Zum Inhalt springen
Wasserenthärtungsanlage von AQON
Veröffentlicht von: Redaktion Expertmensch|In: Haushalt|19. Juli 2023
Wir haben diesen Test & Vergleich (02/2024) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 20.12.2023

Wasserenthärtungsanlage Test 2024

Unsere Vorgehensweise

19
recherchierte Produkte
20
Stunden investiert
23
recherchierte Studien
39
Kommentare gesammelt

Die Qualität des Wassers in unseren Häusern hat einen direkten Einfluss auf unseren Alltag und unsere Gesundheit. Hartes Wasser, das hohe Konzentrationen an Mineralien wie Calcium und Magnesium enthält, kann zu Kalkablagerungen in Rohrleitungen und Haushaltsgeräten führen, die Effizienz von Seifen und Reinigungsmitteln beeinträchtigen und sogar Haut und Haar austrocknen. Eine Lösung dafür bietet die Verwendung einer Wasserenthärtungsanlage. Aber nicht alle Wasserenthärtungsanlagen sind gleich. Unterschiede in Technologie, Kapazität, Effizienz und Preis machen die Auswahl der richtigen Anlage zu einer wichtigen Entscheidung. In diesem Vergleich der Wasserenthärtungsanlagen werden wir verschiedene Modelle und ihre Merkmale unter die Lupe nehmen, um Ihnen bei der Entscheidung zu helfen, welche Anlage für Ihre spezifischen Bedürfnisse und Umstände am besten geeignet ist. Wir werden dabei sowohl die Vor- als auch die Nachteile der verschiedenen Anlagen berücksichtigen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Regeneration: Ein wichtiger Prozess, bei dem das Harzbett in der Anlage mit Salzlösung gespült wird, um die aufgenommenen harten Mineralien zu entfernen und das Harz für weitere Enthärtungszyklen zu regenerieren.
Wasserqualität: Wasserenthärtungsanlagen verbessern die Wasserqualität, indem sie Kalkablagerungen reduzieren, die Lebensdauer von Rohrleitungen und Haushaltsgeräten verlängern und die Effizienz von Seifen und Reinigungsmitteln erhöhen.
Ionenaustausch / Salz: Dies ist der Prozess, der in den meisten Wasserenthärtungsanlagen verwendet wird, um harte Mineralien wie Kalzium und Magnesium aus dem Wasser zu entfernen und gegen Natrium auszutauschen. Wasserenthärtungsanlagen verwenden Regeneriersalz, um die Effizienz des Ionenaustauscherharzes wiederherzustellen. Das Harz muss regelmäßig mit Salz „regeneriert“ werden, damit es weiterhin hartes Wasser behandeln kann.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Wasserenthärtunganlagen

Platz 1: Water2Buy W2B800 Wasserenthärter | Wasserenthärtungsanlage


Der W2B800 liefert für eine Familie von 1 bis 10 Personen vollständig kalkfreies Wasser und kann täglich ca. 3680 Liter gefiltertes Weichwasser erzeugen. Er ist sowohl für die Stadt als auch für Brunnenwasser geeignet. Dieser Enthärter ist mit einer effizienten digitalen Zählersteuerung ausgestattet. So verbraucht er weniger Salz und Wasser. Die Größe beträgt 225 x 500 x 1100 mm und ist für die Installation in einer Garage oder einem Keller geeignet. Er wird mit Ihrer Hauptwasserversorgung verbunden und macht so im kompletten Haus weiches Wasser.

Platz 2: Aqmos R2D2-32 Wasserenthärtungsanlage mit Anschlussset 1″


Die Aqmos BM-R2D2-32 besteht aus einem Kabinettgehäuse mit abnehmbarem Deckel. In dem Kabinett ist eine GFK- Druckflasche eingebaut, welche mit hochwertigem Ionenaustauscher-Harz gefüllt ist. Das Kabinettgehäuse wird gleichzeitig als Regeneriersalzbehälter zur Solebereitstellung (Kochsalzlösung) benutzt und kann ein Salzvorrat von max. 25kg aufnehmen. Komplettiert wird die Anlage durch ein wassermengengesteuertes BNT 1650 Ventil, welches auf der GFK-Druckflasche montiert ist. Die Anlage produziert nach ihrer Inbetriebnahme sofort Wasser in der Kaltwasserleitung mit 0°dH. Mit dem eingebauten Mischventil (Einstellschraube) lässt sich die gewünschte Wasserhärte einstellen. Die richtige Einstellung zum Leitungsschutz liegt bei 6°dH, für die Kaffeezubereitung bei 5°-7°dH.

Platz 3: Hochwertige Aqmos BM-60 Wasserenthärtungsanlage


Die Einzelenthärtungsanlage BM-60 ist für Haushalte bis zu 6 Personen ausgelegt und enthärtet bei 10°dH Eingangswasserqualität bis zu 6.000 Liter Wasser pro Regenerationszyklus. Die BM-60 funktioniert nach dem Ionenaustausch-Verfahren, d.h. sie tauscht die ?Härtemineralien? Calcium (Ca2+) und Magnesium (Mg2+) anteilig durch Natrium-Ionen (Na+) aus. Der Kalk wird somit entfernt und das Ergebnis ist weiches Wasser.

Platz 4: Water2Buy W2B200 Wasserenthärter


Der W2B200 liefert für eine Familie von 1 bis 4 Personen vollständig kalkfreies Wasser und kann täglich ca. 1.250 Liter gefiltertes Weichwasser erzeugen. Er ist sowohl für die Stadt als auch für Brunnenwasser geeignet. Dieser Enthärter ist mit einer effizienten digitalen Zählersteuerung ausgestattet. So verbraucht er weniger Salz und Wasser. Die Größe beträgt mm 220 x 525 x 650 mm und ist für die Installation in Garage, Keller oder Küchenschrank geeignet. Er wird mit Ihrer Hauptwasserversorgung verbunden und macht so im kompletten Haus weiches Wasser. Planen Sie Platz für Schläuche ein, wenn Sie die Installation planen. Eine Stromquelle ist erforderlich, es wird jedoch sehr wenig Strom (etwa 20 Euro pro Jahr) verbraucht.

Platz 5: AQON Pure Home s Kalkschutzanlage für Einfamilienhäuser


Ganz anders als Herkömmliche Ionenaustauscher, die mit Salz die Wasserhärte verändert, arbeitet die AQON Pure Home Basic 15 Entkalkungsanlage:

Hier wird ohne Salz auf Kalkschutz gesetzt – mit der Impfkristallbildung kann ohne Zusätze verhindert werden, daß sich Kalk festsetzt und so aus dem Rohrleitungsnetz ausgespült und entfernt wird. Dieses innovative und umweltschonende Verfahren ist neu und bietet viele Vorteile: langlebig, zusatzfrei, Wasserqualität unverändert, keine Folgekosten und keine Wartung. 

Neugierig? Einfach Kontakt aufnehmen und ausprobieren!

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf einer Wasserenthärtungsanlage achten solltest

Was ist überhaupt eine Wasserenthärtungsanlage?

Eine Wasserenthärtungsanlage ist ein Gerät, das zur Behandlung von hartem Wasser verwendet wird. Hartes Wasser enthält hohe Konzentrationen an Mineralien, hauptsächlich Calcium und Magnesium, die zu einer Reihe von Problemen führen können, darunter Kalkablagerungen in Rohrleitungen und Geräten, verminderte Effizienz von Seifen und Reinigungsmitteln und sogar trockene Haut und Haare. Eine Wasserenthärtungsanlage funktioniert in der Regel durch ein Verfahren namens Ionenaustausch, bei dem die harten Mineralionen im Wasser gegen Natrium- oder Kaliumionen ausgetauscht werden. Die Anlage besteht typischerweise aus einem Behälter für Ionenaustauscherharz und einem separaten Behälter für Regeneriersalz. Durch regelmäßige Wartung und Pflege, einschließlich dem Nachfüllen von Salz und der Reinigung des Systems, kann eine Wasserenthärtungsanlage effektiv hartes Wasser behandeln und seine negativen Auswirkungen reduzieren.

Für wen eignet sich eine Wasserenthärtungsanlage?

Eine Wasserenthärtungsanlage kann für verschiedene Personen und Haushalte von Vorteil sein. Hier sind einige Gruppen, für die eine Wasserenthärtungsanlage besonders nützlich sein kann:

  • Personen in Regionen mit hartem Wasser: Wenn Sie in einer Region mit hartem Wasser leben, das reich an Kalzium- und Magnesiumionen ist, kann eine Wasserenthärtungsanlage dabei helfen, Kalkablagerungen zu reduzieren und die damit verbundenen Probleme zu minimieren.
  • Haushalte mit vielen Haushaltsgeräten: Enthärtetes Wasser kann die Lebensdauer und Effizienz von Haushaltsgeräten wie Waschmaschinen, Geschirrspülern, Wasserkochern und Kaffeemaschinen verbessern, da keine Kalkablagerungen auf den Heizelementen entstehen.
  • Menschen mit empfindlicher Haut oder Allergien: Enthärtetes Wasser kann ein weicheres Haut- und Haargefühl bieten, da es keine mineralischen Ablagerungen auf der Haut hinterlässt. Dies kann insbesondere für Menschen mit empfindlicher Haut oder Allergien von Vorteil sein.
  • Hausbesitzer mit Rohrleitungen und Armaturen: Wasserenthärtungsanlagen können dazu beitragen, die Lebensdauer von Rohrleitungen, Armaturen und anderen sanitären Anlagen zu verlängern, indem sie Kalkablagerungen und Verstopfungen verhindern.

Wann empfiehlt es sich, das Wasser zu enthärten?

Wasserenthärtung ist ein Prozess, der vor allem dann notwendig ist, wenn das zur Verfügung stehende Wasser eine hohe Konzentration an harten Mineralien wie Calcium und Magnesium aufweist. Dieses „harte Wasser“ kann verschiedene Probleme verursachen. So kann es beispielsweise zu Kalkablagerungen in Rohrleitungen und Haushaltsgeräten führen, die mit der Zeit zu Funktionsstörungen und Schäden führen können. Auch bei der Verwendung von Seifen und Reinigungsmitteln kann hartes Wasser weniger effizient sein, da es dazu neigt, mit diesen Substanzen zu reagieren und Seifenreste zu hinterlassen. Bei der Wäsche kann hartes Wasser zu starrer und rauer Wäsche führen und die Haut und Haare nach dem Duschen trocken und spröde machen. In solchen Fällen kann eine Wasserenthärtungsanlage, die die harten Mineralien entfernt oder neutralisiert, zur Verbesserung der Wasserqualität beitragen. Es ist jedoch wichtig, die Wasserhärte und die spezifischen Bedürfnisse und Umstände zu berücksichtigen, um die beste Lösung zu finden.

Was kostet eine Wasserenthärtungsanlage?

Die Kosten für eine Wasserenthärtungsanlage variieren stark, je nach Modell, Kapazität, Marke und Installation. Kleinere Einheiten für Ein- oder Zweifamilienhäuser können in der Regel zwischen 500 und 2000 Euro kosten. Hochwertigere Modelle oder Anlagen für größere Gebäude oder kommerzielle Anwendungen können jedoch mehrere Tausend Euro kosten. Zusätzlich zu den Anschaffungskosten kommen noch die Kosten für die Installation durch einen Fachmann sowie die laufenden Kosten für Wartung und Betrieb, wie zum Beispiel für Salz, hinzu. Es ist ratsam, vor dem Kauf verschiedene Angebote einzuholen und die langfristigen Kosten zu berücksichtigen.

Wo gibt es Wasserenthärtungsanlagen zu kaufen?

Wasserenthärtungsanlagen können an verschiedenen Orten gekauft werden. Baumärkte und Sanitär-Fachgeschäfte führen in der Regel eine Auswahl an Wasserenthärtungsanlagen und das Personal kann dabei helfen, das richtige Modell für Ihre spezifischen Bedürfnisse auszuwählen. Einige Unternehmen spezialisieren sich auf Wasserbehandlungssysteme und bieten eine umfassende Beratung, Installation und Wartung an.

Zudem können Wasserenthärtungsanlagen online gekauft werden. Es gibt viele Online-Händler, einschließlich allgemeiner Einzelhändler wie Amazon, sowie spezialisierte Anbieter von Wasserbehandlungsprodukten. Beim Online-Kauf ist es wichtig, die Spezifikationen und Kundenbewertungen sorgfältig zu lesen, um sicherzustellen, dass das gewählte Modell den Anforderungen entspricht.

Unabhängig davon, wo Sie Ihre Wasserenthärtungsanlage kaufen, sollten Sie vor dem Kauf einen Wasserhärte-Test durchführen oder durchführen lassen, um zu bestimmen, ob Sie eine Wasserenthärtungsanlage benötigen und wenn ja, welche Kapazität und Funktionen geeignet sind. Darüber hinaus sollten die Installations- und Wartungskosten bei der Entscheidung berücksichtigt werden.

Welche Alternativen zu Wasserenthärtungsanlagen gibt es?

Es gibt mehrere Alternativen zur Wasserenthärtung, die den negativen Effekten von hartem Wasser entgegenwirken können, ohne die harten Mineralien tatsächlich aus dem Wasser zu entfernen.

Eine solche Alternative ist der Einsatz von physikalischen Wasserbehandlungsgeräten, auch als Wasserenthärter bekannt. Diese Geräte verwenden verschiedene Technologien wie Magnetfelder oder elektrische Impulse, um die Struktur der im Wasser enthaltenen Kalzium- und Magnesiumionen zu verändern, so dass sie sich nicht in den Rohrleitungen ablagern.

Eine weitere Alternative ist der Einsatz von Polyphosphaten, die das Kalzium und Magnesium im Wasser einhüllen und so verhindern, dass sie Kalkablagerungen bilden. Diese Methode wird oft in sogenannten Kalkschutzanlagen verwendet.

Eine dritte Alternative besteht darin, Reinigungs- und Waschmittel zu verwenden, die speziell für hartes Wasser entwickelt wurden. Diese Produkte enthalten oft Inhaltsstoffe, die die Wirkung der harten Mineralien neutralisieren und so deren negative Auswirkungen auf die Reinigungsleistung reduzieren.

Obwohl diese Alternativen einige der Probleme mit hartem Wasser mildern können, ist zu beachten, dass sie nicht die gleichen Ergebnisse wie eine echte Wasserenthärtungsanlage liefern.

Wie wichtig ist die Größe des Haushaltes?

Die richtige Größe einer Wasserenthärtungsanlage für einen Haushalt hängt von zwei Hauptfaktoren ab: der Wasserhärte und dem Wasserverbrauch des Haushalts. Die Wasserhärte wird in der Regel in Grad dH (Deutsche Härte) angegeben und kann durch einen Wasserhärte-Test ermittelt werden. Der Wasserverbrauch hängt von der Anzahl der Personen im Haushalt und ihrem durchschnittlichen Wasserverbrauch ab. Eine allgemeine Faustregel besagt, dass ein durchschnittlicher Haushalt von vier Personen mit einer Wasserhärte von etwa 20 Grad dH eine Anlage mit einer Kapazität von etwa 20 bis 25 Litern pro Regenerationszyklus benötigt. Es ist jedoch immer ratsam, professionellen Rat einzuholen, um die optimale Größe zu ermitteln.

Wie erfolgt die Bedienung von Wasserenthärtungsanlagen?

Die Bedienung von Wasserenthärtungsanlagen kann je nach Modell und Hersteller variieren, aber hier sind einige allgemeine Schritte:

  1. Installation: Wasserenthärtungsanlagen werden normalerweise im Keller, in der Garage oder in einem Wirtschaftsraum installiert, in der Nähe des Hauptwassereintrittspunkts in das Haus. Die Installation sollte von einem qualifizierten Fachmann durchgeführt werden, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß angeschlossen ist.
  2. Einstellung der Wasserhärte: Die meisten Wasserenthärtungsanlagen erfordern, dass Sie die Wasserhärte in Ihrem Gebiet einstellen. Diese Informationen können oft von Ihrem lokalen Wasserversorger erhalten werden.
  3. Salz hinzufügen: Wasserenthärtungsanlagen verwenden in der Regel Salztabletten zur Regeneration des Ionenaustauscherharzes, das die harten Mineralien aus dem Wasser entfernt. Sie müssen regelmäßig Salz in den Salzbehälter füllen.
  4. Wartung: Wasserenthärtungsanlagen sollten regelmäßig gewartet werden, um sicherzustellen, dass sie effektiv funktionieren. Dies kann das Reinigen des Salzbehälters, das Überprüfen auf Salzbrücken oder das Ausführen von Systemtests umfassen.

Die genauen Anweisungen zur Bedienung Ihrer Wasserenthärtungsanlage finden Sie in der Bedienungsanleitung, die vom Hersteller bereitgestellt wird.

Wie sieht es mit dem Salzverbrauch aus?

Salz oder nicht Salz – das ist eine grundsätzliche Frage: es geht auch ganz ohne.

Der Salzverbrauch einer Wasserenthärtungsanlage hängt von mehreren Faktoren ab, darunter die Härte des Wassers, der Wasserverbrauch des Haushalts und die Effizienz der Anlage. Im Allgemeinen gilt: Je härter das Wasser und je größer der Wasserverbrauch, desto mehr Salz wird benötigt.

Eine durchschnittliche Wasserenthärtungsanlage für einen Haushalt mit vier Personen könnte etwa 25 bis 50 Kilogramm Salz pro Monat verbrauchen, aber dies kann stark variieren. Einige moderne Anlagen sind effizienter und benötigen weniger Salz.

Es ist wichtig, regelmäßig den Salzstand in Ihrer Anlage zu überprüfen und bei Bedarf nachzufüllen, um sicherzustellen, dass sie effektiv arbeitet. Die genauen Empfehlungen für Ihre spezifische Anlage finden Sie in der Bedienungsanleitung des Herstellers.

Welche Anschlussnennweite gibt es bei den Wasserenthärtungsanlagen?

Die Anschlussnennweite (oft als Nenndurchmesser bezeichnet) bei Wasserenthärtungsanlagen gibt den Innendurchmesser der Anschlussleitung an. Die Größe des Anschlusses ist ein wichtiger Faktor, da sie die Menge an Wasser bestimmt, die die Anlage behandeln kann.

Die spezifische Anschlussnennweite kann von Modell zu Modell variieren, aber bei den meisten Haushaltswasserenthärtern liegt sie im Bereich von etwa 1 Zoll (ca. 2,54 cm). Einige größere Anlagen, die für gewerbliche oder industrielle Anwendungen bestimmt sind, können größere Anschlüsse haben.

Es ist wichtig, die Anschlussnennweite der Wasserenthärtungsanlage an die Größe der vorhandenen Wasserleitung anzupassen, um einen korrekten Betrieb und eine effiziente Wasserenthärtung zu gewährleisten. Bei Unsicherheiten sollten Sie einen qualifizierten Installateur oder den Hersteller der Anlage konsultieren.

Welches Zubehör gibt es für die Wasserenthärtungsanlagen?

Das Zubehör für Wasserenthärtungsanlagen kann variieren, aber hier sind einige gängige Elemente, die Sie möglicherweise benötigen könnten:

  1. Salz: Das am häufigsten benötigte Zubehör für eine Wasserenthärtungsanlage ist Regeneriersalz. Dies ist notwendig, um die Ionenaustauschharze in der Anlage zu regenerieren, die die harten Mineralien aus dem Wasser entfernen.
  2. Vorfilter: Einige Systeme können von einem Vorfilter profitieren, der größere Verunreinigungen aus dem Wasser entfernt, bevor es die Enthärtungsanlage erreicht.
  3. Reinigungsmittel: Spezielle Reinigungsmittel können verwendet werden, um die Anlage zu reinigen und Ablagerungen zu entfernen.
  4. Testkits: Wasserhärte-Testkits können nützlich sein, um die Effizienz der Anlage zu überwachen und festzustellen, wann das Harz regeneriert werden muss.
  5. Ersatzteile: Je nach Modell und Alter der Anlage könnten Sie Ersatzteile benötigen, wie Dichtungen, Ventile oder sogar Ersatzharz.

Denken Sie daran, immer die Anweisungen des Herstellers zu befolgen, wenn Sie Zubehör für Ihre Wasserenthärtungsanlage kaufen und verwenden.

Wie häufig muss man eine Wasserenthärtungsanlage reinigen?

Weder Reinigung noch Wartung oder Folgekosten – es gibt umweltschonende Innovationen ohne Salz, die vom Hersteller versprochen werden.

Ansonsten gilt: Die Häufigkeit der Reinigung einer Wasserenthärtungsanlage kann variieren, je nach Nutzung, Wasserqualität und spezifischen Anweisungen des Herstellers. Im Allgemeinen wird jedoch empfohlen, die Anlage mindestens einmal pro Jahr zu reinigen.

Die Reinigung einer Wasserenthärtungsanlage kann die Entfernung von Salzbrücken im Salzbehälter, das Abspülen von Ablagerungen und das Reinigen des Harzbettes beinhalten. Es kann auch nützlich sein, den Salzbehälter und andere Teile der Anlage zu inspizieren und zu reinigen.

Einige Hersteller empfehlen auch die Verwendung von speziellen Reinigern oder Entkalkern, um das Harz zu reinigen und seine Wirksamkeit zu erhalten. Bei der Reinigung Ihrer Anlage sollten Sie immer die Anweisungen des Herstellers befolgen, um sicherzustellen, dass die Anlage ordnungsgemäß gepflegt und nicht beschädigt wird.

Denken Sie daran, dass die regelmäßige Reinigung und Wartung Ihrer Wasserenthärtungsanlage dazu beitragen kann, ihre Lebensdauer zu verlängern und ihre Wirksamkeit zu gewährleisten.

Quellen und Literatur sowie Fotos

  • © Fotos: AQON
5/5 - (1 vote)





Letzte Aktualisierung am 23.02.2024 um 04:09 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API