Skip to main content
Korkenzieher Test

Korkenzieher Test & Vergleich (01/2020): Die 5 besten Korkenzieher

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Korkenzieher Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Korkenzieher. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den für Dich besten Korkenzieher zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Korkenzieher zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Die meisten Korkenzieher sind mit einer Spindel ausgestattet. Beim Hineindrehen der Spindel über den Quergriff stellen sich seitliche Flügel auf. Anschließend wird der Korken beim nach unten drücken der Flügel durch die Hebelwirkung aus dem Flaschenhals gezogen. Ausschlaggebend ist die Zugkraft, mit der Du den Korken aus dem Flaschenhals ziehst.
Die unterschiedlichen Korkenzieher-Modelle unterscheiden sich im Wesentlichen in der Methode, mit der der Korken aus der Flasche gezogen wird, zudem in der Qualität und Verarbeitung der einzelnen Elemente und im Design. Elektrische Korkenzieher ziehen den Korken ganz ohne eigene Kraft aufwenden zu müssen.
Spindelkorkenzieher sollten immer eine Seele haben. Solche Modelle haben in der Mitte der Spindel einen Hohlraum, um den sie gewunden ist. Ob der Korkenzieher eine Seele hat, kannst Du ganz einfach testen, indem Du einen Zahnstocher oder ein Streichholz durch die Spindel führst. Wenn das Holzstäbchen in der Mitte der Spindel geschoben werden kann, hat der Korkenzieher eine Seele. Ein Korkenzieher mit Seele entfernt den ganzen Korken aus dem Flaschenhals, ohne zu zerbröckeln.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Korkenzieher

Platz 1: Mr. Ollie Edler Korkenzieher in Roségold mit Leinenbeutel

Mr. Ollie Edler Korkenzieher in Roségold mit Leinenbeutel - Hochqualitativer Weinöffner in...
9 Bewertungen
Mr. Ollie Edler Korkenzieher in Roségold mit Leinenbeutel - Hochqualitativer Weinöffner in...
  • EINFACHE HANDHABUNG - Der Korkenzieher lässt sich einfach über den Flaschenhals der...
Mr. Ollie Korkenzieher in Roségold. Ein Flaschenöffner in Premium Qualität für Wein, Prosecco und Bier mit edlem Leinenbeutel. Mit diesem Weinflaschenöffner hast du die volle Aufmerksamkeit aller Partygäste. Das schimmernde Roségold und das moderne Design des Flaschenöffners sind ein besonderer Hingucker. Durch seine praktische Größe & Form, liegt er passgenau und sicher in deiner Hand. So kannst du elegant & stilvoll jede Weinflasche öffnen.

Platz 2: ipow Multifunktions Winged Korkenzieher

ipow Multifunktions Winged Korkenzieher für Weinflaschen, Flaschenöffner aus Zinklegierung
117 Bewertungen
ipow Multifunktions Winged Korkenzieher für Weinflaschen, Flaschenöffner aus Zinklegierung
  • mit dem bewährten Hebelmechanismus Kompatibel mit allen Größe Flasche und allen Arten...
Mit dem bewährten Hebelmechanismus Kompatibel mit allen Größe Flasche und allen Arten von Kork. Rutschfeste und griffige Griffe, robuste Hebelarme bieten eine einfache Kork Entfernung ohne großen Kraftaufwand.

Platz 3: Brabantia 297663 Korkenheber

Brabantia Korkenheber, Antihaft beschichtet, Schwarz
152 Bewertungen
Sie wollen einen guten Wein endlich einmal ohne lästige Korkreste im Glas genießen? Dann testen Sie unseren klassischen Korkenzieher mit seiner äußerst glatt geschliffenen Spitze. Mit dem extra langen Drehgriff gelingt das Öffnen von Weinflaschen so mühelos wie nie zuvor: nur ein paar Drehungen nach rechts, und schon wird der Korken automatisch aus der Flasche gezogen.

Platz 4: Rovtop Elektrischer Korkenzieher

Rovtop Elektrischer Korkenzieher Edelstahl Automatischer Weinflaschenöffner Set mit Folienschneider
20 Bewertungen
Rovtop Elektrischer Korkenzieher Edelstahl Automatischer Weinflaschenöffner Set mit Folienschneider
  • Wiederaufladbare Korkenzieher : Der Korkenzieher mit USB Ladekabel kann mit nur einer...
Der Korkenzieher mit USB Ladekabel kann mit nur einer Ladung bis zu 80 Flaschen öffnen. Keine Batterien erforderlich. Öffnen Sie eine Weinflasche in 5 Sekunden. Korken kann leicht vom Korkenzieher entfernt werden. Die Schraube aus hochwertigem Edelstahl und echter Lebensmittelqualität. Die Verwendung des Safes und aus Edelstahl, gewährleistet eine sichere langfristige Nutzung.

Platz 5: CORKAS Kellnermesser

Angebot
CORKAS Kellnermesser - multifunktionaler Korkenzieher mit Natur Ebenholzgriff - Weinöffner &...
143 Bewertungen
CORKAS Kellnermesser - multifunktionaler Korkenzieher mit Natur Ebenholzgriff - Weinöffner &...
  • EIN GROßARTIGER ALLES IN EINEM KORKENZIEHER - Dies ist ein fantastischer...
Dies ist ein fantastischer Sommelierfreundliche, hochwertige und robuste 3 in 1 multifunktionaler Kellnermesser. Dieser Korkenzieher besitzt all die Eigenschaften eines Weinkorkenziehers, Flaschenöffners und Folienschneiders. Er hat elegante und robuste 420 Edelstahlgehäuse mit natürlichem Komfortgriff, kann leicht in Ihre Tasche eingepackt werden, er ist das perfekte Werkzeug für den Weinliebhaber, Kellner oder Barkeeper.

Korkenzieher bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Korkenzieher Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Korkenzieher finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf eines Korkenziehers achten solltest

Viele Weinflaschen sind mittlerweile mit Glasstopfen oder einem Schraubverschluss versehen, um die Aromen der edlen Tropfen nicht zu verfälschen. Doch der Korken gehört immer noch zu der klassischen Verschlussart von Weinflaschen. Bevor der köstliche Tropfen seine Aromen entfalten und im Glas funkeln kann, muss der Korken entfernt werden. Um diesen stilvoll zu entfernen, ohne die Flasche zu beschädigen und das Aroma zu beeinträchtigen, benötigst Du einen Korkenzieher. Gute Modelle müssen kein Vermögen kosten. Bereits für ein paar Euro kannst Du Korkenzieher finden, die ihre Aufgabe erledigen und einfach in der Handhabung sind. Letztendlich ist entscheidend, dass Du mit dem Korkenzieher gut umgehen kommst.

Was ist ein Korkenzieher?

Der Korkenzieher, auch als Korkzieher oder Pfropfenzieher bezeichnet, ist ein Werkzeug, um beispielsweise Weinflaschen zu entkorken. Er verfügt über eine Schraubspindel aus Metall, auch Wendel oder Spirale genannt, und hat einen Griff mit Dreh- und Zugvorrichtung. Damit wird die Spindel in den Korken gedreht und anschließend herausgezogen. Das englische Wort für Korkenzieher ist „Cork Screw“, in Österreich wird er als Stoppenzieher und in der Schweiz aus Zapfenzieher bezeichnet. Das Angebot an Korkenziehern bietet unterschiedliche

Varianten wie Modelle  mit Hebel und/oder mit Flaschenöffner. Genauso gibt es Hersteller, die ihre Modelle mit einer Gravur ausstatten.

Welche Korkenzieher-Typen gibt es?

Neben dem einfachen Flaschenöffner findest Du verschiedene Arten und Kategorien, denen Korkenzieher zugeordnet werden. Der T-Korkenzieher hat seinen Namen durch die Form von Griff und Spindel, die ein „T“ ergibt. Korkenzieher sind mit verschiedenen Mechanismen ausgestattet, um den Kraftaufwand beim Korkenziehen zu reduzieren.

Das wich­tigs­te Detail des Kor­ken­zie­hers ist die Spin­del. Sie muss ers­tens lang genug sein, um auch die längs­ten han­dels­üb­li­chen Kor­ken ganz durch­drin­gen zu kön­nen (60 Mil­li­me­ter). Zwei­tens darf die Spin­del nicht zu dick sein, damit die Kork­zel­len beim Ein­dre­hen nur wenig beschä­digt wer­den.

T-Korkenzieher

Diese Modelle gehören zu den ältesten und bekanntesten Korkenziehern. Er besteht aus einem Quergriff, an dem eine Spindel mit Spitze befestigt ist. Bevor der Korken aus der Flasche in einem Zug gezogen werden kann, muss zuerst der Wendel in Korken gedreht werden. Die Materialien von T-Korkenziehern sind widerstandsfähig. Sie bestehen aus Metall in Kombination mit Knochen, Horn oder Holz, während die Spindel meist eine Teflonbeschichtung vorweist.

Flügelkorkenzieher

Die Handhabung des Flügelkorkenziehers gestaltet sich sehr einfach. Der Ring am Gussgehäuse wird auf den Flaschenhals gesetzt und anschließend die Spindel in den Korken gedreht. Während des Hineindrehens öffnen sich seitlich zwei Hebel, die sich mit jeder Drehung weiter nach oben bewegen. Sitzt der Ring fest auf dem Flaschenhals, wird durch herunterdrücken der Hebel der Korken aus dem Flaschenhals gezogen.

Scherenkorkenzieher

Der Scherenkorkenzieher ist dem Flügelkorkenzieher in der Handhabung sehr ähnlich. Um den Korken aus dem Flaschenhals zu ziehen, wird der Scherenmechanismus oberhalb des Drehgriffs betätigt.

Viele Taschenmesser sind ebenfalls mit einem Korkenzieher ausgestattet.

Viele Taschenmesser sind ebenfalls mit einem Korkenzieher ausgestattet.

Tischkorkenzieher

Dieser Korkenzieher wird fest mit einer Tischplatte verbunden. Von unten wird die Flasche in den Korkenzieher gedrückt. Durch die Hebelbewegung nach vorne bohrt sich die Spindel in den Korken. Wird der Hebel anschließend wieder in die Ausgangsposition gebracht, erfolgt das Herausziehen des Korkens im Handumdrehen.

Glockenkorkenzieher

Der Glockenkorkenzieher ist dem Flügelkorkenzieher sehr ähnlich, da sich hierbei die Spindel auch in einem Gussgehäuse befindet. Einziges Unterscheidungsmerkmal: Bei Glockenkorkenzieher wird nur gedreht, um den Korken aus dem Flaschenhals zu lösen. Nach dem Hineindrehen der Spindel wird der Klappmechanismus im oberen Teil des Korkenziehers umgelegt und weiter gedreht, bis der Korken aus der Flasche heraus wandert.

Hebelkorkenzieher

Der Hebelkorkenzieher hat einen Griff über der Spindel, der diese herunter und herauf dreht. Es wird dabei keine Drehbewegung durchgeführt, da der Griff einfach nur heruntergedrückt wird. Den Hebelkorkenzieher setzt Du im entspannten Zustand auf den Flaschenhals und drückst den Hebel nach unten. Bei der folgenden Bewegung in die Ausgangsposition gleitet der Korken aus dem Flaschenhals.

Kellnermesser

Ein Kellnermesser ist ein handlicher Korkenzieher mit einem kleinen Messer, zum Abtrennen der Kapsel am Flaschenhals. Hochwertige Kellnermesser sind mit einer Spindel mit Seele versehen. Nachdem die Wendel in den Korken gedreht wurde, lässt sich dieser mithilfe des integrierten Hebelsystems einfach aus der Flasche herausziehen. Manche Sommiliermesser verfügen über einen Doppelhebel, um die Kraft beim Entkorken optimal einzusetzen. Sommiliermesser werden vielfach in der Gastronomie eingesetzt, da sie handlich sind und eine edle Flasche Wein direkt am Tisch des Gastes sehr galant geöffnet werden kann.

Überdruck-Korkenzieher

Diese Modelle haben keine Spindel, sondern eine Hohlraumnadel, die durch den Korken gestoßen wird und Luft unter den Korken in die Flasche befördert. Es entsteht ein Überdruck, der den Korken aus dem Flaschenhals gleiten lässt.

Federzug-Korkenzieher

Neben den gängigen Korkenziehervarianten gibt es weitere Modelle wie den Federzug-Korkenzieher, der in der Verwendung ein wenig kompliziert ist. Er zählt eher zu den Spezialwerkzeugen und verfügt über zwei Edelstahlzungen, die an einem Griff befestigt sind. Diese beiden unterschiedlich langen Zungen werden zwischen Flaschenhals und Korken geschoben. Die Zungen umschließen mit etwas Geschick den Korken an zwei unterschiedlichen Stellen, um auf ihn einwirken zu können. Damit lassen sich selbst bröckelige Korken aus lange gelagerten, alten Weinflaschen problemlos komplett entfernen. Wird die Weinflasche nicht ganz genossen, kann der Korken problemlos für das Verschließen der Flasche genutzt werden.

Die Funktionsweise von Korkenziehern ist simple. Und zum öffnen wird gar nicht so viel Kraft benötigt, wie einige vielleicht denken.

Die Funktionsweise von Korkenziehern ist simple. Und zum öffnen wird gar nicht so viel Kraft benötigt, wie einige vielleicht denken.

Korkenzieher mit oder ohne Seele?

Das Thema Korkenzieher wartet mit einer Menge an Fachausdrücken auf. Denn das Öffnen von Wein- und Sektflaschen kann eine Wissenschaft für sich sein. Weinkenner und Sommeliers fachsimpeln immer wieder gerne darüber, welche Methode die beste, eleganteste und einfachste ist, um eine Weinflasche zu entkorken. Ein nicht zu unterschätzender Aspekt ist, ganz gleich, welches Gerät oder Modell zum Einsatz kommt, ob der Korkenzieher mit Seele oder ohne Seele ausgestattet ist.

Der Ausdruck „Korkenzieher mit Seele“ bringt nicht zum Ausdruck, dass dieses Gerät ein inneres Wesen oder gar eine eigene Persönlichkeit hat.  „Seele“ ist vielmehr ein Fachausdruck, der beim Korkenzieher im Zusammenhang mit der Spindel steht. „Seele“ ist die Bezeichnung für den Hohlraum in der Mitte der Spindel, um den das Schraubgewinde gewendelt ist. Gesprochen wird hierbei von einem Rundgewinde. Im Optimalfall lässt sich durch diesen Hohlraum ein Zahnstocher oder Streichholz stecken. Anders sieht es bei Korkenziehern ohne Seele aus. Sie gehören zum Typ Scharfgewinde. Die Spitze, die im Aussehen einer Schraube oder einem Bohrer ähnelt, wird gerade in den Korken gedreht und stellt nur ein kleines Loch her.

Ein wichtiges Qualitätsmerkmal

Die „Seele“ ist ein wichtiges Qualitätsmerkmal, da sich Korkenzieher mit Seele prinzipiell besser dafür eignen, um eine Weinflasche zu öffnen. Der Wendel bohrt sich leichter in den Korken, und noch besser, wenn eine Beschichtung vorhanden ist. Darüber hinaus besteht kaum Gefahr, den Korken zu zerstören oder zu zerbröseln. Außerdem sind bei Korkenzieher mit Seele die Spindeln kürzer gestaltet als bei Modellen ohne Seele. Das bietet den Vorteil, dass sich die Wendel nicht vollständig  durch den Korken bohrt und keine kleinen Korkstückchen in den Wein gelangen.

Der einzige Vorteil von Korkenziehern ohne Seele besteht darin, dass beim Ziehen des Korkens eine höhere Kraftübertragung möglich ist. Besonders festsitzende Korken können so problemlos herausgezogen werden. Allerdings bieten sich diese Korkenzieher eher für Kunststoffkorken an, die nicht so leicht kaputt gehen oder zerbröseln.

Leder Pflegemittel Test & Vergleich (01/2020): die 5 besten besten Leder Pflegemittel

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Leder Pflegemittel Test & Vergleich (01/2020). Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Leder Pflegemittel. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern… ... weiterlesen

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher Korkenzieher passt am besten zu Deinen Wünschen und Bedürfnissen?

Suchst Du einen Korkenzieher für Profis, um immer sicher und bequem den Korken aus der Weinflasche zu entfernen?

In diesem Fall sollte die Wahl auf eine der folgenden Varianten fallen:

  • T-Korkenzieher
  • Kellnermesser
  • Tischkorkenzieher
  • Flügel-/Scherenkorkenzieher
  • Glockenkorkenzieher
  • Überdruckkorkenzieher
  • Federzungen-Korkenzieher

Die genannten Typen an Korkenziehern eigenen sich für den professionellen Gebrauch. Trotzdem weisen die Artikel in den Eigenschaften Unterschiede auf. Der Preis erhöht sich, wenn Du großen Wert auf hochwertige Materialien und eine gute Verarbeitung legst. Eine wichtige Rolle kann auch die Eleganz spielen. Ein Korkenzieher darf in der Gastronomie und bei einem Weinliebhaber nicht fehlen. Denn mit dem Öffnen einer edlen Flasche Wein beginnt bereits der Genuss.

Damit Dir die Entscheidung leichter fällt, haben wir einige wichtige Kriterien zusammengetragen, die bei der Wahl des Korkenziehers beachtet werden sollten. Auf diese Weise wird die Entscheidung  einfacher.

Was zeichnet einen Flügelkorkenzieher aus und was sind dessen Vorteile?

Der älteste Korkenzieher ist der T-Korkenzieher, den es auf dem Markt gibt. Dementsprechend simpel und gleichermaßen effektiv ist sein Mechanismus. An einem Quergriff, der meist aus Holz, Knochen oder Metall besteht, ist die Spindel oder eine Art gewundene Schraube befestigt.

Vorteile

  • Gängigste Korkenzieher-Art
  • Kostengünstig
  • Einfach bedienbar
  • Oft in Multifunktionsmessern vorhanden

Nachteile

  • Hoher Kraftaufwand
  • Beim Abrutschen Verletzungsgefahr
  • Flasche muss stabil fixiert werden: Beschädigungsgefahr durch Herunterfallen
  • Korken kann nach Öffnung nicht mehr verwendet werden

Die Schraube, auch als Wendel bezeichnet, wird aufgrund der Gewindeform mit viel Druck senkrecht in den Korken gedreht. Ist die Spindel optimal platziert, kann durch ruckartiges Ziehen der Korken aus dem Flaschenhals herausgezogen werden.

Was zeichnet ein Kellnermesser aus und worin liegen dessen Vorteile?

Das Kellnermesser oder Sommiliermesser ist ein professionelles Werkzeug, das in der Gastronomie oder bei Weinkennern zum Entkorken von Weinflaschen verwendet wird. Es ist auch als Kapselheber einsetzbar und verfügt zudem über ein kleines Messer, um die Plastikhülle über dem Korken zu entfernen.

Vorteile

  • Einfaches Öffnen durch Spirale plus Hebelwirkung
  • Öffnet auch Flaschen mit Kronkorken
  • Ausstattung mit Messer und praktischem Hebel
  • Geringer Kraftaufwand beim Entkorken

Nachteile

  • Wird die Spirale komplett in den Korken gedreht, ist die Hebelwirkung nicht mehr effektiv
  • Erhöhte Verletzungsgefahr durch Messer
  • Korken kann nicht mehr verwendet werden
  • Ein Kellnermesser zeichnet sich durch das kleine Messer und die Hebelwirkung aus, sodass sich mit einem Werkzeug und wenigen Handgriffen ein Korken aus der Weinflasche entfernen lässt.

Welche Eigenschaften hat ein Tischkorkenzieher und was sind dessen Vorteile?

Wie der Name schon sagt, wird der Tischkorkenzieher an einem Tisch oder einer Arbeitsplatte gefestigt. In die leicht geneigte Form wird der Flaschenhals von unten in den Korkenzieher gedrückt und der Korken entfernt.

Vorteile

  • Durch Hebelwirkung sehr einfaches Öffnen
  • Hohe Effektivität: in kurzer Zeit lassen sich viele Flaschen öffnen

Nachteile

  • Wenig Mobilität
  • Arbeitsplatte oder Tisch für die Befestigung notwendig
  • Korken kann nicht mehr verwendet werden

Der Vorgang des Öffnens erfolgt mit dem befestigten Hebel. Dieser bohrt beim Herunterdrücken des Hebels die Spindel in den Korken, der beim Zurückziehen aus dem Flaschenhals gleitet.

Was zeichnen Flügel-/Scherenkorkenzieher aus und was sind deren Vorteile?

Flügel- und Scherenkorkenzieher sind sehr ähnlich in ihrer Funktionsweise, sodass sie in einer Kategorie zusammengefasst werden können. Um die Spindel des Korkenziehers befindet sich ein ausgearbeiteter Ring, der auf den Flaschenhals gesetzt wird. Anschließend wird die Spindel in den Korken gedreht, bis der Ring eine feste Verbindung zum Flaschenhals hat.

Vorteile

  • Hohe Stabilität durch die Ringvorrichtung
  • Einfaches Öffnen der Flasche durch Hebelwirkung

Nachteile

  • Beim Herunterdrücken der Hebel ist Kraftaufwand nötig
  • Korken kann kaputt gehen und ist nicht mehr brauchbar

Der Hebelmechanismus ergibt sich beim Flügelkorkenzieher durch die seitlichen Hebel, die zum Ziehen des Korkens nach unten gedrückt werden. Der Scherenkorkenzieher ist oberhalb mit einem Scherenmechanismus versehen, der sich beim Hineindrehen der Spindel zusammenzieht. Um den Korken zu entfernen, muss anschließend nur am oberen Teil des Korkenziehers gezogen werden.

Welche Eigenschaften zeichnen den Glockenkorkenzieher aus und was sind seine Vorteile?

Glockenkorkenzieher gibt es in verschiedenen Varianten. Die grundlegende Funktion zeichnet sich dadurch aus, dass es den Korkenzieher zwei verschiedene Gewinde gibt, die das Herauslösen des Korkens aus dem Flaschenhals ermöglichen.

Vorteile

  • Hohe Stabilität durch Ringvorrichtung
  • Keine Gefahr durch Abrutschen
  • Leichte Öffnung durch Umschaltmechanismus

Nachteile

  • Langes, ermüdendes Drehen bei langen Korken
  • Wird Spindel durchgedreht, funktioniert der Mechanismus nicht mehr

Nach dem Aufsetzen des Rings auf den Flaschenhals wird die Spindel mittig in den Korken gedreht. Anschließend sorgt der Umschaltmechanismus dafür, dass durch Weiterdrehen der Korken aus der Flasche gezogen wird.

Welche Eigenschaften zeichnen den Druckluftkorkenzieher aus und was sind seine Vorteile?

Der Druckluftkorkenzieher unterscheidet sich maßgeblich von den bereits aufgeführten Korkenziehern, da er Weinflaschen ohne Spindel und Hebelwirkung entkorkt.

Vorteile

  • Einfach in der Handhabung
  • Keine Verletzungsgefahr
  • Kein Kraftaufwand
  • Arbeitet mit Gaskartusche

Nachteile

  • Hohe Empfindlichkeit der Hohlnadel
  • Kann schnell abbrechen
  • Extrakosten für Gaskartusche
  • Ohne Gaskartusche großer Kraftaufwand für Pumpvorgang

Der Überdruckkorkenzieher erzeugt in der Flasche einen Überdruck, der den Korken aus dem Flaschenhals treibt. Der Überdruck entsteht durch die Hohlnadel, die in den Korken gestoßen wird und anschließend Gas oder Luft in den Bereich zwischen Korken und Wein presst. Der entstehende Druck befördert den Korken aus der Flasche.

Welche Eigenschaften zeichnen den Federzug-Korkenzieher aus und worin liegen dessen Vorteile?

Mit dem Federzug-Korkenzieher wird ebenfalls der Korken ohne Spindel aus der Weinflasche entfernt. Dieser Korkenzieher zeichnet sich durch seinen Aufbau aus, da er über zwei unterschiedlich lange Zungen aus Stahl verfügt, deren Abstand der Breite eines Flaschenhalses entspricht.

Vorteile

  • Korken wird nicht beschädigt
  • Kann nach Öffnung wieder in den Flaschenhals eingefügt werden
  • Reduzierte Verletzungsgefahr, da keine Spitzen oder Klingen

Nachteile

  • Nicht für Plastikkorken geeignet
  • Schwierig in der Handhabung

Für das Entkorken werden die beiden Zungen zwischen Flaschenhals und Korken platziert. Durch eine Wipp-Bewegung werden die Zungen anschließend bewegt und der Korken aus der Flasche gedreht.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Korkenzieher miteinander vergleichen?

Trotz der vielen verschiedenen Typen kannst Du Korkenzieher miteinander vergleichen. In diesem Abschnitt erklären wir, welche Kaufkriterien für einen hochwertigen Korkenzieher wichtig sind, um das passende Modell zu wählen.

Kaufkriterien im Überblick

  • Material
  • Verarbeitungsqualität
  • Funktionsweise
  • Handhabung und Formgebung
  • Pflege und Reinigung
  • Kosten

Material

Das Material ist ein wichtiges Auswahlkriterium. Egal, ob glänzender Edelstahl, elegantes Schwarz oder Korkenzieher in besonderem Design. Wenn Du einen hochwertigen Korkenzieher kaufen möchtest, achte darauf, dass Du ein Werkzeug aus hochwertigem, stabilem Material und nicht als Kunststoff wählst. Metall, Holz und Horn sind sehr widerstandsfähig und werden vielfach bei formschönen, schlichten T-Korkenziehern im Griff verwendet. Auch die Spindel sollte aus Metall und bestenfalls mit einer hochwertigen Teflonbeschichtung versehen sein. Damit ist eine lange Haltbarkeit gewährleistet und die Spindel bohrt sich einfach in den Korken. Nahezu alle guten Korkenzieher verfügen über eine Spindel aus Edelstahl.

Verarbeitungsqualität

Damit Du lange Freude an Deiner neuen Errungenschaft hast, sollte nicht nur hochwertiges Material, sondern auch eine saubere Verarbeitung vorhanden sein. Achte darauf, dass alle Kanten ordentlich abgerundet und keine störenden Ecken oder Grat vorhanden sind. Die Hebelmechanismen müssen perfekt ineinandergreifen, damit eine optimale Kraftübertragung gewährleistet ist. Selbst bei den beweglichen Teilen darf nicht zu viel Spiel vorhanden sein. Wähle einen Korkenzieher mit Seele. Durch den Hohlraum lässt sich Spindel leichter in den Korken eindrehen und bietet mehr Halt, wenn anschließend der Korken aus dem Flaschenhals entfernt wird.

Funktionsweise

Dieses Kaufkriterium ist immer Geschmackssache, da jeder Weinliebhaber seine ganz persönlichen Vorlieben hat, um eine Weinflasche zu öffnen. Es gibt klassische Korkenzieher mit Spindel, mit Spindel und Hebelmechanismus, Korkenzieher, die mit Druckluft arbeiten und elektrische Korkenzieher.

Klassische Korkenzieher

Wenn Dich das klassische Öffnen von Weinflaschen fasziniert, bist Du bestens mit klassischen Korkenziehern beraten.

Vorteile

  • Sehr flexibel einsetzbar
  • Angenehm in der Größe und mobil verwendbar
  • Mit Zusatzfunktionen wie Kapselschneider und Flaschenöffner

Nachteile

  • Benötigt Kraft in den Händen

Elektrische Korkenzieher und Druckluftkorkenzieher

Vorteile

  • Ohne Kraftaufwand Korken entfernen
  • Einfache Bedienung

Nachteile

  • Benötigen Batterien, Akkus und Gaskartusche
  • Für festsitzende Korken kann die Leistung zu schwach sein

Handhabung und Formgebung

Wenn Du einen speziellen Korkenzieher favorisierst, sollte dieser nicht nur über ein edles Design verfügen, sondern auch griffig und handlich sein. Viele Korkenziehermodelle sind mit einer extra Beschichtung versehen, damit die Hände nicht abrutschen und das Werkzeug gut zu greifen ist. Außerdem sollte der Korkenzieher ein für Dich angenehmes Gewicht haben, wenn Du ihn viel nutzt oder in der Hosentasche griffbereit haben möchtest.

Pflege und Reinigung

Damit Korkenzieher lange gute Dienste beim Entkorken von Flaschen leisten, brauchen selbst die besten Modelle eine ordentliche Pflege. Das Reinigen ist mit einem feuchten Schwamm und einem Geschirrtuch einfach bewerkstelligt. Trockne ihn gut ab, damit sich kein Rost bilden kann. Halt der Korkenzieher Elemente aus naturbelassenem Holz, solltest Du diese gelegentlich mit Öl behandeln. Bewahre Korkenzieher aus Metall nicht zusammen mit anderen metallischen Gegenständen wie Münzen oder Schlüssel in der Hosentasche auf, damit keine Kratzer am Werkzeug entstehen.

Je mehr Win­dun­gen die Spin­del besitzt, des­to leich­ter lässt sich der Kor­ken zie­hen. Schließ­lich soll­ten die Win­dun­gen der Spin­del so weit sein, dass sich in der Mit­te ein Streich­holz durch­füh­ren lässt. Bei einer sol­chen Spin­del ist die Gefahr, dass der Kor­ken beim Zie­hen bricht, gering.

Quelle: https://www.weinkenner.de/der-korken/


Wo kann ich Korkenzieher kaufen?

Eine große Auswahl Korkenzieher findest Du in Fachgeschäften von hochwertigen Marken. Aber auch das Internet bietet eine große Auswahl an Produkten, wo Du in aller Ruhe aussuchen und bestellen kannst. Ebenfalls kannst Du in großen Warenhäusern mit einer Haushaltsabteilung nach Korkenziehern Ausschau halten. Vergleiche immer die verschiedenen Eigenschaften der Korkenzieher miteinander. Oftmals bekommst Du Modelle zu einem super günstigen Preis, die genau wie die teureren Varianten von Markenherstellern aussehen. Wer billig kauft, kauft meistens zweimal. Darum schaue lieber ein zweites Mal und wähle den Korkenzieher, der genau Deinen Wünschen und Vorstellungen entspricht.

Kosten

Korkenzieher gibt es in allen Preisklassen, angefangen von praktischen Gadgets als Schlüsselanhänger die nur ein paar Euro kosten, bis hin zu High-Tech-Korkenziehern, die sich fast automatisch um den Flaschenhals ziehen und über ein schickes Design verfügen.

Je nachdem, ob Du Weinliebhaber und den Korkenzieher für edle Weine nutzen möchtest oder ihn einfach nur benötigst, um gelegentlich eine Flasche Wein in geselliger Runde zu öffnen. Jeder findet den passenden Korkenzieher, der den eigenen Wünschen und dem entsprechenden Budget entspricht.

Einfache T-Korkenzieher mit schlichtem Holzgriff sind die preisgünstigste Alternative, um eine Weinflasche zu entkorken. Flaschenöffner um 40 Euro sind vielfach mechanisch und lassen sich an jede Art von Flasche anpassen. Es gibt sie in unterschiedlichen Ausführungen, je ausgefallener das Design, desto teurer. Allerdings kannst Du hierbei davon ausgehen, dass der Preis eine gute Qualität bedeutet.

Einfache Kellnermesser findest Du im Bereich von 10 bis 25 Euro. Der folgende Überblick zeigt Dir, in welcher Preisspanne sich andere Korkenziehermodelle bewegen:

  • Flügelkorkenzieher: 5 – 30 Euro
  • Tischkorkenzieher: 30 – 70 Euro
  • Glockenkorkenzieher: 15 – 50 Euro
  • Überdruckkorkenzieher: 10 – 35 Euro
  • Federzug-Korkenzieher: 15 – 25 Euro
Korkenzieher gibt es in allen Formen und Farben.

Korkenzieher gibt es in allen Formen und Farben.

Wissenswertes über Korkenzieher – Expertenmeinungen und Rechtliches

Wie benutze ich einen Korkenzieher?

Zunächst entfernst Du die Verkleidung, die sich über dem Korken befindet. Dafür kannst Du den Kapselschneider verwenden, wenn der Korkenzieher damit ausgestattet ist. Der Glocken-, Flügel- und Scherenkorkenzieher wird anschließend oben auf den Flaschenhals aufgesetzt und durch Drehbewegung wird die Spindel möglichst senkrecht in den Korken hineingedreht. Die seitlichen Arme bewegen sich dabei nach oben und werden anschließend nach unten gedrückt, um den Korken aus dem Flaschenhals zu lösen. Beim T-Korkenzieher und Kellnermesser wird die Spindel auch mittig in den Korken hineingedreht und danach mit größerem Kraftaufwand aus dem Flaschenhals gezogen. Kellnermesser haben vielfach einen herunterklappbaren Hebel, der sich auf den Flaschenrand aufsetzen lässt und das Herausziehen des Korkens dadurch vereinfacht.

Hat die Stiftung Warentest Korkenzieher einem ausgiebigen Test unterzogen?

Für Deine Suche nach dem besten Korkenzieher findest Du bei Stiftung Warentest einen ausgiebigen Test von unterschiedlichen Modellen. Das Verbraucherportal hat vor einigen Jahren 26 Korkenzieher untersucht. Das Funktionsprinzip reicht von einfachen T-Korkenziehern bis hin zu Design-Modellen. Aktueller ist der Korkenzieher Vergleich 2019 von Vergleich.org, wo Du die 12 besten Korkenzieher, Hebelkorkenzieher und Korkenheber im Überblick findest. Vergleichssieger ist der Korkenzieher von WMF. Das beste Preis-/Leistungsverhältnis bietet der Brabantia, der mit der Note gut bewertet wurde. Online kannst Du Dir zudem in diversen Online-Shops die Kundenbewertungen durchlesen. Dort erfährst Du, wie zufrieden die Kunden mit dem jeweiligen Korkenzieher im praktischen Gebrauch sind. So hast Du nicht nur die Produktbeschreibungen, sondern auch Kundenmeinungen, um für Dich die richtige Kaufentscheidung zu treffen.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.weinkenner.de/der-korken/
  • https://korkenzieher-test.de/wein-ohne-korkenzieher-oeffnen-7-tipps/
  • https://www.weinfreunde.de/magazin/weinwissen/erste-hilfe-weinflasche-oeffnen-ohne-korkenzieher/
  • https://www.maennersache.de/anleitung-weinflasche-ohne-korkenzieher-oeffnen-6348.html

Bildnachweis:

  • https://www.pexels.com/de-de/foto/ausrustung-drinnen-erwachsener-flasche-404341/
  • https://pixabay.com/de/photos/werkzeug-taschenmesser-multifunktion-113557/
  • https://pixabay.com/de/photos/alkohol-aluminium-grillen-barbeque-1238647/
  • https://pixabay.com/de/photos/korkenzieher-antik-alt-antiquit%C3%A4t-1176166/

Letzte Aktualisierung am 19.01.2020 um 19:28 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge