Mangoschneider Test
Veröffentlicht von: Rene Wildfang|In: Küche, Küchenutensilien|18. Januar 2021
Wir haben diesen Test & Vergleich (12/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 02.07.2021

Mangoschneider Test & Vergleich (12/2021): Die 5 besten Mangoschneider

VG Wort Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Mangoschneider Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Mangoschneider. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den für Dich besten Mangoschneider zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Mangoschneider zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Beim Aufschneiden eines Mangos mit einem herkömmlichen Messer bleibt viel Fruchtfleisch am Kern. Bei besonders reifen Mangos bleiben meist nur unansehnliche Reste übrig. Mit einem Mangoschneider gelingt es Dir, köstliche Mangos aufzuschneiden und gleich den Kern von Fruchtfleisch zu befreien.
Der Mangoschneider ist so beschaffen, dass er die vitaminreichen Früchte mühelos zerteilt. Seine scharfen Messer schneiden die Frucht präzise in zwei Hälften, ohne sie zu zerdrücken. Außerdem ist die Form des Messers darauf ausgelegt, dass so wenig wie möglich Fruchtfleisch am Kern zurückbleibt.
Die scharfen Klingen befinden sich in einem Rahmen, der mit Griffen versehen ist, um Dir eine einfache und sichere Handhabung zu gewährleisten. Du setzt den Mangoschneider einfach auf die Frucht auf und drückst das Schneidegerät mit wenig Kraftanstrengung nach unten.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Mangoschneider

Platz 1: Fackelmann Mango-Entkerner TROPICAL, Mangoschneider aus Kunststoff

Der Mangoteiler mit Halteschale aus Kunststoff in den Farben grün und koralle von Fackelmann überzeugt durch seine einfache Bedienbarkeit. Mit dem Mangoschneider ist es möglich dank seiner scharfen sowie rostfreien Klingen das Fruchtfleisch einfach und bequem vom Kern zu trennen. Zudem sind die Klingen seitlich mit Abdecklappen geschützt. Das Ergebnis sind zwei sauber getrennte Mangohälften, die nun servierbereit sind. Zudem ist der Mangoteiler nach seiner Anwendung zur einfachen Reinigung für die Spülmaschine geeignet.

Platz 2: Westmark Mangoteiler, 20 x 10,5 x 6,5 cm

Mangoteiler zum einfachen und schnellen Entkernen und Schneiden von Mangos bis zu 10,8 cm Breite in zwei gleich große Teile. Müheloses, zeitsparendes und sauberes Zerteilen von Mangos und gleichzeitiges Herausschneiden des Kerns (Kernbreite bis 6,5 cm), Besonders scharfes Klingenaggregat aus rostfreiem Edelstahl Gute Handhabung durch runde, große Griffe aus Kunststoff mit Antirutsch-Gummierung, Platzsparende Verstauung.

Platz 3: GSD 33 027 Mangoschneider, Kunststoff, Gelb

Das perfekte Werkzeug für exotische Früchte. Unentbehrlich für jede Küche oder Bar. Der zweiteilige Mangoschneider besteht aus dem Schneidewerkzeug und dem Fruchthalter. Ergebnis: Einfaches Teilen der Frucht und Entkernung. Die Frucht wird in den Halter gestellt. Der Schneider wird mit beiden Händen oben auf der Frucht positioniert und nach unten gedrückt. Schon ist die Frucht in zwei Hälften geteilt und der Kern leicht zu entfernen.

Platz 4: ZYLISS 3-in-1 Mangoschneider, Schäler und Pit Remover Tool

Mangos sind köstlich, können aber eine Herausforderung und chaotisch sein, um zu schälen und zu schneiden. Das Zyliss 3-in-1 Mango Tool macht das Genießen dieser köstlichen Frucht zum Kinderspiel. Schälen, schneiden und entfernen Sie die Grube mit einem Werkzeug. Die mikrogezahnte Edelstahlklinge schneidet sauber und mit minimalem Abfall, die Klingenform eignet sich perfekt zum Entfernen von Gruben in verschiedenen Größen. Der Mango-Halter verfügt über Soft-Grip-Griffe und sichert Obst an einem Ort für einfaches Schneiden und verhindert das Rollen.

Platz 5: Relaxdays Mangoschneider, Mango teilen & entkernen

Der Mangoschneider ist ein praktischer Küchenhelfer für Obstliebhaber. Die scharfe Edelstahl-Klinge trennt den Kern blitzschnell vom Fruchtfleisch. Ersparen Sie sich so Frust und Ärger durch schmierige Hände. Der Mangoteiler überzeugt durch eine einfache und saubere Handhabung. Trennen Sie zunächst den Kopf der Mango ab und stellen Sie die Frucht auf ein Brett. Halten Sie dann den Schneider mit beiden Händen an den Antirutschgriffen fest und drücken Sie diesen von oben durch die Frucht. Im Handumdrehen haben Sie leckere Fruchtstücke für Ihr Müsli, als Tortenverzierung oder für Obstsalate.

Mangoschneider bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Mangoschneider Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Mangoschneider finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen. Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf eines Mangoschneiders achten solltest

Mangos sind nicht nur super lecker, sondern bieten Dir zudem den richtigen Vitaminkick, um gesund zu bleiben. Du kannst die Frucht pur essen oder beim Kochen verwenden. In der indischen Küche gehört die Mango, mit ihrem goldgelben, saftigen Fruchtfleisch zu vielen Mahlzeiten dazu. Es kann zu einer nervenaufreibenden Aufgabe werden, die Mango zu schälen und das Fruchtfleisch von Kern zu entfernen. Die Aufgabe, mit einem Messer durchgeführt, endet meist damit, dass man nur Matsch übrig hat. Um Mangos sicher und ordentlich zu schneiden und anschließend köstliches Fruchtfleisch zu bekommen, ist der Mangoschneider der beste Partner.

Was ist ein Mangoschneider und wie ist seine Funktionsweise?

Der Mangoschneider verfügt über einen runden Rahmen, der mit zwei Griffen ausgestattet ist. In ihm befinden sich zwei stabile Klingen. In der Regel funktioniert der praktische Helfer so, dass die scharfen Schneiden sanft durch die Mango gleiten und mehrerer Teil aus der Frucht schneidet. Hochwertige und gute Mangoschneider verfügen über einen Halter, damit Die die Frucht beim Zerteilen nicht weg rutschen kann. Sehr sinnvoll ist ein Set, mit dem die Mango geviertelt oder in Scheiben geschnitten werden kann. Gleichzeitig entfernst Du damit alle Kerne beziehungsweise das komplette Kerngehäuse. Sofort danach kannst Du die Mango verzehren oder zur weiteren Verarbeitung verwenden. Viele Mangoschneider sind nicht nur für das Zerteilen von Mangos geeignet, sondern können auch für andere Obstsorten und sogar für Gemüse verwendet werden. Ein wirklich gutes und hochwertiges Set kannst Du für Mangos, Äpfel und für Kartoffeln verwenden. Mit dem praktischen Helfer lassen sich auch problemlos Pommes Frites selber herstellen. Das Schneidegerät fertigt aus den Kartoffeln längliche Stifte, die Du anschließend zu köstlichen, goldgelben Pommes Frites in der Fritteuse backen kannst. Solche Mangoschneider Sets sind überaus praktisch und sollten in Deiner Küche nicht fehlen. Du kannst selbst Knoblauchzehen damit zerkleinern. Dafür musst Du den Schneider nur mit dem entsprechenden Aufsatz versehen. Die Griffe sind sehr weich und die Klingen sehr scharf. Dadurch liegt der Mangoschneider sehr gut in der Hand und durch die Klingenschärfe gleitet er problemlos durch unterschiedliche Früchte und Gemüsesorten.

Warum solltest Du einen Mangoschneider verwenden?

Wer einmal Mangos gegessen hat, weiß dass die Früchte köstlich schmecken und in der Küche vielseitig einsetzbar sind. Sie sind ideal für die Zubereitung von Salaten, Soßen und Currys und geben den Gerichten einen besonders fruchtigen Geschmack. Wenn Du schon einmal versucht hast, eine Mango mit der Hand zu schälen und zu schneiden, weißt Du sicherlich, wie schwierig dieses Unterfangen ist. An der Oberfläche sind die Früchte sehr hart. Hast Du einen Teil der Schale entfernt, wird es recht glitschig, sodass das Schälen mit einem Messer zu einer gefährlichen Angelegenheit werden kann. Mit einem Mangoschneider kann Deiner Hand und den Fingern nichts passieren. Denn die Mango wird nur in die Halterung gesetzt. Anschließend drückst Du den Mangoschneider nach unten und teilst die Frucht. Deine Finger kommen nicht mit den Schneiden und auch nicht mit der Frucht in Berührungen und bleiben dadurch sauber und verletzungsfrei. Da Du mit einem Mangoschneider nicht nur Mangos, sondern weiteres Obst und Gemüse schneiden kannst, sind die Geräte praktische Küchenhelfer.

Welche Vorteile bieten Mangoschneider mit gummierten Griffen?

Mangoschneider mit gummierten Griffen liegen deutlich besser in der Hand. Dadurch kannst Du sie beim Schneiden leichter greifen und beim Schneiden sehr gut festhalten. Da die erhöhten Griffe vielfach mit einer angenehm soften, griffigen Oberfläche aufwarten, rutscht Dir das Schneidegerät nicht aus der Hand beim Zerteilen von Mangos und gleichzeitig werden Deine Handgelenke geschont. Wenn Du körperlich eingeschränkt bist oder nicht so viel Kraft in den Armen hast, ist ein solcher Mangoschneider der richtige Partner für Dich.

Welche integrierten Extras sind bei einem Mangoschneider praktisch?

Du bekommst Mangoschneider zum Beispiel von WMF und anderen Herstellern, die gleich einen praktischen Obsthalter dabei haben. In diesen kannst Du die Mango einsetzen, bevor Du sie mit dem Mangoschneider zerteilst. Das bietet Dir den Vorteil, dass Du beide Hände frei hast und so das Messer ordentlich führen kannst.

Wann ist eine Mango reif?

Wenn Du im Supermarkt stehst und nicht weißt, ob die angebotenen Mangos bereits reif sind, drücke einfach vorsichtig auf die Frucht. Gibt die Schale dem Druck ein wenig nach, ist die Mango reif. Mache zudem den Geruchstest. Verströmt die Mango einen köstlichen Duft, ist die Frucht genussreif. Du kannst auch Früchte kaufen, die noch hart sind. Sie reifen auch bei Dir zu Hause in Deiner Obstschale. Eine Mango, die noch nachreifen soll, gehört nicht in den Kühlschrank und solltest Du genauso wenig neben anderem Obst legen. In einem Dörrautomaten kannst Du Mangos auch haltbar machen. Anschließend lässt sich das getrocknete Obst wunderbar lagern. Gerade im Winter sind getrocknete Mangos eine köstliche und gesunde Alternative zu Chips & Co.

Muss eine Mango vor der Verwendung des Mangoschneiders geschält werden?

In den seltensten Fällen wird die Mango vor dem Zerteilen geschält. Unter der Schale verbirgt sich sehr glitschiges Fruchtfleisch, wodurch Dir die Frucht schnell aus der Hand rutschen kann. Möchtest Du dennoch die Schale von der Frucht entfernen, bietet sich dafür ein Sparschäler an. Hast Du alle Schale entfernt, kannst Du das Fruchtfleisch in Streifen vom Kern entfernen. Das stellt sich meist aber auch nicht so einfach dar. Je nachdem, wie weit die Reifung der Mango vorangeschritten ist, stehen Dir verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. Ist die Mango noch recht fest, kannst Du sie ganz gut mit der Hand schälen. Bei reiferen und saftigeren Früchten gestaltet sich das Schälen eher schwierig.  Hierbei verwendest Du am besten einen Mangoschneider und löffelst nach dem Zerteilen das Fruchtfleisch aus den Schalen, um es gleich zu essen oder gegebenenfalls weiterzuverarbeiten.

Wie kannst Du den Mangoschneider reinigen?

Bei einem Mangoschneider ist eine einfache und schnelle Reinigung wichtig, da sich das faserige Fruchtfleisch an den Klingen festsetzen kann. Lässt sich der Küchenhelfer nicht einfach reinigen und bleiben Fasern an die Klingen zurück, können sich diese bei der nächsten Verwendung lösen. Außerdem sind Rückstände ein guter Nährboden für Schimmel und Bakterien. Die meisten Mangoschneider lassen sich ganz bequem nach der Verwendung unter fließendem Wasser abspülen und reinigen. Viele Modelle kannst Du auch in die Spülmaschine geben. Schaue aber vorher genau hin, ob der Hersteller dieses explizit in der Artikelbeschreibung angibt. Aber auch dann solltest Du nur gelegentlich eine Reinigung in der Spülmaschine durchführen, damit die Schärfe des Messers lange erhalten bleibt. Besser ist jedoch, wenn Du sie vorsichtig mit der Hand säuberst. Dadurch bleiben die Klingen länger scharf. Mangoschneider aus Kunststoff sind meist pflegeleichter, aber dafür anfälliger für Kratzer und Beschädigungen.

Gibt es Alternativen zum Mangoschneider?

Eine echte Alternative zum Mangoschneider, der die Frucht gleich teilt und das Fruchtfleisch vom Kern entfernt, gibt es nicht wirklich. Eine Alternative könnte aber der Mangoentkerner sein. Dieser funktioniert ganz ähnlich wie der Mangoschneider. Hiermit schneidest Du allerdings nur den Kern aus dem Fruchtfleisch. Die Frucht selbst wird nicht in zwei Hälften zerteilt. Anschließend musst Du die Frucht noch durchschneiden, um an das köstliche Fruchtfleisch zu kommen.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Mangoschneider passt am besten zu dir?

Bei der Wahl des Mangoschneiders werden Dir verschiedene Möglichkeiten angeboten. Wichtig ist in erster Linie, dass Du mit dem Gerät gut zurecht kommst. Darum lohnt es sich, einen Blick auf die Rezensionen in den verschiedenen Onlineshops zu werfen, weil die Verfasser den speziellen Mangoschneider bereits gekauft und getestet haben. Daran kannst Du gut erkennen, ob sich das jeweilige Gerät für Dich eignet sowie Deinen Wünschen und Anforderungen entspricht. Bei der Mango stellt in erster Linie meist der Kern das Problem dar. Dieser lässt sich meist nur schwer vom Fruchtfleisch trennen. Die Geräte, die Du dafür angeboten bekommst, sind mit mehr oder weniger Funktionen ausgestattet. Darum unterscheiden sich die Geräte in
  • Einfache Mangoschneider
  • Multifunktionale Mangoschneider
Grundsätzlich sind beide Modellvarianten überaus praktisch. Du ersparst Dir durch die souveräne Arbeitsweise viel Arbeit, Deine Küche bleibt deutlich sauberer und Du bekommst eine deutlich größere Ausbeute an Fruchtfleisch, als wenn Du eine Mango mit einem Messer zerteilst. Fast alle Schneider bestehen aus einer Kombination aus Edelstahl und Plastik. Keiner ist darauf ausgelegt, gleich auch das Fruchtfleisch aus der Schale zu schneiden. So musst Du immer noch selbst Hand anlegen und das Fruchtfleisch aus der Schale entfernen. Doch in ihrer Funktionsweise gibt es feine Unterschiede sowie Vor- und Nachteile, die Du kennen solltest, um den passenden Mangoschneider für Dich zu finden.
Die Anwendung des Mangoschneiders ist aber sehr einfach. Die Mango wird „hochkant“ aufgestellt, der Schneider oben angesetzt, und um die Mango zu schneiden, muss man nun einfach den Küchenhelfer nach unten drücken. Die Klinge schneidet nun um den Kern herum.

Was sind die Besonderheiten von einem einfachen Mangoschneider und was sind die Vor- und Nachteile?

Bei einem Mangoschneider handelt es sich um einen Küchenhelfer, mit dem Du eine Mango zerteilen und gleich beide Hälften vom Kern trennen kannst. Das gelingt Dir in einem Zug. Damit zu arbeiten ist eine schöne und saubere Angelegenheit. Ähnlich wie bei einem Apfelschneider, drückst Du den Mangoschneider einfach durch die Frucht. Da nicht alle Mangos gleich gewachsen ist, musst Du immer schauen, dass Du den Schneider richtig ansetzt, um den Kern tatsächlich zu erwischen. Dafür schneidest Du am besten an der Unterseite der Mango ein Stück ab. Dadurch kannst Du den Sitz des Kerns lokalisieren. Nachdem Du die Mango zerteilt hast, kannst Du das Fruchtfleisch aus den beiden Hälften auslöffeln. Möchtest Du die Mango zum Zubereiten von Speisen verwenden, schneidest Du das Fruchtfleisch mit einem kleinen Küchenmesser in Würfel beziehungsweise Quadrate. Nun kannst Du Fruchtschale umstülpen und die vorstehenden Fruchtfleischwürfel abschneiden. Das ist eine ganz saubere Sache. Du bekommst den Mangoschneider aus Kunststoff, aus Edelstahl oder in Kombination von beiden Materialien.

Vorteile

  • Zerteilt die Mango
  • Löst das Fruchtfleisch vom Kern
  • Einfach zu handhaben
  • Ohne große Kraftanstrengung

Nachteile

  • Nur hochwertige Modelle leisten lange gute Dienste

Was sind die Besonderheiten von einem multifunktionalen Mangoschneider und was sind die Vor- und Nachteile?

Der Multifunktions-Mangoschneider besteht aus mehreren Teilen und ist damit ein Schneidewerkzeug, welches Du nicht nur für Mango, sondern auch für Äpfel, Gemüse und weitere Früchte einsetzen kannst. Neben dem Zerteilen in zwei Hälften und Abtrennen des Fruchtfleischs vom Kern, bekommst Du ein Schneidewerkzeug, das die Mango auch in feine Spalten schneiden kann. Meist sind die Multifunktions-Mangoschneider 4-in-1 Geräte. Diese praktischen Helfer lassen sich trotz mehrere Teile einfach und sicher verstauen, weil sie gleich einen Mangohalter dabei haben. Die einzelnen Schneidwerkzeuge lassen sich bequem ineinander setzen und die Klingen sind gut geschützt. Dadurch bleiben sie lange scharf und führen nicht zu Verletzungen.

Vorteile

  • Für Obst und Gemüse verwendbar
  • Einfache Handhabung
  • Ohne großen Kraftaufwand verwendbar
  • Praktische Aufbewahrung

Nachteile

  • Nur hochwertige Modelle bieten beste Leistung

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Mangoschneider miteinander vergleichen?

Mangoschneider bekommst Du aus unterschiedlichen Materialien, in verschiedenen Größen und vielen Farben. Dadurch fällt es nicht leicht, die verschiedenen Modelle gegenüberzustellen und zu bewerten. Allerdings gibt es einige Faktoren, die für alle Mangoschneider gleichermaßen gelten und zum Vergleichen herangezogen werden können. Damit fällt es Dir leichter, den Mangoschneider zu finden, der genau Deinen Wünschen und Anforderungen entspricht. Auf folgende Punkte solltest Du achten:
  • Verarbeitung
  • Material
  • Zubehör
  • Preis-Leistungsverhältnis

Verarbeitung

Ein wichtiger Faktor bei einem Küchenwerkzeug ist eine gute Verarbeitungsqualität. Dementsprechend sollte der Mangoschneider stabil sein. Wichtig ist zudem eine saubere Verarbeitung, damit Du Dich nicht verletzt. Achte darauf, dass keine scharfen Kanten oder Nasen an den Griffen vorhanden sind. Gute Mangoschneider verfügen über stabile Griffe, die Du sehr gut mit den Händen fassen kannst. Außerdem sind scharfe Klingen extrem wichtig, damit Du ohne große Kraftanstrengung mit dem Küchenhelfer arbeiten kannst. Am besten stellen sich bei dieser Aufgabe klingen aus Edelstahl an.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Material

Wenn Du Dir die vielen verschiedenen Mangoschneider genauer anschaust, wirst Du feststellen, dass sie meist aus Edelstahl oder ABS-Kunststoff gefertigt sind. Edelstahlmodelle bieten gegenüber den Kunststoffvarianten den Vorteil, dass sie langlebiger, robuster und hochwertiger sind. Hochwertige Mangoschneider bestehen aus Kunststoff mit Edelstahlklingen. Manche sind auch komplett aus Edelstahl gefertigt. Aus gutem Grund. Denn dieses Material besitzt viele positive Eigenschaften. Es ist sehr robust, hygienisch, säurefest und rostet nicht. Außerdem kannst Du den Mangoschneider aus diesem Material zum Reinigen einfach in die Spülmaschine geben. Ein weiterer Vorteil ist sein Design, weil dieses ergonomisch geformt ist, damit Du einfach damit arbeiten kannst. Ideal sind Griffe aus softem Material. Denn dieses gibt Deinen Fingern einen sicheren Halt und verhindert, dass Du versehentlich abrutscht und Dich an den Klingen schneidest. Es gibt noch einen weiteren Punkt, der für Klingen aus Edelstahl spricht: Tatsache ist, dass Edelstahl nicht rostet, immer seine ansprechende Optik behält und das Klingensystem lange eine enorme Schärfe bereitstellt. Es lohnt sich durchaus, etwas mehr Geld in den Mangoschneider zu investieren und in einen guten Helfer zu investieren. Damit schneidest Du Mangos präzise, ohne dass sie zerdrückt werden.
Bosch Akkusauger Test

Bosch Akkusauger: Test & Vergleich (12/2021) der besten Akku Staubsauger

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Bosch Akkusauger Test 2021. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Bosch Akkusauger. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir… ... über Kaffeevollautomaten weiterlesen

Zubehör

Ideal sind Mangoschneider, die mit einem Mangohalter ausgestattet sind. Darin wird die Frucht einfach befestigt. Dadurch steht sie sicher, wenn Du sie halbieren und das das Fruchtfleisch vom Kern entfernen möchtest. Du brauchst die Frucht nicht festzuhalten und hast beide Hände für die Bedienung des Mangoschneiders frei. Das erhöht natürlich auch die Sicherheit, weil die Frucht nicht wegrutschen kann. Äußerst praktisch sind auch Mangoschneider, die gleich mehrere Messersysteme mitbringen. Mit ihnen kannst Du nicht nur Mangos zerkleinern, sondern auch anderes Obst und auch Gemüse schneiden. Wenn Du viel und gerne mit frischen Zutaten kochst, sind solche Multifunktions-Mangoschneider sicher die beste Wahl. Denn sie nehmen Dir aufwendiges Schneiden und zerkleinern im Handumdrehen ab.

Preis-Leistungsverhältnis

Mangoschneider sind nicht besonders teuer in der Anschaffung. Trotzdem solltest Du Dir die unterschiedlichen Angebote genau anschauen, besonders dann, wenn Dir hochwertige Qualität zu einem super günstigen Preis angeboten wird. Schnäppchen müssen nicht zwangsläufig schlecht sein. Das gilt auch für Produkte weniger bekannter Hersteller. Es gibt allerdings auch Mogelpackungen. Diesen Mangoschneider verwendest Du vielleicht zwei oder dreimal und danach nicht mehr, weil das Messer bereits stumpf ist oder das souveräne Arbeiten damit nicht funktioniert. In diesem Fall gilt: Wer billig kauft, kauft meist zweimal. Darum investiere lieber etwas mehr in den Mangoschneider und schaue Dir die Produktbeschreibungen genauer an. Anhand der Kundenmeinungen in den Onlineshops kannst Du schnell herausfinden, wie sich das jeweilige Modell im Alltag bewährt hat und ob er sein Geld wert ist.

Was kostet ein Mangoschneider?

Mangoscheider bekommst Du von sehr preiswert bis hochwertig und dementsprechend gestalten sich auch die Kosten. Ein günstiges Modell, welches komplett aus Kunststoff gestaltet ist, bekommst Du bereits für unter 10 Euro. Wünschst Du Dir hingegen einen  hochwertigen Mangoschneider, zahlst Du dafür zwischen rund 11 und 16 Euro. Wenn Du ein Modell mit gummierten Griffen suchst, das sehr gut in der Hand liegt und Dich bestens vor Verletzungen schützt, bist Du mit eine Investition zwischen 17 und 25 Euro dabei. Die Edelstahlklingen sind extrem scharf und sorgen dafür, dass Du jede Menge des köstlichen Fruchtfleischs bekommst. Letztendlich lohnt sich immer ein etwas teureres Modell zu wählen, da einfach die Verarbeitungsqualität besser ist. Du hast lange Freude an Deinem neuen Küchenhelfer und er wird Dich viele Jahre begleiten.
Mangoschneider bekommst Du in der Regel für um die 10€. Das Material spielt hier die größte Rolle.

Mangoschneider bekommst Du in der Regel für um die 10€. Das Material spielt hier die größte Rolle.

Wo kannst Du einen Mangoschneider kaufen?

Es gibt gleich mehrere Optionen, um einen Mangoschneider zu kaufen. Einmal kannst Du Fachgeschäfte vor Ort aussuchen. Im Einzelhandel findest Du eine schöne Auswahl an Modellen, kannst Dir diese genauer anschauen und bekommst gleichzeitig noch eine gute Beratung. Die Produktpalette ist aber eher eingeschränkt, weil Einzelhändler meist nur spezielle Hersteller im Programm haben. Oftmals ist sie teurer, weil anfallende Kosten wie Ladenmiete, Personal- und Lagerkosten an die Käufer weitergegeben werden. Da lohnt es sich, in den verschiedenen Online-Shops im Internet nach einem Mangoschneider zu schauen. Der Onlinehandel bietet noch viele weitere schöne Vorteile. Du brauchst nicht mehr von Händler zu Händler zu reisen und immer die Ladenöffnungszeiten im Auge zu haben. Denn Online-Shops haben für Dich 365 Tage im Jahr, 24 Stunden lange geöffnet. So kannst Du vom Sofa aus in aller Ruhe und ganz entspannt nach der passenden Pizzaschaufel suchen und verschiedene Modelle ganz einfach vergleichen. Die einzelnen Produktbeschreibungen liefern Dir alle wichtigen Informationen, die Du zum Vergleichen und Bewerten verwenden kannst.

Einfache Bestellabwicklung und verschiedene Zahlarten

Hast Du das richtige Modell entsprechend Deiner Wünsche und Anforderungen gefunden, sind Bestellung und Kaufabschluss im Handumdrehen erledigt. Dafür bieten Dir die Online-Händler eine einfache Bestellabwicklung und verschiedene Zahlarten. Anschließend kannst darauf warten, dass der Postbote der Mangoschneider zu Dir nach Hause liefert. Falls Dir das Produkt doch nicht zusagt oder Mängel aufweist, kannst Du es den Händler im Internet zurücksenden und vom Umtauschrecht Gebrauch machen. Folgende Online-Händler bieten Dir eine schöne Produktauswahl Mangoschneider an:
  • Amazon.de
  • Fackelmann.de
  • Wayfair.de
  • Gastprodo.de

Welche Hersteller und Marken sind bei Mangoschneider besonders beliebt?

Es gibt eine ganze Reihe Hersteller und Marken, die Mangoschneider in ihrem umfangreichen Produktportfolio haben. Zu den bekanntesten gehören WMF und Fackelmann. Beide Hersteller blicken auf eine lange Tradition in der Fertigung von gutem bis hochwertigem Küchenzubehör zurück und wissen genau, worauf es bei hochwertigen Mangoschneidern ankommt. Weitere bekannte Marken sind:
  • GSD
  • Kitchen Craft
  • Gefu
  • Westmark
  • Black Temptation
Mangoschneider Test

Ein einfacher Mangoschneider ist preisgünstig und erleichtert die Arbeit enorm.

Wissenswertes über Mangoschneider – Expertenmeinungen und Rechtliches

Hat die Stiftung Warentest einen Mangoschneider-Test durchgeführt?

Die Stiftung Warentest beschäftigt sich immer wieder mit Gebrauchsgütern und nimmt anhand von strengen Prüfkriterien verschiedene Produkte genauer unter die Lupe. Meist findest Du Testberichte zu Spülmaschinen, Waschmaschinen, Kinderwagen, Fernseher, Surround-Systemen, Haushaltsmaschinen und vielen weiteren Produkten. Einen Testbericht zu Mangoschneider gibt es vom renommierten Prüflabor nicht. Die Stiftung Warentest hat allerdings verschiedene Kochmesser wie Santokus, Keramikmesser und klassische Kochmesser genauer unter die Lupe genommen. In der Ausgabe 12/2014 haben die Experten des Prüflabors 20 Messer unter die Lupe genommen. Sie untersuchten dabei Billigmodelle für 12 Euro bis hin zur Edelausgabe für mehr als 210 Euro. Dabei waren Messer von Ikea und genauso das Chroma Type 301 von Porsche-Design. Der Test zeigt, dass nicht alle teuren Messer tatsächlich auch gut sind. Ein aktuellerer Test gibt es von der Schweizer Partnerorganisation Saldo in der Ausgabe 05/2020. Die Experten haben 14 hochwertige Kochmesser auf Klinge und Scheide geprüft. Dabei kam heraus, dass Qualität ihren Preis hat.

Die Testsieger

Die drei Erstplatzierten bekommst Du in Deutschland für etwa 200 Euro. Der Testsieger, das Tadafusa Sanjo S-43 besteht aus erstklassigem Material, hat eine außerordentlich harte Klinge und ist auch am Ende des Tests noch richtig scharf. Den zweiten Platz belegt Kai Shun Primer Tim Mälzer Series Santoku und den dritten Platz konnte das Zwilling Myabi 5000DCD Santoku-Messer für sich einstreichen. Das Santoku hat die Form eines typisch traditionellen japanischen Universalmessers. Das Zwilling Gourmet Kochmesser geht aus dem Test mit einem Preis von rund 60 Euro als Preis-Leistung-Sieger hervor. Die günstigsten Varianten von rund 10 Euro aus dem Kaufhaus schafften es nicht einmal, Tomaten oder Kürbis zu schneiden. Die Experten weisen ganz klar daraufhin, dass teuer nicht gleich immer gut bedeutet. Manche Messer mit einem Preis von 200 Euro haben im Test nur mit „befriedigend“ abgeschnitten. Das Messer Yari von WMF hat beim Falltest Risse im Griff bekommen und das Le Creuset schwächelte im Schärfe und Praxistest.

Mit einem Mangoschneider kannst Du den Kern einfach heraustrennen und die Mango zurechtschneiden.

Gibt es EU-Richtlinien und Anordnungen zu Mangoschneidern?

Eine Vielzahl von EU-Richtlinien, Anordnungen, Normen und Rechtsvorschriften regeln bei unterschiedlichen Produkten, ob diese überhaupt auf dem europäischen Binnenmarkt verkauft werden dürfen. Sie nehmen dafür die Sicherheit für den Verbraucher genauer unter die Lupe, um diesen in hohem Maß zu schützen. Dafür gibt es unter anderem das Produktsicherheitsgesetz, kurz ProdSG. Es dient einerseits zur Überprüfung der gesetzlichen Maßgaben sowie für die Produktzulassung auf dem EU-Binnenmarkt und andererseits dient es zur Feststellung, ob die Anforderungen gemäß der Gesetzgebung erfüllt werden. Nicht immer beziehen sich die Richtlinien auf ein spezielles Produkt, sondern auf die Materialien, aus denen Gegenstände für den täglichen Gebrauch hergestellt werden. EU-Richtlinien und Anordnungen legen hinsichtlich Schutz und Sicherheit der Verbraucher Mindeststandards fest, die beispielsweise in den EU-Richtlinien 89/392/EWG und 89/655/EWG geregelt sind. Es gibt aber auch solche Produkte, für die es keine spezifischen Anordnungen und Normen gibt. Für sie gelten die allgemeinen Produktsicherheitsrichtlinien. Im Produktsicherheitsgesetz wurde im Abschnitt 5 das deutsche GS-Zeichen aufgenommen, das für geprüfte Sicherheit steht und nur von unabhängigen Prüfinstitutionen vergeben wird. Ebenfalls gibt es die CE-Kennzeichnung (Communautés Européennes) mit der die Bestätigung erfolgt, dass dieses spezielle Produkt den Anforderungen der zutreffenden EU-Richtlinien entspricht. Wissen solltest Du aber, dass das CE-Zeichen nicht von einer unabhängigen Zertifizierungsstelle vergeben wird und dementsprechend kein Prüfsiegel gemäß dem GS-Zeichen ist. Die Regelung zur CE-Kennzeichnung kannst Du in der EU-Richtlinie 93/68/EWG nachlesen.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://eatsmarter.de/blogs/produktcheck/mango-schneiden-mit-dem-mangoschneider
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Mango
  • https://www.haushaltstipps.net/mango-schneiden-leicht-gemacht/
Bildnachweis:
  • https://pixabay.com/de/photos/lebensmittel-gesund-obst-3237172/
  • https://pixabay.com/de/photos/mango-trinken-fr%C3%BCchte-di%C3%A4t-gesund-3380631/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/lebensmittel-gesund-gelb-frucht-4023132/
Rate this post





Letzte Aktualisierung am 4.12.2021 um 17:32 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API