Zum Inhalt springen
Strickdecke Test
Veröffentlicht von: Rene Wildfang|In: Wohnen|1. März 2022
Wir haben diesen Test & Vergleich (09/2022) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 12.09.2022

Strickdecke 2022: Die 5 besten Strickdecken

Unsere Vorgehensweise

35
recherchierte Produkte
13
Stunden investiert
19
recherchierte Studien
41
Kommentare gesammelt

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Strickdecke Test 2022. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Strickdecken. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die für Dich beste Strickdecke zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtige Strickdecke zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Eine Strickdecke hält Dich warm und ermöglicht Dir auf dem Sofa oder an Deinem Lieblingsplatz gemütliche Stunden. Außerdem werten sie auf eine ganz besondere Weise die Wohnatmosphäre in Deinem Zuhause geschmackvoll auf.
Strickdecken bekommst Du aus unterschiedlichen Materialien und in vielen verschiedenen Größen. Sie können aus Naturfasern wie Baumwolle oder Schurwolle oder aus Kunstfaser wie zum Beispiel aus Mikrofaser bestehen. Willst Du zu zweit unter der Strickdecke liegen, ist eine größere Variante sicherlich die richtige Wahl, während kleinere Modelle für eine Person völlig ausreichend sind.
Bei Deiner Kaufentscheidung gilt es etliche Punkte zu berücksichtigen, damit Du mit Deiner neuen Strickdecke rundum glücklich und zufrieden bist. Die unterschiedlichen Materialien stellen verschiedene Ansprüche an Reinigung und Pflege, die Du auf jeden Fall berücksichtigen solltest.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Strickdecken

Platz 1: Kuscheldecke Strick 140×190 cm dunkelgrau

Die Strickdecke der Marke wometo hat eine Größe von 140x190cm. Neben diesem dunkelgrau stehen noch weitere Farben zur Auswahl, darunter zum Beispiel auch farbenfrohere Farben wie Beere, Gelb oder Grün. Sie ist sehr edel und hochwertig verarbeitet und besonders weich und anschmiegsam. Die Decke ist nach ÖkoTex Standard 100 schadstoffgeprüft und sehr pflegeleicht und bei 30 Grad waschbar. Als Material kommt 100% Polyacryl zum Einsatz und das Strickmaß ist ca. 130x170cm.

Platz 2: Nielsen Wohndecke Alen grob gestrickt, 150×200 cm

Darf es etwas größer sein? Die Strickdecke von Nielson ist grob gestrickt und hat eine Größe von 150x200cm. Dieses Modell ist in fünf Farben zu haben (Creme Weiß, Sand, Antikgrau, Hellgrau oder Dunkelgrau) Beide Varianten bestehen zu 100% aus Baumwolle und sind nach ÖkeTex Standard 100 zertifiziert. Das elegante Design passt in so ziemlich jeden Einrichtungsstil. Der weiche und anschmiegsame Baumwollstoff, fühlt sich sehr gut an.

Platz 3: AUSTINCIAGA Decke aus Strick, Plaid, Sofa

Auch die Strickdecke von der Marke AUSTINCIAGA können wir empfehlen. Während das hier verlinke Modell in Beige gefärbt ist, sind es noch ganze sieben weitere Farben verfügbar. Darunter zum Beispiel Gelb, Braun und Grau. Auch diese Größe ist variabel, denn es stehen folgende Maße zur Auswahl: 70x100cm, 100x150cm, 130x170cm und 150x200cm. Diese Strickdecke besteht aus Acryl, ist hautfreundlich und warm. Sie hat eine hervorragende Atmungsaktivität, sodass Sie sie bequem für alle Jahreszeiten verwenden können.

Platz 4: Hayisugal Wohndecke Weich Strick Wolldecke

Bei der Wohndecke von Hayisugal handelt es sich um eine sehr schick gestrickte Wolldecke. Sie hat eine Größe von 125x210cm und ist im schlichten Beige gefärbt. Die Farbe kann allerdings zwischen acht unterschiedlichen und abwechslungsreichen Farben gewählt werden. Folgende Farben stehen aus Auswahl: Beige, Dunkelgrün, Gelb, Grau, Grün, Hellgrau, Karamellfarbe und Rosa. Durch die antistatische Behandlung ist die Decke super weich, luftig und besonders glatt und angenehm auf der Haut.

Platz 5: Kuscheldecke Strickdecke, Baumwolle

Du bist auf der Suche nach einer richtig schönen Kuscheldecke? Dann ist diese Strickdecke von der Marke MYLUNE HOME vielleicht etwas für Dich! Die grob gestrickte Tagesdecke besteht aus feinster Baumwolle und hat eine Größe von 180x200cm. Neben diesem Grün sind noch acht weitere verfügbar, die wären: Braun, Grün-grau, Hellblau, Rot, Senfgelb, Weiß, Senfgelb120 und Weiß120. Für den vereinfachten Herstellungsprozess kommen keine Chemikalien oder feuerhemmende Mittel zum Einsatz.

Strickdecken bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Strickdecke Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Strickdecken finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf einer Strickdecke achten solltest

Gerade in den der kühleren Jahreszeit und im Winter machst Du es Dir sicherlich auf Deiner Couch gerne gemütlich. Um ein wohliges und warmes Gefühl zu erzeugen, ist eine Wohndecke der ideale Begleiter. Du hast die Wahl zwischen verschiedenen Arten von Decken, doch die Strickdecke ist ein besonderes Accessoire, das nicht nur durch ihre Machart Gemütlichkeit verbreitet, sondern besonders warm und kuschelig ist.

Was ist eine Strickdecke?

Die Strickdecke gibt es schon seit vielen Jahrzehnten, wobei sie immer mal wieder komplett vom Markt verschwunden ist und immer wieder ein Revival erlebt. Aus gutem Grund! Denn Strickdecken sind zum Beispiel für Babys ein wichtiges Zubehör, um die Wärme zu ersetzen, die ihnen nach der Geburt durch den Mutterleib nicht mehr gegeben wird. Gerade bei Neugeborenen ist das Immunsystem noch nicht allzu gut entwickelt und noch im Anfangsstadium. Die kleinen neuen Erdenbürger können mit einer Strickdecke deutlich mehr Schutz genießen. Den meisten jungen Eltern ist das bewusst, weshalb sie zu einer gestrickten Decke für den Nachwuchs zurückgreifen.

Doch nicht nur bei frischgebackenen Eltern ist die Strickdecke ein beliebtes Accessoire. Auch in moderne Wohnzimmer hat diese Art von Decke Einzug gehalten. Wenn Du Dich nach einer Kuscheldecke umschaust, wirst Du schnell feststellen, dass die gestrickten Modelle voll im Trend liegen. Strickdecken haben eine ganz besondere Oberflächengestaltung, da diese meist aus dicken Garnen gestrickt werden. Es gibt auf feiner strukturierte Strickdecken. Da heute aber nicht mehr so viele Menschen die Kunst des Strickens beherrschen, kannst Du Dir heute eine Strickdecke kaufen und brauchst Dich nicht hinzusetzen und wie Oma oder Uroma eine besondere Decke zu stricken.

Welche Materialien werden für eine Strickdecke verwendet?

In Bezug auf das Material bekommst Du bei Strickdecken zahlreiche Optionen geboten. Darum kannst Du entscheiden, ob Du lieber ein Modell aus Naturfaser oder doch lieber eine Kunstfaser-Variante haben möchtest. In der Regel sind Kunstfaser-Strickdecken günstiger zu bekommen, im Gegensatz zu Naturfasern. Obendrein sind Kunstfasern unempfindlicher gegenüber Schmutz und sie lassen sich leichter reinigen. Meist kommen Polyester, Fleece oder Mikrofaser für die Herstellung der Strickdecke zum Einsatz. Beide Materialien sind relativ hochwertig und vorteilhaft ist, dass diese Decken nicht fusseln.

Im Gegensatz zu Fleece-Decken sind diese Modelle meist teurer und halten Dich nicht so warm wie kuscheliges Fleece. Strickdecken aus reiner Baumwolle oder Wolle bestehen zu 100 Prozent aus Naturfasern. Strickdecken die aus Baumwolle hergestellt sind, zählen zu den leichteren leichten Varianten und lassen sich sehr gut an lauen Sommerabenden auf Deiner Terrasse verwenden, wenn die Luft langsam kühler wird. Strickdecken aus Wolle können mitunter recht schwer sein. Dafür sind sie durch ihre wärmenden Eigenschaften besonders bei kälteren Temperaturen ein idealer Begleiter. Die meiste Wärme spenden Dir grob gestrickte Wohndecken aus grob gestricktem Garn, weil diese durch ihre Struktur eine optimale Zirkulation bereitstellen.

In welchen Größen werden Strickdecken angeboten?

Strickdecken bekommst Du in vielen verschiedenen Größen, wobei 170×130 Zentimeter oder 180×120 Zentimeter zu den Standardabmessungen gehören. Du findest aber auch Sondergrößen. Die gestrickten Wohndecken haben dann eine Abmessung von 200×140 Zentimeter bis hin zu 220×240 Zentimeter. Unter diesen XXL-Strickdecken ist genug Platz für Dich, Deinen Lieblingsmenschen und Deinen Nachwuchs.

Gibt es auch personalisierte Strickdecken?

Je nach Art der Strickdecken, lassen sich diese mit Deinem Namen, einem Logo oder einem Spruch personalisieren. Das ist natürlich besonders schön, wenn Du die Strickdecke verschenken möchtest. Gibt es bei Dir zu Hause immer wieder Diskussionen auf der heimischen Couch, wem die Strickdecke nun gehört, kann eine Personalisierung auch durchaus sinnvoll sein. Da Dein Name darauf steht, kannst Du eindeutig belegen, dass es Deine Strickdecke ist. Es gibt auch einige Hersteller, die eine Strickdecke nach Deinen Wünschen anfertigen. So kannst Du Dir eine spezielle Farbe und ein Muster aussuchen und der Hersteller fertigt Dir Deine ganz persönliche Strickdecke an. Im Gegensatz zu Massenwaren sind individuell gefertigte Strickdecken deutlich teurer. Doch mitunter kann es sich wirklich lohnen, auf einen solchen Service zurückzugreifen.

Welche Muster gibt es bei Strickdecken?

Genauso unterschiedlich wie das Material und die Farben, sind auch die Strickmuster, die Dir bei einer Strickdecke angeboten werden. Du bekommst sie zudem aus dicken und dünneren Garnen. Dickere Garne werden meist ganz klassisch nur mit rechten oder linken Maschen gestrickt, weil das Garn alleine schon eine besondere Ausstrahlung hat. Feinere Garne werden bei Strickdecken oftmals im Perlmuster, Zopfmuster, Fechtmuster, Rosenmuster oder Patentmuster gestrickt. Diese wirken am schönsten, wenn die Decke einfarbig ist. Wünschst Du Dir mehrere Farben in einer Strickdecke, werden Dir Varianten mit Fischgrat-Muster, Norwegermuster, Norwegermuster oder bunte Streifenmuster angeboten. Durch die vielfältige Auswahl kannst Du genau die Strickdecke ausfindig machen, die perfekt zu Deiner Einrichtung und Deinen Wünschen passt.

Sind Strickdecken für Babys geeignet?

Je nachdem, aus welchem Material die Strickdecken bestehen, kannst Du sie auf jeden Fall auch für Babys und Kleinkinder verwenden.  In Naturfasern sind tendenziell weniger Schadstoffe enthalten, weshalb natürliche Fasern für Kinder besser geeignet sind. Achte bei der Strickdecke für Babys, dass das Material der Jahreszeit angepasst ist. Andernfalls kann es passieren, dass es Deinem Nachwuchs zu kalt oder viel zu warm ist. Generell sind Strickdecken sehr gut zum Kuscheln und einmummeln geeignet. Soll Dein Baby eingekuschelt in der Strickdecke schlafen, solltest Du den Nachwuchs immer im Auge behalten, damit die Kleinen durch die Rückatmung in der Bauchlage nicht ersticken. Das kann auch passieren, wenn Du die Kleinen unbeaufsichtigt auf der Strickdecke spielen lässt. Dieser Grundsatz gilt nicht nur für Strickdecken, sondern für Decken im Allgemeinen. Strickdecken sind perfekt, wenn Du mit Deinem Nachwuchs im Kinderwagen oder Buggy spazieren gehst. Du kannst die Kleinen darin einwickeln und das weiche Material schmiegt sich angenehm an den kleinen Körper an.

Was kostet eine Strickdecke?

Bei Strickdecken variieren die Preis je nach Größe und verwendetem Material. Damit Du Dir einen groben Überblick verschaffen kannst, haben wir uns die Preise von Strickdecken in den Standardgrößen 170×130 und 180×120 Zentimeter genauer angeschaut und dabei eine Unterteilung in die verschiedenen Materialien vorgenommen.  Eine Strickdecke aus Kunstfaser wie Polyamid, Polyester oder Mikrofaser liegt preislich zwischen 3 und 20 Euro. Wünschst Du Dir ein Modell aus Naturfaser wie Baumwolle oder Wolle, zahlst Du dafür zwischen etwa 20 und 200 Euro. Bei den hochpreisigen Decken kommen zum Beispiel Kaschmir, Seidengarne, Lammwolle, Schurwolle oder Merinowolle zum Einsatz. Es gibt auch Strickdecken, die mehrere Naturfasern miteinander vereinen und eine ganz besondere Haptik bereitstellen. Sie gehören zu den Luxus-Strickdecken und kosten im Durchschnitt zwischen 100 und 200 Euro. Für welche Strickdecke Du Dich letztendlich entscheidest, hängt immer davon ab, was Du für die Kuscheldecke ausgeben möchtet und welches Material von der Haptik am besten gefällt.

Wo kannst Du eine Strickdecke kaufen?

Strickdecken bekommst Du in zahlreichen Ausführungen, Größen und Farben beim Händler vor Ort oder in Online-Shops. Mitunter bieten Dir vor Ort große Kaufhäuser und Fachgeschäfte für Wohnaccessoires ein schönes Sortiment. Möbelhäuser haben auch eine feine Auswahl im Programm, sodass Du dort auch das richtige Modell finden kannst. Aber auch bei Discountern wie Aldi, Lidl & Co. kannst Du eine Strickdecke für das Wohnzimmer zum Einkuscheln bekommen, wenn es wieder ein spezielles Angebot zu Wohnaccessoires gibt. Fündig wirst Du vor Ort in folgenden Geschäften:

  • Dänisches Bettenlager
  • Ikea
  • Roller
  • Tedox
  • Segmüller

Möchtest Du ganz komfortabel und bequem von Deinem Sofa aus nach der passenden Strickdecke suchen, lohnt es sich im Internet zu schauen.

Warum solltest Du im Internet nach einer passenden Strickdecke Ausschau halten?

Strickdecken kannst Du im Internet teilweise direkt über die Herstellerseiten und genauso in zahlreichen Online-Shops kaufen. Es gibt ausführliche Produktbeschreibungen, die Dir einiges über das jeweilige Modell verraten. Du kannst ganz einfach die Qualität, das Material und Preise vergleichen und die gestrickte Wohndecke auswählen, die Deinem persönlichen Geschmack entspricht und perfekt in Dein Wohnambiente passt. Online-Shopping bietet Dir zahlreiche Vorteile. Du bist nicht abhängig von Ladenöffnungszeiten und kannst immer und überall nach einer Strickdecke suchen. Es gibt eine umfangreiche Auswahl und zahlreiche Online-Shops, um die beste Strickdecke ausfindig zu machen.

Hast Du Fragen zum Produkt oder wünschst Du eine individuelle Beratung, kannst Du dafür die Hotline des Online-Händlers nutzen. Viele Online-Shops kannst Du auch via E-Mail oder Live-Chat kontaktieren. Hast Du die gestrickte Wohndecke gefunden, der genau Deinen Wünschen entspricht, ist der Kauf im Handumdrehen abgeschlossen. Dafür bieten Dir die Händler eine einfache Bestellabwicklung und zahlreiche Zahlungsmethoden. Häufig gibt es sogar eine versandkostenfreie Lieferung direkt zu Dir nach Hause. Ist die ausgesuchte Strickdecke verfügbar, erfolgt die Lieferung innerhalb weniger Tage. Folgende Online-Shops bieten Dir eine große Auswahl:

  • Amazon.de
  • Hessnatur.de
  • Home24.de

Wie wird eine Strickdecke richtig gereinigt und gepflegt?

Bei der Reinigung und Pflege kommt es immer auf das Material an, aus dem die Strickdecke hergestellt ist. Danach richtet sich auch, ob eine Wäsche der Kuscheldecke aufwendig oder einfach gestaltet ist. Kunstfasern bieten oftmals den Vorteil, dass Du diese ganz einfach in die Waschmaschine geben kannst. Teilweise ist sogar eine Wäsche mit höheren Temperaturen möglich und manche Strickdecken kannst Du nach der Wäsche einfach in den Trockner stecken. In einem solchen Fall musst Du nie lange auf Deine kuschelige und warme Strickdecke verzichten. Strickdecken aus Naturfaser kannst Du meist auch in der Waschmaschine waschen. Dafür solltest Du allerdings niedrige Temperaturen und den Schonwaschgang wählen.

Lässt sich die Decke nur chemisch reinigen, kannst Du sie nicht selber waschen, sondern in die Reinigung bringen. In der Regel sind Naturfasern nicht so strapazierfähig wie Kunstfasern. Daher solltest Du Strickdecken aus Naturfasern nur waschen, wenn dieses unbedingt notwendig ist. Häufiges Waschen wirkt sich negativ auf die Qualität aus. Die Strickdecken leiden stark und können anfangen zu fusseln. Werfe immer einen Blick auf die Pflegehinweise des Herstellers, die Du meist auf dem Schild an der Strickdecke findest. So erfährst Du im Handumdrehen, wie Du Deine Kuscheldecke am besten reinigst und pflegst. Wenn es keine Pflegehinweise gibt, kannst Du im Internet die Herstellerseite aufrufen und dort die Pflegehinweise nachlesen.

Tipp: Generell gilt die Empfehlung, dass Du Strickdecken nicht öfter als ein- bis zweimal im Jahr waschen solltest. Wenn Du Dich daran hältst und die richtige Pflege verwendest, hast Du lange Freude an Deiner neuen Strickdecke und eine häufige Reinigung ist gar nicht notwendig.

Wie kannst Du eine Strickdecke selber herstellen?

Natürlich kannst Du Dir Deine neue Wohndecke selber stricken. Dafür findest Du im Internet zahlreiche DIY-Ideen. Entsprechend der Strickanleitungen besorgst Du Dir das Strickgarn und passende Stricknadel und schon kannst Du mit dem Stricken Deiner neuen Lieblingsdecke starten. Hast Du dickes Garn und dicke Stricknadeln gewählt, bist Du mit dem Stricken einer rustikalen Strickdecke im Handumdrehen fertig. Wählst Du feineres Garn und dünnere Nadeln, brauchst Du deutlich länger, bis Deine Strickdecke fertig ist. Da Wolle, je nach Art nicht besonders preiswert ist, solltest Du schauen, wie hoch die Materialkosten letztendlich werden. Dafür rechnest Du den Einzelpreis für ein Wollknäuel auf die Menge hoch, die benötigt wird. Anhand dessen kannst Du überlegen, ob sich das selber stricken rechnet. Bedenke auch die Zeit, die Du zum Stricken brauchst. Möchtest Du Dich nach kurzer Zeit in Deine Strickdecke einkuscheln, lohnt es sich vielleicht eher, eine fertige Decke zu kaufen, anstatt diese selber zu stricken.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Strickdecken passt am besten zu Dir?

Das Angebot an Strickdecken ist sehr groß. Deshalb ist es nicht immer einfach, die richtige Auswahl zu treffen und auf Anhieb das beste Modell zu finden, welches Deinen Wünschen und Anforderungen entspricht. Doch bevor Du Dich nach einer gestrickten Wohndecke auf die Suche begibst, solltest Du im ersten Schritt überlegen, welche Größe die Strickdecke haben soll. Hast Du diesbezüglich eine Entscheidung getroffen, kannst Du die gewünschte Größe bei den Suchparametern eingeben und Du bekommst nur Modelle angezeigt, die Deinem Wunsch entsprechen. Dir eröffnen sich dabei verschiedene Arten von Strickdecken, sodass Du Dich zwischen einer schlichten oder aufwendig gestalteten Strickdecke entscheiden kannst. Beinahe für jeden Geschmack und jede Anforderung gibt es die optimale Lösung. Strickdecken lassen sich vor allen Dingen hinsichtlich der verwendeten Materialien unterscheiden. Du bekommst:

  • Strickdecken aus Naturfaser
  • Strickdecken aus Kunstfaser

Bei Strickdecken aus Naturfasern kannst Du zudem zwischen Baumwolle, Merinowolle, Lammwolle, Schafwolle, Kaschmir, Seidengarnen und Schurwolle wählen. Bei Kunstfasern bekommst Du Strickdecken aus, Polyester, Mikrofaser oder Chenille angeboten. Jedes Material hat ganz individuelle Eigenschaften und eigene Vor- und Nachteile. Dazu gehören unter anderem eine unterschiedliche Wärmespeicherung und stark variierende Preise. Je nachdem, wie Deine Vorlieben gestaltet sind und wofür Du die Strickdecke verwenden möchtest, ist ein bestimmtes Material für Dich die bessere Wahl. Weniger wichtig ist dabei, ob Deine Wahl auf eine Naturfaser oder Kunstfaser fällt. Welche Eigenschaften bringen die unterschiedlichen Materialien von Strickdecke mit?

Vor jedem Kauf einer Strickdecke sollten Verbraucher darauf achten, woraus sie genau gestrickt wurde, in welchem Land sie möglicherweise hergestellt wurde und weitere Details müssen berücksichtigt werden. So können Verbraucher direkt abwiegen, ob die Strickdecke das eigene Interesse erweckt und alles seine Richtigkeit hat.


Naturfasern

Diese Strickdecken können aus tierischen, pflanzlichen oder mineralischen Grundmaterialien entstehen. Oftmals wird bei gestrickten Wohndecken Baumwolle, Schafwolle oder Lammwolle verwendet. Baumwolle ist weniger pflegeintensiv und kann einfach in der Waschmaschine gereinigt werden, während Du bei Schurwolle, Kaschmir, Lamm- und Merinowolle einen größeren Aufwand betreiben musst. Diese Naturfasern lassen sich nicht unbedingt in der Waschmaschine reinigen. Gerade in kalten Wintermonaten hält Dich eine Strickdecke aus Kaschmir, Merino-, Lamm- und Schafwolle besonders kuschelig warm.

Du kannst Dich auf Deiner Couch darin einkuscheln, relaxen und den Winter Winter sein lassen. Die kalten Temperaturen und der Schnee vor Deiner Haustüre stören Dich nicht. Die Streckdecke hält Deinen Körper schön warm und schützt ihn perfekt vor dem Auskühlen. Wenn Du unter Allergien leidest, solltest Du bei einer Strickdecke aus Naturfasern Vorsicht walten lassen. Gerade Schafwolle kann sich auf der Haut ziemlich kratzig anfühlen, was sehr unangenehm sein kann. Auch Baumwolle kann zu Juckreiz und Hautirritationen führen, was allerdings deutlich seltener passiert. Achte bei einer Strickdecke aus Naturfasern darauf, dass diese nicht mit irgendwelchen Bleichmitteln oder anderen schädlichen Stoffen behandelt wurden.

Vorteile

  • Fühlen sich sehr angenehm auf der Haut an
  • Bieten einen hohen wärmenden Charakter
  • Verhindern schnelles Auskühlen bei kalten Temperaturen

Nachteile

  • Nicht unbedingt für Allergiker ideal
  • Meist um einiges teurer als Strickdecken aus Kunstfasern

Kunstfasern

Bei Polyester, Chenille und Mikrofaser handelt es sich um Chemiefasern, aus denen Strickdecken hergestellt werden.  Die in Fabriken künstlich hergestellten, synthetischen Fasern, sind um einiges günstiger, weshalb Du für solche Strickdecken meist nicht so viel bezahlst wie für eine gestrickte Decke aus Naturfasern. Chemiefasern können auch einen natürlichen Ursprung haben, allerdings gibt es Unterschiede bei der Verarbeitung. Vor der Verarbeitung erfolgt eine chemische Behandlung. Aus diesem Grund werden Bambus, Viskose und Proteine auch in die Rubrik Kunstfaserprodukte eingeordnet.

Mit Strickdecken aus Kunstfaser sind Allergiker gut beraten. Künstlich hergestellte Fasern verursachen weder Juckreiz, noch Hautirritationen. Wenn Du Dir nicht sicher bist, ob Du an Allergien leidest, solltest Du Dich bestenfalls für eine Strickdecke aus Kunstfasern entscheiden. Neigst Du zu starkem Schwitzen und vermehrter Schweißbildung, solltest Du eine Strickdecke aus Kunstfaser besser meiden, wenn Du lange und gerne eingekuschelt auf der Couch liegst. Sehr wahrscheinlich wird es Dir unter der Decke schnell zu warm. Kunstfasern verfügen über eine eingeschränkte Atmungsaktivität. Dadurch kann kein optimaler Wärme- und Feuchtigkeitsaustausch stattfinden.

Vorteile

  • Angenehm weich und kuschelig
  • Für Allergiker geeignet
  • Oft günstig zu bekommen

Nachteile

  • Oftmals schlechte Wärmeregulierung
  • für Menschen, die stark schwitzen, weniger geeignet

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Strickdecken miteinander vergleichen?

Um Deine perfekte Wohndecke zu finden, solltest Du genau überlegen, wofür Du sie benötigst und einsetzen möchtest. Soll sie zum Einkuscheln für gemütliche Sofaabende oder als Kuschel- oder Spieldecke für Deinen Nachwuchs dienen. Hast Du diesbezüglich eine Entscheidung getroffen, kannst Du mit der Suche nach Deiner individuellen Strickdecke starten. Schnell wirst Du aber feststellen, dass es gar nicht so leicht ist, einzelne Strickdecken gegenüberzustellen und zu bewerten, um das beste Modell ausfindig zu machen. Es gibt aber einige Faktoren, anhand derer Dir ein Vergleichen gelingt. Zusammengefasst handelt es sich dabei um folgende Punkte:

  • Material
  • Größe
  • Farbe
  • Reinigung und Pflege

Lässt Du diese Aspekte in Deine Kaufentscheidung einfließen, wirst Du garantiert die beste Strickdecke finden, die Deinem Wünschen und Anforderungen entspricht. Nachfolgend haben wir für Dich zusammengefasst, worum es bei den einzelnen Punkten geht.

Material

Für eine Strickdecke aus Schafwolle werden etwa 4,5 Kilogramm Wolle verarbeitet. Pro Schur gibt es von jedem Schaf rund 3,5 bis 4 Kilogramm Wolle, was natürlich von der Größe und Rasse des Tieres abhängig ist. Im Vergleich dazu, kannst Du aus der gleichen Menge etwa drei Pullover stricken. Denke genau darüber nach, ob Du eine Strickdecke aus Natur- oder Kunstfaser haben möchtest. Je nach Deinen eigenen Vorlieben, kannst Du zwischen verschiedenen Materialien auswählen. Du kannst die Strickdecken auch je nach Jahreszeit verwenden, da es sich mit verschiedenen Wärmegraden gibt.

Strickdecken bekommst Du aus unterschiedlichen Materialien und in vielen verschiedenen Größen.
Strickdecken bekommst Du aus unterschiedlichen Materialien und in vielen verschiedenen Größen.

Größe

Strickdecken bekommst Du in unterschiedlichen Größen. Angeboten werden sie Dir in Abmessungen von 170×130 Zentimeter, 180×120 Zentimeter, 150×200 Zentimeter, 170×200 Zentimeter und ebenso im XXL Format mit einer Größe von 220×240 Zentimeter. Die Standardgrößen bei Strickdecken sind 170×130 Zentimeter und 180×120 Zentimeter. Wünschst Du Dir eine größere Strickdecke, solltest Du zu Abmessungen von 150×200 oder 170×200 Zentimeter greifen oder gleich eine XXL-Strickdecke kaufen.

Farbe

Welche Farbe Du bei der Strickdecke auswählst, ist immer reine Geschmackssache. Du kannst zum Beispiel die Farbe der Strickdecke an Deine Couch oder die Einrichtung anpassen oder eine Farbe auswählen, um die Strickdecke zu einem besonderen Blickfang zu machen. Hast Du eine absolute Lieblingsfarbe, in der Deine neue Strickdecke unbedingt sein soll, kannst Du die Suche in den Online-Shops einschränken und Dir nur Modelle in dieser Farbe anzeigen lassen. So brauchst Du nicht den ganzen Shop zu durchsuchen und wirst garantiert schnell fündig werden.

Fenstersauger Test

Fenstersauger Test 2022 Die 5 besten Fenstersauger

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Fenstersauger Test 2022. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Fenstersauger. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den… ... über Kaffeevollautomaten weiterlesen

Reinigung und Pflege

Wie Du Deine Strickdecke reinigst und pflegst, kommt immer auf das Material an. Im Regelfall sind Kunstfasern strapazierfähiger und können bedenkenlos in der Waschmaschine gewaschen und die Decken lassen sich mitunter sogar im Trockner trocknen. Wünschst Du eine Strickdecke aus Wolle musst Du unterscheiden, da nicht alle Wollsorten gleich sind. Generell lässt sich aber sagen: Je feiner die Wolle, desto angenehmer ist die fertige Strickdecke. Herauszufinden, wie Hersteller es schaffen, so feine Wolle zu produzieren, ist nicht ganz einfach. Die Feinheit und Hochwertigkeit der Wolle hängt viel mit den Lebensumständen der Schafe zusammen. Tiere, die besonders feine und hochwertige Wolle liefern sollen, leben in klimatisierten Ställen. Sie kommen nicht nach draußen auf die Wiese und können so auch keine Gift- oder Schadstoffe aufnehmen, die sich im Gras und der Luft befinden.

Es gibt auch Schafe, denen sanfte Musik vorgespielt wird. Das soll verhindern, dass die Tiere großem Stress ausgesetzt sind, was die Qualität der Wolle beeinflussen würde. Besteht Deine Strickdecke aus Naturfasern, solltest Du für die Reinigung und Pflege nur schonende Temperaturen wählen, den Schonwaschgang und Feinwaschmittel nutzen. Bei manchen Naturfasern solltest Du zwingend auf die Reinigungsvorgaben es Herstellers achten. Hersteller machen immer genaue Angaben dazu, wie die Reinigung und Pflege der Strickdecke aussehen soll. Wenn Du Dich daran hältst, wirst Du auch lange Freude an Deiner Strickdecke haben.

Strickdecke Test
Eine Strickdecke hält Dich warm und ermöglicht Dir auf dem Sofa oder an Deinem Lieblingsplatz gemütliche Stunden.

Wissenswertes über Strickdecken – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest einen Strickdecken-Test durchgeführt?

Potenzielle Käufer greifen gerne gut recherchierte Produkten und ausführlichen, transparenten Testberichten mit wichtigen Referenzwerten, um diese in die Kaufentscheidung einfließen zu lassen. Sie dienen zum Selektieren der angebotenen Produkte und helfen dabei, genau das geeignete Modell zu finden. Die erstellen Testberichte basieren auf strengen Prüfkriterien. Bisher hat die Stiftung Warentest leider noch keinen Strickdecken-Test durchgeführt. Auch bei Öko Test, Konsument.at oder k-Tipp.ch gibt es bisher noch keinen Testbericht. Bei der Stiftung Warentest haben wir aber einen Testbericht zu Bettdecken gefunden, der für Dich vielleicht interessant sein kann, wenn Du überlegst, eine neue Bettdecke anzuschaffen.

Für den Testbericht haben sich die Experten 11 Synthetik Decken und drei Winterdecken aus Merinowolle,  Kamelhaar und einem Baumwolle-Hanf-Mix genauer angeschaut. Alle getesteten Decken halten Dich warm. Manche Decken schrumpfen aber beim Waschen stark in der Größe oder werden teilweise durchsichtig, weil die Füllung verrutscht ist. Den Testbericht gibt es in der Ausgabe 10/2019, den Du für einen geringen Betrag freischalten und im Ganzen studieren kannst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gibt es EU-Richtlinien und Anordnungen zu Strickdecken?

Eine Vielzahl von EU-Richtlinien, Anordnungen, Normen und Rechtsvorschriften regeln bei unterschiedlichen Produkten, ob diese überhaupt auf dem europäischen Binnenmarkt verkauft werden dürfen. Sie nehmen dafür die Sicherheit für den Verbraucher genauer unter die Lupe, um diesen in hohem Maß vor gesundheitlichen Schäden und Verletzungen zu schützen. Dafür gibt es unter anderem das Produktsicherheitsgesetz, kurz ProdSG. Es dient einerseits zur Überprüfung der gesetzlichen Maßgaben sowie für die Produktzulassung auf dem EU-Binnenmarkt und andererseits  zur Feststellung, ob die Anforderungen gemäß der EU-Gesetzgebung erfüllt werden. Nicht immer beziehen sich die Richtlinien auf ein spezielles Produkt, sondern auf die Materialien, aus denen Gegenstände für den täglichen Gebrauch und eben auch Strickdecken hergestellt werden. Sie dürfen keine Schadstoffe enthalten und abgeben. EU-Richtlinien und Anordnungen legen hinsichtlich Schutz und Sicherheit der Verbraucher Mindeststandards fest, die beispielsweise in den EU-Richtlinien 89/392/EWG und 89/655/EWG geregelt sind.

Es gibt aber auch solche Produkte, für die es keine spezifischen Anordnungen und Normen gibt. Für sie gelten die allgemeinen Produktsicherheitsrichtlinien. Im Produktsicherheitsgesetz wurde im Abschnitt 5 das deutsche GS-Zeichen aufgenommen, das für geprüfte Sicherheit steht und nur von unabhängigen Prüfinstitutionen vergeben wird. Ebenfalls gibt es die CE-Kennzeichnung (Communautés Européennes) mit der die Bestätigung erfolgt, dass dieses spezielle Produkt den Anforderungen der zutreffenden EU-Richtlinien entspricht. Die Regelung zur CE-Kennzeichnung kannst Du in der EU-Richtlinie 93/68/EWG nachlesen. Möchtest Du eine Strickdecke kaufen, solltest Du ein Produkt aus der EU wählen, das die  Mindeststandards erfüllt. Unterschiedliche Siegel und Zertifikate bestätigen, dass keine Schadstoffe oder Pestizide enthalten sind und die Strickdecke bedenkenlos zum Kuscheln auf der Couch verwendet werden kann.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.strickanleitungen-kostenlos.de/strickdecke-baby/
  • https://zuhausewohnen.de/einrichtungstipps/einrichten-nach-zimmern/wohn-schlafzimmer/download/leichte-strickdecke
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Decke_(Textilie)

Bildnachweis:

  • https://unsplash.com/photos/aJN-jjFLyCU
  • https://unsplash.com/photos/o9dtfshlJ60
Rate this post





Letzte Aktualisierung am 29.09.2022 um 21:52 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API