Zum Inhalt springen
Wäschesack Test
Veröffentlicht von: Redaktion Expertmensch|In: Haushalt|12. Dezember 2020
Wir haben diesen Test & Vergleich (02/2024) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 28.02.2022

Wäschesack Test 2024 Die 5 besten Wäschesäcke

VG Wort

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Wäschesack Test 2024. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Wäschesäcke. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den für Dich besten Wäschesack zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Wäschesack zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Wäschesäcke sind in vielen verschiedenen Größen und in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Je nachdem, für welche Art Du Dich entscheidest, sind sie für unterschiedliche Aufgaben gedacht. Wäschesäcke werden vor allem zum Sammeln und Sortieren von unterschiedlichen Kleidungsstücken genutzt.
Wäschesäckchen, die auch Wäschenetze genannt werden, schützen empfindliche Kleidungsstücke wie Dessous, Kleidungsstücke mit Applikationen oder Mikrofasertücher davor, dass sich Flusen von anderen Wäschestücken auf den empfindlichen Fasern festsetzen.
Wäschebeutel bestehen häufig aus Nylon oder ähnlichen Materialien und sind oft wasserabweisend. Sie verringern nicht nur den Abrieb, sondern schützen darüber hinaus Deine Waschmaschine vor Beschädigungen, die zum Beispiel durch Reißverschlüsse entstehen können.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Wäschesäcke

Platz 1: Devlop Wäschekorb Lagerung Sorter, Stoffwäschekörbe

Solider Rahmen an der Oberkante, sehr robust. Wasserdichte PE-Beschichtung an der Innenseite, bleibt auch im leeren Zustand aufrecht. Struktur mit zwei Griffen zur Erleichterung Transport. Perfekte Größe für die meisten Verwendungszwecke, z. B. in einem Schrank oder auf einem Tisch, in einem Büro, zum Aufbewahren von Spielzeug, Büchern, CDs, zum Aufbewahren von Kleidung und Unterwäsche.

Platz 2: 8 Stück Wäschenetz, Wäschesack Wäschetasche Set Waschbeutel für empfindliches

Keine Produkte gefunden.

Zwei Arten von Maschen für verschiedene Zwecke:Feine Maschen könnte helfen, Ihre Tücher gut zu schützen, was für Feinwäsche, Unterwäsche oder Babykleidung geeignet ist; Grobes Netzgewebe kann stark verschmutztes Kleidungsstück reinigen, was ideal für Mäntel, Socken, Kinderwäsche ist. Idealer Reise-Aufbewahrungs-Organizer:Nicht nur zum Waschen / Trocknen Ihrer Kleidung, sondern auch als Tages- oder Reisetasche zum Verpacken von Kleidung, Socken, Spielzeug, Unterwäsche usw. geeignet. Wiederverwendbar und robust:Atmungsaktive strapazierfähige Maschen-Wäschesäcke aus Baumwolle mit Sicherung und Fasermaterial aus 100% Polyester, gesund und sauber.

Platz 3: Sea Team Pfeilmuster Wäschekorb Leinwand Stoff Wäschekorb

Der Wäschekorb mit großer Kapazität misst ungefähr 19,7 x 15,7 Zoll (Höhe x Durchmesser) und bietet 68 Liter ausreichend und zuverlässigen Stauraum für die Aufbewahrung einer Vielzahl von Gegenständen. Verdicktes Canvas-Gewebe mit PU-Ledergriffen sorgt für ein sauberes Erscheinungsbild und ermöglicht das bequeme Bewegen des Korbs. Durch das wasserdichte PE-Futter behält der Korb seine Form, um gut zu stehen, und kann mit einem feuchten Tuch abgewischt werden, um die Reinigung bei Bedarf zu vereinfachen. Mit dem zusammenklappbaren Design für die kompakte Aufbewahrung können Sie den Korb einfach flach auf 1 Zoll Höhe zusammenklappen, um Platz zu sparen, wenn Sie ihn nicht verwenden oder transportieren müssen. Das stilvolle und einfache Erscheinungsbild bietet eine natürliche und stilvolle Ästhetik für eine nahtlose Abstimmung mit dem umgebenden Dekor.

Platz 4: Naturstube Wäschesack 2er-Set, EXTRA große & strapazierfähige Wäschebeutel

Unsere Wäschesäcke sind absolut PLASTIKFREI & natürlich gilt dies auch für die recycelte Karton-Verpackung. Unser Rohmaterial „langfaserige Baumwolle“ ist nachhaltig, nachwachsend & schadstofffrei! Somit sehr gut für die Umwelt. Die Doppel-Nähte und der dickere Stoff (180g/qm) machen den Stoffsack extrem strapazierfähig! Der Sack ist sehr griffig und zugleich atmungsaktiv, so ist er ein optimaler Schmutzwäschebeutel – Waschbar bis 40°C

Platz 5: LessMo 2PCS 17.7″ Wäschekorb Sortierer – Faltbar – 2er Set Wäschesammler

Wenn Sie es satt haben, überall in Ihrem Haus Wäsche zu sehen, benötigen Sie einen großen Wäschekorb mit Griffen, damit Ihre Wäsche ordentlich an einem Ort aufbewahrt wird. Egal, ob Sie Ihre Wäsche abholen, Ihre Kleidung und Wäschereien aufräumen oder Spielzeug wegstellen möchten, mit unserem geräumigen Wäschekorb muss es keine lästige Pflicht mehr sein. Organisieren Sie Ihr Wohnzimmer, Schlafzimmer oder Kinderzimmer in jedem Raum, in dem Unordnung herrscht. Unsere faltbaren Wäschekörbe fügen sich nahtlos in jedes Dekor ein.

Wäschesäcke bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Wäschesack Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Wäschesäcke finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf eines Wäschesacks achten solltest

Feinwäsche ist empfindlich und sollte während des Waschvorgangs nicht mit anderen Wäschestücken in Kontakt kommen. Durch die Bewegung der Waschmaschine werden die Textilien einer permanenten Reibung untereinander ausgesetzt. Die zarten Materialien von Dessous, Gardinen und Strumpfhosen sind nicht robust genug, dem ständigen Reiben, Dehnen und Knicken der maschinellen Waschbewegungen stand zu halten. Sie können durch den dabei entstehenden Abrieb Schaden nehmen. Gezogene Fäden und schnellerer Verschleiß sind die Folge. In diesem Fall ist ein Wäschesack nahezu unabdingbar.

Wofür können Wäschesäcke sonst noch verwendet werden?

Wäschesäcke sollten in keinem Haushalt fehlen. Die nützlichen Helfer sind kostengünstig in der Anschaffung und verbrauchen eigentlich keinen Stauraum, können Dir jedoch einiges an Arbeit und Kosten ersparen. Je nach verwendeter Größe und Material kannst Du in einem Wäschesack gebrauchte Kleidung vor dem Waschen sammeln und anschließend gleich samt dem Sack in die Waschmaschine geben. In Wäschebeuteln und -netzen kannst Du nicht nur normale Kleidung waschen, sondern auch Schuhe.

Außerdem solltest Du auch hochwertige Mikrofaser-Tücher in einem Wäschenetz reinigen. Die Flusen von Handtüchern und anderen Wäschestücken können die feinen Mikrofasern verkleben und die Tücher verlieren schneller ihre Saugfähigkeit. Bei der Benutzung eines Wäschesackes hast Du außerdem die Gewissheit, dass nichts verloren gehen kann. Wäschebeutel räumen mit der Legende auf, dass in der Waschmaschine ein Sockenmonster sitzt, das immer die eine Hälfte des Paares frisst.

Eine gute Alternative zu einem Wäschesack ist ein solcher Wäschekorb,
Eine gute Alternative zu einem Wäschesack ist ein solcher Wäschekorb,

Kurze Tipps

Was in einen Wäschesack hinein kommt, kommt auch wieder heraus. Das gleiche gilt für andere kleine Dinge, die Du nicht in der Waschmaschine verlieren möchtest. Gardinen kannst Du zum Beispiel problemlos mit den Laufrollen waschen. In einem Wäschesack besteht nicht die Gefahr, dass sich in den Trommelrändern verhaken und ausreißen. Die Verwendung eines Wäschesackes kann Dir darüber hinaus viel Zeit sparen. Hänge einfach jedem Familienmitglied einen eigenen Wäschebeutel ins Zimmer, in welchem Socken und Unterwäsche direkt nach der Benutzung einsortiert werden.

Du kannst die Wäsche gleich mit dem Sack mitwaschen und anschließend dem jeweiligen Besitzer zurückgeben. Dies erspart Dir langwieriges Sortieren von unzähligen Socken mit ähnlichem Aussehen in unterschiedlichen Größen. Beim Sport und auf Reisen hilft Dir ein Wäschesack, benutzte von unbenutzter Kleidung zu trennen. Schmutzwäsche kannst Du damit hygienisch und, je nach Ausführung des Sackes, geruchsneutral verstauen. Je nachdem aus welchem Material Dein zukünftiger Wäschesack besteht, ist er geruchsneutral und wasserabweisend und somit perfekt für nasse Sporthandtücher oder Badebekleidung.

Was versteht man unter empfindlicher Wäsche?

Kurz gesagt bezeichnet man als empfindliche Wäsche die meisten Textilien, die nicht aus reiner Baumwolle oder aus Mischungen mit einem hohen Baumwollanteil bestehen. Viskose, Seide und Spitze gehören dazu, aber auch Textilien wie Gardinen, Dessous und Socken. Bei Kleidungsstücken mit Applikationen, wie zum Beispiel Pailletten, Stickereien, Textildruck und Strasssteinen ist der Einsatz von einem Wäschenetz durchaus sinnvoll. Die Anschaffungskosten eines Wäschenetzes sind im Vergleich zu hochwertigen Kleidungsstücken eine Lappalie, und sicher ist sicher. Wozu riskieren, dass der teure Lieblingspulli beim Waschen kaputt geht?

Feine Artikel in einem Wäschesack waschen. Wir empfehlen euch, Artikel mit Elasthananteil immer auf links zu waschen und bei der niedrigsten Temperatur. Achtet beim Bügeln darauf, dass ihr nicht über Steinchen oder Perlen bügelt. Samtartige Stoffe solltet ihr keinesfalls in den Trockner werfen.


Kann Spielzeug in einem Wäschesack gereinigt werden?

Wenn Du kleine Kinder hast, weißt Du, dass es schwierig sein kann, bestimmte Hygienestandards bei der Benutzung von Spielzeug aufrechtzuerhalten. Vieles davon wandert in den Mund oder wird mit Fingern angefasst, die nicht immer allzu sauber sind. Ein Trick: Viele Spielzeugteile, besonders Lego-Steine, lassen sich in einem Wäschenetz ganz einfach in der Waschmaschine waschen. Gerade beim Ein- und Verkauf von gebrauchtem Spielzeug hast Du dann die Gewissheit, dass die nächsten Teile, die Dein Sprössling in den Mund steckt, sauber sind.

Wie heiß können Wäschesäcke gewaschen werden?

Die meisten Wäschesäcke können problemlos in der Waschmaschine gewaschen werden. Auch Stoffbeutel, die vor allem zum Sortieren und Sammeln der Schmutzwäsche dienen, müssen hin und wieder gewaschen werden. In der Regel findest Du auf der Innenseite des Sackes ein Label mit der entsprechenden Waschanleitung. Die meisten Hersteller empfehlen dabei eine Temperatur von 30 oder 40 Grad.

Nur in wenigen Fällen ist eine Waschtemperatur von 60 Grad notwendig. Wenn Dein Wäschesack die entsprechende Kennzeichnung auf dem Label aufweist, kann er außerdem im Trockner verwendet werden. Ob Dein Wäschesack auch in den Trockner darf, verrät Dir das Label, welches meistens auf der Innenseite befestigt ist.

Wie voll sollte ein Wäschesack befüllt werden?

Bei der Benutzung solltest Du die Wäschesäcke nicht überfüllen. Bei vollgestopften Wäschesäcken können die Nähte schneller reißen und platzen. Zudem wird Deine Wäsche im Falle einer Verwendung in der Waschmaschine auch nicht richtig sauber. Eine Waschmaschine solltest Du generell nur so weit befüllen, dass zwischen Schmutzwäsche und Trommel eine Hand hochkant dazwischen passt. Du erzielst nicht nur eine bessere Reinigungsleistung, sondern verhinderst auch Lagerschäden am Gerät. Für Wolle, pflegeleichte und feine Wäsche gilt sogar die Empfehlung, die Waschtrommel nur bis zur Hälfte zu beladen.

Ein Wäschesack kann auch in einem solchen Gitterkorb eingehängt werden.
Ein Wäschesack kann auch in einem solchen Gitterkorb eingehängt werden.

Welche Verschlüsse gibt es?

Wäschesäcke sind entweder mit Kordeln beziehungsweise Bändern oder per Reißverschluss verschließbar. Wäschenetze, die per Reißverschluss geschlossen werden, setzen sich dabei mehr und mehr durch, denn sie haben gegenüber Säcken mit Kordelverschluss einige Vorteile. Zum einen hält der Reißverschluss den Sack sicherer zusammen, da die meisten Kordeln und Bindebänder den Schleuderbewegungen in der Trommel früher oder später unterliegen.

Dadurch passiert genau das, was eigentlich verhindert werden soll: Der Beutel öffnet sich, der Inhalt verteilt sich in der Trommel und reibt sich an den restlichen Kleidungsstücken. Beim Kauf eines Wäschenetzes mit Reißverschluss hast Du die Auswahl zwischen Metall und Plastik. Gute Wäschenetze besitzen einen Haken oder eine Schlaufe, womit Du den Schlitten des Verschlusses befestigen kannst.

Dadurch wird das Schlagen gegen die Waschmaschinentrommel verhindert. Dieses ist nämlich nicht nur unangenehm laut, sondern kann dauerhaft auch zu Beschädigungen an der Maschine führen. Bei Wäschenetzen mit Plastikreißverschlüssen ist dieser oft in mehreren Farben erhältlich, womit Du beispielsweise jedem Familienmitglied sein eigenes Netz zuweisen kannst.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Wäschesäcke passt am besten zu Dir?

Obwohl die Bezeichnung „Wäschesack“ oft als Synonym für alle Arten gebraucht wird, unterscheiden sie sich voneinander nicht nur in der Größe, sondern vor allem in ihrem Verwendungszweck. Daher sind sie aus unterschiedlichen Materialien gefertigt. Welche Wäschesack-Arten hast Du denn zur Auswahl? Wäschesäcke werden meist in folgenden Kategorien unterschieden:

  • Wäschesack
  • Wäschebeutel
  • Wäschenetz
LCD-Projektor

LCD Projektor Test & Vergleich » Top 10 im February 2024: die 5 besten LCD Beamer

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum LCD Projektor Test 2024. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen LCD Projektoren. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern… ... über Kaffeevollautomaten weiterlesen

Wäschesack

Wäschesäcke eignen sich zum Sammeln und Aufbewahren von Schmutzwäsche. Sie sind in ihrem Volumen größer und in der Regel dekorativer als schlichte Wäschebeutel oder Wäschenetze. Sie sollten der besseren Hygiene wegen in der Waschmaschine waschbar sein, werden jedoch nicht grundsätzlich mit den Textilien mitgereinigt. Wäschesäcke können aus Nylon, Baumwolle oder Polyester bestehen. Wäschesäcke aus Baumwolle sind strapazierfähiger als solche aus Kunstfasern und können bei höheren Temperaturen gewaschen werden.

Kunststoffnetze sind dafür eher für feine Wäsche geeignet, da weniger Abrieb erzeugt wird. Wäschesäcke eignen sich zum Sortieren, Sammeln und Aufbewahren von Kleidungsstücken. Du kannst die gebrauchte Wäsche entweder gleich nach Farben oder Art (Socken, Unterwäsche) sortieren und dann direkt mit dem Sack in die Wäsche geben. Je nach Ausführung kann der Sack gleich mitgewaschen werden.

Wäschebeutel

In einem Wäschebeutel kannst Du Deine Schmutzwäsche beim Sport und auf Reisen trennen und aufbewahren. Je nach Ausführung kann es sich dabei um schlichtes Mesh-Material oder auch andere Materialien handeln, die wasserabweisend und geruchsneutral sind. Wäschebeutel bestehen meistens aus Kunstfasern, manchmal aus Mesh und manchmal aus undurchsichtigen Textilien. Inzwischen gibt es sogar ein Modell auf dem Markt, welches aus recyceltem PET Material besteht.

Wäschebeutel sind vor allem für den Transport von Textilien auf Reisen oder beim Sport zu empfehlen. Sie bestehen meistens aus blickdichtem Material und sind oft so konzipiert, dass keine Feuchtigkeit nach außen an andere Kleidungsstücke abgegeben werden kann. Du solltest jedoch daran denken, feuchte Textilien zeitnah daraus zu entfernen und in die Waschmaschine zu geben. Dadurch, dass keine Feuchtigkeit entweichen kann, ist die Gefahr von Schimmel- und Keimbildung hoch.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wäschenetz

Wäschenetze sind in ihrem Volumen kleiner und dazu konzipiert, mit Feinwäsche befüllt in der Waschmaschine und dem Wäschetrockner zum Einsatz zu kommen. Sie schützen die empfindlichen Fasern vor Beschädigungen und darüber hinaus Deine Waschmaschine vor den mechanischen Einwirkungen der Verschlüsse. Die Bügel und Metallverschlüsse beispielsweise von Büstenhaltern können sich verhaken und dadurch andere Kleidungsstücke und auch die Wäschetrommel beschädigen.

Spezielle Wäschenetze: Im Handel sind ausgesprochene Wäschenetze für BHs erhältlich, die eine spezielle Form besitzen. Sie sind so konzipiert, dass die Bügel der Dessous nicht geknickt und belastet werden und sich daher nicht so schnell durch den Stoff des BHs bohren.

Grobmaschige Wäschenetze: Netze mit großen Maschen lassen mehr Wasser und Reinigungsmittel eindringen. Sie eignen sich für Textilien, die stärker verschmutzt und weniger empfindlich sind wie Socken, Jacken, oder Babybekleidung. Ein gröberes Netz mit größeren Öffnungen gestattet allerdings auch mehr Kontakt zu den übrigen Textilien und damit mehr Reibung.

Feinmaschige Wäschenetze: Als Faustregel kann man sagen, dass das Netz umso feinmaschiger sein sollte, je empfindlicher die Textilien sind. Feinwäsche wie Gardinen, Unterwäsche und Kleidungsstücke aus Seide, aus Spitze oder mit Applikationen wie Strasssteinen und Pailletten sind darin gut aufgehoben.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Wäschesäcke miteinander vergleichen?

Folgende Kaufkriterien kannst Du zum Vergleichen heranziehen:

  • Material
  • Volumen

Material

Wäschesäcke in größerer Ausführung zum Sammeln und Sortieren von gebrauchter Wäsche sind in vielen Ausführungen erhältlich. Sie können aus Baumwolle oder Naturmaterial wie zum Beispiel Hanf bestehen und bunt, naturfarben oder mit lustigen Motiven bedruckt erhältlich sein. Bei den allermeisten Wäschenetzen handelt es sich um ein Mesh-Material, welches grob- oder feinmaschig sein kann. Ihre Farbe ist fast immer weiß, die Verschlüsse können jedoch mehrfarbig sein.

Wäschesack Test
Ein guter Wäschesack, oder Wäschekorb gehört in jeden Haushalt.

Volumen

Die Größe eines Wäschenetzes und damit das Volumen an Wäsche, welches es aufnehmen kann, ist ein wichtiges Kaufkriterium. Die Textilien sollten locker darin liegen und nicht gepresst werden, weil sie sonst nicht sauber werden. Das Volumen eines Wäschesackes zum Sortieren und Aufbewahren von gebrauchter Wäsche oder eines Wäschebeutels für Reisen und Sport sollte sich danach richten, welche und wie viele Kleidungsstücke hineinpassen sollen.

Generell kann es nicht schaden, im Falle eines Falles die Größe lieber etwas üppiger zu wählen. Die Säcke, Netze und Beutel sind alle klein zusammenfaltbar und verbrauchen in Deinem Haushalt nur wenig Stauraum. Die Wäschesäcke sollten auch nicht überladen oder zu vollgestopft werden, denn dies verringert die Haltbarkeit. Aufgerissene Nähte können die Folge sein. Mehrere kleine Wäschenetze sind gut geeignet, wenn Du häufiger, aber dafür kleinere Mengen waschen möchtest. Es kann jedoch sinnvoll sein, Dir ein Set mit verschiedenen Größen anzuschaffen, da die Mehrkosten kaum ins Gewicht fallen.

Was kostet ein Wäschesack?

Wäschesäcke sind keine preisintensive Anschaffung. Je nach Art und Größe sind sie schon ab etwa fünf Euro erhältlich. Für die Mehrzahl der Wäschebeutel solltest Du etwa zehn Euro einplanen. Besonders große Wäschesäcke, die sich eher zum Sortieren als zum Mitwaschen in der Waschmaschine eignen, kosten auch darüber. Immer häufiger werden Wäschesäcke auch als Set in verschiedenen Größen angeboten.

Wo kannst Du Wäschesäcke kaufen?

Wäschebeutel in unterschiedlichen Größen und Ausführungen erhältst Du entweder vor Ort in Haushaltswarenläden und Drogeriemärkten oder einfacher und vielseitiger im Internet. Folgende Anlaufstellen haben sich bewährt:

  • Amazon
  • Rossmann
  • DM

Schlussfolgerung

Als Fazit können wir festhalten, dass Wäschesäcke, Wäschebeutel und Wäschenetze äußerst praktische und kostengünstige Alltagshelfer sind, die unsere empfindlichen Textilien zuverlässig schützen und ihre Lebensdauer erhöhen. Wäschenetze verringern den Kontakt der zarten Fasern mit gröberen Textilien und verhindern Beschädigungen und Abrieb. Sie eignen sich für empfindliche Kleidungsstücke, die in einem Wäschenetz besser aufgehoben sind als lose in der Maschine.

Für BHs und maschinenwaschbare Schuhe, wie zum Beispiel Sneakers und Stoffschuhe, gibt es Wäschenetze in Sonderformen. Sie sorgen dafür, dass die Bekleidungsstücke darin optimal Platz finden und geschützt sind. Im Handel sind nicht nur einzelne Wäschesäcke, sondern auch Sets erhältlich. Da die praktischen Haushaltshelfer vielseitig verwendbar sind, kann sich die Anschaffung eines solchen lohnen.

Wissenswertes über Wäschesäcke – Expertenmeinungen und Rechtliches

Testergebnisse von Stiftung Warentest zu Wäschesäcken

Leider haben bisher weder die Stiftung Warentest noch Ökotest einen Testbericht zu Wäschesäcken veröffentlicht. Wir haben daher auf den Fachseiten von Anbietern und

diversen weiteren Fachartikeln ausführlich recherchiert. Unsere Informationen sind die zusammengefassten Ergebnisse von Kundenbewertungen, Testberichten und Expertenmeinungen, die hier als neutraler Sachverhalt veröffentlicht werden.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • http://blog.bookatiger.com/acht-fehler-beim-waeschewaschen/
  • https://www.otto.de/twoforfashion/unterwaesche-waschen-tipps/
  • https://www.schoener-wohnen.de/einrichten/39159-bstr-12-wohntipps-die-sofort-wirken/218117-img-stilvoller-waeschesack-fuers-bad

Bildnachweis:

  • https://unsplash.com/photos/xZUw8wMlCmw
  • https://unsplash.com/photos/nHhGuO-2YPw
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/fashion-bett-einkaufen-kind-4886922/
Rate this post





Letzte Aktualisierung am 23.02.2024 um 03:25 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API