Skip to main content
Gusseisen-Pfanne

Gusseisenpfanne Test & Vergleich (06/2020): die 5 TESTSIEGER


Wir haben diesen Test & Vergleich (06/2020) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update dieses Beitrags: (2.5.2020).


Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Gusseisenpfanne Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Gusseisenpfannen. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, die für Dich am besten geeignete Gusseisenpfanne zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtige Gusseisen-Pfanne zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Du kannst zwischen emaillierten und nicht-emaillierten Gusseisenpfannen unterscheiden. Nicht-emaillierte Pfannen sind schwierig zu pflegen, überzeugen jedoch mit guten Kochergebnissen.
In Abhängigkeit von der Küchengröße solltest du deine Pfannenwahl treffen. Auch die Optik, das Griffmaterial und der Säuberungsaufwand sind zu beachten. Ebenso gilt es zu beachten, ob sich der Küchenhelfer für den Backofen eignet.
Im Vergleich zu einer emaillierten Pfanne ist ein nicht-emailliertes Produkt einzubrennen. Hierzu nutzt du ein Salz-Öl-Gemisch, welches eine schwarze Schicht auf den Pfannenboden legt.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Gusseisenpfanne

Platz 1: Pfanne aus Gusseisen mit Schutz

Gusseisen-Pfanne inkl. Griffschutz aus Leder, Bratpfanne, Grillpfanne für Gasgrill, Backofen und...
59 Bewertungen
Gusseisen-Pfanne inkl. Griffschutz aus Leder, Bratpfanne, Grillpfanne für Gasgrill, Backofen und...
  • UNIVERSELL EINSETZBAR: Unsere Gusseisenpfanne ist das perfekte Zubehör zum Kochen und...

Diese Pfanne besitzt einen Schutz aus Leder. Dieser Schutz sitzt auf dem Griff und bewahrt dich vor Brandwunden. Du hast die Möglichkeit die Pfanne mit einem Durchmesser von 26 oder 30 cm zu kaufen und so genau auf den Verwendungszweck abzustimmen.

Einschätzung der Redaktion
Wenn du möchtest, kannst du diese Pfanne auf dem Herd oder im Ofen einsetzen. Auch über der Feuerstelle lässt sich dieses Produkt uneingeschränkt nutzen. Bist du mit der Verwendung dieser Pfanne fertig, kannst du sie mit heißem Wasser säubern.
So sind die Kundenbewertungen

93 Prozent der Rezensionen fallen positiv aus. Käufer finden diese Dinge besonders toll:

  • Robuste Pfanne
  • Tolle Ergebnisse
  • Vielseitig einsetzbar

Sieben Prozent der Käufer finden Mankos. Diese beziehen sich auf das folgende:

  • Speisen kleben an
FAQ

Handelt es sich um eine bereits eingebrannte Pfanne?

Nein, diese Pfanne ist noch einzubrennen.

Platz 2: Gusseiserne Pfanne von Sänger

Sänger Gusseisen Pfanne mit Griff und Gegengriff | Durchmesser 31 cm | Bratpfanne für alle...
85 Bewertungen
Sänger Gusseisen Pfanne mit Griff und Gegengriff | Durchmesser 31 cm | Bratpfanne für alle...
  • ICH KOCHE GERNE | Jeder prädestinierte Hobbykoch sollte solch eine Gusseisenpfanne...

Diese Pfanne von Sänger hat einen Durchmesser von 31 cm und reicht daher für die ganze Familie aus. Da du diesen Artikel für jede Herdart einsetzen kannst, bleibst du flexibel. Auf beiden Seiten befinden sich zwei Hilfen zum Ausgießen, sodass du Flüssigkeiten ohne Mühe abschütten kannst.

Einschätzung der Redaktion
Verwende dieses Produkt am besten zum scharfen Anbraten von Fleisch, Gemüse oder Fisch. Dank des Gegengriffs kannst du diese Pfanne auch bei der Zubereitung von schweren Gerichten einfach transportieren. Beachte jedoch, dass der Gegengriff eine hohe Temperatur erzielt und nur mit Topflappen anzufassen ist.
So sind die Kundenbewertungen

87 Prozent der Rezensenten finden diese Pfanne gut bis sehr gut. Sie loben die nachfolgenden Punkte:

  • Hohe Qualität
  • Sieht gut aus
  • Zerkratzt das Ceranfeld nicht

13 Prozent der Käufer finden Kritikpunkte. Diese beziehen sich auf nachfolgende Dinge:

  • Schwer zu bewegen
  • Speisen kleben an
FAQ

Welchen Durchmesser besitzt die Bratfläche?

Die Bratfläche hat einen Durchmesser von 28 cm.

Platz 3: Pfanne aus Gusseisen von Amazon Basics

AmazonBasics Schmorpfanne aus emailliertem Gusseisen, mit Deckel, 3,1 L, Grün
10 Bewertungen

Diese Pfanne kommt mit einem praktischen Deckel. So hast du noch mehr Möglichkeiten deine Speisen zuzubereiten. Wenn du möchtest, wähle die Pfanne in einer von vier Farben aus.

Einschätzung der Redaktion
Aufgrund der seitlichen Griffe des Produkts transportierst du dieses mühelos. Du kannst in der Pfanne übrigens nicht nur anbraten, sondern auch marinieren, kochen sowie servieren. Bis zu einer Temperatur von 204 Grad kannst du diesen Artikel im Ofen nutzen.
So sind die Kundenbewertungen

87 Prozent der Käufer sind mit diesem Artikel glücklich. Folgende Punkte beeindrucken am meisten:

  • Gute Qualität
  • Preiswerter Artikel
  • Sieht stylisch aus

13 Prozent der Rezensionen sind neutral bis negativ. Hierfür gibt es diese Ursachen:

  • Boden ist nicht plan
  • Für die Spülmaschine ungeeignet
FAQ
Kann ich dieses Produkt auch für meinen Induktionsherd nutzen?
Ja, du kannst diese Pfanne auch für den Induktionsherd verwenden.

Platz 4: 3-teiliges Pfannenset aus Gusseisen

BBQ-Toro 3 teiliges Gusseisen Brat und Steak Pfannen Set, Ø 16 cm, Ø 20 cm, Ø 26 cm
45 Bewertungen
BBQ-Toro 3 teiliges Gusseisen Brat und Steak Pfannen Set, Ø 16 cm, Ø 20 cm, Ø 26 cm
  • Gusseisen Brat- und Steakpfannen Set, bestehend aus 3 Pfannen

Im Set erhältst du Brat- sowie Steakpfannen. Diese haben einen Durchmesser von 16, 20 und 26 cm. Daher kannst du sie vielseitig einsetzen und damit Hauptspeisen und Desserts zubereiten.

Einschätzung der Redaktion
Entscheidest du dich für dieses Set, kannst du es über allen Grill- und Feuerstellen nutzen. Auch für den Ofen eignet sich jedes Teil dieses Sets hervorragend. Da jede Pfanne zwei Ausgusshilfen besitzt, profitierst du von einer noch leichteren Verwendung.
So sind die Kundenbewertungen

77 Prozent der Rezensionen fallen gut bis sehr gut aus. Verbrauchern gefallen die folgenden Dinge:

  • Bereits eingebrannte Pfanne
  • Für den Grill geeignet
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

23 Prozent der Bewertungen fallen weniger positiv aus. Die folgenden Aspekte fallen negativ auf:

  • Schlechte Qualität
  • Ungleichmäßige Hitzeverteilung
FAQ

Ist die Pfanne schnell warm?

Ja, du kannst sehr schnell deine Speisen darin braten.

Platz 5: Bratpfanne aus Gusseisen von Rösle

Angebot
RÖSLE Bratpfanne 1888 Ø 28 cm, schmiedeeisern, Stahl matt, Grill- und Feuergeeignet,...
71 Bewertungen
RÖSLE Bratpfanne 1888 Ø 28 cm, schmiedeeisern, Stahl matt, Grill- und Feuergeeignet,...
  • Material: Stahl matt schwarz, 45 x 28 x 13,2 cm, Ø 28 cm, 1,7 kg

Suchst du dir dieses Produkt aus, hast du die Möglichkeit zwischen drei Größen zu wählen. Es gibt diese Pfanne in den Größen 24, 28 und 32 cm. Wählst du die Pfanne mit einem Durchmesser von 28 cm aus, kannst du sie auch mit einem hohen Rand kaufen, um beispielsweise Bratkartoffeln zuzubereiten.

Einschätzung der Redaktion
Diese Pfanne eignet sich nicht nur für den Herd, sondern auch für Grills und Feuerstellen. Aufgrund des angeschweißten Hakenstiels kannst du diese Pfanne auch gut aufhängen. Die Reinigung des Produkts kannst du mit heißem Wasser und einem Tuch durchführen.
So sind die Kundenbewertungen

75 Prozent der Rezensenten bewerten den Artikel positiv. Diesen Menschen haben besonders die folgenden Punkte gefallen:

  • Einfach zu reinigen
  • Gute Bratergebnisse
  • Ideal für Fleisch

25 Prozent der Bewertungen fallen weniger gut aus. Verbraucher kritisieren die folgenden Punkte:

  • Kein planer Boden
  • Hängt trotz Einbrennen an
FAQ
Welchen Bodendurchmesser hat die Pfanne mit 28 cm Durchmesser?
Der Bodendurchmesser der Pfanne beträgt 20 cm.

Gusseisenpfanne bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) konnten wir keinen Gusseisenpfanne Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Gusseisenpfannen finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf einer Gusseisenpfanne achten solltest

Du erfährst im Ratgeber mehr zu den interessantesten Fakten zu Pfannen aus Gusseisen. Wir verraten dir auch, weshalb eine Pfanne aus Gusseisen so besonders ist und wie teuer sie ist und wo du sie findest.

Was bezeichnet eine Gusseisenpfanne?

Gusseisen-Pfannen besitzen eine Legierung aus Eisen-Kohlenstoff. Diese wird in einem Stück gegossen. Doch was bedeutet dies? Der Eisen-Kohlenstoff speichert die Wärme sehr lange, sodass du scharf anbraten kannst. Legst du das Gargut in die Pfanne behält diese ihre Temperatur.

Gusseisen-Pfanne Grillen, Roesten, Braten

Lebensmittel erhalten durch Gusseisenpfannen einen speziellen Geschmack. Du kannst mit ihnen rösten, grillen und braten.

Auf dem Boden der Pfanne entsteht eine Patina. Diese stellt eine Schutzschicht dar,, welche die Pfanne vor Rost bewahrt. Da die Pfanne natürliches Eisen abgibt, ist sie gut für deinen Körper.

Welchen Vorteil hat einer gusseisernen Pfanne gegenüber anderen Pfannen?

Du findest Gusseisenpfanne in vielen Größen und Varianten. Beachte, dass eine unbeschichtete Pfanne für einen besseren Geschmack sorgt. Zudem kannst du die Produkte auf allen Herdarten verwenden. Das bedeutet, dass du deine Gusseisenpfanne auf einem Ceran-, Elektro-, Gas– und Induktionsherd nutzen kannst.

Unser Pfannentest – Informationen zu gusseisernen Pfannen

Eine Pfanne aus Gusseisen ist schwer. Das heißt, dass sie sich zum Schwenken von Speisen weniger gut eignen. Zudem ist diese Pfannenart für ein langes Schmoren säurehaltiger Lebensmittel ungeeignet. Jedoch eignet sich diese Pfannenart hervorragend zum Anbraten von Speisen. Aufgrund der größeren Masse kann die Pfanne Wärme gut speichern und abgeben.


Achtest du auf deine Ernährung, wähle eine Gusseisenpfanne. Sie hat spezielle Eigenschaften, die dich fettarm kochen lassen. Dabei bleibt dein Gargut nicht in der Pfanne kleben. Zudem ist die Säuberung einer solchen Pfanne ohne chemische Zusätze möglich.

Vorteile

  • Toller Geschmack
  • Fettarmes Zubereiten von Speisen
  • Flexibel verwendbar
  • Längere Lebensdauer

Nachteile

  • Hoher Preis
  • Bildet Rost
  • Pflege ist aufwendig

Gusseiserne Pfannen halten ein Leben lang. Es gibt keine andere Pfannenart, die länger hält.

Ist eine gusseiserne Pfanne praktisch im Alltag?

Pfannen aus Gusseisen sind alltagstauglich. Zwar dauert das Erwärmen des Helfers länger, jedoch ist das Ergebnis um ein Vielfaches besser. Denke jedoch daran, dass eine Pfanne ohne Beschichtung viel Pflege benötigt. Auch wenn diese nicht viel Zeit erfordert, ist sie ein wenig aufwendig. Hast du eine Gusseisen-Pfanne mit emaillierter Beschichtung darf diese in den Geschirrspüler.

Produkte aus Gusseisen haben ein hohes Gewicht. Suchst du eine leichte Pfanne, solltest du diese nicht aus dem Material Gusseisen wählen.

Sind Gusseisenpfannen für Herd und Ofen geeignet?

Du kannst Pfannen aus Gusseisen auf jedem Herd nutzen. Egal ob du Induktion, Gas oder Ceran hast. Besitzt du eine Pfanne mit einem hitzebeständigen Griff kannst du diese sogar im Ofen nutzen.

Pfannen aus reinem Gusseisen sind für alle Herdarten geeignet.

Beim Ofen gibt es Unterschiede. Je nach Material des Griffs kannst du eine Pfanne auch im Ofen nutzen. Wähle daher am besten eine Gusseisen-Pfanne mit hitzebeständigem Griff aus.

Somit bestimmt nur der Griff, ob die Pfanne in den Ofen darf oder nicht. Hat deine Pfanne einen Griff aus Holz, kannst du diese nicht im Ofen einsetzen.

Wie teuer ist eine Gusseisen-Pfanne?

Pfannen aus Gusseisen sind in unterschiedlichen Preisklassen erhältlich. Im Vergleich zu anderen Pfannenarten kosten gusseiserne Produkte deutlich mehr Geld. Jedoch ist der Preis vertretbar, denn ein solcher Haushaltshelfer hält oftmals ein Leben lang. Suchst du dir beispielsweise eine Pfanne aus Teflon aus, hält diese meist nur zwei Jahre.

Günstige Gusseisenpfannen gibt es schon ab 20 Euro. Profi-Varianten kosten bis zu 300 Euro. Aufgrund der langen Lebensdauer einer Pfanne aus Gusseisen ist der hohe Preis jedoch gerechtfertigt.

Woher bekomme ich eine Gusseisenpfanne?

Du kannst eine Gusseisen-Pfanne im Fachhandel oder in Möbelgeschäften erwerben. Auch im Internet hast du eine große Auswahl. In manchen Supermärkten findest du die gusseisernen Pfannen ebenso. Wir empfehlen dir den Pfannenkauf im Internet, denn dort kannst du die einzelnen Produkte besser vergleichen. Außerdem ist die Auswahl der Artikel größer.

Hast du gewusst, dass die Herstellung von Pfannen aus Gusseisen leicht geht?

Du verwendest geschmolzenes Eisen und gibst es in eine Form. Ist das Eisen hart, wird die Form abgenommen. Danach ist das Produkt abzuschmirgeln, um gleichmäßiger auszufallen. Im Anschluss erfolgt das Einbrennen von Eisen.


Die Pfannen, die bei uns im Test erscheinen, kannst du sofort erwerben. Diese verfügen nämlich über den passenden Link zu einem Shop.

Wenn du möchtest, kannst du dich auch selbst bei beispielsweise Real, Otto, Amazon oder eBay umsehen.

Gibt es Alternativen zur Gusseisenpfanne?

Du kannst alle anderen Pfannenarten als Alternative nutzen. Beachte jedoch, dass keine andere Pfanne den typischen Gusseisen-Geschmack erzeugt.

Art der PfanneDetail
TeflonMeist bestehen Teflonpfannen aus Aluminium und haben eine Antihaftbeschichtung. Diese hält bis zu 260 Grad aus und eignet sich nicht zu einem scharfen Anbraten.
SchmiedeeisernDiese Pfannenart eignet sich für jede Herdart. Sie ist jedoch etwas schwerer als viele andere Typen an Pfannen. Es gibt kalt geschmiedete und warm geschmiedete Pfannen. Benutzt du diese Pfannenart falsch, kann sich der Boden verziehen.
EdelstahlEdelstahlpfannen sind schwer, jedoch robust. Aufgrund der fehlenden Beschichtung, wird das Reinigen erschwert. Pfannen aus Edelstahl sind mit Nickel und Chrom verarbeitet und daher rostfrei.
KeramikDu findest diese Pfannen auch unter dem Namen Silargan-Pfannen. Diese Pfanne hat eine Antihaft-Beschichtung, die bis zu 400 Grad aushält. Du kannst diesen Pfannentyp daher einfach reinigen und für ein scharfes Anbraten nutzen.
Es gibt keine Pfannenart, die so flexibel einsetzbar ist. Du kannst sie auf einem Induktions-, Ceran- und Gasherd nutzen. Außerdem hat sie eine ungeschlagene Lebensdauer und Robustheit. Fällt die Pfanne aus Gusseisen jedoch herunter oder wird falsch genutzt, kann sie kaputtgehen.

Schneidebrett Test

Schneidebrett Test & Vergleich (06/2020): Die 5 besten Schneidebretter

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Schneidebrett Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Schneidebretter. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, das… ... weiterlesen

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Gusseisenpfanne passt am besten zu Dir?

Du findest auf dem Markt zwei verschiedene Arten an Pfannen aus Gusseisen. Diese sind:

  • Pfanne aus Gusseisen mit Emaillierung
  • Gusseisen-Pfanne ohne Emaillierung

Die zwei Varianten haben unterschiedliche Vor- und Nachteile. Zudem unterscheiden sie sich in ihrer Pflege. Im nachfolgenden Abschnitt erzählen wir dir daher mehr über die zwei Typen, sodass du entscheiden kannst, welches Produkt besser zu dir passt.

Was bezeichnet eine klassische Gusseisenpfanne und was sind deren Vor- und Nachteile?

Vorteilhaft ist, dass dieser Küchenhelfer ein unverwechselbares Brataroma zaubert. Du kannst mit einer solchen Pfanne übrigens auch auf hohen Temperaturen braten. So erzielst du eine optimale Bräunung von Gemüse und Fleisch. Dabei trocknen deine Speisen jedoch nicht aus, was an der Maillard-Reaktion liegt. Außerdem enthält deine Mahlzeit einen hohen Gehalt an Eisen, ohne dass das Fleisch austrocknet. In Fachkreisen nennt man diesen Vorgang Maillard-Reaktion.

Vorteile

  • Hohe Lebensdauer
  • Anreicherung mit Eisen
  • Typischer Geschmack

Nachteile

  • Hohes Gewicht
  • Hoher Pflegeaufwand

Reinigung und Pflege von Gusseisenpfanne sind besonders viel Aufwand. Obwohl du keine chemischen Mittel zur Säuberung einsetzt, kann das Gusseisen rosten. Dann hast du einen großen Aufwand die Pfanne wieder in einen nutzbaren Zustand zu versetzen. Nachdem du den Rost entfernt hast, solltest du die Pfanne erneut einbrennen.

Was bezeichnet eine emaillierte Gusseisenpfanne und was sind ihre Vor- und Nachteile?

Gusseisen-Pfannen mit Beschichtung haben dieselben Vorzüge wie Pfannen ohne Beschichtung. Jedoch wird deine Mahlzeit nicht mit Eisen angereichert. Der Grund dafür ist, dass dein Gargut nicht mit dem Eisen in Berührung kommt, sondern mit der Beschichtung.

Vorteile

  • Simple Pflege
  • Schöner Hingucker
  • Hohe Lebensdauer

Nachteile

  • Ohne Eisen
  • Kein Geschmackserlebnis

Du kannst diese Pfanne jedoch sehr leicht säubern. Das liegt daran, dass die Antihaft-Schicht Schmutz besser abweist. Außerdem musst du eine beschichtete Gusseisenpfanne nicht einbrennen.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Gusseisen-Pfannen miteinander vergleichen?

Wir erzählen dir nun die wichtigsten Faktoren bei der Auswahl von Gusseisenpfannen. So hast du es leichter einen passenden Artikel zu finden. Achte bei deiner Wahl am besten auf die folgenden Punkte:

  • Variante der Pfanne
  • Maße
  • Gewicht der Pfanne
  • Material des Griffs
  • Optik
  • Leichtigkeit der Reinigung
  • Ofen- und Herdeignung

In den nächsten Absätzen findest du detaillierte Informationen zu den verschiedenen Kaufkriterien. So kannst du diese besser einordnen.

Variante der Pfanne

Auf dem Markt gibt es unterschiedliche Pfannenarten. Beachte, dass die Handhabung dieser abweichen kann. Einen großen Unterschied in der Handhabung gibt es bei emaillierten und nicht-emaillierten Pfannen aus Gusseisen.

Du findest jedoch noch weitere Differenzen. Deshalb stellt die Pfannenart eines der wichtigsten Auswahlkriterien dar.

Überlege dir daher, ob du eine pflegeleichte Pfanne suchst oder einen Haushaltshelfer, der deine Mahlzeiten sehr aromatisch zubereitet. Anschließend solltest du darüber nachdenken für welche Speisen du deine Pfanne einsetzen möchtest. Du findest zahlreiche Arten an Pfannen. Wir erzählen dir über die beliebtesten Varianten mehr.

Pfanne zum Grillen: Möchtest du einen Grillgeschmack oder ein tolles Grillmuster auf deinen Speisen, ist eine Gusseisenpfanne ideal. Fleisch bräunst du gleichmäßig und kannst es sogar karamellisieren.

Pfannentyp Sauté: Simples Anbraten gelingt in diesem Pfannentyp sehr gut. Auch das Zubereiten von Saucen geht hervorragend. Der Allrounder ist daher flexibel verwendbar.

Pfanne zum Servieren: Diese Pfanne hat im Vergleich zur Sautépfanne zwei Griffe, sodass du diesen Helfer einfacher transportierst. Auch weitere Strecken überwindest du so mühelos. Du findest diesen Pfannentyp emailliert und unbehandelt auf dem Markt.

Maße

Beachte, dass eine Gusseisen-Pfanne viel Platz benötigt. Daher solltest du dies beim Einkauf beachten. Betrachte dir daher die verschiedenen Größen und Arten an Gusseisen-Produkten vor dem Kauf dieser.

Zudem empfiehlt es sich die Pfanne passend zum Herd zu wählen. Die aufliegende Fläche der Pfanne sollte der Größe der Herdplatte entsprechen. So kann sich die Hitze gleichmäßiger verteilen.

Möchtst du Flüssigkeiten in deiner Pfanne erwärmen, achte auf deren Tiefe. Grillpfannen haben eine geringe Tiefe, denn diese sind nur für Gemüse und Fleisch gemacht. Servier- und Sauté-Pfannen sind etwas tiefer gestaltet. So kannst du auch Geschnetzeltes mühelos zubereiten. Möchtest du einen Hingucker für deine Küche, entscheide dich für eine große Servierpfanne, die emailliert ist.

Gewicht der Pfanne

Dicke Gusseisen-Pfannen geben die Wärme gleichmäßig ab. Kaufst du eine Pfanne aus Gusseisen, ist diese relativ schwer. Schwere Pfannen haben eine hohe Dicke, sind jedoch nicht minderwertiger als dünne Pfannen. Je dicker deine Pfanne ist, desto länger muss sie aufwärmen. Dafür speichert sie jedoch die Temperatur länger.

Dünne Gusseisenpfannen benötigen nur eine kurze Aufwärmzeit. Diese halten allerdings die Temperaturen weniger lange als dicke Pfannen. Suchst du eine Servierpfanne aus Gusseisen, sollte diese somit eher dick ausfallen.

Material des Griffs

Auch wenn der Griff auf den ersten Blick unwichtig erscheint, kann er mit Konsequenzen verbunden sein. Überlege dir daher immer welchen Griff deine Pfanne haben soll. Ein Griff kann einen dekorativen Zweck haben oder sich für den Ofen eignen. Wählst du eine Pfanne mit einem Holzgriff aus, darf diese leider nicht in den Ofen. Dafür sieht der Griff jedoch edel aus. Nachteilig ist die fehlende Hitzebeständigkeit von Holzgriffen. Deshalb darfst du einen solchen Küchenhelfer nicht auf dem Feuer oder im Ofen verwenden.

Wählst du eine Gusseisen-Pfanne mit einem abnehmbaren Griff aus, bricht dieser schneller oder sieht wenig schön aus. Nach einem mehrmaligen Abnehmen des Griffs verliert die Pfanne meist an Stabilität.

Optik

Suchst du eine Gusseisenpfanne zum Servieren kann das Design und die Farbe des Helfers wichtig sein. Da die Pfannen aus Gusseisen eher praktisch sind, kann das Design manchmal auf der Strecke bleiben.

Entscheidest du dich für eine unbehandelte Gusseisenpfanne ist diese nur in Schwarz erhältlich. Pfannen aus emaillierten Gusseisen gibt es in anderen Farbtönen wie Rot oder Orange.

Leichtigkeit der Reinigung

Hast du mit deiner Pfanne gekocht, kannst du sie anschließend säubern. Je nach Pfannenart variiert der Pflege- und Reinigungsaufwand des Küchenhelfers.

Pfannen aus unbehandeltem Gusseisen sind manuell zu säubern. Ansonsten bildet sich Rost, welcher noch mehr Pflege benötigt, um zu verschwinden. Unbehandelte Pfannen aus Gusseisen bilden eine Patina aus, diese sollte immer in der Pfanne bleiben, um ein Anbrennen zu verhindern.

Zudem ist es wichtig die Pfanne mit einem in Öl getränkten Tuch zu pflegen. Dies ist besonders dann sinnvoll, wenn du deine Pfanne eine längere Zeit in den Schrank stellst. So beugst du der Bildung von Rost vor und sparst dir Reinigungsaufwand.

Geschirrspüler, Scheuerschwämme und Spülmittel sollten von deiner Gusseisenpfanne fernbleiben. Hast du eine emaillierte Pfanne geht die Säuberung leichter. Meist darf diese Pfanne sogar in den Geschirrspüler, da sie hohe Temperaturen verträgt. Achte am besten immer auf die Hinweise des Herstellers, um deine Pfanne adäquat zu pflegen.

Wissenswertes über Gusseisenpfannen – Expertenmeinungen und Rechtliches

Wir erzählen dir nun mehr über Gusseisenpfanne und deren Benutzung. Außerdem erhältst du eine genaue Anleitung, um deine Pfanne einzubrennen. Zudem erzählen wir dir mehr über das passende Öl für deine Gusseisenpfanne.

Warum muss ich Gusseisen-Pfannen einbrennen?

Wählst du eine Gusseisenpfanne, die nicht emailliert ist, musst du diese einbrennen. So unterstützt du die Eigenschaften von Gusseisen und erzielst einen besseren Geschmack deiner Gerichte. Hast du eine emaillierte Pfanne ist ein Einbrennen nicht notwendig. Du kannst diesen Küchenhelfer daher sofort nach dem Kauf verwenden.

Wie brenne ich Gusseisenpfannen am besten ein?

Zu Beginn besitzen viele Pfannen einen Rostschutz. Dadurch bleibt der Rost aus deiner Pfanne fern. Außerdem erleichtert sich der Hersteller so die Lieferung des Artikels. Daher ist es wichtig, dass du den Korrosionsschutz vor dem Einbrennen entfernst. Nutze dazu Spülmittel und warmes Wasser.

Wie du den Schutz entfernst und ob ein Schutz überhaupt vorhanden ist, hängt vom Hersteller ab. In der Gebrauchsanweisung findest du mehr Informationen zum Thema. Um deine Gusseisen-Pfanne nach der Entfernung des Korrosionsschutzes einzubrennen, kannst du diese Methoden nutzen:

  • Salz und Öl
  • Kartoffelschalen
  • Mehrfaches Einbrennen

Nachfolgend erfährst du mehr über jede genannte Methode.

Salz und Öl

Das Einbrennen mit Öl und Salz stellt die beliebteste Möglichkeit des Einbrennens dar. Dazu verwendest du ein stark erhitzbares Öl wie Mais-, Sonnenblumen- oder Rapsöl. Nutze jedoch kein Olivenöl, denn dieses verträgt keine Hitze.

Erhitze das Salz-Öl-Gemisch bis es raucht. Danach schüttest du die Flüssigkeit weg und befreist die Pfanne mit einem Tuch von Öl. Wenn du möchtest,kannst du diesen Vorgang wiederholen, um das Ergebnis zu verbessern.

Mehrfaches Einbrennen

Du hast auch die Möglichkeit deine Pfanne mit einem hocherhitzbaren Öl zu füllen und dieses zu erwärmen. Du füllst dabei so viel Öl in den Küchenhelfer bis der Boden bedeckt ist. Raucht das Öl, ist der Vorgang beendet.

Im Anschluss lässt du die Pfanne auskühlen. Wiederhole diese Prozedur mindestens dreimal. Ein viermaliges Wiederholen ist jedoch besser. Reibe die Pfanne anschließend mit ein wenig Öl ein.

Einbrennen mithilfe von Kartoffeln

Das Einbrennen einer Gusseisen-Pfanne mithilfe von Kartoffeln funktioniert ähnlich wie die erste Methode. Du verwendest dabei jedoch zusätzlich Kartoffelschalen.

Erhitze die Zutaten so lange, bis du eine braune Schicht in der Pfanne siehst. Danach entfernst du die Zutaten und reibst die Pfanne mit Öl ein.

Woran erkenne ich, ob das Einbrennen geklappt hat?

Siehst du auf dem Pfannenboden eine dunkelbraune bis schwarze Schicht, hat das Einbrennen funktioniert. Es handelt sich um eine ungiftige Schicht, die dir ein tolles Braterlebnis ermöglicht.

Auf dem Markt findest du übrigens auch Gusseisenprodukte, die bereits eingebrannt sind. Informiere dich daher am besten in der Gebrauchsanweisung über den Zustand deiner Gusseisenpfanne.

Manchmal ist ein erneutes Einbrennen notwendig. Das kommt vor, wenn du den Küchenhelfer mit Spülmittel gesäubert hast. In einem solchen Fall löst sich nämlich meist die Patina.

Auch die Verwendung von säurehaltigen Speisen kann die Patina angreifen. Deshalb solltest du keinen Zitronensaft in deiner Pfanne verwenden.

Denke daran, dass du den Korrosionsschutz vor dem Einbrennen aus der Pfanne entfernst. Wie dieser zu entfernen ist, entnimmst du der Gebrauchsanweisung.

Für welche Mahlzeiten eignet sich eine gusseiserne Pfanne am besten?

Mithilfe einer Gusseisenpfanne kannst du fast alle Gerichte zubereiten. Besonders beliebt sind jedoch Bratkartoffeln.

Am besten vermeidest du jedoch das Herstellen von säurehaltigen Speisen. Diese führen nämlich häufig dazu, dass die Pfanne rostet.

Welches Öl eignet sich für eine Gusseisenpfanne?

Mit einer Gusseisenpfanne kannst du fettarm kochen. Ein wenig Fett benötigst du jedoch trotzdem in dieser Pfannenart.

Achte deshalb darauf, dass das Fett hocherhitzbar ist. In diesem Fall verbrennt das Öl nicht und die Speisen haben einen besseren Geschmack. Verwende am besten Butterschmalz und Rapsöl. Passe bei Butter und Ölen wie Haselnuss-, Erdnuss- und Walnussöl besser auf. Verbrennt beispielsweise die Molke der Butter, wird die Butter schwarz und entwickelt giftige Substanzen. Daher solltest du zum Anbraten keine Butter nutzen.

Wir raten dir daher ab hochwertige Öle einzusetzen. Auch wenn nicht alle hochwertigen Öle bei hohen Temperaturen giftig sind, solltest du beachten, dass diese an Geschmack verlieren. Daher lohnt es sich nicht viel Geld für ein gutes Öl auszugeben, denn verliert in einer Pfanne aus Gusseisen schnell an Geschmack.

Wie brate ich in einer Gusseisenpfanne korrekt an?

Das Anbraten unterscheidet sich meist nicht im Vergleich zu anderen Pfannen. Wie wir bereits erzählt haben, benötigst du beim Anbraten jedoch weniger Öl. Zudem musst du darauf achten, dass dein Gargut in der Pfanne nicht anhaftet.

Passiert dies, solltest du nicht in Panik verfallen. Lasse dein Gargut ruhen. Danach löst sich die Kruste deiner Speisen fast von selbst.

Was ist bei gusseisernen Pfannen sonst zu beachten?

Hältst du dich an die Gebrauchsanweisung, wirst du keine Probleme mit deiner Gusseisenpfanne haben. Du kannst für die Pfanne übrigens einen willkürlichen Pfannenwender nutzen.

Beachte jedoch, dass du deine emaillierte Pfanne nicht in den Geschirrspüler stellst. Das kann nämlich zur Ausbildung von Rost führen und deine Pfanne kaputt machen. Dann entsteht ein hoher Pflegeaufwand.

Außerdem solltest du nur mit wenig Säure kochen. Deshalb empfiehlt sich das Zubereiten einer Balsamico Reduktion nicht in einer Pfanne aus Gusseisen.

Unser Experte rät:

„Du findest Gusseisenpfanne emailliert und nicht-emailliert. Während pures Gusseisen tolle Antihaft-Eigenschaften besitzt und auch hohe Temperaturen aushält, kannst du Speisen in emaillierten Pfannen gut aufbewahren. Beachte, dass eine emaillierte Pfanne meist leichter ist als ein Produkt aus purem Gusseisen.“


Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • http://www.gusseisenpfanne.org/vorteile-und-nachteile-einer-gusseisenpfanne/
  • http://portionsdiaet.de/produkte/neunmal-im-vorteil-die-gusseisen-bratpfanne-2
  • https://www.brigitte.de/leben/wohnen/haushalt/gusspfanne-einbrennen–die-3-besten-methoden-11486968.html

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/gusseisen-k%C3%BCche-pfanne-fr%C3%BChst%C3%BCck-4229579/
  • https://pixabay.com/de/photos/w%C3%A4rme-kochen-lebensmittel-hei%C3%9F-3371811/

Letzte Aktualisierung am 3.06.2020 um 15:32 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge