Barkeeper-Set Test
Wir haben diesen Test & Vergleich (07/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 21.07.2021

Barkeeper Set Test & Vergleich (07/2021): Die 5 besten Barkeeper Sets

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Barkeeper Set Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Barkeeper Sets. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, das für Dich beste Barkeeper Set zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, das richtige Barkeeper Set zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Wer gerne Cocktails in verschiedenen Variationen trinkt und dafür nicht in die nächste Bar gehen möchte, ist mit einem Barkeeper-Set sehr gut ausgestattet. In der eigenen Hausbar sind damit schnell köstliche alkoholische oder alkoholfreie Cocktails hergestellt – etwas Übung vorausgesetzt.
Barkeeper-Sets bestehen aus verschiedenen Utensilien, wobei der Shaker als solches der wichtigste Bestandteil ist. Der Cocktail-Shaker kann dabei zweiteilig oder dreiteilig sein. Unterschieden wird dabei zwischen French-, Cobbler- und Boston-Shaker.
Wer nur gelegentlich Cocktails mixt, ist mit einem Barkeeper-Set für Anfänger sehr gut ausgestattet. Professionelle Sets bringen im Gegensatz zur abgespeckten Variante deutlich mehr Zubehör für die Zubereitung von köstlichen Cocktails mit.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Barkeeper Sets

Platz 1: Cocktail Set, Godmorn Edelstahl Cocktail Shaker Set

In dem Set ist alles enthalten, was man zum Cocktail shaker braucht. Dazu gehört: Ein Shaker, ein Jigger Messbrecher, ein Eissieb, ein Öffner, zwei Strohhalme, zwei Löffel, eine Eiszange, zwei Ausgießer, ein Flaschenverschluss, ein Rohrbürste, ein Cocktail Rezept, eine Bambusständer, in der Sie alles praktisch und übersichtlich verstauen können. Suchen Sie moderne Geschenk für Haushalt und Garten oder Geburstagsgeschenk für Ihre Freunde oder Familie? Kaufen Sie dieses Cocktail Set, das ein Ideal für Hobby Barkeeper und alle ambitionierten Barthekenservierer ist. Und das Bar-Set wird Ihre Bedürfnisse erfüllen.

Platz 2: Cocktail Shaker Set,Esmula 750ML Edelstahl Barkeeper Kit

Das 12-teilige Cocktail-Shaker-Set verfügt über genügend grundlegendes Zubehör, sodass Sie kein anderes unnötiges Bar-Tool-Zubehör kaufen müssen. Ob zu Hause, an der Bar oder auf der Party, Sie können ein professioneller Barkeeper werden und mühelos köstliche Cocktails mixen. Der einzigartige halbkreisförmige Bambusständer macht den Stehtisch sehr ordentlich und schön. Die Schubladen und Schränke in der Küche sind nicht mehr chaotisch. Das Zubehör besteht aus der hochwertigsten Edelstahllegierung SS304. Die Oberfläche ist fein poliert, um Rost und eine einfache Reinigung zu vermeiden. Alle Zubehörteile können in der Spülmaschine gewaschen werden, um das Leben einfacher und schneller zu machen.

Platz 3: Barkeeper Set – Cocktail-Shaker Set Cocktail Zubehör 10-teiliges Bar Tool Set

10-teiliges Barkeeper-Set mit hochwertigen Cocktailwerkzeugen: 24 oz Cocktailshaker, wasserdichter Bambusständer, Mojito-Mixer, Rührlöffel, Jigger, 2x Schnapsgießer, 1 Hawthorne-Sieb, Eiszange, Doppelhebel-Korkenzieher (mit Messer) zum Servieren. Der umweltfreundliche Bambushalter verfügt über gekennzeichnete Dellen und eine Holztrennwand, wodurch er am dicksten, stabilsten und stabilsten ist. Sorgfältig entworfen, um Ihre Barware-Werkzeuge kratzfest, organisiert und jederzeit zugänglich zu halten. Keine Unordnung mehr in Ihren Küchenschubladen und -schränken.

Platz 4: Cocktail-Shaker-Set-Edelstahl-Cocktailshaker Mixing Barkeeper Set

Die drehbare Basis erleichtert das Entnehmen und Austauschen von Werkzeugen. Es ist handlich für Barkeeper. Das 18 Teiliges Barkeeper Set kann alle Bedürfnisse erfüllen: Shaker + Barsieb Barmaß + Cocktailstößel + Barlöffel + Eiszange + 5*Flaschenausgießer + Strohhalme + Korkenzieher und Rezeptheft. (Hinweis: Entfernen Sie bei der Rückgabe nicht den Schutzfilm vom Produkt.)

Platz 5: 17 Stück Cocktail shaker Set + 1 Cocktail-Handbuch

Hergestellt aus hochwertigem gebürstetem Edelstahl 304. Dieses Produkt aus Stahl hat folgende gute Eigenschaften:gesundheitlich unbedenklich, rostfrei, korrosionsbeständig, elegant, langlebig, stabil, unverformt und pflegeleicht, alle Teile können in der Spülmaschine gereinigt werden. 750 ml Shaker + Stößel + Korkenzieher + Flaschenöffner + Eiszange + Sieb + Eissieb + Reinigungsbürsten + 3 × Flaschenausgießer + Barlöffel + Strohlöffel + 2 Flaschenverschluss + 2 Größen Jiggers + Cocktailbuch. Ein Ausstattungsset enthält alle Teile, die für die Zubereitung eines Cocktails benötigt werden. Dieses Produkt ist Ihr Assistent für die Zubereitung von Cocktails.

Barkeeper Sets bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Barkeeper Set Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Barkeeper Sets finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf eines Barkeeper Sets achten solltest

Die köstlichen Cocktails, die der Barkeeper in Deiner Lieblingsbar für Dich herstellt, zaubert er aus alkoholischen Getränken wie Rum, Gin oder Wodka. Zusätzlich nimmt er weitere Zutaten wie Obstsäfte, Obst, Liköre, Kräuter oder Sahne, je nachdem, welchen Cocktail Du gerade bestellt hast. Es gibt aber auch Cocktails ohne Alkohol, die meist als Mocktails bezeichnet werden. Damit die Cocktails die richtige Konsistenz und den perfekten Geschmack bekommen, verwenden sie dafür einen Cocktail-Shaker. Möchtest Du auch bei Dir zu Hause köstliche Mixgetränke herstellen, um Dich selbst oder Deine Gäste zu verwöhnen, brauchst Du die richtigen Utensilien. Diese bekommst Du in einem Barkeeper-Set angeboten. Die Cocktail-Sets gibt es in vielen Varianten, die mit unterschiedlichem Zubehör versehen sind.

Woraus besteht ein Barkeeper-Set?

Die meisten Barkeeper-Sets für Deine Hausbar werden aus Edelstahl hergestellt und sehen exklusiv und edel aus. Meist bekommst Du das Set mit einer edlen Aufbewahrungsbox, in der Du das umfängliche Zubehör aufbewahren kannst, um beim nächsten Cocktail-Abend alle Utensilien griffbereit zu haben. In einem Barkeeper-Set sind meist folgende Dinge enthalten:

  • Ein Cocktail-Shaker aus Edelstahl
  • Mindestens ein kleiner Messbecher
  • Mindestens ein Cocktaillöffel
  • Cocktailmesser
  • Flaschenöffner
  • Cocktailstößel
  • Eiskübel
  • Eiszange
  • Eventuell Buch mit Rezepten für köstliche Cocktails

Den Cocktailshaker bekommst Du in verschiedenen Größen von 500 Milliliter bis hin zu 800 Milliliter. Achte darauf, dass der Cocktailshaker nicht zu schwer ist, damit Du die Zutaten darin gut und kräftig schütteln kannst.

Für wen ist ein Barkeeper-Set geeignet?

Das Barkeeper-Set ist nicht nur für Profis geeignet. Auch Hobby-Barkeeper verwenden ein Cocktail-Set, um den heißgeliebten Cocktail zu Hause herzustellen und zu genießen. Beim Mixen in der eigenen Hausbar kannst Du hervorragend experimentieren, neue Kreationen zaubern oder Dich und Deine Gäste mit alkoholischen oder alkoholfreien Mixgetränken verwöhnen. Hast Du Dich für ein klassisches Cocktail-Set entschieden, bekommst Du einen Cocktailshaker, einen Messbecher und einen Barstößel. Wie Du aber bereits weißt, enthalten viele Sets deutlich mehr Zubehör, sodass Du in Deiner Hausbar fast wie ein professioneller Barkeeper köstliche Cocktails zaubern kannst.

Was macht ein gutes Barkeeper-Set aus?

Natürlich kannst Du köstliche Cocktails auch mit der Hand mixen. Damit sich aber der Geschmack der Mischung bestmöglich entfalten kann, ist ein Barkeeper-Set mit einem guten Cocktail-Shaker unerlässlich. Die Auswahl am Markt ist riesig, was Hersteller, Form und Farbe betrifft. Verschiedene Modelle weisen allerdings zum Teil große Unterschiede auf, die sich auf die Qualität beziehen. Die meisten Cocktail-Shaker im Barkeeper-Set bestehen aus Edelstahl. Es gibt aber auch anderes Metall, Kunststoff und sogar PVC. Die teuerste und edelste Variante ist bei diesem Artikel grundsätzlich die beste Wahl, weil diese qualitativ sehr hochwertig sind. Billige Cocktailshaker und das Zubehör in den Sets sind nicht besonders hochwertig. Meist ist der Shaker auch nicht dicht, während bei einem hochwertigen Modell beim Mixen nichts auslaufen kann. Bevor Du Dich für das eine oder andere Barkeeper-Set entscheidest, solltest Du Dir überlegen, welche Funktionen unbedingt vorhanden sein sollten. Die Shaker im Set unterscheiden sich in verschiedene Macharten. So gibt es den sogenannten Boston-Shaker, der aus einem Glasteil und einem Metallteil besteht. Bei Kontakt mit Kälte zieht sich das Metall zusammen, wodurch eine gute Verbindung zwischen den beiden Komponenten entsteht. Diese Konstruktion ist daher recht dicht.  Barkeeper-Sets, bei denen der Shaker mit einem Kunststoffüberzug ausgestattet ist, können recht schnell undicht werden und sind daher nicht empfehlenswert.

Welche Arten von Barkeeper-Sets gibt es?

Bei der Unterscheidung geht es weniger um das Set als solches, sondern mehr um den Shaker, den Du dazu bekommst. Grundsätzlich unterscheiden sich diese in drei Varianten.

[table “” not found /]

Die Arten unterscheiden sich maßgeblich darin, dass der Boston-Shaker und French-Shaker aus zwei Teilen besteht. Der Cobbler-Shaker hingegen besteht aus drei Teilen. Er verfügt über ein Barsieb, mit dem unerwünschte Zutaten nicht in den Cocktail gelangen. Am häufigsten kommt zum Mixen von Cocktails in deutschen Haushalten der Cobbler-Shaker zum Einsatz.

Welches Zubehör sollte ein gutes Barkeeper-Set unbedingt enthalten?

Auch wenn grundsätzlich ein Shaker für die Herstellung von Cocktails reicht, lohnt es sich, ein Barkeeper-Set mit praktischem Zubehör zu wählen, weil Du Dir damit das Mixen von köstlichen Mixgetränken deutlich erleichterst. Dementsprechend solltest Du ein Set wählen, das gleich einen Barlöffel, eine Eiszange oder Ice-Crusher mitbringt. Eine Eiszange oder eine Eisschaufel ist für hygienisches Arbeiten besonders wichtig. Praktisch sind zudem ein passendes Schneidebrett und ein scharfes Messer, um die Früchte für den Cocktail zuzubereiten. Wenn Du auf den Geschmack gekommen bist, solltest Du nach und nach Dein Barkeeper-Set erweitern. Wenn Du die Grundausstattung für Cocktails vollständig hast, solltest Du vielleicht darüber nachdenken, weiteres Zubehör anzuschaffen. Eine gute Wahl ist eine Eismaschine, die das Kaufen von Eiswürfeln oder Crushed-Ice überflüssig macht. Praktisch ist auch ein Standmixer, der für die Zubereitung von speziellen Cocktails unerlässlich ist. Beide Hilfsmittel machen aus einem Hobby-Barkeeper einen echten Profi.

Wie teuer ist ein Barkeeper-Set?

Barkeeper-Sets bekommst Du in einem breit aufgestellten Preissegment. Grund für die verschiedenen Preise sind die Materialien, die Verarbeitungsqualität und die Hersteller. Cocktail-Sets für Anfänger findest Du bereits für etwa 15 Euro, während hochwertigere Modelle ab etwa 40 Euro und mehr erhältlich sind. Generell kannst Du davon ausgehen, dass ein Barkeeper-Set von rund 30 bis 35 Euro eine gute Qualität hat. Anhand der nachfolgenden Tabelle kannst Du Dir einen groben Überblick über die Preise verschaffen.

[table “” not found /]

Wo kannst Du ein Barkeeper-Set kaufen?

Barkeeper-Sets bekommst Du beim Einzelhändler vor Ort oder im Internet. Möchtest Du Dir die unterschiedlichen Modelle und Arten genauer anschauen und aus einem schönen Sortiment auswählen, bist Du  beim Händler vor Ort an der richtigen Adresse. Unterschiedliche Varianten und verschiedene Designs findest Du in Möbel- und Einrichtungshäusern, in großen Kaufhäusern und ebenfalls bei Discountern wie Aldi, Lidl & Co., wenn diese wieder ein temporäres Angebot mit Partyzubehör und Accessoires haben. Die Auswahl ist allerdings weniger umfänglich und richtet sich meist nach dem aktuellen Trend. Stöbern kannst Du auch in folgenden Fachgeschäften:

  • WMF
  • Buttlers
  • Depot

Möchtest Du besonders komfortabel in einer großen Auswahl stöbern und aussuchen, ist das Internet sicherlich die richtige Anlaufstelle für Dich.

Warum solltest Du im Internet nach einem Barkeeper-Set schauen?

Unzählige Online-Shops bieten Dir eine interessante Modellvielfalt, sodass Du garantiert das perfekte Barkeeper-Set für Dich findest. Du kannst in aller Ruhe aussuchen, Qualitäten und Preise vergleichen und den Kauf im Handumdrehen abwickeln. Dafür gibt es eine einfache Bestellabwicklung und zahlreiche Bezahlmöglichkeiten. Anschließend wird das Cocktail-Set direkt zu Dir nach Hause geliefert. In folgenden Online-Shops findest Du eine schöne Auswahl:

  • Amazon.de
  • Barstuff.de
  • Relaxdays.de

Welche Cocktails sind besonders beliebt?

Das Spektrum an beliebten Cocktails ist breit aufgestellt, angefangen von exotisch sommerlich wie Caipirinha, Mojito oder Pina Colada über frostig wie White Russian bis hin zu scharf wie eine Bloody Mary. Auch die Jahreszeit hat Einfluss darauf, welcher Cocktail gerade besonders beliebt ist. Nachfolgend stellen wir Dir fünf beliebte Cocktails kurz vor:

  1. Caipirinha: Die Basis ist Cachaca, gewürfelte Limetten und Rohrzucker. Daraus entsteht ein Cocktail, der gerne bei höheren Temperaturen getrunken wird.
  2. Mojito: Grundlage von Mojito ist weißer Rum. Diesem wird Zuckersirup, Rohrzucker, Limetten und Sodawasser hinzugefügt.
  3. Tequila Sunrise:Das ursprüngliche Rezept setzt sich aus Tequila, Zitronenlimonade, Grenadine, Sodawasser und Creme de Cassis zusammen. Der Cocktail wird im Sommer und bei höheren Temperaturen sehr gerne getrunken, weil er sehr erfrischend ist.
  4. Long Island Ice Tea:Auch wenn er mehr ein Longdrink ist, gehört auch er zu den beliebtesten Cocktails. Gemischt werden dafür Wodka, Gin, Rum, Triple Sec, Tequila und zum Verfeinern kommt Zitronensaft und einem Schuss Cola hinzu.
  5. Cosmopolitan:Hierbei wird Wodka mit Cointreau oder Triple Sec gemischt und mit Cranberry- und Limettensaft verfeinert. Garniert wird der Cocktail meist mit einer Limettenscheibe.

Beliebt sind unter anderem auch Pina Colada, Daiquiri, Margarita und der Manhattan. Zu den beliebtesten Cocktails ohne Alkohol gehören der Shirley Temple und der Ipanema.

Wie bereitest Du einen Cocktail mit dem Shaker aus dem Barmixer-Set zu?

Cocktails werden auf verschiedene Arten zubereitet. Manche werden schichtweise in den Shaker gegeben, andere mit dem Muddler beziehungsweise Stößel gestoßen wie ein Gin Tonic und wieder andere werden gerührt. Es gibt aber auch eine Vielzahl von Cocktails, die geschüttelt werden, wofür Du den Shaker aus dem Barkeeper-Set verwendest. Bei dünnflüssigen Cocktails ist das Umrühren der Zutaten in der Regel völlig ausreichend. Werden diese geschüttelt, bilden sich schnell Luftbläschen. Dadurch kann der Cocktail trüb werden und unerwünschte Eissplitter in das Mixgetränk gelangen. Geschüttelt werden alle Cocktails, die mit dickflüssigen Zutaten wie Likören, Zitrussäften oder Eiern zubereitet werden. Mixgetränke mit Eiern und Sahne musst Du häufig kräftig und länger schütteln, damit sich ein schöner Schaum bildet. Bei allen anderen Cocktails ist es ausreichend, wenn Du diese für 15 bis 20 Sekunden im Cocktailshaker mixt. Der Cocktail wird dabei stark abgekühlt. Wie Du den Shaker schüttelst, ist eigentlich egal. Denn das hat keine Auswirkungen auf die Abkühlung oder das Verwässern der Zutaten. In Japan kommt zum Beispiel die Technik des Hard Shakes zum Einsatz. Die Eisstücke werden bei dieser Methode erst während dem Shaken gestückelt. Dadurch soll der Cocktail besonders kalt werden.

Wie erzeuge ich mehr schaum?

Um mehr Schaum bei Cocktails mit Sahne oder Eiern zu erzeugen, wird die Dry Shake Technik eingesetzt. Zuerst werden die Zutaten ohne Eis gemixt, anschließend kommen die Eiswürfel hinzu und alles wird noch einmal zusammen kräftig geschüttelt. Bei der Verwendung von einem Shaker ist wichtig, dass Du die Reihenfolge beachtest, in der Du die Zutaten in den Shaker einfüllst: Zuerst die Eiswürfel und dann die Säfte, Liköre, Alkohol und was immer Du für Deinen speziellen Cocktail gerade benötigst. Anschließend gibst Du den Metall- beziehungsweise Edelstahlbecher schräg über das Mixglas, sodass beide Teile fest aufeinandersitzen. Jetzt kannst Du den Shaker ordentlich schütteln, so lange wie es für die richtige Konsistenz des Cocktails nötig ist. Danach stellst Du den Shaker mit dem Metallbecher nach unten ab und entfernst das Mixglas. Das gelingt Dir, wenn Du an der Stelle dagegen schlägst, an der die beiden Teile miteinander verbunden sind. Das funktioniert auch, wenn Du den Shaker an eine Tischkante schlägst und gegen das Glas drückst. Nun gießt Du den Cocktail in ein Glas. Dabei wird die Flüssigkeit durch ein Sieb gegossen, damit die Eiswürfel im Shaker bleiben. Das hört sich nicht schwer an, erfordert allerdings ein wenig Übung.

Was sind die klassischen Zutaten für Cocktails?

Wenn Du ein Barkeeper-Set haben möchtest, dürfen natürlich die klassischen Zutaten für verschiedene Cocktails in Deiner Hausbar nicht fehlen. Folgende Zutaten kannst Du immer für die unterschiedlichsten Mixgetränke verwenden:Säfte: Orangensaft, Kirschsaft, Zitronensaft, Maracujasaft, Bananensaft, Ananassaft, alles was mit einer Frucht anfängt und mit Saft aufhört. Säfte machen schließlich den besonderen Geschmack Deines Cocktails aus. Früchte: Orangen, Limetten, Kirschen, Zitronen, Ananas, Waldfrüchte, Himbeeren, Erdbeeren und Bananen. Du kannst aus Früchten selbst frischen Saft pressen oder einzelne Scheiben oder Früchte als Deko am Cocktailglas verwenden oder aufspießen. Liköre: Neben Säften sind auch Liköre für den Geschmack von Deinen Cocktails wichtig. Häufig verwendete Liköre sind zum Beispiel Pfirsichlikör, Orangenlikör oder Amaretto. Alkoholische Getränke: Natürlich gibt es auch endlos viele alkoholfreie Cocktails die köstlich schmecken, aber bei vielen klassischen Cocktails darf der Alkohol nicht fehlen. Je nach Cocktail kommen Wodka, Tequila, Gin und Rum zum Einsatz. Eis: Ein eisgekühlter Cocktail schmeckt noch viel besser als er ohnehin schon schmeckt. Darum solltest Du im Eisfach immer eine gut gefüllte Eiswürfelform haben. Praktisch ist eine Eiswürfelmaschine, wenn Du viele Cocktails zubereiten und nicht auf fertige Eiswürfel von der Tankstelle zurückgreifen möchtest.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welches der vorgestellten Barkeeper-Sets passt am besten zu Dir?

Grundsätzlich gibt es bei Barkeeper-Sets drei verschiedene Arten von Cocktail-Shakern, die sich vor allen Dingen in ihrer Bauweise unterscheiden. Du bekommst:

  • Barkeeper-Sets mit Boston-Shaker
  • Barkeeper-Sets mit French-Shaker
  • Barkeeper-Set mit Cobbler-Shaker

Der maßgebliche Unterschied besteht darin, dass der Boston-Shaker und French-Shaker aus zwei und der Cobbler-Shaker aus drei Teilen besteht. Das bedeutet, dass das obligatorische Barsieb beim French- und Boston-Shaker fehlt. Das Barsieb ist dafür zuständig, dass die Eiswürfel im Shaker bleiben und nicht ins Glas rutschen. Wenn Du Dir ein Barkeeper-Set mit Boston-Shaker kaufen möchtest, musst Du Dir zusätzlich ein Barsieb kaufen. Wählst Du hingegen ein Barkeeper-Set mit Cobbler-Shaker, hast Du das Sieb gleich mit dabei.

Um die richtige Rotation zu erlangen, sollte man sich vorstellen, dass sich die Flüssigkeit oval im Shaker bewegt statt nur oben und unten an den Mixer zu schlagen. Denn letzteres würde dazu führen, dass die Eiswürfel zerbrechen und den Cocktail schnell verwässern. Außerdem könnten die Löcher des integrierten Barsiebes zufrieren und verstopfen, was ein einfaches Ausgießen nicht mehr möglich macht.


Barkeeper-Sets mit zweiteiligen Shakern

Barkeeper-Sets mit zweiteiligen Shakern bestehen aus einem Metallbecher und einem Mixglas, wobei der Mixbecher üblicherweise aus Edelstahl gefertigt ist. Metall bietet den Vorteil, dass es schnell abkühlt und sich dadurch leicht zusammenzieht. So wird die Haftung zwischen Mixbecher und Mixglas verstärkt. Dreiteilige Shaker im Barkeeper-Set bestehen aus einem Metallbecher, einer Verschlusskappe und einem Aufsatz mit integriertem Sieb, der perfekt auf den Metallbecher passt. Die Verschlusskappe hat die Größe von etwa einem Shot und kann daher sehr gut als Maß genutzt werden. Aller Arten haben ihre Vor- und Nachteile. Es ist praktisch, wenn ein Sieb direkt eingebaut ist. So kann Dir kein Fehler unterlaufen, wie etwa das Barsieb sicher zu befestigen, damit keine Zutaten beim Mixen auslaufen können. Das wird Dir sicher häufiger passieren, gerade wenn Du erst mit dem Mixen von Cocktails anfängst. Trotz dieses vermeintlichen Vorteils ist ein Barkeeper-Set mit einem Boston-Shaker das meist genutzte Modell. Grund dafür ist, dass Du ein Modell mit separatem Sieb leichter sauber halten kannst. Bei einem eingebauten Sieb kann sich leichter Schmutz ansammeln und es ist schwieriger zu reinigen.

Vor- und Nachteile von einem Barkeeper-Set mit Boston- oder French-Shaker

Vorteile

  • Leicht zu öffnen
  • Barsieb zusätzlich erhältlich
  • Sieb verstopft nicht
  • Einfach zu reinigen

Nachteile

  • Zusätzliche kosten für das Barsieb
  • Du musst mit beiden Händen den Shaker halten
  • Becher kann sich öffnen, wenn das Barsieb nicht fest genug eingesetzt ist

Bei einem Barkeeper-Set, bei dem das Sieb fest eingebaut ist, kann es vorkommen, dass Du den Shaker nach dem Schütteln unter warmes Wasser halten musst, damit Du ihn wieder öffnen kannst. Grund dafür ist die abkühlende Luft im Inneren des Shakers, wodurch sich ein Unterdruck einstellt. Generell ist das Barkeeper-Set mit einem Cobbler-Shaker leichter in der Handhabung und kommt daher öfter bei Laien zum Einsatz, da sich dieser Shaker auch einhändig verwenden lässt. Aufgrund der Bauweise geht das mit einem Boston-Shaker und French-Shaker nicht.

Vor- und Nachteile von einem Barkeeper-Set mit Cobbler-Shaker

Vorteile

  • Bessere Schaumbildung
  • Zutaten können nicht auslaufen
  • Einhändiges Shaken

Nachteile

  • Nach dem Schütteln schwer zu öffnen
  • Aufwendigere Reinigung

Wie Du die Vor- und Nachteile wertest, bleibt ganz Dir überlassen. Mit etwas Übung gelingt Dir auch die Zubereitung von Cocktails mit einem dreiteiligen Shaker perfekt.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Barkeeper-Sets miteinander vergleichen?

Bei Deiner Kaufentscheidung gibt es einiges zu beachten. Denn je nach Ausstattung und Material wird das Barkeeper-Set anders eingesetzt. Durch die verschiedenen Arten und Designs fällt es recht schwer, einzelne Barkeeper-Sets gegenüberzustellen und zu bewerten. Allerdings gibt es einige Faktoren, anhand derer Dir das Vergleichen gelingt. Zusammengefasst sind das die folgenden Faktoren:

  • Material
  • Reinigung
  • Fassungsvermögen
  • Gebrauch
  • Ausstattung und Zubehör
  • Weitere Extras

Material

Der wichtigste Faktor bei einem Barkeeper-Set ist das Material des Sets und das alle Teile des Shakers gut aufeinander passen und eine hohe Dichtigkeit bereitstellen. Die meisten Cocktail-Sets bestehen aus Edelstahl. Das Material hat die Eigenschaft, sich beim Einwirken von Kälte zusammenzuziehen. Dadurch entsteht ein Ansaugunterdruck, der Mixglas und Metallbecher sicher zusammenhält. Von Barkeeper-Sets mit zusätzlichen Bestandteilen aus Kunststoff ist abzuraten, weil die Shaker nicht richtig dicht sind und Kunststoff Geruch und Geschmack annehmen und an weitere Cocktails abgeben können. Ein Cocktail-Set aus Edelstahl bietet zudem den Vorteil, dass es rostfrei und geschmacksneutral ist.

Wer gerne Cocktails in verschiedenen Variationen trinkt und dafür nicht in die nächste Bar gehen möchte, ist mit einem Barkeeper-Set sehr gut ausgestattet.
Wer gerne Cocktails in verschiedenen Variationen trinkt und dafür nicht in die nächste Bar gehen möchte, ist mit einem Barkeeper-Set sehr gut ausgestattet.

Reinigung

Ein wichtiges Kaufkriterium ist eine einfache Reinigung. Die meisten Barkeeper-Sets lassen sich ganz bequem in der Spülmaschine reinigen, wenn sie aus hochwertigen Materialien wie Edelstahl in Kombination mit Glas gefertigt sind. Ob Du das ausgesuchte Cocktail-Set mit der Hand spülen musst oder einfach in die Spülmaschine geben kannst, erfährst Du aus den jeweiligen Produktbeschreibungen.

Fassungsvermögen

Die meisten Shaker, die sich in einem Barkeeper-Set befinden, haben ein Fassungsvermögen von 500 bis 800 Milliliter. Sie haben in der Regel einen Durchmesser zwischen 8 oder 9 Zentimeter und eine Höhe zwischen 20 und 30 Zentimeter. Barkeeper-Sets, bei denen sich der Shaker unterhalb dieser Maßangaben bewegt, solltest Du nicht wählen. Ansonsten kannst Du Dich gemäß Deiner Vorlieben entscheiden und die Größe wählen, die Dir am besten gefällt.

Gebrauch

Während in Bars und Clubs ein Barkeeper-Set zur Standardausstattung gehört, musst Du beim heimischen Gebrauch erst einmal eigene Erfahrungen sammeln und üben, bis Du die Verwendung des Cocktail-Sets so richtig perfekt beherrschst. Es gibt dabei viele Kriterien, auf die Du achten musst. Beim Gegenüberstellen und Bewerten solltest Du schauen, ob der Shaker einhändig zu bedienen ist oder beide Hände dafür gebraucht werden. Schaue zudem, ob ein Barsieb gleich mitgeliefert oder fest integriert ist oder ob Du dieses separat dazu kaufen musst. Wenn Du wie die Profis mixen möchtest, solltest Du Dich für ein Barkeeper-Set mit einem Boston-Shaker entscheiden. Neben diesem Klassiker kannst Du aber auch mit den anderen Varianten köstliche Cocktails zaubern. Grundsätzlich kommt es beim Set immer auf den Shaker an. Wählst Du ein Barkeeper-Set mit einem Boston-Shaker, bei dem Du das Barsieb selbst einlegst, wird Dir mehr Flexibilität bereitgestellt. Außerdem verhindert das lose Sieb ein Verstopfen. Bedenke aber, dass Du den Boston-Shaker immer mit zwei Händen halten musst, auch wenn die Verwendung einfacher fällt. Mit einem einhändig bedienbaren Modell bist Du nicht schneller, weil Du eventuell mit der anderen Hand einen weiteren Cocktail vorbereiten kannst. Bei der Verwendung von einem Barkeeper-Set kommt es immer auf Deine Vorerfahrung und Deinen Willen an. Wenn Dir ein handlicher Gebrauch wichtig ist, solltest Du beim Cocktail-Set darauf achten, dass sich der dazugehörige Shaker mit einer Hand bedienen lässt und ein eingebautes Barsieb zur Ausstattung gehört. Wenn Dir hingegen eine ordentliche Reinigung wichtig ist, solltest Du zu einem Barkeeper-Set mit dreiteiligem Boston-Shaker greifen.

Kinderschlagzeug

Kinderschlagzeug Test & Vergleich (07/2021): die 5 besten Kinderschlagzeuge

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Kinderschlagzeug Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Kinderschlagzeuge. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... über Kaffeevollautomaten weiterlesen

Ausstattung und Zubehör

Jedes Barkeeper-Set beinhaltet einen Shaker, der aus einem Metallbehälter (meist Edelstahl) und einem Mixglas besteht. Diese beiden Teile werden zusammengesteckt, um die Eiswürfel mit den Zutaten zu mixen. Das Mixglas kannst Du auch für gerührte Cocktails wie Martini und geschichtete Mixgetränke verwenden. Zweiteilige Modelle wie der Boston- und French-Shaker bestehen nur aus zwei Teilen, während der Cobbler-Shaker aus drei Teilen besteht und ein Barsieb fest integriert ist. Bei den beiden erstgenannten Shakern ist das Barsieb extra und mitunter im Set bereits enthalten. So gelingt es Dir, dass nach der Zubereitung kein Eis in das Glas gelangt. Beide Modelle, zweiteilig und dreiteilig, leisten gleich gute Arbeit. Es kommt bei der Wahl eines Cocktail-Sets aber auch auf andere Kriterien an, die Du berücksichtigen solltest:

Maßeinteilung

Achte beim Vergleichen darauf, ob das Mixglas auch gleichzeitig als Messbecher genutzt werden kann. Dazu ist natürlich wichtig, dass eine Skalierung vorhanden ist, die nicht bei jedem Barkeeper-Set geboten wird.

Muddler/Stößel

Zu einem guten Barkeeper-Set gehört auch ein Muddler, beziehungsweise ein Stößel, mit dem Du Früchte oder Kräuter wie Minze zerkleinern kannst. Auch wenn dieser nur für eine begrenzte Auswahl an Cocktails benötigt wird, sollte er zum Inhalt in einem Cocktail-Set gehören.

Barlöffel

Auch sollte das Barkeeper-Set einen Barlöffel enthalten. Er ist für die meisten Cocktails notwendig und hat eine Länge von 20 bis 24 Zentimeter. Wie der Name schon sagt, dient er zum Umrühren von Cocktails. Meist ist der Stiel spiralförmig gedreht, sodass Du damit sehr schnelle Bewegungen durchführen kannst. Außerdem kannst Du mit einem Barlöffel sehr gut Cocktails zubereiten, die schichtweise aufgebaut sind. Dazu lässt Du die unterschiedlichen Flüssigkeiten über den Löffel langsam ins Glas laufen. Obendrein kannst Du den Barlöffel zum Abmessen verwenden, da er 0,5 Zentiliter (cl) vorweist und somit etwa einem Teelöffel entspricht.

Barkeeper-Set Test
Barkeeper-Sets bestehen aus verschiedenen Utensilien, wobei der Shaker als solches der wichtigste Bestandteil ist

Messbecher

Auch wenn bei einigen Sets das Mixglas mit einer Skalierung versehen ist, gehört in ein gutes Cocktail-Set ein extra Messbecher, der auch als Jigger bezeichnet wird. Die Maßeinheit entspricht meist 2 bis 4 Zentiliter (cl). Es gibt allerdings auch Doppelmessbecher, wobei jeder eine unterschiedliche Maßeinheit hat.

Eis-Crusher

Ein interessantes Zubehör und meist nicht in den Sets enthalten ist ein elektrischer Eis-Crusher, mit dem Du Eiswürfel zerstückeln kannst. Du bekommst aber einen manuellen Eis-Crusher, die eigentlich in jede gut ausgestattete Hausbar gehören. Bei den elektrischen Modellen werden Eiswürfel feiner zerkleinert, können aber auch schnell einmal matschig werden. Möchtest Du mit Deinem Barkeeper-Setprofessionell Cocktails zaubern, macht der elektrische Eis-Crusher durchaus mehr Sinn als die vielleicht mitgelieferte manuelle Variante.

Dichtung

Du findest auch Barkeeper-Sets, bei denen das Mixglas mit einer Dichtung am oberen Rand versehen ist. Richtig dicht werden die Shaker hauptsächlich durch das Schütteln, weil ein Ansaugunterdruck zwischen den Bechern entsteht. Eine Gummidichtung ist daher nicht zwingend erforderlich und eher selten bei den Shakern im Barkeeper-Set zu finden. Falls Dein ausgesuchtes Cocktail-Set über eine Dichtung verfügt, beeinträchtigt das die Qualität allerdings nicht. Wie bereits erwähnt, entsteht die hauptsächliche Dichtigkeit beim Shaker durch den Ansaugdruck zwischen Metallbecher und Glas. Eine Gummidichtung ist daher nicht unbedingt notwendig und bei den wenigsten Shakern enthalten.

Eiszange

Eine Eiszange sollte grundsätzlich bei einem Barkeeper-Set nicht fehlen. Denn damit kannst Du ganz hygienisch Eiswürfel aus dem Eiswürfelkühler entnehmen und in der Shaker geben. Du musst sie also nicht mit den Fingern anfassen, mit denen Du zuvor Früchte, Alkoholflaschen oder Safttüten angefasst hast.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Extras

Wenn Du Dir die vielen verschiedenen Barkeeper-Sets anschaust, stellst Du schnell fest, dass es diese mit einer unterschiedlichen Anzahl an Zubehör gibt. Von vierteiligen über fünfteiligen bis hin zu zwölf- und fünfzehnteiligen Sets ist alles dabei. Lass Dich aber nicht von der Vielzahl der Zubehörteile blenden. Das Wichtigste in einem Cocktail-Set ist immer der Shaker, der aus einem Edelstahlbecher, einem Mixglas und einem Barsieb besteht. Sehr viele Sets bestehen gleich aus mehreren Materialien. Daraus lassen sich aber keine Rückschlüsse auf die Qualität des dazugehörigen Shakers ziehen. Beim Vergleichen und gegenüberstellen solltest Du Dir daher zuerst den Cocktail-Shaker genauer anschauen, bevor Du Dich mit dem Zubehör beschäftigst. Anschließend überlege Dir genau, was Du tatsächlich benötigst und stimme darauf Deine Kaufentscheidung ab. Bedenke immer, dass der Boston-Shaker der Klassiker im professionellen Gebrauch ist und für eine gute Qualität steht. Wenn es ihn im Set nicht gibt, solltest Du vielleicht nur einen Boston-Shaker und das gewünschte Zubehör extra kaufen, auch wenn das teurer werden kann.

Wissenswertes über Barkeeper-Sets – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest einen Barkeeper-Set-Test durchgeführt?

Potenzielle Käufer bevorzugen gut recherchierte Artikel und ausführliche, transparente Testberichte mit wichtigen Referenzwerten, die sie in die Kaufentscheidung einfließen lassen können. Sie dienen zum Selektieren der angebotenen Auswahl und helfen dabei, genau das geeignete Produkt zu finden. Damit das funktioniert, sind unabhängige Tests mit einem einheitlichen Testverfahren wichtig. Genau das bieten Dir die Tests von Stiftung Warentest und Öko-Test. Bisher haben beide unabhängigen Prüflabore noch keinen Barkeeper-Set-Test durchgeführt. Ebenso wenig haben wir bei unseren Recherchen einen Testbericht bei Komsument.at oder k-Tipp.ch gefunden.

Gibt es EU-Richtlinien, Maßgaben und Anordnungen zu Barkeeper-Sets?

Es gibt EU-Richtlinien, Rechtsvorschriften und Anordnungen, die zum Schutz der Sicherheit und Gesundheit der Verbraucher dienen. Festgelegt sind sie in den beiden EU-Richtlinien 89/392/EWG und 89/655/EWG. Nicht für alle Produkte und auch nicht für Barkeeper-Sets gibt es ausformulierte Maßgaben. Fehlen explizite Rechtsvorschriften und Anordnungen — gelten die allgemeinen Produktsicherheitsrichtlinien. Hierbei wird unter anderem auf die verwendeten Materialien geschaut, die keine Schadstoffe enthalten dürfen. Möchtest Du Dir ein Barkeeper-Set kaufen, solltest Du auf das GS-Zeichen oder die CE-Kennzeichnung (Communautés Européennes) achten. Sie dient der Bestätigung, dass dieses spezielle Produkt den Anforderungen den geltenden EU-Richtlinien entspricht. So bist Du auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • http://www.cocktail-lounge.net/cocktails-mixen/
  • https://natumo.de/der-cocktail-shaker-arten-tipps-schritt-fuer-schritt-zur-richtigen-verwendung/
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Barwerkzeug
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Cocktail-Shaker

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/barkeeper-cocktail-getr%c3%a4nke-5384781/
  • https://pixabay.com/de/photos/bar-wein-trinken-cocktail-alkohol-4656332/





Letzte Aktualisierung am 21.07.2021 um 16:12 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API