Mehldose Test
Veröffentlicht von: Rene Wildfang|In: Küche, Küchenutensilien|30. Januar 2021
Wir haben diesen Test & Vergleich (10/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 02.07.2021

Mehldose Test & Vergleich (10/2021): Die 5 besten Mehldosen

VG Wort Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Mehldose Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Mehldosen. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die für Dich beste Mehldose zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtige Mehldose zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Mehldosen für die Küche sind Vorratsbehälter, in denen Du nicht nur Mehl, sondern auch Haferflocken, Kekse, Nüsse und andere trockene Lebensmittel hygienisch und sicher aufbewahren kannst.
Neben einer besseren Übersichtlichkeit im Küchenschrank und einer größeren Ordnung sind die Behälter besonders nützlich, um die Ausbreitung von Schädlingen zu verhindern.
Mehldosen kannst Du in unterschiedlichen Größen und Ausführungen kaufen. Von Kunststoff über Keramik und Edelstahl bis hin zu Weizenstroh hast Du eine schier unerschöpfliche Auswahl an Materialien, Farben und Formen.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Mehldosen

Platz 1: GoMaihe 1.6L Vorratsdosen 10 Set, Aufbewahrungsbox

Dieses Produkt enthält 10 aufbewahrungsbox küche gleicher Größe. Die Größe der einzelnen Vorratsgläser beträgt (6.3 x 6 x 4 inch) und die Kapazität 1.6L. 24 Bonus-Mehrwegetiketten werden, ein Stift und 4 Messlöffel markiert. 【QUALITÄTSMATERIALIEN】 – Vorratsdosen Aus hochwertigem Kunststoff in Lebensmittelqualität, BPA-frei und von der FDA zugelassen, enthalten keine schädlichen Substanzen. Die aufbewahrungsbox küche können gesund und sicher verwendet werden.

Platz 2: Emsa 513558 Stapelbare Vorratsdose für Trockenvorräte

Rechteckige Vorratsdose zur Aufbewahrung und Schutz von Trockenvorräten, Passgenau für Kaffeebohnen, Mehl, Zucker und Penne mit 1.6 Liter Gewürze Optima System für die wichtigsten Trockenvorräte: Für jeden Vorrat eine Dose und Größe, Alle Dosen stapelbar im Küchenschrank durch gleiche Kantenlängen, Einblick von allen Seiten durch transparente Wände und Deckel.

Platz 3: Blusea 3 Stück Vorratsdose Lebensmittel Aufbewahrungsbehälter Edelstahl

Keine Produkte gefunden.

Unser Keksdosen adopt Rostfreier Edelstahl und lebensmittelgeeignetes PE-Material, gesundheitlich unbedenklich, die ökonomisch und umweltfreundlich sind. Verwendet werden unsere Zuckerdosen 3,7 Zolln breites Maul, zum einfachen Einlegen und Herausnehmen von Gegenständen und zum Reinigen des inneren Bodens. In fünf verschiedenen Farben erhältlich. Satz von 3pcs ordentlich aussehender Aufbewahrungsbehälter für Lebensmittel. Sehr funktionell, um Lebensmittel trocken, frisch und sauber zu halten.Wiederverwendbare Aufbewahrungsbehälter.

Platz 4: Kigima Schüttdosen Streudosen Vorratsdosen 1l 5er Set grün

Dieses 5er Set eignet sich wunderbar für mittlere Mengen Lebensmittel. Egal ob Mehl, Zucker, Reis, Cornflakes, Kaffee oder ähnliches – Ihre Küche ist immer aufgeräumt. Die Streudosen sind stapelbar und durch den transparenten Behälter erkennen Sie sofort den Inhalt. Sind die Dosen leer, können sie ohne Deckel ineinander gesteckt werden – das spart Platz im Schrank. Der Deckel sitzt fest auf den Dosen und bietet eine Öffnung zum Schütten. Kombinieren Sie unsere verschiedenen Größen und Farben miteinander.

Platz 5: Kigima Schüttdosen Streudosen Vorratsdosen 2l 3er Set blau

Dieses 3er Set eignet sich wunderbar für größere Mengen Lebensmittel. Egal ob Mehl, Zucker, Reis, Cornflakes, Kaffee oder ähnliches – Ihrer Küche ist immer aufgeräumt. Die Streudosen sind stapelbar und durch den transparenten Behälter erkennen Sie sofort den Inhalt. Sind die Dosen leer, können sie ohne Deckel ineinander gesteckt werden – das spart Platz im Schrank. Der Deckel sitzt fest auf den Dosen und bietet eine Öffnung zum Schütten. Kombinieren Sie unsere verschiedenen Größen und Farben miteinander. Außenabmessungen: 18×9,5×21,5cm (LxBxH). Inhalt: 2 Liter. Farbe: Blau.

Mehldosen bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Mehldose Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Mehldosen finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen. Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf einer Mehldose achten solltest

Moderne Haushalte verfügen über eine ganze Reihe praktischer Verpackungs-, Transport- und Aufbewahrungsmittel. Besonders Frischhalte- und sonstige Vorratsdosen erfreuen sich dabei großer Beliebtheit.

Was sind Mehldosen genau?

Mehldosen sind Vorratsbehälter, in welchen Du Lebensmittel luftdicht verschlossen und hygienisch lagern kannst. Sogenannte Trockenvorräte wie Nüsse, Müsli, Haferflocken, Mehl, Zucker, Gries und weitere können durch Feuchtigkeit oder Schädlinge verderben. Mit einer Vorratsdose kannst Du die Haltbarkeit Deiner Lebensmittel verlängern und sie vor Aromaverlust schützen. Vorratsdosen gibt es für jedes Lebensmittel. Das bekannteste und beliebteste Material für Vorratsdosen ist Plastik. Im Zuge der Nachhaltigkeit kommen jedoch immer mehr Mehldosen aus unterschiedlichen Materialien auf den Markt. Je nach Art des Nahrungsmittels und Deiner persönlichen Vorliebe gibt es Behälter aus Glas, Keramik, Kunststoff, Edelstahl oder sogar aus Weizenstroh. Mehldosen sind auch unter dem Namen Schüttdosen, Gebäckdosen, Cerealienbehälter, Behälter für Trockenvorräte oder Multifunktionsboxen erhältlich. Damit trockene Vorräte wie Mehl, Müsli, Gewürze und Tee keine Feuchtigkeit ziehen können, müssen Mehldosen luftdicht abschließen.

Warum solltest Du eine Mehldose benutzen?

Mehldosen sorgen nicht nur für eine bessere Struktur und eine größere Übersichtlichkeit in Deinem Küchenschrank. Sie schützen Deine Trockenvorräte vor Feuchtigkeit und Schimmelbefall und sind besonders wertvoll im Kampf gegen Lebensmittelschädlinge wie den sogenannten Mehlmotten. Die meisten Mehldosen sind so konzipiert, dass sie sich bequem nebeneinander oder sogar aufeinander stellen lassen.

Was sind Lebensmittelmotten?

Die kleinen Falter können sich, einmal eingenistet, in Deinem Haushalt schnell zu einem echten Problem entwickeln. Dabei sind es nicht die Motten selbst sondern deren Raupen, die Deine Lebensmittel befallen und damit unbrauchbar machen. Die Raupen der Mehlmotten ernähren sich hauptsächlich von Mehl und Getreide, können sich aber in vielen anderen Lebensmitteln festsetzen. Auch Nüsse, Mandeln, Gries, Reis oder Trockenobst und ähnliche Vorräte sind gefährdet. Die Schädlinge legen ihre Eier bereits in Mühlen oder Getreidefabriken in die Lebensmittel ab und werden dort mit verpackt. Du nimmst die Motten also unbemerkt bereits aus dem Supermarkt mit nach Hause. Sobald Du dann Deine Lebensmittel zu Hause lagerst, droht ein Befall mit Mehlmotten. Besonders bei warmen Temperaturen verpuppen sich die Raupen sehr schnell, entwickeln sich zu nachtaktiven Faltern, legen weitere Eier und verbreiten sich so in Windeseile in Deinem gesamten Lebensmittelvorrat. Du erkennst den Befall am Verklumpen Deiner Lebensmittel, an den langen Fäden in den Vorräten oder natürlich spätestens dann, wenn Du die kleinen Falter oder deren Raupen in Deiner Küche entdeckst. Zur Bekämpfung des Schädlingsbefalls sind eine Menge Arbeit, Zeit und nicht selten die gesamte Vernichtung Deines Lebensmittelvorrats notwendig. Einfacher ist es daher, gekaufte Trockenvorräte direkt nach dem Einkauf in Mehldosen umzufüllen. So kannst Du zwar nicht verhindern, dass Du die Motten mit nach Hause schleppst, wohl aber deren Ausbreitung.

Gibt es einen Unterschied zwischen Mehldosen und Frischhaltedosen?

Jein. Umgangssprachlich werden Mehldosen auch als Frischhaltedosen bezeichnet. Letztere bestehen fast immer aus Kunststoff, sie sind überwiegend dafür konzipiert, Lebensmittel in Kühlschränken und Gefriertruhen aufzubewahren. Einige Ausführungen sind daher auch zum Einfrieren und Erwärmen von Lebensmitteln geeignet.  Es spricht eigentlich nichts dagegen, wenn Du Dein Mehl, Müsli und sonstige Trockenvorräte in Frischhaltedosen verpackst – vorausgesetzt, sie sind stabil, ohne Weichmacher und schließen luftdicht. Umgekehrt kannst Du eine Mehldose für Trockenvorräte aus Edelstahl, Keramik oder Glas nicht unbedingt im Kühlschrank oder gar im Gefrierfach aufbewahren. Frischhaltedosen für Gemüse und Obst, welches im Kühlschrank gelagert werden kann, sollten Lüftungsschlitze besitzen, damit sich kein Kondenswasser in der Dose ansammelt. Mehldosen hingegen müssen luftdicht schließen. Viele Frischhaltedosen bestehen außerdem aus recht dünnem Plastik. Diese bieten keinen hinreichenden Schutz vor Mehlmotten!

Welche Alternativen zu einer Mehldose gibt es?

Zugegeben: Das Umfüllen von gekauften Vorräten in Vorratsdosen ist zeitaufwändig. Viele Leute sind daher versucht, Mehl, Müsli, Nüsse und Co einfach in den Verkaufsbehältern zu lassen. Bei aufgerissenen Packungen verlieren Cerealien jedoch sehr schnell ihre Frische und ihren Geschmack. Der Aufwand beim Umfüllen zahlt sich außerdem durch größere Hygiene, eine bessere Ordnung und längere Haltbarkeit aus. Ganz zu schweigen vom Aufwand, den Du betreiben musst, um sich einmal ausgebreitete Lebensmittelmotten aus Deiner Küche zu entfernen. Vor dünnem Plastik machen die gefräßigen Raupen ebenfalls keinen Halt. Es lohnt sich daher, in hochwertige Mehldosen mit einem luftdichten Verschluss zu investieren.

Was bedeutet BPA-frei?

BPA ist die Abkürzung für die Chemikalie Bisphenol-A. Sie gehört zu den Weichmachern und findet sich in PET-Flaschen und in anderen billigen Plastikbehältern und -verpackungen. BPA gilt als gesundheitsschädlich, weil es zu Hormonstörungen, Leberproblemen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes führen kann. Bei großer Hitze kann sich der Stoff aus dem Plastik lösen und auf Nahrungsmittel übergehen. Sei daher besonders vorsichtig bei Kunststoffprodukten, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen.

Dürfen Mehldosen in den Geschirrspüler?

Nicht jeder Behälter ist spülmaschinenbeständig. Während die Reinigung in der Spülmaschine bei Behältern aus Glas oder Keramik kein Problem ist, kommt es bei Kunststoff auf die jeweilige Art an. Einige Kunststoffbehälter können sich bei den hohen Temperaturen verziehen oder schädliche Stoffe freisetzen. Auf der sicheren Seite bist Du, wenn Dein Vorratsbehälter mit dem Begriff „spülmaschinenbeständig“ und dem entsprechenden Symbol versehen ist. Dies bedeutet, dass Dein Keramik-, Glas-, Emaille- oder Kunststoffgeschirr nach EU-Norm geprüft wurde. Das Symbol dazu ist ein stilisierter Wasserstrahl und ein Teller. Je höher die dabei aufgedruckte Zahl ist, umso mehr Spülgänge hält das Produkt aus.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Mehldosen passt am besten zu Dir?

Vorratsbehälter sind zwar alltägliche Haushaltsartikel, dennoch weist jede Variante besondere Merkmale und Eigenschaften auf, welche für Dich persönlich von Bedeutung sein könnten. Du kannst nun anhand der von uns vorgeschlagenen Kaufkriterien die Produkte vergleichen und Dir einen besseren Überblick verschaffen. Deine Kaufentscheidung kann Dir anschließend leichter fallen.
In Mehldosen kannst Du nicht nur Mehl, sondern auch Haferflocken, Kekse, Nüsse und andere trockene Lebensmittel hygienisch und sicher aufbewahren.

In Mehldosen kannst Du nicht nur Mehl, sondern auch Haferflocken, Kekse, Nüsse und andere trockene Lebensmittel hygienisch und sicher aufbewahren.

Welche Arten von Mehldosen hast Du zur Auswahl?

Die Hersteller von Vorratsdosen bieten ihre Produkte nicht nur in verschiedenen Größen, sondern auch in verschiedenen Formen an. Du hast nicht nur die Auswahl zwischen besonders flachen Dosen, sondern auch zwischen runden und eckigen Formen. Eine Sonderform sind die sogenannten Schüttdosen. Sie bestehen meist aus transparentem Kunststoff, damit der Inhalt leicht zu erkennen ist. Schüttdosen haben den Vorteil, dass sie einen besonderen Verschluss besitzen. Er ermöglicht es Dir, den Inhalt portionsweise zu entnehmen, ohne die Dose komplett öffnen zu müssen. Ein wichtiges Kaufkriterium ist natürlich das Material. Vorratsdosen für trockene Lebensmittel gibt es aus Kunststoff, Glas und Keramik, aber auch aus speziellem Material wie Metall oder Bambus. Jedes Material hat dabei unterschiedliche Eigenschaften sowie spezifische Vor- und Nachteile.
  • Vorratsbehälter aus Kunststoff
  • Mehldosen aus Keramik
  • Vorratsbehälter aus Glas
  • Mehldosen aus Edelstahl
  • Schüttdosen
Ob ein Lebensmittel von Lebensmittelmotten befallen ist, erkennt man an Klümpchen oder kleinen Gespinsten und Fäden. Oder auch direkt an kleinen Larven: Die Motten legen ihre Eier in dem Lebensmittel ab, und wenig später schlüpfen daraus Larven, die 14 bis 17 Millimeter groß werden können. Teilweise befinden sich auch kleine Löcher in Verpackungen, durch die die Motten sich eingeschlichen haben.

Vorratsbehälter aus Kunststoff und ihre Vor- und Nachteile

Mehldosen aus Kunststoff sind in vielen Formen und Farben erhältlich. Sie können quadratisch, rechteckig, hoch oder flach sein. Meistens bestehen sie aus durchsichtigem Material, daher kann der Inhalt gut erkannt werden. Zur besseren Unterscheidung und peppigeren Optik sind die Deckel oft farbig. Durch ihren günstigen Anschaffungspreis und ihr geringes Gewicht sind sie das beliebteste Material für Vorratsdosen. Manche Ausführungen können Weichmacher enthalten, die gesundheitsschädlich sind. Außerdem sind Mehldosen aus Kunststoff nicht geruchs- und geschmacksneutral. Bei einigen Gewürzen können außerdem Verfärbungen im Material auftreten. Achte beim Kauf darauf, dass das Material BPA-frei ist.

Vorteile

  • Kostengünstig
  • Fest verschließbar
  • Aromen bleiben erhalten
  • Meistens durchsichtig, so dass der Inhalt erkennbar ist
  • Wenig Gewicht
  • Meistens stapelbar
  • Weitgehend bruchfest

Nachteile

  • Nicht geruchsneutral
  • Kann Schadstoffe abgeben
  • Verfärbungen können auftreten
  • Nicht umweltfreundlich

Mehldosen aus Keramik und ihre Vor- und Nachteile

Keramik bietet sich, wie Glas, zur Aufbewahrung von Lebensmitteln an, da es ebenfalls keimfrei und geruchsneutral ist. Keramik ist natürlich nicht durchsichtig, so dass Du ein Etikett auf den Dosen befestigen musst, das den Inhalt kennzeichnet. Bei einigen Modellen ist jedoch der vorgesehene Inhalt als verzierte Inschrift aufgedruckt. Ein weiterer Nachteil ist der höhere Anschaffungspreis. Dafür punkten Mehldosen aus Keramik mit elegantem Aussehen und Nachhaltigkeit. Mehldosen aus Keramik sind als hochwertige Zierstücke besonders für stilbewusste Haushalte oder zum Verschenken geeignet.

Vorteile

  • Elegant
  • Geruchs- und geschmacksneutral
  • Gesundheitlich unbedenklich
  • Nachhaltig
  • Vielseitig verwendbar

Nachteile

  • Teurer
  • Deckel schließt unter Umständen nicht 100 % luftdicht
  • Schwer
  • Zerbrechlich

Vorratsbehälter aus Glas und ihre Vor- und Nachteile

Vorratsbehälter aus Glas werden immer beliebter. Sie sind zwar teurer als Kunststoff, haben jedoch einige Vorteile. Mehldosen aus Glas sind luftdicht und keimfrei, dazu leicht zu reinigen und als Naturstoff ökologisch abbaubar. Glasbehälter sind geruchs- und geschmacksneutral und für viele Gelegenheiten verwendbar. Allerdings besteht bei vielen Mehldosen aus Glas der Deckel aus Kunststoff, es gibt jedoch auch Ausführungen mit Bambus- oder Holzdeckel.

Vorteile

  • Geruchsneutral
  • Geschmacksneutral
  • Keimfrei
  • Edler als Kunststoffdosen
  • Umweltfreundlich
  • Gefrier- und hitzebeständig
  • Leicht zu reinigen

Nachteile

  • Teurer als Plastik
  • Schwerer
  • Zerbrechlich
  • Eventuell nicht ausreichend luftdicht

Mehldosen aus Edelstahl und ihre Vor- und Nachteile

Wenn es um Küchengeräte geht, ist Edelstahl natürlich das Material der Wahl. Das schicke Metall hat viele Vorteile, daher sind inzwischen auch Vorratsdosen aus Edelstahl erhältlich. Edelstahl gibt keinerlei Geschmack an Deine Lebensmittel ab und enthält auch keine Schadstoffe. Außerdem kann es einfach in der Spülmaschine gereinigt werden, ist luftdicht und geruchsneutral. Dass es dabei auch noch stets elegant und besonders aussieht, ist ein weiterer Vorteil. Zudem ist es vielseitig verwendbar, im Falle eines Falles kannst Du die Dosen sogar ins Gefrierfach geben. Mehldosen aus Edelstahl gibt es in runden und eckigen Ausführungen sowie in verschiedenen Größen. Allerdings ist Edelstahl undurchsichtig, daher musst Du die Behälter beschriften, um den Überblick über den Inhalt zu bewahren. Einige auf dem Markt erhältlichen Modelle besitzen jedoch ein Sichtfenster, über welches Du den Inhalt erkennen kannst.

Vorteile

  • Robust
  • Edles Aussehen
  • Langlebig
  • Luftdicht
  • Hygienisch
  • Lebensmittelecht
  • Geringes Gewicht

Nachteile

  • Teuer
  • Nicht transparent, sodass der Inhalt nicht erkennbar ist

Schüttdosen und ihre Vor- und Nachteile

Schüttdosen bestehen aus durchsichtigem Kunststoff, so dass Du den Inhalt leicht erkennen kannst. Meistens ist eine Literskala im Behälter integriert, so dass eine Dosierung leichter fällt. Viele Schüttdosen sind darüber hinaus ergonomisch gestaltet und lassen sich daher gut mit einer Hand greifen. Die Schüttöffnung besteht entweder aus einer Klappe, einem Schieberegler oder einer Drehvorrichtung. Ein Aufkleber, den Du außen auf der Dose anbringst, kann den Inhalt näher bezeichnen und auf das Haltbarkeitsdatum hinweisen. Ob die Schüttdosen aufeinandergestapelt werden können, hängt von der Schüttvorrichtung ab. Nicht bei allen Behältern ist der Deckel eben.

Vorteile

  • In vielen verschiedene Größen erhältlich
  • Transparent
  • Problemlose Entnahme des Inhalts durch die Schüttvorrichtung
  • Kann in der Spülmaschine gereinigt werden

Nachteile

  • Nicht alle Behälter sind stapelbar und benötigen dann viel Platz im Vorratsschrank
  • Bei manchen Ausführungen schließen die Deckel nicht richtig luftdicht ab
  • Nicht umweltfreundlich

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Mehldosen miteinander vergleichen?

Nachdem Du nun einen guten Überblick über die verschiedenen Materialien von Mehldosen erhalten hast, solltest Du Dein Augenmerk auf weitere Kaufkriterien richten. Wichtig sind ebenfalls:
  • Größe/Füllmenge
  • Verschluss
  • Besondere Eigenschaften

Größe/Füllmenge

Die meisten Mehldosen haben ein Fassungsvermögen von etwa 0,2 bis zu 5 Litern. Du wirst nicht umhinkommen, Dir mehrere Dosen mit unterschiedlichem Fassungsvermögen zuzulegen. Kleine Dosen mit 200 Gramm eignen sich gut für Gewürze und getrocknete Kräuter. In Dosen mit einem Liter kannst Du Reis und Haferflocken aufbewahren. Für Mehl, Müsli und Pasta darf es etwas größer sein. Lebensmittel, die mehr Dichte aufweisen, benötigen weniger Platz. Manchmal sind Mehldosen auch im Set erhältlich. Dies bietet sich natürlich an, weil Du dadurch Geld sparen kannst. Dabei gibt es Sets, die mehrere Dosen in gleicher Größe und solche, die Dosen in unterschiedlicher Größe beinhalten. Wenn bei einem Set die Dosen ineinander verstaubar sind, sparst Du außerdem auch Stauraum bei Nichtgebrauch.
Kaffeevollautomat im Test

Kaffeevollautomat Test & Vergleich (10/2021): Die 5 besten Vollautomaten

Unseren Kaffeevollautomat Test 2021 haben wir gemeinsam mit unserem Experten Norbert Loose durchgeführt. Zusammen mit Norbert haben wir in mehr als 60 Stunden sehr intensiv verschiedene Kaffeevollautomaten unter die Lupe genommen. Diese Informationen haben wir in die Ergebnisse hier eingebracht und wir zeigen Dir hier auch die Kundenrezensionen zu den Geräten. Natürlich auch das, was Stiftung… ... über Kaffeevollautomaten weiterlesen

Verschluss

Vorratsdosen können mit Deckeln aus Kunststoff, Bambus, Glas, Keramik oder Metall verschlossen werden. Um Trockenvorräte sicher lagern zu können, ist es wichtig, dass diese komplett luftdicht verschlossen werden können. Dies ist nicht bei allen Ausführungen gegeben. Klick-Verschlüsse schließen deutlich besser als normale Druckverschlüsse, besonders dann, wenn sie zusätzlich über einen Gummiring verfügen. Sie sind zu 100 Prozent luftdicht und garantieren so ein längeres Aroma. Ebenfalls sicher sind Bügelverschlüsse oder Drehverschlüsse. Bei Keramik-, Bambus- oder Glasdeckeln kommt es darauf an, ob ein Dichtring aus Gummi oder Silikon vorhanden ist. Solche Deckel schließen deutlich besser. Die Ringe können jedoch im Lauf der Zeit porös werden, dann ist das Kriterium nicht mehr gegeben. Vorratsgläser mit Klammern und Dichtungsring sind relativ unpraktisch, da der Ring nach jedem Öffnen erneut auf dem Glas platziert werden muss.

Besondere Eigenschaften

Wenn Du nicht nur Trockenvorräte aufbewahren, sondern Lebensmittel auch einfrieren oder in der Mikrowelle erhitzten möchtest, solltest Du auf eine entsprechende Eignung der Behälter achten. Nicht jedes Material und jede Dose sind dafür konzipiert. Achte beim Kauf dabei auf die Herstellerangaben. Manche Mehldosen sind ergonomisch geformt, so dass Du sie mit einer Hand greifen kannst. Besonders gilt dies natürlich für höhere, längliche Formen.
Mehldose Test

Mehldosen kannst Du in unterschiedlichen Materialien kaufen. Von Kunststoff über Keramik und Edelstahl bis hin zu Weizenstroh.

Was kosten Mehldosen?

Mehldosen aus Kunststoff sind bereits für wenige Euros im Handel erhältlich. Trotzdem solltest Du für eine gute Qualität lieber ein paar Euros mehr einplanen. Allzu günstige Produkte aus Kunststoff schließen meistens nicht luftdicht ab. Außerdem kann sich der Deckel bei Gebrauch im Lauf der Zeit verformen, besonders dann, wenn Du ihn in der Spülmaschine reinigst. Stabileres Plastik bietet außerdem einen besseren Schutz vor Aromaverlust und Schädlingen. Glas, Keramik und Edelstahl sind in den Anschaffungskosten teurer. Aus Umweltgründen ist diesen Materialien jedoch der Vorzug zu geben. Sets aus hochwertigem Kunststoff erhältst Du bereits für etwa 20 Euro. Für Sets aus Glas mit Kunststoffdeckel solltest Du ab 20 Euro bis etwa 40 Euro rechnen. Keramikdosen werden seltener im Set angeboten. Einzelne Behälter bekommst Du ab etwa 15 Euro. Natürlich kann es sich hier nur um ungefähre Richtwerte handeln, da es beim Preis entscheidend auf die Ausführung, den Verschluss sowie die Größe ankommt.

Mehldosen gehören zu Grundausstattung einer guten Küche.

Wo kannst Du Mehldosen kaufen?

Wenn Du Dich in den Haushaltswarenabteilungen der großen Supermarktketten umsiehst, wirst Du sicher fündig. Auch spezielle Fachhändler für Haushaltswaren oder Möbelhäuser haben Mehldosen im Angebot. Vor Ort hast Du natürlich den Vorteil, dass Du die Mehldosen anfassen und Dich von seiner Größe und Beschaffenheit überzeugen kannst. Lager und Personalkosten machen die Produkte allerdings teurer. Durch ein begrenztes Platzangebot ist die Auswahl außerdem reduziert. Hier sind Online-Shops deutlich im Vorteil. Die Produktvielfalt ist hier wesentlich größer und die Preise fast immer attraktiver. Kundenfreundliche Zahlungs- und Rückgabebedingungen sowie die – oft kostenfreie – Lieferung direkt in Deine Wohnung machen das Online-Shopping komfortabel und sicher. Du kannst in aller Ruhe zu jeder Tages- und nach der für Dich passenden Mehldose stöbern und Dir die Meinungen von anderen Käufern zu dem jeweiligen Produkt durchlesen.  Kundenerfahrungen und Vergleichstests verhindern auch die eine oder andere negative Überraschung.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wissenswertes über Mehldosen – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest einen speziellen Mehldosen-Test durchgeführt?

Einen Testbericht der Organisation Stiftung Warentest haben wir bei unseren Recherchen nicht gefunden. Das Magazin Öko-Test hat jedoch 2012 fünfzehn Frischhaltedosen aus Kunststoff genauer untersucht. Bemängelt wurde dabei vor allem bei Dosen im günstigeren Preissegment die mangelnde Dichtigkeit. Außerdem wurde auch hier darauf hingewiesen, dass bei starker Erwärmung Schadstoffe in die Lebensmittel übergehen können. Ein Vergleich auf Behälter für Trockenvorräte in verschiedenen Materialausführungen wurde auch von Öko-Test nicht vorgenommen.

Einige wissenswerte Fakten über Mehldosen

  • Beim Kauf von Lebensmittelbehältern solltest Du unbedingt darauf achten, dass sie lebensmittelecht sind. Das Symbol dafür besteht aus einem Weinglas und einer Gabel. Du findest das Zeichen auf der Verpackung oder den Etiketten der Dosen.
  • Die Verbraucherzentrale in Mecklenburg-Vorpommern erklärt, dass bei Kunststoffdosen nicht auszuschließen ist, dass fruchtbarkeitsschädliche oder krebserregende Stoffe in die Lebensmittel übergehen. Bei Verwendung der Behälter für Trockenvorräte sei die Gefahr allerdings eher gering.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.infranken.de/ratgeber/lebensmittelmotten-diese-tipps-helfen-gegen-die-plagegeister-art-4996963
  • https://www.t-online.de/leben/id_63082102/kuechentipps-mehl-ist-ein-wichtiger-kuechenhelfer.html
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Mehl
Bildnachweis:
  • https://unsplash.com/photos/FL8NSCfvty0
  • https://unsplash.com/photos/0wpaGmOpiAo
  • https://unsplash.com/photos/AKRpIQbffzk
Rate this post





Letzte Aktualisierung am 16.10.2021 um 17:22 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API