Skip to main content
Gemüsekorb Test

Gemüsekorb Test & Vergleich (11/2019): 5 besten Gemüsekörbe

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Gemüsekorb Test & Vergleich (11/2019). Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Gemüsekörbe. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben.

Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und Dir zu helfen, den für Dich am besten geeigneten Gemüsekorb zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Gemüsekorb zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

In einem Gemüsekorb kannst Du sowohl Gemüse als auch Obst lagern. Die richtige Lagerung von Obst und Gemüse ist von großer Wichtigkeit für den Nährstoffgehalt.
In Abhängigkeit davon, wie viel Früchte Du isst, lässt sich ein geeigneter Gemüsekorb finden. Außerdem kann er auch sehr dekorativ sein.
Gemüsekörbe kannst Du in der heutigen Zeit in den unterschiedlichsten Materialien finden. Von Holz, Edelstahl und Kunststoff bis hin zu Metall kannst Du einfach alles erwerben.

Unsere Kaufempfehlungen für Gemüsekörbe

1. Hängekorb Set 3-tlg. – Obst- und Gemüseampel mit 3 Ablagekörben

Mack Obstkorb Gemüsekorb Verschiedene Ausführungen (Hängekorb Set 3-TLG)
276 Bewertungen
Mack Obstkorb Gemüsekorb Verschiedene Ausführungen (Hängekorb Set 3-TLG)
  • Hängekorbsatz für die Zwischenlagerung von Obst und Gemüse, Ausführung: 3-teilig

Hängekorbsatz für die Zwischenlagerung von Obst und Gemüse, Ausführung: 3-teilig aus verchromtem Metall gefertigt , 3 Ablagekörbe durch Hängeketten verbunden – mit Haken Praktische, platzsparende Aufhängung an der Decke.

2. Weber 6434 Gemüsekorb aus Edelstahl

Weber Gemüsekorb aus Edelstahl, groß
67 Bewertungen
Weber Gemüsekorb aus Edelstahl, groß
  • Schneiden oder würfeln Sie Gemüse in den Korb und stellen Sie ihn zu dem Hauptgang auf...

Stellen Sie Ihr Gemüse zum Hauptgang auf den Grill.Für Holzkohlegrills ab 47cm und Gasgrills ab Weber Q200. Schneiden oder würfeln Sie Gemüse in den Korb und stellen Sie ihn zu dem Hauptgang auf den Grill. Ab Weber Q 300-/3000-Serie und Holzkohlegrills mit 57 cm Durchmesser. Edelstahl Design.

3. Universal Stapelkiste Massivholz 3er Set

Universal Stapelkiste Massivholz 3er Set
385 Bewertungen
Universal Stapelkiste Massivholz 3er Set
  • platzsparende und stapelbare Universalkiste

Die HABAU Universalkiste aus massiver Spießtanne ist ein robuster Aufbewahrungshelfer im Haushalts- oder Vorratsraum. In ihr können lose Gegenstände aller Art übersichtlich untergebracht werden. Die Kisten sind jeweils in einem 3er-Set erhältlich und können beliebig erweitert werden. Sie sind extrem schnell und sehr einfach montiert, eine Anleitung und Montagematerial liegen der Kiste bei.

4. Chefarone Obst Etagere 30 cm

Angebot
Chefarone Obst Etagere 30 cm - Obstschale Metall für mehr Platz auf der Arbeitsplatte - Etageren...
260 Bewertungen
Chefarone Obst Etagere 30 cm - Obstschale Metall für mehr Platz auf der Arbeitsplatte - Etageren...
  • VIELSEITIG EINSETZBAR: Was gibt es schöneres als einen liebevoll gedeckten Tisch zum...

Sie wollen eigentlich viel mehr Obst essen, vergessen dies aber immer wieder im stressigen Alltag? Wir haben die Lösung! Die Chefarone Obst-Etagere lässt sich flexibel überall hinstellen und erinnert Sie mit dem Anblick von leckerem Obst ständig daran einfach mal zu zu greifen. Dank der großen Schalen können Sie die Obstkörbe mit einer reichhaltigen Auswahl an Obstsorten bestücken.

5. Rival 2 x Vorratsdose für Gemüse, Aufbewahrungsbox

Rival 2 x Vorratsdose für Kartoffeln, Gemüse, Obst, Zwiebeln, Aufbewahrungsbox, Kunststoff,...
83 Bewertungen
Rival 2 x Vorratsdose für Kartoffeln, Gemüse, Obst, Zwiebeln, Aufbewahrungsbox, Kunststoff,...
  • 2 Kunststoffboxen + Aufkleberset zum Aufbewahren von Kartoffeln, Obst oder Gemüse

Die praktische und attraktive Kartoffel- oder Gemüsebox jetzt im 2er Set. Die ideale Box, um Kartoffeln, Zwiebeln, Karotten, Äpfel oder anderes Obst und Gemüse aufzubewahren. Gleichzeitig sind die Boxen ein schönes Accessoire für Ihre Küche. Die Maße der einzelnen Box sind ca. 28 x 19 x 19 cm (L x H x B).

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Gemüsekorbs achten solltest

Wer Wert auf eine ausgewogene Ernährung und auf Vitamine legt, der darf auf einen schönen Gemüsekorb nicht verzichten. Ernährungsbewusste Menschen müssen vor allen Dingen viel Gemüse in ihren Speiseplan integrieren. Und damit das Gemüse nicht so schnell vergeht, musst Du es auch entsprechend lagern. Zwar wird teilweise empfohlen, Gemüse im Kühlschrank zu lagern, dennoch ist das für manche Sorten unnötig oder sogar verkehrt. Demzufolge ist ein Gemüsekorb auf jeden Fall eine gute Investition, die es sich lohnt anzuschaffen. Bei der richtigen Lagerung kann das Gemüse über mehrere Tage länger frisch bleiben. Um Gemüse besonders ansprechend zu servieren, bedarf es eines Gemüsekorbs. Die Möglichkeiten des Designs sind sehr vielfältig und es kommen immer wieder neue Kreationen hinzu.

Was ist ein Gemüsekorb?

Gemüsekörbe sind Körbe, Schalen oder Teller, die übereinander gestapelt sein können und zur idealen Lagerung von Gemüse sorgen. Neben der Lagerung von Gemüse kannst Du in den Körben auch Obst lagern. Zudem handelt es sich in der Regel um kunstvoll gestaltete Wohnaccessoires. Viele dieser Körbe bestechen durch ihre kreative Form und ihr Design. Gefüllt mit frischem Gemüse ist ein Gemüsekorb ein wunderbarer Eyecatcher in Deiner Küche und wird somit zur Deko in der Küche. Denn schön präsentiertes Gemüse und Obst lädt förmlich jeden zum Snacken ein. Ob Korb oder Etagere – alle Arten der Gemüsekörbe werden sowohl den Verfechter gesunder Ernährung als auch Dekofans erfreuen.

Wann kommt ein Gemüsekorb zum Einsatz?

Ein Gemüsekorb kommt immer dann zum Einsatz, wenn Du Gemüse aber auch Obst sehr viel und gerne isst und nicht auf die richtige Lagerung verzichten möchtest. Denn dadurch werden alle Mineralstoffe und Vitamine, die sich im Gemüse befinden, erhalten bleiben und sind für eine gesunde Ernährung unverzichtbar. Aufgrund einer falschen Lagerung des Gemüses kann es sehr schnell passieren, dass die Früchte sogar bis hin zu 50 % ihrer wichtigen Mineralien und Vitamine verlieren. Daher ist ein Gemüsekorb sehr wichtig, zumal er auch sehr dekorativ in jeder Küche aussieht.
Darüber hinaus kannst Du das Gemüse in einem Gemüsekorb sehr schön präsentieren. Auf diese Weise wirst Du nicht nur Dich und Deinen Partner, sondern auch die Kinder und die Mitbewohner dazu anregen, sich gesünder zu ernähren und immer wieder zum Gemüse zu greifen. Demnach kommt ein Gemüsekorb auch immer dann zum Einsatz, um das Gemüse stets griffbereit zu haben.

Gemüsekorb Test

Gemüsekörbe kannst Du in der heutigen Zeit in den unterschiedlichsten Materialien finden. Von Holz, Edelstahl und Kunststoff bis hin zu Metall kannst Du einfach alles erwerben.

Wo kann ich den Gemüsekorb am besten aufstellen?

Der Aufstellungsort eines Gemüsekorbs kann dafür sorgen, dass Dein Gemüse ein paar Tage länger hält. Denn einige Gemüsesorten werden schon sehr bald ihre Nährstoffe verlieren. Daher ist der richtige Ort der Lagerung des Korbs sehr wichtig. Hier solltest Du in erster Linie darauf Acht geben, dass der Korb nicht stundenlang bei direkter Sonneneinstrahlung gelagert wird.

Welches Gemüse kann ich im Gemüsekorb lagern?

Manche Gemüsesorten vertragen besser die Lagerung im Gemüsekorb, während einige besser im Kühlschrank aufbewahrt werden sollten. Auf Zimmertemperatur und somit im Gemüsekorb lassen sich am besten Tomaten, Paprika, Gurken und Zucchini lagern. Die Lagerung im Kühlschrank ist allerdings für Kohlsorten und frisch geschnittene Kräuter besser geeignet. Zudem kannst Du im Korb auch Zwiebeln, Kartoffeln, Auberginen und Knoblauch lagern. Im Gegensatz dazu solltest Du die folgenden Gemüsesorten am besten kühl beziehungsweise im Kühlschrank lagern:Erbsen, Spargel, Salate, Radieschen, Blumenkohl, Karotten, Brokkoli, Lauch, Mais und Champignons.

Wie reinige ich den Gemüsekorb?

Die Reinigung des Gemüsekorbs ist in der ersten Linie vom Material abhängig. Die meisten Körbe lassen sich nicht in der Spülmaschine reinigen. Daher solltest Du bereits beim Kauf darauf achten, dass Du einen Korb mit einer glatten Oberfläche kaufst. Denn Gemüse kann wässern oder sogar schimmeln, sodass eine leichte Reinigung von Vorteil ist. Eine regelmäßige Reinigung mit einem feuchten Lappen wird bei den meisten Modellen ausreichend sein. Auf diese Weise wirst Du nicht nur den miesen Geruch und die Verschmutzungen beseitigen, sondern auch dafür sorgen, dass sich keine Keime und Bakterien im Gemüsekorb ansammeln können.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welches der vorgestellten Gemüsekörbe passt am besten zu Dir?

Beim Kauf eines Gemüsekorbs wirst Du feststellen, dass es vier verschiedene Arten der Körbe gibt:

  • Einfacher Gemüsekorb
  • Hängekorb
  • Etagere
  • Wandkorb

Einfacher Gemüsekorb

Einfache Gemüsekörbe zeichnen sich dadurch aus, dass sie in etliche Varianten und mit unterschiedlichen Designs zu erwerben sind. Hierbei handelt sich um die günstigsten Gemüsekörbe auf dem Markt. Ein einfacher Korb eignet sich am besten für Menschen, die eine kleinere Menge an Gemüse haben oder essen und welches nicht dazu geeignet ist, kälter gelagert zu werden. Solche Gemüsekörbe sind sehr dekorativ und regen die Menschen an, mehr Gemüse aber auch Obst zu essen. Oft vermittelt ein einfacher Gemüsekorb ein angenehm heimisches Gefühl. Bei der Lagerung des Gemüses in einfache Gemüsekörbe solltest Du darauf achten, dass Du die schweren Gemüsesorten nach unten legst. Solche Körbe nehmen in der Regel mehr Platz ein, da das Gemüse und das Obst nicht einfach übereinandergestapelt werden kann.

Vorteile

  • Preiswert in der Anschaffung
  • Interessante Designs
  • Regt zum Essen an
  • Vermittelt ein heimisches Gefühl

Nachteile

  • Nicht sehr platzsparend
  • Nicht für Menschen, die viel Gemüse essen geeignet

Hängekorb

Ein Hängekorb ist eine sehr ansprechende Art und Weise, das Gemüse zu lagern und zu servieren. Im Hängekorb kannst Du das Gemüse wie in einem hängenden Garten servieren. Zudem hängt das Gemüse direkt in Deiner Augenhöhe, sodass Du immer wieder zugreifen kannst. Außerdem wirkt ein solch serviertes Gemüse sehr bunt und verführerisch. Daher hat ein hängender Gemüsekorb einen besonderen Charme. Den Hängekorb kannst Du entweder im Esszimmer oder in der Küche aufhängen, sodass er sowohl im Sommer als auch im Winter das passende Gemüse zum Kochen bereit hält und das Zimmer verschönert. Solche Körbe kannst Du auch an Vorsprüngen oder an Regalen aufhängen. Sie sind im Prinzip mehrstöckig und Du kannst das Gemüse in einem solchen Korb wie in einer Etagere getrennt und nach Größe oder Sorte des Gemüses lagern.

Hängekörbe können als eine platzsparende Variante eines einfachen Gemüsekorbs angesehen werden. Denn die Art von Gemüsekorb nimmt in der Regel keine Arbeitsfläche oder Stauraum ein.

Vorteile

  • Mehr Lagerraum als im einfachen Gemüsekorb
  • Nimmt wenig Platz ein
  • Gemüse kann nach Größe und Sorte gelagert werden

Nachteile

  • Es muss eine Befestigungsmöglichkeit vorhanden sein
  • In Abhängigkeit vom Material sind sie oft preisintensiver

Etagere

Bei der Etagere handelt es sich um Schalen, die in verschiedenen Größen übereinander angeordnet sind und in der Mitte durch einen Stab miteinander verbunden sind. Mit der Etagere sorgst Du für eine sehr elegante Art und Weise, Dein Gemüse zu lagern und zu präsentieren. Die Etagere hat den Vorteil, dass Du das Gemüse oder Obst nicht wie bei einem einfachen Korb zusammen lagerst. Hier kannst Du die verschiedenen Sorten gut voneinander trennen, da Du bei einer Etagere meistens 2 bis 4-stöckige Ausführungen hast. Zudem hast Du hier die Möglichkeit, das Gemüse von groß bis klein in den verschieden großen Schalen zu lagern.

So verfügt der unterste Teller den größten Durchmesser, während die anderen immer wieder ein wenig kleiner sind. Auf diese Weise entsteht das typische Aussehen einer Etagere. Der Griff in der Mitte der Etagere sorgt nicht nur dafür, dass er die Teller hält, die um ihn platziert sind. Des Weiteren kann er auch genutzt werden, die Etagere mit dem Gemüse an einen anderen Ort zu stellen.

Was den Platzbedarf angeht, so nimmt die Etagere genauso viel Platz ein wie ein einfacher Gemüsekorb. Allerdings verspricht er aufgrund der mehrstufigen Lagerung deutlich mehr Platz. Daher ist die Etagere jedoch etwas schwieriger zu reinigen als ein einfacher Gemüsekorb.

Etageren kannst Du jedoch auch nutzen, um andere Köstlichkeiten wie Kuchen, Sandwichkreationen oder Snacks zu präsentieren.

Vorteile

  • Mehr Lagerraum als beim einfacher Gemüsekorb
  • Gemüse kann nach Sorte und Größe gelagert werden
  • Geeignet auch zur Anrichtung anderer Leckereien

Nachteile

  • Kostenintensiver als einfache Gemüsekörbe
  • Vergleichsweise schwieriger zu reinigen

Wandkorb

Ein Wandkorb, der als Gemüsekorb verwendet wird, ist nicht nur optimal für die Lagerung des Gemüses, sondern auch ein sehr schönes und praktisches Wohnaccessoires. Meistens handelt es sich bei Wandkörben um Körbe, die aus Bambus, Rattan, Weide oder aus massivem Gusseisen bestehen. Zur Dekoration kannst Du hier neben Gemüse auch kleine Blumen oder Pflanzen platzieren. Alternativ kannst Du einen solchen Korb auch zur Aufbewahrung von Zeitungen, Schüsseln oder anderen alltäglichen Gegenständen nutzen. Für die Aufbewahrung von Gemüse sollte der Wandkorb am besten aus Draht gefertigt sein. Wenn Du den Korb draußen auf der Terrasse oder auf dem Balkon einsetzen möchtest, dann sollte er am besten aus einem rostfreien und witterungsbeständigem Material gefertigt sein.

Ein Wandkorb nimmt allerdings etwas mehr Platz in der Küche ein und kann nicht verschoben werden wie die anderen Arten des Gemüsekorbs. Wandkörbe gibt es auch in der Variante, die im Inneren mit Textil ausgekleidet sind. Diese Textilien gibt es in den unterschiedlichsten Farben und Designs, sodass es für jeden Einrichtungsstil und jeden Raum den passenden Wandkorb gibt. Diese Körbe zählen oft in die Kategorie der Hängekörbe und liegen auch in diesem Preisbereich.

Vorteile

  • Vielseitig einsetzbar
  • Viel Lagerraum
  • Dekorativ und in vielen Designs erhältlich
  • Auch im Außenbereich zu nutzen
  • Meistens günstiger als Etageren

Nachteile

  • Muss fest an der Wand befestigt werden
  • Kann nicht einfach verschoben werden
  • Nimmt vergleichsweise viel Platz ein

Wo kann ich einen Gemüsekorb kaufen?

Ein Gemüsekorb ist in der heutigen Zeit keine Seltenheit mehr, sodass es mittlerweile etliche Anlaufstellen gibt, wo Du einen solchen Korb erwerben kannst. Ob im Kaufhaus, in Haushaltsgeschäften oder beim Discounter – Gemüsekörbe kannst Du in den verschiedensten Geschäften ausfindig machen. Eine bessere Alternative stellt allerdings das Internet dar. Zum einen musst Du keinen Schritt vor die Haustür machen und kannst einen beliebigen Gemüsekorb bequem von zu Hause aus bestellen. Zum anderen musst Du Dir dabei keine Gedanken über die Auswahl machen. Denn die Online Shops bieten die unterschiedlichsten Körbe an, sodass sie allen Wünschen und Bedürfnissen angepasst werden können. Darüber hinaus hast Du beim Kauf im Internet den Vorteil der Rücknahme des Gemüsekorbs, sollte dieser nicht Deinen Vorstellungen entsprechen.

Zudem haben heute auch viele Haushaltswarengeschäfte ihre eigenen Online Shops, sodass Du Deinen Korb auch hier problemlos bestellen kannst. Aus diesem Grund sind die diversen Online Shops die beste Anlaufstelle, wenn es darum geht, einen Gemüsekorb zu kaufen.

Wie viel kostet ein Gemüsekorb?

Gemüsekörbe gibt es in den unterschiedlichsten Preislagen, sodass die Preise der Körbe stark variieren können. Meistens unterscheiden sich die Preise in Abhängigkeit vom Material, aus dem sie hergestellt wurden und von dem Typ des Gemüsekorbs. So kannst Du ganz einfache Körbe aus Holz ganz preiswert erwerben. Daneben gibt es allerdings auch Etageren oder Metallkörbe, die deutlich mehr kosten.

Ein Gemüsekorb aus Holz kostet im Durchschnitt zwischen 8 und 25 Euro, während ein Korb aus Metall zwischen 12 und 35 Euro kostet. Körbe, die aus Kunststoff hergestellt worden sind, sind am günstigsten und kosten zwischen 5 und 20 Euro. Was den Typ des Gemüsekorbs betrifft, so variieren die Preise auch hier sehr stark. Einfache Gemüsekörbe kosten zwischen 5 und 35 Euro, während Hängekörbe zwischen 10 und 40 Euro betragen. Etageren kosten in der Regel deutlich mehr, sodass Du bei dieser Art von Körben deutlich tiefer in die Tasche greifen musst. Solche Gemüsekörbe kosten nämlich zwischen 10 und 50 Euro.

Apple-Watch-Armband

Apple Watch Armband Test & Vergleich (11/2019): die 5 besten Apple Watch Armbänder

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Apple Watch Armband Test 2019. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Bentonit Produkte. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung… ... weiterlesen

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Gemüsekörbe miteinander vergleichen?

Da es eine sehr große Auswahl an verschiedenen Gemüsekörben gibt, werden Dir die folgenden Faktoren dabei helfen, den richtigen Korb für Dein Gemüse ausfindig zu machen:

  • Größe
  • Gewicht
  • Material
  • Verarbeitung
  • Form und Farbe
  • Spülmaschinenfest

Größe

Das Fassungsvermögen beziehungsweise die Größe des gekauften Gemüsekorbs solltest Du beim Kauf desselben auf jeden Fall berücksichtigen. Die Größe sollte davon abhängen, wie viel Platz Dir in Deiner Küche für den Gemüsekorb zur Verfügung steht. Hierbei musst Du in erster Linie den Bedarf an Gemüse und Deinem Platzbedarf abwägen. Anhand der verschiedenen Formen kannst Du einen Korb mit der richtigen Größe sehr leicht finden.

Gewicht

Beim Kauf eines Gemüsekorbs kann auch das Gewicht eine wichtige Rolle spielen. Solltest Du den Korb aus irgendwelchen Gründen verschieben wollen, dann kann Dir das Verschieben des Korbes bei einem einfachen Modell deutlich mehr zusagen.

Material

Gemüsekörbe bestehen meistens aus den Materialien Holz, Metall oder Kunststoff. Die günstigsten Körbe sind aus Kunststoff, dafür wirken sie aber nicht so robust und edel wie die Ausführungen aus Holz oder aus Metall. Das Material des Gemüsekorbs entscheidet auch über die Reinigung und die Stabilität des Korbs. So sind Gemüsekörbe aus Metall nicht nur edel und robust, sondern lassen sich auch lediglich mit einem feuchten Tuch reinigen. Zudem können sich auf Metall im Gegensatz zu Holz oder Kunststoff deutlich weniger Keime bilden. Auch Körbe aus Kunststoff sind leicht zu reinigen. Holzkörbe solltest Du jedoch etwas sanfter reinigen und ab und zu auch ölen. Meistens werden Gemüsekörbe aus Holz bereits im Vorfeld behandelt, sodass sich Keime und Flecken deutlich schwieriger festsetzen können.

Verarbeitung

Was die Verarbeitung des Gemüsekorbs betrifft, so ist diese vor allen Dingen im Hinblick der Stabilität sehr wichtig. Ein stabiler Eindruck ist daher in erster Linie bei Hängekörben sehr wichtig. Denn schwere Gemüsesorten wie Kürbis könnten die Lagerung im Korb deutlich erschweren.

Form und Farbe

Die Form und die Farbe sollten keine entscheidenden Faktoren beim Kauf eines Gemüsekorbs sein. Die gängigsten Formen der Körbe sind in der Regel Kreise, Rechtecke oder Quadrate. Ausgefallene Designs sind vor allem bei einfachen Gemüsekörben vorzufinden. Was die Farbe des Korbs betrifft, so sollte der Gemüsekorb vor allen zur Einrichtung der Küche passen oder zum Raum, in dem er aufgestellt wird. So kann die Farbe in Kombination mit dem verwendeten Material des Korbs Deiner Wohnung einen modernen oder einen heimischen Schliff geben.

Spülmaschinenfest

Im Prinzip sind die wenigsten Gemüsekörbe spülmaschinenfest. Obwohl es sehr kompliziert sein kann, die sehr fein verarbeiteten Körbe zu reinigen, sind nur einige kleinere Modelle tatsächlich für die Reinigung in der Spülmaschine geeignet. Aus diesem Grund achten einige Hersteller darauf, dass sich der Korb für den Geschirrspüler eignet.

Wissenswertes über Gemüsekörbe – Expertenmeinungen und Rechtliches

Gibt es eine Alternative zum Gemüsekorb?

Zu Gemüsekörben gibt es die unterschiedlichsten Alternativen. Im Gegensatz zum Gemüsekorb sind solche Modelle zwar ästhetisch nicht so ansprechend, erfüllen allerdings zum größten Teil die gleiche Funktion wie ein Gemüsekorb.
So sind zum Beispiel Keller eine sehr gute Alternative für die Lagerung von Gemüse. Hierbei sind vor allen Dingen Keller optimal, die in größeren und älteren Häusern vorhanden sind. Die sind optimal, um Gemüse aber auch Obst zu lagern und sie auf diese Weise deutlich länger frisch zu halten. Denn die kühleren Temperaturen in den Kellern und die geringe Lichtquelle machen diesen Raum ideal für die Lagerung. Hier hast Du allerdings den Nachteil, dass Du immer wieder in den Keller gehen musst, um die Früchte zu holen und Du sie nicht immer griffbereit hast. Allerdings werden in den Kellern meistens auch nur Kartoffeln und Kohlsorten gern gelagert.

Eine weitere Möglichkeit, das Gemüse zu lagern, ist zum Beispiel die Lebensmittelkammer. Diese kann zwar keine kühlen Temperaturen vorweisen, ist dafür aber lichtgeschützt. Bei der Lagerung solltest Du das Gemüse, welches in Kunststoffverpackungen eingepackt ist, nicht einfach so lagern. Am besten ist es, solches Gemüse aus der Verpackung zu holen und es dann zu lagern. Denn Plastik sorgt dafür, dass das Gemüse viel schneller verdirbt.

Eine Alternative zur Lagerung von Gemüse ist auch der gute alte Kühlschrank. Hier ist das Gemüse lichtgeschützt und kann demnach schwer verderben. Allerdings gilt das nicht für alle Gemüsesorten. Hier kann auch keine allgemeingültige Aussage getroffen werden, da die unterschiedlichen Gemüsesorten verschiedene Ansprüche haben.

Kann ich alle Sorten von Gemüse und Obst zusammen lagern?

Nein! Denn einige Sorten von Obst und Gemüse reifen auch weiterhin nach ihrer Ernte. Wenn Du diese Sorten zusammen mit Obst und Gemüse legst, welches Ethylen abgibt, dann wird der Reifeprozess beschleunigt. Zu den Ethylensorten gehören zum Beispiels Tomaten, Äpfel, Avocados, Bananen oder Nektarinen. Daher solltest Du solche Früchte nicht zusammen in einem Gemüsekorb lagern, wenn Du den Reifeprozess nicht beschleunigen willst.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.aldi-sued.de/de/ratgeber/ratgeber-kochen/grundregeln-des-kochens/obst-und-gemuese-richtig-lagern/
  • https://de.wikipedia.org/wiki/Biokiste

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/gemüse-gemüsekorb-ernte-garten-752153/

Letzte Aktualisierung am 13.11.2019 um 12:32 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge