Skip to main content
Elektrischer Durchlauferhitzer Test

Elektrischer Durchlauferhitzer Test & Vergleich (06/2020): Die 5 besten elektrischen Durchlauferhitzer


Wir haben diesen Test & Vergleich (06/2020) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update dieses Beitrags: (4.5.2020).


Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Elektrischer Durchlauferhitzer Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen elektrischen Durchlauferhitzer. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den für Dich besten elektrischen Durchlauferhitzer zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen elektrischen Durchlauferhitzer zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Vor dem Kauf eines Durchlauferhitzers solltest Du entscheiden, welches Gerät Du benötigst: Einphasig oder dreiphasig. Für einphasige Leitungen mit 220-Volt-Anschluss sind Warmwasserbereiter mit einer Leistung von bis zu 12 Kilowatt geeignet. Für Geräte ab 12 Kilowatt ist der Anschluss an eine dreiphasige 380-Volt-Stromleitung erforderlich.
Die Auswahl hinsichtlich Leistung ist ziemlich groß und variiert zwischen 2 und 36 Kilowatt. Je höher die Leistung, desto mehr Energie wird verbraucht und desto höher ist die Temperatur des Wassers. Es hängt alles von Deinen Bedürfnissen und spezifischen Bedingungen ab.
Die Konstruktion eines Durchlauferhitzers ist sehr einfach. Salopp ausgedrückt, ist es ein Wasserrohr, in welchem ein leistungsstarkes, elektrisches Heizelement eingebaut ist. Zusätzlich gibt es eine Steuereinheit, mit der Du den Betrieb des Geräts nach Bedarf konfigurieren kannst.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der elektrischen Durchlauferhitzer

Platz 1: STIEBEL ELTRON elektronisch gesteuerter Durchlauferhitzer

Der DHB ST stellt einen interessanten Einstieg in die Komfortklasse dar. Denn er bietet die Leistungen moderner elektronischer Durchlauferhitzer zum Einstandspreis der unteren Mittelklasse. Zu seinen Vorteilen zählen vor allem die Energieeffizienz und die Annehmlichkeit, die vorgewählte Warmwassertemperatur zu halten. Temperaturschwankungen verursacht durch Leistungsumschaltungen werden vermieden.

Platz 2: Stiebel Eltron elektronisch geregelter Durchlauferhitzer

DEL Plus geeignet für die Warmwasserversorgung von mehreren Zapfstellen (Einzel- und Gruppenversorgung), z. B. gleichzeitige Versorgung von Badezimmer und Küche. Geschlossenes, druckfestes Gerät zur Verwendung mit allen handelsüblichen Druckarmaturen. AUSSTATTUNG / KOMFORT: Elektronisch geregelter Durchlauferhitzer mit 3i Technologie. Gradgenaue Wunschtemperatur bis zur maximalen Leistung.

Platz 3: Stiebel Eltron 185411 DNM 3 hydrauschlicher, druckloser Mini-Durchlauferhitzer

Sofort handwarmes Wasser! Geeignet für die Energie- und wassersparende Warmwasserversorgung eines Handwaschbeckens. Auslauftemperatur abhängig von Zulauftemperatur, Temperaturerhöhung um 25°C möglich, Warmwasserdarbietung ca. 1, 6 l/min. Keine Speicher- und Leitungsverluste, Energieeinsparung durch kurze Leitungswege.

Platz 4: Vaillant 0010007728 Elektro-Durchlauferhitzer

Warmwasserkomfort: konstante Auslauftemperatur von 20 Grad C bis 60 Grad C bis zur Leistungsgrenze ++ Energie- und Wasserersparnis von bis zu 30 % gegenüber hydraulischen Durchlauferhitzern ++ Einfache und schnelle Wartung durch gute Zugänglichkeit leicht austauschbarer Komponenten ++ Automatische Lufterkennung bei allen elektronischen Geräten ++ Einstellbarer Verbrühschutz.

Platz 5: AEG druckloser Kleinspeicher Huz 5 Basis, 5l, 2kW

Hoher Warmwasserkomfort: Sofort heißes Wasser zum Geschirrspülen, Zur häufigen Verwendung in der Küche oder am Waschbecken. Stufenlose Temperaturwahl: 35-85°C, Temperaturwahlbegrenzung möglich auf 45/55/65°C, Frostschutzstellung. Einfache Installation: Untertischmontage für Niederdruck (offene) Armaturen, keine Schlauchbrause-Armatur, steckerfertig – für eine Wasserstelle. Einfach sparsam – Made in Germany: Hochwertige Wärmedämmung, Energiesparstellung.

Elektrische Durchlauferhitzer bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Elektrischer Durchlauferhitzer Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren elektrischen Durchlauferhitzer finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf eines elektrischen Durchlauferhitzers achten solltest

Grundsätzlich unterscheidet man zwei Arten von elektrischen Wassererhitzern:

  • Nach dem Speicherprinzip
  • Nach dem Durchflussprinzip

Speicherprinzip: In einem Metall- oder Kunststoffgehäuse befindet sich ein Wassertank mit Heizelementen, welche das Wasser erwärmen. In preisgünstigen Varianten sind meist ein bis zwei Heizelemente, welche eine Schwachstelle haben: Sie verkalken schnell.

Durchflussprinzip: Bei Modellen mit einer Heizspirale, die in einem Kupferrohr eingeschlossen ist, wird weniger Kalk gebildet. Der Nachteil dieser Vorrichtung ist eine negative Reaktion auf Luftblasen und Luftstaus. Auch wenn das Gerät ausfällt, ist die Reparatur teuer.

Wir werden in diesem Artikel über Wasserzubereiter nach dem Durchlaufprinzip sprechen. Wir erläutern, wie Du einen elektrischen Durchlauferhitzer mit den erforderlichen technischen Eigenschaften auswählst. Erklären, wie Du ihn unter Berücksichtigung der Betriebsbedingungen aussuchst und mit welchen Funktionen diese Geräte ausgestattet werden sollten.

Was ist ein elektrischer Durchlauferhitzer?

Ein elektrischer Durchlauferhitzer ist ein kleines Gehäuse, in dem sich ein rohrförmiges Heizelement befindet. Das Wasser tritt in die Röhre ein und wird beim Durchlaufen der Heizelemente in kurzer Zeit heiß. Auf diese Weise hast Du warmes Wasser in der Leitung.

Wie ist ein elektrischer Durchlauferhitzer aufgebaut?

Der elektrische Durchlauferhitzer ist normalerweise durch ein Edelstahl- oder Hartplastikgehäuse geschützt. Darunter befinden sich folgende Elemente:

  • Ein Kaltwasser-Durchflusssensor, dessen Kontakte nur schließen, wenn das Wasser in einem ausreichend starken Strom fließt
  • Das Leistungsregelungsrelais, welches sich einschaltet, wenn der Wasserdurchflusssensor ein entsprechendes Signal sendet
  • Ein oder mehrere Temperatursensoren, die benötigt werden, um eine Überhitzung der Heizelemente zu verhindern
  • Elektrische Heizelemente, deren Anzahl je nach Leistung des Geräts zwischen ein und drei variiert
  • Wasserdurchflussregler
  • Hydraulisches Sicherheitsventil
Elektrischer Durchlauferhitzer Test

Eine elektrischer Durchlauferhitzer sorgt für warmes Leitungswasser, auch wenn keine Warmwasserleitung existiert.

Wie funktioniert ein elektrischer Durchlauferhitzer?

Das Funktionsprinzip eines elektrischen Warmwasserbereiters ist in der Tat in seinem Namen offenbart. Er erwärmt das Wasser nicht im Speichertank, sondern nutzt seinen Durchgang durch die Heizung. Der Kontakt am Wasserdurchflusssensor wird durch Öffnen des Wasserhahns geschlossen, wobei das Leistungsregelrelais ausgelöst wird. Es schließt den Stromkreis, woraufhin sich die Heizung zu erwärmen beginnt. Wenn zwei bis drei Heizelemente im Gerät verwendet werden, können diese gleichzeitig oder nacheinander erhitzt werden. Die Wasseraustrittsrate kann gegenüber dem einströmenden Wasser leicht verzögert und stabilisiert werden, um die erforderliche Temperatur aufrechtzuerhalten.

Das Heizelement erreicht seine maximale Temperatur und Wasser fließt innerhalb weniger Sekunden durch das Heizelement. Die Wartezeit für warmes Wasser hängt jedoch hauptsächlich vom Abstand zwischen dem Durchlauferhitzer und dem Wasserhahn ab.

Info: Temperatur und Kraft des Heißwasserstrahls sind direkt proportional zum Stromverbrauch. Je mehr heißes Wasser Du benötigst, desto leistungsfähiger sollte der Durchlauferhitzer sein, sprich: desto höher der Strombedarf.

Vorteile

  • Keine Wartezeit
  • Zuverlässig
  • Moderate Betriebskosten
  • Kein Wassermengenlimit
  • Für gelegentlichen Gebrauch geeignet
  • Kompakte Abmessungen
  • Einfache Wartung

Nachteile

  • Erfordert leistungsstarke Verkabelung
  • Nur für kleinere Haushalte rentabel
  • Temperaturinstabilität (außer bei elektronisch gesteuerten Modellen)

Ist ein Gas-Durchlauferhitzer eine Alternative zum elektrischen Durchlauferhitzer?

In städtischen Wohnungen wählt man nicht mehr zwischen den beiden Gerätetypen, da man hier normalerweise elektrische, sichere Modelle verwendet. Die Ausnahme bilden die Wohnungen, in welchen bereits beim Hausbau die Gas-Durchlauferhitzer installiert wurden. Dies gilt größtenteils für Einfamilienhäuser und veraltete Plattenhäuser, welche in den 60er und 70er Jahren des letzten Jahrhunderts gebaut wurden.

Gasgeräte verfügen über einen Gasbrenner mit einem Kupferwärmetauscher. Das eintretende, kalte Wasser erwärmt sich schnell auf die gewünschte Temperatur. Es gibt jedoch ein „aber“: Ein solcher Warmwasserbereiter kann nur installiert werden, wenn im Haus ein Gasanschluss vorhanden ist. Sollte ein Gasanschluss in Deinem Haus nicht verfügbar sein, ist die Idee hinfällig.

Elektrische Wassererhitzer gelten als sicher

Elektrische Wassererhitzer gelten als sicher gegenüber den Gas-Wasserzubereitern. Darüber hinaus ist bei Gasgeräten eine zuverlässige Belüftung unentbehrlich, da sonst die Gefahr einer Kohlenmonoxidvergiftung besteht. Da die Gaspreise jedoch niedriger als Stromkosten sind, gelten Energie-Einsparungen als Vorteil.

Außerdem ist es aufgrund der schwachen Verkabelung nicht möglich in den Häusern der alten Bauart ein leistungsstarkes, elektrisches Gerät – von mehr als circa 8 Kilowatt – zu verwenden. Die Bewohner müssen leider entweder mit einem schwachen Niederdruck-Warmwasserbereiter oder einem alten Gas-Modell auskommen.

Um Energieverschwendung zu vermeiden, sollten Sie zunächst die Grundeinstellungen Ihres Durchlauferhitzers überprüfen. Bei modernen Geräten können Sie nämlich eine exakte Temperaturvorwahl festlegen. Wichtig ist es dabei, die maximale Wassertemperatur nicht zu hoch einzustellen. Für den täglichen Bedarf sind beispielsweise 39 Grad völlig ausreichend.

Gibt es spezielle Pflegehinweise?

Damit der Durchlauferhitzer lange funktioniert, solltest Du einige Hinweise beachten:

  • Das Gerät sollte so nah wie möglich an einem Wasserhahn montiert werden, um Wärmeverluste zu vermeiden
  • Wenn das Wasser in der Gegend zu hart ist, sollten spezielle Filter installiert werden, da sich sonst der Warmwasserbereiter schnell verkalkt
  • Du solltest den Erhitzer nicht in den Räumen installieren, in welchen die Temperatur unter null Grad Celsius fallen kann
  • Bei Verwendung im Badezimmer sollte der Durchlauferhitzer so installiert werden, dass keine Wasserspritzer auf das Gehäuse fallen
  • Wenn der Wasserdruck im Haus schwach ist, solltest Du nicht die höchste Temperatur einstellen, sonst schaltet sich das Gerät möglicherweise überhaupt nicht ein

Die Filter sollten regelmäßig unter fließendem Wasser gespült und bei starker Verschmutzung mit speziellen Mitteln behandelt werden, da sich während des Betriebs Kalk im System ansammelt.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welcher der vorgestellten elektrischen Durchlauferhitzer passt am besten zu Dir?

Der Kauf eines Durchlauferhitzers ist ein ziemlich ernstzunehmender Schritt, welcher den Komfort der Wassernutzung erheblich erhöht. Eine unerfahrene Person kann bei der Auswahl eines Modells durchaus auf bestimmte Schwierigkeiten stoßen. Dies ist nicht überraschend, da die durchschnittliche Familie ein- oder zweimal im Leben eine solche Modernisierung der Wasserversorgung vollbringt – wenn überhaupt. Darüber hinaus werden sehr viele Modelle auf dem Markt angeboten, die sich in Größe, Leistung und Form unterscheiden und bestimmte Voraussetzungen zur Installation erfordern. Hier werden wir dies näher erläutern:

  • Typen
  • Zusatzfunktionen
  • Voraussetzungen

Typen

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen den folgenden Typen:

  • Niederdruck-Durchlauferhitzer
  • Hochdruck-Durchlauferhitzer
  • Kombisysteme

Der Unterschied zwischen den Geräten besteht darin, dass der Druck im Inneren eines Niederdruck-Modells 1 Bar nicht überschreitet, während ein Hochdruck-Warmwasserbereiter immer unter dem Druck der Wasserleitungen steht.

Hochdruck-Modelle können mit Mischern verschiedener Typen arbeiten. Das Gerät kann gleichzeitig an mehreren Entnahmestellen angeschlossen werden. Die Kapazität reicht aus, um heißes Wasser für ein Spülbecken, eine Dusche und ein paar Wasserhähne bereitzustellen. Die Leistung ihrer Heizelemente ist beeindruckend — bis zu 36 Kilowatt, daher werden solche Geräte meistens für das 380-Volt-Netz angeboten. Diese Varianten sind auch zur Installation in Möbeln und zur versteckten Platzierung erhältlich. Der Erwärmungsprozess eines Hochdruck-Durchlauferhitzers erfolgt sofort, sodass Du nicht warten musst, bis sich eine bestimmte Menge warmes Wasser angesammelt hat. Der Strom wird nur während des Betriebs verbraucht.

Ein Elektrischer Durchlauferhitzer ist im Betrieb natürlich teurer als ein solcher Gas-Durchlauferhitzer.

Ein Elektrischer Durchlauferhitzer ist im Betrieb natürlich teurer als ein solcher Gas-Durchlauferhitzer.

Niederdruck-Durchlauferhitzer

Niederdruck-Durchlauferhitzer arbeiten hauptsächlich an einem Entnahmepunkt. Sie werden ausschließlich hinter der Mischbatterie installiert und sind mit einem eigenen Wasserhahn oder einem Satz Wasserhahn plus Dusche ausgestattet. Einige Modelle arbeiten nur zusammen mit einem speziellen Dreiwegemischer aus dem Set oder können in den Mischer integriert werden. Die Leistung von Niederdruck-Modellen beträgt etwa 2 bis 8 Kilowatt. Sie bieten keine ausreichende Warmwasserbereitung und werden am häufigsten in Gartenhäusern oder Häusern mit vorübergehendem Wohnsitz verwendet.

Auf dem Markt findest Du auch eine begrenzte Auswahl an Kombisystem-Modellen, die in zwei Modi betrieben werden können: Durchfluss und Speicher. Sie kombinieren die Eigenschaften zweier grundlegend unterschiedlicher Varianten: Sie haben die gleichen Abmessungen wie Hochdruck-Modelle und begrenztes Gewicht, sodass der Wasserheizer fast an jeder Wand installierbar ist. Das Volumen des Speichertanks reicht von 10 bis 30 Litern und hat die Funktion, Unterbrechungen des Überhitzungssensors zu verringern.

Zusatzfunktionen

Neben den Hauptfunktionen eines Durchlauferhitzers hast Du die Möglichkeit optional folgende Aufgaben ausführen:

  • Begrenzen des Erwärmungsgrades vom Gerätegehäuse unter Verwendung eines Temperatursensors, welcher die Betriebssicherheit erhöht
  • Durchführen einer Erwärmung des Durchflusses mit hoher Genauigkeit, um unangenehme Temperaturunterschiede zu beseitigen
  • Kindersicherungssystem, welches eine unbefugte Aktivierung der Heizelemente verhindert
  • Gewährleistung der Desinfektion der inneren Hohlräume durch Erhitzen des Durchflusses auf eine maximale Temperatur
  • Begrenzung von Druck und Temperatur bei längerem Erhitzen zur Reduzierung des Stromverbrauchs
  • Die Möglichkeit, eine Fernbedienung und Steuerparameter zu verwenden

Die Abmessungen und der Zugang zu den Steckverbindern sollten die Möglichkeit einer vorbeugenden Wartung bieten.

Insektenvernichtung

Insektenvernichter Test & Vergleich (06/2020): die 5 besten Insektenvernichter

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Insektenvernichter Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Insektenvernichter. Wir haben alle Informationen, die wir bekommen konnten, zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen, die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die Kaufentscheidung zu erleichtern und… ... weiterlesen

Voraussetzungen zur Installation

Voraussetzungen für den Anschluss eines Durchlauferhitzers sind ein ausreichender Druck in der Wasserleitung und eine gute elektrische Verkabelung, welche der erforderlichen Leistung standhält.

Wenn der Wasserdruck nicht ausreicht, kann das Heizelement ausfallen. Sollte der Grund für den Defekt des Heizelements ein schwacher Wasserdruck sein, kann von einer Garantiereparatur keine Rede sein. Gleiches gilt für die ordnungsgemäße Stromversorgung.

Alle elektrischen Durchlauferhitzer verbrauchen unterschiedlich viel Strom. Es gibt Modelle, für die es ausreicht, ein einphasiges Netz anzuschließen — beim Stromverbrauch von nicht mehr als 12 Kilowatt. Es gibt auch Geräte mit dem Stromverbrauch von 12 bis 36 Kilowatt, welche ein dreiphasiges Netz benötigen. Bei der Auswahl eines Durchlauferhitzers sollten diese Angaben berücksichtigt werden.

Hinweise zur Wandmontage

Durchlauferhitzer werden an einem geeigneten Ort installiert, meistens an der Wand in der Nähe eines Waschbeckens oder einer Dusche. Für die Befestigung an Betonplatten werden Dübel verwendet, an Trockenbauwänden, was nicht empfohlen ist, Spezialvorrichtungen für Trockenbau. Das Produkt sollte gemäß den Anweisungen platziert werden.

Der Anschluss an das Stromnetz muss über einen FI-Schalter erfolgen, insbesondere wenn der Hersteller keine automatische Abschaltfunktion bietet.

Wenn Du jedoch nicht sicher bist, wie man einen Durchlauferhitzer anschließt oder Du in einem Mehrfamilienhaus wohnst — solltest Du einen Fachmann einbeziehen. Du kannst auch dann nicht darauf verzichten, Fachleute zu beauftragen, wenn Du ein Hochleistungsgerät benötigst.

Tipp: Es ist praktisch, den Durchlauferhitzer im Schrank unter dem Waschbecken oder dem Spülbecken zu platzieren. Dort nimmt er nicht viel Platz ein und fügt sich nahtlos in den Innenraum ein.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen, elektrischen Durchlauferhitzer miteinander vergleichen?

Dieser Abschnitt beschreibt die Hauptkriterien für die Auswahl des optimalen Modells. Welche Eigenschaften bestimmen die Effizienz? Neben der maximalen Heiztemperatur solltest Du weitere Parameter beachten:

  • Temperaturbedingung
  • Wasserdruck
  • Leistung
  • Steuerung
  • Produktivität
  • Funktionalität
  • Sicherheit
  • Preis

Temperaturbedingung

Die maximale Grenze für Durchlauferhitzer liegt bei etwa 55 bis 60 Grad Celsius. Beachte jedoch, dass dieser Indikator abhängig von der Temperatur des Wassers, welches in den Mechanismus eintritt, und der Intensität dessen Verbrauchs variieren kann. Du solltest daher nicht überrascht sein, wenn an kalten Wintertagen das Temperaturmaximum Deines Warmwassers etwas niedriger als gewöhnlich ist.

Wasserdruck

Die Effizienz und Sicherheit hängt vom Druck des eintretenden Wassers ab. Du solltest bedenken, dass der Wasserdruck auch die Produktivität unmittelbar beeinflusst — je größer der Wasserdruck, desto kälter ist das austretende Wasser. Wenn Du die Wassertemperatur schnell erhöhen möchtest, dreh den Wasserhahn einfach ein wenig zu.

Du solltest unbedingt die Bedingungsanleitung lesen und herausfinden, welche Druckgrenzen für den normalen Betrieb zulässig sind. Andernfalls besteht die Gefahr eines Ausfalls des Mechanismus: Ein unzureichender Wasserdruck kann das Heizelement nicht mit der erforderlichen Menge an Wasser versorgen — das Wasser kocht, das Gerät überhitzt sich und wird beschädigt.

Der große Vorteil eines elektrischen Durchlauferhitzers, ist der einfache Anschluss. Für Gas-Durchlauferhitzer müssen Gasleitungen verlegt werden, was im nachhinein viel Zeit und Geld kostet.

Der große Vorteil eines elektrischen Durchlauferhitzers, ist der einfache Anschluss. Für solcche Gas-Durchlauferhitzer müssen Gasleitungen verlegt werden, was im nachhinein viel Zeit und Geld kostet.

Leistung

Leistung ist ein entscheidendes Kriterium, welches die Menge an heißem Wasser beeinflusst, die über einen bestimmten Zeitraum erwärmt wird. Das Erhitzen erfolgt schnell in nur 20 bis 25 Sekunden. Die Leistungskapazität eines elektrischen Durchlauferhitzers ist für ein bestimmtes Verwendungsmodell angepasst. Hier ist eine ungefähre Übersicht:

  • Einphasenmodelle mit einer Leistung von 3,7 Kilowatt sind ziemlich schwach — beispielsweise ideal zum Händewaschen
  • Modelle mit einer Leistung von 4,5 Kilowatt — zur Installation an einem Wasserhahn im Waschbecken
  • 5,5 Kilowatt Modelle — für den Einbau neben einem Spülbecken zum Geschirrspülen
  • 7,3 Kilowatt Modelle — für eine Kombination aus Dusche und Waschbecken
  • Dreiphasenmodelle ab 7,5 Kilowatt — zum Duschen und für Wasserentnahme am Waschbecken
  • Modelle mit einer Leistung von 9 Kilowatt — für eine Kombination aus Bad und Dusche
  • 11 Kilowatt und mehr — für eine Kombination aus Badewanne und Waschbecken

Um die Leistung zu berechnen, kannst Du die allgemein akzeptierte Formel verwenden:

  • P = Q x (t1 – t2) x 0,073

Wobei:

  • P in Watt — Leistung
  • Q in L/min — Wasservolumen
  • t1 in °C — die erforderliche Temperatur von heißem Wasser
  • t2 in °C — Wassertemperatur in der Wasserleitung
  • 0,073 — unveränderbarer Korrekturfaktor

Empfehlungen des Herstellers lesen

Um keine komplexen Berechnungen durchführen zu müssen, solltest Du die Empfehlungen des Herstellers lesen — der Zweck des Durchlauferhitzers wird normalerweise dort angegeben.

Beispielsweise wird empfohlen, Geräte mit einer Leistung von bis zu 8 Kilowatt in den Privathäusern zu installieren, in denen keine ständige Warmwasserversorgung erforderlich ist. Eine durchschnittliche Temperatur von 40 bis 50 Grad Celsius reicht zum Duschen aus oder um mehrere Teller schnell zu waschen.

Wenn Du ein solides Gerät für Deine Wohnung kaufen möchtest, solltest Du Modelle mit einer Leistung von mindestens 20 Kilowatt in Betracht ziehen. Versuche bei der Auswahl, den Installationsort der Entnahmestellen zu berücksichtigen.

Ein paar Worte zu den schwächsten Modellen, deren Leistung 3 bis 4 Kilowatt nicht überschreitet: Sie sind hauptsächlich für den Einsatz in der warmen Jahreszeit konzipiert, wenn die durchschnittliche Wassertemperatur in der Leitung 18 bis 20 Grad Celsius beträgt. Wenn Du jedoch im Winter heiß duschen möchtest, solltest Du Modelle mit einer Leistung von mindestens 8 Kilowatt wählen.

Die Leistung ist im technischen Datenblatt erläutert.

Steuerung

Man unterscheidet zur Zeit zwei Arten von Steuerungssystemen für den Betrieb von Durchlauferhitzern:

Wenn Sie beim Händewäschen den Wasserhahn auf „warm“ einstellen, springt der Durchlauferhitzer an. Da das Händewaschen aber oft nur wenige Sekunden dauert, kann das Wasser in dieser kurzen Zeit gar nicht erwärmt werden. Der Durchlauferhitzer hat dann umsonst gearbeitet – und dementsprechend viel Energie verbraucht.

Quelle: https://elife.vattenfall.de/sparen/durchlauferhitzer-ohne-kostenfalle/


Hydraulisch

Das Umschalten der Betriebsarten erfolgt aufgrund des Drucks von durchströmendem Wasser und wird normalerweise als Schrittschalter dargestellt. Einige Modelle können weder Temperatur noch Wasserdruck einstellen. Die hydraulische Methode ist sehr ungenau, unwirtschaftlich und ermöglicht das Bedienen von maximal zwei Entnahmestellen. Solche Modelle sind allerdings günstig in der Anschaffung und deswegen sehr verbreitet. Die hydraulische, sprich: mechanische Steuerung ist typisch für günstige Modelle.

Der wichtigste Nachteil dieses Modelltyps ist das Fehlen einer präzisen Einstellung und die Aufrechterhaltung einer konstanten Wassertemperatur. Wenn der Wasserdruck in der Leitung schwach ist, schaltet sich das Gerät möglicherweise überhaupt nicht ein.

Eine mechanische Steuerung ist zulässig, wenn das Modell für die Bedienung einer Dusche oder eines Waschbeckens installiert ist. Du kannst jederzeit den Schalter verwenden und die Parameter ändern.

Elektronisch

Mit diesen Modellen kannst Du die Durchfluss- und Temperaturbedingungen anpassen, die für eine bestimmte Situation am günstigsten sind. In diesem Fall ist es möglich, die Stromkosten erheblich zu senken und die notwendigen Voraussetzungen für Komfort zu schaffen. Mit dem elektronischen Steuermechanismus kannst Du den erforderlichen Wasserdruck oder die maximale Erwärmung einstellen.

Eingebaute Mikroprozessoren und Sensoren reagieren auf Druck- und Temperaturänderungen und passen die Parameter entsprechend dem ausgewählten Modus an. In verschiedenen Optionen kannst Du die optimalen Parameter auswählen, um Energie zu sparen. Die negativen Seiten eines solchen Systems sind seine hohen Anschaffungskosten und seine komplizierte Wartbarkeit. Der wichtigste Vorteil ist die Möglichkeit, den gewünschten Modus auszuwählen.

Die elektronische Steuerung ist in Fällen gut, in denen ein Durchlauferhitzer mehrere Entnahmestellen bedient.

Produktivität

Die Produktivität steht im direkten Zusammenhang mit der Leistung: Je höher die Leistung desto höher das Wasservolumen, welches der Mechanismus verarbeitet. Die Abhängigkeit ist wie folgt: Mit einer Leistung von bis zu 5 Kilowatt heizt das Gerät 1,5 bis 3 Liter pro Minute mit einer Anzeige von 6 bis 8 Kilowatt — 3 bis 4 Liter.

Beispiele:

  • 2 bis 4 L/min — Hände waschen
  • 3 bis 5 L/min — Geschirr spülen
  • 4 bis 8 L/min — Duschen
  • 8 bis 10 L/min — Badewanne füllen

Funktionalität

Die Ausstattung von günstigen Modellen ist einfach, da sie keine zusätzlichen Funktionen haben.

Die Ausstattung der teureren, elektronischen Modelle macht das Leben viel komfortabler.

Bei der Auswahl solltest Du auf folgende Merkmale achten:

  • Mehrere Leistungsmodi
  • Anzeige der aktuellen Parameter
  • Überhitzungsschutz
  • Temperaturbegrenzung — Maximum und Minimum
  • Kalkschutz
  • Rückflussventil
  • Programmiermöglichkeit

Die aufgeführten Merkmale sind charakteristisch für Modelle der Mittelklasse. Bei teuren Geräten findest Du interessante, eng aufeinander abgestimmte Optionen.

Beispielsweise eignen sich viele Produkte der Marke AEG für den Anschluss an Solarmodule — Einlassheizung auf 60 Grad Celsius. Stiebel Eltron — ebenfalls ein deutsches Unternehmen — produziert Modelle, bei welchen neben der bereits bekannten Kindersicherung, eine Reihe nützlicher Programme angeboten werden — darunter vier Kontrastduschmodi.

Sicherheit

Es ist wichtig, dass keine Feuchtigkeit in das Gehäuseinnere eintritt. Wenn Du vorhast, einen Durchlauferhitzer in der Dusche einzubauen, solltest Du auf Modelle achten, die dafür geeignet sind. Varianten, die nicht gegen Feuchtigkeit isoliert sind, wären eindeutig nicht Deine Wahl.

Preis

Bei der Auswahl eines elektrischen Warmwasserbereiters müssen zwei untrennbare Kriterien berücksichtigt werden:

  1. Die tatsächlichen Kosten in Abhängigkeit von Kapazität und Marke
  2. Der Umfang der Hilfsarbeiten und die Installation

Der zweite Punkt kostet keinen Cent, wenn Raum sowie Strom- und Wasserversorgung den Anforderungen entsprechen. Er kann sehr teuer sein, wenn die Installationsbedingungen nicht erfüllt sind. Dies gilt insbesondere für Geräte mit einer Leistung von mehr als 10 Kilowatt.

Für die Anschaffungskosten selbst gibt es hier drei Kategorien:

  • Einphasen Warmwasserbereiter mit einer Leistung von 2 bis 4,5 Kilowatt — circa 100 bis 300 Euro
  • Einphasige Warmwasserbereiter mit einer Leistung von 5,5 bis 7,5 Kilowatt — etwa von 200 bis 500 Euro
  • Dreiphasen-Warmwasserbereiter mit einer Leistung von 7,3 bis 36 Kilowatt — ab 500 bis 1000 Euro

Bevor Du den Laden betrittst oder eine Bestellung aufgibst

Vor dem Kauf solltest Du folgende Schritte tatigen:

  1. Kläre, welche Art von elektrischer Verkabelung für den ausgewählten Durchlauferhitzer benötigt wird und informiere Dich bei der Hausverwaltung über die Merkmale Deines Stromnetzwerks
  2. Erkundige Dich nach dem Stromverbrauch und schätze, wie viel heißes Wasser er liefern kann
  3. Finde heraus, wie schwierig die Installation des Geräts ist — kannst Du es selbst bewältigen oder musst Du einen Fachmann einbeziehen — und wie teuer es wird
  4. Frage nach der Garantiezeit und den nächstgelegenen Service-Centern
  5. Erkundige Dich nach der Verfügbarkeit von Ersatzteilen sowie deren Kosten

Die Einhaltung dieser einfachen Empfehlungen kann Dir womöglich einige Vorteile bringen sowie erhebliche Probleme ersparen.

Kurzfassung — eine Checkliste für den Kauf eines elektrischen Durchlauferhitzers

Die Wahl eines Durchlauferhitzers ist kompliziert, aber immer noch lösbar. Um richtig vorzugehen, solltest Du dem folgenden Algorithmus nachkommen:

  • Entscheide Dich zuerst je nach Verwendungsort für ein Hochdruck- oder ein Niederdruck-Modell
  • Analysiere konsequent alle relevanten Angaben und Merkmale der für Dich idealen Variante
  • Wähle die Art der Steuerung unter Berücksichtigung Deines Budgets und der geschätzten Nutzungshäufigkeit
  • Schaue Dir die Topmodelle an — anhand der technischen Daten sowie den Kundenbewertungen kannst Du Dich bestens orientieren

Wichtig!

Steht es fest, dass der Kauf eines Durchlauferhitzers erforderlich ist, aber Du Dir immer noch unsicher bist — solltest Du Dich an einen Spezialisten wenden.

Die Installation ist äußerst kompliziert, da es sich um ein Hochleistungsgerät handelt, für welches manchmal separate elektrische Kabel installiert werden müssen. Durch eine falsche Installation könnte nicht nur in Deiner Wohnung, sondern im ganzen Haus Strom ausfallen. Daher bist Du immer auf der sicheren Seite, wenn Du die Installation von einem Spezialisten durchführen lässt. Wenn Du der Meinung bist, dass Du diese Aufgabe selbst bewältigen kannst, lese davor unbedingt die Anweisungen und sprich darüber mit Fachleuten.

Fazit

Wie Du erkennen kannst, ist die Auswahl an Durchlauferhitzern recht groß. Bestimme vor dem Kauf die Leistung, ziehe Modelle verschiedener Hersteller in Betracht, interessiere Dich für zusätzliche Optionen und kaufe ein Gerät, das Deinen Anforderungen am besten entspricht. Wenn etwas noch unklar ist, wende Dich an Fachleute und lese die Anweisungen sorgfältig durch — so bist Du immer auf der sicheren Seite.

Wissenswertes über elektrische Durchlauferhitzer — Expertenmeinungen und Rechtliches

Tipps und Tricks: Wie ich einen elektrischen Durchlauferhitzer richtig einstellen kann

Wenn Du den elektrischen Durchlauferhitzer richtig einrichtest, kannst Du viel Energie und somit auch Geld sparen. Zum Abschluss dieses Artikels haben wir Dir die wichtigsten Informationen zusammengestellt.

Vor allem sparst Du mit der richtigen Wassertemperatur Energie und Geld:

  • Nach Möglichkeit solltest Du kein kaltes Wasser in den Wasserhahn dazu geben, sondern alle Einstellungen am Durchlauferhitzer vornehmen. Ansonsten wird das Wasser zunächst unnötig erwärmt, um dann sofort gekühlt zu werden. Dies verursacht unnötige Energiekosten.
  • Stelle den Einhebelmischer am Waschbecken immer auf „Kalt“. Dies verhindert, dass das Gerät anspringt, wenn kein heißes Wasser benötigt wird.
  • 39 Grad Celsius gelten als ausreichend für den normalen, täglichen Bedarf. Wenn Du die Temperatur in der Dusche überprüfst, stellst Du fest, dass wir Recht haben. Die optimale Einstellung ist, wenn Du kein kaltes Wasser mehr hinzufügen musst.
  • Stelle die Temperatur direkt am Durchlauferhitzer ein — bei herkömmlichen Modellen mit hydraulischer Steuerung ist dies normalerweise der kleinste Wert.
  • Wenn Du bei vollständig geöffnetem Wasserhahn und eingestellter Maximaltemperatur keine ausreichende Wassertemperatur erreichst — fließt mehr Wasser durch das Gerät, als erwärmt werden kann. Dies kann insbesondere bei alten Durchlauferhitzern der Fall sein. Reduziere in diesem Fall die Durchflussmenge am Wasserhahn.
  • Wenn Du ständig nur lauwarmes Wasser aus dem Wasserhahn bekommst, solltest Du Deinen Durchlauferhitzer womöglich entlüften. Wie das geht, kannst Du im nächsten Abschnitt nachlesen.
  • Wenn Du einen neuen Wasserheizer kaufen möchtest, solltest Du einen digitales Modell in Betracht ziehen. Du kannst damit die Temperatur sehr genau einstellen und dadurch bis zu 30 Prozent Energiekosten einsparen.

Wie entlüfte ich einen elektrischen Durchlauferhitzer?

Bei den Geräten der neuen Generation ist keine Entlüftung mehr erforderlich. Sie haben normalerweise eine automatische Luftblasen-Erkennung und sind quasi selbstentlüftend. Wenn jedoch Dein Durchlauferhitzer ein altes Modell ist, kann die Entlüftung sicherlich ein Erfolg sein. So kannst Du es anstellen:

  • Drehe den Warmwasserhahn auf, der dem Durchlauferhitzer am nächsten liegt
  • Lass das Wasser circa ein bis zwei Minuten unter dem höchsten Druck ablaufen

Dieser Vorgang sollte alle Luftblasen entfernen.

Einige Durchlauferhitzer schalten die Warmwasserversorgung automatisch aus, wenn Luftblasen im System erkannt werden:

  • Lasse hier warmes Wasser etwas länger laufen
  • Nach einigen Minuten sollte das Problem behoben sein und das Wasser wieder erhitzt werden

Wenn Du mit Elektronik etwas vertraut bist, kannst Du Dir auch die Sicherungen anschauen:

  • Trenne den Durchlauferhitzer vorab von der Stromquelle
  • Im Falle eines offensichtlichen Defekts hilft das Ersetzen der Sicherung, um wieder heißes Wasser zu bekommen
  • Im Zweifelsfall solltest Du Dich immer an einen Fachmann wenden

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://elife.vattenfall.de/sparen/durchlauferhitzer-ohne-kostenfalle/
  • https://energiespartipps.de/strom-sparen-durchlauferhitzer/
  • https://www.heimwerkertricks.net/tipps-tricks/kostenfalle-durchlauferhitzer-strom-sparen/

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/heizung-gastherme-cerapur-706969/
  • https://pixabay.com/de/photos/heizung-durchlauferhitzer-beuler-706945/
  • https://pixabay.com/de/photos/heizung-gastherme-etagenheizung-677735/

Letzte Aktualisierung am 6.06.2020 um 00:42 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge