Skip to main content
Bosch Akkusauger Test

Bosch Akkusauger Test & Vergleich (07/2020): Die 5 besten Bosch Akkusauger


Wir haben diesen Test & Vergleich (07/2020) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update dieses Beitrags: (3.6.2020).


Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Bosch Akkusauger Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Bosch Akkusauger. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den für Dich besten Bosch Akkusauger zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Bosch Akkusauger zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Akkusauger der Marke Bosch sind in verschiedenen Ausführungen zu finden. Es gibt sie als Stielstaubsauger oder als 2 in 1 Gerät, sodass Du die praktischen Haushaltsgeräte auch als Handstaubsauger verwenden kannst.
Bosch Akkusauger haben kein Stromkabel und lassen sich daher sehr flexibel für die Reinigung von Böden, Treppen, Möbeln und Gardinen einsetzen. Durch ihre angenehm hohe Leistung befreien sie alle Bereiche sehr effizient von Staub und Schmutz. Für diese Zwecke bietet der Hersteller durchdachte Technologien, die Dir eine optimale Saugleistung bereitstellen.
Es gibt auch beutellose Akkusauger von Bosch, die sich speziell für Haushalte mit Tieren oder für Allergiker eignen. Je nach Modell gibt es jede Menge Zubehör zur Ausstattung. Werden Ersatzteile benötigt, können diese ganz bequem über den Kundendienst bestellt werden.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Bosch Akkusauger

Platz 1: Bosch BCH6L2560 Athlet Kabelloser Akku-Handstaubsauger

Bosch Athlet BCH6L2560 Kabelloser Handstaubsauger (besonders saubere Ausblasluft, Lithium-Ionen Technologie) weiß. Bis zu 60 Minuten saugen ohne Aufladen! Die leistungsstarken Akkus mit der Bosch Lithium-Ionen Technologie garantiert eine lange Laufzeit.

Platz 2: Bosch BBS1U224 Unlimited Serie 8 kabelloser Handstaubsauger

Der beutel- und kabellose Handstaubsauger Unlimited ist der ideale Helfer für die schnelle Bodenreinigung mit gleichbleibend hoher Leistung. Der Staubsauger Unlimited bietet dank austauschbaren Akkus eine unbegrenzte Laufzeit. Dank des Bosch Power for ALL System – Teil des kabellosen 18-Volt-Systems für Haus und Garten (grüne Produktlinie)- können bereits vorhandene Akkus aus diesem System eingesetzt werden, was für eine zusätzliche VIelseitigkeit in der Anwendung sorgt.

Platz 3: Bosch Professional 18V System Akku Handstaubsauger GAS 18V-1

Durch zwei Rotationsluftströme, welche eine Filterverstopfung verhindern kann eine lang anhaltende Saugleistung garantiert werden. Hoher Komfort dank ergonomischem Griff und einfacher Demontage von Filter und Auffangbehälter.

Platz 4: Bosch BBS611PCK Unlimited Serie 6 kabelloser Handstaubsauger

Unser kompaktester, kabelloser Multifunktionssauger in elegantem moonlight blue. Der austauschbare Akkupack ist Teil des Power for ALL-Systems und somit mit vielen Werkzeugen aus der grünen Bosch-Produktlinie kompatibel.

Platz 5: Bosch Akku Staubsauger UniversalVac 18

Der Akku-Handstaubsauger UniversalVac 18 von Bosch sorgt für leichtes Reinigen. Der flexible Rahmen des verbesserten Flachfaltenfilters gewährleistet eine hohe Filtereffizienz. Der Vorfilter ist einfach zu reinigen und verhindert eine schnelle Verschmutzung des Hauptfilters. Der UniversalVac 18 ist ein praktischer Akku-Staubsauger von Bosch mit 20 Minuten Laufzeit pro Akkuladung, wenn er mit dem separat erhältlichen 18V 2,5Ah Akku ausgestattet ist.

Bosch Akkusauger bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Bosch Akkusauger Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Bosch Akkusauger finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf eines Bosch Akkusaugers achten solltest

Es gibt kaum einen Haushalt, der ohne Staubsauger auskommt. Sie sind schließlich besonders praktisch, um Staub, Verschmutzungen und Krümeln den Kampf anzusagen. Im Gegensatz zu einem klassischen Besen wirbeln sie den Staub nicht auf, sondern befördern diesen direkt in den integrierten Auffangbehälter. Dafür wird allerdings Strom benötigt. Die Kabel von herkömmlichen Staubsaugen werden vielfach zur Stolperfalle, bleiben an Möbeln und Türschwellen hängen, haben einen begrenzten Arbeitsradius und lassen sich nur schwerlich für das Reinigen von Treppen verwenden. Im Gegensatz dazu sind die Bosch Akkusauger hoch flexibel und glänzen mit besonderer technischer Finesse. Sie sind die idealen Begleiter, um eben ein paar Krümel oder Staubflocken in der Ecke aufzusaugen. Da sie mit einem Akku ausgestattet sind, verfügen die Geräte über eine große Wendigkeit.

Unter den Modellvarianten von Bosch gibt es kompakte und leichte Akkusauger. Die handlichsten haben ein recht geringes Gewicht und stellen eine angenehme Akkulaufzeit bereit, bevor dieser wieder aufgeladen werden muss. Der Hersteller bietet aber auch größere, schwerere Varianten mit einer höheren Akkulaufzeit, sodass Dir auch die Reinigung von größeren Flächen problemlos gelingt. Viele Bosch Akkusauger sind mit einer motorisierten Bodenbürste ausgestattet, mit der sich auch Tierhaare unkompliziert von Teppichen und Möbeln entfernen lassen. Einige Produkte sind Boden- und Handstaubsauger in einem Gerät.

Welche Unterscheidungsmerkmale sind bei Akkusaugern gegenüber handelsüblichen Staubsaugern essentiell?

Das wichtigste Unterscheidungskriterium zwischen einem klassischen und einem akkubetriebenen Sauger ist die Stromversorgung, die bei einem Bosch Akkusauger über einen integrierten Akku erfolgt. Für die Verwendung der klassischen Staubsauger wird immer ein Stromanschluss für das Stromkabel benötigt. Durch eine festgelegte Länge wird der Arbeitsradius stark eingeschränkt. Deutlich flexibler lässt sich mit einem Akkusauger von Bosch arbeiten. Allerdings solltest Du Dir darüber bewusst sein, dass Akkusauger mit einem Gewicht von etwa einem bis drei Kilogramm nach einer gewissen Zeit schwer werden können.

Der klassische Staubsauger mit Saugrohr und Saugschlauch ist in jedem Fall leichter. Mit einem Akkusauger bekommst Du hingegen ein kompaktes Gerät ohne störendes Kabel, das beim Saugen immer wieder im Weg liegen und zur Stolperfalle werden kann. Außerdem benötigen klassische Modelle mehr Platz für die Aufbewahrung. Geräte mit Akku hängst Du nach erledigter Arbeit einfach  in die Ladestation, die oftmals im Lieferumfang enthalten ist. Bis zum nächsten Gebrauch ist der Akku wieder aufgeladen und Du kannst sofort wieder mit der Bodenpflege beginnen. Nachteilig kann sich gegenüber klassischen Saugern darstellen, dass Akkusauger mitunter mit einer geringeren Leistung ausgestattet sind und die Staubbehälter ein geringeres Volumen vorweisen. Dadurch wird die Dauer der Verwendung auf eine kleinere Fläche eingeschränkt.

Ob Du letztendlich einen klassischen Staubsauger oder einen Bosch Akkusauger wählst, ist ganz alleine Deine Entscheidung. Allerdings solltest Du Dir über folgende Punkte vor dem Kauf  Gedanken machen:

Bosch Akkusauger Test

Bosch Akkusauger sind leicht, kraftvoll und kompakt.

Für wen eignet sich ein Bosch Akkusauger?

In den meisten Haushalten ist ein Staubsauger vorhanden. Viele Nutzer greifen aber immer noch zu den klassischen und teilweise recht günstigen Bodenstaubsaugern mit Kabelanschluss. Stelle doch einfach mal die Überlegung an, ob nicht auch vielleicht ein kabelloses Gerät für Deine Wohnung eine gute und praktische Option darstellt. Sehr vorteilhaft bei den meisten Akkusaugern ist das leichte Gewicht. Durch ihre kompakte Bauform kommt der Bosch Akkusauger nahezu überall hin und etliche Modelle bieten Dir sogar eine 2-in-1-Funktion. Du kannst mit ihnen Regale, Sofas, Stühle, Gardinen, Schränke und sogar die Teppiche in Deinem Auto saugen. Darüber hinaus sind die meisten Geräte beutellos. Das bedeutet eine schöne Kostenersparnis und gleichzeitig eine bequeme Entleerung des Staubbehälters. Die integrierten Filter kannst Du ganz einfach ausspülen und müssen deutlich seltener gewechselt werden als ein Staubbeutel.

Welches Zubehör gibt es bei einem Akkusauger von Bosch?

Die unterschiedlichen Modelle von Akkusaugern bekommst Du mit jeder Menge hilfreichem Equipment, um Dir einen vielseitigen Einsatz zu ermöglichen. Das Angebot an Zubehör umfasst dabei zusätzliche Düsen und Bürsten für einen Haushalt mit Tieren, die besonders effektiv Tierhaare aufnehmen.  Im Lieferumfang von Akkustaubsaugern sind unterschiedliche Düsen enthalten, um Oberflächen, Ecken, Nischen, Fugen und Kanten zu saugen. Je nach Modellvariante gibt es auch gleich eine elektrisch betriebene Bodenbürste und Direktantrieb mit dabei. Sie ist besonders wirkungsvoll bei starken Verschmutzungen. Außerdem gibt es häufig eine breite Elektrobürste für Textilsitze und kleine Polster. Der Bosch Akkusauger ist ebenfalls mit hilfreichem Equipment ausgestattet. Bei den meisten Modellen bekommst Du beispielsweise Fugenbürsten- und Düsen, Kombi-Düsen, weiche und harte Bürsten sowie die Ladestation und Aufbewahrungsmöglichkeiten für das Zubehör gleich mitgeliefert.

Kann die Saugleistung und Staubaufnahme von einem Bosch Akkusauger mit einem klassischen Staubsauger mithalten?

Dank der Elektrobürsten mit staubaufwirbelnden Fasern sind einige Akkusauger von Bosch wahre Helden bei der Reinigung von Teppichen und anderen Bodenbelägen. Gerade bei Teppichböden können sie sogar mehr schaffen als ihre Kollegen, die keine elektrisch betriebene Bodendüse haben. Im Durchschnitt eliminieren Bosch Akkusauger mit leistungsstarker Elektro-Bodendüse bis zu rund 73 Prozent des Staubs bei einer maximalen Leistung. Kommen sie auf Hartböden wie beispielsweise Laminat, Parkett oder Fliesen zum Einsatz,  sind sie aktuell nicht ganz so leistungsstark. Staub, Verschmutzungen und Krümel werden im Durchschnitt nur zu rund 65 Prozent in den Staubbehälter befördert.

Gibt es auch Nass-/Trocken Akkusauger von Bosch?

Im breiten Sortiment von Bosch Akkusaugern gibt es auch Nass-/Trocken Akkusauger. Diese kleinen Handgeräte sind ideal, wenn verschüttete Flüssigkeiten oder mal eben Staub und Krümel aufgesaugt werden möchten. Das Fassungsvermögen variiert, sodass rund 300 ml Trockenschmutz und rund 40 ml Flüssigkeiten aufgesaugt werden können. Die Entleerung des Auffangbehälters gestaltet sich sehr einfach. Der integrierte Filter ist waschbar. Neben einer Fugenbürste, einem Möbelpinsel und einer Düse für Flüssigkeiten sind diese Geräte mit einer Ladestation ausgestattet, um den Akku jederzeit nach der Verwendung wieder aufladen zu können.

Servierpfanne

Servierpfanne Test & Vergleich (07/2020): Die 5 besten Servierpfannen

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Servierpfanne Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Servierpfannen. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... weiterlesen

Wie funktioniert der beutellose Bosch Akkusauger?

Zur Ausstattung der beutellosen Akkusauger von Bosch gesellt sich eine raffinierte Technologie, die einige Hersteller als Zyklon-Technologie bezeichnen. Andere geben der speziellen Saugtechnik einen anderen Namen, obwohl sie nach dem gleichen Prinzip funktionieren. Die beutellosen Akkusauger von Bosch erreichen ihre Saugleistung durch Unterdruck, der beim einsaugen der Luft erzeugt wird. Dieser Luftstrom nimmt die Staubpartikel, Krümel und Verschmutzungen auf, die anschließend zum sogenannten Fliehkraftabscheider transportiert werden. Dort wird die eingesaugte Luft beschleunigt und verwirbelt. Durch die dabei entstehende Fliehkraft werden die Partikel nach außen gedrückt und von der Luft getrennt.

Der Staub wird nach der Aufnahme durch die Bodendüse mit Geschwindigkeiten von bis zu 250 Kilometer in der Stunde in die sogenannte Zyklon-Kammer befördert. Dabei passiert die Luft geschwungene Luftkanäle, um sie nach oben zu befördern. Die dabei entstehende Fliehkraft befördert die Schmutzpartikel zum Rand des Behälters, um anschließend in den Auffangbehälter zu gelangen. Die Filtertechnologie, die bei einem beutellosen Bosch Akkusauger integriert ist, nimmt feinste Staubpartikel aus der Luft auf und verwendet diese anschließend für die Motorkühlung.

Zu den eindeutigen Vorteilen der akkubetriebenen Staubsauger gehört die maximale Bewegungsfreiheit. Sie müssen keine Kabellänge beachten und nicht befürchten, dass Sie über Kabel stolpern. So sind Akkusauger zum Beispiel auch bestens für die Autoreinigung geeignet.

Wie viel kostet ein Akkusauger von Bosch?

Die Preise für einen Bosch Akkusauger gestalten sich recht unterschiedlich, da es zwei Arten von Akkusaugern gibt – einmal den sogenannten Begleitsauger und den vollwertigen Ersatz für einen klassischen Staubsauger. Ein Begleit-Staubsauger ist ein Gerät, das Du zusätzlich zu einem anderen Sauger verwendest. Sie können recht günstig sein. Preislich liegen sie bei rund 100 Euro. Gute und günstige Geräte haben zwar vielfach eine verhaltene Saugleistung, sind aber dafür leise, überaus mobil, fungieren zudem als Handstaubsauger und erlauben Dir zwischendurch schnell Verschmutzungen und Staub zu beseitigen.

Einen vollwertigen Ersatz für einen klassischen Bodenstaubsauger findest Du von Bosch bereits für rund 150 bis 200 Euro. Ein Beispiel ist hier der Bosch BCH6ZOOO und der Bosch BBH6Power. Diese beiden Akkusauger sind Ausnahmefälle. Denn bei anderen Herstellern kosten solche Geräte zwischen 300 und 500 Euro und erbringen nicht die Leistung in Bezug auf die Staubaufnahme wie diese Akkusauger von Bosch. Die hochwertigen Modelle von Bosch rangieren in einer Preisspanne von 300 bis rund 500 Euro und haben mitunter umfangreiches Zubehör im Gepäck.

Mit einem Bosch Akkusauger hälst Du die Wohnung im handumdrehen sauber.

Mit einem Bosch Akkusauger hälst Du die Wohnung im handumdrehen sauber.

Wo kann ich Bosch Akkusauger kaufen?

Boschprodukte findest Du sowohl im Elektro-Fachhandel wie Saturn, Media Markt, Conrad oder Expert oder aber im Onlineshop. Wenn Du im Internet kaufst, kannst Du durch einen Preisvergleich ein schönes Schnäppchen ergattern. Auf der Suche nach einem Akkusauger von Bosch, solltest Du nicht nur bei Amazon schauen. Denn folgende Adressen bieten Dir auch durchaus interessante Angebote:

  • Otto
  • Euronics.de
  • Billiger.de
  • Guenstiger.de
  • Idealo
  • Ebay

Welche Vor- und Nachteile haben Bosch Akkusauger?

Bosch ist ein namhaftes Unternehmen mit einem breiten Produktportfolio an Elektrogeräten. Neben Akkusaugern gibt es Großgeräte wie Kühlschränke, Waschmaschinen, Gefriertruhen, Wäschetrockner, Herde und Kleingeräte wie Haartrockner sowie weiter Produkte. Bosch Geräte unterliegen einer stetigen Weiterentwicklung, wobei immer wieder neue Technologien aufgenommen und für die eigene Produktlinie modifiziert werden. Das gilt auch für die Akkusauger im Hinblick auf die Betriebszeit der Akkus. Gute Geräte verfügen in der Regel über eine Akkulaufzeit von 30 bis 40 Minuten, bevor diese wieder neu geladen werden müssen. Für einfaches Arbeiten wird großen Wert auf ein leichtes Gewicht und eine ergonomische Formgebung Wert gelegt. Die Modelle variieren im Gewicht je nach Bauform  zwischen einem und 4 Kilogramm. Im Vergleich zur Konkurrenz sind sie recht leicht. Im Produktvergleich mit anderen Marken haben Bosch Akkusauger folgenden Vor- und Nachteile:

Vorteile

  • Starke Saugleistung
  • Angenehm lange Laufzeit des Akkus
  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis

Nachteile

  • Teilweise zu kleinen Staubauffangbehälter
  • Nicht alle Modelle sind für Allergiker geeignet

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Bosch Akkusauger passt am besten zu Dir?

Bosch Akkusauger sind wahre Spezialisten im Kampf gegen Staub und Dreck, der sich auf dem Boden, in Regalen oder auf Möbeln befindet. Sie bieten Dir eine effektive und äußerst effiziente Reinigung. Freilich unterscheiden sich die verschiedenen Modelle durch ihre Bauart und Handhabung. Es gibt jedoch wichtige Kriterien, auf die Du bei Deiner Entscheidung für ein bestimmtes Modell achten solltest. Denn ein wichtiger Aspekt ist die Größe der zu reinigenden Fläche und wie viele Personen in Deinem Haushalt leben und Schmutz erzeugen. Hast Du vielleicht sogar ein Haustier, brauchst Du ein Modell, das auch mit Tierhaaren problemlos fertig wird.

Bosch Akkusauger – wahre Allrounder für Deinen Haushalt

Im Produktportfolio von Bosch findest Du drei Ausführungen, den Stiel-Akkusauger für die Bodenreinigung, mit dem Du alle Böden im Handumdrehen und gründlich saugen kannst. Besonders ideal sind die kabellosen Geräte, wenn Du mehrere Etagen zu reinigen und nicht überall eine Steckdose in greifbarer Nähe hast. Ohne Schwierigkeiten kannst Du mit ihnen Treppenauf- und Abgänge reinigen und unter Möbel saugen, weil die Akkusauger flexibel, leicht und wendig sind.

Genauso bekommst Du von Bosch auch Akkusauger als Handstaubsauger. Die kleinen, handlichen Geräte sind besonders praktisch, um eben den Tisch nach dem Frühstück von Krümeln zu befreien oder um Polster, Gardinen oder in schwer zugänglichen Ecken zu saugen. Auch wenn die Leistung der kleinen Geräte das hergeben sollte, lassen sie sich weniger für die großflächige Reinigung von Fußböden verwenden.

Die dritte Variante von Bosch sind sogenannte Kombigeräte, die geschickt Stiel-Akkusauger und Handsauger miteinander vereinen. Der Stiel lässt sich sehr einfach vom Sauger abnehmen, sodass nur noch der Motor mit Auffangbehälter übrig bleibt. Anstelle des Saugrohrs kannst Du jetzt verschiedene, mitgelieferte Düsen einsetzen, um Möbel, Schränke, Regale und schwer zugängliche Bereiche zu saugen, die die Bodenbürste vernachlässigt.

Mehr Ausstattung bedeutet mehr Möglichkeiten bei der Reinigung

Wenn Du verschiedene andere Akkusauger von namhaften Herstellern mit den Modellen von Bosch vergleichst, fällt Dir sofort auf, dass die Bosch Akkusauger mit einem schönen Umfang an Zubehör glänzen. Bedenken solltest Du aber, dass zusätzliches Zubehör das Gewicht des Saugers erhöht, sodass Du genau überlegen solltest, was Du wirklich an  zusätzlichen Extras wirklich brauchst. Um Dir noch einmal einen kurzen Überblick über die Typen zu geben, gibt es an dieser Stelle noch einmal eine Kurzbeschreibung:

Akku-Stielstaubsauger von Bosch

  • Leistungsstarke Modelle
  • Reinigt alle Böden im Handumdrehen
  • Staubbehälter mit einem Fassungsvermögen von rund 1 Liter
  • Gibt es mit Tragegurt und Saugschlauch

Akku-Handstaubsauger von Bosch

  • Nicht so leistungsstark wie Stielsauger
  • Ideal für kleine Flächen, Gegenstände und Polster
  • Staubbehälter je nach Modell mit einem Fassungsvermögen bis zu 0,7 Liter
Bei einem Einfachzyklon-Staubsauger entsteht im Inneren des Geräts ein Luftwirbel, der die Partikel aus der eingesogenen Luft heraustrennt. In einem Multizyklon-Sauger sind mehrere solcher Wirbel vorhanden. So erfolgt eine mehrmalige Reinigung der Luft. Für Sie bedeutet das, dass die Luft, die wieder entweicht, sehr sauber ist und alle Verschmutzungen im Inneren des Staubsaugers verbleiben.

Quelle: https://www.sueddeutsche.de/vergleich/akku-staubsauger/


Die unterschiedlichen Modellvarianten von Bosch

In Wohnungen und Häusern sind mitunter verschiedene Bodenbeläge verlegt, die eine spezielle Form der Reinigung benötigen. Während Du Fliesen, Laminat und Parkett mit einem feuchten Putzlappen reinigen kannst, bedarf die Reinigung von Teppichböden und einzelnen Teppiche einer besonderen Art.  Gerade in einem Haushalt, wo Kinder oder ein Haustier leben, sind schnell Verschmutzungen auf den Böden vorhanden. Durch die Schlingen und den hohen Flor bleiben Verschmutzungen nicht nur oberflächlich, sondern dringen bis tief in die Fasern ein. Auch Tierhaare lassen sich nicht so einfach entfernen, was allerdings für Haustierbesitzer und Allergiker ein überaus wichtiger Aspekt ist. Wenn Du das Internet nach einem Bosch Akkusauger durchsuchst, stößt Du wahrscheinlich auf viele verschiedene Modelle des Herstellers.

Akkusauger Athlet

Zunächst gibt es beispielsweise den Bosch Akkusauger Athlet. Dieses Modell ist für jeden Anspruch geeignet. Er reinigt Fugen, Polster, glatte Böden und Teppiche mühelos, da er mit einer hohen Saugleistung ausgestattet ist. Darüber hinaus findest Du den Bosch Akkusauger Animal. Er ist ein wahrer Spezialist für einen Haushalt mit Haustieren, da er selbst Tierhaare bequem beseitigt.

Beide Modelle kannst Du in unterschiedlichen Ausführungen kaufen. So gibt es sie als Stiel Akkusauger, mit und ohne Beutel oder als Handstaubsauger. Akkusauger ohne Beutel sind äußerst praktisch, nehmen viel Staub auf und bieten weitere Vor- und Nachteile gegenüber Akkusaugern mit Beutel.

Vorteile

  • Haben ein geringes Gewicht
  • Es wird kein zusätzlicher Müll durch Staubbeutel produziert
  • Einfache Entleerung des Staubbehälters
  • Durch moderne, ausgereifte Technologien auch für Allergiker geeignet

Nachteile

  • Staubauffangbehälter und Filter müssen regelmäßig entleert und gereinigt werden

Bosch Akkusauger – Reinigungsarbeiten in Nullkommanix erledigt

Du kennst sicherlich auch das Gefühl, dass sich bei Geräten mit Akku-Betrieb einstellt. Immer, wenn es am wenigsten passt, gibt der Akku den Geist auf und muss erst einmal wieder für einige Stunden geladen werden. Gerade wenn Du hoch motiviert dem Staub und Schmutz den Kampf ansagst und der Akkusauger streikt, ist die Motivation schnell dahin. Ein wichtiger Aspekt bei Deiner Kaufentscheidung sollten daher die Akkulaufzeit und Akkuladezeit sein.

Ein bedeutender Anhaltspunkt für eine lange Akkulaufzeit ist die verwendete Technologie. Hat der Bosch Akkusauger einen Lithium-Ionen-Akku integriert, kannst Du in etwa eine Stunde lang Deine Fußböden reinigen und von Schmutz befreien. Aber nicht nur die Akkulaufzeit ist wichtig, sondern auch, wie lange dieser für eine komplette Aufladung benötigt. In der Regel beträgt bei einem Stiel-Akkusauger die Ladezeit rund fünf bis sechs Stunden, wobei die Ladezeiten von Mini-Akkusaugern und Handsaugern geringer gestaltet ist.

Wichtig! Bedenke immer, dass der Akku schneller leer wird, wenn Du den Bosch Akkusauger ständig mit voller Leistung nutzt.

Je größer der Staubbehälter, desto einfacher wird die Arbeit

Ein weiteres wichtiges Kriterium für Deine Wahl sollte das Volumen des Staubauffangbehälters beziehungsweise der Staubbeutel sein, wenn die Entscheidung auf eine der beiden Varianten fällt. Bei einem Akkusauger mit Beutel wirst Du ganz automatisch über eine rot leuchtende Anzeige darüber informiert, dass Du den Staubsaugerbeutel wechseln musst. Die beutellosen Staubsauger von Bosch haben eine ähnliche Funktion integriert, was sich als sehr vorteilhaft erweist. Du musst daher nicht nach jedem Saugen den Staubbehälter entleeren, sondern kannst so lange weiter damit arbeiten, bis der Behälter voll ist. Der Bosch Akkusauger mit Stiel hat ein Fassungsvermögen von rund einem Liter und kann dementsprechend lange Zeit eingesetzt werden, bevor Du den Staubbehälter entleeren musst. Hand-Akkusauger haben ein kleineres Fassungsvermögen. Je nach Modell variiert das Volumen zwischen 0,3 und 0,7 Liter.

Reinigung und Entleerung des Staubbehälters

Für die meisten Allergiker ist das Reinigen und Entleeren des Staubbehälters ein wahrer Alptraum. Ist der Bosch Akkusauger mit einem großen Auffangbehälter ausgestattet, lässt sich das notwendige Übel eine Zeit lang hinauszögern. Da die meisten Geräte aber nur ein Fassungsvermögen von rund einem Liter haben, muss dieser Akt schon bald durchgeführt werden.  Umso wichtiger ist daher, dass das Entleeren und die Reinigung schnell und unkompliziert durchzuführen ist. Und für Allergiker ist extrem wichtig, dass sie nicht mit einer dichten Staubwolke in Berührung kommen.

Die meisten beutellosen Akkusauger lassen sich ganz bequem und oftmals fast staubwolkenfrei  entleeren, wenn die Entleerung richtig durchgeführt wird. Dafür kannst Du den Deckel des Staubbehälters einfach über der Mülltonne öffnen und über den Handgriff den Behälter ein Stück in die Tonne hinabgelassen. So kann der Staub herausrieseln und keine dichte Staubwolke erzeugen. Der Filter ist ebenso einfach unter fließendem Wasser zu reinigen — besser geht es kaum.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Bosch Akkusauger miteinander vergleichen?

Durch das breite Produktportfolio von Bosch Akkusaugern fällt die Auswahl nicht leicht, um das passende Modell für die eigenen Anforderungen und Wünsche zu finden. Neben dem Design und der Ergonomie spielen Handhabung und Saugleistung natürlich auch eine wichtige Rolle. Darum solltest Du Dir im ersten Schritt darüber Gedanken machen, was Du alles mit dem Bosch Akkusauger reinigen möchtest und welche Größe die Fläche hat. Hast Du dieses herausgefunden, kannst Du anhand folgender Kriterien die  verschiedenen Bosch Akkusauger miteinander vergleichen.

  • Saugleistung
  • Bedienkomfort
  • Gewicht
  • Akkuleistung

Saugleistung

In Bezug auf die Leistung gibt es bei den Modellen von Bosch Unterschiede. Ist das Wunschmodelle ein beutelloser Akkusauger, kannst Du dich auf eine gute Saugleistung einstellen, weil die auf drei Stufen basierende Saugtechnologie einen minimierten Luftwiderstand erzeugt und damit den Staub vom Boden aufnimmt und in den Staubbehälter befördert. Zuerst passiert der Schmutz mit hoher Geschwindigkeit, getragen durch den starken Luftstrom, die geschwungenen Luftkanäle und wird zügig nach oben geleitet. Die seitlichen Flügel der Kanäle in der Luftkammer sind für die Trennung von Luft und Schmutz verantwortlich. Es gibt Sauger von Bosch sogar mit intelligenter Sensortechnik, wodurch die Saugleistung überwacht und reguliert wird, um eine optimale Leistung beim Saugen sicherzustellen.

Bedienkomfort

Ein wichtiges Argument ist der Bedienkomfort. Denn je einfacher sich die Verwendung und Handhabung gestaltet, desto angenehmer ist die Nutzung. Achte darauf, dass Du das Bedienfeld gut erreichen kannst, um den Sauger ein- und auszuschalten oder die Saugleistung zu ändern. Darüber hinaus spielt natürlich auch die Ergonomie eine wichtige Rolle. Entscheidest Du Dich für einen Akkusauger, der den Motor und Auffangbehälter im oberen Bereich hat, kann dieser sehr kopflastig und schwieriger zu handeln sein. Stiel-Akkusauger von Bosch haben Motor und Staubbehälter meist kurz über der Bodendüse. Dadurch liegt der Schwerpunkt des Gerätes weiter unten, was sich positiv auf die Handhabung auswirkt.  Achte zudem auf die Größe des Staubbehälters sowie die bequeme Entnahme der Filter.

Gewicht

Das Gewicht des Bosch Akkusaugers entscheidet darüber, ob Du gerne mit ihm arbeitest.  Je nachdem, was Du gerade reinigen möchtest, kann ein zu hohes Gewicht schnell zu Ermüdungserscheinungen in den Armen führen. Gerade wenn Du den Sauger oft für das Absaugen von Möbeln, Schränken, Gardinen und Treppenstufen einsetzten möchtest, sollte das Gewicht in einem vernünftigen Rahmen liegen. Die meisten Bosch Akkusauger mit Stiel haben ein Gewicht von 3 bis rund 4,5 Kilogramm. Handstaubsauger mit Akku sind natürlich  wesentlich leichter.

Akkuleistung

Die Akkus in Bosch profitieren von der fortschrittlichen Akkutechnik, sodass Du davon ausgehen kannst, dass Du mit einer vollen Ladung bis zu einer Stunde problemlos saugen kannst. Bosch hat die Akkugeräte mit einem besonderen Extra ausgestattet. Verschiedene Geräte haben gleich einen Ersatz-Akku mit Ladestation dabei, den Du einfach einsetzten kannst, wenn der eine Akku keine Energie hat. Der pausierende Akku kann in der Zwischenzeit, in nur 53 Minuten wieder geladen werden, um uneingeschränkt mit dem Bosch Akkusauger saugen.

Wissenswertes über Bosch Staubsauger ohne Beutel – Expertenmeinungen und Rechtliches

Gibt es von der Stiftung Warentest einen ausführlichen Test zu Bosch Akkusaugern?

Die Stiftung Warentest hat zwar keinen speziellen Test zu Bosch Akkusaugern durchgeführt, dafür aber insgesamt 106 Staubsauger einer ausführlichen Begutachtung unterzogen. In der Testdatenbank ist unter anderem der Bosch Akkusauger BBS1A114 ProPower zu finden. Weitere Testberichte und Vergleiche gibt es von Testbericht2018.de und sogar einen recht aktuellen aus 2020 von Bild Vergleich. Dabei liegen die Vergleichsbewertungen der unterschiedlichen Bosch Akkusauger zwischen sehr gut und gut.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.bosch-home.com/de/bosch-erleben/magazin/haushaltstipps/autostaubsauger-mit-akku
  • https://www.sueddeutsche.de/vergleich/akku-staubsauger/
  • https://www.mdr.de/nachrichten/ratgeber/haus-hobby/quicktipp-akkustaubsauger-100.html

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/staubsauger-staubsaugen-reinigung-268169/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/architektur-architekturdesign-boden-buro-380768/

Letzte Aktualisierung am 4.07.2020 um 18:32 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge