Zum Inhalt springen
Foto
Le Creuset Rechteckige Auflaufform, 24 x 32 cm, Für ca. 6-8 Portionen, Steinzeug, Creme
Mäser Auflaufform, Keramik Kitchen Time Grün, 33 x 24 x 8 cm
ProCook Auflaufform - Steinzeug - blau - Ofenform - 35 cm x 25 cm - Backform - Steingut - reaktive...
Termisil Glas Bräter mit Deckel Auflaufform Glasbräter Glaskochgeschirr L - XXL (6,8 Liter)
Kundenbewertung
Material
Keramik
Keramik
Keramik
Glas
Form
recht­eckig
recht­eckig
recht­eckig
recht­eckig
Füll­vo­lu­men
ca. 1,2 l
ca. 4,3 l
ca. 4,8 l
ca. 7 l
Maße (L x B x H)
ca. 32 x 24 x 5,5 cm
33 x 24 x 8 cm
35 x 25 x 5,5 cm
34 x 21,5 x 15 cm
Gewicht
ca. 1,4 kg
ca. 2 kg
2,5 kg
k.A.
spül­ma­schi­nen­ge­eig­net
back­ofen­ge­eig­net
mi­kro­wel­len­ge­eig­net
ge­frier­tru­hen­ge­eig­net
Preis inkl. MwSt.
Preis nicht verfügbar
29,51 EUR
Preis nicht verfügbar
Preis nicht verfügbar
anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
Le Creuset Rechteckige Auflaufform, 24 x 32 cm, Für ca. 6-8 Portionen, Steinzeug, Creme
Kundenbewertung
Material
Keramik
Form
recht­eckig
Füll­vo­lu­men
ca. 1,2 l
Maße (L x B x H)
ca. 32 x 24 x 5,5 cm
Gewicht
ca. 1,4 kg
spül­ma­schi­nen­ge­eig­net
back­ofen­ge­eig­net
mi­kro­wel­len­ge­eig­net
ge­frier­tru­hen­ge­eig­net
Preis inkl. MwSt.
Preis nicht verfügbar
zum Angebot
anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
Mäser Auflaufform, Keramik Kitchen Time Grün, 33 x 24 x 8 cm
Kundenbewertung
Material
Keramik
Form
recht­eckig
Füll­vo­lu­men
ca. 4,3 l
Maße (L x B x H)
33 x 24 x 8 cm
Gewicht
ca. 2 kg
spül­ma­schi­nen­ge­eig­net
back­ofen­ge­eig­net
mi­kro­wel­len­ge­eig­net
ge­frier­tru­hen­ge­eig­net
Preis inkl. MwSt.
29,51 EUR
zum Angebot
anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
ProCook Auflaufform - Steinzeug - blau - Ofenform - 35 cm x 25 cm - Backform - Steingut - reaktive...
Kundenbewertung
Material
Keramik
Form
recht­eckig
Füll­vo­lu­men
ca. 4,8 l
Maße (L x B x H)
35 x 25 x 5,5 cm
Gewicht
2,5 kg
spül­ma­schi­nen­ge­eig­net
back­ofen­ge­eig­net
mi­kro­wel­len­ge­eig­net
ge­frier­tru­hen­ge­eig­net
Preis inkl. MwSt.
Preis nicht verfügbar
zum Angebot
anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
Termisil Glas Bräter mit Deckel Auflaufform Glasbräter Glaskochgeschirr L - XXL (6,8 Liter)
Kundenbewertung
Material
Glas
Form
recht­eckig
Füll­vo­lu­men
ca. 7 l
Maße (L x B x H)
34 x 21,5 x 15 cm
Gewicht
k.A.
spül­ma­schi­nen­ge­eig­net
back­ofen­ge­eig­net
mi­kro­wel­len­ge­eig­net
ge­frier­tru­hen­ge­eig­net
Preis inkl. MwSt.
Preis nicht verfügbar
zum Angebot
anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Lasagneform Test
Veröffentlicht von: Redaktion Expertmensch|In: Geschirr, Küche, Küchenutensilien|30. November 2020
Wir haben diesen Test & Vergleich (06/2024) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 28.02.2022

Lasagneform Test 2024 Die 5 besten Lasagneformen

VG Wort
Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Lasagneform Test 2024. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Lasagneformen. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die für Dich beste Lasagneform zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtige Lasagneform zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Jede Lasagneform ist eine Auflaufform, doch nicht jede Auflaufform ist eine Lasagneform. Das Besondere an den Schüsseln für den italienischen Klassiker ist ihre eckige Form.
Die Formen für das mediterrane Gericht gibt es in verschiedenen Größen. Für das Ergebnis entscheidend ist dabei insbesondere die Randhöhe, die im Idealfall rund sechs Zentimeter beträgt.
Es gibt nicht das eine Material für Lasagneformen. Auf dem Markt finden sich viele Variationen aus Glas, Keramik, Edelstahl, Silikon, Gusseisen, Porzellan und vielem mehr.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Lasagneformen

Platz 1: KIVY® Auflaufform 2er Set – Perfekt für Lasagne,Tiramisu & Aufläufe

Egal ob du für dich selbst oder für Besuch Lasagne, Tiramisu, Aufläufe machst. Durch unserer großen und kleinen Auflaufform bist du sehr flexibel. Erst durch die vielen Schichten wird eine Lasagne besonders lecker. Deswegen haben wir unseren Rand extra erhöht, damit du die Höhe deiner Gerichte selber bestimmen kannst. Die Ofenform hat noch eine zusätzliche Antikratz-Glasur. Dadurch kannst du deine Stücke einfach portionieren, ohne Angst haben zu müssen, die Oberfläche zu zerkratzen.

Platz 2: Villeroy & Boch Pasta Passion Lasagne-Form

Große Lasagne-Form mit Deckel aus hochwertigem Porzellan für 4 bis 6 Personen, Ideal für das Pasta-Essen mit Familie und Freunden. Passgenau abgestimmt auf die Größe von drei Lasagne-Platten, Handliche Form mit Griffen, Variabel für Aufläufe nutzbar, Deckel geeignet als Backform. Dank ergonomischer Form auch optimal für Gastronomie, Ineinander stapelbar, Stoß- und schlagfeste Kanten, Schlichtes Design für einfaches Reinigen.

Platz 3: Alluflon Tradition Italien Lasagneform, Aluminium

Auflaufform mit Hardoise antihaft-steineffektbeschichtung. Aluminiumkörper für Lebensmittel, zum schnellen Garen. Zur Verwendung im Ofen. Enthält kein PFOA, enthält kein Nickel und Schwermetalle, enthält kein Bisphenol a. Hergestellt in Italien. 2 Jahre. spülmaschinenfest.

Platz 4: Mäser 931136 Serie Kitchen Time, Auflaufformen

Dieses vielseitig einsetzbare Set mit 2 rechteckigen Auflaufform aus dickwandiger Keramik macht dank ihres wunderschönen Retro-Designs nicht nur in Ihrem Backofen, sondern auch auf Ihrem Esstisch eine hervorragende Figur. Besonders in Kombination mit dem Essgeschirr aus unserer Serie Kitchen Time servieren Sie Lasagne, Tiramisu, Aufläufe und vieles mehr direkt in unseren Kitchen Time Ofenformen und präsentieren Ihren Gästen so ein perfekt abgestimmtes Gesamtbild in trendig-dezenten Pastellfarben.Die Auflaufformen der Serie Kitchen Time sind aus hochwertiger Keramik gefertigt und dadurch äußerst pflegeleicht. Im Gegensatz zu Glasformen bleibt die Glasur von Keramikformen dauerhaft schön, da keine Lebensmittelrückstände eingebrannt werden.

Platz 5: Pyrex 3059019 Lasagneform, rechteckig

Pyrex! Freu dich aufs Kochen! Die Pyrex GmbH steht seit Jahrzehnten für qualitativ hochwertiges Kochgeschirr, das sich durch präzise Verarbeitung, hohen Gebrauchsnutzen und stilvolles, durchdachtes Design „Made in Germany“ auszeichnet. Sämtliche Produkte erleichtern die Arbeit in der Küche und steigern die Freude am Kochen.

Lasagneformen bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Lasagneform Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Lasagneformen finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf einer Lasagneform achten solltest

Ursprünglich aus Italien stammend ist die Lasagne mittlerweile auch in Deutschland ein sehr beliebtes Gericht. Sie besteht klassischerweise aus mehreren Schichten von Hackfleisch, Gemüse, Soße und Lasagneplatten. Da die Nudelplatten in rechteckiger Form erhältlich sind, ist auch die klassische Lasagneform rechteckig. Außerdem zeichnet sie sich durch einen hohen Rand von im Idealfall 9 Zentimeter aus, damit die vielen Schichten gut hineinpassen. Je nach Modell und Hersteller können die Formen unterschiedlich groß ausfallen. Im Durchschnitt sind sie allerdings rund 30 Zentimeter lang und 20 Zentimeter breit.

Was zeichnet Lasagneformen aus und über welche Eigenschaften verfügen sie?

Während Auflaufformen auch rund oder oval sein können, kommen Lasagneformen in der Regel rechteckig daher. Einige wenige sind jedoch auch quadratisch. Weitere Eigenschaften der Exemplare sind:

  • Material: Es handelt sich hier in der Regel um Glas, Keramik, Porzellan, Steingut, Edelstahl beziehungsweise Stahlblech oder
  • Füllvolumen: Dieses unterscheidet sich je nach Größe der Formen. Kleine Stücke mit einem tiefen Rand fassen nur rund 1,2 bis 1,3 Liter. Es gibt jedoch auch sehr große Teile, die fünf und sogar acht Liter fassen.
  • Insbesondere sind Formen aus Glas, Keramik oder Porzellan sowohl für Backofen als auch die Spülmaschine, Mikrowelle sowie die Gefriertruhe geeignet. Exemplare aus Blech, Emailleblech oder Stahlblech sollten hingegen besser von Hand gespült und nicht in die Mikrowelle gepackt werden.
  • Einige Modelle verfügen darüber hinaus über einen passenden Deckel.
Lasagneform bestehen häufig aus Glas oder Porzellan. Es gibt sie aber auch aus anderen Materialien.
Lasagneform bestehen häufig aus Glas oder Porzellan. Es gibt sie aber auch aus anderen Materialien.

Wie lassen sich Lasagneformen reinigen?

Wie einfach die Reinigung ist, hängt mit dem Material sowie der Beschichtung zusammen. In jedem Fall gilt jedoch, dass eine möglichst zeitnahe Reinigung sinnvoll ist. Alternativ kannst Du das Stück auch vor der Reinigung einweichen, um Speisereste leichter abzuspülen. Einige Formen solltest Du besser von Hand spülen, andere sind hingegen spülmaschinengeeignet. Zu Letzteren gehören beispielsweise Exemplare aus Glas, Porzellan sowie Silikon.

Bildet sich bei Stücken aus Silikon mit der Zeit ein öliger Film auf der Oberfläche, so lässt sich dieser mit einer Essig-Wassermischung entfernen. Vor dem Gang in der Spülmaschine solltest Du die Lasagneformen jedoch besser einweichen. Materialien wie Keramik, Stahl oder Emaille dürfen nur bedingt in die Spülmaschine. Hier bietet sich eine Handwäsche besser an. Am besten verwendest Du ein sanftes Spülmittel sowie einen weichen Spüllappen. Scheuermittel solltest Du hingegen vermeiden.

Wo kannst Du Lasagneformen kaufen?

Die eckigen Auflaufformen findest Du überall dort, wo es auch andere Küchenutensilien gibt. In gut sortierten Supermärkten, Einrichtungshäusern, Küchenfachgeschäften oder der Haushaltswarenabteilung von Kaufhäusern oder Möbelgeschäften kannst Du fündig werden. Möchtest Du ein besonders günstiges Modell, so kannst Du außerdem die wechselnden Angebote der Discounter im Blick behalten. Auch dort werden von Zeit zu Zeit Lasagneformen angeboten. Verlagerst Du Deine Suche hingegen lieber ins Internet, so bieten auch die folgenden Seiten ein großes Angebot an Hersteller, Material, Größe und Fassungsvermögen:

  • Amazon.de
  • Kochform.de
  • Lionshome.de
  • Porzellantreff.de

Eine gute Lasagne ist innen zart schmelzend und oben knusprig. Für dieses perfekte Ergebnis heizt ihr am besten euren Ofen auf 190 °C vor. Schiebt die Lasagne für 40 Minuten in den Ofen, bis sie oben gut überbacken ist.

Wenn ihr eure Lasagne gern etwas weicher habt, gebt ein feuerfestes Schälchen mit Wasser in den Ofen. Der dadurch entstehende Wasserdampf verhindert ein Austrocknen der Lasagne.


Was kosten die Lasagneformen?

Solide Exemplare befinden sich in einem Preisrahmen zwischen 15 und 30 Euro. Allerdings geht es auch noch günstiger. No-Name-Stücke aus Stahlblech findest Du beispielsweise bereits für fünf Euro. Ebenfalls besonders günstig ist beispielsweise ein Keramikmodell von Tchibo mit Griffen für nur 10 Euro. Ikea hat ebenfalls das ein oder andere Stück im Sortiment und bietet ein einfaches weißes Exemplar aus Porzellan beispielsweise für rund 15 Euro an. Optisch ansprechender geht es hingegen auch. Stücke in skandinavischem Stil aus Steingut erhältst Du beispielsweise für rund 30 Euro.

Ein rechteckiges Modell aus Steingut in Kirschrot mit einem hohen Rand, das auch für die Mikrowelle oder Gefriertruhe geeignet ist, gibt es für 45 Euro. Ein anderes Modell aus Gusseisen kostet 38 Euro. Doch nach oben ist noch viel Luft: Das bei der Google-Suche am teuerste Stück hört auf den Namen La Lasagnera und besteht aus hochwertigem Edelstahl mit passendem Deckel aus Kirschholz mit integrierter Edelstahlplatte zum Warmhalten. Für das optisch äußerst ansprechende Exemplar musst Du bereit sein 270 Euro zu investieren.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Auflaufformen passt am besten zu Dir?

Typische Behältnisse für Lasagne erkennst Du an ihrer Form. Das Material ist dabei nicht ausschlaggebend. Deshalb findest Du verschiedene Modelle, die sich nicht nur anhand ihrer Größe, sondern auch anhand des Materials unterscheiden. Die folgenden Materialien werden dabei besonders gern angeboten:

  • Glas
  • Keramik
  • Edelstahl
  • Silikon

Worin sie sich unterscheiden und welche Vor- sowie Nachteile sie haben, erfährst Du im Folgenden.

Leder Hundehalsband Test

Hundehalsband Test & Vergleich » Top 10 im June 2024: die 5 besten Hundehalsbänder

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Hundehalsband Test 2024. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Hundehalsbänder. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... über Kaffeevollautomaten weiterlesen

Was sind Lasagneformen aus Glas?

Glas ist ein gern gewähltes Material, wenn es um Auflauf- und speziell um Lasagneformen geht. Der Garvorgang lässt sich durch das durchsichtige Glas gut beobachten, sodass Du immer im Blick hast, wann Dein Auflauf fertig ist. Du musst allerdings auf jeden Fall darauf achten, dass das Material hitzebeständig ist. Ansonsten könnte die Schüssel im schlimmsten Fall platzen.

Ist das Modell Deiner Wahl jedoch klar als Lasagneform deklariert, musst Du Dir hingegen keine Sorgen um die Temperatur machen. Diese bestehen in der Regel aus sogenannten Borosilikatglas, welches Temperaturen zwischen -40 und 300 Grad Celsius standhält. Formen aus Glas sind darüber hinaus häufig auch für die Mikrowelle geeignet und können in der Spülmaschine gereinigt werden.

Vorteile

  • Garprozess lässt sich gut beobachten
  • Gibt keine Inhaltsstoffe ab
  • Leicht zu reinigen
  • Auch für die Mikrowelle geeignet
  • Unempfindlich gegen Kratzer

Nachteile

  • Nicht alle Formen halten hohen Temperaturen stand
  • Hohes Eigengewicht
  • Zerbrechlich und anfällig für Stöße

Was sind Lasagneformen aus Keramik?

Diese Modelle sind äußerst beliebt, da sie in den verschiedensten Gestaltungen daherkommen. Schon lange hat das Material seinen festen Platz in der Küche. Keramik kann sowohl in knalligen Farben daherkommen, als auch schlicht und elegant. Die Formen sind so abwechslungsreich, wie die Gerichte, die sich in ihnen herstellen lassen. Das Material besteht aus Ton oder einer tonhaltigen Mischung und wird durch Einfluss von Feuer zu einer festen Form. Das macht Keramik jedoch auch relativ schwer. Randvoll mit leckerer Lasagne kann somit der Transport aus dem Backofen an den Esstisch zum Kraftakt werden.

Vorteile

  • In vielen verschiedenen Designs möglich
  • Hitze- sowie kältebeständig
  • Häufig mikrowellenfest
  • Geschmacks- und geruchsneutral
  • Relativ stoß- und schlagfest

Nachteile

  • Kann nach längerer Benutzung unschöne Risse bekommen
  • Relativ schwer

Was sind Lasagneformen aus Edelstahl?

Auch aus Edelstahl finden sich Auflaufformen im Allgemeinen sowie Lasagneformen im Speziellen. Weitere metallische Materialien können Blech oder Gusseisen sein. Edelstahlformen sehen dabei schick aus und leiten die Hitze besonders gut, wodurch sich die Garzeit verkürzt. Es gibt die Stücke auch in sehr großer XXL-Ausführung. Diese sind besonders nützlich, wenn sich Besuch ankündigt oder Du eine Großfamilie zu ernähren hast. In Produktbeschreibungen stößt man dabei immer wieder auf den Hinweis 18/10.

Damit ist eine sehr wertige Stahllegierung gemeint, die 18 Prozent Chrom sowie zehn Prozent Nickel enthält. Das Chrom verhindert dabei, dass die Form rostet. Die Beimischung von Nickel verbessert zudem die Lebensmittelechtheit. Dies ist besonders wichtig, wenn mit sauren Lebensmitteln oder Flüssigkeiten gearbeitet wird. Doch Vorsicht: Wer empfindlich oder gar allergisch auf Nickel reagiert, sollte besser nicht zu diesem Material greifen.

Vorteile

  • Kürzere Garzeit durch optimale Wärmeleitung
  • Bruchfest und dadurch sehr lange haltbar
  • Auch als besonders großes Exemplar erhältlich

Nachteile

  • Empfindliche Oberfläche zerkratzt schnell bei falschem Besteck
  • Nicht immer für die Spülmaschine geeignet
  • Bei einer Nickelallergie eher ungeeignet

Was sind Lasagneformen aus Silikon?

Utensilien aus Silikon werden in der Küche immer beliebter. Backformen, Pinsel, Backmatten und vieles mehr werden bereits aus diesem Material angeboten. Auch Lasagneformen aus Silikon finden sich mittlerweile auf dem Markt. Diese sind sehr flexibel und dabei hitzebeständig. Darüber hinaus verfügen die Stücke häufig über eine Antihaftbeschichtung. Dadurch lässt sich die Lasagne nach dem Backen leichter lösen. Viele Modelle sind zudem leicht zu reinigen, da sie auch für den Gang in der Spülmaschine bestens geeignet sind. Darüber hinaus eignen sie sich auch für Mikrowelle.

Vorteile

  • Äußerst hitze- sowie kältebeständig
  • Leicht zu reinigen und zumeist spülmaschinenfest
  • Sehr gute Antihaft-Eigenschaft
  • Sehr leicht und flexibel

Nachteile

  • Kann aufgrund der Flexibilität beim Befüllen leichter kippen
  • Synthetisch hergestelltes Material

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Lasagneformen miteinander vergleichen?

In Lasagneformen lassen sich neben dem italienischen Klassiker natürlich auch andere Ofengerichte herstellen – denn jede Lasagneform ist im Grunde auch eine Auflaufform. Dennoch gibt es einige Kriterien, durch die sie sich besonders auszeichnen und dafür sorgen, dass nicht jede Auflaufform auch gleichzeitig eine Lasagneform ist. Außerdem gibt es einige Aspekte, die Du vor dem Kauf mit einbeziehen solltest. Diese sind:

  • Maße und Gewicht
  • Griffe
  • Material
  • Beschichtung
  • Form

Maße und Gewicht

Die Schüsseln zur Zubereitung des mediterranen Auflaufes gibt es in vielen verschiedene Größen. Wie bei anderen Auflaufformen auch, kann es sinnvoll sein, wenn Du mehrere in Deiner Ausstattung hast. Denn entscheidend für die Größe ist die Frage, für wie viele Personen Du den Auflauf zubereiten möchtest. Es gibt Modelle, mit denen lassen sich ein, bis hin zu acht Liter des italienischen Klassikers zubereiten.

Im Durchschnitt sind die Modelle rund 30 x 20 Zentimeter groß. Diese Exemplare eignen sich für kleine Familien oder Gruppen mit rund drei bis vier Essern. Doch auch als Single musst Du auf den schmackhaften Auflauf nicht verzichten: Mittlerweile finden sich viele Formen mit einer Größe von rund 20 x 10 Zentimeter. Besonders große Exemplare gibt es häufig aus Edelstahl. Das Material ist sehr leicht, sodass Du auch große Portionen gut handhaben kannst.

Denn mit größeren Maßen steigt auch das Gewicht des Behältnisses. Leichtgewichte sind in der Regel Modelle aus Silikon oder Leichtmetallen. Diese wiegen – je nach Maße – oft weniger als 500 Gramm. Modelle aus Glas, Keramik oder Porzellan bringen hingegen häufig das Drei- oder sogar Sechsfache auf die Waage. Schüsseln aus Hart-Porzellan oder dickem Glas können bis zu 3 Kilogramm wiegen. Dabei ist das Gewicht der Lasagne noch gar nicht mit einberechnet.

Die klassische Lasagneform ist eckig, es gibt sie aber auch in ovaler Form.
Die klassische Lasagneform ist eckig, es gibt sie aber auch in ovaler Form.

Griffe

Damit Du die fertige Lasagne auch ohne Probleme an den Essenstisch bringen kannst, sollte die Form handlich sein. Dadurch lässt sie sich gut mit Ofenhandschuhen oder Topflappen transportieren. Daher verfügen die meisten Modelle über haptische Griffe. Gerade bei Materialien wie Glas oder Porzellan ist dies sinnvoll. Denn lässt Du diese fallen, ist nicht nur das gute Essen dahin. Die Form kannst Du in diesem Fall gleich mitentsorgen. Doch auch Stücke aus Silikon, Blech oder Edelstahl verfügen in der Regel über die praktischen Tragegriffe.

Material

Und wenn wir gleich von Material sprechen – im vorherigen Teil hast Du bereits erfahren, dass es in diesem Punkt viele Unterschiede gibt. Da die Lasagne in der Regel in der Form nicht nur zubereitet, sondern auch serviert wird, lohnt es sich auf ein Stück zurückzugreifen, das Dir auch optisch zusagt. Dies hängt auch mit dem Material zusammen. Glas, Metall, feuerfestes Porzellan, Steingut oder Keramik – das Angebot ist riesig und die Vor- sowie Nachteile gleichen sich fast immer aus. Während Metall beispielsweise die Hitze gut leitet, sind die optischen Gestaltungsmöglichkeiten in der Regel beschränkt.

Keramik ist aufgrund der vielen verschiedenen optischen Varianten sehr beliebt, allerdings sind die Stücke häufig etwas aufwändiger in Sachen Reinigung. Pflegeleichter ist da Glas oder Porzellan – diese Formen dürfen häufig in den Geschirrspüler. Allerdings sind die beiden Materialien äußerst stoßempfindlich. Letztendlich liegt die Entscheidung bei Dir und Du solltest Dir gut überlegen, welche Kriterien Dir besonders wichtig sind.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Beschichtung

Es gibt einige Lasagneformen auf dem Markt, die mit einer Antihaftbeschichtung ausgestattet sind. Diese hat einige Vorteile zu bieten: So musst Du sie beispielsweise nicht einfetten und es bleibt dennoch nichts haften. Bei Lasagne ist das Einfetten zwar generell nicht nötig, allerdings lassen sich in der Schüssel prinzipiell auch andere Gerichte zaubern, für die Du möglicherweise nicht um das Einfetten herum kommst.

Ein weiterer Vorteil ist die einfache Reinigung. Denn da nichts haften bleibt, musst Du die Form später auch nicht lange einweichen lassen und bekommst Essensreste einfach und ohne Probleme ab. Allerdings kann es passieren, dass sich die Schicht mit der Zeit durch die heißen Temperaturen löst. Es muss also kein Modell mit einer Antihaftbeschichtung sein. Für das Gelingen einer Lasagne ist dies sowieso nicht entscheidend.

Form

Klassische Lasagneformen sind eckig. Das ist auch kein Wunder, schließlich sind auch die Nudelplatten eckig und müssen dadurch für die Zubereitung nicht gebrochen werden. Die meisten Stücke verfügen über eine rechteckige Form, es gibt jedoch auch Modelle, die quadratisch sind. Ebenfalls entscheidend ist zudem die Randhöhe. Sie darf nicht zu hoch und schon gar nicht zu niedrig sein. Ist Letzteres der Fall, läuft im schlimmsten Fall die Soße über die Form in den Ofen.

Das anschließende Säubern des Ofens kann dabei sehr zeitaufwändig und vor allem ärgerlich sein. Ist der Rand hingegen zu hoch und die Lasagne wird bis zur Kante aufgeschichtet, verteilt sich die Hitze nicht gleichmäßig im Gericht. Dadurch wird die Lasagne nicht richtig durchgebacken, sodass die Nudelplatten beim Servieren immer noch hart sind. Laut einigen Erfahrungsberichten ist eine Höhe von rund 6 Zentimeter ideal.

Wissenswertes über Lasagenformen – Expertenmeinungen und Rechtliches

Müssen Lasagneplatten vorgekocht werden?

Ältere Rezepte für Lasagne beginnen häufig damit, dass die Nudelplatten kurz in heißem Wasser vorgekocht werden müssen, damit sie beim Servieren nicht zu hart sind. Allerdings zeigen jahrzehntelange Erfahrungen und neuere Rezepte, dass Du Dir diesen Schritt getrost sparen kannst.

Beim klassischen Rezept mit Bolognese sowie Béchamelsoße reicht die Flüssigkeit in der Regel aus, damit die Nudeln im Ofen gar werden. Um auf Nummer sicher zu gehen, kannst Du jedoch auch gegen Ende der Garzeit mit einer Gabel in die Lasagne stechen. Dadurch hast Du die Gewissheit, dass alles durch ist. Sind die Nudelplatten noch etwas hart, kannst Du die Lasagne einfach für einige weitere Minuten im Ofen lassen.

Lasagneform Test
In einer Lasagneform kannst Du selbst leckere Lasagne nach Deinem Geschmack zubereiten.

Was sind weitere Auflaufformen?

Du kannst in Lasagneformen neben dem klassischen italienischen Auflauf natürlich noch weitere Rezepte zubereiten. Dennoch lohnt es sich, weitere Modelle in verschiedenen Größen und Formen zur Verfügung zu haben.

Diese weiteren Stücke gibt es:

  • Quicheform: Sie zeichnet sich durch einen niedrigen und geriffelten Rand aus und eignet sich besonders gut für Quiches, Tartes sowie Flammkuchen.
  • Römertopf: Bereits zu Römerzeiten wurden Tontöpfe zum Garen von Speisen verwendet. Heute wird das nützliche Utensil daher als Römertopf bezeichnet. Das Teil sollte vor der Verwendung für etwa 15 Minuten gewässert werden. Nur dann kann es die Flüssigkeit beim Garen wieder abgeben. Durch den passenden Deckel werden die Lebensmittel darin schonend gegart. Die marokkanische Version des Römertopfs nennt sich im Übrigen Tajine und zeichnet sich durch einen konisch geformten Deckel aus.
  • Klassische Auflaufform: Diese gibt es in den unterschiedlichsten Größen und Formen und es lohnt sich, wenn Du mehrere davon für jeden Anlass parat hast.

Hat die Stiftung Warentest Lasagneformen bereits getestet?

Wer bei seiner Entscheidung auf die Stiftung Warentest als Hilfe hofft, wird leider enttäuscht. Das Verbrauchermagazin hat bisher keine Lasagneformen miteinander verglichen. Gleiches gilt für das ebenfalls deutsche Verbrauchermagazin Öko-Test sowie die österreichischen Kollegen von konsument.at. Im Übrigen gilt das nicht nur für Formen, die speziell zur Zubereitung von Lasagne ausgelegt sind. Auch ein allgemeiner Auflaufformtest fand bisher nicht statt.

Gibt es Normen und Rechtsvorschriften bezüglich Lasagneformen?

Nach der sogenannten EU-Bedarfsgegenstände-Verordnung (VO (EG) 1935/2004) müssen alle Bedarfsgegenstände mit Lebensmittelkontakt nach guter Herstellungspraxis hergestellt werden. Im Klartext bedeutet das, dass die Gegenstände (dazu zählen auch Lasagneformen) bei normaler und vorhersehbarer Verwendung keine Bestandteile auf ein Lebensmittel abgeben dürfen, die ein bestimmtes Maß übersteigen. Dazu zählt beispielsweise die Höchstmenge von Elementen. Bei Ofenformen können sich die Untersuchungen dabei unterschiedlich gestalten.

Dies liegt an den verschiedenen Oberflächenmaterialien, da einige mit einer Antihaftbeschichtung auskommen, andere beispielsweise eine keramische oder metallische Oberfläche besitzen. Keramische Oberflächen werden zur Testung beispielsweise mit Essigsäure befüllt für 24 Stunden stehengelassen. Formen aus Metall können hingegen mit künstlichem Leitungswasser oder auch 0,5 Prozent Citronensäure und unter Anwendung von Temperatur geprüft werden. Als Ergebnis wird in beiden Fällen geschaut, ob aus der Oberfläche Elemente in die Lösung gelangt sind und ob diese die gesetzlichen Vorgaben einhalten.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.ohmymag.de/tipp/wie-vom-profi-mit-diesen-tipps-gelingt-dir-die-perfekte-lasagne_art14148.html
  • https://www.lecker.de/low-carb-lasagne-rezepte-und-tipps-79124.html
  • https://www.blick.ch/life/essen/rezept/pasta/einfacher-als-gedacht-so-gelingt-die-perfekte-lasagne-id16156703.html

Bildnachweis:

  • https://www.pexels.com/de-de/foto/lebensmittel-abendessen-mittagessen-mahlzeit-4078163/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/brot-lebensmittel-pizza-abendessen-5949899/
  • https://pixabay.com/photos/lasagna-noodles-cheese-tomatoes-751504/
Rate this post





Letzte Aktualisierung am 23.06.2024 um 10:58 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API