Emma Two Matratze Test
Veröffentlicht von: Redaktion Expertmensch|In: Haushalt, Matratzen|3. März 2021
Wir haben diesen Test & Vergleich (10/2021) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 08.09.2021

Emma Two Test 2021: Emma Two unser Testsieger

Sie ist da, die Emma Two – die Nachfolgerin der Emma One! Kann die neue Matratze den hochgelobten Stiftung Warentestsieger von 2019 noch übertreffen? Und was ist überhaupt anders? Wir durften die Matratze als eine der ersten selbst testen und unser Fazit lautet: super, die Emma Two ist eine sehr gute Matratze. Neu ist vor allem die Abstimmung auf Bauch-/Seitenschläfer auf der einen Matratzenseite und durch Wenden eine Ausrichtung auf optimales Liegeverhalten für Rückenschläfer. Eine Matratze für alle – quasi eine Volksmatratze.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Hochwertige Matratze mit optimalem Liegekomfort wie die Emma One
Weiterentwickelt mit 2 Seiten als Dreh-Option für Bauch-/Seitenschläfer und Rückenschläfer auf der anderen Seite.
Top Preis-Leistungsverhältnis. 100 Tage risikofreies Testen, kostenlose Rückabholung, 10 Jahre Garantie.

Emma Two im Vergleich zur Emma One – was ist neu?

Dieses Mal geht es nicht um eine Matratze mit zwei unterschiedlichen Härtegraden, wie wir es von der Emma One schon kennen. Neu im Vergleich zum Vorgängermodell Emma One sind die zwei Hälften der oberen Liegefläche: Eine für Seiten-/Bauchschläfer und eine für Rückenschläfer. Du musst für optimales Liegen die Matratze nur entsprechend um 180 Grad drehen. Ein Aufkleber zeigt dir an, wie es geht: Es ist denkbar einfach. Diese individuelle Nutzungsmöglichkeit entsteht durch asymmetrisch angeordnete Liegezonen im Matratzenschaum (s.u.).

Aufkleber auf der Emma Two für Auswahl der Liegefläche
Aufkleber auf der Emma Two für Auswahl der Liegefläche
[ evtl. Foto von der geöffneten Matratze, wo man die Liegezonen erkennen kann]

So ist unsere Einschätzung zur Emma Two: Der Erfahrungsbericht

Emma One Matratze 90×200 cm

Das Versprechen, dass die Emma Two eine neuartige Matratze mit speziellen Hälften für Seiten- und Rückenschläfer ist, macht natürlich neugierig. Funktioniert das? Immerhin handelt es sich um ein hochwertiges Produkt und da kann man schon einiges erwarten… Zudem wurden die Emma Matratzen schon vielfach ausgezeichnet.

Der erste Eindruck ist, dass die Matratze komfortabel ist, denn man sinkt in der Schulterzone der Seitenschläfer-Hälfte schon auf den ersten Blick tiefer ein als auf der Rückenschläfer-Hälfte. Dies ist aber nur an den entsprechenden Stellen so, nämlich da, wo es auch so sein soll. Die Matratze ist insgesamt fest genug, man sinkt nicht überall tief ein.

Wie viele andere Matratzen auch, hat auch die Emma Two einen starken Anfangsgeruch. Es empfiehlt sich daher, die Matratze vor dem Gebrauch 12-24 Stunden lang in einem gut gelüfteten Raum oder wenn möglich sogar draußen auslüften zu lassen.

Liegeeigenschaften der Emma Two

Wie sind nun die Liegeeigenschaften der beiden Hälften und hält die Matratze, was sie verspricht?

Die unterschiedlichen Liegezonen für Seiten-/Bauchschläfer und Rückenschläfer kommen durch verschieden große Einschnitte in der unteren Zone der Matratze zustande (s. Abschnitt über das Innenleben). Dadurch gibt die Matratze zum Beispiel im Schulterbereich der Seitenschläfer-Hälfte stärker nach als auf der Rückenschläfer-Hälfte, wo weniger und kleinere Einschnitte sind.

Aufteilung der Emma Two Matratze
Aufteilung der Emma Two Matratze

So gibt die Matratze in den verschiedenen Zonen unterschiedlich stark nach, denn wo weniger Einschnitte sind (Rückenschläfer-Hälfte), da kommt die stützende Funktion des HRX-Schaumes zum Tragen. Das lässt sich leicht durch Draufdrücken nachvollziehen. Auch beim Liegen auf der Matratze merkt man den Unterschied deutlich.

Das Innenleben

Das Innenleben der Emma Two ist wie gewohnt hochwertig gestaltet. Es besteht aus einer Kombination aus Airgocell-Schaum und HRX-Kaltschaum. Hier ist zunächst zu bemerken, dass die oben liegende Airgocell-Schicht bei der Emma Two dicker ausfällt als bei der Emma One, die ebenfalls diese Kombination von zwei Schichten aufweist. Dadurch soll die Matratze noch komfortabler sein.

Beiden Schichten der Emma Two Matratze
Beiden Schichten der Emma Two Matratze

Bei Airgocell-Schaum handelt es sich um einen besonders anschmiegsamen Schaum, der Druckpunkte an Schulter und Hüfte verhindert. Das ist natürlich besonders wichtig für Seitenschläfer, die Matratze passt sich dem Körper optimal an. Die Matratze wird durch den Airgocell-Schaum auch eher als weich empfunden.

Unter der Airgocell-Schicht befindet sich dann die härtere HRX-Schaums-Schicht, die der Matratze die notwendige Stabilität gibt. Aber diese Schicht stützt auch den Körper beim Schlafen. Das Besondere an der Emma Two ist nun die besondere Einteilung der HRX-Schaum-Schicht in mehrere Zonen, die die Nutzung entweder als Seiten- oder als Rückenschläfer-Matratze möglich macht. Insgesamt hat die Matratze aber nicht nur zwei, sondern fünf Zonen, die für individuellen ergonomischen Schlafkomfort sorgen und sich an alle Körpertypen anschmiegen.

Die offenporige Struktur des Airgocell-Schaumes führt zudem zu sehr guten Eigenschaften in Hinblick auf Atmungsaktivität und Klimaregulierung. Das heißt, auch wer in der Nacht stark schwitzt, hat mit dieser Matratze die richtige Wahl getroffen. Selbstverständlich hat die Matratze auch einen atmungsaktiven Bezug.

Vorteile

  • komfortabel und hochwertig
  • 2 Hälften für Seiten/Bauchschläfer und Rückenschläfer
  • insgesamt 5 Zonen für ergonomisches Schlafen
  • feste Haltegriffe zur Handhabung
  • atmungsaktive Materialien und Bezug . Bezug abnehmbar und waschbar
  • kostenlose Lieferung und Abholung
  • gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • 100 Tage Testschlafen
  • 10 Jahre Garantie

Nachteile

  • starker Anfangsgeruch
  • Paare brauchen unter Umständen jeder eine eigene Matratze
  • für Boxspringbetten mit 18 cm Höhe relativ niedrig

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf einer Emma Two Matratze achten solltest

Welche Seite ist für wen tatsächlich besser geeignet?

Wir haben für euch beide Seiten der Matratze einmal als Seitenschläfer ausprobiert. Auf der Seitenschläfer-Hälfte sinkt die Schulterpartie wirklich besser ein. Auch die Beckenpartie sinkt gut ein, während die Beine gestützt werden. Liegt man als Seitschläfer jedoch auf der Rückenschläfer-Hälfte, so wird die Matratze schnell unbequem, denn die Schulterpartie wird ein wenig gequetscht. Als Rückenschläfer auf der Rückenschläfer-Hälfte ist die Matratze wiederum sehr angenehm.

Menschen, die sowohl auf der Seite/dem Bauch als auch auf dem Rücken schlafen (sog. Kombo-Schläfer) würden wir daher auch eher die Seitenschläfer-Hälfte empfehlen.

Rückenschläfer haben dagegen bei der Emma Two sogar die Wahl:

  • Rückenschläfer-Hälfte = wie eine festere Matratze
  • Seitenschläfer-Hälfte = wie eine weichere Matratze

Das zeigt, dass die Emma Two für wirklich viele verschiedene Schlaftypen Vorteile hat.

Zum Glück hat man für das Ausprobieren zudem 100 Tage Zeit.

Welchen Härtegrad hat die Emma Two?

Im Gegensatz zur Emma One hat die neue Emma Two keinen einheitlichen, vom Hersteller angegebenen Härtegrad. Das ist auch logisch, da sie ja fünf verschiedene Zonen hat. Diese sind – wie beschrieben – jeweils unterschiedlich in ihrem Einsinkverhalten. Die Matratze ist  – im Gegensatz zur Emma One – auch nicht in verschiedenen Ausführungen (weich/medium/hart) bestellbar.

Insgesamt würden wir sagen, dass es sich bei der Emma Two um eine mittelfeste Matratze handelt

Preis, Lieferung, Retoure, Garantie...

Die Matratze bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, ist für ihre Qualität also nicht überteuert. Die durchschnittliche Lieferzeit beim Hersteller beträgt 3-7 Tage. Ihr könnt die Matratze 100 Tage lang risikofrei testen und ggf. kostenlos wieder abholen lassen.

Wenn ihr euch für die Emma Two entscheidet, habt ihr eine Garantie von 10 Jahren auf Haltbarkeit und Kern.

Pflege

Der atmungsaktive Bezug ist komplett abnehmbar und waschbar bei 40 Grad. Auch eine schonende Reinigung oder milde Nassreinigung sind möglich.

Für Paare / Boxspring

Die Emma Two ist mit 18 cm Höhe nicht sehr hoch, was bei Boxspringbetten aufgrund des Einstieges eher etwas nachteilig ist und nicht so gut aussieht. Ein Matratzentopper kann hier natürlich Abhilfe schaffen.

Für Paare ist eine große Emma Two wirklich nur dann geeignet, wenn beide dasselbe Schlafverhalten haben, also wenn z.B. beide Seitenschläfer sind. Wer unterschiedlich schläft, der braucht auch für jeden eine eigene Matratze, die er dann so drehen kann, wie er sie benötigt.

5/5 - (1 vote)





Letzte Aktualisierung am 16.10.2021 um 16:32 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API