Skip to main content

ⓘ Unsere Redaktion testet oder vergleicht alle Produkte unabhängig. Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Mehr Infos

Dirt Devil Akkusauger Test

Dirt Devil Akkusauger Test & Vergleich (11/2020): Die 5 besten Akkusauger


Wir haben diesen Test & Vergleich (11/2020) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update dieses Beitrags: (23.10.2020).


Herzlich willkommen bei den Testberichten zum Dirt Devil Akkusauger Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen Dirt Devil Akkusauger. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben.

Wir möchten Dir die Kaufentscheidung erleichtern und Dir helfen, den für Dich besten Dirt Devil Akkusauger zu finden.

Zu den am häufigsten gestellten Fragen (FAQ) geben wir Dir im Ratgeberbereich und beim Produkt die richtigen Antworten. Test Videos dürfen nicht fehlen, waren aber leider nicht immer vorhanden. Natürlich gibt es auch noch weitere wichtige Informationen, die Dir dabei helfen sollen, den richtigen Dirt Devil Akkusauger zu kaufen.

Kaufberatung: Das Wichtigste in Kürze

Über seine Akku-Ladezeit und Betriebsdauer definiert sich ein kabelloser Staubsauger. Im Schnitt saugen preiswerte Dirt Devil Akkusauger 10 Minuten am Stück. Du erhältst jedoch besonders leistungsstarke Akkus, wenn Du etwas mehr investierst. Diese versorgen den Staubsauger etwa 45 Minuten lang mit Energie.
Du solltest Dich für ein Gerät entscheiden, dessen Gewicht 1,5 Kilogramm nicht überschreitet. Das Gewicht darf jedoch höher sein, falls Du einen 2-in-1 Dirt Devil Akkusauger auswählst. Das Gerät kann als Stiel-Staubsauger oder Stab-Staubsauger bis zu 2,5 Kilogramm Gewicht aufweisen, ohne dass die Handhabung beeinträchtigt wird.
Beim Dirt Devil Akkusauger gibt es verschiedene Aufsätze. Für sensible Holzböden eignet sich eine Parkettbürste besonders und für Allergiker und Tierbesitzer ist eine Tierhaarbürste ratsam.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Dirt Devil Akkusauger

Platz 1: Dirt Devil DD777-1 Blade Akku-Handstaubsauger mit Li-Ionen Technologie

Einfaches umbauen vom Stiel- zum Handsauger. Optimale Reinigung vom Boden bis zur Decke. Der 32V Li-Ionen Akku sorgt für eine Laufzeit von bis zu 45 Minuten. Dabei ist die Saugleistung konstant hoch für ein perfektes Reinigungsergebnis. Maximale Saugleistung
Innovative Direct Helix Technology ermöglicht maximale Leistung durch optimierte Luftstromführung, egal in welcher Position sich der Sauger befindet.

Platz 2: Dirt Devil DD777-3 Blade 32V Total Home

Innovativer, multifunktionaler Akku-Handstaubsauger mit Li-Ionen-Technologie und bis zu 45 Minuten Laufzeit. In der Farbe Lila Silber und inklusive umfangreichem Zubehör. Kabelloser 2in1 Akku-Staubsauger mit motorbetriebener Elektrosaugbürste. 32 V Li-Ion Akku, bis zu 45 min Laufzeit.

Platz 3: Dirt Devil Cavalier Besenstaubsauger

Dirt Devil DD698-3 Cavalier Parquet. 21,6 V Lithium – Autonomie 24 Min – Aufladung extrem schnell in nur 5 Stunden. Zyklon-Technologie, sorgt für eine konstante Saugleistung. Motorbetriebene Bürste +, Parkettbürste 2 in 1 + Zubehör + Extension, gebogen, für Reinigen selbst in den Wohnbereich unmöglich.

Platz 4: Dirt Devil DD767-2 Blade Akku-Handstaubsauger mit Li-Ionen Technologie

Blade 24V DD767-2 Total Innovativer und kraftvoller multifunktionaler Akku-Handstaubsauger mit Li-Ionen Technologie, perfekt für die mühelose und effiziente Reinigung.

Platz 5: Dirt Devil DD691-1 Renegade 18 Kabelloser Akku-Handstaubsauger ohne Beutel

Eleganter, kabelloser Akku-Handstaubsauger mit Singlecyclone-Technologie, 18 V Li-Ion Akku, motorbetriebene Turbobürste, leichte und einfache Handhabung, 2 Leistungsstufen, Farbe Silber Rot Metallic.

Dirt Devil Akkusauger bei Stiftung Warentest

Bei unserer Suche in den Verbraucherportalen von Stiftung Warentest (www.test.de) oder bei Konsument.at (vergleichbar in Österreich) konnten wir keinen Dirt Devil Akkusauger Test finden. Wir haben daher hier die Informationen zusammengetragen, die wir im Internet zu den einzelnen Anbietern und deren Dirt Devil Akkusauger finden konnten und zeigen diese im Vergleich. Auch haben wir uns andere Seiten, die selbst Tests publizieren angesehen und lassen deren Ergebnisse in unsere Texte mit einfließen.

Stiftung Warentest

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Dirt Devil Akkusaugers achten solltest

Was ist ein Dirt Devil Akkusauger?

Einige spezielle Produkttypen verbergen sich unter der Bezeichnung Akku-Staubsauger: Zunächst gibt es den Akku-Stabstaubsauger (auch Akku-Stielstaubsauger). Allerdings versteht man unter Akku-Staubsauger ebenfalls den Akku-Handstaubsauger oder auch Akku-Handsauger.

Zudem liegen mittlerweile ebenfalls Mischformen vor: Sogenannte 2-in-1-Akku-Staubsauger, bei denen es sich um Akku-Stielstaubsauger handelt, die mithilfe weniger Handgriffe zu einem Akku-Handstaubsauger werden.

Alle Akku-Staubsauger haben allerdings eines gemeinsam: Auf einen Netzanschluss sind diese nicht unmittelbar angewiesen. Du musst lediglich den Akku aufladen. Akkusauger eignen sich daher auch ideal als Auto-Staubsauger.

https://www.instagram.com/p/B8uCtByBBu3/

Geeignet für die gelegentliche Reinigung

Kabellose Staubsauger eignen sich für die gelegentliche Reinigung. Die Einsatzbereiche eines Akkusaugers sind beispielsweise auf der Couch Tierhaare, Katzenstreu oder Krümel auf dem Tisch. Damit wird die herkömmliche Bodenreinigung mit einem Staubsauger nicht ersetzt. Die Leistung von den Motoren reicht dafür nicht aus. Die Akku-Kapazität ist außerdem begrenzt, wodurch Du immer nur kurz Staub einsaugen kannst.

Akkusauger verfügen über einen Staubbehälter, sodass spezielle Staubsaugerbeutel nicht erforderlich sind. Ein waschbarer Filter (auch Dauerfilter) ist meist enthalten. Diesen musst Du unter fließendem Wasser regelmäßig reinigen.

Dirt Devil Akkusauger Test

Dirt Devil Akkusauger sind, wie alle anderen Akku Staubsauger, eher für die gelegendliche Reinigung geeignet.

Was ist der Unterschied zwischen günstigen und teuren Dirt Devil Akkusaugern?

Natürlich gibt es Unterschiede zwischen preiswerten und teuren Geräten. Nicht nur in Bezug auf die Verarbeitung oder das Design bestehen die Unterschiede, sondern ebenfalls bezüglich des Akkus. Der Akku macht einen beträchtlichen Teil von den Baukosten aus, daher bieten preiswerte Akkusauger oftmals weniger leistungsstarke Akkus. Diese Modelle musst Du häufig aufladen und zudem fällt die Ladedauer merklich länger aus.

Die besten Dirt Devil Akkusauger bieten verschiedene Aufsätze, wodurch diese flexibler werden. Außerdem können diese komfortabel zu Handstaubsaugern umgewandelt werden. Folgende weitere Vorteile bieten hochwertige Akkusauger:

  • Staubbox wird einfacher entleert
  • Ein ergonomischer Griff mit einer durchdachten Gewichtsverteilung liegt vor
  • Verschiedene Modi werden ebenfalls geboten, beispielsweise „Normal/Standard“ und „Turbo“. „Turbo“ eignet sich für Tierhaare und besonders hartnäckige Verschmutzungen.

Bei teuren Geräten sind die Ladezyklen auch länger. Übrigens kann der Akku meist einfach ersetzt werden wie beispielsweise bei zahlreichen Smartphones. Falls keine unerwarteten Beschädigungen oder Verschleiß erfolgt, sollte auch bei günstigen Geräten der Akku zumindest zwischen fünf und zehn Jahren halten.

Bei gröberen Schmutzteilchen, die viel Eigengewicht haben, können zumindest manche Akku-Staubsauger schneller Probleme bekommen als ein Roboter. Erfahrungsgemäß eignet sich für einen Praxistest gröberes Katzenstreu recht gut, dieses wird auch bei uns in vielen Praxistests angewendet. Gute Akku-Staubsauger neuerer Bauart saugen auch Katzenstreu noch recht gut auf, auch wenn man manchmal zweimal darüber fahren muss.

Können Dirt Devil Akkusauger Tierhaare zuverlässig entfernen?

Gewöhnlicherweise schon. Hierfür gibt es meist verschiedene Modelle. Demnach gibt es spezielle Geräte, die Allrounder sind, und Modelle für Teppich- oder Hartböden. Wenn Du einen Akku-Staubsauger auswählst, der für Tierhaare laut Hersteller geeignet ist, dann werden die Tierhaare sicherlich auch aufgesaugt. Zu kabelgebundenen Staubsaugern bestehen hierbei keine Nachteile.

Wie einfach können Aufsätze gewechselt werden?

Mit einem Aufsatz kannst Du zwar einfach alles saugen, allerdings ist das nicht unbedingt gründlich oder effizient. Schließlich sind Akku-Staubsauger moderne Geräte, die für unterschiedliche Probleme präzise Lösungen bieten. Dazu gehören einfach wechselbare Aufsätze. Nach dem Baukastenprinzip können diese einfach aufgesteckt und erneut abmontiert werden. Dazu brauchst Du keinen Schraubendreher.

55 Zoll Fernseher Test & Vergleich (11/2020): die 5 besten 55 Zoll Fernseher

Herzlich willkommen bei den Testberichten zum 55 Zoll Fernseher Test 2020. Unsere Redaktion zeigt Dir hier alle von uns unter die Lupe genommenen 55 Zoll Fernseher. Wir haben alle Informationen die wir bekommen konnten zusammengestellt und zeigen Dir auch eine Übersicht der Kundenrezensionen die wir im Netz gefunden haben. Unser Ziel ist es, Dir die… ... weiterlesen

Triff Deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Dirt Devil Akkusauger passt am besten zu Dir?

Bei Chipsresten oder Popcorn auf dem Sofa sind Handstaubsauger besonders praktisch. Allerdings verteilen sich solche kleinen Stellen rasch im ganzen Haus. Dann lohnt es sich, wenn Du einen 2-in-1 Dirt Devil Akkusauger kaufst.

Die 2-in-1 Dirt Devil Akkusauger vereinen die Vorteile von einem Akku-Staubsauger und einem Stabstaubsauger.

Damit bei tragbaren Akkusaugern die Handhabung komfortabel ist, müssen folgende Eigenschaften generell gegeben sein:

  • Hohe Wendigkeit
  • Geringes Gewicht
  • Hohes Behältervolumen
  • Lange Betriebsdauer

Falls Du den Handstaubsauger als Stiel-Staubsauger oder Stab-Staubsauger verwendest, können aufgrund des Aufbaus Behältervolumen und Gewicht in den Hintergrund treten. Oftmals sind Stab-Staubsauger mit einer Bürste (Turbobürste) ausgestattet. Vor allem eignen sich diese für die Reinigung von Teppichen.

Nachfolgend werden Dir die beiden Typen der Dirt Devil Akkusauger vorgestellt.

  • Akku-Handstaubsauger
  • Stiel-Staubsauger

Akku-Handstaubsauger

Dieses Modell ist beutellos und es liegt ein auswaschbarer Dauerfilter vor. Der Akku-Handstaubsauger von Dirt Devil ist besonders handlich. Allerdings ist das Staubbehälter-Volumen gering.

Du solltest bei diesem Gerät auf eine Wandhalterung achten, damit das Produkt gut verstaut werden kann. Zudem ist es empfehlenswert, ein Gewicht auszuwählen, das unter 1,5 Kilogramm liegt.

Stiel-Staubsauger

Auch diese Variante arbeitet beutellos und verfügt über einen auswaschbaren Dauerfilter. Eine Turbobürste ist oftmals der gängige Standard. Jedoch ist das Gerät weniger wendig und handlich.

Achte bei dem Stiel-Staubsauger von Dirt Devil auf eine Parkfunktion, damit Du das Gerät gut verstauen kannst. Zudem ist es ratsam, einen möglichst großen Staubbehälter auszuwählen.

Mit einem Dirt Devil Akkusauger, kannst Du zum Beispiel den Müll nach einer Bastelstunde mit deinem Kind, oder nach einer Feier ganz schnell und einfach aufsaugen.

Mit einem Dirt Devil Akkusauger, kannst Du zum Beispiel den Müll nach einer Bastelstunde mit deinem Kind, oder nach einer Feier ganz schnell und einfach aufsaugen.

Was sind die Kaufkriterien und wie kannst Du die einzelnen Dirt Devil Akkusauger miteinander vergleichen?

Bei einem Dirt Devil Akkusauger gibt es einige Aspekte, die Du beachten solltest. Dadurch kannst Du eine besonders vielversprechende Kaufentscheidung treffen. Diese Kaufkriterien werden Dir in diesem Abschnitt näher dargelegt.

  • Akku-Laufzeit
  • Staubbehälter
  • Gewicht
  • Zubehör: Aufsätze und Walzen

Akku-Laufzeit

Bei einem Dirt Devil Akkusauger gehört die Akku-Laufzeit zu den wichtigsten Kriterien. Die Akku-Laufzeit sollte immerhin ausreichend für die gesamte Wohnfläche sein. Frühere Modelle eigneten sich insbesondere für kleinere Flächen, doch heutzutage kannst Du tatsächlich mit einem Akku-Staubsauger ganze Wohnungen saugen.

Mit Lithium-Ionen-Akkus arbeiten die besten Geräte. Den älteren Modellen der Nickel-Metallhybrid-Akkus sind diese Akkus deutlich überlegen, was die Ladezeiten und die Akku-Leistung betrifft.

Ein günstigeres Gerät mit schwächerem Akku reicht für kleinere Wohnungen (vor allem 1-Zimmer-Appartments). Etwas größere 2-Zimmer-Wohnungen brauchen jedoch bereits einen starken Akku, der im Standard-Modus zumindest 30 Minuten Laufleistung bieten kann.

Falls der Akku Sauger noch einen Turbo-Modus aufweist oder vergleichbare Einstellungen, reduziert sich die Laufzeit mitunter zusätzlich. Solche Modi solltest Du nicht dauerhaft einstellen, da diese lediglich bei besonders hartnäckigen Verschmutzungen verwendet werden.

Die Laufzeit

Hochwertige Dirt Devil Akkusauger bieten heutzutage Akkus mit einer Laufzeit zwischen 40 und 60 Minuten. Für kleine Wohnungen hingegen sind Varianten mit Laufzeiten zwischen 15 und 20 Minuten ausreichend. Ein Akkusauger mit einem starken Akku ist allerdings für Häuser immer die beste Wahl. Bei einem beutellosen Akkusauger entstehen laufende Kosten lediglich durch das Akkuaufladen.

Um die Akku-Staubsauger nicht zu teuer und nicht zu schwer werden zu lassen, sind die Hersteller natürlich gezwungen nicht zu große Akkus in die Staubsauger zu integrieren. Um dennoch viel Saugleistung bieten zu können, wird die Laufzeit reduziert. Einige Hersteller reduzieren diese so drastisch, das diese unter 10 Minuten beträgt. Diese Geräte bieten in der Regel wirklich eine sehr gute Saugleistung, allerdings muss man sich dann schon etwas sputen um mehr als einen Raum in einem Rutsch zu säubern.

Quelle: https://www.akku-und-roboter-staubsauger.de/ratgeber/tipps-zu-akku-bodenstaubsaugern/


Staubbehälter

Mit einer Staubbox arbeiten die meisten Akku-Staubsauger. Einen Staubbeutel brauchen die Geräte also nicht, vielmehr sammelt sich in der Box der Schmutz und dieser wird im Mülleimer entleert. Die Größe der Staubbox solltest Du ebenfalls bezogen auf die Wohnfläche wählen.

Ein Volumen von ungefähr 0,3 Litern ist für kleinere Wohnungen sicherlich ausreichend. Allerdings sollte die Staubbox ungefähr 0,5 Liter aufnehmen können, wenn es sich um ein Haus oder eine größere Wohnung handelt.

Die besten Geräte verfügen über eine mit Gummi verdichtete Staubbox. In der Box entsteht dadurch ein Vakuum, durch das einzelne Partikel und Staub nicht entweichen können. In der Regel werden Dauerfilter genutzt, weshalb ein regelmäßiger Austausch nicht erforderlich ist.

Allerdings ist es je nach Akkusauger erforderlich, den Filter regelmäßig zu reinigen.

Gewicht

Besonders hochwertige Dirt Devil Akkusauger sollten so leicht wie möglich sein. Dabei wiegen die Geräte generell zwischen 0,8 und 1,5 Kilogramm. Dieses Gewicht ist besonders leicht, sodass dieses schnell zur Hand und leicht zu transportieren ist. Sogar schwer zugängliche Stellen kannst Du mit einem Akkusauger erreichen, zum Beispiel die Oberkante der Tür. Dabei wird ein solcher Staubsauger nicht zu schwer.

Zubehör: Aufsätze und Walzen

Mit mehreren Bürsten arbeiten zahlreiche Akku- und Stabstaubsauger, welche als Zubehör inbegriffen sind. Folgende Aufsätze können sich darunter befinden:

  • Für Textilien und Teppiche Bürstwalzen
  • Aufsatz für Hartböden
  • Für Ecken und Laminatkanten schmale Aufsätze
  • Kleinere Varianten der Walzen

Die Bürstwalzen sind unverzichtbar für Haushalte, in denen sich Teppichböden oder Tierhaare befinden. Diese Walzen rotieren automatisch und tragen den Staub und die Tierhaare aus den Textilien ab. Anschließend saugt das Gerät diese ein. Für Tierhaare und Teppiche sind flache Rollen nicht geeignet.

In jedem Fall sollte ein schmaler Aufsatz im Lieferumfang enthalten sein. In verwinkelte Ecken reichen nämlich die großen Aufsätze nicht hinein. Der Nutzer kann dann ohne einen schmalen Aufsatz lediglich mit dem Rohr diese Ecken saugen. Diese Aufsätze sind dank der schmalen Form zudem äußerst gut dafür geeignet, Laminatkanten abzusaugen. Demnach ist die Ausstattung eines Akkusaugers ein wichtiges Kaufkriterium.

Dirt Devil Akkusauger sind leicht und kompakt

Dirt Devil Akkusauger sind leicht und kompakt

Wissenswertes über Dirt Devil Akkusauger – Expertenmeinungen und Rechtliches

Pflegetipps für Dirt Devil Akkusauger

Hinsichtlich ihrer Pflege und Handhabung sind Akku-Staubsauger meist sehr unkompliziert. Vor allem gibt es zwei Elemente, die regelmäßig gepflegt werden sollten: die Staubbox und ebenso die Filter. Das schmutzigste Teil dieser Geräte ist die Staubbox, da sich hierin alles sammelt, das aufgesaugt wird. Entleert wird sie für gewöhnlich per Knopfdruck: Eine Sperrwand öffnet sich und der Staub fällt einfach in den Mülleimer. Die Staubbox sollte auf eine Weise konstruiert sein, dass Schmutz und Staub sich darin nicht festsetzen können.

Eine möglichst einfache Reinigung sollte die Staubbox bei Allergikern bieten. Die besten Geräte sind auf eine Weise konzipiert, dass Du die Staubbox in den Mülleimer vollständig halten kannst. Oben oder an der Seite befindet sich zum Aufsperren der Griff, sodass der Staub in den Mülleimer direkt fällt, ohne dass dieser aufgewirbelt wird.

Eingeschlossenen Staubpartikel entweichen nicht erneut

Unter anderem sorgt der Filter dafür, dass die eingeschlossenen Staubpartikel nicht erneut entweichen. Die Saugleistung kann beeinträchtigt werden, wenn dieser verschmutzt ist. Staubpartikel können zudem entweichen, wenn der Filter beschädigt oder falsch eingepasst ist. Dadurch wird es erneut schmutzig, was für Allergiker keine willkommene Sache wäre.

Aus diesem Grund sollte der Filter regelmäßig gereinigt werden. Am besten orientierst Du Dich dafür an den Herstellerangaben und der Gebrauchsanweisung. In der Regel reicht es aus, den Filter abzunehmen und unter lauwarmem Wasser zu reinigen. Sicherlich muss der Filter vollständig getrocknet sein, bevor dieser erneut im Akkusauger eingesetzt wird. Zwischen der Reinigung und dem erneuten Einsatz sollten deshalb zumindest 48 Stunden vergehen.

Quellen: Literatur und weiterführende Verweise

  • https://www.akku-und-roboter-staubsauger.de/ratgeber/tipps-zu-akku-bodenstaubsaugern/
  • https://www.stern.de/digital/technik/akkusauger-bei-warentest—acht-von-zehn-geraeten-koennen-nicht-saugen-7835560.html
  • https://www.schoener-wohnen.de/architektur/34740-bstr-heimwerken-renovieren-tipps-und-tricks-vom-schoener-wohnen-profi/120979-img-woran-man-gute-akkusauger-erkennt

Bildnachweis:

  • https://www.pexels.com/de-de/foto/wuste-bett-schlafzimmer-haus-3554424/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/boden-gluck-kind-lacheln-544981/
  • https://www.pexels.com/de-de/foto/badezimmer-boden-design-drinnen-1599790/





Letzte Aktualisierung am 24.11.2020 um 10:53 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Ähnliche Beiträge