Skip to main content
Backblech Test

Backblech Test & Vergleich (04/2020): Die 5 besten Backbleche


Wir haben diesen Test & Vergleich (04/2020) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update dieses Beitrags: (7.3.2020).

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Backblech Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Backbleche. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, das für Dich beste Backblech zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, das richtige Backblech zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Backbleche gibt es in vielen verschiedenen Höhen, Formen und Ausführungen. Es muss nicht nur zu Deinem Herd passen, sondern auch zu den Gerichten, die Du darin zubereiten möchtest.
Da die Maße für Backbleche nicht genormt sind, solltest Du beim Kauf auf die richtige Größe achten. Auf dem Markt sind jedoch auch Bleche in ausziehbarer Form erhältlich.
Trotz des Namens besteht ein Backblech heutzutage nicht mehr zwangsläufig nur aus Blech. Du kannst Ofenbleche aus Edelstahl, Aluminium oder Emaille kaufen.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Backbleche

Platz 1: Bosch 00748225 Emaillierte Teigplatte

Bosch 00748225 Emaillierte Teigplatte 37 x 44,1 x 2,5 cm Tiefe 43 mm SIEMENS HB532E0F01 HEZ43100100...
75 Bewertungen
Nettogewicht: 1.30 Kg; Produktgruppe: Kochgeräte; Kompatibel mit: SIEMENS HZ43100100; VIVA VVZ20H2100; SIEMENS HB532E0F01; BOSCH HEZ43100100.

Platz 2: DREHFLEX® – Backblech

DREHFLEX Backblech emailliert, für Teile-Nr. 00662999/662999 Herd von Bosch Siemens Constructa...
136 Bewertungen
DREHFLEX Backblech emailliert, für Teile-Nr. 00662999/662999 Herd von Bosch Siemens Constructa...
  • GEEIGNET FÜR: Dieses Backblech ist für die Teile-Nr. BSH-Gruppe 662999 / 00662999. Die...
Passend für Teile-Nummer: BSH-Gruppe 662999 / 00662999. Bei Unsicherheiten zur Passgenauigkeit – zögern Sie nicht den Verkäufer anzuschreiben, er gibt Ihnen gern vor Kauf die Auskunft um Fehlkäufe zu vermeiden.

Platz 3: Bosch Backblech emailliert 666902 schwarz

Angebot
Bosch Backblech emailliert 666902 schwarz
102 Bewertungen
Bosch Backblech emailliert 666902 schwarz
  • Emailliertes Backblech für Kuchen und Plätzchen, Brot und Brötchen, Hefezopf und...
Emailliertes Backblech für Kuchen und Plätzchen, Brot und Brötchen, Hefezopf und Stollen. Geeignet für Herde und Backöfen mit Backwagen und glattem Backrohr. ActiveClean-fähig, pyrolyse- und spülmaschinenfest.

Platz 4: Zenker Back- und Plätzchenblech ausziehbar

Zenker Back- und Plätzchenblech ausziehbar BLACK METALLIC, Backblech aus Stahlblech, Ofenblech...
89 Bewertungen
Zenker Back- und Plätzchenblech ausziehbar BLACK METALLIC, Backblech aus Stahlblech, Ofenblech...
  • Größenverstellbar und sicher: Individuell einstellbar auf jede Backofenfengröße –...
Das ausziehbare Back- und Plätzchenblech aus der Zenker Backformenserie „“Black Metallic““ passt in jeden Ofen und ist optimal geeignet für das Backen von Plätzchen, Pizza und Blechkuchen. Das variable Backblech kann in der Länge von ca. 37 auf 52 cm verstellt werden. Die beidseitige Sicherheitsrasterung ermöglicht das Einstellen auf die gewünschte Größe und verhindert, dass die Blechhälften verrutschen. Pizzen, Kuchen und Plätzchen rutschen dank der guten Antihaftbeschichtung, ganz einfach und mühelos vom Blech, ohne dabei zu zerbrechen.

Platz 5: Dr. Oetker Backblech mit extra hohem Rand

Dr. Oetker Backblech mit extra hohem Rand, Backform aus hochwertigem Stahlblech mit...
36 Bewertungen
Dr. Oetker Backblech mit extra hohem Rand, Backform aus hochwertigem Stahlblech mit...
  • Backblech mit extra hohem Rand: Mit dem Backblech lassen sich beste Backergebnisse dank...
Mit dem neuen Dr. Oetker Backblech lassen sich saftige und lockere Kuchen zubereiten, bei denen jeder gerne einmal zugreifen möchte. Durch den extra hohen Rand lassen sich besonders Schichtkuchen wie Donauwelle oder auch Obstkuchen erstklassig zubereiten. Verwöhnen Sie Ihre Lieben mit einem schmackhaften Zwetschgenkuchen der in diesem Backblech extra saftig wird. Nach der Anwendung kann der Artikel ganz einfach mit warmen Wasser und etwas Spülmittel gereinigt werden.

Backbleche bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Backblech Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Backbleche finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber-Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf eines Backbleches achten solltest

Was ist ein Backblech und für wen ist es geeignet?

Ein Backblech ist ein vielseitiges Küchenutensil, mit dem Du alle Arten von Gerichten zubereiten kannst — von Kuchen über Pizza bis zu Pommes und Aufbackbrötchen. Es handelt sich um eine meistens rechteckige Form aus Metall, die in einem Backofen verwendet wird. Das Ofenblech wird auf die darin befindlichen Schienen geschoben und kann so, je nach Bedarf, in verschiedenen Höhen positioniert werden.

Backbleche gehören zur Grundausstattung einer modernen Küche. Sie sind damit für jeden geeignet, der gerne kocht oder bäckt und auf beste Ergebnisse in Verbindung mit wenig Arbeitsaufwand wert legt.

Warum solltest Du ein Backblech benutzen?

Es gibt viele Gründe, warum Du ein Backblech benutzen solltest. Verschiedene Ausführungen von Ofenblechen sind für unterschiedliche Gerichte geeignet. Du erzielst bei der Zubereitung von Speisen optimale Ergebnisse, wenn Du für die entsprechenden Gerichte das passende Blech verwendest:

  • Perforierte Ausführungen eignen sich gut für Pommes Frites, Kekse oder Pizza. Die Löcher im Boden sorgen für ein besonders knuspriges Ergebnis.
  • Tiefe Bleche mit einem hohen Rand werden von Hefekuchen benötigt, da diese beim Backvorgang stark aufgehen. Auch für die Weihnachtsgans ist ein Blech mit hohem Rand sinnvoll. Tiefe Bleche mit hohem Rand nennt man auch Fettpfannen.
  • Ein flacher Rand ist für Backwerk wie Brötchen oder Fladen sowie Gemüse gut geeignet.

Wo kannst Du Backbleche kaufen?

Backbleche sind in vielen größeren Supermärkten mit Haushaltswarenabteilungen erhältlich. Auch Lidl oder Aldi haben immer wieder Aktionen, in denen Ofenbleche angeboten werden.

Du kannst die Formen auch im Fachhandel für Haushaltsartikel oder in Möbelhäusern, wie zum Beispiel Ikea, kaufen.

Renommierte Hersteller von Backblechen sind Siemens, Bauknecht, AEG oder Bosch. Im Internet findest Du noch eine ganze Reihe weitere Marken von Backblechen, zum Beispiel von Doktor Oetker. Bei Shopping-Plattformen wie Amazon oder Ebay kaufst Du am einfachsten und bequemsten.

Kekse auf Backblech

Kekse backen auf einem Backblech

Welche Arten von Backblechen gibt es?

Du kannst Backbleche grob nach drei Kriterien unterscheiden:

  • Ausziehbare Backbleche
  • Nicht ausziehbare Bleche
  • Sonderformen

Ausziehbare Backbleche sind praktisch und als Universalblech für viele Herdarten und sogar für Mikrowellengeräte geeignet. Sie sind allerdings nicht auslaufsicher und daher für den Sonntagsbraten nicht geeignet. Blechkuchen kannst Du darin zubereiten, wenn Du Backpapier oder, noch besser, eine Backmatte aus Silikon unterlegst und somit das Auslaufen von Teig verhinderst.

Nicht ausziehbare Ofenbleche musst Du in der Größe auf das Innenmaß Deines Backofens abstimmen. Du kannst darin dafür Speisen mit viel Flüssigkeit wie Braten, Aufläufe oder Partygerichte zubereiten.

Für Backbleche gibt es auch Sonderformen

Sonderformen sind unter anderem Keksbleche, Pizzableche oder Baguette Backbleche. Ein Pizzablech ist im Gegensatz zu einem herkömmlichen Backblech rund und perforiert, damit die Pizza darin optimal gelingt und besonders knusprig wird.

Baguette Backbleche eignen sich zum Aufbacken von bis zu vier Fertigbaguettes gleichzeitig. Manchmal liegt ein Rezeptheft dabei, damit Du Dein Baguette auch komplett selbst zubereiten kannst.

Wenn Du gerne Vanillekipferl backst, ist ein Kipferlblech, auch Keksblech genannt, eine gute Anschaffung. Es enthält kleine vorgefertigte Vertiefungen in Kipferlform. Der Teig wird einfach auf das Blech gestrichen. Die Schablone sorgt für ein gleichmäßiges Aussehen.

Bei hartnäckigem Schmutz auf Backblechen kann eine halbe Packung Salz auf dem Backblech verteilt. Anschließend bei 50 Grad in den Backofen schieben, bis das Salz etwas braun wird. Wenn man das Salz dann wieder abkippt, lösen sich alle Verkrustungen. Hierbei muss man keine Kraft für das Abkratzen aufbringen. Danach lassen sich die Reste ganz einfach abspülen.

Wie reinige ich ein Backblech?

Um Dein Backblech zu reinigen, hast Du verschieden Möglichkeiten, die wir Dir natürlich nicht vorenthalten wollen:

  • Salz
  • Backpulver
  • Gebissreiniger-Tab
  • Natron

Salz

Verteile das Salz auf dem Backblech nachdem es abgekühlt und verkrustet ist. Achte besonders darauf, alle angebrannten Stellen zu bedecken. Schiebe das Blech anschließend für etwa 30-60 Minuten in den Backofen. Wenn sich das Salz braun verfärbt hat, kannst du das Backblech wieder herausnehmen und das Salz ganz einfach abschütteln. Nun kannst Du die Kruste problemlos durch Abspülen mit warmen Wasser und einem Schwamm vom Blech abwaschen.

Backpulver

Schütte warmes Wasser ins Blech und warte solange bis die Kruste eingeweicht ist. Verteile nun ein Päckchen Backpulver über den Verkrustungen und warte etwa 3-5 Minuten. Anschließend kannst Du den Schmutz mit einem Schwamm ganz einfach abwischen.

Gebissreiniger-Tab

Gieße warmes Wasser in das Backblech und lege ein Gebissreiniger-Tab hinein. Nach etwa 40 Minuten kannst kannst Du mit einem Schwamm  total easy alle Verkrustungen abwaschen.

Natron

Verteile etwa 50 Gramm Natron auf das Backblech, nachdem Du es mit soviel Wasser gefüllt hast, bis der komplette Schmutz bedeckt ist. Erhitzte nun das Blech für etwa 20 Minuten auf etwa 100 Grad. Nachdem das komplette Wasser verdampft ist, kannst Du das Blech nach dem Abkühlen mit einem Schwamm oder Lappen abwaschen.

Was kosten Backbleche?

Dies hängt im Wesentlichen von der Größe und dem verwendeten Material ab. Kleinere und leichtere Bleche kannst Du für etwa zehn Euro kaufen, emaillierte Modelle liegen bei etwa 30 Euro. Die Mehrzahl der im Handel erhältlichen Ofenbleche kostet um die zwanzig Euro. Bei antihaftbeschichteten Modellen solltest Du im Hinterkopf behalten, dass die Beschichtung in der Regel umso dünner ist, je günstiger das Backblech in der Anschaffung ist.

Weihnachtsplätzchen auf einem Backblech

Weihnachtsplätzchen lassen sich gut auf einem Backblech backen.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die Bleche miteinander vergleichen?

Im Großen und Ganzen kannst Du das für Dich perfekte Backblech am Material und der Größe vergleichen.

Material

Du hast Ofenbleche aus folgenden Materialien zur Auswahl:

  • Stahlblech

Stahlbleche mit Antihaftbeschichtung sind etwas dünner und leichter als Emaillebleche. Sie sind allerdings nicht kratzfest, Du solltest daher nicht mit dem Messer oder anderen scharfen Gegenständen darin portionieren.

  • Edelstahl

Edelstahl besitzt eine schlechtere Wärmeleitung als Stahlblech oder Schwarzblech. Backbleche aus Edelstahl sind in der Anschaffung günstig, aber nur bedingt für den Einsatzzweck geeignet.

  • Emaille

Emaillierte Backbleche sind besonders hochwertig und daher etwas teurer. Sie besitzen eine optimale Wärmeverteilung, sind robust, kratzfest und spülmaschinengeeignet.

Größe

Backbleche, besonders von namhaften Herstellern, sind in vielen verschiedenen Größen erhältlich. Du solltest die Innenmaße Deines Backofens daher vor dem Kauf ausmessen. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, Dir die Typenbezeichnung anzusehen. Bei den meisten Herstellern kannst Du dann das zu Deinem Ofen passende Blech bestellen.

Darüber hinaus solltest Du darüber nachdenken, welche Speisen Du zubereiten möchtest.  Wenn Du Fisch, Fleisch und Gemüse bevorzugst, benötigst Du ein großes Blech mit einem ziemlich hohen Rand (über 5 cm), um zu verhindern, dass die Lebensmittel oder Kochsäfte herauslaufen.  Wenn Du andererseits Brot, Brötchen oder Kekse zubereiten willst, ist ein flaches Blech ausreichend.

Kinderhochstuhl und Baby Hochstuhl

Kinderhochstuhl Test & Vergleich (04/2020): 5 Baby Hochstühle

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Kinderhochstuhl Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Baby Hochstühle. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... weiterlesen

Triff Deine Kaufentscheidung — welches der vorgestellten Backbleche passt am besten zu Dir?

Des Weiteren solltest Du sowohl auf die Dicke als auch auf die Beschichtung des Backbleches achten.

Ein etwa 0,8 Millimeter dicker Boden ist ideal zum gleichmäßigen Backen von Fleisch- oder Fischgerichten, während dünnere Bleche besser für Brot und Desserts geeignet sind.

Zu guter Letzt empfiehlt es sich, auf die Oberfläche des Bleches zu achten.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen:

  • Backblech mit Antihaftbeschichtung
  • Emailliertes Backblech

Backblech mit Antihaftbeschichtung

Backbleche mit der Antihaftbeschichtung Teflon (Polytetrafluorethylen, PTFE) oder Keramik sind ideal, um ein Anhaften der Lebensmittel am Boden zu verhindern — ohne Fett oder Öl benutzen zu müssen.  Zudem lässt sich das Blech leichter reinigen und Kratzer durch die Verwendung von Metallbesteck werden verhindert. In der Regel sind beschichtete Backbleche jedoch nicht für sehr hohe Temperaturen geeignet.

Vorteile

  • Rostfrei
  • Pflegeleicht
  • Kein Backpapier notwendig

Nachteile

  • Nur bedingt für hohe Temperaturen geeignet
  • Kratzanfällig

Emailliertes Backblech

Emaillierte Backbleche sind üblicherweise schon im Lieferumfang beim Kauf eines Backofens enthalten. Sie sind in der Regel für hohe Temperaturen ausgelegt und ermöglichen Dir ein Schneiden auf dem Blech, da sie zudem kratzfest sind. Im Vergleich zu Teflon ist Emaille jedoch weniger haftfrei.

Vorteile

  • Kratzbeständig
  • Hitzebeständig
  • Langlebig

Nachteile

  • Teurer

Wissenswertes über Backbleche – Expertenmeinungen und Rechtliches

  • Im Handel sind inzwischen auch Backbleche erhältlich, die eine Transporthaube besitzen. Sie sind praktisch, wenn Blechkuchen oder Aufläufe transportiert werden sollen, beispielsweise zu Partys.
  • Ein gutes Ofenblech ist multifunktional, besitzt eine optimale Wärmeweiterleitung und ist leicht zu reinigen.
  • Antihaftbeschichtete Backbleche sind einfach zu reinigen, jedoch nicht kratzfest. Emaillebeschichtete Ausführungen sind robuster, jedoch teurer.
  • Ein Backblech reinigst Du am besten mit warmem Wasser und etwas Spülmittel. Hartnäckigere Verschmutzungen kannst Du über Nacht einweichen lassen. Keinesfalls solltest Du scharfe Mittel, Messer oder andere grobe Gegenstände verwenden.
  • Manche Backbleche aus Stahlblech neigen dazu, sich bei Wärmeeinwirkung zu verformen. Lese am besten die Rezensionen von Nutzern im Internet durch, damit Du Dir Ärger nach dem Kauf ersparst.

Original italienisches Rezept für Pizza Margherita im Backblech

Zutaten für 4 Personen

  • Mehl „Typ 00“ oder „0“: 380 Gramm
  • Wasser: 266 Gramm (1Glas)
  • Salz: 9 Gramm (1Prise)
  • Bierhefe: 3 Gramm (1TL)
  • Extra natives Olivenöl: 9 Gramm (2 EL)
  • Geschälte Tomaten: 300 Gramm
  • Mozzarella: 250 Gramm

Welches Backblech sollte ich verwenden?

Für ein Backblech von 40 x 30 cm errechnest Du das Verhältnis zwischen der Teigmenge und der Fläche des Bleches folgendermaßen: Fläche des Bleches geteilt durch 2, mit einer Zugabe von 10 Prozent:

40 x 30 = 1200/2 = 600 + 10 Prozent = 660

In diesem Fall verwenden wir also etwas mehr als 600 Gramm Teig.

Zubereitung

  1. Gebe die Hefe in eine große Schüssel und vermische sie mit Wasser. Nun musst Du 2/3 des Mehls einrühren und den Teig mit einer Kelle kneten (auf diese Weise vermeiden wir, dass der Teig vollständig an den Händen haftet). Füge auch den letzten Teil Mehl, Salz und Olivenöl hinzu. Decke nun den Teig mit Plastikfolie oder einem Tuch ab und lasse ihn 15 Minuten ruhen.
  2. Lege nun den Teig auf die Arbeitsfläche und beginne mit der klassischen Knetbewegugung: „Massiere“ den Teig leicht mit beiden Händen und Deinem Handgelenk etwa 4-5 Minuten lang. Hier sind 1 oder 2 Pausen von 15 Minuten, damit die Knetmasse aufgeht, erforderlich. Am Ende sollte der Teig, glatt, kompakt und nicht klebrig sein.
  3. Bilde jetzt eine Kugel und gebe sie in einen leicht gefetteten Behälter mit extra nativem Olivenöl, bedecke ihn mit Frischhaltefolie oder einem luftdichten Deckel und lassen ihn die ganze Nacht im kältesten Teil Deines Kühlschranks ruhen.
  4. Knete nun eine rechteckige Form und drücke in den oberen Teil des Teigs deine Finger rein damit er nicht mehr glatt ist, sondern viele kleine Mulden hat. Lege ihn anschließend wieder in einen Behälter mit nativem Olivenöl und lasse ihn weitere 3 Stunden ruhen. Schneide in der Zwischenzeit den Mozzarella in Würfel und lasse diese 3 Stunden lang abtropfen — ggf. kannst Du sie mit den Händen zusammendrücken.
  5. Lege den Teig anschließend auf die bemehlte Arbeitsfläche und ziehe ihn vorsichtig mit den Fingerspitzen auseinander — beginnend an den Rändern und nach innen bewegend. Der Teig wird dabei langsam und mit äußerster Sorgfalt vergrößert. Achte darauf, die entstandenen Luftblasen nicht zu zerdrücken bzw. nicht zu zerreißen. Wenn der Teig noch zu elastisch und schwer zu verteilen ist, warte weitere 5 Minuten, und rolle ihn dann erneut aus. Heize nun den Backofen mindestens 20 Minuten auf maximaler Temperatur vor und fette das Backblech mit dem kaltgepressten Olivenöl ein.
  6. Nehmen den Teig jetzt auf den Handrücken und schüttel ihn, um überschüssiges Mehl zu entfernen. Lege dann die Pizza auf das Blech und versuche, sie mit den Fingern vorsichtig an die Ränder zu pressen. Die Tomaten mit Salz und Olivenöl extra würzen und auf der Pizza bis an den Rand verteilen.
  7. Das Pizzablech in den unteren Bereich des Backofens legen und 10-15 Minuten lang backen. Um zu prüfen, ob Deine Pizza knusprig ist, kannst Du eine Kante mit einem Spachtel anheben. Wenn der Boden feucht und zu weich ist, solltest Du ein paar Minuten warten und anschließend wieder schauen. Wenn die Pizza unten von knusprig ist, kannst Du den gewürfelten und abgetropften Mozzarella dazugeben.

Hinweis: Grundsätzlich ist es möglich aus einem Backblech 24 Kuchenstücke (4×6) zu erhalten. Die individuelle Portionsgröße ist natürlich von der Größe des Backbleches abhängig. Es darauf an, wie groß du die späteren Portionen oder Stücke schneidest.

Quelle: https://www.backformen.net/backblech/


Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.backformen.net/
  • https://www.liebenswert-magazin.de/backblech-reinigen-mit-diesen-hausmitteln-loesen-sie-den-schmutz-61.html
  • https://utopia.de/ratgeber/backblech-reinigen-mit-natuerlichen-hausmitteln-so-gehts/
  • https://www.haushaltstipps.net/backblech-reinigen-6-tipps/

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/lebensmittel-fach-backen-burger-3919717/
  • https://pixabay.com/de/photos/backen-laddle-holz-geb%C3%A4ck-cookies-2593085/
  • https://pixabay.com/de/photos/cookies-backen-frisch-teig-k%C3%BCche-1237232/

Letzte Aktualisierung am 8.04.2020 um 21:13 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge