Zum Inhalt springen
Foto
Rabbitgoo Fensterfolie statisch haftend Sichtschutzfolie Selbstklebend Klebefolie Milchglasfolie...
rabbitgoo 3D Fensterfolie Selbstklebend Dekorfolie Sichtschutzfolie Statisch Haftend Anti-UV - 43 x...
Zindoo Streifen Blickdicht Fensterfolie Sichtschutzfolie Statische Folie ohne Klebstoff Büro und...
Lifetree Fensterfolie Sichtschutzfolie Streifenfolie Selbstklebend ohne Klebstoff 128 2D Statisch...
Amazon Brand - Umi Fensterfolie - Sichtschutz Fensterfolien Statisch Fensterfolie Gegen Hitze,...
Kundenbewertung
-
-
-
-
-
Art
Fenster­fo­lie
Fenster­fo­lie
Fenster­fo­lie
Fenster­fo­lie
Fenster­fo­lie
Ar­ti­kel­ma­ße (L x B)
200 x 90 cm
200 x 43 cm
30 x 200 cm
200 x 45 cm
200 x 60 cm
Material
PVC
PVC
PVC
Kunst­stoff
PVC
Muster
Sterne
Bunt
Streifen
Streifen
ohne Muster
Elek­tro­sta­ti­sche Kle­be­haf­tung
Selbst­kle­bend
UV-Schutz
sehr hoch
be­son­ders hoch
sehr hoch
be­son­ders hoch
sehr hoch
Weitere Größen
  • 44,5 x 200 cm
  • 44,5 x 300 cm
  • 60 x 200 cm
  • 44,5 x 200CM
  • 44.5 x 300CM
  • 60 x 150CM
  • 30 x 400 cm
  • 44.5 x 200 cm
  • 44.5 x 300 cm
  • und weitere
  • 43 x 200 cm
  • 45 x 400 cm
  • 60 x 200 cm
  • 60 x 300 cm
  • und weitere
  • 45 x 200 cm
  • 90 x 400 cm
  • 60 x 300 cm
  • und weitere
  • Preis inkl. MwSt.
    22,49 EUR
    Preis nicht verfügbar
    10,99 EUR
    9,99 EUR
    18,94 EUR
    anschauen
    Angebot bei Amazon.de ansehen
    Angebot bei Amazon.de ansehen
    Angebot bei Amazon.de ansehen
    Angebot bei Amazon.de ansehen
    Angebot bei Amazon.de ansehen
    Foto
    Rabbitgoo Fensterfolie statisch haftend Sichtschutzfolie Selbstklebend Klebefolie Milchglasfolie...
    Kundenbewertung
    -
    Art
    Fenster­fo­lie
    Ar­ti­kel­ma­ße (L x B)
    200 x 90 cm
    Material
    PVC
    Muster
    Sterne
    Elek­tro­sta­ti­sche Kle­be­haf­tung
    Selbst­kle­bend
    UV-Schutz
    sehr hoch
    Weitere Größen
  • 44,5 x 200 cm
  • 44,5 x 300 cm
  • 60 x 200 cm
  • Preis inkl. MwSt.
    22,49 EUR
    zum Angebot
    anschauen
    Angebot bei Amazon.de ansehen
    Foto
    rabbitgoo 3D Fensterfolie Selbstklebend Dekorfolie Sichtschutzfolie Statisch Haftend Anti-UV - 43 x...
    Kundenbewertung
    -
    Art
    Fenster­fo­lie
    Ar­ti­kel­ma­ße (L x B)
    200 x 43 cm
    Material
    PVC
    Muster
    Bunt
    Elek­tro­sta­ti­sche Kle­be­haf­tung
    Selbst­kle­bend
    UV-Schutz
    be­son­ders hoch
    Weitere Größen
  • 44,5 x 200CM
  • 44.5 x 300CM
  • 60 x 150CM
  • Preis inkl. MwSt.
    Preis nicht verfügbar
    zum Angebot
    anschauen
    Angebot bei Amazon.de ansehen
    Foto
    Zindoo Streifen Blickdicht Fensterfolie Sichtschutzfolie Statische Folie ohne Klebstoff Büro und...
    Kundenbewertung
    -
    Art
    Fenster­fo­lie
    Ar­ti­kel­ma­ße (L x B)
    30 x 200 cm
    Material
    PVC
    Muster
    Streifen
    Elek­tro­sta­ti­sche Kle­be­haf­tung
    Selbst­kle­bend
    UV-Schutz
    sehr hoch
    Weitere Größen
  • 30 x 400 cm
  • 44.5 x 200 cm
  • 44.5 x 300 cm
  • und weitere
  • Preis inkl. MwSt.
    10,99 EUR
    zum Angebot
    anschauen
    Angebot bei Amazon.de ansehen
    Foto
    Lifetree Fensterfolie Sichtschutzfolie Streifenfolie Selbstklebend ohne Klebstoff 128 2D Statisch...
    Kundenbewertung
    -
    Art
    Fenster­fo­lie
    Ar­ti­kel­ma­ße (L x B)
    200 x 45 cm
    Material
    Kunst­stoff
    Muster
    Streifen
    Elek­tro­sta­ti­sche Kle­be­haf­tung
    Selbst­kle­bend
    UV-Schutz
    be­son­ders hoch
    Weitere Größen
  • 43 x 200 cm
  • 45 x 400 cm
  • 60 x 200 cm
  • 60 x 300 cm
  • und weitere
  • Preis inkl. MwSt.
    9,99 EUR
    zum Angebot
    anschauen
    Angebot bei Amazon.de ansehen
    Foto
    Amazon Brand - Umi Fensterfolie - Sichtschutz Fensterfolien Statisch Fensterfolie Gegen Hitze,...
    Kundenbewertung
    -
    Art
    Fenster­fo­lie
    Ar­ti­kel­ma­ße (L x B)
    200 x 60 cm
    Material
    PVC
    Muster
    ohne Muster
    Elek­tro­sta­ti­sche Kle­be­haf­tung
    Selbst­kle­bend
    UV-Schutz
    sehr hoch
    Weitere Größen
  • 45 x 200 cm
  • 90 x 400 cm
  • 60 x 300 cm
  • und weitere
  • Preis inkl. MwSt.
    18,94 EUR
    zum Angebot
    anschauen
    Angebot bei Amazon.de ansehen
    Fensterfolie Test
    Veröffentlicht von: Rene Wildfang|In: Büro, Wohnen|19. Februar 2022
    Wir haben diesen Test & Vergleich (08/2022) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 28.02.2022

    Fensterfolie Test 2022: Die 5 besten Fensterfolien

    Unsere Vorgehensweise

    25
    recherchierte Produkte
    33
    Stunden investiert
    19
    recherchierte Studien
    41
    Kommentare gesammelt

    Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Fensterfolie Test 2022. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Fensterfolien. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die für Dich beste Fensterfolie zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtige Fensterfolie zu kaufen.

    Inhaltsverzeichnis

    Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

    Wenn Du Deine Möbel und sonstige Gegenstände vor einem sonnenbedingtem Verblassen oder Dich und Deine Liebsten vor unbefugten Blicken von außen schützen möchtest, ist eine passende Fensterfolie das Richtige für Dich. Zudem kannst Du die Wärmeregulierung in Deinem Zuhause optimieren, da einige Fensterfolien sowohl Blend- als auch Hitzeschutz bieten.
    Darüber hinaus findest Du besondere Fensterfolien, die als Einbruchschutz dienen. Auch dekorative Folien mit Mustern oder Struktur sind auf dem Markt vertreten. Ob für den Außen- oder Innenbereich, selbstklebend oder haftend, dezent oder in Farbe — die praktischen Fensterfolien gibt es in verschiedensten Ausführungen.
    Sie liegen preislich im erschwinglichen Bereich und können einfach am Fenster angebracht werden, weshalb sie äußerst beliebt sind. Wenn Du mit Deinen Fenstern unzufrieden bist, kannst Du mit der richtigen Fensterfolie sowohl die aufwendige und kostspielige Spezialverglasung als auch bares Geld sparen.

    Ranking: So ist unsere Einschätzung der Fensterfolien

    Platz 1: MARAPON Fensterfolie selbsthaftend Blickdicht [90×200 cm]

    Diese Fensterfolie von der Marke MARAPON ist selbsthaftend und blickdicht. Die Beschichtung ist umweltfreundlich und klebstoff- & leimfrei. Das ermöglicht eine rückstandslose Entfernung, sollte die Folie nicht mehr benötigt werden. Die Anbringung ist super einfach: Die Folie wird einfach mit Seifenwasser angebracht und haftet anschließend durch die statische Aufladung. Die Fensterfolie ist in vier verschiedenen Farben und vielen unterschiedlichen Größen erhältlich.

    Platz 2: Rwest X Fensterfolie Selbsthaftend Blickdicht

    Auch die Rwest X Fensterfolie ist selbsthaftend und blickdicht. Die leicht rauhe Oberfläche der Folie verhindert die Einsicht. Licht scheint jedoch noch genug hindurch, wodurch der Raum immer noch hell und offen wirkt. Wasser ist das Einzig benötigte Hilfsmittel, um die Folie anzubringen. Die Folie gibt es in Glänzend, Matt, Schwarz-weiß, Weiß und Schwarz. Auch die Auswahl an Größen ist sehr groß.

    Platz 3: rabbitgoo Fensterfolie statisch haftend Sichtschutzfolie

    Darf es etwas auffälligeres sein? Dann ist diese Fensterfolie vielleicht etwas für Dich! Die Sichtschutzfolie von der Marke rabbitgoo bietet Schutz für Privatsphäre und lässt gleichzeitig das Licht hindurch. Das klebstofffreie und umweltfreundliche Design vermeidet die Freisetzung von chemischen Substanzen. Die Folie ist einfach statisch haftend und kann innerhalb von wenigen Minuten angebracht werden. Insgesamt sieben unterschiedliche Größen stehen zur Auswahl.

    Platz 4: rabbitgoo 3D Fensterfolie Selbstklebend

    Hier haben wir noch eine auffällige Fensterfolie von rabbitgoo. Die 3D Dekorfolie für Fenster ist ein echter Hingucker. Diese Folie hat keine eigenen Farben, wenn sie allerdings von Licht bestrahlt wird, strahlt sie in tollen Regenbogenfarben. Sie schützt deine Privatsphäre und lässt trotzdem genug Licht hindurch. Durch die Folie hält die Wärme im Winter innen und schützt im Sommer vor direkter Sonneneinstrahlung.

    Platz 5: Lifetree Glasmalerei Fensterfolie Sichtschuzfolie

    Die Fensterfolie ist von der Marke Lifetree und hat eigentlicht genau so ein Motiv, denn es zeigt Äste auf denen Vögel sitzen. Der Rest der Folie besteht aus einer blickdichten Milchglasfolie, welche noch genug Licht hindurch lässt, um den Raum mit Licht zu versorgen. Auch diese Folie haftet durch das Prinzip der elektrostatischen Aufladung. Das Bekleben gestaltet sich ganz einfach, denn es wird nichts anderes als Wasser oder besser noch Seifenwasser benötigt.

    Fensterfolien bei Stiftung Warentest

    Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Fensterfolie Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Fensterfolien finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

    Stiftung Warentest

    Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf von Fensterfolien achten solltest

    Eine breitgefächerte Palette an verschiedenen Fensterfolien tummelt sich auf dem Markt. Die praktischen Folien werden für eine Unmenge von unterschiedlichen Anwendungen genutzt. Noch vor einigen Jahren waren Fensterfolien von minderwertiger Qualität. Sie schrumpften bereits nach kurzer Zeit und bekamen hässliche, abstehende Ränder. Moderne Fensterfolien haben das Problem nicht mehr, sodass die Folien auch nach Jahren nicht an Optik einbüßen. Neben den optischen Qualitäten sind insbesondere die technischen Merkmale und Eigenschaften moderner Fensterfolien von Bedeutung. Welche Vorteile genau bieten Fensterfolien eigentlich?

    Warum sind Fensterfolien so beliebt?

    Wenn Du mit den Eigenschaften Deiner Fenster nicht ganz zufrieden bist, denkst Du sicherlich an eine Verbesserung nach. Doch die konventionelle Optimierung von Fenstern bedeutet nicht selten einen hohen Sanierungsaufwand, wobei ganze Fenster komplett durch gewünschte Exemplare ersetzt werden müssen. Neben dem enormen Arbeitsaufwand schießen in der Regel auch die Kosten rasch in die Höhe. Dies kannst Du Dir jedoch sparen, wenn Du hochwertige Fensterfolien mit den entsprechenden Eigenschaften auf bereits vorhandene Glasflächen anbringst. Im Gegensatz zu einer aufwendigen Fenstersanierung ist das eine preisgünstige und arbeitssparende Lösung. Mit etwas Geduld und Geschick kannst Du die Montage der Fensterfolien komplett selbständig, ohne fremde Hilfe durchführen.

    Welche Vor- und Nachteile von Fensterfolien können hervorgehoben werden?

    Fensterfolien sind äußerst dekorativ, werten die Glasscheibe optisch auf und verleihen einem Raum eine besondere Atmosphäre. Außerdem bieten einige Varianten den idealen Sichtschutz sowohl am Tag als auch in der Nacht, ohne gleich den Raum zu verdunkeln. Fensterfolien gibt es für den Innen- und Außenbereich. Du kannst sie auf das gewünschte Maß zurechtschneiden und schnell am Fenster anbringen. Noch einfacher gelingt Dir das mit statischer Fensterfolie, die ganz ohne Kleber selbst an der Glasoberfläche haftet. Einige Arten von Fensterfolien bieten zudem einen effektiven Sonnenschutz. Nachteilig ist jedoch, dass sie nicht zu 100 Prozent Lichtundurchlässig sind, da es rein physikalisch nicht machbar ist.

    Vorteile

    • Preisgünstig
    • Langlebig
    • Dekorativ
    • Einfach anzubringen
    • Leicht zu entfernen
    • Passgenau zuschneidbar
    • Viele Varianten
    • Nützliche Eigenschaften

    Nachteile

    • Bei unsauberer Montage bilden sich Luftblasen

    Welche Flächen kannst Du mit einer Fensterfolie bekleben?

    Die meisten Fensterfolien eignen sich für nahezu alle Glasarten. Du kannst neben Fenstern auch Duschkabinen, Glastüren oder Trennwände aus Glas mit Fensterfolie versehen. Ob Wohnzimmer, Arbeitszimmer oder Bad — Fensterfolien veredeln und schützen Glasflächen aller Art. Allerdings gibt es auch Einschränkungen: Die verspiegelten Fensterfolien sind dabei die Ausnahmen. Einige spezielle Glasarten (beispielsweise getöntes Doppelglas oder Wärmeschutzglas) vertragen sich nicht mit Spiegelfolien, wenn diese auf der Innenseite angebracht werden. Hierbei bietet sich die Möglichkeit, die Spiegelfolie von Außen zu kleben. Anwendungsbeispiele im Überblick:

    • Fenster
    • Spiegel
    • Glastüren
    • Duschwände
    • Trennwände aus Glas

    Sollten Fensterfolien von Außen oder von Innen angebracht werden?

    Hier kommt es darauf an, um welche Fensterfolie es sich handelt, denn Fensterfolie nicht gleich Fensterfolie. Die meisten Folien werden an der Innenseite des Fensters aufgetragen. Theoretisch kannst Du jede Folie auch an die Außenseite anbringen. Allerdings wird dort die Folie von äußeren Einflüssen zu sehr strapaziert, sodass sich die Haltbarkeit stark verkürzt. Deshalb macht es keinen Sinn, die Fensterfolie von außen zu befestigen. Auf der Innenseite des Fensters hält jedoch die Folie Jahrzehnte lang, weshalb es sinnvoller ist, diese von innen zu kleben. Bei speziellen Folien ist dies jedoch anders — vor allem bei Spiegel-, Sonnenschutz- und teils auch bei Splitterschutzfolien. Solche Folien haben eine spezielle Wirkung, die insbesondere beim Hitzeschutz von Bedeutung ist. Außen geklebt, hält reflektierende Fensterfolie die Strahlen vor dem Glas ab, weshalb das Fensterglas kaum aufgeheizt wird. Die Außenfolien sind im Handel auch als solche gekennzeichnet.

    Was ist der Unterschied zwischen „selbstklebender“ und „selbsthaftender“ Fensterfolie?

    Grundsätzlich unterscheiden sich alle Fensterfolien in „selbstklebende“ und „selbsthaftende“ Folien.

    • Selbstklebende Fensterfolie: Eine Fensterfolie ist selbstklebend, wenn der Kleber bereits auf der Folie aufgetragen ist. Eine selbstklebende Fensterfolie wird deshalb auch als Klebefolie bezeichnet. Die Klebeschicht ist mit einer transparenten Schutzfolie versehen, die Du vor der Montage entfernen musst. Eine solche Klebefolie kannst Du sowohl von innen als auch von außen an die Glasscheibe anbringen.
    • Selbsthaftende Fensterfolie: Eine selbsthaftende Fensterfolie (Adhäsionsfolie) kommt ganz ohne Kleber aus, sondern verfügt über eine statische Haftung. Sie saugt sich quasi an die Glasfläche fest. Die Haftfolie hält stabil und zuverlässig — auch in nasser Umgebung, wie beispielsweise an einer Duschkabine. Nachteilig bei den Haftfolien jedoch ist, dass diese ausschließlich von Innen auf der Glasscheibe befestigt werden können.

    Die Montage auf Fenstern erfolgt auf die gleiche Weise: Sowohl Klebefolien als auch Haftfolien werden im Nassverfahren an die Glasflächen angebracht.

    Wie kannst Du Glasflächen mit der Fensterfolie in sieben Schritten bekleben?

    Die Fensterfolie zu kleben, ist nicht schwer. Du benötigst lediglich etwas Geduld, ein wenig Geschick und unsere Anleitung. Und schon klappt das! Doch bei größeren Flächen sollte die Beklebung besser zu zweit durchgeführt werden. Bevor Du jedoch mit der Anbringung beginnst, musst Du die Fensterfolie auf die benötigte Größe zuschneiden. Hierfür misst Du ganz genau Deine Fensterscheiben aus, überträgst die Maße auf die Folie und schneidest die Folienblätter aus, wobei Du von jeder Seite etwa 3 bis 5 Millimeter mehr abschneidest.

    Schritt 1: Die Glasfläche musst Du zunächst gründlichst reinigen. Um hartnäckigen, trockenen Schmutz wie Farbspritzer oder Fliegenkot zu entfernen, benutze einen Glasschaber. Die Scheibe MUSS absolut sauber und eben sein, ansonsten können später sogenannte „Pickel“ unter der Folie entstehen.

    Schritt 2: Mische Wasser mit Montageflüssigkeit oder Neutralreiniger im Verhältnis 10 Milliliter Montageflüssigkeit zu 1 Liter Wasser und fülle es in eine Sprühflasche. Benutze kein Spülmittel, ansonsten können sich Schlieren auf dem Glas bilden.

    Schritt 3: Wenn Du eine Klebefolie benutzt: Ziehe die durchsichtige Schutzfolie vorsichtig, an einer Ecke beginnend von der Fensterfolie ab. Bei Haftfolie entfällt dieser Schritt.

    Schritt 4: Fensterfolie und Glasfläche mit der Flüssigkeit gut einsprühen.

    Schritt 5: Die Fensterfolie ans Fenster anlegen und in die gewünschte Position schieben.

    Schritt 6: Ist die Folie perfekt positioniert, schiebe das Wasser sowie Luftblasen sorgfältig mit einem Rakel raus. Nimm dabei die Flüssigkeit mit einem weichen Tuch auf.

    Schritt 7: Lass die Glasscheibe über mehrere Tage gut trocknen. Die Fensterfolie solltest Du in der Zeit nicht berühren und die ersten drei Wochen nicht reinigen.

    Wie entfernst Du die Fensterfolie wieder?

    Die Fensterfolie lässt sich in der Regel leicht von einer Ecke beginnend in einem flachen Winkel abziehen. Eine Klebefolie kannst Du besser abziehen, wenn Du sie zunächst lauwarm (nicht heiß!) föhnst. Die Wärme lässt den Kleber besser lösen. Bleiben Klebereste auf der Glasscheibe zurück, entferne diese mit einem Glasschaber und anschließend mit einem Kleberestelöser.

    Wie reinigst Du eine Fensterfolie?

    Nach der Montage wartest Du besser etwa drei Wochen lang mit der ersten Reinigung. Danach reinigst Du die Fensterfolie nass mit Wasser und etwas Glasreiniger. Anschließend benutzt Du bestenfalls einen Fensterabzieher und nach Bedarf ein weiches, fusselfreies Tuch. Was Du keinesfalls benutzen solltest, sind aggressive und/oder scheuernde Reinigungsmittel.

    Welche Fensterfolie ist die Richtige?

    Es ist nicht einfach, diese Frage zu beantworten, da es hier keine pauschalen Rezepte gibt. Zunächst solltest Du Dir im klaren sein, was für Dich am wichtigsten ist — wünschst Du eher Fensterdeko, Sichtschutz, Blendschutz, UV-Schutz, Sonnenschutz (Wärmeschutz), Lichtschutz, Einbruchschutz oder Wärmeisolierung? Sind für Dich mehrere Eigenschaften gleich wichtig, schaue Dir die Fensterfolien an, die verschiedene Merkmale vereinen. Beispielsweise dient eine verspiegelte Fensterfolie als Wärmeschutz, Sichtschutz, Blendschutz und UV-Schutz zugleich. Auch dekorative Fensterfolien stellen gleichzeitig, je nach Dekor oder Muster, leichten Sonnenschutz und ziemlich guten Sichtschutz bereit. Darüber hinaus solltest Du überlegen, für welchen Bereich Du eine Fensterfolie benötigst. Wenn es sich dabei ums Fenster im Badezimmer handelt, kannst Du auf den Blick durchs Fenster getrost verzichten.

    Hier kommen eher Fensterfolien mit hoher Blickdichte zum Einsatz. In der Regel lassen sie die Glasscheibe milchig aussehen. Im Wohn- oder Arbeitszimmer sind häufig nur solche Fensterfolien gefragt, die eine gute Sicht hinaus erlauben. In dem Fall kommen verspiegelte oder dekorative Fensterfolien infrage. Geht es Dir in erster Linie um Sonnenschutz, wünschst aber zugleich viel Licht, so solltest Du Dich nach einer Sonnenschutzfolie mit einer hohen Lichtdurchlässigkeit umschauen. Übrigens: Eine Sonnenschutzfolie ist nicht automatisch verspiegelt. Magst Du keine Spiegelung, findest Du auch unverspiegelte Folien mit hohem oder leichtem Sonnenschutz.Tipp: Die Wahl einer Fensterfolie fällt Dir leichter, wenn Du zunächst ein Muster der Fensterfolie bestellst. Viele spezialisierte Online-Shops liefern die Muster sogar kostenlos.

    Wie teuer ist Fensterfolie?

    Genauso groß wie die Auswahl bei Fensterfolien, sind auch die Preise aufgestellt. Letztendlich hängt die Preisgestaltung auch mit der Qualität der Folie, der Art, der Ausführung und der Menge zusammen, die Du für Dein Vorhaben benötigst. Günstige Varianten bekommst Du bereits für etwa 6 Euro pro Rolle, während Du aber durchaus auch mehr Geld für ein qualitativ hochwertiges Produkt ausgeben kannst. In der Regel kannst Du Fensterfolien bis zu einer Länge von 5 Meter bereits für unter 20 Euro bekommen. Brauchst Du mehr als 5 Meter, zahlst Du dafür zwischen rund 20 und 50 Euro. Wünschst Du Dir Fensterfolien in besonderen Ausführungen, können solche Varianten schnell 150 Euro und mehr kosten. Der höhere Preis ist dafür durchaus gerechtfertigt, weil diese Folien nicht nur eine Besonderheit darstellen, sondern auch meist qualitativ hochwertig sind.

    Wo kannst Du Fensterfolie kaufen?

    Du hast viele verschiedene Möglichkeiten, um Fensterfolien zu kaufen. Vor Ort kannst Du Möbelfolie in Baumärkten wie Obi, Bauhaus und Hornbach finden. Große Fachgeschäfte für Bürobedarf haben mitunter auch ein schönes Sortiment. Fündig kannst Du auch in Möbelhäusern oder beim Möbeldiscounter werden. Fensterfolien mit farbenfrohen Motiven fürs Kinderzimmer oder in einer eher zurückhaltenden Gestaltung bekommst Du auch manchmal bei Discountern wie Lidl oder Aldi, wenn diese wieder einmal ein temporäres Angebot haben. Eine attraktive Alternative zum Händler vor Ort sind die vielen Online-Shops, die Dir im Internet ein riesiges Angebot an Fensterfolien unterbreiten.

    Warum solltest Du Dich im Internet nach der passenden Fensterfolie umschauen?

    Vorteilhaft ist im Onlinehandel, dass Du Dich nicht an Ladenöffnungszeiten halten musst, da die Shops 365 Tage, 24 Stunden lang für Dich geöffnet haben. Anhand der Produktbeschreibungen kannst Du Dich über die ausgesuchte Fensterfolie informieren und mit anderen Produkten vergleichen. Wenn Dir das ausgesuchte Modell in allen Punkten gefällt, ist der Kauf im Handumdrehen abgeschlossen, da Dir eine einfache Bestellabwicklung und verschiedene Zahlungsmethoden zur Verfügung stehen. Etliche Händler bieten Dir sogar einen kostenlosen Versand. Folgende Online-Shops bieten Dir eine schöne Auswahl:

    • Amazon.de
    • Klebefieber.de
    • Wall-art.de
    • Foliencenter24.com

    Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Fensterfolien passt am besten zu Dir?

    Verschiedene Hersteller bieten mittlerweile Fensterfolien in unterschiedlichsten Macharten und Qualitäten an. Laufend kommen neue, kreative Varianten auf den Markt, um potentielle Kunden zu begeistern. Kurzum: Wenn es um Fensterfolien geht, mangelt es nicht an Möglichkeiten. Diese Vielfalt lässt die klassischen, einfachen Milchglas-Fensterfolien fast archaisch erscheinen. Deshalb ist es vorteilhaft, die gängigsten Arten von Fensterfolien zu kennen:

    • Dekorative Fensterfolie
    • Sichtschutzfolie
    • Blendschutzfolie
    • Sonnenschutzfolie
    • Sicherheitsfolie
    • Low-E Beschichtungsfolie

    Die Fensterfolien sind in der Regel selbstklebend, Sie müssen nur darauf achten, dass Sie sie gerade am Fenster anbringen. Meistens funktioniert das ganz gut, wenn Sie im oberen Bereich der Fensterfolie ein wenig von der Schutzfolie abziehen und die Folie am Fenster andrücken.


    Was zeichnet eine dekorative Fensterfolie aus?

    Dekorative Fensterfolien bieten eine Vielzahl von Designs, Texturen, Mustern sowie Farben. Sie eignen sich perfekt für Räume, die eine optische Aufwertung benötigen. Dekorative Fensterfolien verwandeln unscheinbare Glasflächen in anspruchsvolle und hochwertige Fenster. Sie bieten individuelle Gestaltung von Glasfronten, Glasflächen, Eingangsbereichen, Spiegeln, Raumteilern oder Eingangstüren auf hohem Niveau. Einige Dekor-Fensterfolien stellen einseitige oder auch beidseitige Einschränkung der Durchsicht bereit. Dadurch bewahrst Du Deine Privatsphäre bei gleichzeitiger  Gestaltungsmöglichkeit von Deinen Innenräumen.

    Was zeichnet eine Sichtschutzfolie aus?

    Ungebetene Blicke von Passanten oder Nachbarn sind ziemlich lästig, insbesondere dann, wenn man sich in den eigenen vier Wänden ungestört aufhalten möchte. Hierbei leisten Sichtschutzfolien gute Dienste. Sie schützen Deine Privatsphäre, ohne dabei den Lichteinfall zu stören. Ob für das Badfenster, für das Wohnzimmer im Erdgeschoss oder den Schlafbereich — lichtdurchlässige und zugleich blickdichte Sichtschutzfolien gibt es in vielen Ausführungen und Stärken. Einige davon sind dezent getönt und andere mit dekorativen Mustern versehen. Im Erdgeschoss und im ersten Stock genügt es häufig, wenn Du nur den unteren Fensterbereich mit einer Sichtschutzfolie beklebst — für ausreichend Privatsphäre hast Du meist schon gesorgt und der Rest des Fensters kann frei bleiben. In privaten Räumen wie Schlaf- oder Badezimmer kannst Du eine Folie auf das ganze Fenster anbringen.

    Was zeichnet eine Blendschutzfolie aus?

    Auch wenn die Sommerzeit oder winterliche Sonnenstrahlen so schön sind — im Homeoffice oder Büro stört das einfallende Licht ungemein. Insbesondere bei der Arbeit am PC blenden Sonnenstrahlen und machen das Lesen auf dem Monitor nahezu unmöglich. Hierbei sorgen Blendschutzfolien schnell für Abhilfe. Sie reduzieren den Lichtdurchlass und somit die Blendung. Folglich gelangt das Tageslicht gleichmäßig in den Raum und schafft eine arbeitsgerechte Atmosphäre. Blendschutzfolien findest Du in verschiedenen Stärken: je stärker die Blendschutzfolie, desto lichtundurchlässiger ist diese.

    Fensterfolien kommen auch bei Autoscheiben zum Einsatz.
    Fensterfolien kommen auch bei Autoscheiben zum Einsatz.

    Was zeichnet eine Sonnenschutzfolie aus?

    Wenn im Hochsommer die Sonne auf 2 Quadratmeter Fens­terfläche knallt, ist das mit einem 1500-Watt-Heizlüfter vergleichbar. Zwar kühlen Klimageräte die aufgeheizten Räume wieder ab, doch es ist besser, wenn die Hitze gar nicht erst ins Haus gelangt. Dies erreichst Du mithilfe von Sonnen­schutz­folien. Eine solche Folie bringst Du an den Fenstern von außen an und sie reflektiert die Sonnenstrahlen wieder zurück in den Himmel. Sie bietet einen effektiven Schutz vor infraroten (IR) sowie ultravioletten (UV) Sonnenstrahlung und ermöglicht Energieeinsparung, da die Kühlung der Räume entfällt.

    Was zeichnet eine Sicherheitsfolie aus?

    Sicherheitsfolien eignen sich perfekt für gewerbliche Zwecke, wenn Deine Informationen, Besitztümer und Mitarbeiter geschützt werden müssen. Die Schutzfolien sind zertifiziert (EN 12600 2B2/3B2; EN 356 P1A/P2A) und schützen Deine Glasflächen und Gesundheit vor Einbruch und Glasbruch. Sie blockieren UV-Strahlen, reduzieren die Wärmeentwicklung und schützen die Fenster vor Einbruch. Die Sicherheitsfolie geht eine stabile Verbindung mit der Innenseite der Fenster ein und hält das Glas intakt, falls es beschädigt wird. Eine Sicherheitsfolie bietet zudem Schutz vor Verletzungen durch Glassplitter bei einem ungewolltem Glasbruch.

    Was zeichnet eine Low-E-Fensterfolie aus?

    Low-E-Fensterfolien weisen eine spezielle Beschichtung auf, die Dir rund ums Jahr Einsparungen beschert. Im Sommer reflektiert die Low-E-Folie die Sonneneinstrahlung von den Fenstern weg, sodass Du Deine eigenen vier Wände weniger kühlen musst. Im Winter nimmt die spezielle Folie die Wärme aus dem Haus auf und strahlt sie zurück in den Raum aus. Low-E-Fensterfolie bietet zugleich auch die weiteren Vorteile wie Blendschutz, Schutz vor UV-Strahlen (weniger Ausbleichen) sowie Wärmegewinn.

    Einbau Mülleimer Test

    Einbau Mülleimer Test 2022 Die 5 besten Einbau Mülleimer

    Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Einbau Mülleimer Test 2022. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Einbau Mülleimer. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir… ... über Kaffeevollautomaten weiterlesen

    Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Fensterfolien miteinander vergleichen?

    Hast Du Dich entschieden, eine Fensterfolie zu kaufen, solltest Du Dir keineswegs die erstbeliebige Variante schnappen. Du hast mit Sicherheit noch jede Menge weitere Modelle, die Deinen Anforderungen entsprechen und die für Dich infrage kommen könnten. Deshalb solltest Du mit Bedacht vorgehen, verschiedene Ausführungen gegenüberstellen, vergleichen und bewerten. Diese Vorgehensweise ermöglicht Dir, das optimal passende Modell zu finden, das möglichst alle Deine Ansprüche erfüllt. Wichtig ist dabei, genau zu definieren, was die ausgesuchte Fensterfolie bieten, können oder leisten soll. Folgende Kriterien sind dabei von Bedeutung:

    • Design
    • Abmessungen
    • Montageart
    • Qualität
    • Lichtdurchlässigkeit

    Design

    Hast Du Dich aus ästhetischen Gründen für eine Fensterfolie entschieden, bietet sich natürlich die dekorative Fensterfolie an. Diese gibt es inzwischen in den verschiedensten Arten. In der Regel sind Dekor-Fensterfolien in der Farbe Weiß anzutreffen. Zumeist sind sie entweder halbdurchsichtig, mattiert oder verspiegelt. Eine Fensterfolie mit einem Kaffee- oder Obstmotiv ist besonders gut für die Anbringung an einem Küchenfenster geeignet, während Fisch-, Muscheln- oder andere Wassermotive im Bad eine gute Figur machen. Auch die Form der Fensterfolien gibt es in unterschiedlichen Varianten. Ob Blumenmuster, Tierumrisse oder Grafik — die Online-Shops haben für jeden Geschmack die perfekte Lösung. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, personalisierte Fensterfolien zu erwerben und diese nach Maß anfertigen zu lassen.

    Abmessungen

    Bei der ausgewählten Fensterfolie ist es wichtig, auf die Abmessungen zu achten, um nicht eine Folie zu greifen, die zu klein ist. Eine zu kleine Fensterfolie an einem großen Fenster birgt gewisse Gefahren. Deshalb ist es sinnvoll, sich für größere Maße zu entscheiden. Insbesondere bei Sonnenschutzfolien ist es äußerst wichtig, das gesamte Fenster mit der Folie zu bedecken. Eine stellenweise Beklebung des Fensters kann Spannungen an der Glasscheibe verursachen und folglich zum Glasbruch führen.

    Bei anderen Fensterfolien wie beispielsweise einer dekorativen Milchglasfolie ist dies nicht der Fall. Dennoch ist es sinnvoller, größere Fensterfolien zu wählen, besonders dann, wenn Du zum ersten Mal eine Fensterfolie anbringen möchtest. Es ist nämlich sehr wahrscheinlich, dass Fehler gemacht werden, weshalb ein Übermaß an Material von Vorteil wäre. Zudem kannst Du die Fensterfolie mit einem Cuttermesser problemlos an Deine Fenster anpassen.

    Fensterfolie Test
    Fensterfolien liegen preislich im erschwinglichen Bereich und können einfach am Fenster angebracht werden, weshalb sie äußerst beliebt sind.

    Montageart

    Alle Fensterfolien unterscheiden sich in zwei Arten: Klebefolien (jene mit Klebstoff) und Haftfolien beziehungsweise Adhäsionsfolien. Klebefolien haben eine Schutzfolie auf der Klebeschicht, die vor der Anbringung entfernt wird. Selbstklebende Fensterfolien werden permanent mit der Glasfläche verklebt und sind nach dem Ablösen unbrauchbar. Haftfolien lassen sich ohne Klebstoff anbringen und sind beliebig oft abnehmbar. Haft- oder Adhäsionsfolien bestehen aus weichem PVC und haften aufgrund ihrer besonderer Oberfläche ohne Kleber aus allen glatten Glasflächen.

    Bei der Anbringung von statischen Haftfolien musst Du pingelig darauf achten, dass die zu beklebende Glasfläche vollständig frei von Schmutz und Staub ist. Beide Arten von Folien werden vor der Anbringung mit einer Mischung aus Wasser und Montageflüssigkeit besprüht. Am Fenster angebracht, muss die Folie glatt gestrichen werden, um die Luftblasen zu entfernen. Die Entscheidung, ob selbstklebend oder selbsthaftend, ist von der Anwendungsdauer und dem Zweck abhängig. Selbstklebende Folien werden permanent mit der Glasfläche verklebt. Selbsthaftende Folien kannst Du jederzeit abnehmen und wiederverwenden.

    Qualität

    Wenn Du Dich für den Kauf einer Fensterfolie entschieden hast, solltest Du bei der Auswahl unbedingt die Qualität im Auge behalten. Hervorragende Ergebnisse erzielst Du nur mit qualitativ hochwertigen Fensterfolien. Außerdem können mangelhafte Fensterfolien erfahrungsgemäß nur für kurze Zeit ihre Eigenschaften vorweisen. Hochwertige Fensterfolien halten dagegen über viele Jahre hinweg. Vor allem hinsichtlich ihrer technischen Merkmale können minderwertige Fensterfolien häufig die Anforderungen nicht erfüllen.

    Lichtdurchlässigkeit

    Je nach Art der Fensterfolie ist auch die Lichtdurchlässigkeit von Bedeutung. Beispielsweise bei Sichtschutzfolien wird die Sicht nach Innen verhindert, während die Sicht nach Außen vollkommen frei ist. Dennoch ist der Helligkeitsunterschied bei Blick nach Außen kaum wahrnehmbar. Je nach Stärke der Sichtschutzfolie kann das folierte Fenster nahezu transparent aussehen. Sonnenschutzfolien weisen ebenfalls unterschiedliche Lichtdurchlässigkeiten auf. Die meisten davon sind vollkommen durchsichtig und beeinträchtigen die Lichtdurchlässigkeit nicht. Sie bieten zwar keinen Schutz der Privatsphäre, dafür jedoch UV-Schutz.

    YouTube

    Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
    Mehr erfahren

    Video laden

    Fazit

    Fensterfolien kannst Du vielseitig zu unterschiedlichen Zwecken einsetzen. Auch als ein Gestaltungselement eignen sie sich hervorragend. Du kannst sie als Blend-, Sonnen- sowie Sichtschutz oder als Dekorfolie zur kreativen Verschönerung Deines Hauses verwenden. Durch ihre dämmende Wirkung können einige Fensterfolien sogar die Energiebilanz von Häusern optimieren. Weitere Pluspunkte der Fensterfolien sind die erschwinglichen Preise sowie unkomplizierte Anbringung.

    Wissenswertes über Fensterfolien — Expertenmeinungen und Rechtliches

    Hat die Stiftung Warentest Fensterfolien bereits getestet?

    Aktuell gibt es von der Stiftung Warentest noch keinen Test explizit zu Fensterfolien. Auch bei k-Tipp.ch, Konsument.at und Öko-Test sind wir nicht fündig geworden. Allerdings sind wir bei unseren Recherchen auf einen interessanten Artikel bei k-Tipp.ch in der Ausgabe 03/2010 Haus&Garten gestoßen, in dem es unter anderem um das Bekleben von Fliesen in Küche und Badezimmer mit Folie geht. Um den ganzen Artikel lesen zu können, musst Du diesen gegen eine kleine Gebühr freischalten. Bei Konsument.at gibt es einen Bericht zu Sonnenschutzfolien. Wenn Du daran Interesse hast, findest Du diesen in der Ausgabe 7/2010 Bauen+Energie. Falls Du gerade in den Sommermonaten die Raumtemperatur in Deinen eigenen vier Wänden reduzieren und im Winter Energie einsparen möchtest, ist dieser Bericht sicherlich interessant für Dich. Der Artikel ist frei zugänglich und kann ohne Freischaltung in vollem Umfang studiert werden.

    Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

    • https://www.obi.de/magazin/wohnen/fensterfolie-anbringen
    • https://www.ifoha.de/blog/2018/01/17/fensterfolie-anbringen/
    • https://de.wikipedia.org/wiki/Sonnenschutzfolie

    Bildnachweis:

    • https://www.pexels.com/de-de/foto/badezimmer-drinnen-innenarchitektur-dusche-8089169/
    • https://pixabay.com/photos/car-tint-tinting-foil-film-garage-2797169/
    Rate this post





    Letzte Aktualisierung am 6.08.2022 um 09:52 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API