern gibt es große Unterschiede, die Du kennen solltest. Denn ähnlich wie bei Fahrzeugen im Straßenverkehr hängt die Bereifung mit dem Geräuschpegel sowie der Laufruhe zusammen. Ein Unterscheidungsmerkmal ist dabei der Rädertypus. So sind die meisten Trolleys mit Exemplaren aus Kunststoff mit einem Gummiüberzug bestückt, andere besitzen Reifen aus Vollgummi.

Neben der Art der Reifen solltest Du darauf achten, dass der Durchmesser nicht zu klein ist. Größere Exemplare haben den Vorteil, dass sie besser laufen und ihnen Kopfsteinpflaster, Bordsteinkanten oder Feldwege wenige Probleme bereiten. Kleinere Räder sind hingegen weniger sperrig und deutlich flexibler, jedoch sind Unebenheiten des Bodens ein Problem für sie. Auch im Herbst, wenn viel Laub auf dem Boden liegt oder bei Schnee- und Eisglätte im Winter können kleinere Räder problematisch sein. Gleiches gilt, wenn der Trolley voll beladen ist, da sie weniger Stabilität gegen können als Exemplare mit einem größeren Durchmesser. Hier solltest Du also zwischen Stabilität und Flexibilität abwägen.

Bei vielen Einkaufshilfen können die Räder außerdem leicht abgenommen werden.  Insbesondere zur Reinigung sowie zum platzsparenden Verstauen ist dies gut geeignet.

Der Einsatz von Einkaufstrollys schont auch die Umwelt, weil Du keine Tüten mehr brauchst.

Der Einsatz von Einkaufstrolleys schont auch die Umwelt, weil Du keine Tüten mehr brauchst.

Was ist ein Trolley mit Treppensteigerfunktion?

Eines der größten Hindernisse für die ansonsten so praktischen Shopper sind Treppenstufen. In diesen Fällen bleibt kaum etwas Anderes übrig, als den Trolley zu tragen. Ist dieser vollgepackt, so ist es besonders mühsam und wird gerade für ältere Semester zum echten Problem. Die Hersteller haben sich jedoch längst eine Lösung einfallen lassen: Sogenannte Treppensteiger.

Ihr Prinzip ist so einfach wie genial: Modelle mit der Treppensteigerfunktion verfügen über insgesamt sechs Räder, drei auf jeder Seite. Diese sind auf einer rotierenden Achse angeordnet und ermöglichen es, den Einkaufstrolley ohne Probleme die Treppenstufen hinauf zu ziehen.

Was sich wie eine riesengroße Innovation anhört, besitzt jedoch auch die ein oder andere Tücke: Denn Trolleys mit Treppensteigerfunktion sind im normalen Betrieb für gewöhnlich etwas schlechter zu handhaben. Durch die besonders kleinen Räder sind die Laufgeräusche zudem deutlich lauter. Darüber hinaus verfügen Modelle mit Treppensteigerfunktion in der Regel über vollgummierte Reifen. Wer jedoch eine Luftbereifung vorzieht, wird lange suchen müssen. Deshalb sind sie wirklich nur dann zu empfehlen, wenn Du auf Deinem Einkaufsweg sehr viele Treppenstufen bewältigen musst.

Mikrowellengeschirr Test

Mikrowellengeschirr Test & Vergleich (11/2020): 5 besten Mikrowellengeschirre

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Mikrowellengeschirr Test & Vergleich (11/2020). Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Mikrowellengeschirre. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir… ... weiterlesen

Wo gibt es Einkaufstrolleys und was kosten sie?

In großen Kaufhäusern die eine Auswahl an diversen Produkten anbieten, wirst Du vermutlich auch den ein oder anderen Einkaufstrolley finden. Kaufhäusern wie Karstadt oder Großmärkten wie Real ist dies beispielsweise der Fall. In der Regel werden Dir diese Adressen jedoch kaum ein großes Sortiment unterschiedlichster Ausführungen bieten können. Das passende Modell dort zu finden, gleicht eher einem Glücksspiel.

Möchtest Du mehr Auswahl, solltest Du Dich daher womöglich besser im Internet schlaumachen. Hier findest Du diverse Onlineshops mit einer großen Auswahl. Zusätzlich warten Käuferrezensionen und Testberichte auf Dich, welche Dir bei der Wahl des passenden Produkts den Weg ebnen können. Dort findest Du auch die Shops einzelner Hersteller wie beispielsweise Reisenthel oder Andersen.

Neben Herstellerseiten wirst Du auch auf diesen Seiten fündig:

  • Aktivwelt.de
  • Amazon.de
  • Billiger.de
  • Claravital.de
  • Ebay.de
  • Idealo.de
  • Koffer-to-go.de
  • Otto.de
  • Preis.de
  • Tauschen.ladenzeile.de

Ein paar Worte zur Preis-Leistung

Die günstigsten Modelle bekommst Du bereits für unter zehn Euro. In dieser Preisklasse ist bereits eine Auswahl an Farben, Größen, Mustern und Ausstattung gegeben. So gibt es beispielsweise ein geblümtes Exemplar mit einem Fassungsvermögen von 30 Litern, welches sich sehr klein zusammenfalten lässt und darüber hinaus über zwei große Laufrollen sowie zwei Standfüße verfügt. Mehr Innovationen bekommst Du bereits für einen noch überschaubaren Preis von 20 Euro. So findet sich auf eBay ein faltbares Modell, das mit nur einem Handgriff in einen Stuhl umgebaut werden kann. Für Produkte bekannter Marken und Hersteller solltest Du noch einmal mindestens das Doppelte investieren.

Ein Shopper der Marke Reisenthel mit zweifach höhenverstellbarer Teleskopstange in verschiedenen Farben gibt es ab 46 Euro. Ein solides Modell von Andersen, welches als Fahrradanhänger genutzt werden kann, kostet 47 Euro. Doch dies sind längst nicht die teuersten Modelle der Hersteller: Auch im dreistelligen Bereich finden sich Modelle von Andersen, Reisenthel und anderen Marken. Der teuerste Shopper bei der Googlesuche ist ein Trolley mit Luftbereifung der Marke Burley für 429 Euro, der ebenfalls als Fahrradanhänger funktioniert und über mehrere Extrataschen, Gepäcknetze sowie ein reflektierendes Logo verfügt.

Mit einem Einkaufstrolley musst Du keine Tüten mehr schleppen. Das schon die Umwelt und erleichtert den Transport.

Mit einem Einkaufstrolley musst Du keine Tüten mehr schleppen. Das schon die Umwelt und erleichtert den Transport.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Shopper passt am besten zu Dir?

Um einen besseren Überblick über das riesige Angebot an Trolleys zu bekommen, ist es sinnvoll, sie in mehrere Kategorien einzuteilen. So lassen sich vier verschiedene Typen finden:

  • Klassische Einkaufstrolleys
  • Flexible Einkaufstrolleys
  • Modelle mit Rucksackfunktion
  • Rolltaschen

Zwar funktionieren sie alle ähnlich, beinhalten jedoch einige Unterscheidungsmerkmale. Welche das sind, erfährst Du im Folgenden.

Was sind klassische Einkaufstrolleys?

Sie sind die beliebten und bewährten Allrounder, die traditionellerweise mit einem Fahrgestell aus Edelstahl oder Aluminium ausgestattet sind, auf welchem die meist eckige Nylontasche festmontiert oder durch Klettverschlüsse befestigt ist. Manche Taschen sind auch aus anderem wetterfesten Material wie Kunstleder. Das Gestell verfügt dabei zumeist über zwei fest montierte Rollen und einen Griff zum Ziehen. Wenige Modelle verfügen darüber hinaus über vier Räder. Die traditionellen Trolleys werden gerne Hackenporsche oder Rentnervolvo genannt, da sie noch aus Omas Zeiten bekannt sind und optisch noch heute daran erinnern.

Vorteile

  • Stabiles Gestell hält auch hohen Belastungen Stand
  • Hohes Packvolumen
  • Eignet sich für unebene Straßen

Nachteile

  • Hoher Platzbedarf bei Nichtgebrauch
  • Wenige Zusatzfunktionen
  • Altbackene Optik

Was sind flexible Einkaufstrolleys?

Bei diesen Modellen lässt sich ein größerer Innovationsreichtum erkennen. Die Taschen können in der Regel immer separat abgenommen werden, viele Shopper besitzen außerdem ein besonders stabiles Tragegestell mit zusätzlichem Boden, womit beispielsweise schwere Gepäckstücke gut transportiert werden können. Die meisten Exemplare verfügen außerdem über individuell einstellbare Tragegriffe. Dazu kommt eine Auswahl an zusätzlichen Innen- sowie Außentaschen und modernen Farben und Musterungen. Nicht zuletzt sind die meisten Modelle faltbar, sodass sie nur wenig Platz verbrauchen, wenn sie nicht im Gebrauch sind.

Vorteile

  • Hohes Packvolumen
  • Halten hohem Gewicht stand
  • Modisches Design
  • Flexible Einsatzmöglichkeiten
  • Faltbar, dadurch platzsparend

Nachteile

  • Besonders leichte Konstruktionen können instabil sein

Was sind Modelle mit Rucksackfunktion?

Dabei handelt es sich in der Regel um Trolleys, die aufgrund ihrer kompakten Maße sowie zusätzlichen Gurten auf dem Rücken transportiert werden können. Je nach Modell gibt es neben den Gurten häufig einen Trageriemen, damit Du den Trolley auch als Tasche tragen kannst.

Vorteile

  • Flexible Anwendung
  • Attraktive Designs möglich

Nachteile

  • Meistens geringes Volumen
  • Leichte Bauweise kann zu Instabilität führen

Was sind Rolltaschen?

Bei dieser Ausführung ist die Tasche fest mit dem Gestell verbunden und kann nicht entfernt werden. Dies bedeutet auch, dass das Gestell im Prinzip aus einem verstärkten Boden mit Rollen und einem verstärkten Rücken mit Teleskopgriff besteht. Dabei verfügen die meisten Modelle über nur kleine Rollen, sodass der Boden nur wenige Zentimeter von der Straßenoberfläche entfernt ist. Auch einige Rolltaschen können bequem auf dem Rücken getragen werden. Darüber hinaus machen attraktive Designs die Taschen zu einem echten Blickfang.

Vorteile

  • Leichtes Eigengewicht, handlich und mobil
  • Vielseitig verwendbar
  • Attraktives Design

Nachteile

  • Kleine Rollen
  • Geringes Stauvolumen
  • Weniger stabil als gewöhnliche Trolleys

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Einkaufstrolleys miteinander vergleichen?

Um bei den zahlreichen Größen, verschiedenen Ausstattung, Zusatzfunktionen, Materialien und anderen Unterscheidungsmerkmalen den Überblick zu behalten, sollen Dir die folgenden Kriterien bei der Auswahl des passenden Modells helfen:

  • Größe und Fassungsvermögen
  • Einsatzgebiet
  • Räder/Bereifung
  • Zusatzfunktionen
  • Preis

Größe und Fassungsvermögen

Wie groß das Exemplar Deiner Wahl sein sollte, hängt vor allem mit der Größe Deines Haushaltes und der Frage zusammen, wie oft Du einkaufen gehst. Die meisten Shopper fassen ein Volumen zwischen 20 und 60 Litern, einige wenige sogar bis zu 90 Litern. Je größer die Familie und je seltener Du einkaufen gehst, desto eher lohnt sich ein großes Modell. Dabei solltest Du vor dem Kauf auf die Verarbeitung der Nähte achten. Diese sind im besten Fall verstärkt, damit die Tasche beim Großeinkauf nicht einreißt. Außerdem lohnt sich ein Blick auf die maximale Belastbarkeit der Shopper. Diese ist bei den meisten Modellen mit angegeben.

Bei einem Einkaufstrolley sollten Sie nicht auf einen Tragegriff oder einen Tragegurt verzichten. So können Sie Ihre Einkäufe die Treppe hochtragen, ohne den Trolley zu ziehen. Meist lassen sich die Lasten besser an einem Henkel oder einem Tragegriff heben und sichern.

Quelle: https://www.sueddeutsche.de/vergleich/einkaufstrolley/


Einsatzgebiet

In Punkto Einsatzgebiet solltest Du darüber nachdenken, ob Du den Trolley allein für den Gang in den nächsten Supermarkt benötigst, oder ob auch andere Einkäufe und Aktivitäten damit bewältigt werden sollen. Einige Modelle verfügen beispielsweise zusätzlich über einen verstärkten Boden. Wenn Du die Tasche vom Rahmen entfernst, hast Du eine Abstellfläche, mit der Du beispielsweise Getränkekästen transportieren kannst. Die abnehmbaren Taschen verfügen darüber hinaus häufig über Trageriemen oder Gurte, die sie auch als Tasche oder Rucksack nutzen lassen. Brauchst Du den Trolley nur ab und zu, ist außerdem ein Modell zum Zusammenklappen sinnvoll, welches sich leicht verstauen lässt. Darüber hinaus bieten sich viele Trolleys nicht nur als praktische Shoppingbegleitung an, sondern auch zum Verstauen von Sportequipment oder für die Strandausstattung im nächsten Urlaub.

Räder/Bereifung

Nicht jeder Reifen ist für jeden Weg gemacht. Ist Dein Weg zum Supermarkt besonders uneben, solltest Du nicht zu kleine Räder wählen, da mit der Größe auch die Stabilität steigt. Außerdem gibt es Modelle mit abnehmbaren Rädern, die ein besonders platzsparendes Verstauen ermöglichen. Liegen auf Deinem Weg außerdem viele Treppenstufen, so kann ein Exemplar mit Treppensteigerfunktion, welches über sechs Räder auf einer rotierenden Achse verfügt, von Vorteil sein.

Zusatzfunktionen

Kleine und große Zusatzfächer wie Thermofächer, Reflektoren für die Sicherheit auf der Straße, Einhängehaken für den Einkaufswagen, Schultergurte oder Trageriemen, um die Tasche auch anderweitig zu nutzen – Zusatzfunktionen gibt es viele. Nicht jede Funktion ist für jeden von Wichtigkeit, andere hingegen sind ein Muss. Deshalb solltest Du Dir gut überlegen, welche Extras Dir wichtig sind. Möchtest Du die Einkäufe beispielsweise gut sortieren und stehen auf Deiner Einkaufsliste häufig Tiefkühlprodukte, so wird ein Modell mit integriertem Kühlfach sowie einigen weiteren Fächern das Richtige sein. Hierbei kommt es ganz auf Deine Vorlieben an.

Preis

Alles in allem sind Einkaufstrolleys eine bezahlbare Anschaffung, die bereits bei unter zehn Euro losgeht. Viele weitere Modelle liegen preislich zwischen 20 und 40 Euro. Möchtest Du hingegen ein echtes Markenprodukt so sind Hersteller wie Reisenthel oder Andersen ganz vorn mit im Kurs. Ab etwa 46 Euro beginnen ihre Modelle, reichen jedoch bis ins Dreistellige. Der Preis hat jedoch nicht immer mit der Qualität zu tun. Daher lohnt sich der zusätzliche Blick in Testberichte und Käuferrezensionen.

Wissenswertes über Einkaufstrolleys – Expertenmeinungen und Rechtliches

Die Geschichte des Trolleys

Ursprünglich wurden die Shopper Marktroller genannt und hatten ihren Ursprung in Dänemark, von wo aus sie nach Deutschland kamen. In der Nachkriegszeit gab es auch in England vergleichbare Modelle. Diese haben ihren Ursprung vermutlich in den traditionellen Golftrolleys. Da verwundert es wenig, dass die ersten Ausführungen lediglich mit einem Schottenkaro erhältlich waren. Bis Ende der 80er Jahre waren sie ein absolutes Nischenprodukt für ältere Semester.

Jüngere Personen hatten jedoch nur wenig Interesse am verpönten Hackenporsche. Das ist heutzutage jedoch etwas anders: Die immer modischeren Designs und Farben sowie die vielen Zusatzfunktionen sind heutzutage auch bei weniger betagten Nutzern beliebt. Vor allem in Großstädten bewähren sich die praktischen Shopper. So müssen ihre Nutzer nicht extra das Pkw bewegen, um den Wocheneinkauf zu stemmen.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.einkaufstrolleytest.de/
  • https://www.sueddeutsche.de/vergleich/einkaufstrolley/
  • https://derpflegefuchs.de/hilfsmittel-und-empfehlungen/mobilitaet/einkaufstrolley/

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/photos/shopping-shopping-cart-supermarket-4940543/
  • https://pixabay.com/photos/shopping-bag-shopper-trolley-shop-4025112/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/box-braun-bundeln-business-5957/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/brillen-draussen-einkaufen-einkaufstuten-291762/





Letzte Aktualisierung am 23.11.2020 um 17:13 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge