Zum Inhalt springen
Foto
ZNL Transportkarre Gartenwagen Gerätewagen Sackkarre Stapelkarre Bollerwagen Handwagen 350KG TC-01
HABAU Bollerwagen"Magnum" mit klappbarer Ladefläche und Vollgummireifen, 124 x 55 x 62 cm
Gartenkarre 300kg Kippfunktion Lenkachse Transportwagen Bollerwagen Muldenkipper Kippwagen...
SAMAX Bollerwagen Handwagen Gartenwagen Strandwagen Klappbar Faltbarer Bollerwagen Transportwagen...
Kundenbewertung
-
-
-
-
Dimension
97,5x51x54cm; Griffstange: 85cm
124x55x62cm
110x46x88cm
110x50x121cm
Gewicht
22,5 kg
ca 25 kg
14 kg
10,5 kg
Gebrauch
Universal
Universal
Universal
Universal
Material
Eisen mit Pulverbeschichtung und Schweiß-Technologie
Metall, Holz
Metall, Kunststoff
Metall, Polyester
Ladekapazität
350 kg
k.A.
150
80 kg
Aufklappbare Seitenteile
einfach zu bedienen
Sonnendach
Kippbar
k.A.
Preis inkl. MwSt.
Preis nicht verfügbar
Preis nicht verfügbar
103,88 EUR
Preis nicht verfügbar
anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
ZNL Transportkarre Gartenwagen Gerätewagen Sackkarre Stapelkarre Bollerwagen Handwagen 350KG TC-01
Kundenbewertung
-
Dimension
97,5x51x54cm; Griffstange: 85cm
Gewicht
22,5 kg
Gebrauch
Universal
Material
Eisen mit Pulverbeschichtung und Schweiß-Technologie
Ladekapazität
350 kg
Aufklappbare Seitenteile
einfach zu bedienen
Sonnendach
Kippbar
k.A.
Preis inkl. MwSt.
Preis nicht verfügbar
zum Angebot
anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
HABAU Bollerwagen"Magnum" mit klappbarer Ladefläche und Vollgummireifen, 124 x 55 x 62 cm
Kundenbewertung
-
Dimension
124x55x62cm
Gewicht
ca 25 kg
Gebrauch
Universal
Material
Metall, Holz
Ladekapazität
k.A.
Aufklappbare Seitenteile
einfach zu bedienen
Sonnendach
Kippbar
Preis inkl. MwSt.
Preis nicht verfügbar
zum Angebot
anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
Gartenkarre 300kg Kippfunktion Lenkachse Transportwagen Bollerwagen Muldenkipper Kippwagen...
Kundenbewertung
-
Dimension
110x46x88cm
Gewicht
14 kg
Gebrauch
Universal
Material
Metall, Kunststoff
Ladekapazität
150
Aufklappbare Seitenteile
einfach zu bedienen
Sonnendach
Kippbar
Preis inkl. MwSt.
103,88 EUR
zum Angebot
anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Foto
SAMAX Bollerwagen Handwagen Gartenwagen Strandwagen Klappbar Faltbarer Bollerwagen Transportwagen...
Kundenbewertung
-
Dimension
110x50x121cm
Gewicht
10,5 kg
Gebrauch
Universal
Material
Metall, Polyester
Ladekapazität
80 kg
Aufklappbare Seitenteile
einfach zu bedienen
Sonnendach
Kippbar
Preis inkl. MwSt.
Preis nicht verfügbar
zum Angebot
anschauen
Angebot bei Amazon.de ansehen
Gartenkarre Test
Veröffentlicht von: Diana|In: Garten|13. Mai 2021
Wir haben diesen Test & Vergleich (07/2022) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 28.02.2022

Gartenkarre Test 2022 Die 5 besten Gartenkarren

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Gartenkarre Test 2022. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Gartenkarren. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die für Dich beste Gartenkarre zu finden. Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtige Gartenkarre zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Eine Gartenkarre erleichtert Dir die Gartenarbeit enorm, da Du mit dem praktischen Helfer alles Mögliche transportieren kannst. Du findest die nützlichen Karren in unterschiedlichen Größen und Materialien.
Es gibt eine riesige Auswahl an Gartenkarren mit verschiedenen Funktionen und Traglasten. Moderne Ausführungen lassen sich mühelos bewegen, sodass Du das Gefährt auch bei voller Last und in schwierigem Gelände exzellent lenken kannst.
Der Einsatzbereich einer Gartenkarre muss sich nicht zwangsläufig auf die Arbeit in Deinem Garten beschränken. Du kannst hier Deinen kreativen Ideen freien Lauf lassen und den Wagen beispielsweise auch flexibel bei einem Camping- oder Strandurlaub als perfekten Begleiter verwenden.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Gartenkarren

Platz 1: Miweba Bollerwagen Dumper Kippwagen Handwagen

Der Miweba Bollerwagen „Dumper“ vereint Flexibilität mit ordentlich Lastkraft. Ob Sie tatkräftige Unterstützung bei der Gartenarbeit, auf der Baustelle oder anderswo brauchen – dieser Handwagen mit 300 kg Traglast wird Ihnen zuverlässig zur Seite stehen und dank seines massiven Stahlrahmens und der kippbaren PP Wanne mit 75 l Fassungsvermögen dabei helfen, jede Herausforderung zu meistern!

Platz 2: Garten Trolley, Gartenkarre aus robustem Kunststoff

Gartenwagen mit 60 Liter Fassungsvermögen aus robustem Kunststoff in Schwarz / Grün. Leichtgängiges Rollenpaar auf Metallachse | Stabil und Robust | Abwaschbar und leicht zu reinigen. Maße B x T x H in cm: 60 x 50 x 87 cm | Nestbar (bei Kauf von > 1 Stück). Griffmodul ausgestattet mit Halterung / Vorrichtung zum Einhaken von z.B. Besen, Rechen und anderen Gerätschaften. Multifunktional einsetzbar in jeder Saison | Indoor & Outdoor zu benutzen | UV- und Witterungsbeständiges Material | Topp Qualität.

Platz 3: Kreher Gartentrolley HELPY mit 60 Liter Nutzvolumen

Ausgestattet mit Rädern auf Metallachse sowie praktischem Zubehör in Form einer integrierten Haken-Leiste mit insgesamt fünf Haken zur Aufhängung von bspw. Schaufel, Schere oder Handschuhe. Besonders hervorzuheben ist die solide Konstruktion und gute Verarbeitung des Gartentrolleys. Der gesamte Trolley ist aus einer Form gegossen, äußerst verwindungssteif und ohne scharfe Ecken oder Kanten. Mit der praktischen Höhe von ca. 87 cm und mit Hilfe der großen Kunststoff-Rollen lässt sich der Trolley Rücken schonend bewegen, auch in befülltem Zustand. Sollten einmal ein paar Hindernisse, wie bspw. Treppen oder Schotterwege zu überqueren sein, sind die beiden rechts und links befindlichen Griffe dienlich. Diese sind mittig platziert, wodurch sich der Trolley körpernah über Hindernisse hinweg tragen lässt. Neben der soliden Ausführung überzeugt der Trolley ebenso durch sein modernes Design.

Platz 4: Schubkarre Karre 67 Liter Gartenkarre

Gartentrolley 67 L. Wer immer noch eine schwere Schubkarre aus Metall in seinem Garten verwendet und sich damit andauernd rumärgern muss, weil sie mal wieder vollgeladen umfällt, sollte sich diese Schubkarre genau anschauen. Unsere Transportkarre besteht aus hochwertigem, dickem Kunststoff und hat einen genau ausgerichteten Schwerpunkt. Das Material erleichtert die Handhabung allein durch das geringe Gewicht von 4,6 kg. Man hat somit kein belastendes Eigengewicht der Karre zusätzlich zu dem Gewicht des Transportgutes.

Platz 5: PETGARD Gartenkarre Gartentrolley Karre

Tolle Gartenkarre mit zwei großen Rädern und abnehmbarem Griff, perfekt für die Gartenarbeit oder den Transport von Holz oder Heu. Die Karre besteht aus einem besonders hochwertigem und robusten Kunststoffmaterial welches Wetter- und UV-beständig ist. Der robuste Gartenwagen ist ausgestattet mit zwei leichtgängigen und stabilen Rollen, einem Klappgriff und einem Staufach für z.B. Gartengeräte, Handschuhe oder Leckerbissen für Ihr Tier.

Gartenkarren bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Gartenkarre Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Gartenkarren finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen. Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf eines Gartenkarrens achten solltest

Bäume, Sträucher und Pflanzen schneiden, Rasen mähen, Kompost sammeln – wenn Du Besitzer eines eigenen Gartens bist, kennst Du die unzähligen Aufgaben, die in schöner Regelmäßigkeit anstehen. Im Anschluss daran ist die Arbeit natürlich noch nicht beendet, denn schließlich möchtest Du sicherlich das Schnittgut schnell und möglichst komfortabel entfernen. In diesem Fall ist eine Gartenkarre die perfekte Lösung. In unserem nachfolgenden Ratgeber erläutern wir Dir die Funktionen der unverzichtbaren Helfer und beantworten wichtige Fragen. Wir informieren Dich über die unterschiedlichen Einsatzmöglichkeiten und vermitteln Dir einen Einblick in die Stärken und Schwächen der verschiedenen Ausführungen. So bist Du für die Anschaffung Deiner neuen Gartenkarre gut vorbereitet und kannst Dich für ein bedarfsgerechtes Produkt entscheiden.

Was ist eine Gartenkarre?

Bei einer Gartenkarre handelt sich um einen leichten und kompakten Handwagen, der mit einer Deichsel sowie zwei oder vier Rädern ausgerüstet ist. Das Gefährt verfügt über eine starre Hinter- und eine lenkbare Vorderachse. Mittels der Deichsel kannst Du die Karre hinter Dir herziehen und dabei zumeist bei voller Auslastung auch schwieriges und unebenes Terrain mühelos überwinden. Die Räder bestehen idealerweise aus Hartgummi oder Kunststoff und sind für ein komfortables Lenken kugelgelagert. Zwar lassen sich luftbereifte Pneus etwas leichter über den Untergrund ziehen. Dafür sind sie jedoch anfälliger, sobald beispielsweise ein spitzer Gegenstand in den Reifen bohrt. Dadurch verliert dieser schnell seine Luft, sodass der Schaden für den weiteren Einsatz erst behoben werden muss. Bei Hartgummi- oder Kunststoffrädern hingegen sind derartige Schäden nahezu ausgeschlossen.

Wofür benötigst Du eine Gartenkarre?

Gartenkarren werden Dir zumeist als Bausatz geliefert. Sofern Du Dich an die Montageanleitung des Herstellers hältst, benötigst Du lediglich das geeignete Werkzeug und ein wenig handwerkliches Geschick für den Zusammenbau. Vereinzelt gibt es auch Anbieter, die ein vormontiertes Gefährt übersenden. Im Gegensatz zu einer Schubkarre wird Deine neue Errungenschaft nicht geschoben, sondern Du ziehst diese an der Deichsel hinter Dir her, mit der Du den Handwagen auch rangieren kannst. Einige Hersteller bieten ihre Gartenkarre mit einer abnehmbaren Deichsel an. Mit dieser Funktion lässt sich Dein praktischer Helfer schnell in einen Anhänger verwandeln, den Du beispielsweise an einem Aufsitzmäher befestigst. Du kannst die Ladefläche bequem mit den unterschiedlichsten Materialien und Gegenständen befüllen und transportieren. Dabei muss es nicht nur immer Schnittgut aus Deinem Garten sein. Auch Werkzeuge, Spielsachen, Gartengeräte- und erde, Säcke, Brennholz und Schüttgut lassen sich dank der geschlossenen Mulde aufladen. So ersparst Du Dir das mühselige Tragen und erledigst den Transport in einem Arbeitsschritt. Das Entladen erfolgt in der Regel per Hand oder mit einer Schaufel. Darüber hinaus gibt es auch Gartenkarren mit einer Kippfunktion, auf die wir in einem gesonderten Abschnitt eingehen.

Wofür kannst Du eine Gartenkarre noch verwenden?

Wenn Du Dich zum Kauf einer Gartenkarre entscheidest, bekommst Du einen nützlichen Allrounder. Der Handwagen ist nicht nur ein wertvoller Helfer bei der Garten- und Hausarbeit. Vielmehr profitierst Du von zahlreichen weiteren Einsatzmöglichkeiten, sodass Du das Gefährt für unterschiedliche Bereich flexibel nutzen kannst:
  • Tagesausflüge mit der Familie und Freunden
  • Picknick im Freien
  • Campingurlaub
  • Shopping-Tour
  • Strand- und Badeurlaub
  • Wanderungen

Aus welchen Materialien können Gartenkarren bestehen?

Du findest handelsübliche Gartenkarren in unterschiedlichen Materialien. Während Hobbygärtner in der Vergangenheit vorwiegend Handwagen aus Holz zur Verfügung standen, besteht das Chassis der modernen und hochwertigen Gefährte vor allem aus Metall und Aluminium. Die Werkstoffe haben sich bewährt und bieten auch bei schweren Lasten eine perfekte Stabilität. Daneben gibt es auch Gartenwagen, deren Basis aus robustem Kunststoff gefertigt ist. Die Ladefläche kann aus verschiedenen Materialien bestehen. Geschlossene Versionen sind zumeist aus Kunststoff hergestellt, die einen sicheren Transport ermöglichen. Darüber hinaus gibt es auch Gartenkarren mit abnehmbaren Gitter-Seitenwänden aus Metall. Bei diesen Ausführungen kannst die Du die Wände und Ladeflächen mit einer massiven Kunststoffplane auskleiden, sodass die Ladung gut geschützt transportiert werden kann.

Wie groß ist das Fassungsvermögen einer Gartenkarre?

Das Volumen handelsüblicher Handwagen liegt zwischen 75 Litern und 350 Litern, während die höchstmögliche Belastbarkeit zwischen 300 Kilogramm und 500 Kilogramm liegt. Bei einer Gartenkarre mit Kippfunktion kannst Du, je nach Hersteller und Modell, allerdings nur zwischen 100 Kilogramm und 250 Kilogramm zuladen. Bei der Auswahl einer Gartenkarre solltest Du möglichst auf die individuelle Nutzung achten, denn das Fassungsvermögen und die maximale Zuladung variieren je nach Hersteller recht deutlich. Kommt Dein Handwagen bevorzugt nur für den Transport von Gartenabfällen zum Einsatz, reicht ein Modell mit einer geringeren Kapazität zumeist vollkommen aus. Möchtest Du die umfangreichen Verwendungsmöglichkeiten nutzen, solltest Du auf eine Gartenkarre mit dem höchstmöglichen Volumen zurückgreifen.

Gibt es auch eine Aufsatzplane für eine Gartenkarre?

Aufsatzplanen zählen prinzipiell nicht zum Lieferumfang einer Gartenkarre. Dennoch hast die Möglichkeit, diese bei diversen Herstellern nachzubestellen. Die Plane kann sich als durchaus vorteilhaft erweisen. Sie verhindert zum Beispiel beim Transport von Schüttgut, dass Staub und Schmutzpartikel an die Umgebung abgegeben werden. Doch auch wenn mit Deinen Kindern eine schöne Tour machst, schützt die Plane die Kleinen in der Karre vor Regen. Falls Dein Anbieter keine Aufsatzplane für sein Gefährt vorsieht, kannst Du Dich aber auch ein wenig kreativ zeigen und eine Kunststoffbedachung selber herstellen.

Kannst Du Ersatzräder für Deinen Gartenkarre kaufen?

Bei nahezu allen Gartenkarren kannst Du Ersatzräder über den Hersteller oder das Internet ordern. Schließlich können auch an hochwertigen Produkten durchaus einmal irreparable Defekte entstehen. Daneben kommt es bei intensiver Nutzung auch zu einem Verschleiß, sodass Du einen Ersatz benötigst. Liegt ein Schaden innerhalb der Gewährleistung, regelst Du den Austausch zumeist direkt über den Anbieter. Daneben kann der Wechsel der Räder auch durch technische Fehler erforderlich sein. Sind auf Deinem Gartenkarren möglicherweise schmale Reifen angebracht, mit denen Du nicht sonderlich gut durch Felder und Wiesen kommst, kannst Du diese in der Regel gegen eine breitere Bereifung wechseln. Die Montage und Demontage gestaltet sich zumeist einfach. Zudem findest Du den Bedienungsanleitungen vieler Gartenkarren die entsprechenden Instruktionen.

Wo findest Du die Bedienungsanleitung für Deine Gartenkarre?

Eine Montage- oder Bedienungsanleitung liefern die Hersteller nahezu ausnahmslos mit der Gartenkarre. Falls dieses nicht der Fall sein sollte oder Du die Anleitung verlegt hast, findest Du diese auf der Website des Anbieters und kannst diese entweder downloaden oder ausdrucken.

Wie teuer ist eine Gartenkarre?

Wie bei den meisten Anschaffungen sind gewisse Kriterien auch bei einer Gartenkarre ausschlaggebend für den Preis. Dazu zählen insbesondere die Qualität und Verarbeitung, das Material, die Größe und Extras. Kleinere Handwagen, ohne besondere Ausstattungsmerkmale findest Du schon für etwa 25 Euro. Hierbei handelt es sich um durchaus günstige Modelle, wobei der niedrige Preis keinesfalls ein Indiz für eine mindere Qualität ist. Bist Du dennoch ein wenig unsicher, solltest Du Dich umfassend über derartige Gartenkarren informieren. So vermeidest Du einen Fehlkauf und wirst lange Spaß an dem nützlichen Gartenhelfer haben. Im mittleren Preissegment musst Du Kosten in Höhe von rund 40 Euro bis 80 Euro einplanen. Ab rund 100 Euro beginnt der Premiumbereich, wobei Du allerdings von einer exzellenten Gartenkarre mit nützlichen Funktionen ausgehen kannst. Wie Du siehst, musst Du nicht unbedingt ein kleines Vermögen für ein gutes Produkt investieren.

Welches ist die beste Gartenkarre?

Eine eindeutige Antwort auf diese Frage können wir Dir leider nicht geben. Manchen Hobbygärtnern reicht eine kleine, wendige Gartenkarre für ihr Vorhaben aus, während besonders ambitionierte Nutzer große Modelle mit diversen Features und jeder Menge Komfort bevorzugen. Auch bei der Art der Handwagen hat jeder Gartenfreund seine eigenen Vorstellungen, um seine Aufgaben so bequem wie möglich vornehmen zu können. Entscheidend ist jedoch, dass Du die nützlichen Informationsquellen nutzt, Deinen eigenen Bedarf richtig einschätzt und auf eine gute Qualität setzt.

Kannst Du eine Gartenkarre im Garten aufbewahren?

Moderne und hochwertige Gartenkarren sind robust, stabil und erledigen zuverlässig ihre Aufgabe. Sobald die Arbeit vollbracht ist, solltest Du Deiner Errungenschaft allerdings ein sicheres und geschütztes Plätzchen besorgen. Zwar macht den praktischen Gefährten ein kleiner Schauer oder ein paar Stunden UV-Bestrahlung nichts aus – dennoch sollten sie nicht dauerhaft widrigen Witterungsbedingungen ausgesetzt sein. Frost, Regen, Sonne und Wind führen im Laufe der Zeit dazu, dass der Rahmen möglicherweise zu rosten beginnt, die Farben verblassen und die Gartenkarren in ihrer Funktion eingeschränkt werden. Um die Langlebigkeit, Optik und Funktionalität langfristig zu erhalten, empfehlen wir Dir eine sichere und geschützte Aufbewahrung im Gartenhaus oder Keller.

Welche Hersteller bieten gute Gartenkarren an?

Wenn Du Dich auf die Suche nach einer guten Gartenkarre begibst, begegnest Du zahlreichen Herstellern und Marken, die exzellente Produkte anbieten. Die Namen vieler Anbieter sind Dir sicherlich geläufig, da diese bereits viele andere nützliche Gartengeräte gefertigt haben. Zu Deiner Orientierung stellen Dir wir daher einige Hersteller von Gartenkarren vor, von deren Qualität schon andere Kunden überzeugt waren:
  • Sekey
  • Deuba
  • GÜDE
  • Kesser
  • DMS
  • Hilvert
Hierbei handelt es sich lediglich um einen kleinen Auszug an Herstellern. Darüber hinaus gibst es noch eine Vielzahl an Anbietern, die qualitativ hochwertige Gartenkarren produzieren. Entscheidend ist jedoch, dass Du einen zuverlässigen Hersteller wählst, dessen Produkte Deinen individuellen Anforderungen entsprechen. Nutze daher seriöse Informationsquellen wie Kundenrückmeldungen oder die Angaben von Verbraucherportalen, um einen Fehlkauf auszuschließen.

Wo kannst Du eine Gartenkarre bequem und günstig erwerben?

Gartenkarren sind in Gartencentern, in Baumärkten und in zahlreichen Online-Shops erhältlich. Saisonal findest Du die praktischen Gartenhelfer auch bei Discountern, die oft mit vergleichbar günstigen Preisen locken. Achte bei derartigen Angeboten unbedingt auf die Qualität, da dort teilweise Produkte von minderer Qualität offeriert werden. Bei diesen Gartenkarren wirst Du schnell den Spaß verlieren, da nicht selten vorzeitige Beschädigungen entstehen können. In den Geschäften vor Ort erhältst Du in der Regel eine persönliche Beratung durch einen sachkundigen Mitarbeiter, der Dir auch wichtige Fragen beantwortet. Zudem kannst Du die Gartenkarren in Augenschein nehmen und Dir einen ersten Eindruck über das Material und das Design verschaffen. Vielfach ist das Angebot an unterschiedlichen Gartenwagen jedoch eingeschränkt, sodass Du keine optimalen Vergleichsmöglichkeiten hast. Oft liegt der Kaufpreis auch über dem in vielen Onlineshops, sodass Du Dich durchaus auch mal hier umschauen solltest.

Welche Vorteile bieten Dir die zahlreichen Online-Shops?

Das Internet bietet Dir ein umfangreiches Angebot an verschiedenen und hochwertigen Gartenkarren. Im Online-Handel erwartet Dich darüber hinaus auch bei qualitativ hochwertigen Modellen so manches Schnäppchen. Anstatt in vielen Geschäften nach Deinem Favoriten zu suchen, stöberst Du bequem von Zuhause aus in den entsprechenden Shops oder auf den bekannten Verkaufsportalen. So sparst Du jede Menge Zeit und musst nicht lange Anfahrtswege in Kauf nehmen. Das üppige Sortiment erlaubt Dir zudem einen perfekten Vergleich der Gartenkarren auf das Preis- Leistungsverhältnis. Authentische Kundenaussagen geben Dir Aufschluss über die möglichen Schwächen der Gartenkarren oder informieren Dich über besonders exzellente Ausführungen. Wir empfehlen Dir des Weiteren, seriöse Quellen wie zum Beispiel die der Stiftung Warentest oder von Öko-Test zu nutzen. Die Testergebnisse und Expertisen der erfahrenen Tester werden im Allgemeinen von vielen Verbrauchern in die Kaufentscheidung mit einbezogen, sodass die Resultate sicherlich auch für Dich von Interesse wären.

Welche Alternativen gibt es zu einer Gartenkarre?

Wenn Du Ausschau nach einer geeigneten Alternative zur einer Gartenkarre hältst, findest Du im Handel diverse Möglichkeiten. Auch diese Produkte können Dir die Arbeit im Garten erleichtern, wobei Du einige davon für andere Aufgaben einsetzen kannst. Wir präsentieren Dir beliebte Varianten, die Dich in vielen Bereichen unterstützen:
  • Schubkarre
  • Bollerwagen
  • Garten-Trolley
  • Gartenrollkarre
Schubkarre: Der Klassiker unter den Gartenhelfern ist eine handelsübliche Schubkarre. Das eher schlicht konstruierte und dennoch zweckmäßige Gartengerät hilft Dir dabei, Schüttgut oder eine andere Ladung zu transportieren. In die Mulde, auch als Wanne oder Ladefläche bezeichnete, füllst Du das Transportgut händisch oder mit der Schaufel ein. Eine stabile Unterkonstruktion, die zumeist aus Stahlrohren besteht, und zwei Kufen sorgen für einen sicheren Stand. Charakteristisch für die Geräte sind das an der Front angebracht Rad und die Holme auf der anderen Seite. Bei Schubkarren ist der Name Programm: In der Regel musst Du sie schieben. Dieses gestaltet sich bei voller Ladung deutlich schwieriger als das Ziehen einer Gartenkarre. Damit Du das Gefährt mit dem Einrad überhaupt bewegen kannst, liegt die maximale Belastung klar unter der eines Gartenwagens. Auch der Transport gestaltet sich nicht so komfortabel, wobei vor allem unebene Strecken und kleinste Hindernisse bereits für Probleme sorgen können. Bollerwagen: Bollerwagen sind im Grunde die Vorläufer der modernen Gartenkarren. Oft wird der Begriff auch als Synonym für die trendigen Gartenhelfer verwandt. Der Bollerwagen eignete sich ebenfalls für die Gartenarbeit, lässt sich aber auch zu Freizeitzwecken vielfältig verwenden. Zumeist verfügen auch die multifunktionellen Allrounder über ein stabiles Konstrukt und sind mit vier Rädern ausgestattet. Garten-Trolley: Hierbei handelt es sich um eine eher längliche Karre, an der zumeist zwei Räder angebracht sind. Ähnlich wie bei der Koffervariante kannst Du den Garten-Trolley sowohl schieben als auch ziehen. Das Volumen der Ladefläche fällt auf Grund der Bauweise geringer als bei den handelsüblichen Gartenkarren aus. Dennoch eignen sich die Gefährte zum Transport von Erde, kleineren Gartengeräten oder Düngemitteln. Gartenrollkarre: Zu den Gartenwagen zählt auch die Rollkarre – auch, wenn diese eher als Transportmittel für kleine Gartengeräte und Werkzeuge konzipiert wurden. Sie besteht zumeist aus schlagfestem Kunststoff, einer kleinen Fläche mit Seitenwänden, vier Rädern sowie einer Deichsel, mit der Du die Karre ziehen kannst. Die Ladefläche kann für die Werkzeugaufnahme unterteilt sein, ist jedoch nicht für den Transport schwererer und unhandlicher Utensilien geeignet. Eine Gartenrollkarre kann Dich zwar bedingt bei diversen Gartenarbeiten unterstützen, bietet jedoch weder die Funktionalität noch den Komfort einer guten Gartenkarre.

Kannst Du eine Gartenkarre auch selber bauen?

Wenn Du über eine gewisse handwerkliche Begabung und das geeignete Werkzeug verfügst, kannst Du Dich durchaus einmal an der DIY-Methode versuchen. Informationen zu den benötigten Teilen und Anleitungen für den Bau findest Du auf den einschlägigen Websites im Internet. Bedenke doch, dass Du neben dem Anschaffungspreis für die Komponenten Deiner Gartenkarre inklusive Zubehör auch ein hohes Maß an Zeit für den Zusammenbau aufwenden musst. Wenn Du zudem auch die exklusiven Vorteile einer kippbaren oder faltbaren Variante genießen möchtest, wird die Herstellung durchaus komplizierter. Bevor Du Dich also ans Werk machst, raten wir Dir, diese Faktoren zu berücksichtigen und abzuwägen, ob sich der Aufwand tatsächlich lohnt. Für bereits fertige Gartenkarren musst Du kein Vermögen ausgeben und kannst diese schnell einsetzen. Zudem geben die Hersteller zumindest eine Gewährleistung von zwei Jahren, manche sogar bis zu fünf Jahren. Bei der Marke Eigenbau sind diese Optionen nicht gegeben. Falls also bei Deiner liebevoll zusammen geschraubten Karre Mängel vorhanden sind oder die Funktion beeinträchtigt ist, musst Du die Gartenkarre wieder eigenhändig instandsetzen.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten Gartenkarren passt am besten zu Dir?

Gartenkarren sind nützliche Partner, die Dich in vielen Bereichen unterstützen. Sie sind unkompliziert im Handling und wartungsarm. Achtest Du auf einen sachgerechten Umgang und bewahrst sie an einem geschützten Ort auf, so profitierst von einer lohnenswerten Investition. Trotz ähnlicher Ausstattungsmerkmale und Funktionen gibt es zwei Arten von Gartenkarren, die sich aufgrund ihrer Eigenschaften voneinander unterscheiden.
  • Gartenkarre mit Kippfunktion
  • Faltbare Gartenkarre
Besonders beim Schneiden von Hecken, Bäumen und Sträuchern fällt viel Material an, welches bestenfalls auf einen Haufen zusammengetragen werden kann, von dort jedoch zum Kompost oder zur Biotonne per Hand Transportiert werden muss. Eine große und stabile Gartenkarre ist hierfür wesentlich nützlicher, da sie sich über einen ganzen Tag der Gartenarbeit allmälich füllen lässt und die Gartenabfälle nur ein mal zum Kompost transportiert werden müssen

Was ist eine Gartenkarre mit Kippfunktion und was sind die Vor- und Nachteile?

Hinsichtlich der Optik unterscheidet sich die Gartenkarre mit Kippfunktion nicht von ihren konventionellen Pendants. Das wesentliche Merkmal derartiger Modelle ist die bewegliche Transportwanne, mit der Du den Inhalt komfortabel und ohne großen Kraftaufwand abkippen kannst. Zumeist befindet sich im Bereich der Deichsel ein Klickmechanismus, der die Wanne während des Transports fest in der Arretierung hält. Auch bei einem holprigen Terrain bleibt die Mulde in ihrer Position, sodass Du den Inhalt sicher ans Ziel bringen wirst. Sobald Du die Vorrichtung löst, lässt sich die Transportwanne mühelos anheben und Du kannst die Ladung komfortabel auskippen. Bei den meisten Gartenkarren ist das Kippen in einem Winkel von bis zu 90 Grad zum Chassis möglich. Sobald die Wanne entleert ist, klappst Du sie einfach herunter und rastest diese ein. Wenn Du die Kippfunktion nutzen möchtest, solltest Du die maximale Zuladung unbedingt berücksichtigen. Für eine Gartenkarre mit einer Belastungsgrenze von beispielsweise 300 Kilogramm darfst Du aufgrund der bauartlichen Ausrichtung der Exemplare lediglich 125 Kilogramm laden.

Vorteile

  • Erhebliche Erleichterung beim Abladen
  • Unkompliziertes Handling
  • Sicherer Transport auch auf unebenem Terrain
  • Umfangreiches Produktsortiment

Nachteile

  • Benötigt viel Platz
  • Schwer zu transportieren

Was ist eine faltbare Gartenkarre und was sind die Vor- und Nachteile?

Ist die Arbeit erledigt, spielt die faltbare Gartenkarre schnell ihre Vorzüge aus. Die Handwagen verfügen über ein geringes Eigengewicht, eine entnehmbare Transportwanne sowie zumeist über ein leichtes Chassis mit Gitter aus Aluminium. Anstelle der Wanne kann auch eine stabile Folie integriert sein, die Du jedoch oft mit etwa 80 Kilogramm belasten kannst. Sämtliche Komponenten kannst Du also auseinanderbauen, zusammenklappen und anschließend platzsparend verstauen oder bequem im Kofferraum Deines Autos transportieren. Die Falttechnik variiert je nach Hersteller, sodass wir Dir an dieser Stelle keinen Königsweg präsentieren können. Allerdings ist die Aufgabe kein Hexenwerk und erfordert keine handwerkliche Meisterleistung –  so lange Du den Vorgaben der Hersteller folgst. Einige Modelle lassen sich sogar mit Sitzgelegenheiten und einem Sonnendach nachrüsten, sodass Du Deine Kinder komfortabel und gut geschützt vor den gesundheitsschädlichen UV-Strahlen bei einer Familientour Platz nehmen können. Daneben bietet sich auch der Einsatz beim Großeinkauf oder bei einem Besuch im Schwimmbad an. So bist Du flexibel und kannst die faltbare Gartenkarre individuell verwenden.

Vorteile

  • Unkompliziertes Handling
  • Platzsparend zu verstauen
  • Auch im Kofferraum zu transportieren
  • Vielfältige Einsatzmöglichkeiten
  • Ausreichend große Ladefläche
  • Mit diversen Features erhältlich
  • Umfangreiche Auswahlmöglichkeiten
  • Niedriges Eigengewicht

Nachteile

  • Darf nur moderat belastet werden
  • Nicht so stabil wie eine klassische Gartenkarre

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Gartenkarren miteinander vergleichen?

Nun hast Du bereits wichtige Details über die Funktionalität, die Einsatzbereiche und die Eigenschaften von Gartenkarren erfahren. Aufgrund des beachtlichen Produktsortiments sowie der Vielzahl der Hersteller gestaltet sich die Suche nach einem geeigneten Handwagen für die Erledigung der geplanten Aufgaben nicht immer einfach. Du kannst die Gartenkarren anhand diverser Merkmale perfekt vergleichen und Dich somit für eine Ausführung entscheiden, die maßgerecht zu Dir passt. Damit Du einen Fehlkauf vermeidest und eine Gartenkarre auswählen kannst, die Deinen individuellen Anforderungen genügt, präsentieren wir Dir wichtige Kaufkriterien, die Dir die Kaufentscheidung erleichtern:
  • Zweck der Anschaffung
  • Material
  • Fassungsvermögen und Belastbarkeit
  • Bereifung
  • Handhabung
  • Gewicht
  • Zusammenbau
  • Features

Zweck der Anschaffung

Bevor Du über die Anschaffung einer Gartenkarre nachdenkst, solltest Du Dich mit dem bevorzugten Verwendungszweck befassen. Für den gelegentlichen Transport von Schnittgut oder anderen Materialien musst Du nicht zwangsläufig auf das größte und teuerste Modell zurückgreifen. Planst Du daneben Deine Errungenschaft jedoch für weitere Einsätze zu verwenden wie ein gemütliches Picknick, einen Camping-Urlaub oder eine Kinder-Tour, sollte die Gartenkarre auch für derartige Unternehmungen ausgerichtet sein. Ein gut durchdachter Kauf ist in jedem Fall essenziell, damit Du die umfangreichen Vorzüge Deines Gefährts entsprechend nutzen kannst.
Der Einsatzbereich einer Gartenkarre muss sich nicht zwangsläufig auf die Arbeit in Deinem Garten beschränken.

Der Einsatzbereich einer Gartenkarre muss sich nicht zwangsläufig auf die Arbeit in Deinem Garten beschränken.

Das Material

Bei den Werkstoffen hast Du keine sonderlich großen Auswahlmöglichkeiten. Zumeist bestehen die Gartenkarren aus Metall, Aluminium und Kunststoff. Vereinzelt findest Du auch Modelle aus Holz, die sich jedoch vorwiegend für den Transport kleinerer Werkzeuge und Gartengeräte eignen. Ein wesentlicher Faktor ist es jedoch, dass Du den Fokus auf die Materialqualität und die Verarbeitung richtest. So manche Schwachstellen lassen sich bereits mit bloßem Auge erkennen. Falls Du in diesem Segment noch nicht so versiert sein solltest, kannst Du Dich auf authentische Kundenrezensionen und Testergebnisse renommierter Verbraucherportale verlassen.

Das Fassungsvermögen und die Belastbarkeit

Welches Fassungsvermögen Deine neue Gartenkarre haben soll und wie stark Du diese belasten kannst, ist abhängig davon, was Du damit machen möchtest. Planst Du beispielhaft den Transport von Laub, Erde, Schnittgut und Laub, wäre ein Modell mit einem hohen Volumen vorteilhaft. Auch wenn diese Materialien kein übermäßiges Gewicht auf die Waage bringen, so benötigen sie dennoch ein beachtliches Platzangebot. Entscheidend ist jedoch nicht nur das Fassungsvermögen, sondern die effektive Belastbarkeit. Die Gartenwagen kannst Du, je nach Ausführung, bis zu 300 Kilogramm, vereinzelt sogar bis zu 500 Kilogramm beladen. Beachte dabei, die Gefährte nicht zu überlasten, da ansonsten die Gefahr besteht, dass das Konstrukt unter der Last bricht.
Barf Katzenfutter

Barf Katzenfutter Test & Vergleich » Top 10 im Juli 2022: die 5 besten Barf Katzenfutter

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Barf Katzenfutter Test 2022. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Barf Katzenfutter. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu… ... über Kaffeevollautomaten weiterlesen

Die Bereifung

Gartenkarren sind mit zwei oder vier Rädern erhältlich. Die zweirädrigen Versionen eignen sich sowohl zum Ziehen als auch zum Schieben, während die vierrädrigen Pendants vorwiegend zum Ziehen konzipiert sind. Als vorteilhaft haben sich kugelgelagerte Reifen aus Hartgummi oder Kunststoff erwiesen, da diese weniger anfälliger als luftbereifte Räder für Beschädigungen sind. Auch die Breite der Pneus kann für Deine Arbeit zu einem wesentlichen Faktor werden. Eine schmale Bereifung eignet sich eher für einen ebenen Untergrund oder den Asphalt, während sich eine Gartenkarre mit breiten Reifen aus Vollgummi perfekt durch Wiesen, Sand oder sonstige unebenes Areal ziehen lässt. Für dieses Terrain eignen sich zudem auch breite Luftreifen. Allerdings musst Du hier ein wenig Vorsicht walten lassen, da sich spitze Steinchen durchaus schnell einbohren können und der Reifen an Luft verliert.

Die Handhabung

Vorteilhaft für Dich ist es, wenn sich Deine Gartenkarre auch voll beladen möglichst wendig ist. Damit Du auch in schwierigem Gelände gut zurecht kommst, sind eine bewegliche Deichsel und Achse optimale Eigenschaften. Zudem profitierst Du von einem höhenverstellbaren, ergonomischen geformten und gepolsterten Handgriff. So kannst Du Die Höhe exakt auf Deine Körpergröße einstellen und beugst dadurch Rückenbeschwerden oder Muskelverspannungen vor.

Das Gewicht

Ein nicht zu unterschätzender Vorteil ist eine Gartenkarre mit einem geringen Eigengewicht. Schließlich musst Du neben diesem auch noch das Gewicht der Ladung bewältigen. Auch nach der Entladung gestaltet sich der Rückweg mit den leichten Gefährten deutlich komfortabler. Zu den Leichtgewichten unter den Gartenkarren zählen insbesondere zusammenklappbare Handwagen. Aufgrund der Materialbeschaffenheit verfügen Modelle aus Metall oder Holz in der Regel über ein deutlich höheres Gewicht.
Gartenkarre Test

Es gibt eine riesige Auswahl an Gartenkarren mit verschiedenen Funktionen und Traglasten.

Der Zusammenbau

Wenn Du Deine Gartenkarre über das Internet orderst, werden diese zumeist zerlegt und in einzelnen Teilen geliefert. Anhand der Montageanleitung und einem gewissen handwerklichen Geschick sollte Dir der Zusammenbau recht schnell gelingen. Im Bedarfsfall holst Du Dir versierte Hilfe aus der Nachbarschaft, die möglicherweise das geeignete Werkzeug gleich mitbringt. Vor dem Kauf solltest Du in diesem Zusammenhang vielleicht auch einige Kundenrezensionen lesen. Dort erhältst Du oftmals Hinweise darauf, inwieweit sich die Montage schwierig oder doch eher unkomplizierter gestaltet.

Die Features

Wenn Dir ein wenig mehr Komfort wichtig ist, solltest Du den Fokus auf einige zusätzliche Funktionen und Features richten. Eine Gartenkarre mit Kippfunktion erleichtert Dir das Abladen der Ladung enorm und punktet mit einer bequemen Handhabung. Faltbare Gefährte überzeugen durch ein geringes Eigengewicht und lassen sich später schnell und platzsparend verstauen. Für ein unkompliziertes Lenken und Manövrieren sind die Karren entweder mit einem so genannten T-Griff oder einem D-Griff ausgestattet. Diese sollten ergonomisch geformt sein, um ein bequemes Ziehen zu ermöglichen. Falls Du Deine Errungenschaft in einen Anhänger verwandeln möchtest, empfiehlt sich ein Modell, bei dem Du die Griffe abnehmen kannst. Einige Hersteller bieten Dir die Gelegenheit, Deine Gartenkarre mit einer Bremse nachzurüsten. So kannst Du die Gartenkarre auch auf abschüssigem Gelände im Bedarfsfall optimal sichern. Alternativ kannst Du dazu auch Unterlegkeile verwenden. Praktisch sind auch zusätzliche Packtaschen, in denen Du bei einer ausgiebigen Tour Proviant oder kleinere Utensilien mitführen kannst. Allerdings solltest Du bei der Gartenarbeit berücksichtigen, dass gut befüllte Taschen zugleich ein höheres Zuggewicht bedeuten.
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wissenswertes über Gartenkarren – Expertenmeinungen und Rechtliches

Gibt es einen aussagekräftigen Gartenkarren-Test bei der Stiftung Warentest oder Öko-Test?

Zu diesem durchaus essenziellen Themenbereich haben wir uns bei den beiden renommierten Verbraucherportalen umgeschaut. Leider haben sich weder die Stiftung Warentest, noch Öko-Test explizit mit Gartenkarren oder Bollerwagen beschäftigt. Dabei wäre es sicherlich bedeutsam zu erfahren, inwieweit mögliche Schadstoffe in den Kunststoffteilen der beliebten Gartenhelfer vorhanden sind.

Was sagen andere seriöse Institutionen zu möglichen Gefahren durch Schadstoffe in den Gartenkarren?

Im Rahmen unserer Recherchen stießen wir bei einigen Herstellern in den Produktbeschreibungen auf die Angaben, dass die Mulden ihrer Gartenkarre aus PVC bestehen. Leider ist dort jedoch nicht deklariert, ob es sich dabei um so genanntes „Weich-PVC“ oder „Hart-PVC“ handelt. Der BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland) wies in einem Online-Artikel insbesondere auf die Gefahren von PVC im Allgemeinen hin. Demnach verursacht der Kunststoff von der Produktion bis hin zur Entsorgung gravierende Probleme für Gesundheit und Umwelt. Vor allem „Weich PVC“ wurde vom BUND besonders hervorgehoben, da dieser Stoff oftmals gesundheitsschädliche Weichmacher enthält, die im Laufe der Zeit in der Umgebung freigesetzt werden können. Auch das Recycling gilt als problematisch, da bei der Verbrennung der Vielzahl von Zusatzstoffen giftige Dioxine entstehen. Aus diesem Grund raten wir Dir, beim Kauf einer Gartenkarre unbedingt auf diesen Umstand zu achten. Bei hochwertigen Produkten ist die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe zumeist deklariert. Andernfalls solltest Du dieses hinterfragen, damit Du Dich nicht unnötigen Gefahren aussetzt.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://forum.mein-schoener-garten.de/viewtopic.php?t=43937
  • https://www.quadratverliebt.de/2019/03/14/warum-eine-faltbare-laub-und-gartenkarre-einfach-in-jeden-garten-gehoert-upp-gartenkarre-im-test-upp-garden-gartenarbeit/
Bildnachweis:
  • https://pixabay.com/photos/wheelbarrows-gardener-2188255/
  • https://pixabay.com/photos/cart-garden-barrow-potting-mix-2767116/
Rate this post





Letzte Aktualisierung am 5.07.2022 um 12:12 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API