Skip to main content
Dyson Akkusauger Test

Dyson Akkusauger Test & Vergleich (04/2020): Die 5 besten Dyson Akkusauger

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Dyson Akkusauger Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Dyson Akkusauger. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt, und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den für Dich besten Dyson Akkusauger zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Dyson Akkusauger zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Dyson Akkusauger laufen kabellos und beseitigen Oberflächen von Schmutz und Dreck. Die Akkulaufzeit beträgt dabei – je nach Modell – zwischen 20 und 60 Minuten.
Kleine Akkusauger sind sogenannte Handstaubsauger. Sie eignen sich besonders gut für die Reinigung von Polstermöbeln und kleineren Flächen.
Modelle von Dyson werden in der Regel mit verschiedenen Aufsätzen und Düsen geliefert, wodurch sie individuell einsetzbar sind. Das Hinzukaufen oder Austauschen von Zubehör ist dabei kein Problem.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Dyson Akkusauger

Platz 1: Dyson V7 Motorhead beutel- und kabelloser Handstaubsauger

Angebot
Dyson V7 Motorhead beutel- und kabelloser Handstaubsauger (inkl. Elektrobürste mit Direktantrieb,...
430 Bewertungen
Dyson V7 Motorhead beutel- und kabelloser Handstaubsauger (inkl. Elektrobürste mit Direktantrieb,...
  • DYSON Digitaler Motor V7: Der Dyson Digitalen Motor V7 erzeugt eine konstant hohe...
Der Dyson Digitalen Motor V7 erzeugt eine konstant hohe Saugkraft. 2 Tier RadialTM Cyclone Technologie: Zwei Zyklonreihen arbeiten gleichzeitig, um den Luftstrom zu erhöhen und mehr mikroskopisch kleine Staubpartikel aufnehmen zu können.

Platz 2: Dyson V7 Cord Free Beutel- und kabelloser Handstaubsauger

Dyson V7 Cord Free Beutel- und kabelloser Handstaubsauger (inkl. Elektrobürste mit Direktantrieb,...
42 Bewertungen
Dyson V7 Cord Free Beutel- und kabelloser Handstaubsauger (inkl. Elektrobürste mit Direktantrieb,...
  • DYSON Digitaler Motor V7: Der Dyson Digitalen Motor V7 erzeugt eine konstant hohe...
Die neuste Technologie von Dyson. Leistungsstarke, flexible und gründliche Reinigung in Ihrem Zuhause. Robustes und dennoch leichtes Design. Leistungsstark, leicht und handlich. Für die schnelle Reinigung zwischendurch in Ihrem Zuhause und im Auto.

Platz 3: Dyson Cyclone V10 Motorhead

Angebot
Dyson Cyclone V10 Motorhead beutel- und kabelloser-/Handstaubsauger (inkl. Elektrobürste mit...
147 Bewertungen
14 patentierte Dyson Zyklone beschleunigen Luft auf knapp 190 km/h und erzeugen so Zentrifugalkräfte von 79.000 G, die Staub und Schmutz aus dem Luftstrom filtern und kraftvoll in den Behälter befördern. Gleichmäßiger Verbrauch der Akkuleistung. Bis zu 60 Minuten Laufzeit. Das chemisch geätzte Sieb transportiert mehr Partikel inden Behälter und wird von einem Abstreifmechanismus aus Silikon gereinigt. Hygienische Behälterentleerung mit nur einem Handgriff.

Platz 4: Dyson Cyclone V11 Absolute Akku-Handstaubsauger

Dyson Cyclone V11 Absolute Akku-Handstaubsauger
35 Bewertungen
Dyson Cyclone V11 Absolute Akku-Handstaubsauger
  • Akku-stielsauger, ca. 60 Minuten Betriebszeit, 3 Leistungsstufen, allergikergeeignet,
Akku-stielsauger, ca. 60 Minuten Betriebszeit, 3 Leistungsstufen, allergikergeeignet, 29, 4 Volt, Elektrobürste mit softwalze, Mini-Elektrobürste, Extra-Hart Bürste, extra-soft-bürste, Fugendüse, Kombidüse, torque-drive-bodendüse passt sich automatisch verschiedenen Bodenarten an, Wandhalterung.

Platz 5: Dyson V8 Animal Staubsauger ohne Kabel

Dyson V8 Animal+ Kabelloser Staubsauger mit 2 Saugmodi, 115 W, 87 Dezibel, Edelstahl, 2...
21 Bewertungen
Dyson V8 Animal+ Kabelloser Staubsauger mit 2 Saugmodi, 115 W, 87 Dezibel, Edelstahl, 2...
  • Dyson V8 Animal+ Aspirateur Balai. Électroménager. Marque Dyson. Aspirateur puissant...
Der Dyson V8 Animal+ kabellose Staubsauger ist mit der gleichen patentierten Zyklontechnologie ausgestattet wie die Bodenstaubsauger mit Kabel von Dyson. Starke Zentrifugalkräfte trennen Staub und Allergene aus dem Luftstrom in den Staubbehälter. Mit dieser patentierten Zyklontechnologie, dem Dyson Digitalen Motor und einem neuen Nickel-Mangan-Cobalt Akku ermöglichen die kabellosen Geräte von Dyson eine konstant hohe Saugkraft.

Dyson Akkusauger bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Dyson Akkusauger Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Dyson Akkusauger finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Akkusaugers von Dyson achten solltest

Was sind Dyson Akkusauger?

Kaum ein Haushalt kommt ohne einen Staubsauger aus. Schließlich sind sie besonders praktisch im Kampf gegen Staub und Krümel. Im Gegensatz zum klassischen Besen, benötigen Staubsauger jedoch Strom, der in der Regel aus einer Steckdose kommt. Das ist oft unpraktisch, da das Stromkabel zur Gefahrenquelle werden kann und nach der Anwendung mühsam wieder eingewickelt werden muss. Akkusauger hingegen benötigen kein Kabel. Gerade, wenn Du nur kurz ein paar Staubflocken in einer Ecke oder ein paar Krümel von der Couch beseitigen möchtest, sind diese Produkte bestens geeignet. Sie besitzen einen Akku, der vor dem Gebrauch aufgeladen wird. Somit ist das kabellose Einsaugen von Staub und Schmutz kein Problem.

Besonders kompakte und leichte Modelle gibt es von der Firma Dyson. Die handlichsten unter ihnen sind gerade einmal ein Kilogramm schwer und haben eine Laufzeit von 20 Minuten. Jedoch bietet der Hersteller auch andere Modelle an mit einer längeren Akkulaufzeit von bis zu 60 Minuten – jedoch sind diese Geräte größer und damit auch schwerer. Die meisten Dyson Akkusauger besitzen zusätzlich eine Elektrobürste, mit denen sich auch Tierhaare auf Polstern leicht entfernen lassen. Viele der Produkte sind Boden- und Handsauger in einem. Sie zeichnen sich durch lange Saugrohre und Elektrobürsten aus und bezwingen dadurch die unterschiedlichsten Beläge.

Was unterscheidet akkubetriebene Geräte von handelsüblichen Staubsaugern?

Wie bereits beschrieben ist der größte Unterschied zwischen einem akkubetrieben und einem klassischen Staubsauger das Stromkabel. Stromkabel benötigen jederzeit eine Steckdose und können die Saugarbeiten leicht behindern. Flexibler arbeiten kannst Du hingegen mit einem Akkusauger. Jedoch sollte Dir bewusst sein, dass sich auch das Gewicht von mindestens einem bis etwa drei Kilo nach einiger Zeit schwerer anfühlen kann. Das Rohr des klassischen Staubsaugers ist in jedem Fall leichter, bei einem Akkusauger hast Du hingegen ein kompaktes Produkt ohne lästigem Kabel. Nach dem Saugen kannst Du das Gerät ganz einfach an die häufig im Lieferumfang enthaltene Ladestation hängen, um beim nächsten Mal sofort wieder loszulegen. Der größte Nachteil gegenüber einem klassischen Staubsauger ist jedoch, dass akkubetriebene Produkte häufig weniger Leistung erbringen als die klassischen kabelbetriebenen Geräte und ihre Filter ein geringeres Fassungsvermögen haben. Dadurch sind sie eher für eine kürzere Anwendung auf kleineren Flächen geeignet.

Ob Deine Wahl nun auf einen klassischen Staubsauger oder auf einen Akkusauger fällt, bleibt Dir überlassen. Die folgenden Fragen können Dir bei der Entscheidung helfen:

  • Wie oft und wie lange benötige ich meinen Staubsauger?
  • Wie viel Power braucht das Gerät?
  • Soll das Instrument flexibel einsetzbar sein?
  • Stört mich ein Kabel im Betrieb?
  • Stört es mich, einen Sauger im Vorfeld aufzuladen?
Dyson Akkusauger sind deutlich handlicher als herkömmliche Staubsauger.

Dyson Akkusauger sind deutlich handlicher als herkömmliche Staubsauger.

Welches Zubehör gibt es?

Ähnlich wie bei klassischen Staubsaugern erhältst Du auch für Akkusauger jede Menge hilfreiches Equipment. Im Haushalt mit Tieren ist beispielsweise der Einsatz zusätzlicher Düsen und Bürsten sinnvoll, die besonders effektiv gegen Haare wirken. Daneben befinden sich im Lieferumfang eines Akkusaugers häufig verschieden große Düsen für Oberflächen, Ecken, Fugen und Nischen. Außerdem wird oft eine Elektrobürste mit Direktantrieb mitgeliefert, die besonders gut gegen starke Verschmutzungen wirkt. Häufig erhältst Du außerdem breitere Elektrobürsten für kleine Polster und Textilsitze.

Die Artikel der Marke Dyson zeichnen sich in der Regel ebenfalls durch eine Menge Zubehör aus, das bereits im Lieferumfang enthalten ist. Bei vielen Modellen erhältst Du beispielsweise Fugendüsen, extra weiche und extra harte Bürsten, Kombi-Zubehördüsen sowie eine Aufbewahrungs- und Ladestation und jede Menge weitere Aufsätze.

Achte beim Akku-Staubsauger darauf, dass dieser Akkus mit mindestens 18V besitzt, je höher die Spannung desto stärker sind die Geräte im allgemeinen


Was kosten die Sauggeräte der Firma Dyson und wo kann ich diese kaufen?

Der Preis hängt unter anderem vom Lieferumfang, der Akkulaufzeit sowie vom Alter des Geräts ab. Dabei sind keine gebrauchten Artikel gemeint, jedoch kommen immer wieder Neuerungen und innovativere Produkte auf den Markt, sodass Du leicht ein Schnäppchen machen kannst, wenn Du Dir ein Modell eines älteren Jahrgangs zulegst. So bekommst Du Modelle der Serie Dyson V6 bereits ab etwa 150 Euro – hier musst Du jedoch Abstriche im Puncto Leistung machen. Für flexible Sauger mit höherer Leistung musst Du schon etwas tiefer in die Tasche greifen – sie beginnen bei etwa 250 Euro. Die neuesten Spitzenmodelle des Herstellers liegen bei etwa 650 Euro. Dafür sind sie mit der neuesten und besten Technik ausgestattet und besitzen überdurchschnittliches Zubehör.

Spitzengeräte von Dyson kosten mehr als 600 Euro

Die aktuelle Linie an Akkusaugern des Herstellers Dyson hört auf den Namen V11. Für den Spitzenreiter dieser Generation – den V11 Absolute mit der höchsten Saugleistung – bezahlst Du je nach Anbieter zwischen 600 und 750 Euro. Diese Spanne zeigt bereits, dass sich der Anbietervergleich in jedem Fall lohnt.

Dysonprodukte erhältst Du sowohl Online als auch in Elektrofachgeschäften wie Media Markt, Saturn, Conrad oder Expert. Online wirst Du ebenfalls fündig und kannst durch einen Preisvergleich ein ordentliches Schnäppchen ergattern. Neben der Internetseite des Unternehmens Dyson, findest Du auch unter den folgenden Adressen die Akkusauger des Herstellers:

  • Idealo.de
  • Otto.de
  • Euronics.de
  • Ebay.de
  • Amazon.de
  • Guenstiger.de
  • Billiger.de
  • Sowie auf den jeweiligen Internetseiten der Elektrofachgeschäfte
Campinggeschirr

Campinggeschirr Test & Vergleich (04/2020): die 5 besten Campinggeschirr-Sets

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Teppichreiniger Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Teppichreiniger. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... weiterlesen

Welche Vor- und Nachteile haben die Akkusauger von Dyson?

Die Marke Dyson ist ein namhaftes Unternehmen – das gilt nicht nur für Akkusauger, sondern auch für Luftreiniger, Haar- und Händetrocker sowie viele weitere Elektroartikel. Dyson entwickelt seine Produkte stetig weiter. Im Hinblick auf Akkusauger bedeutet dies, dass die Geräte in der Regel eine Betriebszeit von mindestens 30 bis 40 Minuten aufweisen, bevor der Akku aufgeladen werden muss. Der kompakte Bau macht die Produkte sehr handlich und das Gewicht liegt – je nach Modell – zwischen einem und drei Kilogramm. Im Vergleich zu Mitkonkurrenten sind sie daher sehr leicht.

Im Vergleich zu Akkusaugern anderer Marken haben die Produkte von Dyson folgende Vor- und Nachteile:

Vorteile

  • Lange Akkulaufzeit
  • Starke Saugleistung

Nachteile

  • Teilweise deutlich hochpreisiger als Mitbewerber

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Dyson Akkusauger passt am besten zu Dir?

Neben Akkusaugern stellt Dyson auch kabelgebundene Staubsauger her. Die neuesten Generationen beider Ausführungen sind dabei beutellos und extrem saugstark. Etwas weniger Leistung erbringen in der Regel die akkubetriebenen Geräte. Im Vergleich zu ähnlichen Modellen anderer Hersteller schneiden Akkustaubsauger der Marke Dyson in Sachen Leistung jedoch immer noch überdurchschnittlich ab. Zwischen zwei Unterarten kann unterschieden werden: Akkustaubsaugern und akkubetriebenen Handstaubsaugern.

Was sind Akkusauger von Dyson?

Wie der Name schon vermuten lässt, beziehen diese Staubsauger ihren Strom nicht über ein Kabel, das mit einer Steckdose verbunden werden muss, sondern über einen Akku, der im Vorfeld aufgeladen wird. Durch seine flexible Einsatzmöglichkeit erreicht das Gerät auch schwer zugängliche Stellen und es ist kein Kabel vorhanden, das zur Gefahrenquelle werden kann. Jedoch sind Akkusauger im Vergleich zu Staubsaugern leistungsschwächer und daher eher für leichte Verschmutzungen geeignet. Auch kann der Sauger nicht unendlich verwendet werden. Zwar hält der Akku bei Produkten des Herstellers Dyson im Vergleich zu Wettbewerbern deutlich länger, spätestens bei 60 Minuten ist jedoch Schluss.

Vorteile

  • Nicht kabelgebunden
  • Flexibel einsetzbar
  • Kommt auch an schwer erreichbare Stellen heran
  • Kann auch als Handstaubsauger genutzt werden
  • Geeignet für leichte Verschmutzungen

Nachteile

  • Im Vergleich zu Staubsaugern leistungsschwächer
  • Akkulaufzeit ist begrenzt
  • Muss vor der Nutzung aufladen

Was sind Handstaubsauger von Dyson?

Diese Geräte funktionieren im Grunde wie Akkusauger, sind jedoch kleiner und leichter als ihre großen Geschwister. Auch sie werden kabellos betrieben und können auch an engen Flächen, wie beispielsweise Autositzen, ihren Dienst erfüllen. Außerdem eignen sie sich hervorragend zur Mitnahme, beispielsweise in Wohnmobilen oder auf Booten. Genauso wie beim großen Pendant, ist die Akkulaufzeit jedoch auch bei Handsaugern nach einiger Zeit erschöpft. Darüber hinaus erbringen sie weniger Leistung als die größeren Modelle. Dies ist auch bei der Marke Dyson der Fall, auch wenn sie in Puncto Handlichkeit und Leistung die meisten ihrer Konkurrenten klar überbieten.

Vorteile

  • Klein und handlich
  • Geringes Gewicht
  • Gut bei engen Stellen geeignet
  • Flexibles Gerät

Nachteile

  • Geringe Akkulaufzeit
  • Leistungsärmer
  • Bei großen Flächen nur eingeschränkt geeignet

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Geräte miteinander vergleichen?

Zwar musst Du für die meisten Produkte von Dyson etwas mehr Geld hinlegen als für andere Modelle, jedoch wirst Du nur in den wenigsten Fällen von dem Hersteller enttäuscht. In vielen Tests schneiden Akkusauger der Marke Dyson mit am besten ab und überzeugen nicht nur in Puncto Saugstärke und der Akkuleistung, sondern bestechen auch durch weitere Innovationen wie beispielsweise einen Nachmotorfilter. Dieser ist insbesondere für Allergiker empfehlenswert, da die Luft, die das Gerät ausstößt, zweimal gefiltert wird. Dadurch wird weniger Staub in die Luft geblasen. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist also in jedem Fall angemessen, auch wenn Du bei Mitkonkurrenten häufig nicht so tief in die Tasche greifen musst.

Doch neben des Nachmotorfilters sowie des unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnisses gibt es noch weitere Kriterien, durch die Du die Geräte des Herstellers besser miteinander vergleichen kannst. Diese sind:

  • Akkulaufzeit
  • Staubbehälter
  • Motorleistung
  • Ausstattung und Zubehör
Alte Staubsauger sind mit veralteter Technik ausgestattet. Sie verbrauchen bei weniger Leistung mehr Energie als ein Dyson Akkusauger.

Alte Staubsauger sind mit veralteter Technik ausgestattet. Sie verbrauchen bei weniger Leistung mehr Energie als ein Dyson Akkusauger.

Akkulaufzeit

Eine pauschale Aussage über die Akkulaufzeit von Dyson Akkusaugern lässt sich nur schwer treffen. Denn je nach Modellreihe gibt es kleinere bis größere Unterschiede. Bei Saugern der Reihe V10 sowie V11 liegt die Laufzeit beispielsweise bei bis zu 60 Minuten im normalen Saugmodus. Bei älteren sowie günstigeren Modellen hingegen beträgt die Laufzeit in der Regel zwischen 20 und 40 Minuten. Jedoch sind die hier genannten immer nur Durchschnittswerte. Wer permanent die maximale Saugstufe verwendet, muss sich beeilen – der Akku hält in diesem Fall wesentlich kürzer. Ist der Akku leer, so musst Du ihn an der Ladestation wieder aufladen. Dies dauert bei Dyson-Produkten in der Regel dreieinhalb bis fünf Stunden.

Je moderner das Modell des Dyson Akkusaugers, desto einfacher ist das Leeren des Staubbehälters. Die meisten Behälter lassen sich schnell mit nur einem Knopfdruck öffnen und leicht entleeren. Da die Geräte in der Regel sehr kompakt sind, können auch ihre Staubbehälter nur eine geringe Menge an Schmutz fassen – dies erleichtert die Entleerung ebenfalls. Je nach Modell liegt das Volumen zwischen 0,5 und 0,75 Litern. Zum Vergleich – das Behältervolumen eines gewöhnlichen kabelgebundenen Staubsaugers liegt zwischen 1,8 und 3,5 Litern. Profigeräte fassen sogar bis zu 30 Liter.

Allergiker sollten auch bei diesen Geräten auf einen Hepa-Filter achten. Nachteil ist allerdings, dass diese Filter auch etwas die Saugleistung reduzieren können.

Quelle: https://www.akku-und-roboter-staubsauger.de/ratgeber/tipps-zu-akku-bodenstaubsaugern/


Motorleistung

Auch in Sachen Motorleistung gibt es Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen von Dyson: Die neueren Produkte überbieten dabei die älteren Semester um Längen. Die Motorleistung ist jedoch auch ein entscheidendes Kriterium bei der Preisgestaltung: Produkte mit höherer Leistung saugen besser und sind daher auch teuer. Gerade einmal 115 Watt Leistung erbringt beispielsweise der Dyson V7 Absolute. Sein Nachfolger – der V8 Absolute – kommt hingegen bereits mit 425 Watt aus. Akkusauger der Linie 11, wie der „V11 Animal“ oder der „Cyclone V11 Absolute“ haben hingegen eine Motorleistung von 545 Watt.

Dyson Sauger werden mit viel Equipment geliefert

Wie bereits erwähnt, bestechen die meisten Dyson Akkusauger mit einer Menge Equipment. Gleich mehrere Aufsätze sind häufig im Lieferumfang enthalten. Spezielle Fugenaufsätze ermöglichen beispielsweise das Saugen von Fugen und können auch in Ritzen von Polstermöbeln angewendet werden. Mit sogenannten Softwalzen lassen sich hingegen Hartböden besonders gut reinigen. Sie sorgen dafür, dass der Staub zuverlässig angesaugt und der Boden nicht durch harte Bürsten zerkratzt wird. Elektrobürsten eignen sich besonders für Teppiche und Polstermöbel und entfernen sogar Tierhaare problemlos. Viele Modelle sind darüber hinaus mit Ladestationen ausgestattet.

Artikel der Reihe V6 besitzen beispielsweise eine Station, die an der Wand befestigt werden kann. Hängst Du den Akkusauger nach der Verwendung in die Station, so ist er Dir später nicht im Weg. Für die meisten Dyson Produkte kannst Du auch im Nachhinein Zubehör kaufen, wenn Dir doch noch der ein oder andere Aufsatz fehlen sollte oder Du Ersatz benötigst. Dies ist bei vergleichbaren Produkten anderer Hersteller nicht immer so einfach möglich.

Wissenswertes über Dyson Akkusauger – Expertenmeinungen und Rechtliches

Was passiert, wenn der Dyson Akkusauger Wasser ansaugt?

Das hängt insbesondere von der Wassermenge ab. Ist diese nur gering, so musst Du Dir keine Sorgen machen. Jedoch solltest Du das Gerät auf jeden Fall ausschalten, wenn Du bemerkst, dass es Wasser angesaugt hat. Denn im schlimmsten Fall kann es ansonsten zu einem Kurzschluss kommen.

Jeder Dyson Akkusauger ist mit der sogenannten Zyklon-Technologie ausgestattet. Das bedeutet, dass das Wasser sowie der eingesaugte Schmutz nach außen an die Behälterinnenwand geschleudert wird. Die Technik befindet sich jedoch in einem Extragehäuse, sodass sie mit dem angesaugten Wasser im Normalfall nicht in Berührung kommen sollte. Trotzdem solltest Du den Akkusauger zur Sicherheit gründlich austrocknen lassen und alle herausnehmbaren Teile entfernen. Ist alles wieder trocken, so baust Du den Sauger einfach wieder zusammen und kannst fortfahren.

Wie wird der Filter gewaschen?

Die Filter sind immens wichtige Bestandteile, denn sie sorgen dafür, dass der aufgesaugte Staub auch dann im Innern des Staubbehälters bleibt, wenn die angesaugte Luft wieder ausgestoßen wird. Dyson empfiehlt, den Filter etwa einmal im Monat mit kaltem Wasser abzuspülen. Gegebenenfalls kannst Du auch etwas Seife verwenden, um für eine optimale Reinigung zu sorgen.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.akku-und-roboter-staubsauger.de/ratgeber/tipps-zu-akku-bodenstaubsaugern/
  • https://www.mdr.de/nachrichten/ratgeber/haus-hobby/quicktipp-akkustaubsauger-100.html
  • https://www.verbraucherzentrale.de/wissen/energie/strom-sparen/beim-staubsaugerkauf-auf-niedrige-wattzahl-achten-5619

Bildnachweis:

  • https://unsplash.com/photos/cpIgNaazQ6w
  • https://unsplash.com/photos/wDpTJjffxS8
  • https://unsplash.com/photos/paAJDCYNq-0

Letzte Aktualisierung am 4.04.2020 um 19:33 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge