Skip to main content

Elektrische Zahnbürste Test & Vergleich (08/2020): Die 5 besten elektrischen Zahnbürsten


Wir haben diesen Test & Vergleich (08/2020) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update dieses Beitrags: (14.7.2020).


Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Elektrische Zahnbürste Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen elektrischen Zahnbürsten. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, die für Dich beste elektrische Zahnbürste zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, die richtige elektrische Zahnbürste zu kaufen.

Inhaltsverzeichnis

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Eine elektrische Zahnbürste reinigt Deine Zähne gründlicher als eine Handbürste. Zudem sind die Bewegungen kontrolliert und gleichmäßig.
Du kannst zwischen verschiedenen Putzmethoden wählen, so dass sich die Bürste Deinen Anforderungen an die Zahnreinigung anpasst.
Man unterscheidet grundsätzlich zwischen zwei elektrischen Zahnbürsten. Die rotierende Bürste, die sich halbkreisförmig bewegt und die Schallzahnbürste, die durch Vibration des Bürstenkopfes reinigt.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der elektrischen Zahnbürsten

Platz 1: Oral-B PRO 2 2900 Elektrische Zahnbürste mit visueller Andruckkontrolle

Erleben Sie die Oral-B PRO 2 der von Zahnärzten weltweit am häufigsten empfohlenen Zahnbürstenmarke. Das elegante Handstück der elektrischen Zahnbürste PRO 2 hilft Ihnen so zu putzen, wie es Ihr Zahnarzt empfiehlt, und schützt mithilfe der visuellen Andruckkontrolle Ihr empfindliches Zahnfleisch. Ein rotes Signal leuchtet auf und die Putzgeschwindigkeit wird reduziert, wenn Sie zu viel Druck ausüben.

Platz 2: Oral-B PRO 2 2500 Elektrische Zahnbürste

Während Sie einfach nur die Zahnbürste im Mund bewegen, erledigt der einzigartige runde Bürstenkopf von Oral-B den Rest für Sie. Er entfernt bis zu 100 % mehr Plaque als eine herkömmliche Handzahnbürste, sorgt so für gesünderes Zahnfleisch und hellt Ihr Lächeln ab dem ersten Tag der Anwendung durch Entfernen von Oberflächenverfärbungen auf.

Platz 3: Oral-B Vitality 100 Cross Action Elektrische Zahnbürste

Die Oral-B Vitality wiederaufladbare elektrische Zahnbürste bietet eine klinisch erprobte, herkömmlichen Handzahnbürsten überlegene Reinigung. Der Timer im Handstück unterstützt Sie dabei, Ihre Zähne, wie vom Zahnarzt empfohlen, 2 Minuten lang zu putzen. Oral-B – die Zahnbürstenmarke, die Zahnärzte weltweit am häufigsten selbst verwenden.

Platz 4: Oral-B PRO 750 Special Edition Elektrische Zahnbürste mit Reise-Etui

Die Oral-B PRO 750 CrossAction elektrische Zahnbürste in Schwarz bietet eine klinisch erprobte, überlegene Reinigung im Vergleich zu herkömmlichen Handzahnbürsten. Das professionelle Design des CrossAction-Bürstenkopfs umschließt jeden Zahn einzeln mit um 16 Grad angewinkelten Borsten und die 3D-Reinigung passt sich Ihren Zähnen mit oszillierenden, rotierenden und pulsierenden Bewegungen an, um Plaque zu lockern.

Platz 5: Philips Sonicare ProtectiveClean 4500 elektrische Zahnbürste HX6830/53

Sanfte und effektive Reinigung dank Sonicare Schalltechnologie mit 62.000 Bürstenkopfbewegungen pro Minute und einzigartiger Flüssigkeitsströmung – schonend für Zähne & Zahnfleisch. Bis zu 7x mehr Plaqueentfernung im Vergleich zu einer Handzahnbürste mit der Optimal White Aufsteckbürste / 2 Putzprogramme für eine effektive Reinigung. Für eine sanfte Reinigung signalisiert die Andruckkontrolle zu festen Druck beim Putzen durch leichte Vibration.

Elektrische Zahnbürste bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Elektrische Zahnbürste Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren elektrischen Zahnbürsten finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten, auf die Du vor dem Kauf einer elektrischen Zahnbürste achten solltest

Fast die Hälfte der deutschen Haushalte benutzt laut Umfragen eine elektrische Zahnbürste. Das ist kein Wunder, denn sie reinigt die Zähne schonend und gründlich. Außerdem kommst Du mit ihr auch an schwer erreichbare Stellen in Deinem Mund. Eine elektrische Zahnbürste erleichtert das Putzen, denn mit den runden, kleinen Bürsten kannst Du jeden Zahn einzeln putzen. Auch einen Großteil der Handbewegungen führt sie für Dich aus, und alle Zähne werden gleichmäßig sauber. Bei manchen Modellen sagt Dir ein Timer, wann das Putzen beendet ist oder wie lange Du jede Kieferseite geputzt hast.

Was ist eine elektrische Zahnbürste?

Eine Zahnbürste ist ein Stiel mit daran angebrachten Borsten und wird zur Reinigung und Pflege der Zähne benötigt. Bei der elektrischen Variante ist ein kleiner Motor in den Griff eingebaut, der Bewegungen an die Bürste weitergibt. Dadurch wird das Putzen erleichtert. Ein eingebauter Akku mit Netzstecker und Kabel erlauben, dass Du den entladenen Motor leicht überall wieder aufladen kannst. Du kannst zwischen Modellen, die mit Strom oder mit Batterien arbeiten, wählen.

View this post on Instagram

✔Werbung ✔ Produkttest ✔ keine bezahlte Partnerschaft ✔ das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt✔ Ich darf die Philips Sonicare ExpertClean 7300 Doppelpack testen. Ich freue mich riesig darüber 🙏 #Zähneputzen wie von Zahnärzten empfohlen – #Sonicare #ExpertClean 7300. Sie entfernt bis zu 10x mehr #Plaque als eine #Handzahnbürste und verbessert die #Zahnfleischgesundheit . Durch die Andruckkontrolle wird eine sanfte #Reinigung gewährleistet. Wählen Sie aus 4 verschiedenen Reinigungsprogrammen und 3 Intensitäten Ihr individuelles #Putzprogramm aus. Mit einer Akkulaufzeit von bis zu 2 Wochen ist die #Schallzahnbürste stets einsatzbereit. Für unterwegs bietet das #Reiseetui den optimalen #Schutz für Ihre Sonicare. Dank der Wechselanzeige wird ein notwendiger Wechsel der Aufsteckbürste automatisch signalisiert. ✔Bis zu 10x mehr #Plaqueentfernung und 7x gesünderes #Zahnfleisch im Vergleich zu einer Handzahnbürste ✔Andruckkontrolle warnt vor zu starkem Druck ✔Bis zu 2 Wochen Akkulaufzeit ✔3 Putzprogramme und 3 Intensitätseinstellungen ✔Autom. Wechselanzeige der Aufsteckbürste nach Abnutzung für optimale Putzleistung Vielen lieben Dank an @philips 🙏 #zahn #zähne #zähneputzen #philips #elektrischezahnbürste #Produkttest #produkttesterin #produkttester #produkttesten

A post shared by ewa_testet (@ewa_testet) on

Welche Vorteile hat eine elektrische Zahnbürste?

Der größte Vorteil ist die gründlichere Reinigung Deiner Zähne. Durch die immer gleiche Putzbewegung und dem kleineren Bürstenkopf kannst Du viel sorgfältiger reinigen und kommst fast überall hin.

Es gibt verschiedene Arten von Aufsatzbürsten. Einige Bürstenköpfe besitzen außen längere Borsten, die sogar Deine Zahnzwischenräume sauber bekommen. Außerdem gibt es eine zusätzliche Aufsteckbürste für die Zungenreinigung.

Auch kannst Du zwischen unterschiedlichen Putzprogrammen wie zum Beispiel tägliche Reinigung, Massage, Polieren) wählen.

Viele Geräte besitzen ein Putzsignal (Timer) und zeigen durch einen Ton an, wenn Deine Putzzeit beendet ist. Einige haben auch einen Quadranten Zeitmesser, welcher Dir angibt, wie lange Du welchen Teil in Deinem Mund geputzt hast.

Da diese Geräte mehrere Tausend Schwingungen pro Minute haben, eignen sie sich auch für Menschen, die motorisch ungeschickt sind.

Betriebszeiten der Akkus

Die Betriebszeiten der Akkus sind lang genug, dass Du die Bürste nicht dauernd wieder aufladen oder das Ladegerät bei einem Wochenendurlaub mitnehmen musst. Manche Modelle kannst Du per USB aufladen, denn sie besitzen einen passenden Anschluss. Einige Modelle haben eine Ladekontrollleuchte, die Dir anzeigt, wann das Gerät geladen werden muss. Elektrische Zahnbürsten passen mit ihrem Griff perfekt in die Hand. Die Gummierung lässt Dich die Bürste bequem festhalten, auch wenn sie nass wird. Das Gerät ist schnell und leicht zu reinigen. Viele Modelle haben einiges an Zubehör zu bieten, wie etwa Reisehüllen oder -taschen bzw. Schutzkappen für die Bürsten.

Es gibt zahlreiche unterschiedliche Modelle von elektrischen Zahnbürsten. Deshalb ist es nicht immer einfach das richtige Modell zu finden.

Es gibt zahlreiche unterschiedliche Modelle von elektrischen Zahnbürsten. Deshalb ist es nicht immer einfach das richtige Modell zu finden.

Vorteile im Überblick

  • Reinigung gründlicher als mit Handzahnbürste
  • Immer gleiche Putzbewegung
  • Aufsätze mit längeren Borsten kommen in Zahnzwischenräume
  • Aufsteckbürsten zur Zungenreinigung erhältlich
  • Unterschiedliche Putzprogramme einstellbar
  • Putzsignal (Timer)
  • Quadranten Zeitmesser
  • Eignen sich für motorisch ungeschickte Personen
  • Lange Betriebszeit des Akkus
  • Per USB aufladbar
  • Ladekontrollleuchte
  • Gut zu greifen und festzuhalten
  • Leicht und schnell zu reinigen
  • Viel Zubehör erhältlich

Welche Nachteile hat eine elektrische Zahnbürste?

Der Kauf dieses Produkts hat nur wenige Nachteile. Eine elektrische Zahnbürste kostet Geld. Auch die Ersatzbürsten sind teurer als eine normale Handzahnbürste. Nur wenige Modelle haben eine Andruckkontrolle und warnen Dich davor, wenn Du beim Putzen zu fest aufdrückst. Denn dann kann es passieren, dass Du Dein Zahnfleisch oder Deine Zahnsubstanz verletzt. Nicht bei jedem Modell kannst Du die Ersatzzahnbürsten verstauen. Du benötigst zum Aufladen eine Stromquelle oder Ersatzbatterien.

Das Gerät macht Lärm, welcher nahe am Kopf als störend empfunden werden kann. Auch die schnellen Bewegungen der Bürsten erzeugen im Mund mancher Benutzer ein unangenehmes Kribbeln. Dieses Produkt belastet die Umwelt, da oft die ganze Bürste entsorgt wird, wenn der Akku kaputt geht. Der Akku muss speziell entsorgt werden und gehört nicht in den Hausmüll. Außerdem brauchst Du einen Platz in Deinem Badezimmer oder Spiegelschrank (am besten in der Nähe einer Steckdose), wo Du sie lagern kannst.

Bei den oszillierend-rotierenden Modellen ist eine Reinigung jedes einzelnen Zahnes erforderlich. Der Experten-Tipp: Am besten den runden Bürstenkopf zur Reinigung parallel zu den Zähnen am Zahnfleischrand entlangführen. Dabei bitte auch die Zahnzwischenräume nicht vergessen.


Nachteile im Überblick

  • Höhere Anschaffungskosten
  • Die Ersatzbürsten sind teuer
  • Nicht jedes Modell hat eine Andruckkontrolle
  • Ersatzzahnbürsten müssen separat gelagert werden
  • Stromquelle wird zum Aufladen benötigt
  • Geräusch der Bürste störend
  • Unangenehmes Kribbeln im Mund bei Bürstenbewegung
  • Höhere Umweltbelastung, da mehr Müll und Energieverbrauch
  • Akku muss speziell entsorgt werden
  • Platz muss vorhanden sein (Nähe Steckdose)

Wie benutze ich eine elektrische Zahnbürste?

Die Nutzung wird von den meisten Menschen als einfach empfunden. Dennoch muss sie zuerst gelernt werden. Nur wenn Du richtig mit der Bürste umgehst und jeden einzelnen Zahn lang genug von allen Seiten und vollständig reinigst, kannst Du ein gutes Ergebnis erzielen. Wenn Du Dir ein neues Gerät gekauft hast, musst Du es zuerst aufladen. Außerdem solltest Du das Gerät mit einem feuchten Tuch und eventuell einem Spülmittel reinigen, bevor Du es in Deinen Mund steckst. Wenn die Aufladung erfolgt ist, kannst Du die Aufsteckbürste Deiner Wahl montieren und losputzen.

Welche Arten von elektrischen Zahnbürsten gibt es?

Im Wesentlichen kannst Du zwischen zwei Arten unterscheiden: die rotierende-oszillierende Bürste und die Schallzahnbürste.

Die rotierend-oszillierende Bürste hat einen runden Kopf und bewegt sich halbkreisförmig hin und her. Sie macht pro Minute etwa 8.800 Seitwärtsbewegungen und rotiert in einem Winkel von 50 bis 70 Grad.

Die Schallzahnbürsten reinigen Deine Zähne durch Vibrationen des Bürstenkopfes, der länglich ist. Sie machen pro Minute 13.000 bis 40.000 Bewegungen. Hochpreisige Modelle haben oft mehrere Putzprogramme, während günstige Modelle teilweise nicht mal eine Ladeanzeige besitzen, aber trotzdem eine gute Putzleistung haben. Bei manchen Produkten können die Ersatzbürsten in einer Halterung am Akku aufbewahrt werden, andere haben diese Vorrichtung nicht.

Wie reinigst Du Deine elektrische Zahnbürste?

Das Handstück kannst Du mit einem feuchten Tuch und einem sanften Mittel reinigen. Die meisten Zahnbürstennutzer waschen nach dem Zähne putzen die Bürste nur mit warmem Wasser ab. Dies entfernt aber nicht die Keime. Zur Reinigung kannst Du die Bürste mit dem Kopf nach unten in ein Glas mit weißem Essig stellen.

Wo kann ich eine elektrische Zahnbürste kaufen?

Es gibt viele Orte, an denen Du eine elektrische Zahnbürste kaufen kannst. Sie sind im Sortiment größerer Elektroketten zu finden. Außerdem werden sie in zahlreichen Geschäften des Einzelhandels, wie zum Beispiel Drogerien und Kaufhäusern offeriert. Drogerien verkaufen auch Eigenmarken, die trotz einem niedrigen Anschaffungspreis eine gute Putzqualität haben. Teilweise erhältst Du sie saisonal als Aktionsware in Discountern. Vor Ort kannst Du Dich bei Unsicherheiten vor dem Kauf beraten lassen. Allerdings sind die Produkte im Laden etwas teurer, da die hohen Personalkosten des Einzelhandels und die Lagerung auf den Endpreis aufgeschlagen werden.

Natürlich kannst Du Dir das Gerät auch mit gleicher Garantie und gleichem Rückgaberecht in den verschiedenen Online Shops bestellen. Hier entfallen sowohl Beratungsgebühren als auch hohe Personalkosten. Auf diese Weise können Online Shops das Produkt deutlich günstiger anbieten. Somit kannst Du unter den verschiedenen Modellen diejenigen in die engere Wahl nehmen, die Deinen Bedürfnissen entsprechen. Außerdem kannst Du hier auch die Kundenerfahrungen über ein entsprechendes Modell nachlesen und Dir einen Überblick verschaffen, ob Kunden mit der elektrischen Zahnbürste zufrieden sind oder nicht.

Elektrischer Dosenöffner Test & Vergleich (08/2020): Die 5 besten elektrischen Dosenöffner

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Elektrischer Dosenöffner Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen elektrischen Dosenöffner. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir… ... weiterlesen

Was kostet eine elektrische Zahnbürste?

Die Preisspanne bei diesem Putzgerät liegt, je nach Modell, zwischen etwa 8,- und 180,- Euro. Weiter unten gehen wir näher darauf ein.

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten elektrischen Zahnbürsten passt am besten zu Dir?

Du möchtest Dir ein solches Gerät zulegen? Informiere Dich vorher und entscheide Dich nicht für den erstbesten Artikel, denn diese Anschaffung wirst Du langfristig mindestens zweimal täglich benutzen. Daher solltest Du folgende Kaufkriterien berücksichtigen:

  • Reinigungsergebnis
  • Ersatzbürsten
  • Putzprogramme
  • Putzzeitsignal
  • Ladekontrollanzeige
  • Benutzung einer App möglich
  • Aufladung per USB möglich
  • Akku oder Batterie
  • Betriebsgeräusch

Reinigungsergebnis

Das Reinigungsergebnis hängt nicht nur von der elektrischen Zahnbürste, sondern auch von der individuellen Benutzung ab. Auch günstige Modelle haben eine gute Reinigungsleistung zu bieten. Du erkennst ein gutes Putzergebnis daran, dass sich Deine Zähne sauber und glatt anfühlen, wenn Du mit der Zunge darüberfährst. Die teureren Modelle sind hochwertiger verarbeitet, haben zusätzliche Putzprogramme, mehrere Bürstenköpfe und weiteres Zubehör.

Ersatzbürsten

Zu den Ersatzbürsten gibt es einiges zu sagen. Die Original Ersatzbürsten sind meistens ziemlich teuer (ab 3,- Euro pro Stück). Hier kannst Du auf günstigere Alternativen zurückgreifen, die zum Beispiel in Drogerien angeboten werden. Wichtig ist, dass Du vorher überprüfst, ob die von Dir gewählte Ersatzzahnbürste auch auf das von Dir gekaufte Modell passt.

Bei einigen Herstellern ist das Original die beste Wahl, bei anderen ist die Nachbau Zahnbürste genauso gut wie das Original. Auf der Packung solltest Du die Namen der Modelle finden, auf die die Nachbauten passen. Stiftung Warentest hat den Test über Ersatzzzahnbürsten ebenfalls durchgeführt und spricht von einer befriedigenden Putzleistung für die Fremdanbieter-Produkte.

Putzprogramme

Putzprogramme sorgen beim Zähne putzen für Abwechslung. Bei den höherpreisigen Modellen kannst Du zwischen mehreren verschiedenen wählen. Neben der normalen Reinigung bieten sie zum Beispiel eine Tiefenreinigung, eine Zahnfleischmassage, einen Sensitivmodus und eine Zahnaufhellung an. Du kannst individuell wählen, wie Du Deine Zähne heute reinigen willst.

Putzzeitsignal

Schneller als mit der Handzahnbürste geht das Putzen mit der elektrischen Bürste nicht. Zweimal am Tag solltest Du jeweils zwei Minuten Deine Zähne putzen. Das Putzzeitsignal, über welches einige Modelle verfügen, ist hilfreich, denn es zeigt Dir an, wann Du das Putzen beenden kannst.

Elektrische Zahnbürste Test

Elektrische Zahnbürsten sind mittlerweile weit verbreitet und werden immer beliebter.

Ladekontrollanzeige

Die Ladekontrollanzeige ist nicht bei allen Modellen verfügbar. Sie zeigt den Ladestand der Zahnbürste an. Außerdem blinkt die Anzeige, wenn sich das Gerät in der Aufladung befindet.

Benutzung einer App möglich

Einige Geräte können sich über Bluetooth mit einer Smartphone-App verbinden. Du kannst damit genau prüfen, wann und wie Du Deine Zähne gereinigt hast und was Du besser machen kannst. Sie zeigt Dir auch Deine Fortschritte beim Putzen an. Das kann sich motivierend auf Dein Putzverhalten auswirken.

Aufladung per USB möglich

Die meisten Modelle werden mit einem Netzteil geliefert und über die Steckdose aufgeladen. Einige Modelle besitzen bereits einen USB-Anschluss, mit dem Du sie aufladen kannst.

Akku oder Batterie

Diese zwei Möglichkeiten sind am weitesten verbreitet. Wenn Du auf Reisen nicht auf Deine elektrische Zahnbürste verzichten willst, solltest Du ein Modell wählen, dass eine lange Akkulaufzeit hat. Hochwertige Akkus halten etwa drei Wochen durch, bevor Du sie komplett aufladen musst. Oder Du nimmst das Ladegerät einfach mit.

Wenn mehrere Personen das gleiche Modell besitzen, reicht ein Netzteil, um alle Handgeräte nacheinander aufzuladen. Ganz unabhängig bist Du, wenn Du Dich für ein Gerät mit Batteriebetrieb entscheidest. Diese Geräte laufen beim Dauertest ca. 6 Stunden. Wenn Du Akkubatterien benutzt, die Du immer wieder selbst aufladen kannst, vermeidest Du zusätzlichen Müll und schonst die Umwelt.

Betriebsgeräusch

Die rotierenden Zahnbürsten sind sehr viel lauter als Schallzahnbürsten. Wenn Dich das Betriebsgeräusch nicht stört, kannst Du Dir ein solches Gerät anschaffen.

Was sind die Kaufkriterien, und wie kannst Du die einzelnen elektrischen Zahnbürsten miteinander vergleichen?

Um das Produkt zu finden, das perfekt auf Deine Anforderungen und Wünsche abgestimmt ist, solltest Du ein paar weitere Kriterien miteinander vergleichen:

  • Art der elektrischen Zahnbürste
  • Anzahl der Schwingungen
  • Aufbewahrung
  • Andruckkontrolle
  • Benutzung von anderen Bürsten
  • Preis- Leistungsverhältnis
  • Zubehör

Art der elektrischen Zahnbürste

Schallzahnbürsten, die die Zähne durch Schwingungen der Bürstenköpfe reinigen, arbeiten ohne Druck. Die Köpfe sind länglich, reinigen größere Flächen und schonen das Zahnfleisch.

Die Schallzahnbürsten ist für Dich besonders empfehlenswert, wenn Du unter Paradontitis leidest oder freiliegende Zahnhälse hast. Die rotierend-oszillierende Bürste dagegen arbeitet mit Rotationen und zusätzlichen Pulsationen. Egal für welches Modell Du Dich entscheidest: Prüfe, ob das Handteil gut und griffig in Deiner Hand liegt und ob es nicht zu groß oder zu klein ist.

Auch viele Ärzte schwören auf elektrische Zahnbürsten.

Auch viele Ärzte schwören auf elektrische Zahnbürsten.

Anzahl der Schwingungen

Runde Bürstenköpfe machen pro Minute bis zu 8 800 schwingende Seitwärtsbewegungen und rotieren in einem Winkel von 50 bis 70 Grad. Manche Modelle führen zusätzlich pulsierende Bewegungen aus. Hier musst Du jeden Zahn einzeln für einige Sekunden putzen. Schallzahnbürsten machen pro Minute zwischen 13.000 bis 40.000 vibrierende Bewegungen. Die Köpfe selbst sind länger, Du erreichst mehrere Zähne gleichzeitig.

Aufbewahrung

Du musst die elektrische Zahnbürste in Deinem Badezimmer aufbewahren. Da Du sie jeden Tag mehrmals benutzt, solltest Du sie an einen Ort stellen, auf den Du leicht und schnell zugreifen kannst. Auch das Aufladen muss regelmäßig erfolgen. Hier solltest Du einen Ort nahe einer Steckdose finden, damit Du das Gerät nicht vor und nach jedem Aufladen umstellen musst.

Das Gerät wird mit einer Ladestation geliefert, auf die Du das Handteil steckst, um es zwischen den Einsätzen mit Strom zu versorgen. Die Ladestation bietet dem Handteil während der Ruhephase einen sicheren Stand. Bei manchen Modellen befindet sich auf der Ladestation ein Steckplatz oder ein Gefäß zur Aufbewahrung von zwei oder mehr Bürstenaufsätzen.

Andruckkontrolle

Wenn Du freiliegende Zahnhälse oder angegriffenes Zahnfleisch hast, solltest Du Dich für ein Modell mit Andruckkontrolle entscheiden. Diesen Zusatz gibt es bei den hochpreisigen Geräten. Wenn Du beim Putzen mit rotierenden Bürsten zu fest auf Zahn und Zahnfleisch drückst, kannst Du das Zahnfleisch verletzen. Die Andruckkontrolle gibt Dir ein Signal, damit Du den richtigen Druck hältst.

Benutzung von anderen Bürsten

Den Bürstenaufsatz musst Du regelmäßig austauschen. Es sammeln sich Schmutz und Bakterien auf der Bürste und den Borsten und in den Zwischenräumen der Borsten. Außerdem nutzen die Borsten sich mit der Zeit ab. Alle Hersteller bieten passende Ersatzbürsten an.

Du solltest bedenken, dass die Aufsätze der Schallzahnbürsten teurer sind als die der rotierenden-oszillierenden Bürste.

Zu den Anschaffungskosten des Geräts kommen somit laufende Kosten für die Aufsteckbürsten hinzu. Wenn Du sie in Packungen mit größerer Stückzahl kaufst, sind sie meist günstiger. Auch der Kauf von Fremdanbieter-Produkten lohnt sich.

Preis-Leistungsverhältnis

Hier kannst Du in drei Preissegmente unterteilen. Die günstigen Zahnbürsten bis etwa 50,- Euro putzen ebenso gut wie die teureren Modelle. Aber sie decken nur die Grundfunktion ab. Das heißt, dass Du zum Beispiel keine Ladekontrollanzeige oder verschiedene Putzprogramme hast.

Das Mittelklassemodell, welches zwischen 50,- und 80,- Euro kostet, verbindet gute Reinigungsleistung mit zusätzlichen Features. Die Premiummodelle ab diesem Preis besitzen nicht nur die aufgezählten Features, sondern bringen auch einiges an Zubehör mit.

Zubehör

Für Reisen oder eine längere Aufbewahrung gibt es entweder ein passendes Reiseetui, in welches das Handstück mit Bürste gelegt werden kann. Oder eine Schutzkappe für den Bürstenkopf. Zusätzlich verfügen einige Modelle über eine Reiseverriegelung, so dass die Zahnbürste nicht versehentlich in der Tasche anspringt, wenn irgendetwas zufällig den Anschaltknopf betätigt. Neben den Zusatzzahnbürsten gibt es Zahnbürstenhalter in verschiedenen Variationen.

Wissenswertes über elektrische Zahnbürsten – Expertenmeinungen und Rechtliches

Expertenmeinungen

Eine wichtige Anlaufstelle vor dem Kauf einer elektrischen Zahnbürste sollte Dein Zahnarzt für Dich sein. Gerade, wenn Du Deine Zähne nicht gut einschätzen kannst, oder wenn Du nicht weißt, ob Du Dir eine Rotations- oder Schallzahnbürste anschaffen sollst, wird er Dir mit gutem Rat zur Seite stehen.

Die Akkus, welche im Dauerbetrieb von Experten getestet wurden, halten lange durch. Die Tester simulierten dabei drei Jahre Lebenszeit der Akkus. Jedoch könnten hohe Luftfeuchtigkeit und höhere Temperaturen, wie sie meistens in Badezimmern herrschen, die Lebenszeit von Akkus beeinflussen.

Was gibt es Rechtliches über elektrische Zahnbürsten?

In den EU-Richtlinien wird geregelt, welche Eigenschaften die elektrische Zahnbürste besitzen muss, um in der EU zum Verkauf zugelassen zu werden. Hier wird zum Beispiel der maximale Stromverbrauch im Stand-by-Modus vorgeschrieben, um den immensen Stromverbrauch bei Elektrokleingeräten im Stand-by-Modus zu minimieren.

Hat die Stiftung Warentest elektrische Zahnbürsten getestet?

Die Stiftung Warentest hat aktuell angebotene elektrische Zahnbürsten im Heft 12/2019 getestet. Hier wurden nicht nur die Handgeräte getestet, sondern auch die Original Ersatzbürsten und solche von Fremdanbietern. Letztere wurden auf Passform, Preis und Reinigungsleistung getestet und festgestellt, ob sich der Kauf der billigeren Ersatzzahnbürste lohnt oder nicht.

Die Ergebnisse beider Tests sind im Internet und als Print verfügbar. Natürlich erfreut sich das Produkt reger Aufmerksamkeit, denn immer mehr Menschen putzen bereits elektrisch. Es gibt sehr viele aktuelle Tests und beratende Artikel. Allerdings solltest Du Dich nicht nur von Testberichten leiten lassen, sondern Dir die verschiedenen Modelle miteinander vergleichen. Eine elektrische Zahnbürste wirst Du über Jahre hinweg mehrmals täglich benutzen. Darum solltest Du Dich für das Modell entscheiden, welches Dir am meisten zusagt und keine Kompromisse eingehen.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://praxistipps.chip.de/elektrische-zahnbuerste-kaufen-darauf-sollten-sie-achten_38330
  • https://www.test.de/Zahnbuersten-im-Test-4621863-4621868/
  • https://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/zaehne/kreisende-oder-ruettelnde-bewegungen-das-ist-die-richtige-putztechnik-mit-einer-elektrischen-zahnbuerste_id_8606785.html
  • https://zahntipps.at/de/mundhygiene/zahnbuerste.html

Bildnachweis:

  • https://unsplash.com/photos/7fqy0iDE5e8
  • https://unsplash.com/photos/zHMpGLOD8nI
  • https://pixabay.com/de/photos/z%C3%A4hne-sauber-zahnarzt-zahnmedizin-4620915/

Letzte Aktualisierung am 15.08.2020 um 22:53 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge