Zum Inhalt springen
Foto
DormiGood - 100% Daunen - Extra warme Winterdaunendecke 135x200 cm - Winterdecke 135 x 200 -...
Vitaschlaf® Bio-Luxe-KBA TESTSIEGER - W6 - EXTRA WARM 100% GÄNSE Organic Daunendecke Deutsche...
Billerbeck Daunendecke E04 Gold Edition Farbe mittel (M), Größe 135 x 200 cm
Böhmerwald Komfort Daunendecke, allergikergeeignet, 90% Daunen / 10% Federn, Füllgewicht: 4 X 6...
Canada Dreams Luxus Ganzjahres Daunendecke Wärmegrad 3 Luxus Daunenflaum ☆☆☆☆☆ (135x200...
Kundenbewertung
Maße
135 x 200 cm
135 x 200 cm
135 x 200 cm
135 x 200 cm
135 x 200 cm
Wär­me­stu­fe
warm
warm
mittel
warm
warm
Material des Bezugs
100 % Baum­wol­le
100 % Bio-Baum­wol­le, Mako-Perkal
100 % Baum­wol­le
100 % Baum­wol­le
100 % Baum­wol­le
Füll­ma­te­ri­al (Füll­ge­wicht)
100 % Daunen (900 g)
100 % Daunen (900 g)
90 % Daunnen, 10 % Federn (984 g)
90 % Daunen, 10 % Federn (900 g)
90 % Daunen, 10 % Federn (900 g)
Herkunft der Daunen
Frank­reich
Sibirien
Kanada
Sibirien
Kanada
Ei­gen­ge­ruch
sehr dezent
sehr dezent
sehr dezent
sehr dezent
sehr dezent
Ver­ar­bei­tung
sehr gut
sehr gut
sehr gut
sehr gut
gut
An­schmieg­ver­hal­ten
be­son­ders bequem
be­son­ders bequem
be­son­ders bequem
bequem
bequem
kein Le­ben­drupf
Trenn­steg
ma­schi­nen­wasch­bar (bis Grad Celsius)
trock­ner­ge­eig­net
all­er­gi­k­er­freund­lich
schad­stoff­ge­prüft nach Oeko-Tex-Standard
Preis inkl. MwSt.
219,99 EUR
279,00 EUR
124,90 EUR
114,99 EUR
144,90 EUR
anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
DormiGood - 100% Daunen - Extra warme Winterdaunendecke 135x200 cm - Winterdecke 135 x 200 -...
Kundenbewertung
Maße
135 x 200 cm
Wär­me­stu­fe
warm
Material des Bezugs
100 % Baum­wol­le
Füll­ma­te­ri­al (Füll­ge­wicht)
100 % Daunen (900 g)
Herkunft der Daunen
Frank­reich
Ei­gen­ge­ruch
sehr dezent
Ver­ar­bei­tung
sehr gut
An­schmieg­ver­hal­ten
be­son­ders bequem
kein Le­ben­drupf
Trenn­steg
ma­schi­nen­wasch­bar (bis Grad Celsius)
trock­ner­ge­eig­net
all­er­gi­k­er­freund­lich
schad­stoff­ge­prüft nach Oeko-Tex-Standard
Preis inkl. MwSt.
219,99 EUR
zum Angebot
anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
Vitaschlaf® Bio-Luxe-KBA TESTSIEGER - W6 - EXTRA WARM 100% GÄNSE Organic Daunendecke Deutsche...
Kundenbewertung
Maße
135 x 200 cm
Wär­me­stu­fe
warm
Material des Bezugs
100 % Bio-Baum­wol­le, Mako-Perkal
Füll­ma­te­ri­al (Füll­ge­wicht)
100 % Daunen (900 g)
Herkunft der Daunen
Sibirien
Ei­gen­ge­ruch
sehr dezent
Ver­ar­bei­tung
sehr gut
An­schmieg­ver­hal­ten
be­son­ders bequem
kein Le­ben­drupf
Trenn­steg
ma­schi­nen­wasch­bar (bis Grad Celsius)
trock­ner­ge­eig­net
all­er­gi­k­er­freund­lich
schad­stoff­ge­prüft nach Oeko-Tex-Standard
Preis inkl. MwSt.
279,00 EUR
zum Angebot
anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
Billerbeck Daunendecke E04 Gold Edition Farbe mittel (M), Größe 135 x 200 cm
Kundenbewertung
Maße
135 x 200 cm
Wär­me­stu­fe
mittel
Material des Bezugs
100 % Baum­wol­le
Füll­ma­te­ri­al (Füll­ge­wicht)
90 % Daunnen, 10 % Federn (984 g)
Herkunft der Daunen
Kanada
Ei­gen­ge­ruch
sehr dezent
Ver­ar­bei­tung
sehr gut
An­schmieg­ver­hal­ten
be­son­ders bequem
kein Le­ben­drupf
Trenn­steg
ma­schi­nen­wasch­bar (bis Grad Celsius)
trock­ner­ge­eig­net
all­er­gi­k­er­freund­lich
schad­stoff­ge­prüft nach Oeko-Tex-Standard
Preis inkl. MwSt.
124,90 EUR
zum Angebot
anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
Böhmerwald Komfort Daunendecke, allergikergeeignet, 90% Daunen / 10% Federn, Füllgewicht: 4 X 6...
Kundenbewertung
Maße
135 x 200 cm
Wär­me­stu­fe
warm
Material des Bezugs
100 % Baum­wol­le
Füll­ma­te­ri­al (Füll­ge­wicht)
90 % Daunen, 10 % Federn (900 g)
Herkunft der Daunen
Sibirien
Ei­gen­ge­ruch
sehr dezent
Ver­ar­bei­tung
sehr gut
An­schmieg­ver­hal­ten
bequem
kein Le­ben­drupf
Trenn­steg
ma­schi­nen­wasch­bar (bis Grad Celsius)
trock­ner­ge­eig­net
all­er­gi­k­er­freund­lich
schad­stoff­ge­prüft nach Oeko-Tex-Standard
Preis inkl. MwSt.
114,99 EUR
zum Angebot
anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
Canada Dreams Luxus Ganzjahres Daunendecke Wärmegrad 3 Luxus Daunenflaum ☆☆☆☆☆ (135x200...
Kundenbewertung
Maße
135 x 200 cm
Wär­me­stu­fe
warm
Material des Bezugs
100 % Baum­wol­le
Füll­ma­te­ri­al (Füll­ge­wicht)
90 % Daunen, 10 % Federn (900 g)
Herkunft der Daunen
Kanada
Ei­gen­ge­ruch
sehr dezent
Ver­ar­bei­tung
gut
An­schmieg­ver­hal­ten
bequem
kein Le­ben­drupf
Trenn­steg
ma­schi­nen­wasch­bar (bis Grad Celsius)
trock­ner­ge­eig­net
all­er­gi­k­er­freund­lich
schad­stoff­ge­prüft nach Oeko-Tex-Standard
Preis inkl. MwSt.
144,90 EUR
zum Angebot
anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Daunendecke Test
Veröffentlicht von: Rene Wildfang|In: Wohnen|3. März 2022
Wir haben diesen Test & Vergleich (09/2022) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 12.09.2022

Daunendecke 2022: Die 5 besten Daunendecken

Unsere Vorgehensweise

32
recherchierte Produkte
41
Stunden investiert
19
recherchierte Studien
22
Kommentare gesammelt

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Daunendecke Test 2022. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Daunendecken. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die für Dich beste Daunendecke zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtige Daunendecke zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Eine Daunendecke zeichnet sich durch eine exzellente Temperaturregulierung sowie ein geringes Gewicht aus und sorgt für ein angenehmes Schlafklima. Die kuscheligen Oberbetten gibt es in unterschiedlichen Wärmegraden, sodass Du für jede Jahreszeit ein geeignetes Modell finden wirst.
Daunen stammen vom Untergefieder von Gänsen und Enten. Je höher der Anteil an Gänsedaunen, desto hochwertiger ist auch die Decke. Daunendecken sind atmungsaktiv und auch perfekt für Allergiker geeignet.
Vor dem Kauf einer Daunendecke solltest Du Dich explizit über die Art der Herstellung und Herkunft des Gefieders informieren. Wir raten, nur zertifizierte Händler auszuwählen, die bei der Fertigung der Produkte auf den Tier- und Umweltschutz achten.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Daunendecken

Platz 1: Böhmerwald Komfort Daunendecke, allergikergeeignet

Die Böhmerwald Komfort Dauendecke ist auch für Allergiker geeignet. Sie besteht zu 90% aus Daunen und 10% aus Federn, dabei liegt das Füllgewicht bei nur 900gr. Die Decke mit der Wärmeklasse „warm“ hat eine Größe von 135x200cm. Alternativ stehen auch weitere Größen zur Auswahl. Die Decken wurden nach ÖkoTex Standard 100 zertifiziert. Die Marke Böhmerwald hat ein sehr großes Angebot an vielen weiteren Decken.

Platz 2: BEDSURE Daunendecke 135×200 Winter Federbettdecke

Die Dauendecke der Marke BEDSURE hat eine Größe von 135x200cm. Aber auch dieses Modell von BEDSURE ist in unterschiedlichen Größen erhältlich (155x220cm, 200x200cm und 220x200cm). Zudem kann zwischen „warm“ und „extra warm“ gewählt werden. Das „warme“ Modell hat eine Mischung von 60% Entendauen und 40% Federn mit einem Füllgewicht von 1100g. Die Pflege der Dauendecke ist ziemlich einfach und kann bei niedriger Temperatur in der Maschine gewaschen und im Trockner getrocknet werden.

Platz 3: sleepling 194633 medium Ganzjahresdecke

Die Ganzjahresdecke der Marke sleepling „medium“ ist mit 90% weißen Daunen und 10% Federn gefüllt. Neben „medium“ sind auch folgende Stile erhältlich: extra leicht, extra warm, leicht und warm. Auch die Größe kann zwischen folgenden Größen ausgewählt werden: 135x200cm, 155x220cm, 200x200cm und 220x240cm. Der Bezug besteht zu 100% aus feinster Baumwolle mit hochwertiger Kassetten Steppung (5×7 Karos). Waschbar bis 60 Grad, trocknergeeignet bei niedriger Temperatur.

Platz 4: VitaloBett Winter Daunendecke warm – Daunenbettdecke 1080g

Die Winter Dauendecke von VitaloBett ist mit ihrem Füllgewicht von 1080g angenehm warm. Sie in folgenden Größen zu haben: 135x200cm, 155x220cm, 200x200cm, 200x220cm und 240x220cm. Die warme Daunenbettdecke besteht zu 100% aus kanadischen Daunen mit einer Füllung von 1080g. Der Bezug besteht dabei aus 100% hochwertiger Baumwoller, wodurch Milben fern bleiben. Die gesamte Steppdecke ist nach Öko-Tex Standard 100 zertifiziert und auch für Allergiker geeignet.

Platz 5: Deluxe Komfort Daunendecke, Bettdecke, 80% Gänsedaunen / 20% Feder

Die Deluxe Komfort Daunendecke der Marke FCML besteht aus einer Mischung aus 80% Gänsedaunen und 20% Federn. Das Füllgewicht liegt bei 900 Gramm, wodurch diese Bettdecke sehr warm und leicht zugleich ist. Dieses Modell ist drei unterschiedlichen Größen erhältlich: 135x200cm, 155x220cm und 200x200cm. Die Decke kann in der Maschine gewaschen, in einem ausreichend großen Tumbler getrocknet oder bei Raumtemperatur getrocknet werden.

Daunendecken bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Daunendecke Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Daunendecken finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf einer Daunendecke achten solltest

Sobald Du Dich nach einem stressigen Tag am Abend ins Bett begibst, freust Du Dich auf einen erholsamen und gesunden Schlaf. Neben einer ergonomisch geformten Matratze ist auch ein gutes Oberbett ein wichtiges Kriterium für eine angenehme Nachtruhe. Eine Daunendecke hat sich hier besonders bewährt. Es handelt sich dabei um ein reines Naturprodukt, das sich für nahezu jedes Temperaturempfinden sowie alle Jahreszeiten eignet und Dir aufgrund zahlreicher positiver Eigenschaften einen optimalen Schlafkomfort bietet. Im nachfolgenden Ratgeber beschäftigen wir uns intensiv mit den individuellen Merkmalen von Daunendecken und erläutern Dir die Unterschiede zu herkömmlichen Federbetten. Wir beantworten häufig gestellte Fragen und bringen Dir die Vorzüge der kuscheligen Modelle näher. Du erfährst, worauf Du beim Kauf einer Daunendecke achten solltest und stellen Dir relevante Kaufkriterien vor. Wenn Du unsere Tipps und Ratschläge beherzigst und nützliche Informationsquellen nutzt, bist Du perfekt vorbereitet und wirst eine Daunendecke finden, die zu Dir passt.

Was ist eine Daunendecke?

In warmen Sommermonaten sorgt sie für eine angenehme Kühle und im Winter erzeugt sie eine wohlige Wärme mit einem hohen Kuscheleffekt – die Daunendecke. Die Produkte dürfen nur dann die Bezeichnung führen, wenn der Anteil an Daunen für die Füllung mindestens 60 Prozent beträgt. Daunendecken punkten insbesondere von ihrem geringen Gewicht, ausgezeichneten temperaturregulierenden Eigenschaften und sind darüber hinaus atmungsaktiv. Die Daunen nehmen die Feuchtigkeit auf, die Du während des Schlafs verlierst – immerhin rund ein Viertel Liter pro Nacht – und transportieren diese nach außen. Neben der Daunenfüllung ist auch das Inlett aus einem hochwertigen Textilgewebe ein entscheidendes Kriterium für die Qualität einer Daunendecke. Meist findest Du Ausführungen in gestepptem Karomuster. Dadurch werden das Verrutschen der Füllung sowie die Bildung von Kältezonen verhindert. Das harmonische Zusammenspiel von Daunen und dem zumeist aus hochwertigen Baumwollfasern gewebten Inlett sorgt für ein erholsames und trockenes Schlafklima mit hohem Wohlfühleffekt.

Worin besteht der Unterschied zwischen Daunen und herkömmlichen Federn?

Charakteristisch für eine herkömmliche Feder ist der sogenannte Kiel, den Du in der Mitte findest. Im Vergleich dazu verfügen Daunen lediglich über einen verkürzten Steg und ähneln optisch eher einer dreidimensionalen Fluse, deren besonders feinden Federäste in sämtliche Richtungen abstehen. Daunen sind, im Gegensatz zu Federn, enorm weich, bauschig und extrem saugstark, sodass sie Flüssigkeiten besonders gut aufnehmen sowie Wärme ausgezeichnet isolieren können. Oft findest Du sie auch unter der Bezeichnung „Flaumfeder“. Die flauschig-warmen Daunen stammen ausschließlich vom Untergefieder von Gänsen und Enten, wobei Fachleute den Gänsefedern meist eine höhere Qualität zusprechen. Dennoch findest Du auch hochwertige Produkte mit Entendaunen. Sie dienen den Wassertieren als Wärmepolster und fungieren in gleicher Rolle auch in einer Daunendecke.

Welche Unterschiede bestehen zwischen Gänsedaunen und Entendaunen?

Optisch betrachtet ist der Unterschied zwischen beiden Daunenarten eher marginal. In Bezug auf die isolierenden Eigenschaften schneiden Entendaunen jedoch deutlich schlechter ab. Bei gleichwertiger Füllkraft erreichen sie lediglich 87 Prozent der Isolationswirkung im Vergleich zu den Pendants von Gänsen. Ebenfalls überlegen sind Gänsedaunen in Füllkraft, Länge und Volumen, sodass sie von vielen Konsumenten als Füllmaterial präferiert werden. Wir raten Dir jedoch dazu, hochwertige Entendaunen immer Gänsedaunen von minderer Qualität vorzuziehen.

Aus welchen Ländern stammen die besten Daunen?

Geht es rein um die Masse und den Vertrieb, belegt China weltweit Platz eins als Lieferant. Die hochwertigsten Daunen stammen jedoch aus Kanada, Sibirien und europäischen Ländern:

  • Ungarn
  • Polen
  • Grönland
  • Island
  • Deutschland
  • Frankreich
  • Rumänien
  • Großbritannien
  • Tschechische Republik

Für wen eignet sich eine Daunendecke?

Eine Daunendecke eignet sich für jeden, der den Fokus auf einen extraordinären Schlafkomfort richtet. Im Handel findest Du Daunenoberbetten in unterschiedlichen Wärmeklassen, darunter auch als reine Sommerdecke. Meist bevorzugen jedoch eher kälteempfindliche Menschen derartige Produkte, da Daunendecken das vergleichbar wärmste Schlafergebnis liefern und durch eine ausgezeichnete Wärme- und Feuchtigkeitsregulierung punkten. Darüber hinaus empfehlen wir allen ein Daunenbett, die gerne Wert auf natürliche Materialien legen.

Welche Vorteile bietet Dir eine Daunendecke?

>>> Füllung zu 100 Prozent natürlicher Herkunft >>> Exzellentes Temperatur- und Feuchtigkeitsmanagement >>> Kein Schimmel- und Milbenbefall – Perfekt für Allergiker geeignet >>> Geringes Gewicht und luftige Struktur >>> Hervorragender Schlafkomfort >>> Umweltfreundliche Herstellung – ohne Einsatz von Chemie und Pestiziden >>> Umfangreiche Auswahl unterschiedlicher Größen und Hersteller

In welchen Größen sind Daunendecken erhältlich?

Hinsichtlich der Größe einer Daunendecke steht Dir ein üppiges Sortiment zur Verfügung. Wir raten Dir, folgende Faustregel dabei anzuwenden: Deine Daunendecke sollte immer 20 Zentimeter länger als Deine Körpergröße und 50 Zentimeter länger als die Matratze sein. So bist Du auf der sicheren Seite und musst keine unbedeckten Füße oder Schultern während des Schlafs befürchten. Folgende Optionen stehen für Dich bereit: Standardgrößen für Daunendecken:

  • 135×200 Zentimeter — Einzelstandard
  • 155×200 Zentimeter — Komfortstandard
  • 200×200 Zentimeter — Doppelbettdecke
  • 100×135 Zentimeter — Kinderdecke

Sondergrößen für Personen von mehr als 180 Zentimeter Körpergröße sowie breite Betten:

  • 200×220 Zentimeter
  • 240×220 Zentimeter
  • 260×240 Zentimeter
  • 155x 220 Zentimeter (Kinder und große Betten)

Für eine Baby-Daunendecke liegen die Standardmaße bei 80×80 Zentimetern. Beachte hier, dass der der Anteil an Daunen besonders hier hoch sein sollte, sodass die Decke lediglich über ein geringes Gewicht verfügt und enorm flauschig ist.

Wie pflegst Du eine Daunendecke richtig?

Eine qualitativ hochwertige Daunendecke besticht durch Langlebigkeit, sodass Du bei einem ordnungsgemäßen Umgang damit durchaus bis zu 15 Jahre lang deren vielfältige Vorzüge genießen kannst. Anschließend empfehlen wir Dir, das Oberbett auszutauschen. Damit die Daunen am Abend wie gewohnt flauschig und fluffig sind, raten wir Dir dazu, Deine Daunendecke täglich gut auszuschütteln und bei geeignetem Wetter draußen oder am Fenster zu lüften.

So erschaffst Du ein trockenes Klima und lässt Milben und Schimmel keine Chance. Sofern keine übermäßige Verschmutzung erkennbar ist, reicht eine Reinigung bei 60 Grad Celsius in der Waschmaschine einmal jährlich vollkommen aus. Für die Wäsche verwendest Du am besten ein Waschmittel ohne Aufheller. Anschließend gehört Deine Daunendecke unbedingt in den Trockner. So lockerst Du die Füllung auf und vermeidest eine Verklumpung des Gefieders sowie die Entstehung von Kältezonen, die sich bilden können. Idealerweise verfügt Dein Trockner über ein Spezialprogramm, das explizit für Daunen ausgelegt ist.

Wie kannst Du Deine Daunendecke optimal lagern?

Ist der Winter passé, suchst Du für Deine Daunendecke ein geeignetes Plätzchen für die Lagerung. Bis erneut die Pullover-Zeit einsetzt, solltest Du das kuschelige Oberbett sicher und gut geschützt aufbewahren. Idealerweise platzierst Du sie an einen dunklen und trockenen Ort ohne extreme Temperaturschwankungen. Dadurch vermeidest Du das Eindringen von Feuchtigkeit, sodass sich keine Daunenklumpen oder Schimmel bilden können. Verwende zudem auch keine Schutzhülle aus Kunststoff, da daraus keine Kondensation entweichen kann.

Ohne eine ordentliche Belüftung entsteht schnell ein muffiger Geruch, der Dir eine lange Zeit erhalten bleiben kann. Deutlich besser eignet sich ein gewobener und robuster Stoff, der zudem auch vor Schädlingen wie Motten, Milben und Mäusen schützt. Dem reinen Sonnenlicht solltest Du die Decken jedoch in keinem Fall aussetzen. Am Lagerort achte unbedingt darauf, die Daunendecke nicht zusammenzupressen. Andernfalls können die Daunen brechen und austrocknen. Als ideal für die Lagerung haben sich die häufig zum Lieferumfang zählenden Transporttaschen, ein großer, luftdurchlässige Trolley oder Umzugskartons bewährt.

Auf welche Zertifikate solltest Du bei einer Daunendecke achten?

Die elementaren Kriterien bei einer Daunendecke sind die Füllung und das Inlett (Textilgewebe). Damit Du bei Deiner Entscheidung keine Zweifel an der Wertigkeit des Produkts haben musst, verfügen hochwertige Modelle über entsprechende Qualitätsnachweise. Die Hersteller weisen explizit in ihrer Beschreibung auf die Zertifizierung hin:

  • Standard 100 by Öko-Tex®: Das Material der Textilien der so zertifizierten Decken ist gesundheitlich unbedenklich und schadstofffrei. Es handelt sich um eine weltweit gültige Standard-Kennzeichnung.
  • NOMITE-Zeichen: Bei dem NOMITE-Siegel handelt es sich um ein internationales Warenzeichen, das Bettwaren als milbenfest deklariert, die somit für Allergiker besonders geeignet sind. Das Zeichen wird bevorzugt bei Produkten mit Daunen- oder Federfüllung verwandt und wird von der Europäischen Bettfedern- und Bettwarenindustrie vergeben.
  • Daunacara-Zeichen: Daunendecken mit diesem Siegel sind besonders dicht gewebt, sodass die allergieauslösenden Hausstaubmilben nicht durch den Stoff eindringen und sich in den Federn tummeln können. Dank der exzellenten Atmungsaktivität der trockenen und luftigen Materialien besteht auch keine Gefahr der Schimmelbildung. Darüber hinaus gewährt die Gewebedichte, dass keine Federn und Daunen nach außen dringen.
  • Traumpass-Qualitätssiegel, DOWN-Zertifikat: Diese Zertifikate signalisieren Dir eine ausgezeichnete Qualität der Daunendecke und bestätigen, dass es sich um eine Füllung der Handelsklassen I oder II handelt. Diese entsprechen der Norm 12934 und gelten als Nachweis, dass keine Daunen von lebenden Wassertieren verwendet wurden. Anhand einer Prüfnummer kannst Du die Herkunft der Füllung exakt nachverfolgen und Dich von der tierschutzgerechten Verarbeitung überzeugen.
  • Medicott-Verfahren: Hierbei handelt es sich um eine Veredelung von Baumwollfasern Deiner Daunendecke, durch die das Material schonend und ohne chemische Substanzen gereinigt wird und allen Arten von Schimmelpilzen den Nährboden entzieht.

Des Weiteren findest Du weitere Zertifikate wie Daunafresh® und Daunasan®, die Dir bestätigen, dass das Rupfen der Daunen nicht an lebenden Tieren erfolgt ist und die Füllung somit der Norm 12934 entspricht. Sämtliche Siegel und Zertifizierungen sind wesentliche Aspekte, die Du bei Deiner neuen Errungenschaft unbedingt berücksichtigen solltest. Sie signalisieren eine Top-Qualität der Daunendecke und garantieren die Herstellung unter Beachtung des Tierschutzes.

Welche Alternativen gibt es zu einem Daunenbett?

Alternativ zu einer Daunendecke kannst Du Dich für reine Federbetten, eine Decke mit einer Kunstfaser-Füllung oder ein Produkt aus Naturfasern entscheiden. Zwar sind diese Produkte meist deutlich preiswerter als ihre Pendants aus natürlichen Daunen — an das hervorragende Schlafklima einer Daunendecke reichen sie in der Regel jedoch nicht heran.

Reine Federbetten: Schlafen wie zu Omas Zeiten – reine Federbetten gelten mittlerweile ein wenig als Exoten. Zwar sind die Decken, zumindest gleich nach dem Schlafengehen, kuschelig und warm. Doch spätestens nach dem Aufwachen befindet sich an den Füßen dann ein riesiger Bausch an Federn, während der Oberkörper lediglich von einer leeren Hülle bedeckt wird. Nicht selten ist es auch mit einem komfortablen Schlafgefühl vorbei, denn das Gefieder kann durchaus eine „Federallergie“ auslösen. Letztlich sticht vielfach auch der Kiel der Federn durch das Oberbett und sorgt mit seinem „Pieks“ schon einmal für eine unruhige Nacht.

Decken mit Kunstfaserfüllung: Decken mit einer Füllung aus Kunstfasern bezeichnet man auch als so genannte Ganzjahresdecke. Die synthetischen Faser-Decken kommen meist mit einem geringen Gewicht daher und verfügen über vergleichbar gute Wärmeeigenschaften. Auch Allergiker profitieren von dem Material, da Du kaum mit dem berühmt-berüchtigten Milbenbefall rechnen musst. Auch in puncto Pflege musst Du bei hochwertigen Produkten keinen großartigen Aufwand betreiben. Preislich liegen die Ausführungen unter ihren Pendants mit Daunen. Allerdings bieten Kunstfaser-Decken nicht den exzellenten Schlafkomfort, der eine Daunendecke auszeichnet.

Decken mit Naturfasern: Auch eine Decke mit Naturfasern wie Kaschmir, Kamelhaar, Schur- oder Baumwolle kannst Du das gesamte Jahr über verwenden. Vor allem Modelle aus Schurwolle überzeugen durch hervorragende Wärmeeigenschaften. Auch bei der Feuchtigkeitsregulierung wissen einige Produkte zu überzeugen. Als nachteilig erweist sich jedoch das deutlich höhere Gewicht (im Vergleich zur Daunendecke). Darüber hinaus sind diese Materialien für Allergiker nicht die allererste Wahl, da sie äußerst anfällig für Milben und ähnliche Schadtierchen sind.

Wie kannst Du eine Daunendecke ordnungsgemäß entsorgen?

Auch die hochwertigste Daunendecke unterliegt einem natürlichen Verschleißprozess und muss entsprechend entsorgt werden. Als Anlaufstellen kommen hier die örtlichen Wertstoff- und Recyclinghöfe oder die Altkleider-Spende in Betracht. Falls Deine Daunendecke Dir nicht mehr den perfekten Schlafkomfort bietet, sie Dir jedoch nach den langen Jahren treuer Begleitung ans Herz gewachsen ist, kannst Du die Decke mit ein wenig Kreativität auch anderweitig verwenden. So leistet sie Dir beispielsweise als Outdoordecke beim Grillen oder Camping weiterhin wertvolle Dienste. Erachtest Du eine Trennung von Daunen und Hülle für erforderlich, so kannst Du das Gefieder auch zum Kompostieren verwenden. Wir empfehlen, das natürliche Material unter die übrige Kompostmasse zu mischen. Dadurch beschleunigst Du den Vorgang und verhinderst, dass die Daunen verklumpen und eine undurchdringbare Schicht bilden. Stark verschmutzte oder verklebte Daunen kannst Du in den Restmüll geben.

Wo kannst Du eine Daunendecke kaufen?

Eine Daunendecke findest Du in Fachgeschäften für Bettwaren, vereinzelt bei Discountern, direkt beim Hersteller sowie in einem der zahlreichen Online-Shops. Im lokalen Handel kannst Du die flauschigen Oberbetten persönlich inspizieren sowie Dich von der Haptik und Qualität überzeugen. Darüber hinaus wirst Du in den Geschäften von einem kompetenten Mitarbeiter beraten, der Dich über diverse Details der Produkte aufklärt. Allerdings musst Du damit rechnen, dass man Dir möglicherweise eine Daunendecke aufschwatzen möchte, die unbedingt verkauft werden muss. Das Angebot an verschiedenen Modellen ist zudem im Vergleich zum Online-Handel eher begrenzt, sodass Dir ein ordnungsgemäßer Vergleich hinsichtlich des Preis-Leistungsverhältnisses nicht möglich ist. Sobald Dir jedoch eine der vorgestellten Daunendecken gefällt, kannst Du diese sofort mit nach Hause nehmen und Dich darin einhüllen.

Warum solltest Du im Internet nach einer Daunendecke Ausschau halten?

Das Sortiment an verschiedenen Daunendecken im Internet ist deutlich größer, sodass Du immer aus der aktuellsten Kollektion Deinen persönlichen Favoriten auswählen kannst. Oft findest Du in einem der vielen Online-Shops oder den bekannten Verkaufsportalen auch echte Schnäppchen, sodass Du, ohne Abstriche in der Qualität zu machen, sogar noch einige Euro sparen wirst. Auf eine individuelle Beratung musst Du natürlich verzichten. Damit Du dennoch eine Daunendecke nach Deinen Vorstellungen findest, liefern Dir authentische Kundenrezensionen und Testergebnisse renommierter Verbraucherportale wie die von der Stiftung Warentest oder von Öko Test bestmögliche Informationen und Erkenntnisse. Wir raten Dir dazu, diese Quellen unbedingt zu nutzen und in Deine Planungen mit einzubeziehen. So bist Du immer aktuell auf der Höhe und wirst einen Fehlkauf vermeiden. Trotz der Vorteile, die Dir der Kauf einer Daunendecke im Internet bietet, gibt es natürlich auch in Fachgeschäften gute Produkte.

Welche Hersteller bieten gute Daunendecken an?

Es gibt eine Vielzahl von Herstellern, die hervorragende Daunendecken fertigen und vertreiben. Darunter findest Du namhafte Marken, deren Produkte sich bereits schon seit Jahren bewährt haben. Daneben gibt es aber auch junge Unternehmen, die innovative Modelle auf den Markt bringen, wobei diese durchaus von hoher Qualität sind. Zu Deiner Orientierung stellen wir Dir nachfolgend einige Anbieter vor, deren Daunendecken auch andere Käufer überzeugt haben:

  • Billerbeck
  • Irisette
  • Böhmerwald
  • Hanskruchen
  • Badenia
  • Schäfer

Darüber hinaus gibt es noch weitere Hersteller, die gute Daunendecken produzieren. Sollte sich Dein persönlicher Favorit nicht in vorbezeichneter Auflistung befinden, ist dieses also nicht sonderlich problematisch. Nutze daher die Quellen im Internet, sodass Du bestens informiert Ausschau nach einer Daunendecke halten kannst, die perfekt Deinen Vorstellungen entspricht.

Was kostet eine Daunendecke?

Der Preis von Daunendecken variiert und ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Das wesentlichste Kriterium ist der Anteil an reinen Daunen im Verhältnis zu herkömmlichen Federn. Je mehr Daunen enthalten sind, desto hochwertiger, aber auch kostspieliger sind die Decken. Darüber hinaus spielen auch die Größe und die Verwendung eine wichtige Rolle. Sommer-Daunendecken erhältst Du bereits ab rund 40 Euro, während Du für Modelle im unteren Preissegment für die Wintermonate mit etwa 80 Euro kalkulieren solltest. Daunenoberbetten auf mittlerem Preisniveau sind zwischen circa 120 und 170 Euro erhältlich. Im oberen Level bewegen sich die Ausführungen zwischen 180 und 300 Euro. Wenn Du eine Premiumdecke kaufen möchtest, musst Du mit einem Preis von bis zu 450 Euro und darüber hinaus rechnen.

Falls es Dein Budget zulässt, könntest Du Dich für die kostbarste aller Daunen entscheiden – die Eiderdaune. Sie stammt von wildlebenden und besonders geschützten Eiderenten. Nach der Brutzeit werden die im Gelege zurückgelassenen Daunen mit der Hand aufgesammelt – rund 20 bis 25 Gramm pro Nest. Nach der arbeitsintensiven Reinigung und Verarbeitung gelangen sie als Füllung in die Decken. Eine Sommerdaunendecke kostet aktuell mindestens 1800 Euro, während Du für ein Wintermodell ab 3500 Euro einplanen musst. Unerheblich, ob Du Dich für ein extrem günstiges oder ein hochpreisiges Daunenbett entscheidest – wir raten Dir immer zu hochwertiger Qualität. So hast Du lange Freude an Deiner neuen Errungenschaft und kannst von einer lohnenswerten Investition ausgehen.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Daunendecken passt am besten zu Dir?

Jeder Mensch verfügt über ein individuelles Temperaturempfinden. Während Du 25 Grad Celsius möglicherweise als angenehm ansiehst, ist es anderen Personen bereits deutlich zu warm. Doch auch die Daunendecken selbst unterscheiden hinsichtlich ihrer wärmenden Eigenschaften, die sich vorwiegend aus der Füllkraft als Maß für die Wärmeleistung ergibt. Aus diesem Grund erfolgt eine Kategorisierung der Oberbetten in sechs Wärmeklassen. Hierbei handelt es sich zwar nicht um gesetzlich regulierte Werte, dennoch deklariert der Großteil der Anbieter seiner Waren mit dieser Klassifizierung.

Neben der Füllung und der Hülle ist noch die Verarbeitungsqualität wichtig. Es stellen sich mehrere Fragen: Wie wird Ihre Daunendecke angefertigt? Wird sie direkt gesteppt oder mit Stegen? Ist die Daunendecke mit einer Zierbiese oder einem Atelierrand eingefasst? Alle unsere Daunendecken werden von erfahrenen Ateliers in Deutschland und Österreich angefertigt. Eine bessere Garantie für hochwertige Produktion gibt es kaum!


Was zeichnet eine Daunendecke der Wärmeklasse 1 aus?

Hierbei handelt es sich um extra leichte Sommerdecken mit geringer Wärmeleistung, die sich perfekt für Menschen eignen, die ein kühles Schlafklima präferieren. Auch wenn es Dir tendenziell immer zu warm ist, findest Du in diesen Modellen einen idealen Begleiter. Insbesondere in heißen Sommernächten, in denen die Temperatur zur Nachtzeit kaum unter 20 Grad Celsius absinkt und es in Deinem Schlafzimmer sehr warm und schwül ist, zeigen die Produkte ihre Vorzüge. Die optimale jahreszeitliche Nutzung liegt hierzulande in der Regel zwischen Mai und September.

Was zeichnet eine Daunendecke der Wärmeklasse 2 aus?

Diese Daunendecken verfügen ebenfalls über eine eher niedrige Wärmeleistung und eignen sich für Räume mit intensiver Sonneneinstrahlung oder vergleichbar laue Sommernächte. Die bestmögliche Wirkung erzielen die Modelle bei einer Umgebungstemperatur von 20 bis 25 Grad Celsius. Vorzugsweise verwendest Du ein solches Produkt zwischen Mai und September.

Was zeichnet eine Daunendecke der Wärmeklasse 3 aus?

Die mittelwarmen, leichteren Decken sind optimal für Personen mit einem ausgeglichenem Temperaturempfinden. Für hochsommerliche Temperaturen solltest Du nicht auf diese Daunendecken zurückgreifen. Die ideale Schlafraumtemperatur bewegt sich bei der Variante zwischen 17 und 21 Grad Celsius. Vorwiegend kommen die Exemplare im Frühjahr und Herbst zum Einsatz. Auch für Kinder- und Jugendbetten sind diese Bettwaren eine gute Wahl.

Eine Daunendecke zeichnet sich durch eine exzellente Temperaturregulierung sowie ein geringes Gewicht aus und sorgt für ein angenehmes Schlafklima.
Eine Daunendecke zeichnet sich durch eine exzellente Temperaturregulierung sowie ein geringes Gewicht aus und sorgt für ein angenehmes Schlafklima.

Was zeichnet eine Daunendecke der Wärmeklasse 4 aus?

Diese Daunendecken erbringen eine überdurchschnittliche Wärmeleistung und sind daher besonders kuschelig. Wenn Du über ein normales Temperaturempfinden verfügst oder nur leicht gegen Kälte empfindlich sein solltest, triffst Du mit dieser Wärmeklasse die perfekte Entscheidung. Selbst bei einer Schlafzimmertemperatur von 12 bis 17 Grad Celsius profitierst Du von den wärmenden Eigenschaften der klassischen Winterzudecke in den Monaten von Oktober bis März.

Was zeichnet eine Daunendecke der Wärmeklasse 5 aus?

Mollig warm, kuschelig und mit der höchsten Wärmeleistung kommen Daunendecken mit dieser Wärmeklasse daher. Die Bettdecken eignen sich perfekt für Dich, wenn Du zu den stark kälteempfindlichen Personen zählst und einen hohen Wärmebedarf benötigst. Menschen mit einer Durchblutungsstörung profitieren ebenso von diesen Ausführungen wie ambitionierte Schläfer, denen Minustemperaturen bei offenem Fenster nichts ausmachen. Auch bei einer Raumtemperatur von maximal 12 Grad Celsius kannst Du Dich auf einen wohlig warmen und kuscheligen Schlafkomfort während der Monate Oktober bis März freuen.

Was zeichnet eine Daunendecke der Wärmeklasse 6 aus?

In dieser Kategorie sind gleich alle Jahreszeiten in einem zusammengefasst. Die so bezeichnete Kombi- oder Vierjahreszeiten-Decke im Vario-Format besteht aus einer leichten Sommerdecke und einer mittelwarmen Decke. Beide Oberbetten kannst Du, je nach saisonalen Wetterbedingungen, mittels Druckknöpfen verbinden oder individuell einzeln verwenden. Zwar profitierst Du bei diesen Modellen von einem hohen Maß an Flexibilität. Doch sobald Du beide Daunendecken im Verbund nutzt, verfügen sie über ein recht hohes Eigengewicht.

Dörrautomat testen

Dörrautomat Test & Vergleich » Top 10 im September 2022: die 5 besten Dörrautomaten

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Dörrautomat Test 2022. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Dörrautomaten. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... über Kaffeevollautomaten weiterlesen

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Daunendecken miteinander vergleichen?

Nahezu alle hochwertigen Daunendecken bieten Dir ein bestmögliches Schlafklima und verfügen über ausgezeichnete Wärmeleistungen. Doch nicht nur das Wärme- und Feuchtigkeitsmanagement sind essenzielle Qualitätsmerkmale. Es gibt noch weitere Eigenschaften, in denen sich die Produkte unterscheiden. Wir nennen Dir die wichtigsten Kaufkriterien, anhand derer Du die Daunendecken perfekt miteinander vergleichen kannst:

  • Die Größe
  • Der Wärmegrad
  • Der Anteil an Daunen und Federn
  • Die Füllkraft und Qualitätsklassen
  • Die Qualität der Hülle
  • Die Herkunft der Daunen
  • Der Tierschutz

Die Größe

Wie Du bereits erfahren hast, stehen Dir Daunendecken in Standard- und Sondergrößen zur Verfügung. Ab einer Körpergröße von mehr als 180 Zentimetern raten wir zu einer Einzeldecke mit den Komfortgrößen von 155×200 Zentimetern oder 155×220 Zentimetern. Als Paar steht man beim Kauf einer Daunendecke vor der schwierigen Entscheidung: Eine Doppeldecke oder zwei Einzeldecken. Während die Doppeldecke für ein kuscheliges Nestgefühl sorgt, profitiert jeder Partner bei der Einzeldecke von mehr Freiheit und Individualität. Hierbei gibt es nun keine Auseinandersetzungen mehr um den größeren Deckenanteil, sodass das Problem elegant zu lösen ist. Beide stehen am Morgen ausgeschlafen und entspannt auf. Zudem gestaltet es sich etwas komplizierter, die Doppeldecke zu waschen, da eine handelsübliche Waschmaschine meist nicht über ausreichend Volumen verfügt.

Der Wärmegrad

Prinzipiell ist der Wärmegrad einer Daunendecke der jeweiligen Jahreszeit zugeordnet. So findest Du immer das geeignete Modell für Frühling, Sommer, Herbst und Winter. Allerdings spielen sowohl Dein persönliches Temperaturempfinden als auch die architektonischen und energetischen Gegebenheiten Deines Schlafzimmers eine bedeutende Rolle. Bei sehr kalten Wintern raten wir zu Wärmegrad 5, während Du, unter Berücksichtigung Deiner persönlichen physikalischen Voraussetzungen, während des Winterhalbjahres auf eine Daunendecke mit einem Wärmegrad 4 zurückgreifen solltest. Für das Sommerhalbjahr empfehlen wir Dir ein Modell mit dem Wärmegrad 3 und für extrem warme Sommer eine Ausführung der Kategorie 1 oder 2.

Daunendecke Test
Vor dem Kauf einer Daunendecke solltest Du Dich explizit über die Art der Herstellung und Herkunft des Gefieders informieren

Der Anteil an Daunen und Federn

Ein Anteil von 60 Prozent Daunen muss es laut rechtlicher Vorgabe mindestens sein – andernfalls ist die Bezeichnung Daunendecke nicht korrekt. Je mehr Daunen als Füllung dienen, desto hochwertiger das Produkt und exzellenter der Schlafkomfort. Zudem bedeutet ein Plus an Daunen auch zugleich ein geringeres Gewicht. Und auch das für diese Ausführungen charakteristische Knistern wird erheblich leiser. Allerdings bedeuten mehr feine und flauschige Daunen einen höheren Preis. Für ein perfektes Schlafklima solltest Du darüber jedoch durchaus einmal nachdenken.

Die Qualitätsklassen und Füllkraft

Die Klassifizierung von Gänse- und Entendaunen ist in drei Klassen eingeordnet:

  • Klasse 1 — Daunenanteil von 95 bis 100 Prozent
  • Klasse 2 — Daunenanteil von 85 bis 94 Prozent
  • Klasse 3 — Daunenanteil bis maximal 84 Prozent

Aufgrund dieser Einteilung, die seitens der Hersteller sichtbar zu deklarieren ist, kannst Du Dir sicher sein, eine Daunendecke mit dem von Dir gewünschten Daunenanteil zu kaufen. Allerdings sind auch Decken mit recycelten Daunen und Federn erhältlich. Deren Anteil darf jedoch 5 Prozent nicht überschreiten.

Die Füllkraft und Qualitätsklassen

Die Füllkraft ist ein wesentliches Qualitätsmerkmal und somit elementar für Deine Kaufentscheidung. Auch als „Bauschkraft“ bezeichnet, beschreibt sie die Fähigkeit der Daune, ihr ursprüngliches Volumen nach Kompression oder Lagerung schnell wieder zurückzuerlangen. Diese hervorragende Eigenschaft ist auch ausschlaggebend für die Isolierfähigkeit und das Erreichen eines bestimmten Wärmegrades. Im europäischen Raum wird die Füllkraft meist in Millimeter pro 30 Gramm angegeben und reicht von 125 Millimetern bis hin zu 220 Millimetern. Je höher die Bauschkraft, desto wertvoller die Qualität der Daunen. Eine Daunendecke von 220 Millimetern pro 30 Gramm Daunen gilt daher als Ferrari unter den Oberbetten.

Die Qualität der Hülle

Hochwertige Hüllen Deiner neuen Daunendecke erfüllen gleich mehrere Aufgaben. Einerseits bewahren sie die Daunendichte, sodass die Daunen an ihrem vorgesehenen Ort verbleiben und nicht verrutschen. Zudem schmiegen sich die Exemplare um Deinen Körper, damit keine Kältebrücken entstehen. Außerdem schützen sie Allergiker vor dem Austritt allergener Stoffe. Als Gewebeart eignen sich bevorzugt:

  • Perkal- oder Cambric-Gewebe
  • Mako-Batist
  • Satin

Der Handel bietet Dir aufeinander gesteppte Daunendecken oder Ausführungen im Kassettenstepp. Bei wärmeren Daunendecken kommt meist der Kassettenstepp zum Einsatz, während Sommerdecken aufgrund ihres geringeren Isolierungsbedarfs meist direkt aufeinander gesteppt werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Herkunft der Daunen

Damit Daunen eine der drei höchsten Qualitätsklassen erreichen, müssen sie zwingend vom Wassergeflügel stammen – und somit explizit von Gänsen und Enten. Laut Expertenmeinung gilt die Eiderdaune als wärmste, gefolgt von Gänsen und Enten, die in kalten Regionen beheimatet sind. Die Tiere aus Kanada oder Sibirien sollen demnach Daunen zum eigenen Schutz mit dem größten Volumen bilden. Dennoch führten unsere Recherchen zu dem Ergebnis, dass auch Daunen aus Deutschland und anderen europäischen Staaten durchaus eine exzellente Qualität aufweisen.

Der Tierschutz

Leider gibt es noch immer Anbieter, die Daunen von lebenden Gänsen und Enten rupfen. Im Sinne des Tierwohls ist diese Vorgehensweise unserer Auffassung nach jedoch nicht akzeptabel. Für die Tiere ist dieses nicht nur extrem schmerzhaft, sondern führt auch zu psychosomatischen Störungen. Der Stress ist bei dieser Methode derart hoch, dass vielfach keine Daunen mehr nachwachsen. Zwar ist der „Lebendrupf“ in der Europäischen Union verboten und fällt unter Tierquälerei. Doch Kontrollen und Nachweise erfolgen nur recht spärlich. Einzig das Rupfen eines toten Tieres oder das sanfte Abstreifen der Daunen in der Mauser von Gänsen und Enten ist mit dem Tierschutz vereinbar. Achte daher auf zertifizierte Daunendecken, wobei sich die Hersteller allein auf der Basis der Freiwilligkeit verpflichten, auf einen ausreichenden Tierschutz zu achten. Folgende Siegel deklarieren eine Daunendecke, die in diesem Zusammenhang nach rechtlichen Aspekten hergestellt wurden:

  • Responsible Down Standard (RSD)
  • Traumpass
  • Global Traceable Down Standard
  • Down Codex

Wissenswertes über Daunendecken – Expertenmeinungen und Rechtliches

Gibt es einen aussagekräftigen Daunendecken-Test von der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest gilt bei Verbrauchern als vertrauenswürdig, objektiv und kompetent. Die Produkttests sind wissenschaftlich fundiert und finden daher eine hohe Akzeptanz. Viele Konsumenten lassen die Resultate in ihre Kaufentscheidung mit einfließen. Im Oktober 2020 widmete sich das renommierte Verbraucherportal letztmalig den Daunendecken. Zehn Wintermodelle in der Preiskategorie zwischen 100 und 450 Euro unterzogen die Experten einem Test auf Herz und Nieren. Dabei legten sie den Fokus auf folgende Merkmale:

  • Schlafeigenschaften 60%
  • Haltbarkeit 30%
  • Deklaration 10%

Keine der Daunendecken erhielt das Testurteil „sehr gut“ oder „gut“. Mit der Gesamtnote von 2,2 (befriedigend) hatte das Modell „Greenfirst“ vom Dänischen Bettenlager als Testsieger die Nase vorn. Insbesondere eine unzureichende Deklarierung, Missachtung des Tierwohls sowie fehlende Angaben zur Herkunft führten zu Abwertungen und somit zu einer schlechteren Benotung. Auch in puncto Wärme konnte eine Daunendecke nicht überzeugen. Hinsichtlich positiver Schlafeigenschaften punkteten immerhin mehrere Decken. Auch Öko Test befasst sich seit Jahrzehnten mit Produkten und Dienstleistungen, richtet jedoch seinen Fokus bevorzugt auf Ökologie, Umwelt und Gesundheit. Viele Verbraucher schätzen die Meinungen der Tester und nutzen relevante Ergebnisse für ihren Einkauf. Öko Test veröffentlichte im Jahr 2015 einen Ratgeber mit dem Titel „Wolle und Daunen“, der sich insbesondere mit der Problematik des Tierwohls bei der Gewinnung von Daunen beschäftigt.

Gibt es Normen und Vorschriften zu den Daunendecken?

Seit dem Jahr 2001 gilt in Europa die EU-Norm EN 12934, in der die „Kennzeichnung der Zusammensetzung von fertig bearbeiteten Federn und Daunen als alleiniges Füllmaterial“ festgelegt wurde. Diese Rechtsvorschrift verpflichtet Hersteller von Daunendecken im Kern, Verbraucher über die Zusammensetzung der Füllung mit Daunen zu informieren. Auf den Etiketten müssen unter anderem folgende Hinweise aufgebracht sein:

  • Herkunft der Daunen
  • Farbe der Füllung
  • Verhältnis Daunen/Federn in Prozenten ausgedrückt
  • Qualitätsklassenaufteilung (von Klasse I bis Klasse V)

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.bettdecke.de/kaufempfehlung.html
  • https://www.daunendecke.de/daunendecken-ratgeber/
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Federbett_(Decke)
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Daune

Bildnachweis:

  • https://www.pexels.com/de-de/foto/frau-die-auf-weissem-textil-liegt-das-weisses-kissen-beruhrt-33690/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/fusse-des-verliebten-paares-im-bett-3756619/
Rate this post





Letzte Aktualisierung am 28.09.2022 um 05:32 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API