Skip to main content

Lederpflegemilch Test & Vergleich (08/2020): Die 5 besten Lederpflegemilche


Wir haben diesen Test & Vergleich (08/2020) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update dieses Beitrags: (14.7.2020).


Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Lederpflegemilch Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Lederpflegemilche. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die für Dich beste Lederpflegemilch zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtige Lederpflegemilch zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Unabhängig davon — ob Möbel, Accessoires oder Kleidung – Leder benötigt besondere Pflege. Mithilfe von Lederpflegemilch kannst Du Deine Lederprodukte ohne großen Aufwand pflegen und schützen.
Auf dem Markt gibt es zahlreiche Sorten an Lederpflegemilch in unterschiedlichen Konsistenzen und mit verschiedenen Inhaltsstoffen. So ist es möglich, für jegliche Art von Lederkleidung oder Möbel die perfekte Pflege zu finden.
Die Lederpflegemilch sorgt dafür, dass Deine Lederschuhe, Lederjacken und Co in neuem Glanz erstrahlen. Außerdem schützt sie vor Umwelteinflüssen und sorgt dafür, dass Du lange Freude an Deinen Artikel aus Leder hast.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Lederpflegemilche

Platz 1: SONAX XTREME LederPflegeMilch (500 ml)

Zur schonenden Reinigung und intensiven Pflege von glattem Echt- und Kunstledeer wie z.B. Autositz, Motorradkombi, Schuhe, Möbel usw. Mit pflegendem Jojobaöl- sorgt für angenehme Glätte ohne rutschig zu wirken. Das Leder erhält sein ursprüngliches Aussehen und seine Griffigkeit zurück. Imprägniert und schützt vor Wiederverschmutzung. In der praktischen Sprühflasche. Auch für perforiertes Leder geeignet. Mit angenehmen Lederduft.

Platz 2: LEDER-PFLEGEMILCH 500 ml von CleanPrince 0,5 Liter

Die CleanPrince Leder-Pflegemilch schützt mit speziell abgestimmten Wirkstoffen sämtliche Glattlederarten vor Alterung und brüchigen Rissen. Ein integrierter Lichtschutz schützt vor Ausbleichen. Verbundene Farbabweichungen gehören damit der Vergangenheit an. Anwendungsbereiche: Für alle Glattlederoberflächen geeignet. Garantiert geschmeidiges und strapazierfähiges Leder und sorgt für eine lange Lebensdauer des Möbelstückes.

Platz 3: Horse-fitform Lederpflegemilch, Leder Pflegemilch Lederpflege Ledermilch, 250ml

Reinigt, nährt, hält Leder und Kunstleder weich und geschmeidig. Frischt verblaßte Farben auf. Reinigt Verschmutzungen, imprägniert, pflegt und nährt. Macht Leder und Kunstleder weich und geschmeidig. Ist sparsam im Verbrauch.

Platz 4: SONAX 291141 Leder-Pflege-Lotion, 250 ml

SONAX LederPflegeLotion ist eine hochwertige Reinigungs- und Pflegeemulsion für alle Glatt- und Kunstleder wie z. B. Autoinnenausstattungen, Motorrad-Kombis, Taschen, Möbel, Schuhe, usw. Entfernt mühelos Schmutz, Öl, Fett und frischt die Farben auf. Geeignet für alle Lederfarben. Bienenwachs und Silikonöle machen das Leder geschmeidig und versiegeln es. Nach der Behandlung behält das Leder die ursprüngliche Griffigkeit und wird nicht rutschig wirkt jedoch wasserabweisend. Mit frischem Lederduft und UV-Schutz.

Platz 5: COLOURLOCK Leder Protector Pflegemilch 1000 ml

Der Leder Protector schützt das Leder und hält es geschmeidig. Bei Verschmutzungen sollte das Leder vor einer Pflege gereinigt werden (Reiniger Mild bei normaler Verschmutzung oder Reiniger Stark bei starken Verunreinigungen). Man verhindert so das Fixieren von Verschmutzungen auf dem Leder durch die Pflege. Die Leder Reinigungsbürste erleichtert die Arbeit bei starken Verschmutzungen in den Tiefen der Narbung.

Lederpflegemilch bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Lederpflegemilch Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Lederpflegemilche finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf von Lederpflegemilch achten solltest

Leder gilt als ein preisintensives, aber sehr hochwertiges Naturmaterial, welches sich durch seine enorme Langlebigkeit auszeichnet. Möchtest Du allerdings lange Freude an Deiner Lederkleidung oder Accessoires aus Leder haben, kommst Du um regelmäßige Pflege nicht umhin — denn nur dadurch lassen sich Verfärbungen, Risse oder Kratzer vorbeugen.

Lederpflegemilch – Was ist das überhaupt?

Vielleicht war Dir, bevor Du auf unseren Ratgeber gestoßen bist noch gar nicht bewusst, dass selbst Möbel-, Auto- und Bekleidungsleder ein gewisses Maß an Pflege benötigt, damit es möglichst lange schön und unbeschadet bleibt. Und genau hierfür gibt es Lederpflegemittel, wie die Lederpflegemilch.

Im Handel wird kaum bis gar nicht darauf hingewiesen, dass auch Produkte aus Leder einer gewissen Pflege bedürfen. Bei neuem Leder ist eine fehlende Pflege auch erst einmal nicht weiter schlimm. Allerdings, und da liegt der Knackpunkt, kann Leder durchaus schnell austrocknen. Ist dies der Fall, zeigen sich schnell erste kleine Risse oder Kratzer.

Spätestens dann solltest Du Dich auf die Suche nach einem geeigneten Lederpflegemittel begeben. Vor allem helles Leder ist aufgrund seiner Farbgebung besonders anfällig für unschöne Verfärbungen und Spuren sowie für Verschmutzungen, die der Gebrauch hinterlässt. Auch diesen Problemen kannst Du mit einem geeigneten Pflegemittel für Leder den Kampf ansagen.

Die meisten hochwertigen Pflegemittel für Leder, die im Handel angeboten werden, basieren auf synthetischen Ölen und zwar aus gutem Grund. Durch die synthetische Basis liefern die Pflegemittel keinen Nährboden für Schimmelpilze, zudem wird ein Ranzigwerden der Produkte vermieden. Viele gute Produkte sind zudem auch noch mit einem UV-Filter versehen. Diese sind zwar teurer in der Anschaffung, dafür aber auch wirksamer.

Welche Funktion hat eine Lederpflegemilch inne?

Im Prinzip geht es natürlich darum, mit der Verwendung einer Lederpflegemilch oder einem anderen Lederpflegeprodukt die natürliche Schönheit des Leders so lange und so gut es geht zu bewahren. Ähnlich wie die Haut von Menschen hat auch jedes Lederprodukt vollkommen unterschiedliche Ansprüche an die optimale Pflege. Dies ist unter anderem davon abhängig wie das Leder verarbeitet und hergestellt wurde, wie sehr das Produkt in Gebrauch ist und natürlich auch wie alt es schon ist.

So benötigt beispielsweise ein Lederartikel, abhängig davon wie stark er beansprucht wurde, eine Lederpflegemilch, die rückfettend wirkt. Dadurch bleibt die natürliche Geschmeidigkeit des Leders erhalten. Sind dem Pflegeprodukt zusätzlich noch UV-Filter zugesetzt, tragen diese Sorge dafür, dass das Leder nicht zu schnell ausbleicht und lange seine Ursprungsfarbe behält.

Wie kann ich eine Pflegemilch für Leder anwenden?

Bevor es an die eigentliche Anwendung geht, solltest Du zunächst einmal an dem Produkt riechen. Viele Pflegemittel auf dem Markt weisen einen ziemlich starken Eigengeruch auf. Bei Lederschuhen wird dies zwar nicht weiter als störend empfunden. Doch wenn es um die Anwendung auf der Bekleidung, Möbeln oder im Auto geht, dann kann dies, je nachdem wie empfindlich Du bist, durchaus als störend oder unangenehm empfunden werden.

Bevor es nun mit der Lederpflegemilch auf Glattleder losgeht, solltest Du zunächst einmal eine Vorbehandlung mit einem speziellen Lederreiniger vornehmen. Nach dem Reinigungsvorgang kannst Du die Lederpflegemilch mit Hilfe eines Tuchs gleichmäßig und dünn auf das Leder geben. Sobald die Milch beginnt einzuziehen, kannst Du mit dem Polieren anfangen. So bekommen Schuhe, Taschen und Co einen schönen Glanz.

Wenn Du helles Leder mit einer Lederpflegemilch behandeln möchtest, solltest Du beachten, dass die Lederpflege eindunkeln kann. Aus diesem Grund würden wir empfehlen, das Mittel zunächst an einer kleinen und unauffälligen Stelle auszuprobieren.

Mit einer guten Lederpflegemilch kannst Du Deinen Lederprodukten wieder neuen Glanz verleihen.

Mit einer guten Lederpflegemilch kannst Du Deinen Lederprodukten wieder neuen Glanz verleihen.

Wie lange soll die Lederpflegemilch einwirken?

Da es nicht nur Lederpflegemilch, sondern ebenfalls auch noch andere Produkte zur Pflege von Leder gibt, kann an dieser Stelle keine pauschale Antwort gegeben werden. Denn nicht nur jedes Pflegeprodukt hat unterschiedliche Einwirkzeiten, auch die Eigenschaften des Leders, welches behandelt wird, hat einen maßgeblichen Einfluss darauf, wie lange es wohl dauert bis das Produkt vollständig eingezogen ist.

Trockenes Leder wird zum Beispiel das Pflegemittel sofort aufsaugen. Dementsprechend zieht bei einem solchen Leder die Milch sehr viel schneller ein als bei einem weichen, geschmeidigen Leder.

Braucht ein Lederspray nur einige Sekunden, bis es vom Leder aufgenommen wurde, kann es bei der Behandlung mit Lederfett bis zu zwei Stunden dauern bis das Produkt vom Leder aufgenommen wurde. Folgendes solltest Du allerdings nicht vergessen: Die Überreste vom Pflegeprodukt nach der Einwirkzeit mit einem Tuch aufzuwischen. Denn ansonsten kann es passieren, dass sich auf der Oberfläche des Leders farbliche Unterschiede bilden.

Wie oft sollte Leder gepflegt werden?

Wie oft Leder gepflegt werden sollte, hängt vor allem davon ab wie alt die Jacke, das Ledersofa oder dergleichen ist. Es ist auf jeden Fall empfehlenswert, Produkte aus Leder etwa alle sechs Monate mit einem speziellen Lederpflegemittel zu behandeln. Eine Ausnahme bilden allerdings Schuhe. Diese sollten selbstverständlich öfter geputzt und gepflegt werden.

Mit der Zeit verliert Leder an Feuchtigkeit und trocknet aus. Dadurch entstehen unschöne Risse. Hitze und Sonne verstärken diesen Effekt. Am besten vermeiden Sie es also, das Ledersofa in der Nähe von Heizkörpern aufzustellen und direkter Sonneneinstrahlung auszusetzen.


Kratzer, Löcher, Risse – Kann hier eine Lederpflegemilch Abhilfe schaffen?

Unter Umständen hast Du die Pflege Deiner geliebten Handtasche oder der Lederjacke für einige Zeit vernachlässigt. Folgen davon können unschöne Kratzer, Risse oder sogar Löcher sein. Da liegt die Frage nahe, ob sich diese Beschädigungen mit einer Lederpflegemilch wieder beheben lassen.

In der Regel ist es in diesen Fällen für die Anwendung eines herkömmlichen Pflegemittels zu spät. Zumindest wenn es darum geht, die schadhaften Stellen zu reparieren. In diesem Fall lohnt es sich daher eher zu einem Flüssigleder zu greifen. Bei dem sogenannten Flüssigleder handelt es sich um einen Füllstoff, mit dessen Hilfe besagte Schäden behoben werden können und Du gleichzeitig das Leder versiegeln kannst.

In der Regel ist Flüssigleder transparent. Allerdings gibt es auch farbige Varianten — damit lässt sich der Schaden in der Lederstruktur noch ein wenig besser kaschieren als mit der transparenten Variante.

Welche Vorteile bietet die Verwendung einer Lederpflegemilch?

Auch wenn es auf den ersten Blick vielleicht nicht so erscheint, bietet der Einsatz einer Lederpflegemilch entscheidende Vorteile. Welche das sind, verraten wir Dir gerne in diesem Abschnitt.

Durch die regelmäßige Pflege stellst Du sicher, dass Du viele Jahre Freude an Deinem Bekleidungsstück, Accessoire oder Möbel aus Leder hast. Das bedeutet, dass Du mit einer regelmäßigen Pflege einem vorzeitigen Verschleiß effektiv entgegen wirkst. Mithilfe der enthaltenen Inhaltsstoffe schützt die Lederpflegemilch vor schädlichen Umwelteinflüssen.

Nicht zuletzt hilft die Lederpflegemilch dabei, dass Dein Lederprodukt lange schön bleibt. Mit einer Lederpflegemilch frischst Du die Farbe des Leders auf und die Oberfläche bekommt nach der Anwendung wieder einen schönen Glanz.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welches der vorgestellten Lederpflegemilch-Produkten passt am besten zu Dir?

Der Markt hält eine Vielzahl an unterschiedlichen Lederpflegemitteln parat. Vielen fällt es daher gar nicht so leicht eine passende Auswahl zu treffen.

Erfahre in diesem Abschnitt ob die Lederpflegemilch für Dich die perfekte Wahl ist oder ob Du besser zu einem anderen Pflegeprodukt für Leder greifen solltest.

Eigenschaften der Lederpflegemilch und ihre Vor- und Nachteile

Hierbei handelt es sich meist um eine recht dünnflüssige Emulsion, die sich aus Wasser und Ölen beziehungsweise Fetten zusammensetzt. Durch die enthaltenen Emulgatoren erhält dieses Pflegeprodukt seine gleichmäßige Struktur. Lederpflegemilch wirkt rückfettend — aufgrund diverser Zusätze kann eine Lederpflegemilch aber auch als UV-Filter wirken oder den Verfall des Materials stoppen.

Vorteile

  • Rückfettend
  • UV-Filter-Wirkung
  • Für Möbel- und Fahrzeugleder ideal

Nachteile

  • Für Einsatz im Außenbereich ungeeignet

Welche Alternativen hast Du zur Lederpflegemilch?

Lederpflege Spray

Eignet sich insbesondere für Nubuk- und Glattleder. Ist sehr einfach in der Anwendung und bietet häufig auch einen Imprägnier-Schutz.

Vorteile

  • Einfache Anwendung
  • Für Nubuk- und Glattleder geeignet

Nachteile

  • Nicht rückfettend

Lederöl

Lederöl besticht durch seine flüssige Konsistenz. Geht es darum ausgetrocknetes Leder zu imprägnieren und zu durchtränken, ist ein Lederöl auf jeden Fall das Mittel erster Wahl. Allerdings ist es nicht für offenporige Artikel geeignet, sondern nur für den Einsatz auf gedecktem Leder. So können beispielsweise Sättel oder Schuhe damit gepflegt werden.

Vorteile

  • Für ausgetrocknetes Leder ideal
  • Zum Imprägnieren geeignet

Nachteile

  • Für Ledermöbel und Lederbekleidung ungeeignet
  • Für offenporiges Leder ungeeignet

Lederfett

Lederfett kommt vor allem bei der Pflege von Lederschuhen oder dem Pferdesattel zum Einsatz. Es wirkt besonders rückfettend und hat daher auch eine wasserabweisende Wirkung. Das Fett ist für Erzeugnisse geeignet, die aus gedecktem Glattleder gefertigt wurden. Auf offenporigem Leder solltest Du Lederfett besser nicht anwenden, da es hier Flecken und Produktrückstände hinterlässt, die sich nicht mehr entfernen lassen.

Vorteile

  • Perfekt für Glattleder
  • Wasserabweisend
  • Rückfettend
  • Für Außenbereich ideal

Nachteile

  • Ungeeignet für Möbel- und Fahrzeugleder
  • Für Rauleder ungeeignet

Pflegecreme für Leder

Ähnlich wie bei der Lederpflegemilch, handelt es sich hierbei um eine Emulsion. Allerdings weist die Lederpflegecreme eine festere Konsistenz auf.

Vorteile

  • Für Lederschuhe ideal
  • Feste Konsistenz

Nachteile

  • Nicht rückfettend

Lederversiegelung

Hierbei handelt es sich um ein Pflegeprodukt, welches die oberste Schicht des pigmentierten Leders vor Umwelteinflüssen schützt. Die meisten Produkte in diesem Bereich sind frei von Fetten, Ölen, Wachsen und sind wasserbasiert. Aus diesem Grund eignen sie sich für die Versieglung von Leder oder auch zur Pflege von neuen Lederartikeln.

Vorteile

  • Für die Anwendung auf neuem Leder geeignet
  • Schützt vor Abrieb und Verfärbung

Nachteile

  • Nicht rückfettend

Lederbalsam

Dieses Produkt ist vielen auch unter dem Begriff „Lederwachs“ geläufig. In der Regel basiert Lederbalsam auf der Verwendung von Wachsen und Harzen. Aufgrund dieser Basis wirkt Lederbalsam auch porenverschließend.

Vorteile

  • Porenverschließend
  • Perfekt für die Pflege von gedecktem Glattleder
  • Für die Pflege von Ledermöbeln geeignet
  • Schmutz- und wasserabweisend
  • Dient zur Imprägnierung
  • Für Motorradbekleidung, Schuhe und anderes Außenleder geeignet

Nachteile

  • Nicht für Rauleder geeignet

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Lederpflegemilch-Produkte miteinander vergleichen?

Auch wenn der Anschaffungspreis für ein solches Pflegeprodukt relativ gering ausfällt, ist es dennoch ärgerlich, wenn Du einen Fehlkauf tätigst. Doch gibt es überhaupt Möglichkeiten die einzelnen Produkte vor dem Kauf miteinander zu vergleichen, sodass ein Fehlkauf ausgeschlossen werden kann?

Selbstverständlich gibt es auch auf diesem Bereich einige Kaufkriterien, auf die es sich lohnt zu achten. Und das sind folgende:

  • Leicht zu dosieren
  • Wasserabweisend
  • Pflegetyp
  • Atmungsaktiv
  • Lederart

Leicht zu dosieren

Ein Punkt, der zumindest auf den ersten Blick nicht so wichtig erscheint und es dennoch ist. Denn die meisten Pflegemilch-Produkten fürs Leder sind sehr ergiebig — eine kleine Produktmenge pro Anwendung reicht oft schon aus. Daher ist der Aspekt der Dosierung nicht zu unterschätzen.

Wärmepflaster Test & Vergleich (08/2020): die 5 besten Wärmepflaster

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Wärmepflaster Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Wärmepflaster. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, das… ... weiterlesen

Wasserabweisend

Ein Punkt der insbesondere bei der Pflege von Outdoor Artikeln nicht zu vernachlässigen ist.

Atmungsaktiv

Suchst Du nach einer Lederpflege für Schuhe und Bekleidung, dann solltest Du darauf achten, dass diese atmungsaktiv ist.

Lederart

Auch die Lederart spielt beim Kauf eine Rolle, denn schließlich benötigt Rauleder eine vollkommen andere Pflege als Glattleder.

Wissenswertes über Lederpflegemilch – Expertenmeinungen und Rechtliches

Kann ich Lederpflegemilch selbst herstellen?

Das Internet ist Fluch und Segen zugleich, zumindest wenn es um die Informationsbeschaffung geht. Denn schließlich finden wir hier alles, was wir wissen wollen und noch so manches mehr. Auch so manches Geheimrezept in puncto Lederpflege ist in den virtuellen Weiten zu finden.

Das Problem dabei ist, dass die meisten dieser überlieferten Hausmittel für heutige Lederartikel nicht mehr geeignet sind. Aus diesem Grund ist es ratsamer, eine im Handel erhältliche Lederpflegemilch oder ein anderes erhältliches Lederpflegemittel zu kaufen.

Lederpflegemilch Test

Mit einer Lederpflegemilch kannst Du Deine Lederprodukte einfach pflegen.

Hat die Stiftung Warentest Lederpflegemilch getestet?

Bis dato gibt es keine Tests von der Stiftung Warentest zum Thema Lederpflegemilch. Allerdings hat das Magazin in Ausgabe 7 im Jahr 2011 darauf im Zuge eines Berichts über Ledersofas darauf hingewiesen, es sei enorm wichtig das Möbel regelmäßig zu reinigen und zu pflegen — und zwar mit einem Pflegemittel, welches für das entsprechende Leder geeignet ist.

Wurden weitere Tests durchgeführt?

Wir sind im Zuge unserer Recherchen auf keine weiteren Testergebnisse gestoßen, die in irgendeiner Form hilfreich oder seriös wären. Sollte sich dies jedoch ändern, werden die Testergebnisse selbstverständlich veröffentlicht. Es ist uns wichtig, das Du stets bestens informiert bist.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.leder-info.de/index.php/Lederpflege_Tipps
  • https://www.lederzentrum.de/tip/sonst/mittel.html
  • https://praxistipps.focus.de/ledersofa-pflegen-anleitung-und-tipps_58300

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/photos/leather-cowhide-leather-pattern-2981074/
  • https://pixabay.com/photos/brown-classic-color-design-fashion-1853535/

Letzte Aktualisierung am 15.08.2020 um 17:52 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge